Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Kindermädchen, Kinderbetreuerin und Nanny
 Schlechtes Zeugnis, bin entäuscht von der Familie!
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Zafi

Schweiz
163 Beiträge

Erstellt am: 14.10.2008 :  11:03:29 Uhr  Profil anzeigen
Hallo!

Ich wollte mal Nachfragen, ob jemand mir vielleicht helfen kann.
Es ist so, das ich für paar Monate in einer Familie gearbeitet habe,
als Entlastung für die Eltern, Sie haben 3 Kinder.
Bin dieser Familie sehr entgegen gekommen und auch eine andere Familie hat alles so geplant das ich dieser Familie helfen kann,
bei der Kinderbetreuung.
Nun habe ich ein Zeugnis gekriegt das mich sehr geschockt hat.
Kann ich da irgendwas machen?

Danke für Eure Beiträge.

Grüsse Zafi

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  11:11:39 Uhr  Profil anzeigen
Was hat Dich denn so geschockt?
Zum Anfang der Seite

lorelai79

Schweiz
13 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  11:13:16 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Zafi!

Mmh, das ist immer so ne Sache mit den Arbeitszeugnissen. Wie lange warst Du bei dieser Familie? Wenn Du nur für kurze Zeit dort warst, lass Dir doch eine Arbeitsbestätigung geben. Dort stehen nur Personalien und Arbeitsdauer drauf, also nichts zu Deiner Arbeitsweise usw. Ich würde auf jeden Fall mit der Familie darüber sprechen und sagen, dass Du das so nicht akzeptieren kannst. ich würde Sie auch nach den Gründen dafür fragen.
Zum Anfang der Seite

Zafi

Schweiz
163 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  11:15:29 Uhr  Profil anzeigen
Erstens musste ich fast 2Monate auf das Zeugnis warten und wäre bestimmt noch nix gekommen,
hätte ich nicht ne E-Mail geschrieben.
Das Zeugnis klingt alles andere als Positiv.
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  11:17:58 Uhr  Profil anzeigen
Zeugnisse die für dich nicht stimmen, müssen geändert werden... du musst es nicht annehmen!
Wenn es nicht anders geht, vordere eine Arbeitsbestätigung anstelle eines Zeugnisses an!

Aber du kannst es immerwieder zurückschicken, bis es für dich stimmt! Frechheit sowas! Schimpfen kann sie immernoch falls du sie als referenz angiebst!
Zum Anfang der Seite

Zafi

Schweiz
163 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  11:22:07 Uhr  Profil anzeigen
Lorelai79:
Ich war 5Monate dort bei dieser Familie.
Habe ne E-Mail geschrieben,das ich mit dem Zeugnis nicht einverstanden bin und ich mich nicht weiter bewerben kann.
Die Antwort war,das Sie mir kein falsches Zeugnis ausstellen werden.

Räubertochter:
Eben das meinte ich eigentlich auch,das Sie das Zeugnis ändern müssten wen es für mich nicht stimmt!
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  11:34:57 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Zafi...
ja,das kenne ich nur zu gut.Habe auch 2 Monate auf mein Zeugnis gewartet,ich war auch ALLES andere als begeistert.Schick es zurück mit dem Hinweis das sie dazu verpflichtet ist dir ein gutes Zeugnis zu schreiben.
Ja ,ja immer das gleiche mit diesen Familien,immer sind die Hausangestellen die bösen.
Zum Anfang der Seite

schoggibanaane

Schweiz
42 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  11:41:34 Uhr  Profil anzeigen
Zitat MARNY: Schick es zurück mit dem Hinweis das sie dazu verpflichtet ist dir ein gutes Zeugnis zu schreiben.

ist das wirklich so? wenn die arbeit schlecht war, kann man doch nicht einfach en gutes zeugnis schreiben.. wofür sind denn die überhaupt da? dann muss der neue arbeitgeber ja nur noch herausfinden ob das zeugnis nur gut oder sehr gut oder sogar super ist, obwohl die arbeit vielleicht schlecht war?

Zafi, ich meine das allgemein, ich möchte und kann ja nicht sagen, wie deine arbeit war... aber falls ein arbeitgeber wirklich verpflichtet ist, ein gutes zeugnis auszustellen, finde ich das einfach nur doof!
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  11:51:35 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: schoggibanaane



Zafi, ich meine das allgemein, ich möchte und kann ja nicht sagen, wie deine arbeit war... aber falls ein arbeitgeber wirklich verpflichtet ist, ein gutes zeugnis auszustellen, finde ich das einfach nur doof!


Natürlich muss der Arbeitgeber nur dann ein gutes Zeugnis ausstellen, wenn die Arbeit auch gut war. Aber wenn der Arbeitgeber aus Lust und Laune heraus ein schlechtes Zeugnis ausstellt, kann/soll sich der Arbeitnehmer wehren.

Trotzdem nimmt mich jetzt wunder, was drin gestanden hat? Nur so ungefähr?
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  11:51:57 Uhr  Profil anzeigen
Doch.Das Zeugnis muss so geschrieben sein das du keine Nachteile hast.Das ist auch gut so.Denn wieviele Arbeitsverhältnisse enden eben nicht im Guten,zahlreiche kann ich dir sagen.Also es müssen so Sätze unterlassen werden wie"sie arbeitete zu unserer Zufriedenheit".Da kannst du gleich schreiben "sie war faul".
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  11:59:36 Uhr  Profil anzeigen
So habe es gerade noch mal nachgelesen.
Unter Googel einfach "Arbeitszeugnisse" eingeben,es steht wortwörtlich das jeder Arbeitgeber verpflichtet ist dir ein "wohlwollendes Zeugnis auszustellen.Negative Zeilen sind zu unterlassen,die Arbeitsgerichte setzten sich da sehr zu Gunsten des Arbeitnehmers ein.
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  12:02:34 Uhr  Profil anzeigen
Aber wenn z.B. eine Angestellte partout eine Stunde zu spät kommt, dann erwähne ich die Unpünktlichkeit im Kündigungsschreiben, aber ganz sicher.

Das Arbeitszeugnis ist wieder etwas anderes:

Ein gutes Arbeitszeugnis ist wie eine Empfehlung.

Bearbeitet von: Samantha_80 am: 14.10.2008 12:03:32 Uhr
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  12:07:07 Uhr  Profil anzeigen
Eben,es ist deine Visitenkarte.Bei einem schlechten Zeugnis kann es unter Umständen sein,dass dich gar niemand mehr einstellen will.Und dann???
Also reagieren die Gerichte auch darauf sehr empfindlich.
Und das ist auch gut so.
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  12:15:50 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: MARNY

Eben,es ist deine Visitenkarte.Bei einem schlechten Zeugnis kann es unter Umständen sein,dass dich gar niemand mehr einstellen will.Und dann???
Also reagieren die Gerichte auch darauf sehr empfindlich.
Und das ist auch gut so.


Das ist so.

ABER: Wir hatten vor 3 Jahren ein Kindermädchen, welches praktischen jeden Morgen zu spät kam. Die ersten paar Tage habe ich sie einfach gebeten pünktlich zu sein, die zweite Woche schriftlich ermahnt, und nach der vierten Woche fristlos entlassen. Sie hat am Nachmittag jeweils eine Stunde lang ein Nickerchen gemacht, während unsere Tochter Playmobil spielte, hat mehrfach 2-3h an einem Tag mit ihrem Freund in irgendeinem arabischen Emirat telefoniert (vom Haustelefon aus) usw. Nach den Verwarnungen war's immer ein Tag gut, danach gins wieder von vorne los.

Zum Glück hat die nie ein Arbeitzeugnis verlangt, ich glaube, ich hätte mich weigern müssen, ein Positives auszustellen.
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  12:21:02 Uhr  Profil anzeigen
Du hast ja reagiert, du hast sie fristlos gefeuert.Es wird wohl in dem Fall eher selten sein das noch ein Zeugnis gefordert wird.Es steht dir ja auch frei,ein schlechtes Zeugnis zu schreiben,aber du musst dann damit rechnen,dass derjenige vor Gericht geht,dann wiederum bist du in der Beweispflicht.(Aber das wäre ja dann in deinem Fall kein Problem gewesen)
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  12:31:56 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: MARNY

Du hast ja reagiert, du hast sie fristlos gefeuert.Es wird wohl in dem Fall eher selten sein das noch ein Zeugnis gefordert wird.Es steht dir ja auch frei,ein schlechtes Zeugnis zu schreiben,aber du musst dann damit rechnen,dass derjenige vor Gericht geht,dann wiederum bist du in der Beweispflicht.(Aber das wäre ja dann in deinem Fall kein Problem gewesen)



Genau, aber ich war trotzdem froh, hat sie keines gefordert!
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  12:35:39 Uhr  Profil anzeigen
Ja sei froh,auch das sie weg ist :)
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  12:39:45 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: MARNY

Ja sei froh,auch das sie weg ist :)


Ja und wie!!! Hatten sonst immer viel Glück, aber bei der *knurr*
Zum Anfang der Seite

Mutter von einer Tochter


18 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  14:49:55 Uhr  Profil anzeigen
Wenn ich Du wäre, würde ich einen Termin abmachen, damit ihr das Zeugnis diskutieren könnt.
überlegen Dir vorher, was Du unbedingt weg haben willst.
Welche Formulierungen verwendet werden könnten ohne den Sinn zu ändern, vielleicht könnt ihr etwas weglassen etc.
Die Familie wird Dir kaum ein gutes Zeugnis schreiben, aber vielleicht kannst Du mit ihnen verhandeln, damit es nicht ganz so schlecht ausfällt.
Zum Anfang der Seite

Zafi

Schweiz
163 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  15:08:33 Uhr  Profil anzeigen
Marny:Ist es echt so,das die Familie verpflichtet ist mir ein wohlendwollendes Zeugnis auszu stellen???

Schoggibanaane:Ich finde es sogar extrem doof!

Samantha:Steht so was ähnliches drin,wie Marny schon erwähnt hat.
Ich bin immer 10Minuten früher dort gewesen und die andere Familie kam ab und zu ins straucheln wegem Planen,
so das ich der anderen Familie helfen konnte.

Mutter von einer Tochter:Wegem Termin abmachen,ich glaube das bringt nichts.
Weil die Mutter mir immer über den Mund gefahren ist,wen ich mal meine Meinung gesagt habe,was vielleicht besser wäre!
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  15:25:04 Uhr  Profil anzeigen
Hm Zafi, dann war aber euer Verhältnis nicht gerade das Beste, von Anfang an, oder?

Wie lange hast Du da gearbeitet?
Zum Anfang der Seite

Zafi

Schweiz
163 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  15:53:14 Uhr  Profil anzeigen
Ich war 5Monate dort,die ersten 2Monaten war das Verhältnis in Ordnung,
habe meine Meinung nur geäussert weil ich da mehr Erfahrung mit brachte als Sie als Mutter.
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2008 :  10:32:24 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Zafi-Hast du denn nun mal nachgeschaut, im Internet(unter Arbeitszeugnisse?)Kopier die Passagen und unterstreiche die wichtigsten mit einem Textmarker.Dann noch ein formloses Schreiben an den ehemaligen Arbeitgeber(mit einer gesetzten Frist,wann das Zeugnis spätestens bei dir einzutreffen hat).Und dann ab damit per Einschreiben in die Post.
Ich habe selbst in einer reinen Anwaltsfamilie gearbeitet,ich hatte auch keine Scheu es so zu machen,und das das Zeugnis kam gut geschrieben und vor Ablauf der Frist zurück.
Trau Dich,es geht ja um Deine weitere Berufliche Zukunft.

Bis dahin

Marny
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 15.10.2008 :  10:42:01 Uhr  Profil anzeigen
Schoggi-Banane...aber es kann auch nicht sein,dass man auf einem Zeugnis hin schlechte Aussichten hat, einen neuen Job zu bekommen.Ich habe insgesamt 6* Arbeitszeugnisse aus der reinen Kinderbetreuung und davon sind 5 TIP-TOP.Und dieses eine versaut mir dann alles,weil die Familie wie in meinem Fall einfach abgedreht und sich "MIR" gegenüber vollkommen unmöglich benahm?Ich wurde selbst von den Kindern gemobbt,dass ist mir noch nie passiert.Wie ungerecht ist das denn?
Man sollte zumindest fair bleiben,dass trifft für beide Seiten zu.

*Es sind wieder 6 gute Arbeitszeugnisse,aber nur weil ich mich gewehrt habe.
Zum Anfang der Seite

schoggibanaane

Schweiz
42 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  10:06:41 Uhr  Profil anzeigen
@MARNY: ich verstehe ja, dass es einem die chance auf einen job verbaut, wenn man ein negatives zeugnis hat. nur frage ich mich, ob ein neuer arbeitgeber überhaupt auf ein zeugnis vertrauen kann, wenn er nicht weiss ob das auch wirklich stimmt. es sind nicht alle "kindermädchen" oder was auch immer gut, aber die zeugnisse schon?! naja..
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  10:35:33 Uhr  Profil anzeigen
schoggibanane-aber es muss mich doch dann wohl eher wundern,wenn alle Zeugnisse vorher immer gut waren,dann ein einziges schlechtes
dabei ist.Da kann ich mir doch an allen 10 Fingern abzählen,dass mit dem einem Arbeitgeber irgendwas nicht stimmte.Man kann sich doch nicht über Jahre hinweg verstellen,und bei einem Job lässt man dann die Sau raus.Du würdest dich doch auch ungerecht behandelt fühlen.Ich zum Beispiel habe zu dem grössten Teil meiner vorherigen Arbeitgeer noch guten Kontakt.Als ich denen da einiges erzählt habe
was mir alles unterstellt wurde,da haben sie schallend gelacht,und nur damit du es weisst,es handelte sich um genau das gleiche Tätigkeitsfeld.
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  10:38:34 Uhr  Profil anzeigen
Zafi-guten morgen.Hast du schon ein Probeschreiben verfasst,hatte dir ja gestern per PN ein bischen was geschrieben.Meld dich mal.
Liebe Grüsse
Marny
Zum Anfang der Seite

Zafi

Schweiz
163 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  20:25:40 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Marny!
Du hast übrigens ne PN zurück.

Liebe Grüsse
Zafi
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  21:39:40 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Zafi :)
hast eine PN...
Zum Anfang der Seite

schoggibanaane

Schweiz
42 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  22:18:00 Uhr  Profil anzeigen
@ MARNY: ich habe mit keinem wort geschrieben, dass ich dich damit meine. ich habe das allgemein zu den arbeitszeugnissen geschrieben, dass ich das doof finde. ich kenne dich ja nicht, deshalb würde ich doch nie eine aussage darüber machen wie du arbeitest und was für ein zeugnis du verdient hast. sorry, falls du es falsch aufgefasst hast. klar verstehe ich deine sitation und dass du wütend bist auf diese familie!
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  22:55:01 Uhr  Profil anzeigen
Och so wütend bin ich da gar nicht-.eigentlich bin ich recht froh das ich dort weg bin.Aber stimmt schon, es ist nicht immer gerechtfertigt sich ein Zeugnis nach seinem Geschmack fertigen zu lassen.Nimms nicht persönlich,hatte heute einen strengen Tag.

Gruss
Marny
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 29.10.2008 :  21:24:13 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Zafi-ich wollte mal fragen was es mit deinem Zeugnis nun gegeben hat?
Hat sich alles zum guten gewendet??
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2008 :  09:32:51 Uhr  Profil anzeigen
Ou ja, das nähme mich auch wunder, Zafi?
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 01.11.2008 :  08:45:47 Uhr  Profil anzeigen
Zafi-sorry konnte erst heut morgen antworten.Hast eine laaaaange PN.
Viel Spass beim lesen,und ran an den Speck

Ganz liebe Grüsse
Marny
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 02.11.2008 :  23:02:21 Uhr  Profil anzeigen
Zafi-hast du denn nun meine Nachricht gelesen???
Zum Anfang der Seite

nivani


103 Beiträge

Erstellt  am: 02.11.2008 :  23:14:51 Uhr  Profil anzeigen
Dass die Verwendung sogenannter Codes verpönt ist, heisst noch lange nicht, dass der Arbeitgeber verpflichtet ist jedem ein gutes Zeugnis auszustellen.

Völlig legal ist beispielsweise auch einfach alle Themen ausblenden mit denen er/sie nicht einverstanden war. Der potenzielle zukünftige Chef kann sich dann selber ausrechnen warum nichts über dieses und jenes Thema drin steht.

Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 03.11.2008 :  07:20:28 Uhr  Profil anzeigen
Dann geh mal unter www.Arbeitszeugnisse.de, da steht schon ziehmlich genau was drin stehen darf und was nicht.
Zum Anfang der Seite

Zafi

Schweiz
163 Beiträge

Erstellt  am: 03.11.2008 :  20:02:24 Uhr  Profil anzeigen
Ja danke Marny!

Melde mich zu einem späterem Zeitpunkt dan wieder!

Bis dahin und Liebe Grüsse
Zafi
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000