Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Plaudereien aus dem Kinder und Familien Alltag
 Spitalaufenthalt - wie es den Kindern erzählen?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

nana2007

Schweiz
49 Beiträge

Erstellt am: 13.10.2008 :  21:12:42 Uhr  Profil anzeigen
hallo
meine kollegin muss mitte november ins spital (operation). wird evt. 1 woche bleiben müssen. sie hat eine tochter, die schon 5 jahre alt ist. sie weiss nicht, was sie ihr erzählen soll....
die 2. tochter ist erst 16 monaten alt (wie meine), sie wird einfach merken, dass ihre mutter nicht da ist und sonst nichts, denke ich.
aber was ist mit der älteste? hat jemand einen rat? ich musste das zum glück noch nie durchmachen und weiss nicht wie ich ihr helfen soll....
danke für eure hilfe!

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2008 :  21:25:19 Uhr  Profil anzeigen
ich versteh das Problem nicht ganz: Wieso erzählt sie es der Tochter nicht einfach? S'Mami muss ins Spital und ein paar Tage dort bleiben, weil sie jetzt krank ist und der Doktor sie gesund machen will? Wie weit sie in die Details geht mit der Operation, muss sie selbst wissen, sie kennt ihr Kind am besten.
Zum Anfang der Seite

Odin

Schweiz
37 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2008 :  21:27:50 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

Ich würde es der Tochter erklähren, dass ihre Mami ins Spitel gehen muss und sie sich operieren lassen muss. Die Tochter kann ihrer Mami ja eine schöne Zeichnung zeichnen die sie dan im Spital aufhängen kann! Wenn die Tochter fragt was da passiert wüde ich ihr sagen das der liebe Doktor dem Mami ihr aua wegmacht! Und ihr sagen dass die Mami wiederkommt und dan kein aua mer hat!
Zum Anfang der Seite

Sile

Schweiz
150 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2008 :  21:27:51 Uhr  Profil anzeigen
Also ich verstehe das Problem ebenfalls nicht? Man kann sie ja im Spital besuchen gehen. Und das Mädchen muss ja irgendwo untergebracht werden, sicherlich bei einer Person die sie gut kennt und diese Woche wird wie im Flug vergehn. Je nach Operation muss die Mutter selber entscheiden was sie der Tochter erzählt oder nicht wie Helmi schon gesagt hat.
Zum Anfang der Seite

nana2007

Schweiz
49 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2008 :  21:29:39 Uhr  Profil anzeigen
sie hat eben den fehler gemacht, dass sie ihre tochter noch nie erzählt hat, dass kranke menschen ins spital gehen.
ihre tochter meint, man geht ins spital nur wenn man ein kind bekommen muss! ich habe ihr schon ein paar mal gesagt, es sei falsch, aber sie will ihre tochter soooooooooooooo beschützen!
meinst du sie wird es jetzt "einfach" verstehen?
Zum Anfang der Seite

nana2007

Schweiz
49 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2008 :  21:31:48 Uhr  Profil anzeigen
ich denke, dass beide tochter mit dem vater bleiben werden. er ist selbstständig und kann die arbeit sicher entsprechend organisieren.
Zum Anfang der Seite

Sile

Schweiz
150 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2008 :  21:39:28 Uhr  Profil anzeigen
Ja also sicher doch wo sollte den das Problem liegen? Sie kann ihrer Tochter ja jetzt noch erklären das Mama so und so ein Problem hat und das man dafür auchins Spital gehen muss. Und falls es grössere Probleme gibt kann der Vater ja die Nacharbeit noch leisten. Die Tochter ist mit 5 Jahren genug alt um zu lernen, dass das Spital da ist um zu helfen...
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2008 :  22:20:12 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Odin

Hallo

Ich würde es der Tochter erklähren, dass ihre Mami ins Spitel gehen muss und sie sich operieren lassen muss. Die Tochter kann ihrer Mami ja eine schöne Zeichnung zeichnen die sie dan im Spital aufhängen kann! Wenn die Tochter fragt was da passiert wüde ich ihr sagen das der liebe Doktor dem Mami ihr aua wegmacht! Und ihr sagen dass die Mami wiederkommt und dan kein aua mer hat!



Ui nein, würdest du wirklich eine 5jährige als Vollidioten behandeln?
Zum Anfang der Seite

Sile

Schweiz
150 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2008 :  22:31:40 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Helmi47

Zitat:
Original erstellt von: Odin

Hallo

Ich würde es der Tochter erklähren, dass ihre Mami ins Spitel gehen muss und sie sich operieren lassen muss. Die Tochter kann ihrer Mami ja eine schöne Zeichnung zeichnen die sie dan im Spital aufhängen kann! Wenn die Tochter fragt was da passiert wüde ich ihr sagen das der liebe Doktor dem Mami ihr aua wegmacht! Und ihr sagen dass die Mami wiederkommt und dan kein aua mer hat!



Ui nein, würdest du wirklich eine 5jährige als Vollidioten behandeln?



hehehe Helmi sehr treffend geschrieben :)
Zum Anfang der Seite

Jsumi

Schweiz
108 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  08:20:35 Uhr  Profil anzeigen
Wass soll sie sonst dem Kind erzählen? Dass sie in die Ferien geht?

Irgendwann fällt die Kleine mal um und muss Nähen, oder hat einen Arbruch oder Beinbruch, und dann? Darf die Kleine auch in die Ferien oder geht sie dann ins Spital?

Sie soll dem Kind einfach die Wahrheit sagen, so wie es wir von den Kindern auch erwarten.
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  09:17:21 Uhr  Profil anzeigen
Also ich verstehe nicht, wie man einem Kind sagen kann, dass man nur ins Spital muss, wenn man ein Baby bekommt. Ja was ist denn, wenn das Kind mal einen Unfall hat? Oder wenn man einen Verwandten im Spital besuchen sollte?
Warum lügt man seine Kinder so an, anstatt ihnen von Anfang an, kingerecht, die Wahrheit zu sagen?

Übrigens ein 5jähriges Kind würd ich auch nich so blöd hinstellen "dann kein aua mehr hat", das kann man vielleicht bei einem 2jährigen so machen.

Ich würd jetzt halt das Kind wahrheitsgetreu und kindgerecht aufklären. Meine Kinder wissen schon seit sie ganz klein waren, dass man wegen diversen Sachen in den Spital muss, sei es weil man krank ist, weil man einen Unfall hatte usw. Sie wissen aber auch, dass man wenn man ein Baby bekommt in den Spital geht oder dass auch Menschen da sterben können.
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  09:24:45 Uhr  Profil anzeigen
Also ich finde es eigentlich noch wichtig, dass Kinder wissen, was in einem Spital alles passier, ist ja nicht etwas Negatives. Vor allem mit 5 Jahren sollte man doch einem Kind sagen können, wenn die Mutter in den Spital muss, und halt dann auch "kindgerecht" erklären, warum sie dahin muss.

Also verheimlichen würde ich es auf keinen Fall!

Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  09:54:40 Uhr  Profil anzeigen
Kann sie denn ihr Mami im Spital nicht besuchen?

Ich würde meinen Kindern erklären, dass ich halt irgendwas hab, weiss ja nicht was sie hat, und dass man das operieren muss. Dass sich die Aerzte darum kümmern, dass sie mich im Spital besuchen kommen kann, wenn die Operation vorbei ist, dass ich noch dort bleiben muss - warum auch immer - und danach wieder nach Hause käme.
Dies natürlich Alters- und Kindsgerecht.

Helmi
wieder einmal gut gebrüllt.

Es wäre schon sinnvoll, wenn man Kindern auch die Wahrheit erzählt über Spital, Aerzte, Unfälle, Schmerzen etc. Es hat keinen Sinn, Sachen zu verheimlichen oder verniedlichen. Sonst denkt das Kind noch es werde von der Mutter angelogen. Wär ja auch schade...
Zum Anfang der Seite

Radiisli88

Schweiz
976 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  19:34:10 Uhr  Profil anzeigen
Ich denke Mal, dass ein 5 jähriges Kind durchaus weiss, dass man im Spital nicht nur Kinder bekommt. Das Mädchen hat sicherlich schon Feunde, hat sicher auch schon Fern geguckt und sicher auch schon ein Kassettli gehört, dort kommen sogar Geschichten mit Krankenhäusern vor. Ein Kind ist nicht dumm, das versteht und realisiert viel mehr, als wir denken.
Zum Anfang der Seite

nana2007

Schweiz
49 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  20:19:31 Uhr  Profil anzeigen
ich behaupte überhaupt nicht, dass eine 5-jährige blöd ist!
meine tochter ist aber erst 16 monaten und ich kann mir nicht so gut vorstellen, was eine 5-jährige alles schon weiss und schon verstehen kann und nicht. sie darf nie fernsehen und ich weiss nicht ob sie im kindergarten übers spital sprechen...
darum habe ich ja eure meinung gefragt und finde einige antworten nicht so nett.
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  20:23:40 Uhr  Profil anzeigen
Nana, ich hab nicht dich gemeint - aber der Satz "der liebe Doktor macht der Mama ihr aua weg" erzeugt bei mir Ohrensausen, Juckreiz und Haarausfall.
Zum Anfang der Seite

nana2007

Schweiz
49 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  20:33:24 Uhr  Profil anzeigen
sorry, dann habe ich es wohl falsch verstanden helmi47.
es ist mir schon klar, dass sie ihre tochter sagen muss, dass sie ins spital geht (und nicht in die ferien) und dass die ärzte sie "gesund" machen werden... hoffentlich kommt alles gut, vor allem die op.
schönen abend an allen.
Zum Anfang der Seite

Radiisli88

Schweiz
976 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  21:08:46 Uhr  Profil anzeigen
Nana2007, ich habe nicht behauptet, dass du gesagt hast, dass Kinder blöd sind. Ich sagte nur, dass ein Kind nicht blöd ist, im Zusammenhang, dass wohl hoffentlich jedes 5 jähtige Kind weiss, dass man im Spital nicht nur ein Baby bekommt.
Ich würde das Mädchen einfach aufklären und darauf achten, dass man ihm nichts erzählt, was Angst um die Mama auslösen kann.
Ich denke die Mutter des Kindes wird es schon schaffen, es ihrem Kind so beizubringen, dass es das auch versteht. Sonst gibts jegliche Kinder-Bilderbüchli mit Spitalgeschichten, damit kann man einem Kind erzählen, was Soital genau ist und warum man dort hin geht. Wenn man es mit einer Geschichte verknüpft, die ein Happyend hat, sollte es für das Kind nicht so schwierig sein.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000