Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum - das Forum zur Liliput Webseite
 Stellenmarkt - Meldungen zu den Stelleninseraten
 Unerfüllter Job - wer hat ähnliche Erfahrungen?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt am: 11.12.2007 :  09:01:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo zusammen

ich arbeite seit 8 jahren in einem beruf der mich nicht erfüllt. ich muss aber in diesem beruf arbeiten, da ich keine anderen chancen habe. ( alles schon probiert) montag ist der schlimmste tag für mich, so schlimm, dass ich am sonntag schon unruhe und schlechte laune in mir habe.
wer hat ähnliche erfahrungen? oder wer weiss rat?

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 11.12.2007 :  09:29:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo

ich kenne dieses gefühl. ich habe zwar in meinem traumberuf gearbeitet, aber ich hatte es da trotzdem nicht gut.

ich hatte lange auch von sonntag auf montag eine schreckliche nacht.
ich konnte bis früh am morgen nicht einschlafen, hatte bauchweh.

für mich war es dann die lösung, dass ich mein pensum reduziert habe und am montag frei hatte.

das hat das ganze entspannt und ich hatte nur noch eine kurze woche vor mir.

ich wünsche dir alles gute und hoffe, dass es dir bald besser geht.

Nuggitante
Zum Anfang der Seite

zwillimami

Schweiz
305 Beiträge

Erstellt  am: 11.12.2007 :  11:21:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
salü claudia,
das tönt ja nicht gut. was gefällt dir genau nicht? ist es der beruf selber, oder der arbeitsort?
Zum Anfang der Seite

Juma

Schweiz
192 Beiträge

Erstellt  am: 11.12.2007 :  13:16:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi claudia80

Wieso musst Du auf diesem Beruf arbeiten? Und wenn ich fragen darf, was ist denn das für ein Beruf?

Hast Du es aber wenigstens mit den Arbeitskollegen gut? Wissen die, dass es Dir so geht?

Sorry für die vielen Fragen, aber für einen Rat müssen wir evt. etwas mehr wissen Jedenfalls kenne ich das sehr gut, nur dass ich jeden Abend und Morgen Horror hatte und nicht nur am MO aber Gottseidank ist das nun vorbei bei mir

Nebenbei denke ich nicht, dass wenn Du den MO einfach frei machen würdest, es Dir dann besser ginge, denn dann würde sich Deine Unruhe einfach statt auf den SO auf den MO verschieben... und das kanns ja auch nicht sein.

LG,
J.
Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 11.12.2007 :  19:42:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
juma
ich arbeite als haushälterin/kinderbetreuerin.somit gibt es keine arbeitskollegen. es ist für mich einfach langweilig, ich bin unterfordert. wöchentlich das selbe und immer das spielen mit den kindern, dass langweilt mich zu tode...
nun habe ich per märz keine anstellung mehr, muss aber wieder diesen beruf suchen da ich die letzten 8 jahre dies gemacht habe und nicht mehr weg komme - keine chance für büro oder ähnliches...

nuggitante
reduzieren wäre schön aber ich wohne alleine und brauche das geld
Zum Anfang der Seite

Juma

Schweiz
192 Beiträge

Erstellt  am: 11.12.2007 :  20:08:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich hätte nicht so lange gewartet (8 Jahre sind eine ziemlich lange Zeit) und ich denke Du hättest es bereits nach 2 Jahren merken müssen, dass das nichts für Dich ist!

Ich sehe da im Moment nur die Möglichkeit, dass Du bei deinen Eltern, einer Kollegin, WG etc. einziehst und eine Ausbildung/Weiterbildung machst - etwas muss es ja geben, das Dir gefällt. Aber mit Nichtstun und Aufgeben hilfst Du dir selbst nicht - Dem Glück muss manchmal etwas nachgeholfen werden.

Wenn das alles nicht geht und Du wirklich bei diesem Beruf bleiben musst, dann bräuchtest Du vielleicht ein Motivationstraining bei D!

Hoffe, Du findest Deinen Weg.

LG,
J.
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 11.12.2007 :  21:31:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Liebe Claudia,

ich kann Dir gut nachfühlen, denn mir ging es jetzt ein paar Monate auch so. Ich sass von morgens bis abends entweder im Kinderzimmer, um aufzupassen dass der kleine Knirps sich keine blauen Flecken holt oder ich musste endlos spazieren gehen.

Am Schluss sass ich da und es war nur noch eine Qual. Ich war am Abend müde vom nichts tun. Es machte mir schwer zu schaffen so isoliert zu sein (obwohl ich gerne etwas alleine bin oder eben nicht soviel Menschen um mich habe)es machte mich sehr unzufrieden, weil ich meinen Kopf nicht mehr gebrauchen konnte. Zu Hause hatte ich wenigstens immer was zu tun, viel zu organisieren, viel administratives.

Hast Du wirklich keine andere Möglichkeit?
Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 12.12.2007 :  06:55:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
mondstern:

genau das was du schreibst DAS habe ich zu 100%! ich habe schon angst krank zu werden weil ich nicht mehr abschalten kann. und diese langeweile frisst mich auf. habe wieder angefangen frustessen zu machen - folgen kennst du sicheres ist wie in einem kerker.
wieso kamst du denn weg?

ich hätte schon andere möglichkeiten aber ich finde keinen job weil ich zu lange weg war, verstehst du? bin echt ratlos. nun muss ich auch schon wieder los...
Zum Anfang der Seite

Esthi

Schweiz
18 Beiträge

Erstellt  am: 12.12.2007 :  14:44:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi, wäre nicht eine Kinderkrippe etwas für Dich? Du bist da nicht allein, hast mehrere Kinder, könntest ev. so gar die Ausbildung nachholen??

Es Grüessli
Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 12.12.2007 :  17:42:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
nein, da ich eigentlich nicht mehr mit kindern arbeiten möchte...
Zum Anfang der Seite

Esthi

Schweiz
18 Beiträge

Erstellt  am: 12.12.2007 :  19:16:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Schade, dann wäre vielleicht der Gang zum Berufsberater ganz hilfreich. Viel Glück....
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 12.12.2007 :  22:17:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Estis Rat ist gut: orientier Dich möglichst bald neu. Wenn Du, wie ich schon verstanden habe, nicht mehr mit Kindern arbeiten möchtest (was ich sehr gut nachvollziehen kann *grins*), dann erst recht. Wie als bist Du übrigens und hast Du eine Erstausbildung?
Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 13.12.2007 :  08:46:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
helmi

ich bin 27 jahre alt, ich war bei der berufsberatung ( vor 3 monaten) die ermittelten mit tests das DIES mein richtiger job ist warum auch immer...darum habe ich mich ratlos ans forum gemeldet. hast du noch eine idee?
ich habe keine lehre aber eine spitexausbildung, dort kann ich aber nicht arbeiten da die meine ausbildung nicht mehr anstellen ( keine nachfrage der klienten)
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 13.12.2007 :  13:21:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Claudia

Das ist natürlich eine verfahrene Situation. Aber hast du dich schon mal gefragt WARUM du nicht mehr mit Kindern arbeiten möchtest? Ist es, weil dich dieser Job, den du momentan hast, langweilt, oder "öden" dich Kinder einfach prinzipiell an?

Wenn du weg willst vom Beruf, WAS kannst du dir vorstellen zu machen. Es ist für uns praktisch unmöglich dir irgendwie Vorschläge zu machen, wenn du selber keinen Plan hast, wo du dich ev. sehen könntest, das vielleicht Spass wäre. Gut, seien wir ehrlich, nur Spass macht wohl selten ein Job, aber irgend etwas, was dich interessiert und wo du denkst, dass du dich voll einsetzen könntest, müsste es doch geben.

Ist es vielleicht nicht nur der Job, sondern eine generelle Talsohle, in der du dich vielleicht momentan befindest?
Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 13.12.2007 :  19:41:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
leni:

nei, der job passt mir nicht weil mich die kinder langweilen - alle!
wie oben geschrieben, wenn man länger weg ist hat man keine chance mehr. bewerbe mich seit 2 jahren bald - ohne erfolg. verstehst du das?
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 13.12.2007 :  19:53:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ja dann fangen wir doch mal umgekehrt an: was interessiert Dich denn? Ganz generell im Leben? Das kanns ja nicht sein, dass Du die nächsten 35 Jahre in einem Beruf arbeitest, der Dich langweilt und der (dies aber nur so nebenbei) auch keine Zukunftschancen bietet.

Also?

Bearbeitet von: Helmi47 am: 13.12.2007 20:24:46 Uhr
Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 13.12.2007 :  20:22:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
helmi:

gute frage.
ernährung, tiere, umwelt..eher so in diese richtung. und ich liebe kontakt mit menschen und bin ein guter zuhörer
Zum Anfang der Seite

Mira


379 Beiträge

Erstellt  am: 13.12.2007 :  20:23:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo claudia80
Du hast erwähnt, dass Du eine Spitexausbildung hast. Wenn ich richtig informiert bin ist für die Spitex der Grundkurs Pflegehelferin SRK Voraussetzung. Wäre es eine Idee, wenn Du da ansetzen würdest und in den Bereich Pflege wechselst? Du könntest somit in einem Pflegeheim oder im Spital als Schwesternassistenz arbeiten.
Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 13.12.2007 :  20:30:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
mira

das ganze was du vorschlägst habe ich alles dieses jahr abgeklärt...genau das! es ist finanziell nicht machbar.
ich bin ein schwerer fall
Zum Anfang der Seite

Mira


379 Beiträge

Erstellt  am: 13.12.2007 :  20:50:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Darf ich mal Fragen, ob Du Kinder hast? Ansonste gäbe es ja vielleicht die Möglichkeit, im Service etwas jobben zu gehen, um so das Finanzielle etwas aufzubessern? Die meisten Bar's oder Café's setzen keine Ausbildung im Service voraus. (war nur so ein Gedanke!)
Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 13.12.2007 :  20:55:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
mira:

idee wäre gut, würde ich auch sofort machen.
der einzige haken: der rauch! gäbe es nichtraucher cafes sofort...
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 13.12.2007 :  21:17:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Du bist wirklich ein schwerer Fall. Im Mäc wird nicht geraucht, im Migrosrestaurant auch nicht...
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 13.12.2007 :  22:45:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Na ja, wenn nicht im Service, wie wäre es mit Securitas, als Zwischenlösung, bis du das gefunden hast, was dich interessiert. Oder vielleicht auch eine Stelle in einem Servicecenter, die nehmen auch Quereinsteigerinnen.
Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2007 :  08:40:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
leni:

securitas? das klingt nicht schlecht - muss ich mal nachsehen im web!!

helmi:

weisst du, ich möchte auch was verdienen...und im mäc?! nichtmal trinkgeld.
am liebsten würde ich in einem kundendienst empfang arbeiten ABER da habe ich mich schon soviel beworben ( immer noch) und bekomme nur absagen
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2007 :  09:18:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
lach* du bist aber wirklich ein "schwerer" Fall.

Wie wärs wenn du dir halt einfach einen Job suchst (eben z.bsp. im Service oder Regale auffüllen im Laden) und nebenbei eine Berufsbegleitende Ausbildung machst z.bsp im KV-bereich. Gerade wenn du an einem Empfang arbeiten willst, brauchst du dazu wohl eine KV Ausbildung. Das kostet zwar einiges, aber danach sind deine Chancen vielleicht auch besser.
Zum Anfang der Seite

Mira


379 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2007 :  10:53:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also ich denke auch, dass Du dringend etwas machen solltest. Halte Dir ein Ziel vor Augen und setze alles daran, dass Du dahin kommst - z.B. mit einer berufsbegleitenden Ausbildung, wie es Siby bereits erwähnt hat. (so nebenbei: man kann es auch ohne Ausbildung schaffen, braucht einfach mehr Durchhaltevermögen!)
Ich arbeite auch im Büro, obwohl ich keine KV-Ausbildung habe.
Meine Traumberuf wäre techn. Operationsassistentin gewesen. Meine Mutter hatte mir aber damals genau 2 Optionen zur Auswahl gegeben: Coiffeur oder Kosmetikerin. (toll, nicht?) Ich habe mich dann für Kosmetikerin entschieden (machte ja zwar keinen Unterschied, sind beide gleich mies bezahlt!). Zuerst hatte ich mir auch vorgenommen, meinen Traumberuf in einer Zweitausbildung zu machen. Aber wenn man das "grosse" Geld mal verdient hat möchte man auch nicht gerne wieder von vorne anfangen. Wer weiss, vielleicht im nächsten Leben Ich habe mich desshalb für "meine" 2. Wahl entschieden. Da ich sehr gerne im KV-Bereich arbeiten wollte gab ich mir selbst einen Tritt in den Hintern. Auch ich musste unzählige Bewerbungen schreiben, ohne Ausbildung erhält man halt nicht überall eine Chance zu zeigen was man kann. Ich habe auch kleine Schritte nehmen müssen. Habe bei einer Firma als "Bimbo" angefangen und mich im Laufe der Zeit bis zur Assistentin der GL hochgearbeitet. Ich habe wirklich einen Traumjob, einen super Chef und ein tolles Team und der Lohn stimmt auch noch. Was ich damit sagen will: wenn man etwas wirklich will, dann schafft man das auch.
Also: Du bist noch jung, mach was aus Deinem Leben! Po-Backen zusammenkneifen und loslegen!!!
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2007 :  10:57:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Mira: das hast Du toll gesagt - und toll gemacht! Ich habe zwar keine Töchter, aber ich sage immer allen, die es hören oder auch nicht wollen: sorg dafür, dass Dein Kind eine Ausbildung macht, aber auf keinen Fall Coiffeuse oder Kosmetikerin (oder Pferdepflegerin), da verdienst sie nichts. Und höre dann immer noch viel zu oft "Sie heiratet ja doch". *brüll-schrei*
Zum Anfang der Seite

Seestärndli

Schweiz
1060 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2007 :  11:08:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Helmi
Also wenn alle auf dich hören kriegen wir in Zukunft aber ein "Haarigesproblem"
Ich finde man kann bei der Berufswahl nicht nur auf den Lohn schauen. Aber ich würde nie einem Kind vorschreiben was es lernen muss, dies haben meine Eltern auch nicht getan bei mir.
Ich finde der Beruf sollte (meistens) Freude machen und das Finanzielle auch noch mehr oder weniger stimmen.
Aber es gibt auch Berufe wo man gut verdient und dafür ansonsten nicht zufrieden ist. Geld ist ja auch nicht alles, aber man braucht ein gewissen Einkommen zum Leben!
Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2007 :  11:16:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ja ja die lehre - hätten sich meine eltern damals nur um mich gekümmert:(
mira: finde ich toll was du geschafft hast! ich mache genau das gleiche und bewerbe&bewerbe mich - bis jetzt blieb ich erfolgslos.
vielleicht sucht ja jemand von liliput jemandenwäre ja zu schön.
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2007 :  11:19:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ja weisst Du Seestärndli, es gibt ja zum Glück noch genug Meitli, die nicht auf mich hören.



Du hast schon recht, Geld ist nicht alles, aber ohne Geld ist alles nichts - oder so?
Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2007 :  11:32:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
jetzt suchen sie im liliput bei den stellen eine *telefonistin* aber es ist wieder outbound. von diesen stellen hat es genug. aber wer will schon 8 stunden am tag das gleiche reden?!?
versteht ihr das?
Zum Anfang der Seite

Mira


379 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2007 :  13:49:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Sorry claudia, aber eines muss ich Dir jetzt halt trotzdem mal sagen: das Leben ist beim besten Willen nicht immer ein Zuckerschlecken und der Weg zum Ziel ist nicht immer der Bequemste. Manchmal muss man zur Überbrückung halt auch mal in den sauren Apfel beissen. Da ist es dann aber wenigstens absehbar. Mein Lohn war zu Beginn auch zum Schreien. Ich habe halt dann mit Zweitjobbs mir was dazuverdient. Habe im Service gearbeitet und ging putzen. Ich bin mir dafür nicht zu schade! Lieber putze ich 100 Klo's am Tag und habe meinen Frieden als dass ich einen Job habe wo es mich am Freitag bereits ankotzt, dass ich am Montag wieder arbeiten muss!

Die Schuld jetzt auf Deine Eltern abzuwälzen, weil sie sich nicht um Dich gekümmert hätten, bringt Dich auch nicht weiter. Du bist jetzt aber alt genug und selbst für Dein Leben verantwortlich. Dafür kannst Du nachher auch stolz auf Dich sein.

(Zitat: Prof. F. Malik) Wer sein leben lang darauf wartet motiviert zu werden wird es nie zu etwas bringen!
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2007 :  13:56:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Helmi du hast Recht mit den Lehren, aber... wir waren grad eine grosse Hand voll Kinder zu Hause. Wir hatten nicht viel, aber unsere Eltern liessen uns den Beruf lernen, den wir wollten. Wir wussten aber, dass sie nur 1 Lehrvertrag unterschreiben würden. Also nichts mit .... ha ke bock me druff ... und die Lehre abbrechen. Jeder hat seine Lehre durchgezogen und wir sind alle froh drum. Man kann immer wieder drauf aufbauen oder etwas Neues machen, aber es ist immer von Vorteil einen Lehrabschluss zu haben. Das Gleiche predige ich heute meiner Tochter. Sich heiraten lassen, Kinder kriegen und glücklich bis ans Lebensende zusammen sein... das gibt es heute halt nicht mehr überall.

Lange Rede kurzer Sinn:
Claudia, mach eine Ausbildung für einen Beruf der dir gefällt. Wenn es finanziell eng wird, such einen Nebenjob, wie oben erwähnt. In der Zweitlehre müsstest du doch so wie so mehr Lohn haben, als in der ersten Lehre. Ich denke, du wirst deinen Weg finden.

Zum Anfang der Seite

fränzi

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 16.12.2007 :  20:30:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Claudia

Habe das Thema kurz überflogen. Eine Möglichkeit wäre ein Praktikum in einem Behindertenheim zu machen? Erfahrung mit Kindern ist eine gute Voraussetzung dafür. Der Verdienst in so einem Praktikum ist recht hoch (viel höher als ein Lehrlingslohn) und nach diesem Praktikum könntest du immer noch eine berufsbegleitende Ausbildung machen z.B. Agoge, dipl. Sozialpädagogin. Eine Idee mehr....

Lieber Gruss Fränzi
Zum Anfang der Seite

bks

Schweiz
5 Beiträge

Erstellt  am: 17.12.2007 :  14:11:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zäme
Man kann auch ein Portfolioprozess durchlaufen. In diesem Prozess kannst du ausgraben welche Ressourcen, Fähigkeiten, verborgenen Talente und Kompetenzen bei Dir vorhanden sind. ,....und danach geht es aufwärts!

Einfacher geht es auch.

Bearbeitet von: bks am: 17.12.2007 19:18:26 Uhr
Zum Anfang der Seite

buffy

Schweiz
60 Beiträge

Erstellt  am: 03.01.2008 :  19:33:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Claudia

Bei mir ist es grad umgekehrt. Ich suche dringend eine Stelle als Kinderbetreuerin. Habe zwar eine 100% Stelle als Betriebsmitarbeiterin bei AKRIS, bin aber gar nicht glücklich dort, da ich die Kinder so vermisse.

Lg Buffy

Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 03.01.2008 :  21:17:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo buffy

lass uns tauschen
Zum Anfang der Seite

sternli84


1 Beitrag

Erstellt  am: 20.05.2008 :  21:37:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: buffy

Hi Claudia

Bei mir ist es grad umgekehrt. Ich suche dringend eine Stelle als Kinderbetreuerin. Habe zwar eine 100% Stelle als Betriebsmitarbeiterin bei AKRIS, bin aber gar nicht glücklich dort, da ich die Kinder so vermisse.

Lg Buffy





Hi Buffy, Dein Job tönt irgendwie gut. Bei AKRIS arbeiten würde ich auch gerne, arbeitest du immer noch dort? Weisst du ob ihr freie Stellen habt?
Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2008 :  21:45:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
HOFFE MEINEN TREAUMJOB GEFUNDEN - DER WECHSEL TAT MIR GUT
hätte nie gedacht, dass es stellen mit kids gibt die spass machen - die ersten 8 jahre waren ein "müssen"

nur so zur info, damit ihr wisst was aus mir geworden ist
bin im moment auch noch bei der arbeit.
Zum Anfang der Seite

Babysitter89

Schweiz
115 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2008 :  23:15:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Isbärli du schreibst hier du ahst nun deinen Traumjob gefunden was wäre das denn wenn ich fragen darf?
Zum Anfang der Seite

sommerwein

Schweiz
73 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2008 :  00:06:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: isbärli

mira:

idee wäre gut, würde ich auch sofort machen.
der einzige haken: der rauch! gäbe es nichtraucher cafes sofort...

¨
HOi,
Es gibt viele Restaurants,wo kann man nicht mehr Rauchen.Nur drausen.
Wenn man sucht,findet!
Wünsche ich dir alles Gute
Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2008 :  09:14:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
immer noch das gleiche aber bei einer anderen familie.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000