Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum - das Forum zur Liliput Webseite
 Stellenmarkt - Meldungen zu den Stelleninseraten
 Als Schweizer nach Deutschland - jemand Erfahrung?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Schnucki

Schweiz
3 Beiträge

Erstellt am: 14.09.2008 :  18:28:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen,

Nach langer Suche ohne Erfolg ob irgendjemand Erfahrungen gemacht hat als Schweizer nach Deutschland zu gehen, hab ich gedacht ich frag mal bei Euch nach. Komisch, dass alle nur immer von Deutschen die in die Schweiz gehen berichten und nicht auch mal umgekehrt.

Jedenfalls möchte ich bis ende Jahr nach Hamburg ziehen da mein Lebenspartner in Hamburg wohnt. Da gibt es jedoch einige Unklarheiten bei denen ich froh um eine kleine Hilfe oder Tips währe.

Ich habe nach meiner Kaufm. Ausbildung den Abschluss Exportfachfrau Eidg. sowie Aussenwirtschaftsfachfrau Typus Export und Aussenwirtschaftsfachfrau Typus Import und internationale Beschaffung Eidg. gemacht. Wie sind die aussichten auf einen Job in Hamburg in diesem Bereich? Kennt jemand evtl. sogar jemand der solche Leute vermittelt oder sucht? (naja frag hald mal so frech, man weis ja nie).

Danke schon mal vielmals für Eure Hilfe und Tips.

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2008 :  21:48:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten abend,,,mal ganz unter uns,,die Job-aussichten sind in Deutschland überwiegend schlecht bis gar nicht vorhanden.Und Hamburg?Sehr teueres Pflaster,und es kann auch nicht jeder mit den Hanseaten,ich sprech aus Erfahrung.Würde ich mir gut überlegen.Sehr sogar.
Zum Anfang der Seite

Kathi1970


194 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2008 :  22:01:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich schliess mich Marny an....kann Dein Freund nicht in die Schweiz kommen?
Von der Schweiz nach Hamburg, das klingt schon ein bisschen extrem, auch ich hab mal in HH gelebt und fand die Atmosphäre ziemlich kühl und versnobt, und das obwohl ich damals Studentin war! Aber ob Du mit der Mentalität klar kommst,musst Du natürlich selber wissen....finanziell würdest Du wahrscheinlich staunen, was Du vergleichsweise verdienen würdest und Dich fragen, ob sich das arbeiten da lohnt. Wenn Dein Freund natürlich einen super Job hat und es sowieso auf Familienleben hinausläuft, naja, die Kinderbetreuungsangebote sind dann in Deutschland wieder besser als in der Schweiz, mindestens für Kleinkinder. Es kommt also sehr drauf an, was Ihr konkret für Pläne habt.
Zum Anfang der Seite

Stern 12

Schweiz
8 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2008 :  22:02:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

ich würde mal nachfragen wie das ist mit der Anerkennung der Berufsprüfungen, das was hier "eidgen." ist muss nicht den gleichen Status haben in Deutschland.Ein Ansprechpartner ist sicher mal die Agentur für Arbeit.
Hamburg ist eine der schönsten Städte in Deutschland und die "Hanseaten" sind gar nicht so unterkühlt wie man ihnen nachsagt.Das Hamburgerplatt ist im ersten Moment genauso gewöhnungsbedürftig wie das Schwizerdütsch für die Norddeutschen.
Viel Glück
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2008 :  22:35:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Habt ihr ganz richtig gesehen,,,manche Schweizer haben doch schon einige Probleme mit dem normalen Hochdeutsch(höre immer wieder wie hart wir unsere Aussprache haben usw,mag ja auch sein)Hamburger Dialekt und auch die Art der meisten Leute kommt noch härter rüber.Aber irgendwie kommt vom lieben Schnucki nichts mehr??????????Wars das dann???????????
Zum Anfang der Seite

Schnucki

Schweiz
3 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2008 :  20:31:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ui,ui,ui, danke vielmals an alle für eure antworten. obwohl mir das auch nicht soooo wirklich weiterhilft :-)

also bezüglich deutscher unterkühlung, hi, hi, hab ich schon einige erfahrung gemacht - da ich auch beruflich viel kontakt mit deutschland hab find ich aber die art und weise mitlerweile eher symphatisch. lieber direkt als lang um den heissen brei rumreden. das problem ist hald schon eher so, dass mein freund zur zeit unter keinen umständen in die schweiz kann - wegen beruf. aber er hat eine sehr gute anstellung und würde bei einem wechsel in eine andere firma in der schweiz weniger verdienen. also wenn dann kommt nur ein wechsel intern in frage. was mich betrifft - hab ich mich einfach gefragt was wichtiger ist. beruf und co. oder privat glücklich zu sein. was nutzt es mir wenn ich alleine in der schweiz sitze und mehr verdiene als in deutschland :-(. also denkt ihr es wird sehr schwer in deutschland eine anstellung zu finden?
Zum Anfang der Seite

Mia-Maus

Deutschland
277 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2008 :  20:59:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hi schnucki,

ich bin aus bayern, und bei uns ist die wirtschaftlage mit am besten in deutschland, aber auch hier jammern alle. ich würd mich unbedingt vorher genauestens informieren, ob du möglichkeiten hast auf einen job.

ich meine, so schlimm ist es jetzt nicht, hier eine arbeit zu kriegen, aber lieber vorher mal erkundigen, wie die chancen stehen.

wünsch dir alles gute
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2008 :  21:07:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Schnucki

Ich würde über eine Schweizer Firma versuchen, einen Job zu finden, und zwar die Stellensuche gleicht in der Schweiz noch so betreiben (beispielsweise bei einer Schweizer Bank, oder bei Nestle im Bür www.nestle.ch) Es gibt sicher noch mehr Schweizer Firmen, welche eine "Zweigstelle" drüben eröffnet haben.
Zum Anfang der Seite

Pünktchen

Schweiz
145 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2008 :  21:45:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Schnucki, bin jetzt leider viel zu müde für "ordentlich formulierte Sätze", dennoch zwei Links und kurz meine Meinung zu Deinem Vorhaben:

Dies soll der grösste Stellenmarkt Norddeutschlands sein (Hamburger Abendblatt in Zusammenarbeit mit Stepstone und anderen):

http://stepstone.abendblatt.de/includes/listing/DE/pb/ASVha/home.cfm

Wenn Du ansonsten bei Google "hamburg job" eingibst, erscheint gleich eine ziemlich lange Ergebnisliste mit Jobvermittlern.

Im Hallo-Schweiz-Forum gibt es auch eine Rubrik (Schweiz ade - zurück nach ...), in der es um Rückkehr nach D geht bzw. haben dort auch schon Schweizer, die nach D wollen, Fragen gestellt. Dort hättest Du vermutlich mehr Glück mit Antworten auf Deine Frage nach den Aussichten auf Arbeit. www.hallo-schweiz.ch/forum/

Hast Du schon mal für "längere" Zeit (ca. ein, zwei Monate) in Hamburg oder Umgebung den Alltag verbracht, die allgemeine Stimmung der Menschen dort erlebt

Jeder sollte seine Erfahrungen selber machen, deswegen schreibe ich nur soviel dazu: Draussen, in der "ruhigen, menschenleeren" Natur hab ich mich wohlfühlen können.
Zum Anfang der Seite

miramar

Schweiz
12 Beiträge

Erstellt  am: 16.09.2008 :  08:53:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Schnucki,

zu deiner Jobsuche kann ich dir leider nicht viel sagen.
Aber,ich bin geborene Hanseatin(seid 2 Jahren in der Schweiz).Hamburg ist die schönste Stadt in Deutschland und Hochdeutsch versteht jeder, mit Plattdeutsch wirst du nicht wirklich in Berührung kommen außer dein Umfeld dort ist mindestens über 70 Jahre alt die jungen Hamburger können selbst gar kein Platt sprechen.
Ich komme hier super mit den Schweizer aus und wenn man offen ist kommt man überall klar.
Viel Spass in Hamburg
Gruss Miriam
Zum Anfang der Seite

blaubaer


286 Beiträge

Erstellt  am: 16.09.2008 :  12:11:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ich glaube es ist eifacher wenn dein partner in die schweiz kommt.je nach dem was er arbeitet oder fachausbildung hat.
Zum Anfang der Seite

Unicorn

Schweiz
245 Beiträge

Erstellt  am: 16.09.2008 :  13:01:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: miramar

Hallo Schnucki,

zu deiner Jobsuche kann ich dir leider nicht viel sagen.
Aber,ich bin geborene Hanseatin(seid 2 Jahren in der Schweiz).Hamburg ist die schönste Stadt in Deutschland und Hochdeutsch versteht jeder, mit Plattdeutsch wirst du nicht wirklich in Berührung kommen außer dein Umfeld dort ist mindestens über 70 Jahre alt die jungen Hamburger können selbst gar kein Platt sprechen.
Ich komme hier super mit den Schweizer aus und wenn man offen ist kommt man überall klar.
Viel Spass in Hamburg
Gruss Miriam


Ich stimme Dir voll und ganz zu Es ist eine wunderbare Stadt. Wir sind auch vor 1,5 Jahren aus Hamburg hier hin gekommen.

Wenn wir mal wieder zurueck gehen sollten, dann immer wieder nach Hamburg

Jetzt bekomme ich doch tatsaechlich ein wenig Heimweh

Auch ich wuensche Dir viel Erfolg, und mit einer guten Ausbildung wirst du auch dort einen Job bekommen.
Zum Anfang der Seite

Schnucki

Schweiz
3 Beiträge

Erstellt  am: 16.09.2008 :  18:07:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ihr Lieben,

Danke viel Mals für Eure guten Tipps und Wünsche. Ich hab mich bereits ein wenig schlau gemacht und denke/hoffe nicht allzu viel Schwierigkeiten zu haben als Dipl. Exportfachfrau HHB® bzw. Dipl. Fachfrau für Import und internationale Beschaffung HHB®. (grins diese Info hab ich schon aus Hamburg gekriegt)einen geigneten Job zu finden. Wer die Schweizer kenn, weis ja dass wir alle "Sicherheitsmenschen" sind und ich werd mich jetzt mal ganz konkret informieren und schauen was Jobmässig so vorhanden ist. Und noch was - entgegen dem was ein paar von Euch evtl. erlebt habt mit abweisenden Sprüchen in der Schweiz gegenüber Deutschen hab ich nur immer gut Erfahrungen gemacht und hab auch viele Kollegen aus Deutschland. Also nicht alle sind gleich :-)
Zum Anfang der Seite

skywalkermuppi

Deutschland
1 Beitrag

Erstellt  am: 20.02.2012 :  10:48:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

ich habe gerade wieder einmal in einer schweizer Tageszeitung gelesen, dass deutsche Einwanderer in die Schweiz die Immobilienpreise nach oben treiben würde. Ich kann dazu nur sagen "Erst einmal vor der eigenen Haustüre kehren". Das permanente schimpfen auf Ausländer und deren Einwirkungen auf die Schweiz langweilt.

Ich wohne im Grenzgebiet zur Schweiz auf der deutschen Seite. Seit dem schwachen € kommen immer mehr schweizer auf die deutsche Seite um alles zu kaufen was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Oft sind die Parkplätze vor den Supermärkten überfüllt, dass anstellen an den Kassen dauert länger weil diese blöden Zollbelege ausgefüllt werden (auch bei Beträgen von unter 10€) damit man auch jeden kleine Rappen zurück bekommt. Der Handyempfang wird durch die starke Netzbelastung durch schweizer wären des Einkaufens auch immer schlechter. Was glaubt Ihr denn? Die Preise auf der deutschen Seite klettern ebenfalls in die Höhe. Das ist das Angbot und die Nachfrage. Selbst bei den Immobilien sind die Preise in den letzten Jahre dramatisch angestiegen weil immer mehr Schweizer in Grenznähe in Deutschland Immobolien kaufen. Ein Zimmer mit ca. 30qm in Grenznähe zur Schweiz kostet runde 450€. Das beste ist, dass ein schweizer durch das Doppelbesteuerungsabkommen die MwSt. Differenz zurück bekommt. Bedeutet, dass ich in meinem Land für ein Produkt, ich nehme einmal einen Joghurt, letztendlich mehr bezahle als ein Ausländer. Das ist doch fair, oder?

An alle, die das noch nicht begriffen haben, wir wohnen nicht auf einer Insel. Wir müssen uns alle mit den positiven und negativen Auswirkungen eine Multi-Kulti Gesellschaft auseinandersetzen. Dieses dämliche Geschwätz von "Deutsch machen dass und Schweizer machen jenes" geht mir auf den Sack. Das was zählt ist, dass wir einfach freundlich und fair miteinander umgehen.

Michael
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 20.02.2012 :  12:10:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Skywalkermuppi

ich denke dass man nicht alles in einen Topf werfen kann. Da gibt es zum einen jene, die Grenznahe wohnen. Die Schweizer gehen in Deutschland einkaufen, da profitiert ihr ja auch davon. Es gibt mehr Umsatz, mehr Arbeitsplätze. Das mit dem Handynetz ist einfach Schwachsinn. Wenn Schweizer einkaufen, können sie nicht gleichzeitig endlos telefonieren.
Im Gegenzug gehen die Deutschen in der Schweiz tanken, weil bei uns das Benzin billiger ist. Oft sind auch die elektronischen Geräte in der Schweiz günstiger als bei Euch. Die Deutschen kommen in die Schweiz um zu arbeiten, profitieren von höheren Löhnen. Es ist also in Grenznähe ein geben und nehmen gegenseitig!!

Ich wohne nicht in Grenznähe und kann bestätigen, was die Einwanderung (nicht nur von Deutschen) für Auswirkungen auf den Immobilienmarkt hat. Die Preise sind himmelhoch gestiegen. So bezahlt man hier für eine 3 Zimmer Wohnung mindestens 2500 Fr.

Wir haben das Glück, dass wir eine Eigentumswohnung kaufen konnten vor ein paar Jahren und zwar zu damals noch einem relativ tiefen Preis. Hätten wir diese Wohnung nicht, könnten wir es uns überhaupt nicht mehr leisten, hier zu wohnen, wo mein Mann aufgewachsen ist.

Familien werden immer weiter aufs Land hinaus getrieben, weil viele Gegenden einfach zu teuer sind und Ausländer (hier besonders die Reichen Deutschen, Engländer, Amerikaner und Russen) einfach beinahe jeden Preis bezahlen.

Wir bekommen mehrmals im Monat Briefe von Maklern und sogar von Privaten Leuten, welche um unsere Wohnung schleichen und uns dann anschreiben, ob wir ihnen doch bitte unsere Wohnung verkaufen. Sogar telefonisch werden wir belästigt. In letzter Zeit ist es wirklich unerträglich geworden und ich finde es eine Frechheit wie uns die Leute unser zu Hause abspenstig machen wollen.

Im Gegensatz zu Deutschland ist die Schweiz ein kleines Land mit einem Bruchteil der Fläche von Deutschland. In beliebten Gegenden wird jedes kleine Fleckchen grün zugebaut mit teuren Wohnungen.

Auch jobmässig läuft es nicht anders. Ich war nun 6 Monate arbeitslos. Oft wurde mir eine Deutsche oder eine aus dem Ostblock vorgezogen, weil die zu Dumpinglöhnen arbeiten. Klar, die ganze Problematik entsteht einfach auch, weil die Schweizer Gesetze zu lasch sind. Aber auch 90% der Arbeitgeber, bei denen ich mich vorgestellt habe, waren Ausländer.

Es ist ein schwieriges Thema, in welchem es nicht um einzelne Personen geht sondern einfach nur um die Summe aller Dinge.

Man sieht nur mit dem Herzen gut. (Antoine de Saint-Exupéry)

Bearbeitet von: Mondstern am: 20.02.2012 12:12:30 Uhr
Zum Anfang der Seite

Ela2012

Schweiz
3 Beiträge

Erstellt  am: 04.03.2012 :  11:09:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja, ich denke mit einem Job sollte es vielleicht im schönen Hamburg nicht werden, denn in Deinem Bereich könnnte es Jobs beim Hamburger Hafen geben, der ja sehr große ist und wenn dort nicht Fachpersonal für Import und Export gesucht wird, dann weiß ich auch nicht.....
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000