Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Spielgruppen, Naturspielgruppen, Waldspielgruppen
 Eure Ziele nach Ausbildung Spielgruppenleiterin??
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

summervogel

Schweiz
7 Beiträge

Erstellt am: 14.08.2008 :  14:03:22 Uhr  Profil anzeigen
hallo zusammen,
mich würden eure ziele nach der ausbildung zur spielgruppenleiterin interessieren. ist das z.b. eine eigene spielgruppe leiten oder als spielgruppenleiterin in einer bestehenden spielgruppe zu arbeit oder etwas ganz anderes?
liebi grüess
summervogel

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2008 :  14:23:18 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Summervogel,
gute Frage :-)))) Bei uns im Dorf ist der Bedarf an Spielgruppen so gut wie gedeckt! Leider!!!
Ich würde eigendlich gerne, in einer bestehenden Spielgruppe arbeiten wenn ich denn mal etwas finden würde. Um auch wirklich Praktische Erfahrungen zu machen und aus dieser Zeit zu lernen.... Mit der Zeit würde ich mir schon gerne etwas aufbauen! Wenn ich eine Stelle finden würde, würde ich mir von dem verdienten Geld die ausbildung als Waldspielgruppen-Leiterin finanzieren.... Denn das sagt mir wirklich richtig zu.

An erster Stelle stand bei mir während der Ausbildung, den Nutzen meine eigene Erziehung zu festigen, Wege zu finden, zu verstehen und zu lernen. Ich habe sie als wahnsinnig interresant empfunden. Und bin ehrlich gesagt etwas traurig, dass diese Zeit nun vorbei ist. Mir wird etwas fehlen, da ich eh alles interessant finde was mit der Psyche des Menschen zu tun hat. Zusätzlich hab ich sehr viel aus meiner eigenen Kindheit dadurch verarbeiten können!

Wenn ich könnte würde ich noch mehr Ausbildungen in dieser Richtung machen. Doch leider hab ich nicht die Schulischen anforderungen dazu erfüllt, noch genügend finanzielle Mittel dazu.

Machst du denn den Kurs jetzt?
Zum Anfang der Seite

summervogel

Schweiz
7 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2008 :  15:33:16 Uhr  Profil anzeigen
hallo räubertochter,

ich beginne jetzt im nov. die ausbildung. ich habe eigentlich eine lehre im kv bereich bei einer bank gemacht, aber mit drei kindern ist arbeiten im kv-bereich sehr schwierig. einmal wegen der kinderbetreuung (müsste in unserem fall eine krippe oder tagesmutter sein) und andrerseits das tätigkeitsgebiet. bei kunden musst du immer da sein, ausser du machst "töggeliarbet". oder arbeitest 80-100% aber das sollte man, meiner meinung nach, den kids nicht antun. darum ist mein ziel nach dem modul 1 entweder eine stelle in einer spielgruppe zu finden oder selber den schritt zu wagen eine aufzumachen. damit ich trotzdem etwas arbeite, aber gleichzeitig auch für meine kinder dasein kann. ist es denn schwierig etwas zu finden? bei uns im dorf hats auch schon eine super spielgruppe, die auch meine kids besuchen, da etwas paralell zu machen würde schwierig werden zumal die spielgruppenleiterin unsere nachbarin ist. so konkurenzgefühle will ich entfachen...
wo wohnst du denn?

liebi grüess
summervogel
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2008 :  16:48:31 Uhr  Profil anzeigen
Wahrscheinlich gibt es in der Zwischenzeit an vielen Orten Spielgruppen. Aufgrund der Erkrankung unseres Sohnes habe ich mich kürzlich ziemlich mit dem Thema "Spielgruppe" auseinander gesetzt.

Bei uns im Dorf (eigentlich sehr klein) ist es so, dass wir eine Spielgruppe haben. Sie führen 3 Gruppen: Wald, eine für die Älteren und eine für die Jüngeren. Aber es gibt noch immer Familien, die keinen Platz für ihre Kinder bekommen haben oder evtl. auch keinen wollten. Diese bringen die Kinder ins Nachbarsdorf oder lassen es sein.

Als ich für meinen Sohn eine Spielgruppe suchte, machte ich die Erfahrung, dass es an vielen Orten keine Spielgruppenplätze mehr gab. Die Abklärungen traf ich im Mai und die Spielgruppe fängt ja auch erst im August nach den Ferien an!

Mit diesen Erfahrungen möchte ich allen, die eine Spielgruppe leiten möchten, Mut machen, dies zu tun. "Gute" Spielgruppenleiterinnen sind bestimmt immer gefragt. Selbst wenn es am Ort schon eine gibt, könnte es ja sein, dass Bedarf für eine zweite da ist!

Als Geheimtipp: Ganz bestimmt herrscht ein grosser Bedarf an "heilpädagogischen" Spielgruppen. Spielgruppen für Kinder, die in der Entwicklung im Rückstand sind. Kinder mit Downsyndrom. Kinder, die nicht das Glück haben, sich "normal" entwickeln zu können. Alle diese "besonderen" Kinder wären mit Sicherheit glücklich, die Gelegenheit zu bekommen, "Gemeinschaft" kennen zu lernen.
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2008 :  17:00:57 Uhr  Profil anzeigen
@räubertochter - hast du dir schon mal Gedanken über einen Kinderhütedienst gemacht? Das fällt mir nur gerade ein, weil du erwähnst, dass dir die finanziellen Mittel für weitere Ausbildungen fehlen.

Bei uns im Ort gibt es das Angebot, dass man Kinder von 0 bis 3 Jahren (also vor dem Spielgruppenalter) stundenweise zum Spielen bringen kann. Die haben 2x die Woche einen halben Tag offen. Man kann das Kind dann während den Öffnungszeiten bringen - so lange wie man möchte. Dies nutzen vorallem Mütter, die ein Kind in der Spielgruppe / Kindergarten / Schule haben und ein kleiners noch zu Hause. So können sie z. B. mal eine oder zwei Stunden etwas für sich machen! Man kann die Kinder ohne Anmeldung bringen und verpflichtet sich nicht, sie wieder zu bringen.

Es ist keine Spielgruppe und keine Krippe. Deshalb braucht man dazu wahrscheinlich auch keine Ausbildung bzw. "Mutter" zu sein reicht. Die Kinder bleiben nicht über Mittag (kein Essen / kein Schlafen). Deshalb reicht ein Spielraum. Ähnlich wie in einem Spielparadies (Migros, Fitness etc.). Bei uns im Fitness darf eine Betreuerin bis zu 10 Kinder betreuen. Bei mehr Kinder ruft sie die "Springerin" an. Die offizielle Regelung diesbezüglich kenne ich nicht.

Du bestimmst deine Arbeitszeit/Öffnungszeit selbst, bestimmst den Preis etc.

Dies einfach ein "Gedanke" von mir, den ich dir gerne mitteilen wollte!

Bearbeitet von: orphan am: 14.08.2008 17:02:15 Uhr
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2008 :  17:49:07 Uhr  Profil anzeigen
Ich möchte Räume anmieten und an 2 Vormittagen jeweils eine Spielgruppe, an einem Vormittag eine Mutterkind-Gruppe und an einem Vormittag eine Mal-/Bastel-/Kreativgruppe anbieten.
Vielleicht auch Eltern-Kind-Singen.
Das lass ich auf mich zukommen. Wenn ich nicht alle Gruppen voll bekomme denke ich auch über einen Hütedienst nach, oder nutze die Räume dann eben für Tageskinder.
Leider hats gegenüber auch schon eine Spielgruppe, die zwar rein hygienisch schon nicht der Hit ist, aber Bedarf ist scheinbar da.
Ich werde schon was passendes finden. Vielleicht würde ich auch wieder Pekip-Kurse anbieten. Mal schaun.
Der Kurs dauert ein Jahr, 2 Jahre habe ich 2 Tageskinder noch sicher, und danach solls dann Realität werden - hoffentlich.
Zum Anfang der Seite

smeili

Schweiz
23 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2008 :  20:33:04 Uhr  Profil anzeigen
Oh mann habe voll deinen Text zurück gesendet.Sorry
Wollte eigentlich fragen ob das mit dem Hüte Dienst den auch wirklich rendiert.Also ob viele Eltern diesen Dienst nutzen?und wieveil die Betreuer dafür verrechnen.Finde die Idee gar nicht schlecht.Gebe jetzt drei mal pro Woche Spielgruppe und möchte sobald mein kleiner im Kindergarten ist ein wenig ausbauen und mehr arbeiten.
Zum Anfang der Seite

summervogel

Schweiz
7 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2008 :  20:46:04 Uhr  Profil anzeigen
hallo ihr lieben,

vielen dank für die teils sehr interessanten beiträge. in naher zukunft möchte ich mal zuerst den kurs besuchen und absolvieren. danach oder auch schon wärenddessen möchte ich gleichgesinnte frauen (so 2-3) aus meiner gegend suchen und mit ihnen zusammen evtl. eine spielgruppe aufziehen, die sich mehrheitlich mit kindern auseinandersetzt für welche deutsch eine fremdsprache ist. ich möchte dafür den kon-lab kurs besuchen und mit dessen material arbeiten. zudem möchte ich auch behinderten kindern z.b. mit downsyndrom o.ä. die chance auf einen normalen spielgruppenalltag bieten...integrative spielgruppe. nicht immer nur therapie sondern auch mal ganz unbeschwert. was haltet ihr davon.

liebi grüess
summervogel
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2008 :  20:51:56 Uhr  Profil anzeigen
@smeili - ich habe keine Ahnung, wie das finanziell aussieht. Es war einach als Anregung gedacht - eine andere Möglichkeit als eine Spielgruppe zu leiten.

Ich mache das selber nicht und ich habe meine Kinder hier im Ort auch nie in den Hütedienst gebracht (mir gingen beide halbe Tage nicht, an denen geöffnet war). Sie verlangen glaube ich Fr. 5.-- pro Kind. Weiss es aber nicht genau.
Im Fitness, wo ich meine ab und zu bringe, kann ich die Kinder gratis abgeben, wenn ich trainiere. Die Betreuerinnen sind angestellt vom Fitnesscenter.
Wenn ich sie bringe und "ausser Haus" bin - also beim Einkaufen, Arzt oder wo auch immer, zahle ich Fr. 10.-- pro Stunde für's erste und Fr. 5.-- für's zweite Kind.

Du müsstest vielleicht auch mal mit der Gemeinde sprechen, an dem Ort, an dem du das machen möchtest. Vielleicht unterstützen sie diese Idee auch finanziell!

Ich weiss vom Hören sagen, dass bei uns im Ort sehr viele Kinder da sind. In Zahlen hab ich mal gehört, dass über 14 Kinder da waren an einem Morgen. Aber ob das jedes Mal so ist, wenn geöffnet ist, weiss ich natürlich nicht. Auch schon hab ich gehört, dass es "übervoll" ist und die Mütter die Kinder dann lieber nicht mehr da lassen.

Die Idee bräuchte sicher ein gut, durchdachtes Konzept. Die Unterstützung der Gemeinde wäre sicher auch ein Vorteil. Wenn es dann z. B. noch ein Fitness in der Umgebung hat, mit denen man zusammenarbeiten könnte ... oder Therapeuten (die Kinder bei dir abgeben, wenn die Mutter in der Therapie ist), Coiffeurgeschäfte, Ärzte etc. dann wäre das natürlich mit Sicherheit eine tolle Sache.

Langsam begeistere ich mich selber dafür!
Zum Anfang der Seite

smeili

Schweiz
23 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2008 :  21:05:47 Uhr  Profil anzeigen
Super danke das reicht mal um meine Hirnzellen anzukurbeln und mir ein Konzept auszudenken.Bei uns gibt es dies nähmlich nicht soviel ich weiss.Jede Menge Spielgruppen und dort werden die Kinder zum Teil schon ab zwei genommen, was ich persönlich zu früh finde.Jedoch bin ich auch gezwungener masse von drei auf zwei einhalb runter gegangen.Jetzt mal sehen wie das läuft nächste Woche.Habe neu eine Gruppe mit nur so kleinen.
liebe grüsse

Bearbeitet von: smeili am: 14.08.2008 21:14:27 Uhr
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2008 :  21:21:33 Uhr  Profil anzeigen
Orphan, schon als du mit deinem Sohn eine Spielgruppe gesucht hast, hat es mich schon wahnsinnig beschäftigt, dieses Problem,dass Kindern die doch auch das selbe Recht auf Sozialkontakte, Spass, Entwicklungschancen und Familienergänzung, Erleben und integriert zu werden verweigert wird!!!!

Ich möchte mich informieren, ob es irgendetwas giebt, wie ich speziell für solche Kinder oder Kindern mit aufmerksamkeitsdefizite gerecht werden könnte.... Dazu müsste ich mich schulen....

Oder für Sehbehinderte oder Taubstumme Kinder.... Mal sehen!

Vielleicht könnte man soetwas mit einer Heilpädagogin zusammen machen?
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2008 :  21:33:38 Uhr  Profil anzeigen
... mit Sicherheit. Ich find's schön, dass du dir darüber Gedanken machst. Ich bin leider auch nicht dafür ausgebildet!
Zum Anfang der Seite

smeili

Schweiz
23 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2008 :  09:52:59 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen
Also ich habe auch von dem traurigen Bericht von Orphan gelesen.Was mich sehr wütend gemacht hat
Ich kann von mir sagen ich habe keine spezielle Ausbildung und habe trotzdem ein Kind in die Gruppe aufgenommen welches mit einem Herzfahler auf die Welt kam und dadurch (zurückgeblieben)war.D.h sie konnte noch nicht richtig sprechen,war in der Entwicklung auf dem Stand einer zwei Jährigen.Ich habe den Eltern aber klar gesagt, dass ich (u)keine spezielle Ausbildung habe und das sie weiterhin mit ihr in die Therapie gehen sollen.(/u)
Ich habe eine sehr gute und schöne Erfahrung gemacht.Das Kinde wurde voll akzeptiert und integriert.
Was ich damit sagen will:Es braucht keine spezielle Ausbildung um einem Kind die Chance zu geben mit andern zu spielen, basteln, singen,streiten,lachen......
(b)Wir sind kein Kindergarten,keine Schule wir sind Frauen oder Männer welchen dem Kind die möglichkeit geben Kinder zu sein.......(/b)
Liebe Grüsse Smeili
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000