Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Frust und Freude - das «Liliput Ventil»...
 Konsumrausch bei Jugendlichen - Erfahrungen?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

boys-mum

Schweiz
237 Beiträge

Erstellt am: 11.09.2008 :  18:42:43 Uhr  Profil anzeigen
Nun muss ich auch mal Dampf ablassen! Mein Sohn (13) kam heute Nachmittag nach Hause und war ganz deprimiert.

Er hat mir erzählt dass er auf dem Heimweg von zwei Jungs angegriffen und ausgelacht wurde. Der Grund? Weil er nicht das neueste und beste Handy hat!!! Er hat natürlich sofort gequengelt, dass er ein neues Handy braucht. Ich gehe diesem Wunsch aber nicht nach, das nächste Mal trägt er vielleicht die falsche Schuhmarke oder so. Ich war erstmal ziemlich deprimiert dass man den Wert eines Kindes an den neuesten Markenklamotten oder am neuesten Schnickschnack messen muss.

Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Und wie stärkt ihr dann das Selbstvertrauen des Kindes, das sich in so einem Moment erstmal minderwertig fühlt? Für meine tröstenden Worte und Argumente war er leider gar nicht zugänglich. In diesem Alter hört man leider nicht auf die Mutter sondern vorallem auf Gleichaltrige...

steffieD

Schweiz
169 Beiträge

Erstellt  am: 11.09.2008 :  19:17:59 Uhr  Profil anzeigen
hallo,
denke er muss seinen weg finde damit zurecht zu kommen. er sit einfach in nem alter, in dem a)er sich selbst finden muss und b) er seinen platz in der welt sucht.

er ist 13, denke so erfahrungen macht man auch. kann mich selbst an solch meiner erfahrungen erinnern. da war es hbal aber nicht handy, sondern ne falsche frisur...!!

ich dneke es ist jetzt einfach wichtig, das du ihm auch aufzeigst, das er nicht minderwetig ist nur weil er nicht das aktuellste handy hat. das es im leben nicht auf materielle dinge ankommt. vielleicht sind die kids die ihn hänseln dafür schlecht in der schule? oder können nicht sos chnell rennen oder sowas...

würde aber auch auf keinen fall ein neues handy kaufen, würde ihm aber den vorshcalg machen, wenn er taschengeld bekommt, das er sich geld für ein neue shandy zusammen sparen kann, und eventuell noch kleine tätigkeiten für geld im haushalt erledigen. je nach handy ist er damit erstmal sicher mind ein halbes jahr beschäftigt. vielleicht ein netter nebeneffekt das er lernt das man nicht alles geschenkt bekommt im leben nur weil man es will. oder bis das er das geld hat ist es ehs chon nciht mehr aktuell und es sit etwas anderes :)
Zum Anfang der Seite

boys-mum

Schweiz
237 Beiträge

Erstellt  am: 11.09.2008 :  19:45:25 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe schon versucht ihm klarzumachen dass er nicht minderwertig ist, ich habe ihm gesagt, dass er z.B stolz auf seine guten Noten sein kann. Aber das interessiert ihn nicht.Man hört in dem Alter eben lieber auf Gleichaltrige als auf die Mutter. Aber als Mutter steht man so hilflos daneben.
Und dass ich ihm nicht einfach ein neues Handy kaufe weiss er und dass er es sich mit dem Taschengeld zusammensparen muss.

Zum Anfang der Seite

steffieD

Schweiz
169 Beiträge

Erstellt  am: 11.09.2008 :  21:35:13 Uhr  Profil anzeigen
dann kannst du nicht viel tun.....er muss sein eignen weg suchen damit klar zu kommen!
Zum Anfang der Seite

Velofahrer


311 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2008 :  22:56:56 Uhr  Profil anzeigen
Meiner Meinung nach kann ein 13 Jähriger auch ganz gut auf ein Handy verzichten. Und wenn seine "?Kumpels,Freunde?" ihn wegen eines Handys oder wegen allfälligen fehlenden Marken-Klamotten auslachen, dann sind/waren es die falschen Freunde!

Was ihn nicht umhaut macht ihn stark...
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2008 :  23:27:29 Uhr  Profil anzeigen
Steffi, das Thema ist ja nicht wirklich das Handy - nächste Woche sinds die Turnschuhe oder die Jeans.

Boys-mum, ich habe einen 19jährigen, der dieses Thema souverän umgangen hat. Es war ihm wirklich wurscht, ob er nun die neuesten Klamotten trug. Markenkleider hätte er aus Prinzip nie angezogen, weil er das doof fand und da er das so selbstverständlich und selbstbewusst vertrat, wurde er auch nie von Schulkollegen gehänselt. Ehrlich: Ich weiss auch nicht, wieso er das so locker nahm, denn ich sehe viele Kinder, denen gehts genau wie deinem.

Ich denke, trösten ist nicht der richtige Weg, damit vermittelst du ihm ja, dass er ein ganz Armer ist. Und das ist er definitiv nicht. Aber wie du ja schon sagst: versuch, sein Selbstvertrauen zu stärken. Ein Handy ist zum Telefonieren da. Basta. Von einem auf den anderen Tag wird er das wohl nicht einsehen, da hast du noch einen längeren Weg vor dir.

Dein grosser ist ja 16 (ich hab jetzt extra nachgeschaut) - wie sieht er denn dieses Thema? Und was lebt ihr ihm als Eltern vor? Braucht der Papa auch das neueste Auto und das Mami eine Gucchi-Handtasche fürs Ego?
Zum Anfang der Seite

boys-mum

Schweiz
237 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2008 :  06:43:43 Uhr  Profil anzeigen
Genau Helmi du verstehst mich. Es geht mir nicht um das Handy sondern ganz allgemein um den Markenwahn bei Jugendlichen. Darum dass man nur akzeptiert wird wenn man diese und jene Turnschuhe trägt. Oder möglichst ein Handy mit dem neuesten Schnickschnack.
Ich versuche meinem Sohn schon zu vermitteln das seine 5en und 6en in Math und Franz mehr wert sind als möglichst viel Speicherplatz auf dem Handy. Aber das ist eben uncool, womöglich ist man noch ein Streber! Aber ich glaube die meisten Jugendlichen in dem Alter sind so oder ähnlich. Sie sind einfach sehr unsicher in dem Alter und machen lieber das was alle machen. Dein Sohn ist da schon eher eine Ausnahme. Hatte er mit 13 auch schon so viel Selbstvertrauen?
Zu meinem Grossen; das war bei ihm ähnlich, hat sich aber etwas "verwachsen",er hat im Moment auch anderes zu studieren als das neueste am Füdle zu tragen!
Ich kann übrigens gut auf Gucci und Co. verzichten. Und sein Papa ist/war zu wenig präsent als dass er eine Vorbildfunktion haben könnte. Ich bin seit 11 Jahren alleinerziehend...
Zum Anfang der Seite

Velofahrer


311 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2008 :  19:16:09 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: boys-mum
Es geht mir nicht um das Handy sondern ganz allgemein um den Markenwahn bei Jugendlichen.


Die so genannten "Fehler" von Jugendlichen sind immer das Resultat von einer misslungenen und gescheiterten "Vorbildfunktion" von Erwachsen, sei es vor gelebt in der Familie oder in den Medien.

Die Jugend ist das Spiegelbild der Erwachsenen!

Ich meinerseits bin damals noch mit geflickten Hosen (Hoseblätz auf den Knien) zur Schule gegangen, natürlich haben mich einige Mitschülern aus anderen Klassen gehänselt. Interessanter Weise waren es immer diejenigen welche "Geldsäcke" als Eltern und in fetten Bonzen-Einfamilienhäusern mit eigenem Schwimmbad gelebt haben und es ihnen nie an materiellen Dingen gefehlt hat.

Ich bin heute froh damals nicht alles gehabt zu haben, dies gibt mir die Möglichkeit die Welt aus einer anderen Perspektive zu sehen.
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2008 :  19:46:17 Uhr  Profil anzeigen
Also unsere Kinder haben sich nie für Markenklamotten interessiert.
Unser Tochter hat mal erzählt (Primarschule), dass ein Mädchen in der Klasse immer allen erzähle wie teuere ihre Markenklamotten und Unterwäsche war. Einmal nach der Turnstunde hat sie ihre super teuere Unterwäsche vorgeführt, da hat ein anderes Mädchen zu ihr gesagt, weisch was, mini Unterwösch isch vo de ABM und ich find sie viel schöner als dini.

Zum Anfang der Seite

Jo.Elle

Schweiz
224 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  16:01:58 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Boys-Mum

Was ihm vielleicht auch helfen könnte das ganze aus einer anderen Perspektive zu sehen, wäre, wenn du mit mal ein SOS-Kinderdorf besuchst oder ein anderes solches Projekt. Dort kann er sehen, dass andere Dinge, nähmlich Wärme, Unterstützung, Freundschaft viel mehr wert sind, als alle neuen Handys, Turnschuhe und Hosen zusammen.
Zum Anfang der Seite

Whisper


150 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  17:52:59 Uhr  Profil anzeigen
Ja, das Thema kenne ich auch nur zur Genüge!

Ich selbst hatte nie Markenklamotten an. Ich fand es einfach nie interessant! Am liebsten lief ich sowiso in bunten Klamotten rum!Da wurde ich eben oft als Papagei oder Regenbogen betitelt.(Geht mir übrigens noch heute so, weil ich als 23Jährige knallbunt rumlaufe)
Es gibt da noch ein Klassenfoto wo alle schwarz oder dunkelblau angezogen sind un ich heraussteche, weil ich pinke Jeans und nen knallbunten Regenpulli anhabeDas ist ein Oberstufenfoto...

Auch was Handys anbelangt, war ich nie IN! Ich hab mein 1.etwa in der letzten Klasse bekommen und musste es selber bezahlen... Das war dann halt nicht das beste... Aber das war mir egal!

Ich ging und gehe auch heute noch immer sehr gerne von Brocki zu Brocki... Da findet man wenn man Glück hat die tollsten Sachen! Wenn die Mitschüler mal wieder prahlten sie hätten neue Hosen für 120.- gekriegt, meinte ich nur, ich hab für das Geld 3 Hosen und 2 Pullis bekommenoder sogar noch mehr.

Auch heute kaufe ich mir nie Markenklamotten. Warum auch? Mich reut es über 100 .- für ein paar Schuhe oder Hosen auszugeben...
Auch mein neues Handy hab ich nur weil das Abo verlängert wurde und das Handy gratis war....

Mit dem Strom zu schwimmen ist einfach, gegen den Strom zu schwimmen viel schwieriger!
Zum Anfang der Seite

boys-mum

Schweiz
237 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  20:48:03 Uhr  Profil anzeigen
Whisper, Papagei und Regenbogen
Aber ich finde es toll wenn man seinen eigenen Stil hat und auch selbstbewusst genug ist, die Sprüche anderer anzuhören. Das versuche ich dem Sohn zu vermitteln, dass doch ein eigener Stil viel cooler ist. Aber diesen Gruppenzwang sieht man häufig bei Jugendlichen. Man will dazugehören und trägt im Zweifelsfall das das andere auch tragen, egal ob es einem steht oder nicht. Die jungen Girlies mit ihren zu engen Hosen und der obligaten Chiccoreetasche

Joelle, gute Idee, werd mir das überlegen!
Zum Anfang der Seite

Jo.Elle

Schweiz
224 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  20:54:45 Uhr  Profil anzeigen
@boys-mum

Ich dachte nur, weil da wird dein Sohn diese Werte von gleichaltrigen vermittelt bekommen, dafür sind die Kids oft empfänglicher als wenn sie es von den eigenen Eltern vermittelt bekommen. Da kann man machen was man will, es kommt nicht an. Der gute alte Altersunterschied eben Aber bei gleichaltrigen sieht es schon wieder ganz anders aus
Zum Anfang der Seite

boys-mum

Schweiz
237 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  21:04:22 Uhr  Profil anzeigen
Ja das stimmt, Joelle. Sie hören ab einem gewissen Alter lieber auf Gleichaltrige und auf die Mutter (oder den Vater) zuletzt. Das Problem hast du sicher mit deiner Tochter noch nicht, oder?
Zum Anfang der Seite

Velofahrer


311 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  21:33:06 Uhr  Profil anzeigen
uahh... ich habe doch schon gesagt wo die ursache für so ein verhalten liegt.


Zum Anfang der Seite

boys-mum

Schweiz
237 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  21:57:13 Uhr  Profil anzeigen
Oooh, Velofahrer, ich habe dir noch gar nicht gesagt was ich von deiner Meinung halte...
Zum Anfang der Seite

Jo.Elle

Schweiz
224 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  22:13:21 Uhr  Profil anzeigen
@boys-mum

Da hast du recht, mit meiner Tochter habe ich das Problem noch nicht, obwohl sie auch oft nicht auf mich hört und unbedingt selber ausprobieren muss um zu sehen, dass das was sie sich in den Kopf gesetzt hat nicht unbedingt die beste Wahl ist, aber ich erinnere mich noch sehr genau an meine eigene Jugend, so lange ist es nun doch nicht her. Ausserdem habe ich eine zeitlang mit Jugendlichen gearbeitet.
So eine Erfahrung in einem Kinderdorf wird das neueste Natel nicht uninteressant machen für deinen Sohn, aber er wird sich an diese Kinder erinnern, wenn er es nicht haben kann und dankbar sein, dass er immerhin eine Familie hat die ihn liebt und viele andere Dinge, von denen andere Kinder nur träumen können. Vielleicht hat er sogar Lust etwas freiwilligenarbeit an so einem Ort zu tun, dann hat er weniger zeit über das nichtvorhandensein des neuesten Handys nachzudenken
Zum Anfang der Seite

Jo.Elle

Schweiz
224 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  22:19:19 Uhr  Profil anzeigen
@velofahrer

Du kannst gut austeilen und urteilen, das kannst du wirklich! Aber wirklich mal einen Vorschlag bringen der zu einer konstruktiven Veränderung führt, das scheint dir viel zu viel Areit zu sein. Dazu müsstest du ja von deinem Velo absteigen und dich wirklich einbringen, aber es ist viel einfacher einfach vorbei zu rauschen und den Leuten gemeine Dinge an den Kopf zu werfen, die überdies noch völlig unangebracht sind. Entgegen deiner Meinung, sind nicht immer die Eltern schuld. Wir leben in einer Gesellschaft und die Einflüsse sind vielfach und durch die Medien und Gruppendynamik oft stärker als die, die unsere Kinder aus dem Elternhaus mitbekommen.
Ich nehme an, deine Eltern haben auch immer nur ge- und Verurteilt, auch über dich, aber das heisst nicht, dass du es nicht besser machen darfst Versuch es doch einfach mal, was meinst du?
Zum Anfang der Seite

boys-mum

Schweiz
237 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2008 :  18:50:41 Uhr  Profil anzeigen
Joelle, ich versuche gar nicht erst mit Velofahrer zu diskutieren!
Man soll ja die Trolle nicht noch füttern. Guckst du:
http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_ Netzkultur

Was hast du mit Jugendlichen gearbeitet?

Bearbeitet von: boys-mum am: 15.10.2008 18:54:53 Uhr
Zum Anfang der Seite

Jo.Elle

Schweiz
224 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2008 :  22:33:07 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe mal ein Jahr lang in einem Beschäftigungsatelier (tönt ein bischen blöd, war aber recht kreativ) für Jugendliche in einer geschlossenen Abteilung gearbeitet. War ein Praktikum, hat mir sehr gut gefallen
Zum Anfang der Seite

blaubaer


286 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2008 :  22:35:17 Uhr  Profil anzeigen
Sag doch einfach deinem sohn das er dafür eine tolle mami habe und die sog. freunde das nicht haben.sag im das eine tolle mami tausend mal wertvoller sind als das neueste händy.
Zum Anfang der Seite

Jo.Elle

Schweiz
224 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2008 :  22:35:19 Uhr  Profil anzeigen
Hm ja, ich geguckt in Wicki wegen Troll. Hast du recht, besser nichts mehr sagen Allerdings ich nicht weiss ,ob ich Klappe kalten kann
Zum Anfang der Seite

boys-mum

Schweiz
237 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2008 :  23:16:33 Uhr  Profil anzeigen
Joelle,habe meine Klappe ja auch nicht halten können *gggg*
Blaubär, das hoffe ich dass ich ein tolles Mami bin. Ich bemühe mich auf jeden Fall!

Bearbeitet von: boys-mum am: 15.10.2008 23:29:24 Uhr
Zum Anfang der Seite

Jo.Elle

Schweiz
224 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2008 :  23:41:58 Uhr  Profil anzeigen
@boys-mum
wo hast du denn das bewegliche smiley her? Hätt auch gerne so eins
Zum Anfang der Seite

boys-mum

Schweiz
237 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  00:07:08 Uhr  Profil anzeigen
Joelle
Ich habe dir eine pn geschickt
Zum Anfang der Seite

Jo.Elle

Schweiz
224 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  18:35:30 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Boys-Mum, habe leider keine PN von dir erhalten... Schickst du sie mir nochmal?
Zum Anfang der Seite

boys-mum

Schweiz
237 Beiträge

Erstellt  am: 17.10.2008 :  00:04:38 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe die pn nochmal geschickt
Gute Nacht
Zum Anfang der Seite

Liebeskind

Schweiz
444 Beiträge

Erstellt  am: 17.10.2008 :  08:18:22 Uhr  Profil anzeigen

er wird es im moment nicht verstehen weil er ja dabei sein möchte.stell dir vor du würdest einem kind jedesmal gleich alles kaufen was er sich wünscht. allerdings muss ich schon sagen das man
kinder belohnen sollte. mein sohn wollte dieses neueste spiel von viva (fussball für playstation 2). ich hab noch überlegt, aber dann hab ich ihm gesagt, er bekomme das teil weil ich stolz sei auf ihn weil ich es echt tolle finde das er sogar in seiner freizeit fussball spielt. ich würde dies in dieser form gerne unterstützen.
dann kam meine tochter und wollte das neueste simssie hat es bekommen weil sie extrem gute noten hat und an einer geschichte schreibt die sie dann einsenden will. ich finde man darf kindern auch unter dem jahr mal etwas schenken. meine tochter hat ein händy aber sie braucht es nicht mal(vielleicht weil es migros budget ist) und mein sohn bekommt nur ein neues am ge^burtstag oder weihnachten. das wissen sie genau.
Zum Anfang der Seite

boys-mum

Schweiz
237 Beiträge

Erstellt  am: 17.10.2008 :  19:18:14 Uhr  Profil anzeigen
Liebeskind
Ich finde es gut wie du das machst. Dass du, wenn du den Kindern etwas schenkst ihnen erklärst dass es eine Belohnung ist. Man darf ihnen ja nicht den Eindruck erwecken dass sie nur lange genug stürmen müssen dass sie etwas erhalten.
Ja ich bin auch nicht dafür dass man ihnen immer alles kauft was sie sich wünschen.
Wie häufig kommt es bei dir vor dass du den Kids etwas "aus der Reihe" schenkst?
Wie alt sind deine Kinder?
Zum Anfang der Seite

Velofahrer


311 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2008 :  02:06:44 Uhr  Profil anzeigen
hier ist leider etwas schief gelaufen, daher ist der originaltext verschwunden... unten eine neufassung..

Bearbeitet von: Velofahrer am: 18.10.2008 02:44:46 Uhr
Zum Anfang der Seite

Velofahrer


311 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2008 :  02:10:48 Uhr  Profil anzeigen
hier ist leider etwas schief gelaufen, daher ist der originaltext verschwunden... unten eine neufassung..

Bearbeitet von: Velofahrer am: 18.10.2008 02:45:30 Uhr
Zum Anfang der Seite

Velofahrer


311 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2008 :  02:42:50 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: boys-mum
Mein Sohn (13) kam heute Nachmittag nach Hause und war ganz deprimiert.

Und wie stärkt ihr dann das Selbstvertrauen des Kindes, das sich in so einem Moment erstmal minderwertig fühlt?



Meine Vorschläge eignen sich nicht zur schnellen Husch-husch Symptom-Bekämpfung. Sie sind eher eine langfristige Massnahme wie man das Selbstvertrauen des Kindes stärken und es weniger empfänglich für solche Neid-Eifersucht-Konsum Dinge machen kann.

Ich bin sicher deinem Sohn würde es Spass machen in einer Kletterhalle klettern zu gehen. Wenn er nicht mit dir dorthin gehen möchte, dann soll eine andere Erwachsene Bezugsperson mitgehen, für was hat man Gotten, Göttis oder sogar fitte Grosseltern. Eigentlich bin ich aber der Meinung, dass es Aufgabe der Eltern ist das Selbstvertrauen des Kindes zu stärken und das fängt eben schon gleich nach der Geburt an.

Klettern ist eine Herausforderung für Körper und Geist!

Auch alpine Wanderungen sind geeignet das Selbstvertrauen zu stärken, mit 13 Jahren kann man auch schon etwas gröbere Touren machen. (Auch wenn der Tenor kommt: "ohhh neiiii ned go latsche"...
Die Reaktion der Kinder ist auch das Resultat von, wie Motivierend die Eltern an die Sache heran gehen.
In der Regel sind Kids in diesem Alter verdammt stolz auf sich selbst, wenn sie z.B. eine Bergspitze erklommen oder einen Gletscher überquert haben. Ein bisschen Genörgel gehört halt dazu in diesem Alter, das ist doch völlig normal. Jedoch bin ich sicher, wenn man es dem Kind/Jugendlichen "richtig" verkauft, (Hey, wir machen eine 2-Tages Bergtour mit Gletscherquerung) es auch kein Genörgel gibt.

Erlebnisse (nicht Konsum), angereichert mit geistiger und körperlicher Anstrengung und Herausforderung machen Kinder sicherer und weniger anfällig für Schwächen jeglicher Art!

Sport ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen und gesunden Leben!
Das hört sich jetzt vielleicht etwas abgedroschen an, ist aber wahr... seht doch nur mich an, ich bin erfolgreicher denn je...

Sind Kinder nicht mehr motivierbar für solche wie von mir genannten Dinge, dann ist etwas gehörig schief gelaufen in der Erziehung. Und es sind auch nicht die Kinder schuld, auch nicht die Schule oder der Staat, sondern einzig und allein die Eltern!


Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2008 :  08:18:35 Uhr  Profil anzeigen
Spricht der Herr von Erlebnispädagogik?
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2008 :  10:06:38 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Auch alpine Wanderungen sind geeignet das Selbstvertrauen zu stärken, mit 13 Jahren kann man auch schon etwas gröbere Touren machen.

Ich bin jahrelang mit meinem Götti jede Ferien auf den Bergen herumgekraxxelt. Häufig auch mehrere Tage am Stück. Für mein Selbstvertrauen und für meinen Mut war das Gold wert. Ich musste mich jedes mal erneut überwinden, weil ich solche Höhenangst hatte. Ich war aber jedes mal superstolz auf mich, wenn ich es wieder überlebt hatte.

Das Problem in der heutigen Zeit ist wohl eher auch, dass sich niemand mehr Zeit nimmt für die Kinder. Welche Familien gehen noch regelmässig mit den Kindern in die Natur, auf die Berge etc? Ich kenne leider nicht mehr viele!
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2008 :  10:29:31 Uhr  Profil anzeigen
Da hat der Velöli aber einen richtigen und wichtigen Aspekt reingebracht: Unseren Kindern können wir kein Selbstvertrauen mitgeben, indem wir ihnen dauernd SAGEN, wie toll sie sind - sie müssen das selber erleben.

Das kann durchaus eine Bergwanderung sein (puuuuhhh...) Ich persönlich ziehe es vor, bloss in den Wald zu gehen und die Kinder sorgen dafür, dass das Feuer brennt. Selber einen Käfig für den Hamster zu bauen. Fischen gehen mit den Kids. Zuhören. Sie ernst nehmen. Zuhören (kann man nicht genug sagen). Sonntagszopf backen lassen. Kinderzeichnungen aufhängen, Kindergartenbasteleien einen Ehrenplatz einräumen (ja ich weiss - irgendwann überquillt die Bude...) und immer wieder zuhören.

DAS stärkt das Selbstvertrauen der Kids und dann sind sie auch widerstandsfähiger gegen die leeren Konsumverlockungen.

Weitere Präventionen: "Nein" sagen als Eltern. Kinder müssen lernen, mit Frustrationen umzugehen. Nicht sofort den Nuggi/Schoppen/Schoggistängeli reinstopfen, wenn das Kind mal weint, sondern darauf achten, was ihm wirklich fehlt. Nicht vor dem Fernseher/Gameboy platzieren, wenns ihm langweilig ist, dann lernt es automatisch, dass nicht die coolsten Adidas-Turnschuhe essentiell sind für sein Lebensglück.

Und übrigens: Zuhören und das Kind ernst nehmen. Falls ich das noch nicht erwähnt hätte...
Zum Anfang der Seite

Jo.Elle

Schweiz
224 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2008 :  11:12:29 Uhr  Profil anzeigen
so Boys-Mum, jetzt weisst du's!Befolge Velölis Ratschläge und du wirst nie, nie wieder Probleme in der ERziehung deines Sohnes haben! Nie wieder! Ach wie gut dass niemand weiss, dass ich Rumpelstilzchen heiss!
Zum Anfang der Seite

Liebeskind

Schweiz
444 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2008 :  14:34:47 Uhr  Profil anzeigen

Liebe Boys-mum.
Meine Kinder sind 13. Jahre alt. Ich schenke ihnen ziemlich selten etwas darüberhinaus. ich meine, da sind ja noch kleider und die geburtstagsgeschenke für die kollegen und dann essen sie manchmal in der mensa und und
aber ich hab auch schon meiner tochter beim einkaufen ein buch gekauft. sie liest momentan: Magyk von Angie Sage. Das sind ganz schöne Bücher. lesen ist ja was gutes. vor allem sollen sie doch so lange in phantasiegeschichten sein können wie es geht.

und übrigens helmi:
mein sohn hat sehr gerne schöne turnschuhe und käppi, er ist einfach sehr eitel was seine kleidung anbelangt, desswegen heisst doch das nicht das ich ihm nicht zuhöre oder fischen gehe.........

Zum Anfang der Seite

boys-mum

Schweiz
237 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2008 :  19:44:00 Uhr  Profil anzeigen
Wandern war ich früher öfters mit den Jungs. Als sie noch jünger waren hat ihnen das noch Spass gemacht. Aber jetzt? Maaaaann, Wandern Also ich würde gerne, an mir solls nicht liegen
Aber wir werden sicher im Winter ab und zu mal auf die Skis gehen. So machen ihnen die Berge vielleicht mehr Spass.
Velöli, die Idee mit dem Klettern finde ich gut, ich kann ihm das mal vorschlagen.

So, und nun noch etwas zu meiner Verteidigung:
Wenn man hier den Eindruck von mir hat, ich kaufe meinen Jungs alles was sie wollen, damit ich meine Ruhe habe, dass ich zu faul bin etwas zu unternehmen, dass ich nicht zuhöre.
Stimmt nicht!!
Ich wüsste nicht womit ich ihnen alles kaufen soll, mit Hosenknöpfen?
Und ich höre meinen Söhnen sehr wohl zu und bequem bin ich schon gar nicht*bösewerd*
Zum Anfang der Seite

Liebeskind

Schweiz
444 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2008 :  20:08:03 Uhr  Profil anzeigen


nichtbösewerd liebe boys-mum,
ich habe echt nicht diesen Eindruck von Dir!!
lieber gruss
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2008 :  20:43:37 Uhr  Profil anzeigen
Boys-mum, falls du dich von mir angegriffen fühlst, bitte ich um Entschuldigung. Ich habe niemanden hier persönlich gemeint. Wer hier mitschreibt, macht sich ja im allgemeinen schon seine Gedanken über die Erziehung seines Nachwuchses. Ich mein eigentlich meine eigene Umgebung, einen Teil der Eltern unserer Krippenkinder und meine Nachbarschaft.
Zum Anfang der Seite

boys-mum

Schweiz
237 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2008 :  20:59:15 Uhr  Profil anzeigen
Danke Helmi
Ich wollte es nur klarstellen dass ich kein faules Mami bin
Wie ich schon im anderen Thema (Warum sind Jugendliche so) geschrieben habe, erschrecke ich manchmal auch wenn ich andere Jugendliche im Alter meines Sohnes sehe. Wenn die spätabends noch draussen rumlungern weil sich die Eltern nicht für sie interessieren.
Aber ich will mich ja nicht wiederholen...
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000