Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Erziehungsfragen, Pädagogik, Beratung, Coaching...
 Sohn (6 J.) macht was er will - jemand einen Rat?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

kaffeetnate79

Schweiz
2 Beiträge

Erstellt am: 01.10.2008 :  20:22:08 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen

Hoffe, jemand kann mir einen Tip geben was ich tun soll.
Mein Sohn ist 6 Jahre alt und macht momentan nur was er will! Ich bin alleinerziehend und arbeite nebenbei 50% während mein Kleiner im KIGA ist.
Wenn wir einkaufen müssen, legt er sich schon zu hause auf den Boden und will nicht mit... Wenn ich etwas mit ihm unternehmen will, möchte er lieber zum Nachbarsjungen und mit ihm spielen... Am Abend kann ich ihn fast nicht zu Bett bringen. Er ist der Meinung er müsse immer so früh zu Bett gehen (er muss um 20.30 Uhr im Bett sein!). Oft steht er dann immer und immer wieder auf... Seit neustem schreit er mich an, und das Ganze in einem richtigen Befehlston!!! Ich muss dazu schreiben: leider bin ich jemand der schnell laut spricht

Letzte Woche habe ich ihn etwas vernachlässigt. Ich war wegen Grippe 4 Tage krank geschrieben und lag fast den ganzen Tag im Bett.

Wenn ich konsequent mit ihm bin und ihm z.B. TV verbot erteile ist es ihm oft egal oder er macht mir Sachen kaputt...!!!

Hat mir jemand einen Rat?!?!

nippy

Schweiz
9 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  20:34:37 Uhr  Profil anzeigen
dieses kind braucht grenzen. fertig.
Zum Anfang der Seite

joce


294 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  20:50:21 Uhr  Profil anzeigen
wow nippy dein rat strotzt ja vor kreativität und ist von lauter tipps überwältigend!!
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  20:54:10 Uhr  Profil anzeigen
das ist aber ein äusserst hilfreicher Tipp, nippy!

Genau das hat die Kaffeetnate (hei, sollte das keine "Tante" sein??) wohl auch gemerkt. Ich kann sehr gut mitleiden, Kaffeetante: Meiner war da ganz ähnlich.

Klar braucht er Grenzen. Aber auch viel Zeit und das Gefühl, dass er geliebt wird. Er ist alt genug: Er versteht, wenn du mal eine Familienkonferenz einberufst und mit ihm in Ruhe redest. Wie weit nimmst du denn auf seine Bedürfnisse Rücksicht und wo darf er (mit-)bestimmen? Wenn er nicht einkaufen will (was ich sehr gut nachvollziehen kan), dann erledige das dann, wenn er ja eh mit dem Nachbarsjungen spielt.

Und frag ihn, was ER denn gerne mit dir unternehmen möchte. Biete vielleicht zwei Vorschläge an, aber versuch dann wirklich, ihn auch ernst zu nehmen. Dann kannst du (hoffentlich - die Kinder funktionieren ja leider nicht alle gleich) auch mehr Kooperation von ihm erwarten.

Verbote und Strafen sind meiner Ansicht nach eher kontraproduktiv. Ueberleg doch mal selber: Wie reagierst denn du, wenn du vom Chef eine "Strafe" erhältst? Tumme Cheib.... da mache ich doch zleid....
Zum Anfang der Seite

chiliundzucker

Schweiz
319 Beiträge

Erstellt  am: 02.10.2008 :  09:12:28 Uhr  Profil anzeigen
ich würde zu einem bewertungsystem raten. wenn er dinge brav macht, gibt es einen punkt. ab 10 punkte darf er sich was wünschen, hallenbadbesuch, vorlesen, besuch im grossen gelben M, was auch immer...

strafe ist nie gut, grenzen braucht es allerdings schon! und wenn du es jetzt nicht schaffst, in der pubertät ist es zu spät. habe jetzt zwei teenies daheim, bei uns läuft es super, weil ich eben als sie klein waren streng- bis sehr streng war. aber auch ausgeflippt, da gab es wettbewerbe wer kann am grüsigsten spagetthi ohne besteck essen, oder horrormahl, da habe ich mit lebensmittelfarbe kartoffelstock etc. eingefärbt, das liebten sie sehr, ihre freunde auch. aber zieh grenzen!

hole dir sonst in der apotheke notfalltropfen von dr. bach, ich verstehe das man nicht kämpfen mag, wenn man ausgepowert ist. aber dieses der ruhe zu liebe nachgeben ist nicht gut, weder für dich noch das kind.
Zum Anfang der Seite

kaffeetnate79

Schweiz
2 Beiträge

Erstellt  am: 03.10.2008 :  10:25:52 Uhr  Profil anzeigen
Danke für eure Tips!

Gestern gab mir eine Mutter den Tip, mich bei der Erziehungsberatung zu melden. Hat jemand mit der EB erfahrung?
Zum Anfang der Seite

boys-mum

Schweiz
237 Beiträge

Erstellt  am: 03.10.2008 :  11:29:25 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Kaffeetante
Hast du denn mit deinem Sohn ein Abendritual, wie z.B. etwas vorlesen, singen oder so? Oder ist es mehr ein Programm, das du genervt abspulst?
Ich weiss, es ist manchmal schwer nicht die Nerven zu verlieren, ich weiss wovon ich rede.Ich habe auch 2 Söhne die ich alleine erziehe. Aber wenn du mit deinem Sohn laut wirst guckt er das von dir ab, deshalb fängt er jetzt auch an in diesem Ton mit dir zu reden.
Diesen Teufelskreis zu durchbrechen ist nicht einfach.
Dass du dich in der EB meldest ist eine gute Idee. Die können dir sicher gute Ratschläge geben. Ich war auch ein paar mal mit meinen Jungs da.
Zum Anfang der Seite

funi


163 Beiträge

Erstellt  am: 03.10.2008 :  12:53:46 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: nippy

dieses kind braucht grenzen. fertig.



das sehe ich genau so. wird aber schwer, denn das sollte man von anfang an machen, nun alles zu ändern und strenger und konsequenter zu sein braucht viel kraft.
Zum Anfang der Seite

DianaRey

Schweiz
23 Beiträge

Erstellt  am: 06.10.2008 :  12:08:11 Uhr  Profil anzeigen
Hallo geplagte Mutter

Ich rate Dir zu einem sehr nützlichen Buch:

Warum unsere Kinder Tyrannen werden: Oder: Die Abschaffung der Kindheit (Gebundene Ausgabe)
von Michael Winterhoff (Autor)
Zum Anfang der Seite

Mutter von einer Tochter


18 Beiträge

Erstellt  am: 06.10.2008 :  12:15:01 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe gute und nicht so gute Erfahrung mit der Erziehungsberatung gemacht. Es kommt sehr darauf an, was für eine Person bei Euch zuständig ist. Ein Versuch ist es aber sicher wert.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000