Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Gesund und Munter - Themen rund um die Gesundheit
 Menigokokken-Infektion - hat jemand Erfahrungen?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

neela

Schweiz
1151 Beiträge

Erstellt am: 15.08.2008 :  22:45:37 Uhr  Profil anzeigen
Hallo! Hat jemand Erfahrungen mit einer schweren Menigokokken-Infektion gemacht?

Der 7-jährige Sohn von Bekannten, mit denen wir vor einem Monat in den Ferien waren, wurde heute Nachmittag mit dem Hubschrauber ins Kispi geflogen. Diagnose: Schwere Menigokokkeninfektion
Er wurde ins künstliche Koma versetzt. Vorher hab ich mit dem Vater telefoniert und er musste das Telefonat aber abbrechen weil der Arzt grad kam um ihnen die Ergebnisse mitzuteilen. Er hat gesagt er rufe gleich wieder zurück um uns zu informieren, aber das ist jetzt dann schon vor ungefähr einer Stunde gewesen!

Wir haben wahnsinnige Angst um den Kleinen und wissen nicht ob das ein schlechtes Zeichen ist, das der Vater so lange nicht anruft! Wie sehen die Heilungschancen aus? Ich hab wieder mal im Internet rumgesucht und nur Negatives gefunden d.h. auch mit Todesfolge..... Kann mir jemand der damit Erfahrungen gemacht hat, etwas Positives mitteilen? Ich bin fast am Durchdrehen.

Bearbeitet von: neela am: 15.08.2008 23:09:33 Uhr

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2008 :  22:56:05 Uhr  Profil anzeigen
Neela, ich verstehe, dass du am Durchdrehen bist. Ich habe zum Glück keine Erfahrung mit Meingokokken und jetzt auch gegooglet. Und was ich da gefunden habe, gefällt mir auch überhaupt nicht. 10% aller Patienten sterben auch heute noch (d.h. 90 % überleben!), aber Folgeschäden sind häufig. Andererseits erkranken ja meistens Säuglinge und Kinder bis 4 Jahre. Vielleicht ist es für den 7jährigen daher weniger schlimm?

Ich drück die Daumen ganz fest und erwarte natürlich, dass du weiter informierst.
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2008 :  22:58:58 Uhr  Profil anzeigen
Neela, solche Gespräche dauern manchmal.....
Ich hab gegoogelt und gelesen dass es wenn es frühzeitig enddeckt wird mit antibiotika behandelt werden....
Wichtig sei, dass personen die diesem Kind nahe gekommen sind Vorsorglich antibiotika einnehmen sollten... Ansteckung erfolgt nur bei nahem Kontakt.

Ich glaube dir, dass es dich wahnsinnig beschäftigt.... Die Warterei ist einfach gresslich! In welchem Zustand war denn das Kind, dass sie es in ein Koma setzten mussten??? Vielleicht wollten die Eltern halt zu ihm!
Zum Anfang der Seite

neela

Schweiz
1151 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2008 :  23:08:59 Uhr  Profil anzeigen
Die Eltern waren schon die ganze Zeit seit heute Nachmittag bei ihm. Er ist auf der Kinderintensivstation im künstlichen Koma. Der Vater und mein Mann wollten heute Abend um 18 Uhr etwas unternehmen, als plötzlich um 17 Uhr das Telefon vom Papi des Kleinen kam. Der Junge wurde sofort mit dem Hubschrauber ins Kispi geflogen und war schon während des Fluges im künstliche Koma. Also, dann denke ich war der Zustand schon ziemlich ernst! Der Vater schrieb noch eine SMS, dass es den Kleinen schwer erwischt habe!
Es muss ernst sein, denn sie wohnen nur 20 min von Zürich entfernt und hätten ja sonst mit dem Auto oder dem Krankenwagen fahren können.
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2008 :  23:22:37 Uhr  Profil anzeigen
Klingt wirklich nicht gut.... Ich weiss nicht ob ich dir raten soll anzurufen. Es ist ja schon spät! Ich würde eher morgen mal vorbeigehen mit etwas zu essen damit sie nicht kochen müssen..... Und ihnen sagen dass du da bist. Dann werden sie dich sicherlich informieren!
Anderrerseits denken sie vielleicht es wäre spät, und du seist berreits im Bett. Vielleicht wäre eine SMS angesagt, wo du mal fragst... aber was soll man da fragen? Ich würde bis morgen warten! Ihnen eine SMS schicken wo du ihnen alles Gute wünscht, damit sie wissen, dass du da bist!
Aber ich würde versuchen keine Schlüsse daraus zu ziehen, dass sie nicht angerufen haben!

Es tut mir wahnsinnig leid für den kleinen Schatz! Ich hoffe das beste!!!

Bearbeitet von: Räubertochter am: 15.08.2008 23:36:46 Uhr
Zum Anfang der Seite

lAuRiNfAn

Schweiz
425 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2008 :  01:40:20 Uhr  Profil anzeigen
Liebe Neela
Leider habe ich damit eine Erfahrung gemacht - ich hatte nämlich auch eine Meningitis. Bei mir war's eine virale - das kommt sehr darauf an. Wenns aber so schnell ging scheints eher eine bakterielle zu sein und die wäre eigentlich sehr gut heilbar - nur leider wird sie oft zu spät *bemerkt*. Ich war ungefähr drei Monate im Spital (inkl. Rehabilitation) und ich hab die virale und bakterielle immer so miteinander verglichen: bei der bakteriellen bist du in einer Woche gesund oder tot. Weil man die wirklich gut heilen kann, sofern man's merkt. Aber wenn jemand über Kopfweh klagt geht man selten gleich zum Arzt...
Bei mir ist's jetzt 10 Jahre her und ich hatte mega Glück.
Ich hoffe für euch, dass es dem Jungen bald wieder besser geht!! Ehrlich gesagt, würde ich nicht anrufen. Ich bin zwar überhaupt nicht gläubig, aber vielleicht nützt es, wenn du mit deinen Kindern zusammen eine Kerze anzündest. Meinem Sohn hilft das sehr, zu reden (momentan ist ein guter Freund von uns im Spital, vor einer Woche wurde ihm ein Bein amputiert).
Alles Liebe
Laurinfan
Zum Anfang der Seite

neela

Schweiz
1151 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2008 :  07:14:14 Uhr  Profil anzeigen
Gestern Nacht um 24 Uhr hat uns der Vater angerufen. Es sieht schlecht aus. Er sagte, die Ärzte hätten gesagt es würde sich in der Nacht zeigen wie es weitergeht und sie würden alles erdenkliche tun, aber man müsse mit dem Schlimmsten rechnen! Wir können es nicht fassen und die Nacht war Horror. Heute gegen Mittag telefonieren wir wieder miteinander. Wir haben solche Angst und machen uns wahnsinnige Sorgen.............
Zum Anfang der Seite

Chaefer

Schweiz
79 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2008 :  08:48:54 Uhr  Profil anzeigen
Guten Morgen allerseits !

@ NEELA
Wünsche Dir möglichst positive Nachrichten ! Ich denke an Dich und den Jungen sowie seine Familie !! Wünsche ihm trotz schlechter Prognosen alles,alles Gute und dass er gesund werden darf!!
Zum Anfang der Seite

Whisper


150 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2008 :  10:55:21 Uhr  Profil anzeigen
Guten Morgen!
Ui... das tönt ja schrecklich!
ich wünsche dem Jungen. dass er gesund wird!

Seiner Familie und euch ganz viel Kraft und Mut in dieser schweren Zeit!

Whisper

Bearbeitet von: Whisper am: 16.08.2008 10:57:22 Uhr
Zum Anfang der Seite

Pipsi


223 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2008 :  12:00:07 Uhr  Profil anzeigen
Hoi Neela
Ich wünsche dem Kleinen alles erdenklich gute und hoffe, dass es für ihn aufwärts geht. Und auch Dir viel Kraft - und natürlich den Eltern.
Zum Anfang der Seite

Cory

Schweiz
279 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2008 :  13:31:06 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Neela, ich habe gerade "Hühnerhaut" bekommen, als ich Deine Zeilen gelesen habe. Mit der Krankheit kenne ich mich nicht aus, aber wir haben unseren Sohn dagegen impfen lassen. Ich wünsche dem Kleinen von ganzem Herzen, dass er wieder gesund wird und Euch allen ganz viel Kraft! In Gedanken bei Euch; Cory
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2008 :  13:45:15 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Neela,
es tut mir sehr leid, dass du eine Solche Nachricht erhalten hast. Ich wünsche dir sowie auch den Eltern des kleinen jetzt ganz viel Stärke und kraft!!! Und dem Jungen, dass sich alles noch zum Guten wendet!!!!
Zum Anfang der Seite

Koliay

Schweiz
1 Beitrag

Erstellt  am: 16.08.2008 :  19:01:41 Uhr  Profil anzeigen
Ich wünsche der Familie und auch Dir viel Kraft und hoffe dass es ihm trotz schlechter Diagnose bald besser geht!

Liebe Grüsse

Koliay

Bearbeitet von: Koliay am: 16.08.2008 19:05:28 Uhr
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2008 :  21:13:15 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Neela

Hoffentlich geht es dem Kleinen besser. Ich weiss wie es, wenn das eigene Kind auf der Intensivstation um sein Leben kämpfen muss. Ich wünsche den Eltern von Herzen viel viel Kraft.

Meine Kinder habe ich dagegen impfen lassen - einmal mehr bin ich unglaublich froh darüber ...

In Gedanken bei dem Jungen und bei den Eltern, fabian
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2008 :  21:24:23 Uhr  Profil anzeigen
Fabian und Cory: geimpft werden kann nur gegen Meningokokken der Serogruppe C. 40-60 % aller Erkrankungen in der Schweiz sind aber aufgrund der Serogruppe B. Und gegen die kann nicht geimpft werden. Es kann also trotz Impfung jeden treffen und ich denke es ist sehr wichtig, die Symptome zu kennen, damit im Notfall schnell genug reagiert werden kann. Ich kopier sie drum vorsichtshalber hier rein:

Typische Beschwerden sind Kopfschmerzen, Nackensteifigkeit, Gelenks- und Muskelschmerzen, Krämpfen, Erbrechen, Lichtscheu, Benommenheit, rasch ansteigendes Fieber, Schüttelfrost – wobei die Symptome einzeln oder gemeinsam auftreten können – und ein insgesamt schweres Krankheitsgefühl.

In der Folge kann es bald zu Bewusstlosigkeit und toxischem Schocksyndrom kommen.

Bei Kleinstkindern müssen nicht alle klassischen Symptome auftreten, wodurch die Diagnose zusätzlich erschwert wird.

Allerdings bekommen rund 80 Prozent aller Kinder mit Meningokokken-Erkrankung rote, punktförmige Hautflecken, die – anders als bei Masern, Mumps oder Röteln – unter Druck nicht verblassen. Es ist deshalb besonders wichtig, bei Verdacht den Körper des Kindes regelmäßig und sorgfältig auf Hautflecken zu untersuchen – auch in der Nacht, wenn das Kind schläft.

Der „Glastest“ kann hier aufschlussreich sein:
Wird ein durchsichtiges Trinkglas auf die Hautflecken gedrückt, so verblassen diese nicht.
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2008 :  21:27:55 Uhr  Profil anzeigen
Helmi, kann es das auch geben mit den Punkten ohne zusätzliche Beschwerden?
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2008 :  21:31:11 Uhr  Profil anzeigen
keine Ahnung, Töchterchen. Ich bin nicht der Arzt oder Apotheker (bloss Mr. Google) und habe diese Infos auch im Internet gefunden. Warum fragst du?
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2008 :  21:51:32 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Helmi

Vielen vielen Dank für diese für mich sehr wertvolle Informationen! Werde in Zukunft also mit Argusauen darauf schauen. Bis anhin bin nicht wirklich achtsam damit umgegangen - dies im Glauben, da meine Kinder dagegen ja geimpft sind.

Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2008 :  22:17:46 Uhr  Profil anzeigen
in der Küche Helmi.
Zum Anfang der Seite

Pipsi


223 Beiträge

Erstellt  am: 17.08.2008 :  08:37:24 Uhr  Profil anzeigen
hoi neela, eigentlich habe ich etwas Angst dies zu fragen, aber vielleicht hat es ja noch mehr Leute, die das interessieren würde, deshalb probiere ich es trotzdem: Da du dich schon etwas länger nicht mehr gemeldet hast, möchte ich dich doch anfragen, gibt es gute oder schlechte Nachrichten von dem kleinen? Natürlich muss du die Frage nicht beantworten, wenn du dies nicht möchtest. Alles liebe und gute von Pipsi
Zum Anfang der Seite

neela

Schweiz
1151 Beiträge

Erstellt  am: 17.08.2008 :  11:17:52 Uhr  Profil anzeigen
Guten Morgen alle zusammen

Also, der Kleine hat zum Glück durchgehalten und liegt aber immer noch im Koma. Zur Zeit sind die Ärzte voll damit beschäftigt, die Gifte (welche, durch die nun abgetöteten Bakterien, freigesetzt werden) aus dem kleinen Körper auszuschwemmen. Er bekommt Infusionen welche das unterstützen. Er ist noch nicht über dem Berg, aber jeder gewonnene (überlebte) Tag ist wertvoll. Es kommt jetzt auch sein Immunsystem an, ob er es schafft die Gifte zu neutralisieren. Zum Glück ist sein Herz sehr stark und auch sonst sind die Organe zum Glück noch voll am Funktionieren. Die Niere arbeitet gut und so können auch die Gifte ausgeschieden werden (manchmal versagt die Nierenfunktion, dies ist aber bei ihm nicht der Fall).

Wir hoffen und drücken dem Kleinen weiterhin die Daumen, haben aber wieder Hoffnung geschöpft und ich bin überzeugt da er das schafft! Er hat einen Dickkopf (das ist jetzt von Vorteil)! Danke für eure Antworten und lieben Genesungswünschen (vorallem die Eltern brauchen dies zur Zeit)! Grüessli Neela
Zum Anfang der Seite

Chaefer

Schweiz
79 Beiträge

Erstellt  am: 17.08.2008 :  11:56:04 Uhr  Profil anzeigen
@ neela

Ich denke weiterhin an den Jungen und seine Eltern und wünsche ganz viel Kraft !!
Zum Anfang der Seite

Pipsi


223 Beiträge

Erstellt  am: 17.08.2008 :  12:03:39 Uhr  Profil anzeigen
danke neela, für die Info, etwas beruhigend, aber doch noch viel ungewisses. alles Gute dem kleinen, starken Mann und den Eltern und Dir. Denke auch weiterhin an Ihn und gib uns Bescheid, wenn er über dem Berg ist! Das würde wir Euch allen gönnen!!
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 17.08.2008 :  12:21:24 Uhr  Profil anzeigen
Ja, ich bin in Gedanken auch bei dem Jungen. Schon seit ich deinen Beitrag gelesen habe, neela. Ich wünsche euch allen viel Kraft.
Zum Anfang der Seite

neela

Schweiz
1151 Beiträge

Erstellt  am: 19.08.2008 :  11:41:25 Uhr  Profil anzeigen
www.paediatrie-in-bildern.de/article.php?sid=9

Der Kleine leidet unter einer Menigokokken-Sepsis. Ich habs heute morgen erfahren. Leider sieht es sehr schlecht aus für ihn. In diesem Artikel wird diese Krankheit beschrieben.
Zum Anfang der Seite

neela

Schweiz
1151 Beiträge

Erstellt  am: 19.08.2008 :  12:07:53 Uhr  Profil anzeigen
Hier hab ich Bilder zu dem Ausschlag gefunden den Helmi erwähnt hat

www.uniklinik-freiburg.de/kinderklinik/live/aktuell/siekmeier.pdf
Zum Anfang der Seite

Siria

Schweiz
344 Beiträge

Erstellt  am: 19.08.2008 :  13:49:07 Uhr  Profil anzeigen
@ Neela
habe gerade deine links gelesen... das sieht ja wirklich nicht sehr gut aus...
wünsche dem kleinen auf jeden fall alles alles gute!
Lg Siria
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 19.08.2008 :  14:56:12 Uhr  Profil anzeigen
Es ist einfach immerwieder erschreckend wenn ein Mensch, der gesund ist, so scheinbar schlagartig, unter einen schweren Krankheit leidet!
Es kommt einem Sinnlos und unfair vor, dass ein Kind, seine Eltern und dessen Freunde und angehörige, solche Ängste durchleben müssen......
Es ist einfach schrecklich, wenn ein Kind sich mit solchen Dingen rumschlägt, und es nicht einfach seine Kindheit leben darf..... So etwas sollte kein Kind und keine Familie durchmachen müssen...... Doch eines bleibt euch jetzt, Hoffnung, und ihr selbst, die ihr euch Unterstützung und eine Schulter zum ausweinen sein könnt.....
Es tut mir schrecklich leid!!!!! Und ich hoffe mit euch!!!!
Zum Anfang der Seite

Pipsi


223 Beiträge

Erstellt  am: 20.08.2008 :  14:43:59 Uhr  Profil anzeigen
neela, danke für die Infos mit den Bildern. Sieht wirklich erschreckend aus. Ich wünsche dem Kleinen viel Kraft und möge er es überstehen, es wäre so schön für den Kleinen und all seine Angehörigen!
Zum Anfang der Seite

neela

Schweiz
1151 Beiträge

Erstellt  am: 21.08.2008 :  19:01:54 Uhr  Profil anzeigen
Also, der Kleine ist nun stabil. Heute hatte er eine grosse Operation, es mussten ihm die Arme bis zu den Ellenbogen und die Beine bis zu den Knien abgenommen werden. Aber er hat es gut überstanden. Die Eltern sind einfach froh, dass er am Leben ist und wir sind alle überzeugt das er auch mit Prothesen ein erfülltes Leben haben wird. Vielen Dank für all die lieben Beiträge, sie tun einem gut! Wir probieren jetzt alle dem Kleinen Halt zu geben damit er sich an die neue Lebenssituation gewöhnen kann. Es braucht viel Zeit, aber ich weiss das er das schafft!

Irgendwann wird er wieder über eine Wiese springen können, und sei es nur mit den Prothesen............er wird das können!
Zum Anfang der Seite

Seestärndli

Schweiz
1060 Beiträge

Erstellt  am: 21.08.2008 :  19:14:39 Uhr  Profil anzeigen
Ich finde es einfach nur schrecklich und es tut mir wahnsinnig Leid für die ganze Familie und besonders für den kleinen Jungen. Bis vor ein paar Tagen war sein Leben noch ganz normal und nun hat er eine dermassen starke Einschränkung. Ich hoffe ganz fest, dass alle genügend Kraft finden die neue Situation zu verarbeiten und mit der Zeit zu akzeptieren.
Zum Anfang der Seite

Whisper


150 Beiträge

Erstellt  am: 21.08.2008 :  19:44:55 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Neela!

Ui, mir kommen grad die Tränen, bin so geschockt und traurig!
Mir fehlen auch irgendwie die Worte.
Der Kleine tut mir unendlich leid!
Ich wünsche Ihm und natürlich auch seiner Familie,nur das allerbeste und das sie lernen mit diesem Schicksalsschlag umzugehen! Und der Kleine nicht daran zerbricht...

ich hoffe er und die familie kriegen ganz viel Unterstützung, um zu lernen mit dem Umzugehen...

Mehr kann ich nicht schreiben, wie gesagt, mir fehlen die Worte!
Zum Anfang der Seite

Mia-Maus

Deutschland
277 Beiträge

Erstellt  am: 21.08.2008 :  20:39:09 Uhr  Profil anzeigen
hi neela,

ich fass es nicht, das ist ja schrecklich!

ich wünsch dem jungen alles gute, und das er bald wieder gesund wird, und auch wieder freude am leben lernt

liebe grüße
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 21.08.2008 :  22:15:36 Uhr  Profil anzeigen
Hallo neela, du hast das wunderschön geschrieben!!!!
Ich kann mir auch vorstellen, dass ihr jetzt einfach glücklich seit, dass er Lebt! Er Lebt!!!!
Klar, liegt viel Arbeit vor diesem starken Jungen..... Nicht nur Körperlich sondern auch Seelisch.
Doch er hat seinen Geist,mit dem er klar denken und lieben kann, seine Gefühle, seine Eltern und Freunde, so wie dich!

Ich wünsche ihm viel Halt und Geduld, viel Liebe und Stärke! Ich wünsche ihm, dass er es annehmen wird, und sein Leben gestallten wird, so, dass er troz dieser Situation die er erlitten hat glücklich wird! Und stolz auf sich selbst!!!!!!!

alles Gute, und vieeel Kraft und zuversicht und Geduld dir und seiner Familie!
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 21.08.2008 :  23:18:36 Uhr  Profil anzeigen
Mir fehlen die Worte. Meine Gedanken sind bei dieser starken Familie.
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 22.08.2008 :  07:59:06 Uhr  Profil anzeigen
Neela, jetzt bin ich aber heftig erschrocken. Ich habe dieses Thema zwar verfolgt, aber ich habe mich bis jetzt nicht zu Wort gemeldet.
Es tut mir sehr leid für den kleinen Jungen. Das ist etwas, das wünscht man nie jemandem. Die Eltern und auch Euch, kann ich nur bewundern. Ich weiss nicht ob ich es schaffen würde, das positive zu sehen in einer solchen Situation. Ich weiss nicht ob ich die Stärke hätte.

Ich wünsche Euch weiterhin viel Kraft und dem kleinen Jungen gute Besserung und viel Zuversicht!

In deinem Herzen wohnt ein Engel,
aus deinen Augen scheint sein Licht.
Der Engel schützt dich vor dem Dunkel
und dass die Hoffnung nie zerbricht.
Auch wenn dich manchmal sorgen plangen,
du bist mit ihnen nie allein.
Du kannst dem Engel alles sagen,
denn er wird immer bei dir sein.
Die Freude wird er mit dir teilen,
er ist ganz nah mit dir vereint.
Der Engel trägt dich durch dein Leben,
im Glück doch auch,
wenn deine Seele weint.
Bist du mal traurig und verzweifelt,
der Engel schenkt dir wieder Mut.
Glaube an Dein Licht im Herzen
und alles wird am Ende gut.
Zum Anfang der Seite

zuckerwaettli

Schweiz
5 Beiträge

Erstellt  am: 22.08.2008 :  14:58:53 Uhr  Profil anzeigen
Liebe neela
Ich bin so froh, dass der kleine nun Stabil ist.
Das mit der grossen Operation mag im Moment schrecklich klingen. Aber ich denke wenn mit dem Gedächnis alles in Ordnung ist wird sich das von selbst geben. Es wird mit Sicherheit nicht immer ganz einfach sein für den kleinen, aber ich Hoffe das er nie den Mut verliert. Ich wünsche dem kleinen und seinen Eltern viel viel Kraft für die kommende Zeit.
Zum Anfang der Seite

Whisper


150 Beiträge

Erstellt  am: 06.10.2008 :  22:01:39 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Neela!
Es ist ja nun schon ein bisschen Zeit vergangen, seit deinem Beitrag....
Ich hab mich immer mal wieder gefragt, wie es dem Kleinen geht...
Hat er die OP eigentlich gut überstanden?
Wie geht es ihm?(ich weiss ist eigentlich eine blöde frage...)

Ich wünsche dem Kleinen alles alles liebe und ganz viel Kraft!
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  13:17:55 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Neela, habe gerade an den Junge gedacht, wie geht es ihm, kann er wieder lachen?
Zum Anfang der Seite

neela

Schweiz
1151 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  13:41:23 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Meeris

Dem Jungen geht es den Umständen entsprechend gut. Es gibt Situationen wo er wieder lachen kann, doch an Vieles muss er sich jetzt natürlich gewöhnen und viel verarbeiten. Es ist noch ein langer Weg, bis er wieder ganz gesund ist,doch er packt das schon. Seine Eltern sind sehr stark und geben ihm einen guten Rückhalt sowie auch alle anderen Freunde und Bekannten. Danke der Nachfrage!
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000