Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Alles rund um Kindergarten, Bildung und Schule...
 Schweizer Schulwesen - HarmoS Projekt - Ja / Nein
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Liliput

Schweiz
882 Beiträge

Erstellt am: 23.08.2008 :  18:13:16 Uhr  Profil anzeigen
Schweizer Schulwesen - HarmoS Projekt - Ja oder Nein?!

Damit das «Liliput Familienforum» nicht noch ganz einschläft , gleich noch ein Thema, dass zweifellos ganz gut in die Liliput Forumsrubrik «Alles rund um Kindergarten, Bildung und Schule...» passt.

Das sogenannte Projekt «HarmoS» der Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK).

Kurz zusammengefasst sieht das Projekt «HarmoS» unter anderem einen Eintritt in den obligatorischen Kindergarten bereits im vierten Altersjahr vor und harmonisiert den Übergang von der Primarschule in die Sekundarstufe. (Vereinheitlichung der Strukturen wie Einschulungsalter, Dauer der Primar- und Sekundarstufe und Blockzeiten, etc.)

Als zweiter Schwerpunkt sollen zudem verbindliche Bildungsstandards für alle Schweizer Kantone festgelegt werden. (Vereinheitlichung der Lehrpläne, die Qualitätssteigerung und die Qualitätskontrolle, etc.)

Das Konkordat tritt in Kraft, wenn mindestens zehn (Schweizer) Kantone beigetreten sind.

Wie so bei vielen Neuerungen, so gibt es auch bei diesem «HarmoS» Projekt sowohl Befürworter wie auch Gegner.

Weiterführende Links zum Projekt «HarmoS»:

Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK - CDIP - CDPE - CDEP)
www.edk.ch/dyn/11659.php - HarmoS-Dossier der EDK - CDIP - CDPE - CDEP HarmoS
» www.edk.ch/dyn/12012.php - EDK - Einheitliche Strukturen
» www.edk.ch/dyn/12220.php - EDK - Einheitliche Ziele
» www.edk.ch/dyn/12930.php - EDK - Bildungsstandards
» www.edk.ch/dyn/12927.php - EDK - Lehrmittel und Lehrpläne
» www.edk.ch/dyn/12925.php - EDK - Kindergarten-Obligatorium
» www.edk.ch/dyn/14568.php - EDK - Häufig gestellte Fragen zu HarmoS

» PDF: EDK Kurz-Information - HarmoS – Harmonisierung der obligatorischen Schule Schweiz
» PDF: EDK Faltblatt HarmoS-Konkordat: Fakten, Fragen, Hintergründe - 17. April 2008


Die Schweizer Antwort auf Pisa heisst HarmoS
www.nzz.ch/2007/04/01/ws/articleF20S9.html

Wichtige Fragen zu HarmoS
www.drs.ch/www/de/drs/sendungen/tagesgespraech/87568.4489.harmos.html
www.drs.ch/www/de/drs/sendungen/tagesgespraech/87568.wichtige-fragen-zu-harmos.html

Komitee JA zu HarmoS – für unsere Kinder
www.jazuharmos.ch

Wirtschaft sagt Ja zu HarmoS
www.ihk-thurgau.ch/aktuell/wirtschaft-sagt-ja-zu-harmos-1228.html

Überparteiliches Abstimmungskomitee «HarmoS ist nicht harmlos»
www.harmos-ist-nicht-harmlos.ch

Nein zum HarmoS-Konkordat
www.nein-zu-harmos.ch

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  18:36:54 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Liliput!
Ich habe gestern den Bericht gesehen!
Ich bin wirklich absolut dagegen!

1. Ein Herr kam mit der Begründung, dass es halt immer wie mehr Ausländer gäbe, denen es so leichter fallen würde Deutsch zu lernen.... Dazu muss ich jetzt einfach mal sagen: Es gibt Deutschunterricht, und ist eigentlich oder sollte eine andere Thematik sein!!!

2. Stellt man immer wie mehr fest, dass Kinder Migränen bekommen und öfters Krank werden durch den Schulischen Druck

3. Sind es Kleinkinder, die noch viel Geborgenheit brauchen, und manche von ihnen beherschen noch nicht die Sprache.... dazu muss ich weiter ausholen! - Bei uns gibt es Kindergärten, wo höchsten 2 Schweizer sind. Der rest redet kein Deutsch oder sehr schlecht... So kam es dazu, dass viele Kinder inklusive dieser 2 Schweizer Kinder vor der Schule einen Deutschunterricht brauchten! Naja, soll den der Schulbeginn so anfangen??? Mit dem ersten: "du hast ein Problem das wir erst klären müssen? (natürlich nur für Ausländer gratis!)

4. Viele Kinder sind erledigt nach 3 Std. Spielgruppe, schon wenn sie nur 1 mal wöchentlich gehen... Na dann, müssen sie sich wohl einfach zusammen nehmen!

5. Kindergarten ist keine Spielgruppe... Was bedeutet dass es um Förderung und ums lernen geht? Wieso soll sich ein Kind nicht so entwickeln dürfen wie es fürs Kind stimmt? Wo doch allen immer so wichtig ist, das Kind in seiner Entwicklung nicht zu drängen?

6. Wird momentan oft das Familienleben und den Wert dessen unterschätzt. Und als unwichtig abgetan!

7. Fremdeln viele in diesem alter, aber egal, da müssen sie dann durch! (ohne Ablösungsprozess natürlich!)

8. Aussage eines Mitglieds dieses Vereins: "Kinder möchten mit Kindern spielen!" Aha, ist Kindergarten dasselbe wie ein Spielplatz? Dann verstähe ich meinen Sohn wohl falsch, wenn er mal lieber mit mir spielen will? Zudem gibt es für das genügend Angebote

9. Sind dort so viele Kinder, die von den Auseher/innen nicht geliebt werden sondern unterrichtet, und Zeit für Aufmerksamkeit gibt es keine. Egal, Hauptsache sie werden ultra gescheit! Zeit für Erziehung jedes einzelnen übrigens auch nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!

10. Himmel noch mal es sind Kinder, und sie haben ein Recht auf Kindheit, Familie, Ruhe, und Geborgenheit!!!!

Die sollten lieber mal schauen, dass Kindheit mehr Wert hat, und mehr akteptiert wird! Es ist total in Vergessenheit geraten, mal was mit Gefühl zu sehen, und gefühle zu geben! Viel wichtiger ist es, dass die Mütter so schnell wie möglich wieder im Geschäft präsent sein können, und die Ausländer integriert werden. Aber Musikschulen für Kinder setzt man ab, und Räumlichkeiten für Spielgruppen oder Krabbelgruppen nicht zur Verfügung gestellt. Und wenn, im untersten Keller.

Sorry vielleicht sind da bei mir zuviele Emotionen zu diesem Thema. Aber ich finde wir werden immer unnatürlicher!!!!!!!!!

Bearbeitet von: Räubertochter am: 23.08.2008 18:39:38 Uhr
Zum Anfang der Seite

stellona

Schweiz
312 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  18:51:47 Uhr  Profil anzeigen
Ich möchte dazu nur allen schreiben die dagegen sind:
"Geht an die Urne abstimmen oder unterschreibt die Reverendumsbogen!" wer kann....noch !!!
Die Faust im machen nützt nichts und wird von den BeführworterInnen nur auf Kosten der Kinder schamlos ausgenutzt ! Diese möchten die Kinder am liebsten schon nach dem Wochenbett einschulen !!
Tschuldigung bin hässig !!!
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  19:04:56 Uhr  Profil anzeigen
stellona ich auch hässig!!! Und bizeli truurig drübr!
Wo giebts denn diese Bögen?
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  19:24:25 Uhr  Profil anzeigen
Also bei uns im Kanton SG wurden diese Richtlinien dieses Jahr bereits eingeführt. Mein Sohn findet es total klasse, dass der Kindergarten nun statt um elf Uhr erst um 11.40 Uhr fertig ist und dass er an zwei Nachmittagen nochmals hin darf. Er findet es toll, dass der Musikunterricht integriert ist. Viele Eltern machten sich im Vorfeld über die lange Kindergartenzeit unendliche Gedanken. Aber die Kinder in seiner Klasse finden es alle toll. Vielleicht grübeln wir Eltern einfach viel zu viel und lassen die Kinder mangels Vertrauen weniger mitsprechen. Was ist nicht gut dran, dass der Kindergarten obligatorisch wird? Die meisten Kinder gehen eh schon hin.
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  19:32:29 Uhr  Profil anzeigen
Aber mit 4? Bei uns ist der Musikuntericht gestrichen worden!
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  19:35:55 Uhr  Profil anzeigen
Ja ich bin auch hässig und wie!
Genau wie beim RFID Chip, beschäftigen wir uns schon länger mit HarmoS.
Ja den Politikern wäre es am liebsten wenn wir die Kinder austragen und anschliessend in die Obhut des Staates geben würden.

Man stellt die Schule unter Konkordanz, das bedeutet, das auf kantonaler Ebene nichts mehr entschieden werden kann. Was ungeefähr soviel bedeutet wie, können die Eltern jetzt kaum mitreden und mitbestimmen über die Schule, können wir es dann gar nicht mehr!

Manchmal frage ich mich ehrlich wie das alles weiter gehen soll. Unsere Politiker sind allesamt Flaschen und die guten werden weggespühlt. Der Bundesrat ein Club von Verwandlungskünstlern und Schauspielern. Calmy-Rey versucht mit dem Kopftuch Punkte zu sammeln, Couchpin kehrt alles unter den Teppich indem er wie eine Schallplatte immer wiederholt...ist alles ok, von der Widmer-Schlumpf mit dem Gesichtsausdruck wie Gargamel will ich gar nicht reden, Merz hält sich im Hintergrund und zählt das Geld das er uns abknöpft und bei Leuenberger und Schmid schläft das Gesicht ein beim reden.
Was soll man von einer solchen Regierung erwarten? Es ist eine Schönwetterregierung, die schon bei kleineren Krisen an die Grenzen kommt.

Da gibt es nur eines, wir müssen uns wehren und zeigen, dass man mit uns nicht alles machen kann. Genau wie Stellona geschrieben hat
Zitat:
Ich möchte dazu nur allen schreiben die dagegen sind:
"Geht an die Urne abstimmen oder unterschreibt die Reverendumsbogen!" wer kann....noch !!!
Die Faust im machen nützt nichts und wird von den BeführworterInnen nur auf Kosten der Kinder schamlos ausgenutzt !

Zum Anfang der Seite

neela

Schweiz
1151 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  19:41:15 Uhr  Profil anzeigen
Etwas würde mich interessieren. Wo kann ich nachschauen wie unsere Rechte als Eltern aussehen (vor dem Gesetz)? Ein Bsp.: Mein Sohn müsste eine klasse nachholen, aber als Eltern hätten wir das Gefühl es wäre nur ein Nachteil für ihn. Wie könnte man das durchbringen auch wenn die Schule dagegen wäre?

Ist jetzt nur ein Beispiel, aber ich möchte wissen wie die Rechte der Eltern vor dem Gesetz aussehen. Denn die Eltern wissen meistens sehr gut wie ihre Kinder ticken, auch wenn die Schule das eventuell anders sieht und dann müsste man sich ja um des Kindes Willen wehren können.
Zum Anfang der Seite

Liliput

Schweiz
882 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  19:45:16 Uhr  Profil anzeigen
@Räubertochter

Danke für Dein engagiertes Votum!

Wie bereits im ersten Beitrag erwähnt, müssen die «Schweizerinnen» einfach «besser» werden («NZZ- Die Schweizer Antwort auf Pisa heisst HarmoS» www.nzz.ch/2007/04/01/ws/articleF20S9.html).

Wie, das ist eine andere Frage... (vielleicht geht es auch ohne «HarmoS» )

Also an der Olympiade hätten die «SchweizerInnen» in schulischer Hinsicht keine Medaille gewonnen.

Siehe PISA-Studien der OECD - internationale Schulleistungsuntersuchungen
http://de.wikipedia.org/wiki/PISA-Studien

Aber eben, der Mensch sollte ja nicht nur an seinen (schulischen) Leistungen gemessen werden!


Als Trost bleibt, dass wenigstens ein Schweizer lange die Nummer 1 im Tennis war!
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  19:45:45 Uhr  Profil anzeigen
Neela... Bei der Bildungsdirektion, gibt es Auskunft, oder es gibt auch ein Buch übers Schulgesetzt. Ich habe das von der Schulpflege bekommen.
Zum Anfang der Seite

Rapunzel

Schweiz
266 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  19:46:29 Uhr  Profil anzeigen
Also ich bin auch aus dem Kanton St. Gallen. Ich bin froh, dass wir unseren Jüngsten noch nicht (mit knapp 4 Jahren) in den Kindergarten (Schule) gegeben haben. Er DARF noch ein Jahr Zuhause bleiben und "Kind sein" und die Kinder können auch daheim etwas lernen und müssen nicht immer früher rekrutiert werden.
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  19:46:46 Uhr  Profil anzeigen
Es ist auch jetzt schwer Neela, etwas durch zu bringen, gegen den Willen der Schule. Mit HarmoS wir es nicht eifnacher sondern nur schwieriger.
Wir haben viermal etwas versucht durchzubringen und nur einmal haben wir es geschafft, aber nur weil der Lehrer auf unserer Seite war!
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  19:52:30 Uhr  Profil anzeigen
Mondstern, da hast Du recht. Aber man muss auch mal den Mut haben und ein Anwalt einzuschalten. Für irgendwas bezahlen wir ja Rechtschutzversicherungen.
Zum Anfang der Seite

Liliput

Schweiz
882 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  19:53:36 Uhr  Profil anzeigen
Ergänzung «Pisa Studie»

«Pisa Studie 2008 Berlin - Sind wir Deutschen wirklich so blöd?»
www.youtube.com/watch?v=0uvGq8ua3Xo

Die «nördlichen Nachbarn» tun sich auch einwenig schwer...
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  19:54:26 Uhr  Profil anzeigen
Meeris das Problem ist doch, wenn man einen Anwalt einschaltet, zieht sich das in die Länge. Wenn ich aber möchte das mein Kind die Klasse wiederholt kann ich das nicht brauchen wenn es so lange geht. Dann kommt es in die nächste Klasse und wenn das Schuljahr beinahe fertig ist kommt die Entscheidung, das Kind darf wiederholen. Was nützt mir das denn?
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  19:58:09 Uhr  Profil anzeigen
@Rapunzel, dann ist Dein Jüngster nachdem 31.07. vier geworden bzw. wird erst vier? Mein jüngerer ist glücklicherweise Mitte August geboren und so wird er mit 5 Jahren in den KIGA gehen.

Bei uns wurde der Musikunterricht nun eingeführt, ich glaube eine Stunde pro Woche. Mein Sohn geht sehr gerne hin.

Übrigens sind es bei uns nicht unbedingt die Berufstätigen, die sich über diese ausgedehnten Blockzeiten freuen. Es sind emfall auch viele Vollzeithausfrauen darunter. Möchte das nur schnell loswerden, weil bei diesem Thema nur auf die teilzeiterwerbsätigen oder Vollzeiterwerbstätigen Mütter "losgegangen" wird.
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  19:59:07 Uhr  Profil anzeigen
Mondstern, mir ist schon aufgefallen, das die Schulpflege gleich einränkt wenn ein Anwalt ein Brief schreibt. Vor Gericht ist es noch nie gekommen. Und für so einen Brief aufzustellen geht ja nicht lange.
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  20:00:21 Uhr  Profil anzeigen
Zwerg, wenn ich mir das Deutsche Mädchen ansehe, das mit 4 sein seepfärdchen gemacht hat, und in dem Kinderhort dehütrierte, weil es sich nicht wie die anderen durchsetzten konnte.... (müssen sie aber lernen)
sehe ich eindeutig, dass sie weiter ist. Es liegt aber ein Wahnsinniger Druck auf ihr, denn es wird anhand von Zeichnungen gemessen ob sie ihrem alter entsprechen.... Da müssen 4 Jährige Blumen, Sonnen und einfache Gesichtli malen können. Sonst hat es ein Problem, das behoben werden muss.Klar werden Kinder selbstständig wenn sie es müssen, und sie lernen schneller selber schaukeln, wenn niemand da ist, der ihnen dabei hilft. Aber die Kinder lernen auch viele Dinge, weil sie sonst ausgelacht werden von den "gfärtlis". Weil ihnen beigebracht wird, dass sie solche Dinge einfach lernen müssen. Sie werden getrimpt.
Mein Sohn malt nicht soooo gerne (aber immer wie mehr) Und kritzelt lieber. Oder er versucht etwas auszumalen. Nun müsste ich ihn, wenn er dort in die Kita gehen würde fast schon dazu prügeln eine Sonne zu malen.
Vielleicht kommt es ja bei uns nicht auf eine soooo extreme art. Aber Kindertrimmen ist nicht wirklich das, was ich mir für meinen Sohn wünsche. Ich dachte vor kurzer Zeit, dass es Vortschritte zum Thema Kind gäbe. Und es macht mich wahnsinnig traurig, das es nicht so ist. Ich wünste irgendwo wohnen zu dürfen, wo Kunst, Gefühle, Familie, Träume, und individualität mehr zehlt.

Ja, sie sind eindeutig weiter. aber ich weiss nicht ob es dieses Opfer wert ist.

Bearbeitet von: Räubertochter am: 23.08.2008 20:10:38 Uhr
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  20:01:55 Uhr  Profil anzeigen
Ja dann werde ich das nächste mal vielleicht einen Anwalt suchen!

@ Fabian, es ist nicht alles schlecht was HarmoS bietet. Schlecht ist, dass es wieder mal eine Paketlösung sein soll. Man muss über gute Lösungen und schlechte ein gemeinsames Urteil fällen und das finde ich nicht in Ordnung.
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  20:07:34 Uhr  Profil anzeigen
Räubertochter, super Beitrag, den ich voll und ganz unterstütze. Bei uns Aargau bzw. Nordwestschweiz soll ja das Bildungskleeblatt zum Tragen kommen (HarmoS sei dank *ironie*)
Das Ganze ist so verworren, da blicken noch nicht mal die Lehrer durch. Mehr dazu findet man hier www.ag.ch/bildungskleeblatt/de/pub/

Bei uns im Dorf wurden die Blockzeiten nicht eingeführt, weil man das Bildungskleeblatt abwarten will, mit der Begründung die Blockzeiten übergangsweise einzuführen, sei zu teuer.

Ich werde ein klares NEIN in die Urne legen.
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  20:08:31 Uhr  Profil anzeigen
Monstern. bevor du dir den kampf mit der schulpflege antust, die können sehr dööfig tun. das ist eine nervenaufreibende sache. legst du dir lieber ein anwalt zu, der haltet viel ärger von dir ab. das problem kommt nacher,,,viele freunde macht man sich so nicht. aber das ist mir egal, habe so oder so keine freunde. ;-)
Zum Anfang der Seite

neela

Schweiz
1151 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  20:12:10 Uhr  Profil anzeigen
@fabian

Ok, wenn ein Kind mit 4 schon so reif ist und in den Kiga gehen möchte, dann soll es, dann find ich es gut wenn es diese Möglichkeit hat. Aber die "Obigatorischmacherei" find ich so schlimm........jedes Kind ist anders und sollte nicht ins Schema F gepresst werden, nur weil es dann dem Staat leichter fällt (man würd es ja nie zugeben, aber ich denke das ist der Grund und nicht das vorgeschobene Wohl unserer Kinder). Da find ich das Montessori-Prinzip echt super, da werden Kinder noch nach ihrem Entwicklungsstand nunterrichtet und nach ihren individuellen Bedürfnissen. Nur für wieviele ist eine solche Schule schon zahlbar?
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  20:12:15 Uhr  Profil anzeigen
Ja Meeris, wenn es um meine Kinder geht kämpfe ich eh immer wie eine Löwin. Ich habe bestimmt schon einen tollen Eindruck gemacht bei der Schule und den Lehrern.
Zum Anfang der Seite

neela

Schweiz
1151 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  20:17:37 Uhr  Profil anzeigen
@meeris

Danke für den Tip mit dem Anwalt und der Rechtsschutzversicherung, das werd ich mir merken. Und ob wir uns so Freunde macht oder nicht ist mir so was von Wurscht, das gibts gar nicht. Denn schlussendlich will ich das Beste für mein Kind und nicht für jemanden anders. Ich seh nicht ein warum man uns die Verantwortung für unsere Kinder so entreissen will, da sträub ich mich dagegen und mir tut jetzt schon jeder Lehrer leid der sich mit mir anlegen will Ich kann gaaaanz unangenehm werden wenn ich das Wohl meiner Kinder gefährdet sehe.

Bearbeitet von: neela am: 23.08.2008 20:18:26 Uhr
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  20:18:38 Uhr  Profil anzeigen
Fabian, es geht darum das ALLE kinder im 4LEBENSJAHR in die Schule sollen...... Nicht um die Blockzeiten.
Wollte keine Arbeitenden Familien angreiffen. Ich glaube du kennst ja meine Meinung dazu. ;-)
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  20:22:40 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Meeris

Mondstern, da hast Du recht. Aber man muss auch mal den Mut haben und ein Anwalt einzuschalten. Für irgendwas bezahlen wir ja Rechtschutzversicherungen.



Die Rechtschutz hilft dir nicht in Angelegenheiten, die die öffentliche Schule Gemeinde oder Ämter betreffen, da musst du einen Anwalt engagieren und bezahlen(rede aus Erfahrung, habe die Rechtschutz danach gekündigt)
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  20:23:18 Uhr  Profil anzeigen
Ich kann mich in das Thema noch nicht so richtig reinfühlen, vor unserem Umzug hatte ich das Problem das ich gegen Mütter agumentieren musste die ihre Kinder schon mit 2 1/2 in den normalen Kindergarten geben wollten und ich das zu früh fand. (noch in Deutschland)
Meine Kleine geht jetzt seit 2 Wochen in den Kindergarten (wurde im Januar 4) und weiss noch nicht ob sie sich wohl fühlt.
Ich bin zwischen "was erst mit 4" und eigentlich reicht auch ein Kindergartenjahr hin und hergerissen.
Ich habe aber auch noch nicht alle Links gelesen.
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  20:23:51 Uhr  Profil anzeigen
Stellona, du hast doch etwas über diese Bögen geschrieben wo man unterschreiben kann..... Kannst du mir nicht sagen wo ich die finde???? Wenns sein muss stell ich mich mit denen auf die Strasse

Sybi, machst du auch mit??? Und ihr alle? Stellen wir uns auf die strasse?
Zum Anfang der Seite

neela

Schweiz
1151 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  20:44:55 Uhr  Profil anzeigen
Ich hab mir grad das Buch: Rechte von Eltern und Kind vom K-Tip bestellt. Es hat da ein ganzes Kapitel über das Schulwesen drin und was man für Rechte als Eltern hat.
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  20:49:06 Uhr  Profil anzeigen
Lach Räubertochter, meinst du das bringt etwas? Und wer schaut auf die Kids, wenn ich an einer Demo bin?
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  20:55:18 Uhr  Profil anzeigen
Die Kids nehmen wir mit Siby, denn schliesslich geht es ja um sie!
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  20:56:36 Uhr  Profil anzeigen
Die sitzen dann mit wahnsinnig traurigen gesichtern (und zwiebeln in den Händen;-) neben uns auf dem Troiteur und jammern: "i will nit ind schuel!!!"
Wir wären ja doof wenn wir sie zuhause lassen würden :-) Gut, die die sich streiten knebeln wir und verstecken sie, sonst kommt das nicht gut! (selbstverständlich ist das nur ein scherz mit dem Knebeln)
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  21:06:32 Uhr  Profil anzeigen
hihi, bekommen die dafür schulfrei? naja wir nehmen einfach die lehrerin mit und die ganze schulklasse, und sagen es sei eine exkursion *gg*
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  21:16:15 Uhr  Profil anzeigen
Bekommen dann die Lehrer eine spezielle ausbildung????
Dieses Alter ist halt schon nochmals anders.
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  21:17:22 Uhr  Profil anzeigen
Ja, Siby die nehmen wir auch mit! Und wenn sie nicht will, wird sie auch geknebelt! :-)
Zum Anfang der Seite

stellona

Schweiz
312 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  22:00:03 Uhr  Profil anzeigen
Räubertochter, ichschlaumichmach, weiss, das Unterschriften laufen aus den Medien. Aber vielleicht weiss Helmi47 bereits etwas mehr
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  22:05:19 Uhr  Profil anzeigen
Muss einfach jedesmal lachen wenn unsere Tropfen zusammen schekern :-)))))) Deiner wird immernoch rot!
Zum Anfang der Seite

Rapunzel

Schweiz
266 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  22:06:32 Uhr  Profil anzeigen
@fabian
Entschuldigung, habe mich unklar ausgedrückt.
Unser Jüngster ist dieses Jahr Ende Juni 4 Jahre alt geworden und hätte rein theoretisch in den Kindergarten gemusst. Wir haben aber ein Gesuch gestellt "zum Wohl des Kindes" und jetzt darf er noch ein Jahr Zuhause bleiben und dann auch mit 5 Jahren in den Kindergarten.
Unser mittleres Kind hat im Juli Geburi und wir hatten es damals auch erst mit 5 in den Kindergarten geschickt.
Ich bin auch ein berufstätiges Mami (selbständig erwerbstätig). Aber ich kann nur gut arbeiten, wenn ich auch weiss, dass es meinen Kindern gut geht und sie sich wohl fühlen.
Zum Anfang der Seite

stellona

Schweiz
312 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  22:07:31 Uhr  Profil anzeigen
Räubertochter, bin eben etwas noch !
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  22:32:01 Uhr  Profil anzeigen
Rubi kommt auf die Rechtschutz drauf an, bei welcher bist du?
Zum Anfang der Seite

Gianna62ch

Schweiz
11 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  22:57:04 Uhr  Profil anzeigen
Auch wenn ich jetzt in ein Wespennest steche. Aber ich verstehe das ganze Theater um HarmoS echt nicht. Es wird doch einfach festgelegt, dass Kindergarten eben nicht mehr freiwillig ist wie früher, sondern, dass er obligatorisch wird. Und wie ja schon jemand geschrieben hat, kann man sehr wohl dafür sorgen, dass das eigene Kind erst mit fünf in den Kindergarten kommt.

Ich finde es sehr vernünftig, dass JEDES Kind in den Kindergarten geht und da auf die Schule vorbereitet werden kann. Nicht mit Lesen, Schreiben und Rechnen, sondern lernt, wie man sich in einer Gruppe verhalten soll, lernt, eine Zeit lang still sitzen und zuhören zu können, dass man wartet bis man dran ist, etc. Und diejenigen Kinder, die eben nicht die Umgebungssprache sprechen, auch Zeit haben, sich diese anzueignen.

Es ist doch vernünftig, dass nicht jeder Kanton sein eigenes Züglein fährt! Wir wohnen in einem "Dreiländereck" (Kantone ZH, SG und SZ), was bedeutet, dass man spätestens nach der Einschulung der Kinder ein Riesenproblem kriegt, wenn man in die nächste Ortschaft umziehen will. Kanton SG hatte bisher Franz als erste Fremdsprache, Zürich fängt je nach Gemeinde in der ersten Klasse mit Englisch an, gleiches Spiel im Kanton Schwyz. Ist doch total bescheuert so etwas in der kleinen Schweiz!!

Mein Sohn ist ja inzwischen in der sechsten Klasse, aber er ging auch mit vier in den Kindergarten (im Juni geboren) und fand es total lässig. Am liebsten ging er zu den "Blockzeitentagen" (Mo - Mi), weil er dann nicht gleich wieder nach Hause musste, wenn er gerade so schön mit den anderen am Spielen war.
Viele meiner Nachbarinnen haben ihre Kinder aber zurückgehalten und erst mit fünf in den Kindergarten geschickt. Das geht übrigens auch jetzt noch mit HarmoS, also warum die ganze Aufregung?

Meine Mutter hat sich schon darüber aufgeregt, dass es nicht möglich war, dass wir Kinder alle gleichzeitig in der Schule waren, damals als Vollzeithausfrau. Sie meinte, dass man ja kaum zum Einkaufen käme oder einen Arzttermin wahrnehmen konnte mit diesen Schulzeiten! Ich habe ja nur ein Kind und kann mich ja gut organisieren, aber mit zwei oder drei Kindern ist das doch der Horror, wenn ein Kind um acht zur Schule geht, das nächste um neun, das dritte um zehn, wenn das erste vielleicht schon wieder nach Hause kommt. Und dann hat jedes einen anderen Nachmittag frei... Das kann es doch auch nicht sein oder?

Anstatt sich darüber aufzuregen, dass man versucht in der Schweiz eine einheitliche Schule zu schaffen, sollte man seine Energie lieber darauf verwenden, darauf zu achten, dass in der eigenen Gemeinde HarmoS vernünftig umgesetzt wird.

Meine Erfahrung ist sowieso, dass es dann innerhalb der Schule mit und ohne HarmoS mit der Lehrkraft steht und fällt, ob sich (m)ein Kind in der Klasse wohlfühlt, es seinen Fähigkeiten entsprechend gefördert und gefordert wird.


Gianna
Zum Anfang der Seite

Chäpseli

Schweiz
42 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2008 :  23:27:36 Uhr  Profil anzeigen
Auch ich möchte noch meinen "Senf" dazu geben:
Soweit ich weiss, will HarmoS ja, dass vor allem vieles mal vereinheitlicht wird, was ja wirklich an der Zeit war!
Ich habe früher an der Primarschule unterrichtet und zwar in drei verschiedenen Kantonen (nacheinander natürlich =)). Ich fand es geradezu lächerlich, dass ich mich jedesmal in dieser winzigen Schweiz in einen anderen Lehrplan einlesen musste! Jedes mal bekam ich andere Lehrmittel zur Verfügung gestellt, die so ganz anders waren als die anderen, die ich gewohnt war.
Die Kinder werden zwar früh sogenannt "eingeschult" - dies heisst ja nicht, dass sie wirklich in die Schule gehen, dies ist nur ein juristischer Ausdruck, sondern sie gehen weiterhin in den Kindergarten oder in die Grund,- oder Basisstufe, je nachdem, wie die Gemeinde oder der Kanton dies festlegt. Diese "Einschulung" wird halt einheitlich dann obligatorisch, aber wenn man dies nicht will, kann man ja immer noch ein Gesuch dagegen stellen. Und jetzt schon besucht ja die Mehrheit der Kinder den Kindergarten während zwei Jahren. Da ändert sich ja nicht wirklich viel. Sehr positiv finde ich, dass den Kindern die Gelegenheit gegeben wird, den Kiga, Grund- oder Basisstufe in ihrem Tempo zu durchlaufen, und sie müssen nicht einfach mit ihrem Jahrgang "mitgehen". So wird (oder ist es wenigstens gedacht), dass jedes Kind seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten entsprechend weitergehen darf oder eben noch dort verbleiben darf, wo es ihm entspricht.
Gut finde ich auch, dass man mit HarmoS auch zu gewissen Zeitpunkten die Kompetenzen der Schüler überprüfen will. Ich spreche jetzt aus der Sicht einer Lehrerin. So kann man sich als Pädagoge natürlich auch an diesen Zielen festhalten, die allgemeingültig sind. Das ist doch viel transparenter, als wenn jede Lehrkraft für sich "wurstelt".
Noch zur PISA-Studie: Im Jahr 2006 haben wir wirklich nicht schlecht abgeschnitten: Da waren wir in allen drei Bereichen (Sprache, Math und Naturwissenschaften) ÜBER dem OECD-Durchschnitt. Ich begreife nicht ganz, warum wir uns so unter den Scheffel stellen und uns und vor allem die Lehrer und die Schüler so unter Druck stellen. Natürlich müssen wir am Ball bleiben und sollten uns nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Aber wir dürfen sicher auch stolz auf uns sein!!
Zudem gibt es noch ganz andere sehr wichtige Kompetenzen als nur rechnen, schreiben, lesen,... Dies ist aber ein anderes Thema und gehört leider nicht ins Projekt HarmoS...
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000