Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 AuPair - Lohn, Verträge, Vermittlungsagenturen...
 Au Pair - geht einfach...
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

GirlsMommy74

Schweiz
55 Beiträge

Erstellt am: 06.01.2008 :  19:48:29 Uhr  Profil anzeigen
Hi!

Ich wende mich hier mal an die Au Pair Erfahrenen. Bin noch ziemlich geschockt! Unser Au Pair kam heute nach 2 Wochen Weihnachtsurlaub mit einer Freundin zu uns, hat alle ihre Sachen gepackt und ist einfach gegangen...
Begründung: zu grosse psychische Belastung durch den Kontakt mit mir.

Ich habe sie so oft gefragt, wie es ihr geht, ob sie bleibt etc, denn ich beginne im Februar mit der Schule! Sie hatte nur ca 22 Stunden die Woche, jedes Wochenende Frei. 1-2 mal die Woche abends die Kinder zu Bett bringen.
Internet Anschluss, Handy plus bezahlte Card, Jahresabo VBZ, Halbtax Abo, konnte telefonieren soviel, sooft sie wollte.
Dazu lachte sie viel, hatte Spass und meinte oft, es wäre mit mir, wie mit ihrem Vater, weil wir Witze machten.

Ich bin total geschockt! Am Wochenede ist sie immer zu ihrem Freund gefahren, auch einmal die Woche, sie hat da geschlafen. Es gab dann eine Weile Probleme, weil sie dann immer krank war, immer müde und zu spät nach Hause kam am nächsten Tag. Das hatten wir geklärt und ich habe ihr dann zusätzlich einen halben Tag freigegeben!
Eigentlich hatten wir nach einem Au Pair gesucht, welches auch Familien Anschluss möchte, dies auch klar geschrieben, aber es nicht als Verpflichtung erklärt, also, dass das Au Pair nicht immer mit muss etc... Wir haben sogar ihren Freund mit eingeladen, oder ihre Freundin, aber sie kamen nie!

Dies war von Anfang an so - sie kannte einfach schon viele Leute von ihrem Austauschjahr.. Sie konnte auch schon extrem gut Deutsch, was wir alles vorher nicht wussten. Sie hat nie versucht hier Freunde zu finden, und das Dorf zu welchem sie fuhr war/ist eine Stunde von uns entfernt.

Ich muss dazu sagen, dass ich dann im Oktober schwanger wurde und eine Fehlgeburt hatte in der 13.SSW - es ging mir damals wirklich nicht gut, ich musste ins Krankenhaus und fühlte mich sowohl körperlich auch als psychisch gar nicht fit. Sie musste in dieser Zeit etwas mehr arbeiten, ich habe aber danach mit ihr darüber geredet, auch darüber, dass es mir nun besser geht etc.

Sie sagt nun, dass ihr das zuviel war. Ich zu labil bin etc. Ich glaube aber, dass es auch eine Ausrede ist, weil sie zu weit von ihrem Freund entfernt wohnt, sie hat uns auch einmal gesagt, dass sie eine Stelle haben könnte, bei der sie 1000SFR verdient im Monat - vollzeit versteht sich , da hab ich ihr schon relativ schockiert gesagt, wieviel Geld wir monatlich für sie bezahlen, plus noch Kost und Logis!!! Das fand sie dann seltsam...

Ach Mensch. Kann mir jemand von Euch etwas raten? Hat einer solche Erfahrungen gemacht und danach wieder ein Au Pair eingestellt?
Findet man eine Nanny für max. 1000SFR im Monat für 2 volle Tage, mind.?
Mich stresst das gerade, dazu haben wir ihr noch 200SFR Weihnachtsgeld gegeben, weil sie sagte, dass sie bleibt, das hätte ich ihr in diesem Fall auch nicht gegeben.


Ich habe schon Bewerbungen für ihre Nachfolge, natürlich erst ab Sommen und meine Schulde beginnt im Anfang Februar, aber ich bin grade gar nicht motiviert wieder ein Au Pair einzustellen!!!
Sie hat wirklich sehr wenig arbeiten müssen und jetzt sowas. Ich bin total entäuscht. Und die Kinder, naja, die hiengen nicht wirklich so sehr an ihr - sie mochten sie inzwischen, aber irgendwie sind sie gar nicht traurig!!! Seltsam, oder?

Mia

sunshine87zh

Deutschland
81 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2008 :  19:55:12 Uhr  Profil anzeigen
hallo miabre kannst du mir eine private nachricht senden? ich hätte ev einen lösungsvorschlag...
liebe grüsse
Zum Anfang der Seite

kopretina

Czech Republic
1 Beitrag

Erstellt  am: 06.01.2008 :  21:10:16 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Miabre,
kannst du mir auch eine private Nachricht senden?

Lg
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 07.01.2008 :  08:32:54 Uhr  Profil anzeigen
Hallo MiaBre

leider kann man dir keine Nachrichten senden. Kannst du denn die Zeit bis zum Sommer nicht anders - mit Tagesmutter - überbrücken? Wo wohnst du denn?

Wir haben mal was ähnliches erfahren mit unserem damaligen Hüte-Meitli. Sie hat nach 3 Tagen das Handtuch geworfen, anscheinend weil unser älterer Sohn ihr sagte, er sei der Chef, wenn wir weg sind und nicht sie. Nun gut, ich denke es war einfach alles zu viel für sie. Wir mussten kurzfristig umdisponieren und haben danach eine wahre Perle gefunden.

Mit Au-Pairs ist es halt manchmal schon schwierig, vor allem wenn sie in einem Alter sind, wo mit ihnen selber doch noch relativ viel passiert (Pubertät, Freundschaften etc). Deshalb würde ich das Handtuch noch nicht werfen, wenn ich du wäre. Es hat immer wieder wirklich ganz tolle Mädchen dabei. Das nächste Mal triffst du sicher auf eine "bessere" Person.

Kopf hoch
Zum Anfang der Seite

GirlsMommy74

Schweiz
55 Beiträge

Erstellt  am: 07.01.2008 :  11:51:24 Uhr  Profil anzeigen
Liebe Leni,

Danke Dir für die aufmunternden Worte!
Ich habe evt. schon eine Lösung gefunden, durch meine Mutter zumindest als Übergang, so kann ich die Schule doch beginnen.
Ich bin heute morgen fast noch wütender als gestern und ich werde beim nächsten Mal garantiert nicht so grosszügig sein. In der Zukunft werde ich die Stunden auch fordern, die man darf... Und einfach auch mehr Leistung erwarten. Im Nachhinein war unser Au Pair wirklich ein Phlegma und warf mir dann noch vor, ich wäre immer so müde...
Liebe Grüsse
Mia
Zum Anfang der Seite

Seestärndli

Schweiz
1060 Beiträge

Erstellt  am: 07.01.2008 :  13:27:35 Uhr  Profil anzeigen
@MiaBre
Ich verstehe dich. Totzdem hat mich deine Aussage etwas getroffen (Das nächste Mal wirst du garantiert mehr fordern usw.)
Es kann ja auch nicht sein, dass das nächste Aupair-Mädel die Folgen tragen muss von der Vorgängerin oder?
Vielleicht ist sie dann ja wirklich eine Perle und du kannst super mit ihr Umgehen. Dann hat sie dies ja auch nicht verdient!
Ich nehme mal an du hast dies in der "Wut" geschrieben :-)

Liebe Grüsse
Seestärndli
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 07.01.2008 :  13:46:31 Uhr  Profil anzeigen
MiaBre

Du solltest dir das wirklich überlegen, was Seestärndli geschrieben hat, das nächste Au-Pair kann wirklich nichts für seine Vorgängerin.

Ich war in Amerika in einer Familie, die hat mich schmalos ausgenutzt, da war 45h/Woche eh die Regel, meistens wurden 50 Stunden daraus. Ich hatte A4 (Ami-Mass) Seiten mit Aufgaben jeden Tag die ich zu erledigen hatte, dazu musste ich minutiös aufschreiben, was ich mit den Kindern gemacht hatte. Wehe, da war die Zeit als die Kinder schliefen nicht mit Hausarbeiten ausgefüllt. Nach 6 Monaten hatte ich genug und habe die Familie gewechselt. Meine 2. Gastfamilie hatte vor mir ein überfordertes Au-Pair aus Oesterreich. Die hat die - zugegebenermassen sehr fordernde - 4 Jährige so fest unter dem Bett hervorgezerrt, dass diese Verbrennungen an den Schultern erlitt! Sie trauten mir - dem neuen Au-Pair - am Anfang genau so wenig, wie ich der Familie traute. Wir wurden aber dicke Freunde und haben heute noch Kontakt. Im November hat uns die ganze Bande besucht nach 15 Jahren und es war einfach toll, genau so wie damals.

Langer Rede kurzer Sinn, versuch es einfach noch mal, es kommt bestimmt gut raus!
Zum Anfang der Seite

GirlsMommy74

Schweiz
55 Beiträge

Erstellt  am: 07.01.2008 :  13:59:48 Uhr  Profil anzeigen

Ja, ihr habt schon recht. Momentan wäre ich glaube ich grade nicht sehr offen für jemand neues!
Aber es war schon so, dass wir eine richtige "Schoggistelle" zu vergeben hatten, da wir absolut nicht darauf angewiesen waren. Nun, jetzt ändert sich die Situation und wir brauchen wirklich jemanden.
Ich glaube aber schon, dass unser Au Pair einfach zu wenig zu tun hatte und dadurch irgendwie immer noch fauler wurde. Ausserdem wurde sie wohl streng erzogen und ich bin/war totel flexibel und tolerant, ich bin einfach nicht eine Autoritätsperson und will das ja gar nicht so sehr sein. Dazu kommt, dass der Altersunterschied einfach auch zu klein ist, um eine Mutterrolle zu übernehmen, aber zu gross um Freunde zu sein..

Ich habe das zwar in der der Wut geschrieben, aber ich habe schon vor, den Tagesablauf für das nächste Au Pair (falls es eines gibt) strukturierter zu gestalten. Dazu kommen noch die neuen Gesetzte, die machen alles auch nicht leichter - was sind denn offizielle AuPair Vermittlungsstellen? Das kostet eh nochmals dazu... Und dann die ganzen Gebühren und wenn dann das Au Pair wieder einfach abhaut?
Sorry - wieder wütend.
Vielleicht muss ich die Schule einfach um ein paar Jahre verschieben - dann sind meine zwei in der Schule und ich brauche nur Stundenweise jemanden.
Aber ich habe so sehr den Drang diese Ausbildung zu machen und ich hatte mich so sehr darauf gefreut....

Naja. Nein, keine Angst ich werde jetzt nicht zum Au Pair Monster, aber einfach die offiziellen Angaben einhalten, das ist schon deutlich mehr, als es vorher war, also viel mehr Arbeitszeit.

lg
Mia
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 07.01.2008 :  14:07:06 Uhr  Profil anzeigen
MiaBre

Hast du denn keine Tagesmutter in deiner Nähe?

Als ich Au-pair war, ging ich über eine offizielle Vermittlung nach Amerika. Wir wurden betreut, aber auch die Gastfamilien. Wir hatten Coordinators, die monatlich ein Meeting mit den Au-Pairs abhielten und an die man sich wenden konnte, wenn etwas nicht in Ordnung war. So ging kein Au-Pair einfach so weg von der Familie. Da wurde eine neue Familie gesucht und für die Familie ein neues Au-Pair. Vielleicht bist du sogar besser dran, wenn du eine offizielle Vermittlungsstelle kontaktierst.
Zum Anfang der Seite

GirlsMommy74

Schweiz
55 Beiträge

Erstellt  am: 07.01.2008 :  14:26:24 Uhr  Profil anzeigen
Danke Leni,

Das stimmt! Tagesmütter sind hier nicht soo häufig und ich kenne auch keine zu welcher ich meine Kinder bringen würde..
Ausserdem müsste sie zu uns kommen, schon wegen Kindergarten etc.
Ich muss um 7.30 aus dem Haus, das heisst sie müsste um 7.00 bei uns sein, das macht fast niemand, ausser eben jemand, der schon im Haus ist... Ist leider so.
Aber eben, evt. hat sich eine zwischenlösung gefunden und dann muss ich einfach noch ein neues Au Pair finden.
glg
Mia
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 07.01.2008 :  15:34:30 Uhr  Profil anzeigen
Hallo MiaBre

Wo wohnst du denn?

Ich kenne auch Tagesmütter die Kinder bereits ab 7 Uhr nehmen, ich denke viele von uns sind da eh auf den Beinen, weil die eigenen Kinder wach sind oder in die Schule müssen.
Zum Anfang der Seite

lu

Schweiz
57 Beiträge

Erstellt  am: 07.01.2008 :  15:47:33 Uhr  Profil anzeigen
Ich bin auch der Meinung dass Du nicht jedes Au Pair in einen Topf werfen solltest. Klar hast Du eine schlechte Erfahrung mit Deinem Au Pair Mädchen gemacht. Ich wäre auch wütend an Deiner stelle. Aber sowas kann auch mit sonst jemanden passieren. Denn leider gibt es überall schwarze schafe. Was wichtig ist, ist ein Arbeitsvertrag mit Kündigungsfrist, damit Du auch abgesichert bist.
Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe dass Du eine liebe und zuverlässige Betreuung für dein Kind findest.
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 07.01.2008 :  17:41:17 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Mia

Ich war auch ziemlich geschockt, als ich Deine Geschichte gelesen habe. Du hast schon früher erzählt, das Du für eine fürsorgliche und grosszügige Arbeitgeberin bist und dass genau Du ein solches "Tötschli" erwischt hast, ist wirklich nicht fair!

Aber: Du hattest doch wohl einen Vertrag mit dem Fröilein? Wie stehts denn da mit Kündigungsfristen? Was die Dame da gemacht hat, ist ein böswilliges Verlassen des Arbeitsplatzes und Du hast Schadenersatz zu gut von ihr. http://syndikat.ch/navi8/detail345/ DAS würde ich ihr aber doch noch auf den weiteren Lebensweg mitgeben.

Mit Au Pairs habe ich zwar keine Erfahrung, dafür umso mehr mit Praktikantinnen - und da läufts zum Teil ganz ähnlich wie bei Dir. Auch wir haben anfangs viel zu grosszügig auf die Flausen unserer Damen reagiert und zuwenig verlangt. Die Praktikantinnen haben dies auch schamlos ausgenützt und wir haben inzwischen diverseste Regeln aufstellen müssen (kein Handy während der Arbeitszeit, anrufen wenn krank, Aemtlipläne, Kleidervorschriften - echt, dass so etwas nötig ist, hätte ich nie gedacht) und ich finde es gut, wenn Du Deine Erwartungen fürs nächste Au Pair klar definierst. Deswegen wirst Du glaub kaum grad zum Au-Pair-Monster (hübsche Formulierung!)
Zum Anfang der Seite

GirlsMommy74

Schweiz
55 Beiträge

Erstellt  am: 07.01.2008 :  18:35:11 Uhr  Profil anzeigen
Danke Euch,

Ja Helmi, wir haben nur den Au Pair Vertrag den wir für die Immigration etc benötigten gemacht.
Aber ich kann sie und will sie nicht "zwingen" zu bleiben, denn es sind ja meine Kinder die sie betreuen soll - wie soll ich sorglos aus dem Haus zur Schule gehen, wenn ich weiss, dass sie so absolut keine Lust auf den Job hat?
Irgendwie bin ich wohl gar nicht geeignet dafür ein Au Pair zu haben, wie schon gesagt, mir fehlt es da wohl an der nötigen Distanz - das ist irgendwie auch Räumlich nicht möglich, da das Au Pair Zimmer wirklich im Haus ist etc. Ich nicht mit jemand sozusagen fremden zusammen wohnen möchte. Für eine Nanny fehlt uns das Geld, denn ich muss ja auch noch die teure Schule bezahlen.
Ich habe ausgerechnet wieviele Stunden ich eine Nanny einstellen müsste, es wären 24h die Woche, da sind die Stundenlöhne, welche ich bezahlen könnte auch nicht fair, das weiss ich.
Aber einem Au Pair können wir doch einiges bieten, wenn es denn wirklich ein Au Pair sein möchte, also etwas von der Kultur mitbekommen möchte, die Schweiz sehen möchte, auch Urlaube machen wir viele und wirklich tolle - wir haben unser Au Pair jeweils gefragt, ob sie mit will, es sollte ihr aber auch Spass machen, denn es ist teuer noch eine fast Erwachsene Person mit zu nehmen und wirklich auf Kinderbetreuung im Urlaub sind wir ja nicht angewiesen, das wäre eben der "Schoggiteil" vom Au Pair sein!

Vielleicht gibt es aber auch noch das Au Pair, welches wirklich Spass hätte bei uns und naja, dass Kinderbetreuung nicht immer der Hit ist, ist klar...
Aber wenn man eben die "richtigen" Ziele mitbringt, also die Sprache lernen möchte (Wir sprechen Hochdeutsch), etwas sehen möchte etc., dann kann ein Mädchen doch echt auch profitieren und bei uns wird niemand als Diensmädchen behandelt - ich habe und hatte wohl sogar viel zu viel Respekt vor der Putzfrau. Eine war super, eine andere hat dann irgendwann angefangen meinen Haushalt zu kritisieren, oder besser mich als Hausfrau...
Das ist doch nicht nötig, schliesslich bezahle ich sie ja für den Job..
Mit der Schule habe ich eine Lösung gefunden, ich kann auch noch später einsteigen, wenn nötig, aber ich würde doch gerne gleich anfangen. Jetzt muss ich mal in mich gehen und kucken, ob ich es nocheinmal probieren kann.
Bloss - die Einarbeitungszeit, und auch bis die Kinder das Au Pair akzeptiert hatten, das waren schon fast 3 Monate! Das müsste nun deutlich schneller gehen. Aber inzwischen denke ich, dass jemand anderes dies schon schaffen könnte, jemand der wirklich Spass hat mit den Kindern und auch aktiv ist.
Das hat ganz klar gefehlt. Meine grosse meine Heute, dass es ja schon schade ist, dass unser Au Pair nicht mehr kommt, aber sie hätte ja nie mit ihr gebastelt, oder sonst was nettes gemacht.. Das spricht für sich und es war abgemacht in der Ausschreibung, dass basteln, spielen, singen, schwimmen gehen und vieles mehr zu diesem Job gehört! Ach... Ich habe wohl etwas gelernt, hoffe ich.

Liebe Grüsse
Mia

PS: Aber ich werde ihr ihre Pflichten etc. schon noch einmal zeigen, auch, was sie uns eigentlich schuldig wäre, da sie ja trotz des vereinbarten Jahres jetzt gegangen ist - und zwar gerade dann, als sie wirklich hätte arbeiten müssen!
Zum Anfang der Seite

Giggi

Deutschland
139 Beiträge

Erstellt  am: 07.01.2008 :  20:14:44 Uhr  Profil anzeigen
Ich frage mich immer wieder, was das für junge Frauen das sind. Ich bin auch erst 19 Jahre alt und als Babysitterin (8 Std. pro Woche) angestellt. Seit 3 1/2 bin ich erst einmal zu spät gekommen (und da war eher mein Fahrlehrer schuld). Auch wenn ich keine Hausarbeiten erledigen muss, schaue ich immer, dass die Küche(Kinderzimmer/Wohnzimmer aufgeräumt sind. Wenn es spät wird gebe ich den Kinder auch etw zu essen und mach sie schon mal Bettfertig. Auch wenn wir schmutzig nach Hause kommen, stecke ich sie mal in die Badewanne.
Ich denke, Nanny/Babyistter/au pair ist ein Job bei dem man mitdenken muss und der Tagesablauf geht halt nicht nach Schema F, da die Kinder immer anderst gelaunt sind und andere Bedürfnisse haben.
Die Bezahlung ist auch immer sehr heikel, einerseits wissen die Eltern was für einen verantwortungsvollen Job dies ist und adereseits können sie nicht mehr bezahlen.
Apropo verantvortungsvoll.. die meisten jungen Mädchen können nicht mal auf sich selbst aufpassen und dann werden ihnen 1,2,3..4 Kinder übergeben.
Es ist schwierig die richtige Person zu finden und wenn sie einem dann einfach davon laufrn hat man dann den Mist.
Ich hoffe für dich und findest eine tolle Person. Die auch Familienanschluss wünscht, dies ist doch gerade das schöne an einem solchen Verhältnis.
Zum Anfang der Seite

GirlsMommy74

Schweiz
55 Beiträge

Erstellt  am: 16.01.2008 :  22:11:55 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

Ich habe jetzt gesehen, dass unser ex Au Pair sich als Babysitter und Tagesmutter anbietet! Darf die das überhaupt? Ich meine, sie ist aus Kanada und ich hatte alle ihre Bewilligungen etc. bezahlt. Kann sie jetzt hier einfach arbeiten gehen? Ausserdem schreibt sie noch, dass sie gerne bastelt!!! Die hat nicht ein einziges Mal in 6 Monaten mit meinen Kindern gebastelt!!! Und meine Grosse liebt es zu basteln und hat sie soo oft gefragt..
Boah...
Sorry, das musste nochmals raus...
lg
Mia

Bearbeitet von: GirlsMommy74 am: 16.01.2008 22:13:07 Uhr
Zum Anfang der Seite

Rita

Schweiz
52 Beiträge

Erstellt  am: 16.01.2008 :  23:00:56 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Mia

Dass Dir dies alles "sauer aufstösst", kann ich gut verstehen. Gerade wenn man grosszügig ist, reagiert man enttäuschter, weil man sich ausgenuzt fühlt.
Nur noch so als Inputt, habt Ihr auch schon an ein männliches Au pair gedacht? Wir haben gerade eine sehr gute Erfahrung gemacht.
Dass Du bei einem weiteren Au pair etwas strenger nach den Regeln handelst, finde ich ganz gut. Ein "Zückerchen" kannst Du dann immer geben und kommt dann auch besser an. Zudem bin ich auch der Meinung, dass ein unterfordertes Au pair schneller unzufrieden wird. Manchmal ist es eben einfach langweilig mit den Kindern zu spielen, es sei denn, die jungen Damen sind so reif wie Giggi (ein dickes Lob an Dich Giggi) und packen an, was es anzupacken gibt.
Was mich etwas gewundert hat ist Deine Aussage, dass Du nicht so gerne mit einer fremden Person im selben Haus lebst. Da müsstest Du schon noch etwas offener und toleranter werden, ansonsten rate ich Dir doch eher ab, ein weiteres Au pair einzustellen. Aber auch dies ist Übungssache!!! ;-)
Versuche es einfach noch einmal, jetzt hast Du ja auch schon mehr Erfahrung.

Ich grüsse Dich

Rita
Zum Anfang der Seite

GirlsMommy74

Schweiz
55 Beiträge

Erstellt  am: 16.01.2008 :  23:07:49 Uhr  Profil anzeigen
Liebe Rita,

Danke Dir für Deine Antwort. Hmm - mit fremd meine ich, wenn ich mich wirklich abgrenzen muss, aber eigentlich gehört zum Au Pair doch auch Familienanschluss - nicht? Dann ist die Person einem ja nicht mehr so fremd... Zumindest hatte sich unser Au Pair hier ziemlich breit gemacht und mich hat es gar nicht gestört, war ja "scheinbar" auch ein offenes und gutes Verhältnis, hätte sie nicht hinter unserem Rücken ständig geklagt und wäre sie nicht so faul gewesen... Muss aber sagen, dass ich mich jetzt, seit sie nicht mehr hier ist, wohler fühle. Es ist mir zuvor gar nicht aufgefallen.
Wir sind sehr offen, auch tolerant und sehr flexibel. Wenn sich jemand an ganz klare Grenzen und Regeln gewöhnt ist, dann ist das bei uns wohl ungewohnt, denn diese gebe ich ja nur meinen Kindern. Nun, das müsste sich irgendwie ändern. Ich weiss auch nicht, Mein Traum ist es, dass wir jetzt schnell jemanden gutes finden, damit ich die Schule beginnen kann und am liebsten wäre mir jemand, der bis zu den Sommerferien bleiben kann. Dann hätte ich etwas Zeit um mich von dem Au Pair zu erholen und könnte offener auf das nächste zugehen, auch die Kinder.

Liebe Grüsse
Mia
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 16.01.2008 :  23:14:05 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Mia

ich habe (zum Glück...) keine Erfahrung mit Au Pairs, aber musst Du der Behörde, die die Bewilligung erteilt hat, nicht melden, dass das Au Pair nicht mehr bei Dir arbeitet? Denn als Kanadierin erhält sie hier eigentlich keine Arbeitserlaubnis und wenn sie jetzt als TM/Babysitter arbeitet, dann ist das ziemlich sicher illegal
http://www.awa.bs.ch/ab-bewilligungsarten.htm
Hat sie ihr Inserat im Liliput gemacht? Dann würde ich dem Zwerg einen Hinweis geben.

Ich drück die dir Daumen, dass es mit einer guten Anschlusslösung bald klappt!
Zum Anfang der Seite

GirlsMommy74

Schweiz
55 Beiträge

Erstellt  am: 16.01.2008 :  23:25:13 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Helmi,

Sie hat ihr Inserat mit Foto bei Babysitter24.ch hinterlegt, ich habe es gesehen, als ich nach Betreuung gesucht habe...
Ich habe bei der Gemeinde angerufen um sie abzumelden, die wollten mir ein Formular schicken, kam aber noch nicht, ausserdem wurde mir gesagt, dass sie sich strafbar macht, wenn sie ihren Ausländerausweis nicht abgiebt! Daraufhin habe ich versucht ihre Freundin über Mobile zu erreichen, habe ich auch, die war in der Schule, ich habe ihr schnell gesagt worum es geht etc, sie meinte, sie meldet sich. Danach bekam ich eine Mail von unserem Ex-Au Pair. Sie schrieb mir, dass ich es mir absolut nicht erlauben dürfe ihre Freundin in der Schule anzurufen (hallo? muss man da handy nicht ausmachen?) und was ich überhaupt von ihr wolle etc --
(abgemacht war, dass sie sich in Wochenfrist nochmals bei uns meldet, damit wir ihr mitteilen können, ob es noch was zu tun etc gibt, auch von der Lehrerin hätte sie sich selber abmelden müssen, auch dies hat sie nicht gemacht, ich wurde von der Schule angerufen..).Ich hatte ihre Freundin noch gefragt, ob sie nun bei ihr zu Hause bleibt, oder zurück nach Kanada fliegt, da meinte diese, sie würde wohl gerne zurück nach Kanada, aber müsste erst das Geld für den Flug zusammen bekommen!!!!!! Das fand ich unglaublich, habe aber nichts gesagt, denn unser ex Au Pair hat ein Rückflugticket, ich hatte es selber in der Hand! Dazu hat sie auch noch das Geld von der Rückgabe des Jahresabos und des Halbtax.. Mir ist wirklich übel.


Tja, sie meinte, ich wüsste ja sehr genau wie ich sie erreichen kann etc. über Mail!!!
Hallo? Muss ich ihr jetzt hinterher rennen um sie vor einer Straftat zu schützen?
Ich habe ihr dann geschrieben, dass sie den Ausländerausweis abgeben muss etc.
Und natürlich auch noch, wie frech ich sie finde! Und, dass sie uns eigentlich noch Geld schuldet, nämlich ein halbes Monatsgehalt wegen fristlosem Verlassen der Stelle plus hat sie schon Ferien für ein Jahr genommen!
Ausserdem haben wir ihr ein JahresAbo etc. Gekauft!
Aber sie jetzt bei den Ämtern anschwärzen? Nee, das geht mir zu weit und ist mir zu doof - ich will einfach nix mehr mit dieser dreisten, frechen Person zu tun haben!

Ich hab mich einfach bei dem Inserat und seinem Inhalt noch einmal geärgert, auch weil sie so langweilig für meine Kinder war und diese irgendwie doch darunter gelitten haben, die Grosse zumindest.

Danke Dir Helmi für Deine Daumen! 1000.- für 21h/woche ist sehr wenig - trotzdem, ich habe Bewerberinnen!

Und PS.
Nein, einen Mann mag ich für meine zwei Töchter nicht einstellen, da wäre ich ständig misstrauisch, das will ich nicht.

Bearbeitet von: GirlsMommy74 am: 16.01.2008 23:38:02 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000