Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Ehe, Familie, Trennung und Scheidung
 Informationen Alimente/Unterhalt-Arbeitslosigkeit
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Fabula

Deutschland
3 Beiträge

Erstellt am: 21.08.2008 :  19:12:38 Uhr  Profil anzeigen
Servus zusammen :)

Da ich selbst nicht aus der Schweiz, sondern Deutschland komme, erhoffe ich mir hier vielleicht ein paar Informationen, wie folgendes sich in der Schweiz verhält:

Eine liebe Freundin von mir wohnt mit ihren beiden Kindern (9 und 13) im Kanton Basel-Land. Ist Alleinerziehend, da sie ihren arbeitslosen (noch-) Ehemann im Dezember vor die Tür gesetzt hat.
Sie arbeitet täglich stundenweise und verdient ca. EUR1100 (dürften so um die CHF2000 sein) Nun soll ihre Stelle allerdings anderweitig vergeben werden und geringer bezahlt. Sie würde man auf einen Job mit wesentlich weniger Einkommen umsetzen.
Problematik an sich: Meine Bekannte hat keinen vernünftigen Schulabschluss/Ausbildung gemacht. (Gründe hierfür würden zuweit führen und sind unerheblich) Sie sagte mir, das man in der Schweiz ohne Abschlüsse und Ausbildung nicht mal die Chance auf eine Putzstelle kriegen würde.
Dabei würde sie nur zu gerne arbeiten. Egal was es auch sein mag.

Für mich stellt sich jetzt die Frage: Kann der Ehemann trotz seiner Arbeitslosigkeit zu Unterhaltszahlungen/Alimenten für seine (Ex-)Frau und seine Kinder heran gezogen werden?
Welche Behörden oder Ämter kann sie aufsuchen, damit sie Unterstützung kriegt und ihre Forderungen auch geltend machen kann?

Ich weiß, dass sie alles für ihre Kinder machen würde und das sie auch unheimlich verzweifelt ist im Moment, denn eine Behörde hat ihr wohl gesagt, das sie nun ihren Fernseher, PC und sogar das Auto erstmal verkaufen müsste, damit ihr überhaupt geholfen wird.
In Deutschland gehört sowas zum normalen Lebensstandart und zudem hat sie ja die Kinder, die auf einem gewissen Bildungsniveau aufwachsen sollten. Das Auto wird zudem von ihr benötigt, um Einkäufe, Arbeitsfahrten usw zu machen. Auch um die Kinder hier und dorthin zu bringen.

... Ich würde ihr halt zu gerne helfen und Tips und Anlaufstellen nennen, bei denen ihr geholfen werden kann.
Hierzulande ist z.b. das Jugendamt für sowas zuständig. Dort kann man Unterhalt für sich und die Kinder beantragen. Der Ehemann muss dann im Falle der Arbeitslosigkeit den anfallenden Betrag eben nachzahlen, wenn er wieder eine Anstellung hat.

Vielleicht könnt ihr mir ja einige Stellen und Behörden nennen, damit ich ihr aus dem finanziellen und emotionalen Loch helfen kann.

Lieben Gruß
Euer
Fabula

Bearbeitet von: Fabula am: 21.08.2008 19:14:43 Uhr

VandeerPipe

Schweiz
192 Beiträge

Erstellt  am: 21.08.2008 :  19:25:37 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Fabula,

Ich bin zwar nicht der Crack was das Thema angeht, hab mich auch erst reingelesen und lass mich gern von anderen hier noch korrigieren falls ein Fehler drin ist


- Einen Job egal was auch immer findet man auch ohne Ausbildung,kommt halt drauf an wie hoch man seine Vorstellung runter schrauben kann. ( bin selbst grad am Job suchen und arbeite nebenbei an einer Washstrasse und mach Sicherheitsdienst )

- helfen tut ihr auf jeden Fall die Vormundshaftsbehörde ( VB) sowie das Sozialamt (SA ).

- Die VB wird die Zahlungen der Alimente solange übernehmen bis der Vater diese wieder zahlen kann und er muss dann die bezahlten Beträge an die VB zurückzahlen. Soweit mir das bis jetzt bekannt ist.

Den Fernseher können sie ihr nicht nehmen weil der unter das Recht auf Information fällt ( oder so ähnlich heisst die Regelung ), PC genausowenig, beim Auto wird interessanter.

Wenn sie auf Hilfe vom SA angewiesen ist werden die genau berechnen wie viel ihr max. zusteht ( Existenzminimum ) und sofern zu viel Geld in Form von Auto, Motorrad, Schmuck, Briefmarken etc. da sind als erlaubt ( kenn den Richtwert für deine Freundin nicht, der wird je nach Alter und Kinderanzahl etc. berechnet ) muss sie diese erst verkaufen und das Geld nutzen ( bei mir musste das Auto damals dran glauben ) bevor sie Gelder erhalten würde.

Was das psychische Loch angeht gibts auch vom SA ein paar Anlaufstellen die ihr teils umsonst oder zu einem ermässigten Preis psych. Unterstützung anbieten.

Hoffe dir etwas weiter geholfen zu haben

lg VandeerPipe

Bearbeitet von: VandeerPipe am: 21.08.2008 19:27:07 Uhr
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 21.08.2008 :  19:25:48 Uhr  Profil anzeigen
Die Kinderalimente kann man bei uns Bevorschussenlassen, egal ob der Vater Arbeitet oder nicht, das macht entweder der Soziale dienst oder das Jungendamt/ Vormundschaftsbehörde. Je nach alter der Kinder und Jahre er Ehe hat sie bei einer Scheidung anrecht auf Nachehelichen Unterhalt. Wenn Deine Bekannte die Stelle gekündigt wird soll sie sofort zur Gemeinde und sich Arbeitslos melden, dann bekommt sie Arbeitslosengeld.
Am einfachsten schickst Du die Bekannte zur Gemeinde und die soll dort mit denen reden und den Antrag auf Kinderalimenten bevorschussung machen.
Zum Anfang der Seite

Fabula

Deutschland
3 Beiträge

Erstellt  am: 21.08.2008 :  19:38:13 Uhr  Profil anzeigen
Servus,

na das nenne ich doch mal schnelle und klare Antworten :)
Vielen dank euch beiden, dass ihr so fleissig drauf los getippt habt.
Ich werde mir zu den Behörden und Anlaufstellen mal noch ein paar Info's aus dem Netz ziehen und an sie weiterleiten.
Ich denke doch mal, dass ihr dieser kleine Silberstreif am Horrizont wieder Mut machen kann.

Lieben Gruß
Euer
Fabula
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 22.08.2008 :  00:25:12 Uhr  Profil anzeigen
Fabula, ist deine Freundin deutsche Staatsangehörige, resp. Nicht-Schweizerin? Welche Niederlassung besitzt sie? Wenn sie in der Schweiz Sozialhilfe beantragt, kann es sein, dass die Niederlassungsbewilligung nicht verlängert wird.
Zum Anfang der Seite

Fabula

Deutschland
3 Beiträge

Erstellt  am: 22.08.2008 :  00:34:06 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Helmi47

Fabula, ist deine Freundin deutsche Staatsangehörige, resp. Nicht-Schweizerin? Welche Niederlassung besitzt sie? Wenn sie in der Schweiz Sozialhilfe beantragt, kann es sein, dass die Niederlassungsbewilligung nicht verlängert wird.



Nabend Helmi,

(nachtschwärmer unter sich ^^) soviel ich weiß ist sie gebürtige Schweizerin. Geboren und aufgewachsen ;)
Wenn du mir grad noch erklärst, was bei euch eine "Niederlassungsbewilligung" ist?! Ich vermute aber mal, das es eine Art Aufenthaltsgenehmigung ist.

Lieben Gruß
Fabula
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000