Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Familienseiten | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Erlebniswelt | Liliput Spiele
www.Familienseiten.ch - das gratis Liliput Familienseiten Webverzeichnis rund um Schwangerschaft und Geburt, Baby und Kleinkinder, Babyschwimmen, Babysittervermittlung, Familien-/Mütterzentrum, Ausflug, Ferien und Reisen, Immobilien, Kinderkleiderbörse, Secondhand Börse und Secondhand Shop. Jetzt Ihre Webseite kostenlos eintragen bei Liliput!
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Abnehmen, Übergewicht, Diät, Entschlackungskuren
 Gesundes Kochen für Kinder - Kinder-Speisepläne?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt am: 30.08.2007 :  09:41:27 Uhr  Profil anzeigen
hallo zusammen,

wenn es nach meiner tochter gehen würde, würde ihr speiseplan aus gummibärli, chipsli und tafeli bestehen!

morgens trinkt sie gern einen schoppen warmer milch mit kakao...
da wir abends warm essen, koche ich über mittag nicht!
wir sind jetzt am überlegen, dies zu ändern, so dass unsere tochter mittags eine warme mahlzeit bekommt!

nudeln sind ihr lieblingsessen, ab und zu auch mal kartoffelstock, aber es gibt doch noch weit aus mehr!

wir regelt ihr das? kocht ihr extra fürs kind (salz- und fettarm) oder essen eure kinder stets das gleiche, was auch auf eurem teller ist?

wie gesund und abwechslungsreich sind eure kinder-speisepläne? habt ihr rezepte, ideen, um kinder von süsskram abzubringen?

freue mich über austausch!
gruss glückskäfer

Alshme

Schweiz
390 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2007 :  09:59:27 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Glückskäfer
Meine Töchter sind 6 und 11 Monate. Ich habe die Würzung der Speisen meinen Kinder angepasst damit sie mitessen können (die Kleine isst noch Brei aber fängt langsam an mit uns mit zu essen). Meine Grosse liebt
– Brätkügeli an einer Ramkräutersauce mit Reis
– Gemüsereis mit Würstchen
– Kartoffelgratin mit Schinken
– Gemüseauflauf mit Schinken
– Nudelnauflauf mit Gemüse drin

Eigentlich ganz einfache und simple Gerichte. Die Aufwendigen Gerichte mag sie gar nicht besonders :-) Ich habe noch ganz viele Rezepte.

Hoffe du kannst damit was anfangen

Gruss Alshme
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2007 :  10:39:03 Uhr  Profil anzeigen
@ glückschäferli

wie alt ist deine tochter nochmal?

unsere kids haben, das gleiche gegessen wie wir, als sie auf "feste" nahrung umgestiegen sind, nur am anfang nicht so scharf gewürzt.

bei uns ist das mit den süssigkeiten so geregelt, dass es vor dem mittagessen überhaupt nichts süsses gibt (ausser natürlich konfi), zum zvieri gibts meistens obst, aber dazu auch oft etwas süsses. ich bin damit eigentlich sehr gut gefahren. am mittag koch ich ganz normal, ich achte darauf, dass es auch salat und gemüse gibt. aber alle paar wochen gibts auch mal was ungesundes wie omeletten mit nutella, wenn die kids es sich schon lange wünschen. ansonsten bin ich dafür, dass man kinder ausgewogen und gesund ernährt.

nur meine kleine versuchts doch jeden morgen, ob sie nicht doch was süsses bekommt. da heissts dann hart bleiben und sie halt auch mal rum"töibelen" lassen, aber bloss nicht nachgeben.

sie ist sowieso ein bisschen wählerisch, isst vieles nicht, leider gerade wenns um gemüse und kartoffeln geht streikt sie. aber das stell ich ihr halt immer mal wieder hin zum probieren. und vielleicht isst sie es ja irgendwann.

mein sohn isst seit er im kindergarten war auch viel lieber gemüse und salat, aber eben auch omeletten, was er früher gar nicht essen wollte. im kindergarten durften die kids aber auch selber kochen und mussten danach ihr gekochtes probieren.

die lieblingsspeisen meiner kids

ravioli (bäh ich kanns nicht riechen)
spaghetti bolo oder carbonara
pizza (welches kind liebt pizza nicht?)
reis mit pastetli
kartoffelsalat und wienerli
risotto
reis mit pilzsauce
gemüsesuppe
....

Bearbeitet von: siby am: 30.08.2007 10:40:28 Uhr
Zum Anfang der Seite

HaMa

Schweiz
121 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2007 :  11:03:16 Uhr  Profil anzeigen
Hallo
Allso bei uns essen die Kids (7 + 10j.)stets das Gleiche wie wir. Ich achte jedoch darauf, dass es immer Gemüse oder Salat zu der Hauptmahlzeit(bei uns Mittags) gibt.
Leider habe ich Dir, Glückskäfer, kein wirkliches Rezept damit das Gemüse und der Salat mit liebe gegessen wird. Aber 4 Tipps die meine Kids lieben gebe ich gerne weiter:
1. Gemüse an einer Käse-Rahmsauce
2. Rahmspinat über Teigwaren
3. Gemüsepizza
4. Bei Salat mehrere Sorten anbieten. Von einer wird gegessen.

Süsses gibt es ca.3x Pro Woche zum Zvieri nach einer Frucht.
Viel vergnügen beim Ausprobieren.
Zum Anfang der Seite

Tigerente

Schweiz
42 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2007 :  13:31:35 Uhr  Profil anzeigen
Hallöchen!

Versuch doch mal, ob dein Kind Obst bzw. Gemüse mag, wenn es bei der Zubereitung mitgeholfen hat. Macht doch mal einen Obstsalat oder Gemüsespieße. Wenn sie so gerne Nudeln isst, mach dazu doch mal eine Tomatensauce, in der kann man nämlich ganz viel Gemüse drin verstecken ;-) (pürriert). Dann noch lecker würzen und sie hat eine gute Portion gemüse intus.
Und ganz wichtig: ZU NIX ZWINGEN!
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2007 :  13:36:29 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Glückskäfer

endlich wieder ein vernünftiges Thema! Also, zum Gemüse/Salat/Früchte-Drama kann ich unter verschiedensten Aspekten mitreden. Eines meiner Kinder isst Salat, die anderen nur unter (mehr oder weniger) sanften Zwang. Rüebli-/Gurken- etc. Stängel mit Dipsauce essen aber alle, auch unsere Krippenkinder. Das wäre vielleicht auch eine Alternative bei Dir zum Mittagessen? Kinder essen erstaunlicherweise oft auch gerne rohe Peperoni/Kohlraben.

Bewährt haben sich auch Gemüsesuppen (püriert) und -Saucen (Zuccetti- oder Rüeblisauce zu Teigwaren), ev. einige Wienerlistücke.

Früchte werden auch eher gegessen, wenn ein appetitlicher Teller mit Schnitzen auf dem Tisch steht. Zu den Menüvorschlägen von Alshme: Das sind alles Rezepte, die mir auch schmecken würden. Viele Kinder lieben aber das Gemische gar nicht und haben Gemüse/Reis/Fleisch viel lieber separat.

Meine grössten Probleme beim Essen waren jeweils Wurst (das lieben alle Kinder, ist aber eigentlich zu salzig/zu fett/zuviele Zusatzstoffe) und die Kämpfe beim Einkauf vor der Kasse.

Extra kochen: kommt aufs Alter der Kinder an. Deine Tochter ist glaub 2 1/2? Da würde ich sie auch vom Tisch essen lassen.

Süsses: strikte Regeln einführen. Egal welche. Aber so kannst Du Kämpfe vermeiden. Z.B. wie HaMa oder immer ein kleines Dessert nach der Hauptmahlzeit.

Viel Spass!

Helmi

Ach ja, das Amüsante an Kindern in diesem Alter ist ja die Tatsache, dass sie morgen überhaupt nicht mehr essen, was gestern noch Favorit war und umgekehrt *stöhn*
Zum Anfang der Seite

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2007 :  14:14:40 Uhr  Profil anzeigen
hallo zusammen,

danke für eure beiträge!
ja, meine tochter ist bald 2,5 jahre und als sie noch kleiner war, war sie eine gute esserin. sie hat mir fast alles abgenommen (gläschenkost) und ich dachte immer, dass das vielleicht so bleibt! *schade*

obst isst sie viel und gern. im sommer vor allem sämtliche beerensorten, melone...
meistens stelle ich einen schnitzen-obstteller auf den tisch und sie nimmt auch davon!

ja, helmi, dass mit der wurst ist verrückt! wenn wir am einkaufen sind, will sie immer eine scheibe wurst haben. ist die lecker, bleibt es nicht bei einer und die dame an der kasse guckt dann immer ganz komisch!

ich muss zugeben, dass ich keine gute köchin bin. ich kann schon kochen, aber so einfach mal was aus dem ärmel schütteln, kann ich einfach nicht!

das mit dem pürrieren ist noch ein toller vorschlag!

jööööö...und was das kind an wasserglacé verdrücken kann, geht auf keine kuhhaut! ich denke, ich muss wirklich ein paar regeln aufstellen! das macht sinn!

danke für die vielen vorschläge, ich werde bestimmt mal das eine oder andere ausprobieren! danke vielmals!


Bearbeitet von: Glückskäfer am: 30.08.2007 14:15:59 Uhr
Zum Anfang der Seite

Zwillinge--01

Schweiz
137 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2007 :  14:43:04 Uhr  Profil anzeigen
was ich noch viel mache bzw. gemacht habe sind Veggi-Sticks.
Ich koche alles Gemüse, püriere es, tue noch einwenig Käse und Stocki (zum binden) dazu. Danach wende ich alles in Brösmeli. Dadurch sind es keine Fisch- sondern Gemüsestäbchen.

Anstelle von blankem Blumenkohl mache ich Brösmeli drauf, bei Broccoli kommen gebratene Mandelscheiben drauf. Ich habe immer ein Töpfchen mit Kresse. Diese säaen die Kinder selbst. Ernten demzufolge auch, weil was man selber erntet, wird meistens auch gegessen.
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2007 :  20:51:15 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe das Riesengrosse Glück dass meine Mädels (bald 8, 10 und 11)praktisch alles essen. Alle Verwandten/Bekannten staunen immer wieder!!

Sie essen Salat, Gemüse, Nudeln, Reis,Kartoffeln, einfach alles. Es ist eine wahre Freude für sie zu kochen.

Natürlich haben alle ihre Leibspeisen.

zB

Kartoffelstock
Fitnessteller
Fisch mit Kartoffeln
Pizza
Spaghetti
Couscous
Wähe

und und und
Zum Anfang der Seite

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt  am: 31.08.2007 :  08:58:41 Uhr  Profil anzeigen
oh ja mondstern, da hast du wirklich grosses glück!
hast du, als deine mädels noch kleiner waren, auf etwas bestimmtes geachtet? ich meine, den grundstein für gesundes essen, legt man ja viel früher!
entscheiden deine mädels mit, was auf dem speiseplan steht?

okay, meine kleine ist erst 2,5 jahre, also haben wir noch etwas zeit!
ich wollte einfach so früh wie möglich anfangen, in beziehung essen alles richtig zu machen *auf den putz hau*

@ all
wie sieht es bei euch mit dem "aufessen" und dem "tisch verlassen" aus?
gibts da auch regeln oder wie handhabt ihr das?
das würde mich auch interessieren! *smile*

gruss
glückskäfer
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 31.08.2007 :  10:58:31 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Monstern,
meine Zwei (16 und 17jährig)waren auch Allesesser bis sie in die Pubertät kamen:-(
Sie wollten keine Gemüse mehr essen und finden sonst noch vieles scheusslich.
Bei der Tochter (17jährig) bessert es schon wieder, aber unser Sohn isst immer noch kein Gemüse:-(

Unsere haben bis ca. 6 jährig fast keine Süsswaren bekommen, sie selber zogen Früchte vor, in der Kindergartenzeit hat sich das geändert. Früchte essen sie heute noch in grossen Mengen.

liebe Grüsse
Rubi
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 31.08.2007 :  11:30:08 Uhr  Profil anzeigen
@ Glückskäfer,
meine Küche war schon immer sehr vielfältig, es gab von Anfang an viel Gemüse, Salat, Vollkornprodukte, aber auch mal Ravioli aus der Dose oder Suppen aus dem Beutel, auch ungesunde Sachen gab und gibt es. Ich würde sagen eine abwechslungsreiche, gesunde Mischkost.

Meine Kinder mussten immer von allem einen Esslöffel voll versuchen, auch wenn sie zuerst gemekert haben.

Es gab mal eine Zeit da kam vor allem meine älteste Tochter nach Hause und sagte dass Essen sehe nicht gut aus. Aber sie musste auch versuchen und hatte es eigentlich immer gerne.

Ich stimme das Essen nicht nach meinen Kindern ab sondern ich koche nach Lust und Laune und Zeit. Sie kommen manchmal und bringen Wünsche an, die ich dann in den nächsten Tagen versuche umzusetzen wenn möglich. Aber im grossen und ganzen wird gegessen was auf den Tisch kommt. Und wie die essen, echt das freut mich wirklich immer wieder wie sie auch neue Menüs gerne haben. Es macht spass so!

Meine Kinder dürfen erst vom Tisch weg wenn alle fertig sind mit dem Essen. Das haben wir von Anfang an so gemacht und wird auch so bleiben!
Bezüglich dem Aufessen gehe ich nach dem Gefühl. Wenn ich merke dass jemand wirklich nicht mehr mag dann dürfen sie es stehen lassen und ich wärme es am Abend nochmals auf. Wenn sie denken sie haben keine Zeit aufzuessen oder sonst was, dann müssen sie aufessen.

@ Rubi, na dann hoffe ich mal dass meine Mädels in der Pupertät nicht auch noch so anfangen, sondern weiter so gute Esser bleiben. Ich meine wenn sie es jetzt essen dann sind das später nur Launen, wenn sie es plötzlich verweigern. Also ich glaube nicht dass man plötzlich so vieles nicht mehr gerne mag.

Aber ich lasse mich überraschen.
Zum Anfang der Seite

silke


92 Beiträge

Erstellt  am: 31.08.2007 :  12:47:40 Uhr  Profil anzeigen
Also ich habe bei meinen grossen (17 Mt) das Glück, dass sie so gut wie alles Essen, klar gibt es da vorlieben.
Ich habe am Anfang den Brei selbst gemacht und dann aber schnell darauf umgestellt einfach was von unserem Essen abzuzwacken und zu mixen.
Mittlerweile essen sie auch alles in kleine Stücke geschnitten und essen soweit alles vom Tisch.
Bei uns gibt es zum Frühstück Knäckebrot, Mittag mind. zwei verschiedene Gemüse als Beilage, zum z`nacht einfach Brot mit Wurst, Käse Gurke oder Karotten. Und als zwischenmahlzeit Früchte.
Süsses bekommen meine sehr selten, sie sind gott sei dank nicht so scharf drauf, dafür gibts am Mittag immer nen Joghurt als Dessert, dass genügt ihnen an süssem.

Naja, mit dem aufessen in dem Alter ist es eher schwierig, denn wenn sie satt sind legen sie die Gabel neben den Teller, aber ich zwinge sie dann auch nicht weiter zu essen, denn ich denke so können sie sich ihr natürliches Sättigungsgefühl beibehalten.
Und wenn sie überhaupt nicht essen wollen sag ich einfach ok. dann hast Pech gehabt, dann gibts auch nicht anderes, ausser am Abend, da gibts dann noch ne Flasche wenn sie gar nichts gegessen haben, denn sonst sitz ich in der Nacht mit hungrigem Kind vor dem Kühlschrank.
Zum Anfang der Seite

midwife


71 Beiträge

Erstellt  am: 31.08.2007 :  13:30:40 Uhr  Profil anzeigen
Hoi Glückskäfer

Ich bin auch in der glücklichen Situation, dass meine beiden kiddies fast alles essen. Salat gehört sogar zu den Topfavoriten meines Grössten. Darf er bei einem Salatbuffet zuschlagen ist er gleich seelig.
Da ich selber kein Fleisch esse, bin ich recht kreativ in der Küche. Persönlich liebe ich ja Indisch-vegetarisches Essen, aber auch Thai und Mexikanisch. Weil ich von Beginn weg nicht wirklich Rücksicht auf die Kinder genommen habe bei der Menuzusammenstellung, habe ich nun wirklich keine Probleme mit ihrem Verhalten am Tisch. Natürlich haben sie auch ihre Vorlieben. Die Kleine mag keine Zwiebeln, der Grosse keine Pilze. Ansonsten koche ich was ich mag. Die Regel bei uns am Tisch lautet: von allem probieren, wenn man es nicht mag darf man es sein lassen. Da ich immer Mischsalat oder verschiedene Gemüse als Beilage habe, findet sich praktisch immer etwas das beide mögen. Auch meine indischen Gewürze am Gemüse ist Alltag. Der Grosse liebt sogar Sushi und beide Fisch fürs Leben gern. Ansonsten koche ich viele Getreidegerichte (Risotto, Gerstoto, Getreiderisotto, Polenta, Linseneintopf, Vollreis, Basmatireis) mit Gemüse oder Salat. Auch selbstgemachte Puffer lieben die Kinder (z.B. von Resten, aus Mais u. Bohnen, Haferflocken etc.).

Ich denke, es ist auch eine Frage der Konsequenz und wie wichtig gemeinsames Kochen und Essen innerhalb der Familie ist. Mein Grosser half mir beispielsweise auch als ganz kleiner Bub schon immer rüsten, schälen und kochen und mittlerweile kocht er uns öfters mal ein feines Znacht nach Rezepten aus einem Kinderkochbuch. Wenn die Kinder mithelfen können, ihre Speisen zuzubereiten, macht es auch mehr Spass diese zu essen!

Grüessli

Zum Anfang der Seite

HaMa

Schweiz
121 Beiträge

Erstellt  am: 02.09.2007 :  17:54:31 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Glückskäfer

Gestern habe ich Fruchtwähen zubereitet, und da kam mir in den Sinn, das ich dir den Tipp mit den Früchten noch geben könnte.

Also meine zwei essen alle Früchte, wenn ich sie zu einer Fruchtwähe verarbeite oder in ein Birchermüessli mixe. Und je nach dem, wie süss ich die Speisen zubereite, ist ihr verlangen nach Süssem auch bereits gestillt.

Auch haben sich der Apfelbaum und die Beeren im Garten bewährt. Denn sie dürfen nach Lust und Laune selber pflücken was sie mögen. Selbstverständlich erst wenn alles Reif ist.

Einen schönen Sonntagabend
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Familienseiten | Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Erlebniswelt | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000