Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 AuPair - Lohn, Verträge, Vermittlungsagenturen...
 «Au Pair» gesucht... die neo-liberale Sklaverei
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

hellobaby

Schweiz
3 Beiträge

Erstellt am: 20.05.2008 :  21:46:35 Uhr  Profil anzeigen
Was heisst eigentlich "Au Pair" ? Wer sind sie diese Au-Pairs ? Wer sind diese jungen Menschen, die für 150,- oder ein wenig mehr pro Monat wine der mühsamtsten Arbeiten ausführen. 2-3 Kinder den ganzen Tag hüten, putzen, in die Schule abholen und bringen, auch einkaufen, usw. Um an ende des Monats ein minderwertiges Sackgeld zu erhalten. man darf nur hoffen, dass dies jungen Menschen nicht in diese "Falle" eingehen. Es geht meisten nur um eines : es sind meistens gut-situierte Familien die solche jungen "gratis-Menschen" anstellen. Es geht ja nur um eine Gratis-Arbeitskraft zu haben, damit sie die Kinderkrippe nicht bezahlen müssen.

Es gibt andere Möglichkeiten für junge Menschen sich weiterzubilden und zu arbeiten und dies für einen korrekten Lohn. Am besten man geht auf die Berufsberatung (ist gratis) und lässt sich beraten, professionnel. Kein Berufsberater wird dem Jungen ein Au-Pair Lösung anbieten, sondern eine professionnele einführung ins Berufsleben.

neela

Schweiz
1151 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2008 :  21:49:01 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Hellobaby

Bist du mit Jan verwandt?
Zum Anfang der Seite

hellobaby

Schweiz
3 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2008 :  21:49:42 Uhr  Profil anzeigen
Entschuldigung für die Schreibfehler, bin wohl ein wenig nervös bei solchen brandheissen Themen.
Zum Anfang der Seite

hellobaby

Schweiz
3 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2008 :  21:51:14 Uhr  Profil anzeigen
An Neela :

Muss nicht sein. Aber ich sehe die Welt auch mit kritischem Anblick.
Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2008 :  21:51:44 Uhr  Profil anzeigen
also statt rumzuhängen und keine lehre anzufangen (weil man vielleicht keine fand) ziehe ich aupair sein vor. ich musste es mit 16 auch machen. war ne harte zeit ABER ich habe viel gelernt und möchte die zeit nicht missen.
für schulabgänger besser als stempeln - meine meinung
Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2008 :  21:52:55 Uhr  Profil anzeigen
also statt rumzuhängen und keine lehre anzufangen (weil man vielleicht keine fand) ziehe ich aupair sein vor. ich musste es mit 16 auch machen. war ne harte zeit ABER ich habe viel gelernt und möchte die zeit nicht missen.
für schulabgänger besser als stempeln - meine meinung
Zum Anfang der Seite

Juma

Schweiz
192 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2008 :  21:57:02 Uhr  Profil anzeigen
und was willst du uns mit deinem Beitrag genau sagen?

für viele ist es einfach eine erfahrung mehr...hat noch keinem geschadet, anzupacken. wegem geld alleine macht man das doch auch nicht...? diejenigen die ich kenne, machten es nämlich nicht wegem geld.
Zum Anfang der Seite

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2008 :  22:11:45 Uhr  Profil anzeigen
ich kenne kein au-pair, welches für 150 franken arbeitet!
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2008 :  22:16:47 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe vor 30 Jahren als Aupair Fr. 300.-- verdient.
War eine harte, aber sehr lehrreiche Zeit.
War damals für die Ausbildung als Pflegefachfrau Pflicht, um italienisch oder französisch zu lernen.
Zum Anfang der Seite

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2008 :  22:19:45 Uhr  Profil anzeigen
ich finde, man bekommt so die möglichkeit viel fürs leben zu lernen.
der lohn ist um die 500.- normal, aber dass essen, die logie, die ausflüge sind ja alle extra und werden meistens auch bezahlt.
da man ja noch nicht viel kann, kann man auch nicht einen riesen lohn erwarten.
Zum Anfang der Seite

deea

Schweiz
37 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2008 :  22:37:00 Uhr  Profil anzeigen
das machen die junge leute zum erfahrung zu sameln,und noch etwas gibts ein mindes lohn und das ist 650 CHF...such dir eine andere thema,staat die au pairs von diese forum zu kritisieren,zum beispiel ich habe it management studiert und wolte meine deutsch verbesser und daswegen habe ich mich fur einem jahr entschieden au pair zu machen...
Zum Anfang der Seite

Babysitter89

Schweiz
115 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2008 :  23:13:44 Uhr  Profil anzeigen
Ich war noch nie Au- Pair für mich ist es aber ein grosser Traum wenn ich in ca. 3JAhren mit der Ausbildung fertig bin ein Au-pair aufenthalt im Ausland zu machen, dafür gibt es viele verschiedene Gründe: Die Sprache lernen, etwas neues kennen lernen, und auch noch selbsständiger zu werden...
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2008 :  23:22:57 Uhr  Profil anzeigen
mit 18 jahren habe ich ein au-pair-jahr in florenz gemacht.
das war eine sehr tolle zeit, die ich da erleben durfte.
was ich verdient habe, ich weiss es nicht mehr.
ich wollte unbedingt in florenz leben und als au-pair ging mein traum in erfüllung.

Nuggitante
Zum Anfang der Seite

taiga

Schweiz
177 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2008 :  08:11:03 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe auch mal als au pair gearbeitet weiss aber nicht mehr wie viel das ich bekommen habe. Ich fand es eine super Zeit und möchte sie nicht missen.
Ich habe Hauswirtschafterin gelernt und das 1.Lehrjahr bei einer Familie auf dem Bauernhof gemacht. Dort habe ich wirklich hart gearbeitet hund hatte gegen ende des ersten Lehrjahrs keine Lust mehr. Für das erste Lehrjahr habe ich gerade mal 350.-Fr. bekommen (minus kosten und logie). Ich habe es aber dank der Unterstützung meiner Eltern durchgezogen. Das 2.+ 3. Lehrjahr war super und ich konnte meine Lehre sogar als Kantonsbeste abschliessen...

Nun was ich sagen will man verdient überall im 1.Lehrjahr, aupair usw. nicht viel. Es ist auch ein Start ins Berufslegen und ich würde es sehr komisch finden, wenn man schon einen normalen Lohn bekommen würde
Zum Anfang der Seite

estrella

Schweiz
62 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2008 :  08:58:35 Uhr  Profil anzeigen
also ich habe mit 16 ein au pair gearbeitet und ich wurde aufs übelste ausgenutzt, denn ich war eigentlich angestellt um die tochter zu hüten und was habe ich gemacht? - ich durfte den ganzen tag die ach so feine villa noch glänzender putzen als sie sowiso schon war und wen das mädchen vom der schule kam hatte ich die aufgabe sie zu einer freundin zu bringen wo sie den ganzen tag verbrachte. wen sie mal besuch hatten oder einen ausflug machten konnte das au pair schön zu hause bleiben und selber schauen.
mir wurde dan angeboten die familie zu wechseln, aber ich hatte absolut keine lust mer auf ein welschlandjahr und habe dan abgebrochen.. was ich eigentlich sagen wollte ist das es sciherlich niemeandem schadet ein au pair jahr zu machen und man in den meisten fällen acuh nicht ausgenutzt wirt, und wen man es über eine "agentur" macht, kann man jederzeit mit denen reden wen was nicht gut ist und sie schauen dan auch für sie au pairs..

wen man aus der schule kommt und dan ein jahr 650fr verdient ist das meiner meinung nach besser als nichts oder stämpeln zu gehen..
Zum Anfang der Seite

Kathi1970


194 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2008 :  09:45:41 Uhr  Profil anzeigen
Immer wieder wird es so dargestellt, als seien die CHF650 der Lohn. Das ist schlichtweg falsch! Rechne mal Kost, unterkunft, KV, alle anderen Versicherungen, ÖV, Sprachkurs dazu!!!! Fair bleiben bitte, auch von Deiner Seite!
Also die CHF650 sind Taschengeld, die mindestens unser Au-Pair zu seinem Vergnügen ausgeben kann. ICH als Mutter habe keine CHF650 für mich im Monat für Ausgang, Klamotten etc., bei weitem nicht!!!

Ein junges Mädchen, das eine Erfahrunge im Ausland machen will, wird als Au-Pair in eine Familie aufgenommen. So weit ich weiss, sind die Arbeitsstunden beschränkt, bei uns kommt sie nicht auf die 40 Stunden einer normalen vollen Arbeitsstelle. Wir kümmern uns um sie, ihre Fragen und Probleme, beteiligen sie am Familienleben.
Klar, es gibt Mädchen, die halten das immer noch für einen normalen Job, wollen gar keinen Kontakt und haben keinen Bock auf Kinder. DIE sollten doch lieber was anderes machen!
Au-Pair ist für mich kein Arbeitsverhältnis in dem Sinne sondern gegenseitige Hilfeleistung unter bestimmten Bedingungen. UNSEREM Au-Pair gefällt es bei uns und sie fühlt sich nicht ausgenutzt, auch wenn manche Tage schonmal anstrengend sind. Sie lernt was fürs Leben, wir haben ein gutes, lustiges Verhältnis und sie ist voll versorgt und hat genug Geld für sich. Ich finde das ist keine Sklaverei! Ausserdem könnte sie auch kündigen und gehen, wenn es ihr nicht passt.
Zum Anfang der Seite

marla

Schweiz
641 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2008 :  09:54:47 Uhr  Profil anzeigen
Kathi1970,

schön geschrieben, trifft den Nagel genau auf den Kopf, danke!
Zum Anfang der Seite

watschli

Schweiz
138 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2008 :  10:56:13 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe vor einem Jahr auch als au pair gearbeitet im Welschland, ich hatte ein Kind zu hüten und auch wenig Mithilfe im Haushalt (wirklich wenig) aber dafür war ich 5 Tage lang für 10 Stunden am Tag mit dem Kind allein und habe 800.- im Monat bekommen. Ich fand es eine gute Erfahrung, man lernt wirklich viel für`s Leben, auch wenn man später selber Kinder hat und im Haushalt tätig ist. Aber ich habe herausgefunden, dass man nicht mehr als 40 Stunden in der Woche als Au pair arbeiten darf, seitdem habe ich mich selber ein bisschen aufgeregt, dass ich mehr arbeite als ich eigentlich darf..aber ich muss sagen ich habe von der Familie sehr viel zurückbekommen, was mir später immer bewusster wurde. Auf jeden Fall habe ich zur Familie noch Kontakt und besuche sie auch ab und zu. Ich fand 800.- noch fair, aber eben, mit dem kann man nicht wirklich leben. Aber man geht ja als au pair nicht unbedingt Geld verdienen, sondern eher um die Sprache zu beherrschen und etwas für's leben zu lernen. Bei einem Sprachaufenthalt muss man ja auch unheimlich viel geld bezahlen, und da kann man als au pair wirklich nur profitieren!
Zum Anfang der Seite

Kathi1970


194 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2008 :  11:03:55 Uhr  Profil anzeigen
Hallo watschli,

mal vorab: ich finde es ist eindeutig zu viel, wenn ein Au-Pair 10 Stunden am Tag mit einem Kind allein ist. bei uns arbeitet das Mädchen etwa 30 Stunden die Woche und ist dafür auch bereit, mehr zu machen, wenn die Kinder Ferien haben oder mal eines krank ist. Das ist ein gutes Modell für alle und wir sorgen immer dafür, dass sie einen Ausgleich für Überstunden hat, mehr als 4 Wochen Urlaub etc.

Aber Frage an Dich: was meint Du mit "von 800Franken kann man nicht wirklich leben"?????? Was musstest Du denn von den 800 bezahlen? Ist die Familie nicht für Essen, Wohnen, Fahrkarte, KV, Kurs etc. aufgekommen???? Das muss sie nämlich normalerweise!
Sollten die 800 Taschengeld gewesen sein, finde ich die Behauptung man könne davon nicht leben SEHR verwöhnt. Viele Familien und Mütter haben weniger für sich übrig, wenn sie alle Festkosten und Lebensmittel bezahlt haben. Also 800 Franken für mich nur für Ausgang, Kleidung, Ausflüge, Luxus - da würde ich Dich beneiden!!!
Zum Anfang der Seite

watschli

Schweiz
138 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2008 :  11:11:25 Uhr  Profil anzeigen
Hallo kathi1980

Ich musste mit diesen 800.- die Schule selber bezahlen (ich musste am Abend zur Schule, nach der Arbeit, Migrosklubschule, und die ist ja nicht soo billig..) Das Billett musste ich auch selber bezahlen. Und natürlich meine Krankenkasse, da bleibt natürlich nicht viel übrig. Aber eben, deshalb sage ich ja, wenn man als au pair arbeiten möchte, darf man ja nicht wegen dem geld gehen! Es ist logisch das man nicht viel verdient. Ich habe im gegensatz zu anderen am meisten verdient, aber habe dafür auch mehr Stunden arbeiten müssen!
Zum Anfang der Seite

watschli

Schweiz
138 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2008 :  11:16:30 Uhr  Profil anzeigen
ich meine kathi1970, sorry ;)

Also, mit ahv, arbeitslosenversicherung und Unfallversicherung habe ich im Monat 740.- Bar bekommen, ich musste das zahlen, weil ich schon 19 war.
Zum Anfang der Seite

Kathi1970


194 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2008 :  11:17:59 Uhr  Profil anzeigen
Dann ist es was anderes!
Unser Mädel bekommt 600 bar ausgezahlt, aber dafür zahlen wir ALLES andere plus noch Extras wie ein Halbtax für das Jahr, Urlaubsgeld, 20Franken Guthaben monatlich aufs Handy, sie hat ein Notebook und TV im Zimmer, kann über skype telefonieren so viel sie will und sie bekommt zwei Heimreisen während dem Jahr von uns bezahlt. Die 600 sind also wirklich Taschengeld! Und das finde ich nicht schlecht!
Zum Anfang der Seite

watschli

Schweiz
138 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2008 :  11:21:59 Uhr  Profil anzeigen
@kathi1970

Ja, das finde ich von euch sogar SEHR fair. Weisst du mich hat es mehr gestört das ich mit der Familie nie etwas unternommen habe weil sie immer nur an die Arbeit gedacht haben, aber dafür hatte ich eine andere au pair kollegin, und mit ihr war ich fast jeden Tag zusammen! Das war für mich ein guter Ersatz, ich wüsste sonst nicht, ob ich abgebrochen hätte!
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2008 :  12:59:47 Uhr  Profil anzeigen
IIIaaaahhhhh Jans Schwester...

Naja, bei 150.-- Lohn kann ich den Ärger verstehen. Ist aber weder üblich noch normal. Daher... Kathie1970's Beitrag sagt alles dazu.

Grüessli

Samantha
Zum Anfang der Seite

flodderin

Deutschland
1185 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2008 :  15:12:43 Uhr  Profil anzeigen
Also ich war ja ebenfalls Aupair in der Schweiz und war genau wie watschli 5 Tage die Woche jeweils 10 oder mehr Stunden mit dem Kind alleine. Dafür bekam ich 1000 Franken gezahlt im Monat. Und ich hatte eine eigene kleine Wohnung und bekam die Monatskarte gezahlt und natürlich mein Essen.
Ich bekam auch genug Ausgleich, indem ich halt oft einfach mal eine oder 2 Wochen am Stück frei hatte oder auch, wenn die Oma da war mal ein paar Tage zwischendurch. Mich hat es nicht gestört, dafür musste ich nie am Wochenende oder am Abend hüten.
Klar, manchmal war es schon anstrengend, aber ich habe die Zeit auch sehr genossen und hatte ein sehr inniges Verhältnis zu der Kleinen.
Ich habe heute noch Kontakt zu der Familie und sie vermissen mich sehr und sind auch gerade mit meiner Nachfolgerin nicht sehr zufrieden, da sie unehrlich und unzuverlässig ist und am Montag kam es wohl zum Riesenkrach und sie meinte, sie käme nach ihrem Urlaub nächste Woche nicht wieder.

Ich wurde als aller erstes angerufen und um Hilfe gebeten und ich würde auch am liebesten sofort einspringen, aber ich kann hier leider überhaupt nicht weg. Nun hab ich versprochen einfach mal ein paar Nannies und ehemalige Aupairs zu fragen, die ich noch aus der Zeit kenne, ob sie Lust haben oder jemanden wissen. Alles aber gar nicht so einfach.

Aber um ehrlich zu sein, kann ich auch verstehen, wenn das Aupair unzufrieden war und sie war ja auch noch sehr jung. Mit Familienanschluss war halt nicht soooo viel, weil die Eltern eben soviel arbeiten mussten. Es wurde halt schon ziemlich viel verlangt, aber für mich hat es gestimmt und mir hat es Spaß gemacht, meiner Nachfolgerin eben nicht.
Zum Anfang der Seite

watschli

Schweiz
138 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2008 :  15:25:32 Uhr  Profil anzeigen
das Essen und so habe ich schon gratis bekommen, aber ich denke es ist trotzdem zu wenig für so viel Stunden, aber eben, ich wusste am Anfang gar nicht, dass es so eine Regelung gibt ;)
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000