Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Erziehungsfragen, Pädagogik, Beratung, Coaching...
 Nein wird nicht akzeptiert was tun?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

paukemami

Schweiz
2 Beiträge

Erstellt am: 28.08.2008 :  21:03:32 Uhr  Profil anzeigen
hallo, mein Sohn ist jetzt drei Jahre alt und jeden Tag komme ich an meine Grenzen. Er fordert mich manchmal so sehr heraus dass ich mich am liebsten umdrehen möchte und einfach gehen möchte. Sobald er das Wort nein hört fängt er an zu schreien und er hört nicht mehr auf, bis ich ihm ein anderes angebot mache. und so geht es jeden Tag, er steht auf und will zum Frühstück eine Glace, dann sag ich nein und schon schreits... Super. Dann sage ich Ihm dass er am Nachmittag eine haben darf nach dem Mittag essen und dann will er sofort Mittag essen, und wenn ich ihm dann sage, nein es ist erst morgen und jetzt essen wir zuerst frühstück und dann Mittagessen gehts schon wieder los. Und so geht das denn ganzen Tag... Im moment weiss ich echt nicht mehr weiter, vielleicht kann mir jemand einen Tip geben, dafür währe ich sehr dankbar...
liebe Grüsse paukemami

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 28.08.2008 :  21:19:03 Uhr  Profil anzeigen
hi paukemami

versuch mal nicht immer gleich mit nein zu antworten, dass frustet die kleinen sehr, wenn sie immer gleich ein nein zu hören bekommen. das wort nein, sollte man sowieso nur selten benützen, wenns halt nicht anders geht (tja da muss ich mich gleich an meine eigene nase fassen, ich sag auch oft einfach nein). versuch mit ihm zu reden und versuch mehr ich-sätze zu bilden. so nach dem motto, ich möchte jetzt zuerst mit dir gemütlich frühstücken und heute nachmittag darfst du dann zum zvieri ein glace essen.

versuch dich mal in die situation reinzuversetzen und zu spüren wie es für dich ist, wenn dir jemand immer gleich ein nein an den kopf wirft, du wirst merken, dass es frustrierend ist, und dein sohn zeigt dir das mit seinen schreien.

viel glück und kraft, für die sicher anstrengende phase

lg siby
Zum Anfang der Seite

SAANJA

Schweiz
7 Beiträge

Erstellt  am: 28.08.2008 :  22:34:56 Uhr  Profil anzeigen

Siby hab gerade das gleiche Problem mit meiner dreijärigen Tochter.Hab deine Antwort gelesen und es hört sich jrgendwie logisch an, will es morgen gleich Testen.Mal sehen ob ich weniger geschrei habe.
paukemami so geht es mir leider auch und da die kleinste mit ihrer zwei Jahren der grösseren alles abschaut, hab ich bei einem nein gleich ein doppeltes geschrei.Das ist schon nervent.Hoffe bei dir wirds beser, viellecht bringt der Tip von siby mehr ruhe
Zum Anfang der Seite

Mia-Maus

Deutschland
277 Beiträge

Erstellt  am: 29.08.2008 :  08:03:18 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Paukemami,

tja, da hat dein kleiner zur zeit halt einfach ne schwierige phase! Meine hat jetzt auch gemerkt, das sie einenn eigenen willen hat, und versucht bei jeder gelegenheit diesen auch durchzusetzen!
Versuch einfach mal, ihm alles so gut es geht zu erklären, ein "nein" alleine denke ich ist für ein kind schwer zu verstehen, vorallen, wenn es dieses nicht nachvollziehen kann.
Kinder brauchen immer einen grund für ein verbot, damit sie es verstehen! oder du machst ihm gleich ein anderes angebot, was er stattdessen machen oder essen kann, da hat er gleich den wind aus den segeln!

weiss schon hört sich einfach an, wünsch dir alles gute für die schwierige zeit!!

Liebe grüße
Zum Anfang der Seite

paukemami

Schweiz
2 Beiträge

Erstellt  am: 29.08.2008 :  09:03:19 Uhr  Profil anzeigen
guten Morgen,
danke schön für eure Tips, ich werde es gleich einmal versuchen. Es ist beruhigend, dass ich nicht die einzige bin, die dieses Problem kennt. Ich hoffe wirklich, dass diese Phase bald zu ende ist... vielen dank, L.g Paukemami
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 29.08.2008 :  11:34:08 Uhr  Profil anzeigen
@paukenmami - du bist mit Sicherheit nicht die Einzige. Mein bald 3-jähriger kann das auch ! Hab mich nur nicht gemeldet, weil ich eben auch keinen Tipp habe, der tatsächlich hilft!

Aber was siby sagt, klingt wirklich "entspannend" !

Viel Kraft und Glück beim Ausprobieren.

Bearbeitet von: orphan am: 29.08.2008 11:35:53 Uhr
Zum Anfang der Seite

steffieD

Schweiz
169 Beiträge

Erstellt  am: 29.08.2008 :  11:49:48 Uhr  Profil anzeigen
hallo,

ich habe in meiner aubsildung gelernt das kinder das wort nicht nicht kennen, das existiert nicht in ihrem wortschatz.

nur so am rande....vielleicht hilft dieses wissen :-)
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 29.08.2008 :  11:58:39 Uhr  Profil anzeigen
@steffi - das ist ja interessant. Aber wie meinst du das genau? Muss ich das nun so verstehen, dass die Kinder das einfach nicht verstehen wollen oder ist es tatsächlich so, dass ein Kleinkind das Wort "nicht" nicht verstehen kann!

Ist für mich interessant, weil mein Sohn tatsächlich immer das macht, was der Satz bedeuten würde, wenn das Wort "nicht" fehlen würde! Das fällt mir schon lange auf.

Hier ein Beispiel:
"Ich möchte nicht, dass du da raufkletterst" ... er klettert trotzdem hoch!

Bei deiner Theorie würde mein Satz ja dann für ihn auch heissen:
"Ich möchte, dass du da raufkletterst!"

Super! Wenn ich mir das nun so überlege?!?
Zum Anfang der Seite

steffieD

Schweiz
169 Beiträge

Erstellt  am: 29.08.2008 :  12:52:57 Uhr  Profil anzeigen
ja orphan, genau so habe ich es gerlernt, man mus ein anderes wort finden was das nicht ersetzt, aber das geht irgendwie nicht.

allein der satz "das geht nicht" mir fällt nichts ein wie man es sonst sagen kann!!

von daher kann man nicht wirklich viel dagegen tun! aber ein kind lernt es mit der zeit, wenn also dein sohn trotzdem klettert, ihn runternehmen und nochmals sagen ich möchte das du da nicht raufkletterst. irgendwann haben die das dann drauf, normalerweile.....oder aber er will dich testen ;-)
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 29.08.2008 :  13:03:10 Uhr  Profil anzeigen
... habe mir auch überlegt, wie man es umgehen kann ... es würde schon gehen.

Nämlich:
Bitte komm runter. Es ist gefährlich, wenn du da rumkletterst!

Bei: "Das geht nicht"
Komm, ich zeig dir, wie's geht oder Schau mal, mach es so. Oder Komm jetzt, du kannst das später (oder ein anderes Mal) machen. Etc.

Steffie, ich glaub ich habe dank dir gerade etwas ganz wichtiges begriffen. Die Frage ist nur, ob man das Wort ganz vermeiden kann!

Aber Schlussendlich ist man hier wieder bei der positiven Formulierung. Nur war mir bisher die Umsetzung nicht so ganz klar!

Meine Neugier ist geweckt. Vielen Dank!
Zum Anfang der Seite

steffieD

Schweiz
169 Beiträge

Erstellt  am: 29.08.2008 :  13:05:32 Uhr  Profil anzeigen
schön das ich zumindest einem geholfen habe:-)
Zum Anfang der Seite

kg

Schweiz
31 Beiträge

Erstellt  am: 29.08.2008 :  15:13:49 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen. Ich schreibe neu mit.
Habe dazu noch einen Tipp. Es hilft, wenn man formuliert, was man will. Und nicht das, was man nicht will.
Zum Beispiel Klettern: Ich möchte, dass du auf dem Boden bleibst.

Diese Vorgehensweise hilft auch, wenn man zum Beispiel Angst um sein Kind hat. Man ruft besser. Bleib stehen! Als Nicht über die Strasse rennen.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000