Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Familienseiten | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Erlebniswelt | Liliput Spiele
www.Familienseiten.ch - das gratis Liliput Familienseiten Webverzeichnis rund um Schwangerschaft und Geburt, Baby und Kleinkinder, Babyschwimmen, Babysittervermittlung, Familien-/Mütterzentrum, Ausflug, Ferien und Reisen, Immobilien, Kinderkleiderbörse, Secondhand Börse und Secondhand Shop. Jetzt Ihre Webseite kostenlos eintragen bei Liliput!
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Tiere, Haustiere und Heimtiere - Hunde und Katzen
 Hat jemand einen Zwergspitz? Erfahrung?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

taiga

Schweiz
177 Beiträge

Erstellt am: 17.07.2008 :  12:46:46 Uhr  Profil anzeigen
Meine Kollegin hat seit ca. 1 Woche einen Zwergspitz-Welpen.
Der ist so süss...würde ihn direkt selber behalten. Doch leider geht das nicht in unserem Mietvertrag steht das wir keine Haustiere dürfen. Ich würde aber am liebste auch so einen kleinen Hund haben. Der wird nur ca. 22cm gross...also nicht riesig Wir haben mal über Haustiere gesprochen mit unserem Vermieter (ist schon lange her) und er meinte Hunde und Katzen sind tabu. Wir hatten mal ein Aquarium und es war OK für ihn. Sollte ich unseren Vermieter mal fragen wie er dazu stehen würde wenn wir uns einen so kleinen Hund zu tun würden. Wäre ja wirklich nicht riesig... und wie stelle ich das am besten an? Gehe ich einfach klingeln und fragen: Hallo, dürfen wir uns einen Hund kaufen?

Wer hat Erfahrung mit Zwergspitzen? Ich möchte gerne einen der nicht so einen Fellkugel ist wenn er ausgewachsen ist.. Es gibt glaube ich zwei Sorten...
Oder gibt es noch andere Kleine Hunde die nicht so viel Auslauf brauchen z.B. Chihuauah. aber die gefallen meinem Freund nicht so gut da sie so grosse Ohren haben und ganz kurze Haare...

Wer hat mir einen Tipp?

Bearbeitet von: taiga am: 17.07.2008 12:47:48 Uhr

Sanja


252 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2008 :  13:33:19 Uhr  Profil anzeigen
Hallo taiga

Wir haben zwar keinen Zwergspitz sondern einen grossen Labrador Mischling aber deine Frage ob es noch andere kleine Hunde gäbe die nicht so viel Auslauf brauchen fand ich nicht so toll.
Warum willst du einen Hund? Damit du ihn dann den ganzen Tag in der Wohnung einsperren kannst?
Ein Hund braucht viel viel Auslauf, egal wie klein oder gross er ist.
Ein Hund der den ganzen Tag nur drin ist und vielleicht morgens und abends kurz um den Block darf dreht durch.
Da würde es ihm selbst im Tierheim besser gehen!
Ich kenne einige die kleine Hunde haben (Dackel, Pudel, Terrier, Mischlinge...) und manchmal gehen wir zusammen mit den Hunden laufen und das werden dann gerne auch mal 3-4 Stunden und danach gehen wir meistens noch zu uns in den Garten wo die Hunde noch miteinander spielen können, weil nämlich auch die ganz kleinen dann noch lange nicht müde sind!
Klar gibt es viele Menschen die so kleine Hunde haben, und die nehmen sie dann in ihren Taschen überal mithin, aber glaubst du wirklich den Hunden gefällt das? Das sind Raubtiere und keine Kuscheltiere.
Überleg es dir gut, ein Hund ist wie ein Kleinkind, er gibt genauso viel arbeit, wenn du ihm anständiges Futter und Spielzeug kaufst und mit ihm in die Hundeschule gehst kostet er auch so viel, er macht genauso viel Unsinn, bloss etwas ist bei einem Hund anders, er wird nie erwachsen.
Versteh mich nicht falsch, ich liebe Hunde, ich würde unseren nie mehr hergeben und ich hätte sogar gerne einen zweiten, aber die meisten denken einfach son süsses Tierchen und vergessen wieviel Arbeit so ein Tier braucht, damit man ihm gerecht werden kann.

Und wegen dem Vermieter, wenn der klar gesagt hat keine Hunde und Katzen, dann kann ich mir nicht vorstellen dass du ihn dazu überreden kannst einen Hund zu erlauben, denn dann kommen alle und wollen einen Hund oder eine Katze in der Wohnung halten.

Liebe Grüsse
Sanja
Zum Anfang der Seite

Mami

Schweiz
210 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2008 :  16:07:39 Uhr  Profil anzeigen
Ausserdem geht es ja bei diesen Klauseln im Mietvertrag darum, dass die Hunde Lärm und Dreck machen und sich die anderen Nachbarn dadurch gestört fühlen. Um diesem Ärger aus dem Weg zu gehen, nehmen viele Vermieter diese Klausel in den Mietvertrag.

Und was die Einfachheit der Haltung angeht, gebe ich Sanja vollkommen recht. Ich habe zwar selber keinen Hund, aber ich habe jede Menge andere Tiere und weiss wieviel Arbeit das machen kann. Letztens war erst wieder ein Artikel in der Zeitung über genau dieses Thema. Dabei ging es darum, dass sich viele junge Frauen so einen Chihuahua (?) halten, sozusagen als modisches Accesoire, obwohl sie gar nicht wissen, welche Bedürfnisse auch so ein kleiner Hund hat.

Geh doch einfach mal in die Bibliothek und hol dir ein Buch darüber. Dann kannst Du Dich schon mal für die Zukunft schlau machen.

Gruss

Mami
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2008 :  16:32:22 Uhr  Profil anzeigen
welpen sind ja sooo süsss.

aber auch die werden gross.

jeder hund braucht auslauf, egal welche grösse er hat. und zwar 3-4 mal täglich. aber nicht nur 10 minunten.

warum sollte der vermieter bei einem kleinen hund eine ausnahme machen??? dürfen dann alle mieter im haus auch einen kleinen hund haben?

hund ist hund. gerade kleine hunde entgehen oft dem genuss, erzogen zu werden und benehmen sich unmöglich.

nur weil du den welpen deiner kollegin jetzt süss findest, ist das noch lange kein grund auch gleich einen zu haben.

ein hund kostet geld.
welpen-kauf, tierarztkosten, alles was er braucht und das futter.
und wohin damit wenn du arbeitest oder mehrere stunden ausser haus bist? und in den ferien? und wenn es draussen stürmt und schneit, stellst du ihn dann in die katzenkiste? du musst mit ihm in den welpen-schule, in den junghunde-kurs und in den erziehungskurs.

bald werden diese kurse obligatorisch, für jeden hundehalter und jeden hund.

du kennst dich ja so gut mit hunden aus dass du schon weisst dass es von den zwergspitzen zwei "sorten" gibt.

wie wäre es denn wenn du dich zuerst mal über die rasse informierst? seine bedürfnisse, sein wesen, seinen charkter studierst?

so unüberlegte aktionen finde ich zum kotzen. denn darunter leiden früher oder später nur die tiere.

ich könnte jetzt noch lange und viel schreiben, aber es nervt mich grad so, dass ich hier schluss machen muss.

Nuggitante
Zum Anfang der Seite

taiga

Schweiz
177 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2008 :  17:02:24 Uhr  Profil anzeigen
Also... Wir wohen in einem Einfamilienhaus mit grossem Garten. Das mit dem gassi gehen wäre kein Problem (früh morgens, am Mittag, Nachmittag und am Abend wäre immer jemand von uns da), das haben wir uns auch gut überlegt. Der Hund wäre auch nie länger als 4h alleine. Ich denke auch das man den Hund auch mal alleine lassen kann und nicht immer mitnehmen muss...eben diese 4h.

Das mit den Kursen wäre dann auch auf unserer List. Egal wie klein oder gross der Hund ist er braucht Erziehung..(das wissen wir auch, und mich nerven auch die kleinen Hunde die nur Bellen).

Und mit dem Auslauf er braucht nicht 3-4h auslauf, es reichen auch mal nur 15-30min. Das haben wir jetzt bei der Kollegin gesehen.

Ich habe ja noch keinen gekauft... Ich informiere mich gerade ob es eine gute Idee wäre einen Hund zu kaufen. Und nun wärde ich von allen Seiten angeschnautz... finde ich auch nicht ganz fair...
Dann schaue ich mich hanld andersweitig um wenn mir hier keiner richtig helfen kann..
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2008 :  17:30:32 Uhr  Profil anzeigen
ja klar braucht ein welpe keine 3-4 stunden auslauf. im gegenteil, da können 30min schon zuviel sein.
ein erwachsener hund braucht das aber.

und wenn du sagst dass ihr einen garten habt, toll, aber das ist nur ein plus und eine ergänzung zu den mehrmals täglichen ausläufen.

wenn du dich informieren möchtest, dann doch bitte in einem kynologischen verein oder bei einer fachstelle, die dich ebraten kann und die dir genau sagt, welcher hund am besten zu dir/euch passt.
und 4 stunden kannst du deinen hund sicher alleine lassen, aber höchstens pro tag.

Nuggitante

Bearbeitet von: Nuggitante am: 17.07.2008 17:30:41 Uhr
Zum Anfang der Seite

Mami

Schweiz
210 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2008 :  18:10:15 Uhr  Profil anzeigen
Hey, das ist jetzt aber auch nicht fair - Ich habe doch gar nicht gemotzt!!!! Wenn Du aber andere Meinungen nicht akzeptieren kannst, solltest du gar nicht erst fragen. ;-)
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2008 :  18:20:59 Uhr  Profil anzeigen
Taiga dann frag doch einfach deinen Vermieter. Ich persönlich kann mit so kleinen Hunden überhaupt nichts anfangen, aber das ist ja meine Sache.

Ansonsten wurde glaub ich schon alles gesagt.
Zum Anfang der Seite

Sanja


252 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2008 :  18:50:08 Uhr  Profil anzeigen
Hey taiga, ich wollte dich nicht anmotzen aber weisst du mir tun die Tiere leid und ich seh es doch schon bei unserem Hund. Er ist Morgens jeweils knapp 4 Stunden alleine und das jetzt schon seit etwa 2 1/2 Jahren und er schaut uns immer noch jeden Morgen so traurig an wenn wir gehen und freut sich wahnsinnig wenn wir wieder kommen und Nachmittags können wir ihn gar nicht mehr alleine lassen, wir haben das einmal gemacht, wegen einem Notfall weil es absolut nicht anders ging, er hat uns alles kaputt gemacht.
Das geht einfach nicht, Hunde sind Rudeltiere, die können nicht alleine sein. Und wenn dein Hund am Morgen alleine ist, dann kannst du ihn nicht Nachmittags auch noch alleine lassen.
Und je mehr er alleine ist und je weniger Auslauf er bekommt, desto aggressiver wird er. Er fängt an zu bellen, zu schnappen.
So einen Hund möchtest du doch auch nicht, oder?
Gibst du ihn dann ins Tierheim oder wie?
Ist ja schön wenn ihr einen grossen Garten habt, aber ein Hund spielt nicht alleine im Garten. Der will dass du ihn "jagst", ihm Bälle oder Stöckchen wirfst, dass du irgendwas mit ihm spielst, alleine tut der gar nichts, ausser sich hinlegen oder bellen.
Wenn deine Kollegin den Hund jetzt seit einer Woche hat, wird der etwas mehr als drei Monate alt sein, da kannst du das Tier sowieso noch fast gar nicht alleine lassen, du musst alle paar Stunden 10-15 Minuten mit ihm raus (länger darfst du gar nicht), das kann man dann langsam steigern. Mit einem Jahr sind 4-5 mal am Tag jeweils höchstens eine Stunde gut, mit 1 1/2 Jahren kannst du anfangen mit z.B. Agility, Fahrrad fahren, einfach langsam anfangen und mit etwa 2 Jahren, ist er dann ausgewachsen und braucht dann noch viel viel mehr Bewegung.
Mit unserem Mischling kannst du gut und gerne mal 3 Stunden am Stück Fahrrad fahren gehen, wobei er die ganze Zeit mitrennt.
Klar hat ein kleiner Hund dann nicht ganz so viel Energie, da er viel kürzere Beine hat, aber unterschätzen darfst du es trotzdem nicht.

Weisst du denn auch wieviel so ein Rassehund kostet? Wie teuer das inplantieren des Chips ist? Je nachdem wenns ein Weibchen ist das Unterbinden? Wieviel die jährlichen Impfungen kosten?

Ich will dich nicht anschnauzen ehrlich nicht, aber du kannst dir doch nicht einfach einen Hund kaufen, nur weil du einen Welpen so niedlich findest.
Du machst ja auch nicht einfach mal so ein Kind bloss weil du ein süsses Baby auf der Strasse gesehen hast.
Warum tust du dir nicht einfach einen Hamster oder ein paar Mäuse zu? Die sind doch auch ganz süss, und wenn du einen Balkon hast, kannst ja nochn Kaninchen oder ein Meerschweinchen kaufen, da hast du auch bestimmt keinen Ärger mit dem Vermieter.
Oder du gehst ins nächste Tierheim und gehst da mit den Hunden laufen, aber so wie ich das verstehe, hast du nicht wirklich Lust auf laufen, aber das ist es, was du mit einem Hund tun musst, jeden Tag, egal obs regnet, schneit, hagelt, egal obs +35° oder -10° ist.

Nen lieben Gruss
Sanja
Zum Anfang der Seite

taiga

Schweiz
177 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2008 :  19:28:17 Uhr  Profil anzeigen
Ich kaufe mir doch keinen Hund nur weil ich ihn niedlich finde. Ich informiere mich doch sonst hätte ich wohl kaum geschrieben ob jemand Erfahrung hat mit einem Zwergspitz. Wenn ich mich richtig informiert habe kann ich dann auch meinen Vermieter fragen ob es klappen würde.

Ja der Rassehund (mit Stammbaum) kostet ca. 2200.-Fr. wobei er schon gechipt und geimpft ist. Die weiteren Inpfungen weiss ich noch nicht was es kosten würde. Aber ich bin auch noch am abklären. Jeder der man anfängt sich zu überlegen ob er irgend ein Haustier zu tut muss ich irgend welche Infos einholen damit es am schluss auch gut kommt oder nicht?

Und das mit dem Auslauf habe ich ja schon geschrieben das wäre kein Problem, er würde sicher 3-4 am Tag nach draussen kommen und am Anfang auch mehr. Das Wetter spielt uns keine Rolle, wir sind so oder so unseres Hobby (Geocaching) wegen in der Natur draussen auch wenn es Regnet. Es gibt kein schlechtes Wetter nur schlechte Kleidung
Zum Anfang der Seite

Sanja


252 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2008 :  19:33:55 Uhr  Profil anzeigen
Warum willst du eigentlich unbedingt einen Reinrassigen?
Es gibt so viele Hunde in den Tierheimen die ein neues zu Hause suchen und auch für den Geldbeutel gut sind, weil sie gerade mal einen Zehntel von einem Zwergspitz kosten...

Ich weiss nicht wie ernsthafte Gedanken du dir machst und wie gut du dir das überlegst wegen dem Hund, aber in deinem ersten Beitrag hat es halt ein wenig so geklungen als wäre das mit dem Hund jetzt sone spontane Idee gewesen.

Wir sind vier erwachsene bzw. fast erwachsene Leute die sich um den Hund kümmern können und wir haben es uns 15 Jahre lang Gedanken darüber gemacht bis wir dann wirklich einen Hund gekauft haben und im Nachhinein muss ich sagen, haben wir uns teilweise immer noch zu wenig Gedanken gemacht.
Zum Anfang der Seite

taiga

Schweiz
177 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2008 :  20:10:23 Uhr  Profil anzeigen
Hab ich doch gar nicht gesagt dass ich einen Rassenhund möchte..du hast mich gefragt was ein Rassenhund kostet. und ich habe dir die Antwort gegeben.
Weisst du denn auch wieviel so ein Rassehund kostet? Wie teuer das inplantieren des Chips ist? Je nachdem wenns ein Weibchen ist das Unterbinden? Wieviel die jährlichen Impfungen kosten?

Darum möchte ich auch einen kleinen Hund den man überall mitnehmen kann (Ferien: bis jetzt machen wir noch Campingferien, später gehen wir vielleicht auch mal weiter weg, aber das würde dann ja auch gehen mit einem kleinem Hund).

Tierheim warum nicht... habe ja noch nicht geschrieben wo ich den Hund kaufen würde... bin ja erst am Infos sammeln wie alles passen würde mit einem Hund.

Bearbeitet von: taiga am: 17.07.2008 20:11:58 Uhr
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2008 :  20:58:03 Uhr  Profil anzeigen
Taiga: Wir haben ja einen Neufi und jetzt noch einen Mischling geschenkt bekommen, den jemand nicht mehr wollte. er ist ca. 30 cm gross.

Ich kann dazu folgendes sagen: der kleine Hund ist sehr gerne draussen wenn es schön ist, wenns regnet, geht er schnell raus und will dann umbedingt wieder rein. Er mag spaziergänge, aber eine Std. reicht ihm völlig am Tag.
Er macht nicht viel aufhebens und frisst auch nicht viel.
Er mag kuscheln und will immer auf unseren schoss.
Man kann ihn gut mitnehmen zu Besuch und so.
Das negative an ihm ist, er ist ein kläffer, aber das ist halt bei kleinen Hunden oft der Fall.
Zum Anfang der Seite

Sanja


252 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2008 :  22:04:49 Uhr  Profil anzeigen
Das habe ich daraus geschlossen dass du dich insbesondere für Zwergspitzen interessierst...
Im übrigen wo ein kleiner Hund erlaubt ist, ist auch ein grosser Hund erlaubt, und umgekehrt!
Was überlegst du dir denn eigentlich? Dass es Schilder gibt wo steht grosse Hunde unerwünscht, kleine Hunde erlaubt?
Und was meinst du mit später wollt ihr weiterweg und das würde mit einem kleinen Hund gehen?
In den meisten Länder hat man mit Hund so oder so ein Problem weil sie nicht erwünscht sind, da ist die grösse egal, geht man mit einem Hund im Auto über die Grenze muss er unabhängig von der Grösse in einer Box sein (sollte in der Schweiz eigentlich auch Pflicht werden, weil es einfach das einzige einigermasse sichere ist), im Flugzeug kannst du auch den allerkleinsten Hund nicht als Handgepäck mitnehmen, wobei ich es Tierquälerei finde einen Hund im Flugzeug mitzunehmen, vor allem wenn man in ein heisses Land fährt, weil Hunde ein grosses Problem mit Hitze haben wenn sie es sich nicht gewöhnt sind. Das einzige was zumindest in der Schweiz ist, Hunde bis 30cm Schulterhöhe fahren in einer Tasche gratis mit, aber auch lange Zugfahrten sind mit dem Hund nur schwer möglich.
Wir waren vor 1 1/2 Jahren bei Verwandten in Italien, mit dem Hund.
Das waren etwa 6 Stunden Autofahrt, der pure Horror, der Hund ist trotz regelmässigen Pausen und Klimaanlage durchgedreht.
Kaum in Italien angekommen das zweite Problem, dort herrscht Leinen und Maulkorbpflicht.
Auf dem Land konnten wir ihn trotzdem frei lassen und einen Maulkorb hatte er auch nie an, dort nimmt es die Polizei nicht so ernst, aber in der Stadt geht das nicht und Bus fahren darf der Hund ohne Leine und Maulkorb auch nicht.
Für den Hund waren das glaube ich die schlimmsten Tage seines Lebens.
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 03.08.2008 :  20:10:21 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Taiga

wir haben zwei reinrassige Hunde und einen adoptierten Mischling.
Ich arbeite 50% und die Hunde sind oft am Morgen 5 Stunden allein.
Wir machen Hundesport mit allen drei Hunden.

Das mit dem Auslauf ist bei unseren Hunden nicht so extrem, es sind zwar bewegungsfreudige Hunde, aber eine Stunde am Tag Spazieren mit Apportierspielen reichen ihnen voll. Wir haben auch einen Garten und sie spielen sehr viel miteinander. Wir nehmen sie auch immer mit zum campen und hatten bis jetzt keine Probleme, doch nicht auf jedem Zeltplatz sind Hunde erlaubt. Wir reisen in den Süden mit dem Auto und unsere Hunde haben keine Probleme, es sind halt Südländer

Ich denke die Anschaffung eines Hundes sollte gut überlegt sein, denn man übernimmt eine Verantwortung für viele Jahre. Wir werden in den nächsten Jahren sicher keine Ferien in Hotels machen oder grosse Reisen unternehmen, wegen den Hunden. Aber wir waren es uns bewusst und denken, nach diesen 3 Hunden werden wir sicher eine Hundpause einlegen, wer weiss ob wir es schaffen.

Bearbeitet von: Rubi am: 03.08.2008 20:13:13 Uhr
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 03.08.2008 :  20:17:30 Uhr  Profil anzeigen
@Rubi bei welchem Verein oder Club bist Du? Machst du Schutz, IPO oder Diensthund?
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 03.08.2008 :  20:21:03 Uhr  Profil anzeigen
Meeris weder noch, wir machen Agility.
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 03.08.2008 :  20:29:12 Uhr  Profil anzeigen
Rubi, bin auf der suche nach einem guten Club, habe wieder einen junger Hund und brauch Motivation. Lg Meeris
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 03.08.2008 :  20:38:22 Uhr  Profil anzeigen
hallo Meeris,

aus welcher Gegend kommst du?
Wir sind in der Nähe von St.Gallen zu Hause.
Unser Hundeverein ist was Agility anbelangt nicht sehr professionell, aber wenn man das ganze eher plauschmässig macht sehr gut, wir haben eine guten Trainer und ab und zu gehen wir auch an ein Turnier. Bei BH sind sie sehr gut, aber es ist kein Hundesport für uns.
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 03.08.2008 :  20:42:08 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Rubi mein Hund kommt auch aus St.Gallen, aber ich aus dem nebligen Zürichunterland. Ich habe schon ein Club, aber das Programm ist mir etwas zulasch.
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 03.08.2008 :  20:48:24 Uhr  Profil anzeigen
@meeris was für einen Hundesport betreibst du und was für einen Hund hast du?

Ich kenne die Clubs im Zürcherunterland nicht, ich weiss, dasss die Aargauer sehr gute Clubs für Agility haben.
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 03.08.2008 :  21:04:01 Uhr  Profil anzeigen
Ja früher mit meinem letzten Hund habe ich (im kleinen Rahmen) Agility, Lupus Wettingen, und später Schutz und etwas IPO im KVF-Wohlen und Niederlenz gemacht. Nun sind die Jahre Vergangen und mein Hund ist vor ca 6 Monate gestorben.

Aber in den Clubs sind nichtmehr die Leute und immer so weit fahren, ist auch seich.
Ich habe ein Tervueren, was hast Du?
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 03.08.2008 :  21:10:03 Uhr  Profil anzeigen
Wir haben spanische Wasserhunde

Wie alt ist den dein junger Hund? Wir haben über die Erziehungskurse langsam entschieden, was für ein Verein und welcher Hundesport für uns in Frage kommt entschieden. Bei uns in der Nähe hätte es noch einen Agiltyclub, der sehr gut ist, aber der hat einen riesen Andrang und lange Wartezeiten bis man aufgenommen wird.
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 03.08.2008 :  21:12:38 Uhr  Profil anzeigen
Wir sind schon dran, er wir jetzt 5 Monate. Wasserhund???
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 03.08.2008 :  21:16:46 Uhr  Profil anzeigen
Perro de agua espanol
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 03.08.2008 :  21:16:54 Uhr  Profil anzeigen
taiga: egal ob der Hund gross oder klein ist, er gibt gleich viel arbeit. Je nach Rasse und Persönlichem Typ braucht er mehr oder weniger bewegung. Wenn der Hund täglich 4 Stunden alleine ist finde ich solltest Du Dir keinen Hund anschaffen. Ein Welpe kannst Du nicht 4 Stunden alleine lassen, da ist dann die Wohnung ein See und es hat mehrere Häufechen. Ein Welpe braucht auch viel weniger bewegung als ein Ausgewachsener Hund, aber das wurde schon ein paar mal erklärt. Das Reisen ist auch egal ob der Hund gross oder klein ist. Und auf längeren Autofahrten muss genügend Pausen eingeplant werden und viel Wasser dabei sein, auch ein grosser Hund kann mit zum Camping.
Noch was zu den Impfungen eine kombiimpfung von Staupe/ Zwingerhusten kostet um die 50.- (Ohne Tierarzt erstkonsultations tarif) und Tollwut auch etwa gleich.
Zudem finde ich Deine argumente für einen kleinen Hund etwas daneben. Ich habe das gefühl Du willst Dir den Hund schön reden und gründe finden für einen kleinen Hund. Ich kann Dir aber aus eigener Erfahrung sagen das ein Bernhardiener weniger arbeit macht mit Spazieren gehn und einfacher ist in der erziehung wie ein Zwergspitz oder sonst ein kleiner Hund. Die kleinen Hunde sind reine energiebündel die auch gebändigt und erzogen werden müssen. Aber wenn Du weiterhin einen Hund möchtest kannst Du gerne bei mir vorbeikommen und Dir mal ansehen wie ein alltag mit Hund aussieht.
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 03.08.2008 :  21:27:04 Uhr  Profil anzeigen
Rubi....Ein schöner Pudel. Nein Spass bei Seite,,, ist ein schöner Hund. Gefällt mir.

Inyuk, wo du recht hast hast du recht.... das ist mir aus der Seele geschrieben.
LG Meeris
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Familienseiten | Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Erlebniswelt | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000