Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Erziehungsfragen, Pädagogik, Beratung, Coaching...
 ADHS und Coaching/Familienbegleitung - Erfahrung?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

gigi


7 Beiträge

Erstellt am: 29.01.2008 :  21:54:40 Uhr  Profil anzeigen
Hallo ich schreibe eine Diplomarbeit zum Thema ADHS und Coaching/Familienbegleitung. Wer hat mit diesem Thema schon Erfahrung gesammelt?

vampyer

Schweiz
8 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2008 :  10:58:18 Uhr  Profil anzeigen
Hi
ich habe viel Erfahrung mit ADHS- Kindern (betreue grad eins). Mir haben folgende Bücher sehr geholfen:
Das A-D-S Buch von Elisabeth Aust Claus
Auch das Lernen kann man lernen (von selben Verfasser)
Die Arbeit solchen Kinder ist nicht einfach, aber die Bücher haben mir sehr geholfen. Ich suche schon lange einen Fortbildungskurs zu diesem Theam, leider bislang ohne Erfolg.
Wäre dankbar für Tipps.
Gruss
Vampyer
Zum Anfang der Seite

gigi


7 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2008 :  11:21:47 Uhr  Profil anzeigen
Danke für deine Info, ich habe auch ein Kind mit ADHS und schon mehrere Bücher darüber gelesen. Wenn du Eine Weiterbildung zu diesem Thema machen willst, kann ich dir empfehlen, frag beim ICP Winterthur nach (Institut für christliche Psychologie und Pädagogik) ich habe dort schon mehrere Seminare besucht.
Was ich aber wirklich suche sind Eltern und Jugendliche die sich einen Coach oder eine Familienbegleitung zur Hilfe genommen haben.
Gruss
gigi
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2008 :  11:56:11 Uhr  Profil anzeigen
Hallo gigi
ich hatte eine Familienbegleitung für meinen Hyperaktiven Sohn. Sie hat mir nicht wirklich viel gebracht. Jetzt werden wir von einer Kinderpsychologin und von der Beiständin meines Sohnes betreut.
Zum Anfang der Seite

gigi


7 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2008 :  20:29:23 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Inyuk
Ich bin daran einen Fragebogen für meine Diplomarbeit zusammen zustellen, könntest du mir diesen ausfüllen? evtl. stelle ich noch einen zweiten Fragebogen für Betroffene Kînder/ Jugendliche zusammen. Währe dein Sohn evtl. auch bereit diesen auszufüllen? Ich bin aber noch nicht ganz fertig damit, es kann also noch etwa einen Mt. dauern. Im übrigen suche ich noch mehr Betroffene, die den Fragebogen ausfüllen würden. Natürlich ist der Fragebogen anonym.

Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2008 :  09:20:40 Uhr  Profil anzeigen
Hallo gigi
ja ich würde Dir so einen fragebogen ausfüllen, mein Sohn ist zu klein um einen Fragebogen auszufüllen, vieleicht mit meiner hilfe, müsste ea ausprobieren.
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2008 :  12:20:14 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Inyuk

Darf ich fragen wie alt dein Sohn ist und weshalb ihr "Familienbegleitung" bzw. er von einer Kinderpsychologin betreut wird! Weshalb hat er einen Beistand? Was bringt das Ganze?

Ich frage nur so neugierig nach, weil ich einen Sohn habe, der Wahrnehmungsstörungen hat und ich betreffend Betreuung bzw. Therapien einfach nicht weiter komme! Die KK zahlt da nichts!

In zwei Wochen muss ich wieder zur Entwicklungspsychologin ins Kinderspital. Wir waren vor einem Jahr da, um ihn "abklären" zu lassen.

Würde mich freuen, von dir zu "lesen"!

Grüessli
orphan
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2008 :  13:59:41 Uhr  Profil anzeigen
Hallo orphan
ich habe einen Beistand für meinen Sohn da ich Alleinerziehend bin und ich damals eine Vaterschaftsklage gegen den Kindsvater machen musste und für die Allimente musste ich vor Gericht (sonst gibt es von der Gemeinde keinen Allimentenbevorschussung). Mein Sohn ist mitlerweile 5 Jahre alt und Hyperaktiv so wie extrem Jähzornig. Manchmal geht es gut manchmal überhaupr nicht. Die Familienbetreuung die ich hatte war übervordert, da er auch noch entwicklungsverzögert ist. Ich habe mich dann an die Beiständin gewant und die empfahl mir vor knapp 2 Jahren eine Heilpädagogin. Die kommt jetzt auch nicht mehr weiter und desshalb gehe ich zur Kinderpsychologin. Vieleicht kann die etwas erreichen. Es ist nicht einfach wenn sich das Kind verweigert und man als Mutter selber keinen zugang zum Kind findet. Auch alle Erzihungs tipps und tricks die ich gelesen und gehört habe sind durch und helfen nichts mehr. Diese massnahmen oder besser gesagt Therapien bezahlt die IV, da die Hyperaktivität wie auch der Jähzorn als Geburtsgebrechen gelten. Die KK übernimmt nur den Pflichtteil den sie bezahlen muss für die Kinderpsychologin.

Grüessli
Inyuk
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2008 :  16:09:02 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Inyuk

Danke für die Antwort. Sende dir eine PN!

Grüessli
orphan
Zum Anfang der Seite

Sternli2007

Schweiz
10 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2008 :  18:07:29 Uhr  Profil anzeigen
Hallo. Ich habe einen 6 1/2 jährigen Sohn mit ADHS und ich habe daher Erfahrung mit diesem Thema. Zur Zeit befindet er sich in einer Tageskinderstation in der er in den Kiga geht und er dort genau beobachtet wird, wie es nach dem Kiga weitergehen kann. Er und wir als Eltern sind in engem Kontakt mit Sozialpädagogen, Kinderpsychiater etc. Gerne helfe ich Dir für Deine Arbeit und fülle Deinen Fragebogen aus. Lg Sternli2007
Zum Anfang der Seite

Engeli

Schweiz
11 Beiträge

Erstellt  am: 01.02.2008 :  02:29:06 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Leute!
Ich habe selber zwei Buben die sehr aktiv sind.
Der Kinderarzt würde sie als ADHS-Kinder einstufen.
Aber ich will das nicht gelten lassen! Bin sehr belesen auf dem Gebiet und kann mich den "Theorien" nicht anschliessen.
Und habe so lange gesucht und nun endlich etwas gefunden, was wirklich hilft und kein Spuk oder irgendein doofes Aufputsch-Pseudo-Beruhigungsmittel ist...

2 Haken hat das Ganze.

1. Man braucht Geduld, denn eine Besserung tritt erst nach ca. einem halben Jahr ein und man will ja eigentlich SOFORT etwas sehen...

UND

2. regelmässiges (tägliches) üben. Ganz wichtig und den Kindern machen die †bungen riesigen Spass!

Wer Interesse hat, kann mir mailen oder eben eine PN schicken.
Ich gebe Euch gern mehr Informationen, weil ich davon echt überzeugt bin.
Zum Anfang der Seite

Edda

Schweiz
18 Beiträge

Erstellt  am: 01.02.2008 :  11:51:05 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,
ich kann leider meine Antwort nicht absenden.
Bis später.
Edda
Zum Anfang der Seite

gigi


7 Beiträge

Erstellt  am: 01.02.2008 :  15:26:59 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Sternli 2007 Hallo Inyuk
Ich würde euch den Fragebogen gerne zukommen lassen sobald ich damit fertig bin, ist es wohl möglich eure E-Mail Adresse zu erhalten?
Natürlich suche ich noch weitere Betroffene die bereit sind einen solchen Fragebogen auszufüllen. Schön wäre es, wenn ich noch einige Eltern mit Jugendlichen finden könnte. Kennt ihr welche die meinen Fragebogen auch ausfüllen würden?
Gruss Gigi
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 01.02.2008 :  16:09:44 Uhr  Profil anzeigen
Hallo gigi
ich habe Dir eine PN geschickt.
Zum Anfang der Seite

Edda

Schweiz
18 Beiträge

Erstellt  am: 01.02.2008 :  17:08:52 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,
ich versuchs mit einem kürzeren Beitrag.Hoffentlich lässt sich dieser abschicken. Also: Unser zweites Kind hatte ein POS. Als er in die 2. Klasse ging, erfuhr ich, dass einige Mütter von der Selbsthilfegruppe ELPOS gute Erfahrungen mit Ritalin gemacht hatten. Die Kinderärztin wollte es zuerst nicht verschreiben, das unser Sohn hypoaktiv sei und daher das Ritalin nichts bringe. Ich fand, das Medikament sei ein Versuch wert. Bei unserem Kind brachte Ritalin sehr viel. Er konnte sich viel besser konzentrieren, war nicht mehr so schnell verzweifelt,konnte sich besser ausdrücken. Er hörte dann mit 15 Jahren ohne dass ich es wusste mit der Einnahme von Ritalin auf. Ich merkte es nicht. Seither braucht er es nicht mehr. Ich betreue ein Kind, dessen Mutter kein Ritalin geben will. Ich bin sehr interessiert ohne Medikament zu helfen.
Zum Anfang der Seite

gigi


7 Beiträge

Erstellt  am: 02.02.2008 :  15:47:21 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Edda
hast du erfahrung mit Coaching oder Familienbegleitung, wenn ja würdest du meinen Fragebogen ausfüllen, den ich für meine Diplomarbeit mache?
gruss gigi
Zum Anfang der Seite

Edda

Schweiz
18 Beiträge

Erstellt  am: 02.02.2008 :  16:43:43 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Gigi,
mit Familienbegleitung oder Coaching habe ich nur am Rande zu tun. Weisst Du wir haben jedes Jahr Kinder, die auf unserem Bauernhof Ferien machen und es gibt immer einige darunter, die das Medikament Ritalin nehmen . Ich schaue dann jeweils , dass ich Einnahme nicht vergessen wird. Ich habe nicht das Gefühl, dass die Kinder ruhig gestellt oder unter Drogen sind.
Manchmal gibt es ein Gespräch mit einer Mutter, warum oder wie lange sie schon ihrem Kind das Ritalin gibt. Ich erzähle dann meine Erfahrung die mein Sohn in der Schule mit diesem Medikament machte. Auch zuhause mit den Geschwistern war es dank diesem Medikament wieder auszuhalten.
Falls das etwas bringt für Deine Arbeit, fülle ich den Fragebogen gerne aus.
Liebe Grüsse,
Edda
Zum Anfang der Seite

gigi


7 Beiträge

Erstellt  am: 04.02.2008 :  20:46:51 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Edda
Ich suche Leute die Familienbegleitung oder Coaching durch Fachpersonen in Anspruch genommen haben, wenn dass bei Dir der Fall ist würde ich Dir gerne meinen Fragebogen zu kommen lassen. Dafür benötige ich aber Deine E-Mail Adresse.
Gruss gigi
Zum Anfang der Seite

minniemouse

Schweiz
1 Beitrag

Erstellt  am: 29.08.2008 :  10:03:24 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Engeli

Hallo Leute!
Ich habe selber zwei Buben die sehr aktiv sind.
Der Kinderarzt würde sie als ADHS-Kinder einstufen.
Aber ich will das nicht gelten lassen! Bin sehr belesen auf dem Gebiet und kann mich den "Theorien" nicht anschliessen.
Und habe so lange gesucht und nun endlich etwas gefunden, was wirklich hilft und kein Spuk oder irgendein doofes Aufputsch-Pseudo-Beruhigungsmittel ist...

2 Haken hat das Ganze.

1. Man braucht Geduld, denn eine Besserung tritt erst nach ca. einem halben Jahr ein und man will ja eigentlich SOFORT etwas sehen...

UND

2. regelmässiges (tägliches) üben. Ganz wichtig und den Kindern machen die †bungen riesigen Spass!

Wer Interesse hat, kann mir mailen oder eben eine PN schicken.
Ich gebe Euch gern mehr Informationen, weil ich davon echt überzeugt bin.



Hallo
Ich bin sehr interessiert. Mein Sohn hat ADHS leicht bis mittel. Gestern rief mich die Lehrerin an und sagte, dass er im Moment der Unterricht stört.
Wir möchten wirklich nicht unbedingt mit Ritalin probieren.
Das wär schön wenn Du mir helfen konntest.
Danke
Minniemouse
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 29.08.2008 :  13:39:01 Uhr  Profil anzeigen
Gigi:
Leider kann Ich dir nicht helfen,möchte nur schnell sagen das mein Mann das ICP studium gemacht hat,geniale Sache.Lg
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000