Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Erziehungsfragen, Pädagogik, Beratung, Coaching...
 Hilfe ich kann nicht mehr - meine Tochter treibt..
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

kardamena


12 Beiträge

Erstellt am: 20.07.2008 :  18:52:18 Uhr  Profil anzeigen
Meine Tochter 21 Monate treibt mich in den Wahnsinn Die ist stuhr, Bockt und Schreit ununterbrochen Körperlich ist sie völlig gesund. Aber wenn irgenetwas nicht nach ihrem Kopf geht dann Brüllt sie los und das in einer Lautstärke dass ist nicht auszuhalten Wir haben eine Kinderpsychologin um Rat gefragt die uns Zwar jede menge Typs gegeben hat wie zb. Sofort ablenken wenn ich ihr was weg nehme was sie nicht darf, Auch mal ins Zimmer Gehen und sie ausschreien Lassen, usw. Aber sie schreit ja nicht nur wen ich ihr was verbiete Sondern auch wenn irgenwas nicht so geht Wie sie dass will.
Ha das beste Beispiel ist gerade in diesem Moment wo ich hier diesen Text Schreibe. Sie sitzt vor ihrem Essstühlchen und macht die Schnalle zu. Super nur sie kriegt sie nicht alleine wieder auf und dann Schreit sie so lange bis ich aufstehe und es Aufmache und das wiederholt sich ca. 20 Mal. Ich hab manchmal echt Angst dass ich die Fassung verliere und sie Anschreie ich versuche immer ruhig zu bleiben und ihr ganz ruig zu Erklähren dass sie aufhören soll aber sie versteht oder will mich einfach nicht verstehen. Ich bin am ende meiner Kräfte könnt ihr mir vielleicht einen Tip geben was ich besser machen kann???

Danke für eure Hilfe Liebe grüsse Angie

chanelblue


64 Beiträge

Erstellt  am: 20.07.2008 :  19:17:57 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Kardamena

Auweia, das klingt echt deftig.
Wie sieht es denn aus, wenn Du sie mal schreien lässt?
Weiss klingt jetzt vielleicht mega hart, aber sie würde dann merken, dass Du nicht dauernd das machst was sie will und das es nicht immer für alles gleich eine Lösung gibt. Ich meine damit, dass sie ja lernen muss mit Frust umzugehen und dass man in diesem Alter noch nicht alles selber machen kann, aber gerne würde ist ja klar.
Schreit sie dann einfach bist Du kommst, ich meine, könnten das z.B. 20 Minuten sein und sie schreit immer noch?
Oder getraust Du Dich nicht sie schreien zu lassen, bzw. nervt es Dich so sehr?
Wie ist es wenn Du für eine gewisse Zeit den Raum verlässt?

Liebe Grüsse und viel Kraft

Chanelblue
Zum Anfang der Seite

kardamena


12 Beiträge

Erstellt  am: 20.07.2008 :  20:53:58 Uhr  Profil anzeigen
Liebe chanelblue
Oh je ja dass habe ich versucht schon Tausendemahle dass ich sie einfach schreien lies ich hab sie ins Zimmer gebracht und die tür zu gemacht aber dass bringt nichts sie schreit einfach weiter. Einmahl hab ich sie schreien lassen bis sie vor ershöpfung Eingeschlafen ist
Aber kaum war sie wach hatt alles von Vorne begonnen Leider nichts Gelent
Zum Anfang der Seite

Kathi1970


194 Beiträge

Erstellt  am: 20.07.2008 :  21:01:33 Uhr  Profil anzeigen
Also das hört sich ganz nach meiner Tochter an in dem Alter. Jetzt ist sie 10 und ein sehr vernünftiges, selbständiges Mädchen. Sie hat eben einen sehr starken Willen.
Vielleicht macht Dir das ein bisschen Hoffnung für die Zukunft...;-)

Du redest mit ihr und sie versteht Dich nicht - logisch mit 21 Monaten oder? Ich denke die Tips die ihr bekommen habt, sind schon gut: ruhig bleiben, konsequent und sich auch mal distanzieren und sie schreien lassen.
Ich denke, es hilft DIR vielleicht eher, wenn Du es positiv siehst: ein starkes, kleines Mädchen...Du hast es schwer gelassen zu bleiben, das ist verständlich, aber wenn Du an die positive Seite dieser Eigenschaften Deiner Tochter denkst und vielleicht auch mal über ihren Dickschädel lachen kannst, bleibst Du leichter ruhig und das hilft Euch beiden...
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 20.07.2008 :  21:21:48 Uhr  Profil anzeigen
Ich kann dir nur schwer etwas dazu raten. Ich kenn das so nicht. Klar meine beiden brüllen auch mal wenn etwas nicht nach ihrem Willen geht.
Ich bin sehr für konsequentes Auftreten von Anfang an. Meine beiden wissen das das was ich sage oder ankündige auch eintrifft und Theater sowieso nichts bringt. Also bleibt es bei einem kurzen Aufschrei und dann ists auch wieder gut.
Ich hab meine beiden auch von Anfang an selber machen lassen und sie auch durch Tiefschläge oder "Es klappt nicht"-Phasen nur begleitet und nur ein bischen geholfen.
Du musst einfach nur Konsequent bleiben. Das dauert nicht lange bis deine Kleine merkt dass es ohne Gebrüll weiter kommt. Es ist nur eine nervenaufreibende Zeit. Aber sie geht vorbei.
Im Moment fordert sie dich sowieso bis an deine Grenzen, du verlierst also nichts wenn du stark bleibst. Sie brüllt anderst ja auch.
Was bei fast allen Kindern hilft ist Belohnen und Loben. Immer wenn sie etwas gut macht loben, ihr sagen dass du stolz auf sie bist wenn sie etwas alleine gemacht hat. Sie loben das sie so brav war und das du dich ganz arg freust so ein nettes Kind zu haben. Und das du sie ganz arg lieb hast. Jedes Kind möchte das Mama stolz ist. Und dabei änderst du deinen Blickwinkel auch ein bischen, weil du drauf achtest was alles toll ist an deinem durchsetzungsstarken Kind. Durchsetzungskraft ist auch nicht schlecht, nur sollte es dossiert sein.
Du schaffst das, auch wenns im Moment an deine Grenzen geht. Und sie versteht denke ich mehr als du meinst.
Zum Anfang der Seite

tonttu


41 Beiträge

Erstellt  am: 20.07.2008 :  21:34:47 Uhr  Profil anzeigen
hallo...
meine schwester hatte einen buben, der genau so geschrien hat. egal was mann macht, er hat nicht aufgehört sondern stundenlang weiter geschrieen. mit 5-6 jahren war das schreierei vorbei. jetzt ist er 11 und ein sehr vernünftiger und netter junge.
ich wünsche dir viel kraft und hoffe, dass es bald besser wird.
Zum Anfang der Seite

Schuwi

Schweiz
63 Beiträge

Erstellt  am: 20.07.2008 :  22:02:19 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Kardamena
Ja, ich kenne das seeeeeehr gut!!! Unser Älterster, mittlerweile 5 1/2 war genauso und ist es zeitweise noch heute. Ich kann Dir nur so viel sagen: Durchhalten!!! Es wird besser, braucht aber viel Zeit. Ich kann mir nur Frosch anschliessen: Du hast ein willensstarkes Mädchen und kannst stolz auf sie sein. Willensstärke braucht's gerade heutzutage doch sehr!

Aber ich kann Dir sehr gut nachfühlen. Ich fühle mich manchmal total ausgelaugt, denn mittlerweile sind meine 2-jährigen Zwillinge in derselben strengen Phase und sind etwa gleich heftig wie unser Ältester es war... Da freue ich mich über die Berichte von Euch anderen Mädels, die von heute aufgestellten 10-jährigen berichten, die damals genauso waren

Kardamena, was bei mir oft hilft, ist wenn ich den Raum verlasse mit der Bemerkung, dass es mir zu laut ist und sie mich holen können, wenn sie fertig gebrüllt haben (ruhig, aber bestimmt sagen).

Halt die Ohren steif (oder halt sie einfach zu )
Zum Anfang der Seite

jeanne


76 Beiträge

Erstellt  am: 21.07.2008 :  21:23:21 Uhr  Profil anzeigen
hallo. ich denke das hört sich ganz normal an für ihr alter. ich habe auch eine tochter, die hat solche phasen. nun, wenn sie schwierigere phasen hat, stehe ich ihr mehr bei. wenn sie was versucht und hilfe braucht, bleibe doch bei ihr sitzen und helfe wenn nötig. sie fühlt sich viel besser wenn sie nicht alleine ist. frustrationstoleranz lernen die noch nicht in dem alter und nicht in dem man sie schreien lässt. kinder, die durch schreien lassen nicht mehr weinen haben nicht
etwas gelernt sondern haben resigniert. das ist ein mächtiger unterschied. ev. ist es manchmal nicht unumgänglich dass sie kurz warten muss aber bitte nicht mit der absicht, habe keine lust oder dann lernst du halt mal das man mit brüllen nicht alles erreichen kann. erklären, wenn nötig konsequent sein, aber bitte stehts liebevoll und in der nähe bleiben. ev. etwas anderes anbieten, sie in das was du tust einbeziehen usw.
ein kind brüllen lassen bis es vor erschöpfung einschläft ist saumässig hart und sorry herzlos. wir alle kommen ab und zu an unsere grenzen, haben das gefühl so kanns nicht weiter gehen. aber das ist normal. am besten hilft, sich mehr mit dem kind beschäftigen, viele andere sachen sausen lassen und denken es ist nur eine phase die vorbei geht. und diese phasen gehen vorbei das ist so sicher wie das amen in der kirche aber die narben die man einer kinder-seele antut vergehen nie mehr wieder.
lg und viel kraft
jeanne die heute auch einen harten tag mit der kleinen hatte
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 22.07.2008 :  08:45:01 Uhr  Profil anzeigen
jeanne: sicher hast Du recht damit dass man die Kinder nicht dauernd bis zur erschöpfung schreien lassen soll. Doch das Kind muss auch lernen das mit geschrei und gebrüll nichts erreicht wird, egal ob es eine frusttoleranz hat oder nicht. Klar geht die Phase vorbei bei meinem dauert sie seit 3 Jahren und er schreit noch immer wenn ihm was nicht passt.
Ich bin ganz klar dafür das man als Mutter seine eigenen grenzen kennt und bevor diese errecht sind verlasse ich den Raum oder lasse das Kind mal ausschreien.

Kardamena: hilf der kleinen sowit Du kanst ( Kraftmässig und nervlich) zeige Ihn wie man den Gurt beim Tisch wieder aufmacht und sage ihr das man ganz viel kraft dafür braucht und sie halt noch üben und probieren soll. Wenn sie wieder man frustriert aufschreit dann gib ihr ein zeichen dass sie ruhig sein soll und sprich leise mit ihr ( so muss sie ruhig sein um dich zu höhren)und sobal sie ruhig ist zeige ihr die lösung. Sobal sie verstanden hat das Du ihr hilfst, es aber viel toller findest wenn sie dich leise um hilfe bittet wird es auch ruhiger.
Wichtig ist wenn es Dir zuviel wird dann gib Dir eine auszeit und sammle wieder neue kraft und mut. Eins ist sicher es wird besser und du kannst es auch gelassener nehmen mit der Zeit. Starke Kinder haben auch starke Eltern.
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 22.07.2008 :  10:47:53 Uhr  Profil anzeigen
Kardamena, ich denke die Tipps die Du erhalten hast sind mehrheitlich gut. Ich würde sie auch schreien lassen im Zimmer, bis sie sich wieder beruhigt. Am Anfang wird sie bestimmt etwas länger schreien, mit der Zeit weiss sie, dass sie damit nichts erreicht.

Ich denke Deine Tochter ist eine ganz schlaue. Mit dem Schreien will sie was erreichen. Sie will ihren Willen durchsetzen, sie will Deine Aufmerksamkeit erzwingen. Bis jetzt hat sie das wohl immer erreicht, deshalb macht sie es immer so.

Also bleib stark und zeig ihr dass sie damit kein Erfogl mehr hat.
Ich wünsch Dir gute Nerven!
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000