Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Familienseiten | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Erlebniswelt | Liliput Spiele
www.Familienseiten.ch - das gratis Liliput Familienseiten Webverzeichnis rund um Schwangerschaft und Geburt, Baby und Kleinkinder, Babyschwimmen, Babysittervermittlung, Familien-/Mütterzentrum, Ausflug, Ferien und Reisen, Immobilien, Kinderkleiderbörse, Secondhand Börse und Secondhand Shop. Jetzt Ihre Webseite kostenlos eintragen bei Liliput!
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Abnehmen, Übergewicht, Diät, Entschlackungskuren
 Diäten, Magermodels, Gewicht.... Erfahrungen?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

laraya77

Schweiz
99 Beiträge

Erstellt am: 21.10.2007 :  16:38:17 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,

ich wollte schon immer mal wissen, was für Erfahrungen Ihr gemacht habt über das Thema Diäten. Ich selber habe noch nie eine Diät ausprobiert, weil ich leider nicht so konsequent bin wie gewissen Leute. . Nun ja. Ich habe manchmal doch einwenig Mühe, wenn ich die Magermodels im Fernseher sehe. Dann klagt jeder, dass die wieder zu mager ist und dass sie mit Ihren 45 kg eindeutig untergewichtig ist und trotzdem sieht man in all den Zeitschriften und Plakaten nur immer diese superdünnen Models. Versteht mich nicht falsch, ich habe keinen Komplex, möchte auch keinen Fall so aussehen wie die. Ich würde mich als "normal gewichtig" bezeichnen, mit ein paar Problemzonen, die wohl jede Frau kennt.

Manchmal habe ich aber einfach das feeling, dass man nur nach den Äusseren beurteilt wird. Ich habe nichts gegen Leute die halt nicht den gängigsten Massen entsprechen im Gegenteil, ich akzeptiere jeden Menschen so wie er ist. Nur hab ich einfach total Mühe damit, dass man mich anfährt, wenn ich mal wieder 2 Kilo mehr drauf hab, dann werde ich gleich blöd angemacht. Schlimm.

Ich bin der Meinung, man sollte jeden Menschen so lieben wie er ist, oder? Egal wie er aussieht, oder wie seht ihr das?

Grüsse,
sajonara77

isbärli

Schweiz
479 Beiträge

Erstellt  am: 21.10.2007 :  16:57:39 Uhr  Profil anzeigen
ich mache seit jahren diäten, immer wieder obwohl ich nicht mehr dick bin ( grösse 42/44) war früher anders, da war ich über 100kg. aber meine einstellung ist halt immer noch im kopf verankert-fühle mich immer noch dick. es ist auch schwieriger kleider zu finden mit meiner jetztigen grösse. andererseits die xs und s sind ja sowieso ladenhüter...wenn wir uns umsehen auf der strasse sehe ich weniger dünne oder schlanke als eher "normale" frauen. ich hoffe, dass die modeindustrie früher oder später umdenkt...gruss
Zum Anfang der Seite

zwillimami

Schweiz
305 Beiträge

Erstellt  am: 21.10.2007 :  17:06:39 Uhr  Profil anzeigen
hallo sajonara77

ich gehöre auch nicht zu denen, welche extrem auf das äussere anderer menschen schauen. als mein jetziger mann mal 10 kg zugenommen hatte, viel es mir auch nicht auf ( ich achte mich auch nicht auf so etwas ).

schlimm finde ich es aber schon, wie die "schönen ?" models heute aussehen! da erstaunt es mich nicht, dass viele mädchen und auch jungs in die magersucht rutschen.

lg zwillimami
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 21.10.2007 :  19:17:52 Uhr  Profil anzeigen
Was mich immer wieder ärgert, ist dass die Mode meist auf genau diesen Magermodels zugeschnitten ist. Es gibt vieles, das bei diesen Frauen wirklich genial aussieht, aber in unserer Normalgrösse nichts mehr hergibt.

Was mich aber noch über alle Masse ärgert, ist dass genau die gleiche kranke Vorstellung auch die Mode für KINDER bestimmt. Viele nicht hyperdünne Mädchen haben heutzutage Mühe, normale Kleider in ihrer Grösse zu finden. So sitze ich regelmässig mit einer heulenden Tochter in den Umkleidekabinen und sie schwört jedes Mal, dass sie nie mehr etwas essen wird. Ich mache mir Sorgen, dass sie diese Drohungen irgendwann mal umsetzen könnte, dann habe ich ein wirklich grosses Problem, denn diese Krankheit kann einen bekanntlich umbringen. Als ich C+A mal angeschrieben habe, wie frustrierend es sei, dass Mode nur noch für schlanke (dünne) Mädchen gemacht wird, hat man mich auf Extragrössen hingewiesen. Meine Tochter ist normal gebaut mit ein wenig Bauch.

Ich hoffe, dass Modeschöpfer und Frauen irgendwann wieder zur Vernunft kommen und einsehen dass gutaussehende Frauen Kurven haben und nicht Kanten.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen... guten Appetit
Zum Anfang der Seite

laraya77

Schweiz
99 Beiträge

Erstellt  am: 22.10.2007 :  10:37:36 Uhr  Profil anzeigen
Hi all,

es ist schon so. Leider ist es sehr tragisch, dass man heute als "normale Frau" oder wie Du auch schreibst leni70 für Kinder auch keine normalen Klamotten mehr bekommt. In der ganzen Werbung, wird soviel kaputt gemacht und es wird einem nur immer dieses eine IDEAL vor die Augen gesetzt. Sieht man nicht so aus, dann ist man vorneweg abgeschrieben. Doch habe ich vor ein paar Tagen einen Artikel gelesen über Magermodels, Diäten etc. Da schreibt doch tatsächlich ein MANN, dass er dieses leidige Thema endlich an den Nagel hängen möchte. Er liebe Frauen mit Kurven, Frauen, die noch Figur und weibliche Formen haben. Und er könne echt nicht begreifen wieso, Kids z.T. schon Diäten machen, nur weil sie im Fernseher diese dünnen Mädchen sehen. Strike dachte ich mir, es gibt also tatsächlich mehr Männer auf dieser Welt, die auf Frauen stehen mit Formen und Ecken und Kanten, wie beruhigend also. Sehr ihr, ist doch einfach nur tragisch so etwas. Und ich denke, der Druck wird einfach immer noch grösser! Also, lassen wir uns doch nicht unterkriegen. Doch schliesslich denke ich, dass ich mit Kleidergrösse 40/42 (je nach Schnitt) ganz normal bin. Aber eben,

auf bald,

sajonara77
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 22.10.2007 :  13:33:59 Uhr  Profil anzeigen
Das liebe Gewicht

Bevor ich das erste mal schwanger war, hatte ich normales Gewicht. Dann wurde ich schwanger, nahm aber nicht mal 10 Kilo zu. Nach der Geburt war fast alles wieder weg, aber nach der Stillzeit waren genau die 10 Kg wieder da.

Das zweite mal als ich schwanger war nahm ich nur 5 kg zu. Die gingen dann weg und kamen nicht mehr.
Dann hatte ich eine Fehlgeburt und habe wieder 5 kg zugenommen, dann wurde ich wieder schwanger und nahm nochmals 8 kg zu, die gingen aber wieder weg.

Von da an ging es stetig aufwärts. Jetzt habe ich 20 kg mehr auf den Rippen als vor meinen Kindern.

Zwischendurch nahm ich mal wieder 10 kg ab, aber weil es mir nicht gut ging. Das war kurz vor der Trennung von meinem Mann. Dann wars dann wieder drauf als es mir besser ging.

Diäten habe ich viele ausprobiert. Von Precon, über Müsli, Saftkur, Herbalife. Gebracht hat es nichts.

Ich koche eigentlich sehr gesund, esse nicht übertrieben viel, selten etwas süsses. Naja, ich achte jetzt immer ein bisschen mehr drauf aber wirklich ändern kann ich es nicht. Man muss sich einach so akzeptieren wie man ist, sonst ist man immer am kämpfen.

Meine Kinder sind alle sehr schlank. Meine zweite Tochter war mal zwischenzeitlich etwas pummelig wegen Medis die sie nehmen musste, aber sie hat es schnell wieder weg bekommen indem sie am Abend einen Herbalifeshake getrunken hatte, anstatt richtig zu essen.

Diäten hab ich aufgegeben, ich versuche mich mehr zu bewegen. Das einzige was ich irgendwann mal ausprobieren möchte ist Rohners Konzept. www.rohner-konzept.ch

Darüber habe ich viel Gutes gehört. Hat jemand von Euch Erfahrung damit? Bis vor ein paar Jahren bezahlte dies die Krankenkasse. Jetzt leider nicht mehr und da es fast 1000 Fr. kostet konnte ich es bislang nicht machen.

@ Leni70, die Erfahrung mit C&A habe ich auch schon gemacht. Meine Kinder sind schlank, meine Kleinste sogar erschreckend dünn, aber die Kleider die man überall kaufen kann, sind sogar ihr fast zu eng.

Aber nicht nur C&A, auch H&M regt mich auf. Auf der ganzen Sommerkollektion waren Totenköpfe abgebildet. zT an Orten wo man nicht richtig hinschaut beim kaufen. Und jetzt die Winterkollektion, dasselbe. Deshalb boykotieren wir den Laden bis auf Weiteres!!

Falls ich die beiden Läden nicht erwähnen darf im Forum, dann soll Liliput bitte diese rausnehmen aus meinem Text. Danke
Zum Anfang der Seite

nucky

Schweiz
129 Beiträge

Erstellt  am: 22.10.2007 :  14:44:24 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Mondstern

Ich habe keine Erfahrung mit der Diät die du beginnen möchtest, aber ich habe 18kg abgenommen mit Waight Watchers, ich fühlte mich einfach nicht mehr wohl mit 80kg nach meinem Sohn. Ich habe in der Schwangerschaft 15kg zugenommen war aber vor der Schwangerschaft schon ein wenig übergewichtig und brach sie einfach nicht runter nur ca 5kg ich musste einfach was verändern da ich einfach fast nichts mehr machen mochte und ich habe jetzt grösse 38/40 und bin wieder Normal gewichtig das ist sehr schön. Kennst du Waight Watchers? Es ist Keine Diät sodern eine Ernährung umstellung du darfst alles essen das ist das schöne daran du musst einfach auf die Points schauen und das kostet dich auch nicht viel einfach ein wenig zeit wenn du es willst und alleine kannst musst du ja auch nicht immer in die Treffen vielleicht einfach für den anfang so 4mal oder so. Ich glaubte zuerst auch nicht das es funktioniert habe es aber trotzdem ausprobiert, und schon bald hatte ich riesen erfolg und bin jetz glücklich mit meinem Gewicht.
Liebe Grüsse nucky
Zum Anfang der Seite

Mami

Schweiz
210 Beiträge

Erstellt  am: 22.10.2007 :  16:38:26 Uhr  Profil anzeigen
Die Klamotten regen mich auch immer wieder auf. Vor allem aber, da es keine tatsächliche Einheit gibt. Wenn ich bei H&M eine Hose kaufe, brauche ich Gr. 36. Gehe ich dann in einen anderen Laden, dann brauche ich auf einmal Gr. 40. DA kann doch was nicht stimmen. Ausserdem nervt es mich, dass man kaum noch Hosen bekommt, die richtig sitzen. Ich habe kein Uebergewicht, aber bin recht kurvig. WEnn ich jetzt eine Hose anprobiere, dann bekomme ich sie oft nicht über die Hüften. Wenn sie dann weit genug ist, dass ich sie ganz hoch ziehen kann, dann ist sie in der Taille viel zu weit. Das sollen Damenhosen sein????

Oder in diesem Sommer wollte ich mir T-Shirts kaufen. Einem Laden habe ich dann eins anprobiert (hatte extra schon versch. Grössen mit in die Umkleide genommen), das war Grösse XL und es war mir immer noch zu klein. Ich bin nur 1.60m gross und wiege 55 kg. Das ist doch nicht ganz normal.

Ich hoffe, es gibt nächstes Jahr wieder was Ordentliches zu kaufen, denn dieses Jahr habe ich nix gefunden.

Was die Kindersachen anbelangt, ist es bei mir eher so, dass der Grosse immer ein wenig weitere Sachen braucht, während beim Kleinen muss ich immer die Jeans mit dem verstellbaren Gummizug kaufen, weil ihm alle zu weit sind. Aber Juns sind da ja eh einfacher.

Ich habe letztens im TV mal eine Reportage gesehen, in der ein Model zu einem Shooting gegangen ist. Als sie sich angezogen hatte und sich in Pose gestellt hat, hat man ihr noch die Bluse zusammen gesteckt mit Nadeln, weil es sonst nicht gesessen hätte. Und unsereins denkt sich: Das ist ja ein toller Schnitt und bei mir sieht es doof aus. Dabei wird da auch nur getrickst.

Tatsache ist, es gibt viel für super dünne Leute und in Spezialgeschäften auch was für Uebergewichtige, aber für normal gebaute, weibliche Frauen wirds schwer.

Viel Glück uns allen bei der Suche.
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 22.10.2007 :  20:32:16 Uhr  Profil anzeigen
@ nucky,

ich kenne Weight Watchers sehr gut! Meine Mutter hat das Jahrelang gemacht. Leider ohne Erfolg. Deshalb bin ich etwas negativ beeinflusst und ich denke dass es nicht das Richtige für mich ist. Wobei ich dazu fügen muss, meine Mutter hat null Durchhaltewillen. Ich bin zwar nicht so schlimm wie sie sonst wäre ich wohl auch so übergewichtig wie sie, aber wirklich Ausdauer habe ich auch nicht.

Ausserdem habe ich massenhaft Weight Watchers Kochbücher, habe oft danach gekocht, aber es ist mir einfach zum Teil zu aufwendig. Ich koche zwar sehr gesund aber es muss meistens sehr schnell gehen, wegen Zeitmangel.

Bei ihr artete das ganze so aus dass sie sich vor ein paar Jahren ein Magenband einsetzen liess. Danach folgten drei Jahre lang gesundheitliche Schwierigkeiten und gegessen hat sich praktisch nichts mehr, bzw. sie hat es regelmässig erbrochen, aber auch nicht abgenommen!

Irgendwann liess sich die Krankenkasse überreden die Kosten für die OP um das Band wieder herauszunehmen zu übernehmen und das nach zwei Jahren Streit!

Jetzt ist einfach alles wieder beim Alten.
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 22.10.2007 :  21:58:08 Uhr  Profil anzeigen
Hey Mami

Das mit den Grössen stimmt, ich trage normalerweise 40 und musste mir neulich eine 44 nehmen, der Schnitt ist halt enger. Heutzutage ist es so, was vorher Grösse 36 war ist heute Grösse 38 - ist kein Witz, und wir fragen uns dann, warum nix passt!

Habt ihr Euch schon mal gefragt, warum im Ausverkauf oft nur Grösse XS, S, XL und XXL vorhanden ist? Weil wir Frauen die Grössen M und L meist vorher gekauft haben, also sind wir kurvigen Mütter doch eigentlich nichts anderes als normal (Ich will jetzt niemandem auf den Schlips stehen, der schmal gebaut oder dünn ist)

Kopf hoch Mädels, irgendwann begreifen es die Modeschöpfer auch wieder! Hoffentlich

Zum Anfang der Seite

laraya77

Schweiz
99 Beiträge

Erstellt  am: 23.10.2007 :  14:29:05 Uhr  Profil anzeigen
Hi,

ja das stimmt doch schon. leni70, wenn Ausverkauf ist, dann sind die Ladenhüter meistens, XS, S, XL oder gar XXL. Tragisch aber wahr. Ich bin zwar noch keine Mama, aber ich hab Teils auch recht Mühe normale Hosen zu finden. Das ist für mich immer der Horrer schlechthin.

Wie gesagt, ich greife niemanden an, der von Natura aus schmal gebaut ist. Es gibt ja Menschen, die Essen können was Sie wollen und dann trotzdem nie zunehmen, ich bewundere solche Leute. Mein Bruder gehört auch zu denen. Er ist 1.90m gross in der Fachsprache würde man ihn eine BOHNENSTANGE nennen. Wie schwer, oder besser gesagt wie leicht er ist weiss ich grad nicht. Auf alle Fälle, rutschen ihm die Hosen trotz Gürtel noch runter..

Er gehört auch zu diesen Glückspilzen und er isst mehr als mein Mann und ich zusammen. Kann eine Tafel Schokolade essen ohne gleich ein Gramm zu zunehmen. Naja..

Mondstern,

ich kenne das "rhoner-konzept" nicht persönlich, mein Chef hat diese Diät mal gemacht und dann aber innert kürzester Zeit abgenommen. Und zwar nicht wenig. In 3 Monaten hatte er locker 20 kg weniger. Also anscheinend muss das etwas sein, was wirklich klappt.

Was ich jedoch nicht ganz begriff, er durfte Pepsi und solche Süssgetränke ohne schlechtes Gewissen trinken. Das sei erlaubt meinte er. wenn man aber der heutigen Ernährung folgen sollte, wird einem da vorgeschrieben, man solle auf keinen Fall Süssgetränke wie COLA, FANTA oder wie sie alle heissen trinken. Da frage ich mich doch schon, was nun wirklich Sache ist.

Nun gut, bei ihm hat es zumindest geklappt und er hat danach auch keinen Jojo- Effekt gehabt, er kann sein Gewicht heute noch halten, chapeau. Wahrscheinlich müssen wir das trotzdem mal auspronieren, oder was denkst Du Mondstern?

Leider ist das ganze aber zîemlich teuer, aber mal schauen, wenn es wirklich klappt, dann sollte man auch diese Hürde nehmen,

in diesem Sinne, en guete und bis bald,

sajonara77
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 23.10.2007 :  14:54:44 Uhr  Profil anzeigen
Das was ich bis jetzt gelesen habe über Rohners Konzept finde ich richtig gut. Scheinbar wir da im Blut untersucht welcher Ernährungstyp man ist. Je nachdem bekommt man dann eine Liste auf der steht was man essen darf und was man meiden sollte.
Deshalb ist es gut möglich dass Dein Chef Süssgetränke und Pepsi trinken kann.
Es ist auch keine eigentliche Diät sondern eher eine Ernährungsumstellung auf den eigenen Körper abgestimmt. Auch wenn man sich in 20 Jahren nicht mehr daran hält, verloren ist nichts. Wenn man dann wieder auf die Ernährung achtet, ist man die Kilos scheinbar schnell wieder los. Weil sich der Ernährungstyp nie ändert.

Für mich tönt das super und wenn ich das Geld habe, dann werde ich es machen!
Zum Anfang der Seite

laraya77

Schweiz
99 Beiträge

Erstellt  am: 23.10.2007 :  17:38:26 Uhr  Profil anzeigen
Mondstern, lass es mich wissen, wenn es bei Dir geklappt hat. Das macht mir sicherlich Mut. Zumal ich zugestehen muss, dass ich nicht sehr konsequent bin.Leider .

Sobald ich aber sehe, dass es wirklich klappt, dann gibts für mich kein halten mehr!!!

tja, schau'n mehr mal...
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 23.10.2007 :  20:43:31 Uhr  Profil anzeigen
Darf ich euch eine Typ geben?

Hört auf mit Diäten, es ist erwiesen, dass Diäten dick machen
Gibt es normalgewichtige Frauen die eine Diät nach der anderen ausprobieren

Ernährt euch ausgewogen 2/3 Gemüse oder Salat, 1/3 Eiweiss (Fleisch) und 1/3 Kohlenhydrate (Teigwaren, Reis, Kartoffeln, Brot.

Zwischenmahlzeiten Früchte oder Karotten ect. und ab und zu auch was Süsses, den sonst bekommt ihr Entzugserscheinungen und esst zuviel Süsses.

Wenn ihr abnehmen wollt esst einfach weiter nach euren Gewohnheiten, reduziert die Portionen um einen drittel. Keine Süssgetränke, den sie haben viele Kohlenhydrate bzw. viele Kalorien, aber machen nicht satt. Reduziert die Fette, aber lasst sie nicht ganz weg, denn sie sind lebensnotwendig.

Liebe Grüsse
Rubi

Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 23.10.2007 :  20:55:41 Uhr  Profil anzeigen
Etwas sehr wichtiges habe ich noch vergessen

Geht in die Natur und macht täglich einen mindestens 20 minütigen Spaziergang.

Und am Abend wenn ihr im Bett liegt, macht eine Entspannungsübung und visulisiert euch als Normalschlanke Frau und dabei denkt ihr wie schön ihr seit und wie lieb ihr euch habt so wie ihr seit.

Stress macht übrigens auch dick, denn bei Stress produzieren wir Cortisol und um es abzubauen brauchen wir Insulin und Insulin packt alles Zucker und deponiert es in den Muskeln oder ab als Fettzelle (vereinfachte Erklärung)

Rubi

Bearbeitet von: Rubi am: 23.10.2007 21:56:58 Uhr
Zum Anfang der Seite

Zwillinge--01

Schweiz
137 Beiträge

Erstellt  am: 23.10.2007 :  23:07:50 Uhr  Profil anzeigen
Hallo alle zusammen

Eine Kollegin war auch beim Herrn Rohner und hat sich dran gehalten und siehe da, sie hat abgenommen. Ihr Körper reagierte auf rotes Gemüse und rote Früchte wie ein rotes Tuch, grün dagegen immer freie Fahrt. Nicht nur dass diese Behandlung ca. 1000.- kostet, hat er einen so vollen Terminkalender, dass man auf einen Termin gut und möglich bis zu einem Jahr wartet. Das war vor ca. ein bis zwei Jahren so. Tendenz steigend. Der Herr Rohner selbst ist ein ganz normaler Mann wo auch Pommes ist und sehr bodenständig ist.
Bei ihm selbst bin ich noch nicht gewesen, denke aber immer öfter dran, weil ich trotz normalem Essen immer mehr am Bauch zunehme. (bei gleichbleibendem Gewicht).
Zur Info die Familie Rohner kenne ich von meiner Zeit als Serviceangestellte in Maur im Zürcher Oberland, wo er seine Praxis hat.

Lieber gesund und munter als 'ne Bohnenstange im Schaufenster.

Gruss Zwillinge--01
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2007 :  01:31:31 Uhr  Profil anzeigen
@ Rubi, Rohners Konzept ist keine Diät, es ist eine Ernährungsumstellung!

Ich laufe in der Woche mindestens 12 Stunden in der Natur, esse gesund, viele Früchte und Gemüse und trotzdem hilft es nichts. Leider klappt das halt nicht bei jedem gleich gut.

@ Zwillinge, Herr Rohner hat an diverse Ärzte in der Schweiz die Lizens abgegeben. Eine Liste der Ärzte die das machen kann man direkt bei Dr. Rohner verlangen.
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2007 :  06:58:43 Uhr  Profil anzeigen
Liebe Mondstern

ich habe früher auch eine Diät nach der anderen ausprobiert.
Irgendwann vor 18 Jahren habe ich mir gesagt, FERTIG.
Habe mich akzeptiert wie ich bin und siehe da, mit der Zeit hat sich mein Gewicht stabilisiert und ich bin nicht dünn, aber Normalgewichtig (BMI 23) und das seit bald 16 Jahren.

Diäten setzen den Energieumsatz runter, weil der Körper immer wieder fasten muss und sobald du wieder normal isst geht das Gewicht hoch, es werden Reserven für die nächste Diät angelegt.
Es geht auch lange bis sich der Energieumsatz normalisiert.

Ich sage nicht das Rohnerskonzept eine Diät ist, aber wenn er dir sagt du kannst literweise Cola trinken und du machst es, dann nimmst du zu, weil eine Kilokalorie bleibt eine Kilokalorie.

Über dieses Thema könnte man Bücher schreiben und leider kann man auch viel Geld damit verdienen.

Nichts für ungut

liebe Grüsse
Rubi

Bearbeitet von: Rubi am: 24.10.2007 07:47:18 Uhr
Zum Anfang der Seite

Seestärndli

Schweiz
1060 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2007 :  10:51:34 Uhr  Profil anzeigen
@Rubi, ging mir genau gleich wie dir. als ich dachte es bringt sowieso nichts mehr und ich muss mich akzeptieren habe ich 10kg abgenommen und habe einen BMI von 21. Ich habe das Gewicht nun auch schon seit Jahren gehalten. Ich glaube ich hatte mich selber blockiert.
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2007 :  11:40:51 Uhr  Profil anzeigen
ja, Seestern,
ich habe auch zuerst gewaltig abgenommen, was aber auch mit den Schwangerschaften zu tun hatte, den ich habe nach der Geburt der Kinder beide Male in kurzer Zeit mehr abgenommen als ich zugenommen hatte(bei der 2 SS waren es 18kg, die ich zunahm).
Danach war ich einige Jahre sehr schlank und als der Jüngste in den KG musste, habe ich wieder etwas zugenommen und nun bin ich jahrein, jahraus immer gleich schwer und würde nie wieder eine Diät machen.

liebe Grüsse
Rubi

Zum Anfang der Seite

SoSi

Schweiz
160 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2007 :  14:53:18 Uhr  Profil anzeigen
Hallo sajonara 77

Bin 60 geworden dieses Frühjahr, ja, es stimmt die meisten
Männer wollen supperschlanke und sportlich durchtrainierte
Frauen, als ob wir Frauen nicht noch andere Qualitäten hätten!
Deren haben wir aber sehr viel!

Was Dein auf und ab von den 2Kilos, wie Du schreibst, betrifft,
ist es Dir bewusst, das wir Frauen nach dem Eisprung bis zur
Periode jeweils bis 2kg in Form von Wasseransammlung im
Gewebe, zunehmen,und dann auch ohne unser dazutun verlieren!
Dies ist eine ganz normale Körperreaktion unsres Hormonhausaltes!

Kleider Grössen,ja ja, da gibt es bei den italienischen
Marken die sogen. Schmeichelgrösse, wie sie mir mal eine Verkäuferin nannte! Da gehen mir mal plötzlich 2 Nummern kleiner und mein Gefühl, ja supper!

sajonara, es gibt aber wunderschöne und ganz legere Mode für
die etwas festere Frau! Eine zufriedene Ausstrahlung und
Figur umschmeichelde Kleider, spricht doch die meisten
Mitmenschen positiv an.

Herzl. Grüsse SoSi

Bearbeitet von: SoSi am: 24.10.2007 14:58:45 Uhr
Zum Anfang der Seite

Unicorn

Schweiz
245 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2007 :  15:47:50 Uhr  Profil anzeigen
Also es stimmt schon, die Größen haben sich verändert. Ich habe eine ganz normale Figur. Ich bin sehr sportlich und habe Hosengröße 40 und Oberteilgröße 42, da ich ein sehr breites Kreuz habe. Die Oberteile in Größe 42 waren immer sehr leger bei mir. Jetzt muß ich auf einmal Größe 44 holen bei den Oberteilen. Das ist schon recht nervig. Aber es ist auch mit den Schuhen so. Ich hatte immer Größe 39. Meine alten Schuhe in 39 passen mir noch hervorragend aber in neuen Schuhen muss ich Größe 40 haben!! Naja wichtig ist auf jedenfall, dass man sich selber in seiner Haut und seinem Körper wohlfühlen soll. Wenn man 2 KG mehr drauf hat und man sich noch wohl fühlt, egal. Ich finde, Leute die einen nach Gewicht beurteilen sehr oberflächlich und man merkt schon wie weit der Horizont von denen reicht!!!
Zum Anfang der Seite

laraya77

Schweiz
99 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2007 :  16:09:23 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

SoSi. Ja es ist mir schon bewusst, dass ich wenn ich meinen "monatlichen Besuch" habe immer so um die 2-4 Kilo mehr auf den Rippen habe. Trotzdem, das nervt mich einfach. Ich meine das so, eine Bekannte von mir, selber so ca. 110 Kilo sieht mich jedesmal total komisch an, wenn Sie mich nach längerer Zeit wieder sieht und meint dann. Jetzt hast Du aber schon wieder abgenommen, vor ein paar Wochen als ich dich gesehen habe, dachte ich mir schon Du seist schwanger. Menno, wo sind wir da?

Was ich damit sagen will ist. Das ich dann einfach meine liebe Mühe habe damit, wenn eine etwas gewichtigere Frau (bitte nehmt mir diesen Ausdruck nicht übel) zu mir solche Dinge sagt. Das kann doch echt nicht Ihr ernst sein, oder?

Mein Gott, ich trage momentan bei Hosen Grösse 40 und oben teils Grösse 40, teils grösse 42. Kommt eben wie immer auf den Schnitt drauf an. Ich bin nicht diese Typ Frau, die mit Leggings rumrennt nur weil es Trend ist, obwohl es zu meiner Figur gar nicht passen würde. Ich habe einwenig kräftigere Beine, nicht dick, einfach etwas muskulöser. Ich habe früher 8 Jahre Fussball gespielt und von daher kommt das ganze. Ich bin zwar sehr froh, dass ich ein sehr straffes Bindegewebe habe, zum Glück, aber trotzdem, wird es halt mal schwierig normale Hosen zu finden. Grösse 40 ist heutzutags so eng geschnitten, dass ist nicht mehr normal.

Ruby,
natürlich hast Du recht. Man sollte keine Diäten machen. Das habe ich auch noch nie gemacht. Da ich eh keine Diät durchhalten würde. Aber Sport ist doch auch so eine Sache. Ich habe ein Abo im Fitnessstudio, doch leider gehe ich da selten hin. Ich kann mich schlecht motivieren, ich weiss, bin ich selber schuld. Mein innerer Schweinehund sollte ich überwinden. Sobald ich mich dann wieder durchgerungen habe zu gehen, bin ich nachher so top motiviert, dass ich Bäume ausreissen könnte. Das bin ich eben...

Trotzdem dürfte sich die Modebranche etwas den *normaleren Leuten* anpassen finde ich. Schliesslich soll sich auch die ganze Welt nach den Magermogels richten, oder?

in dem Sinne,

bis bald und haltet euch warm bei diesem kalten wetter

grüassli,
sajonara
Zum Anfang der Seite

Seestärndli

Schweiz
1060 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2007 :  17:10:15 Uhr  Profil anzeigen
Ich finde es halt schwierig wenn die Fitness auch noch einen separaten Termin braucht... Alle haben ja sowieso schon genug davon. Ich probiere meine Bewegung in den Alltag einzubauen, ich sollte sowieso immer etwas in Bewegung sein, da ich ziemlich heftige Rückenprobleme habe. Ich gehe zum Beispiel mit dem Jungen den im Donnerstag betreue praktisch bei jedem Wetter nach draussen. Zum Teil sind wir bis 3h unterwegs und dies tut ihm und mir gut. Oder gehe möglichst zu Fuss ins Dorf (funktioniert natürlich auch nur wenn man einigermassen zentral wohnt). Ich gehe zu Fuss zu meinem anderen Arbeitsplatz. Oder eben Treppen steigen, anstatt den Lift nehmen. In der Stadt eine oder zwei Tramstationen laufen oder so. Ist mir klar dass es nicht immer funktioniert, wenn ich im Stress bin muss ich mich auch anders organisieren. Aber mir macht das viel mehr Spass wie ins Fitness zu gehen.
Zum Anfang der Seite

zwillimami

Schweiz
305 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2007 :  20:37:28 Uhr  Profil anzeigen
auch ich habe während der schwangerschaft knapp 30 kg zugelegt und seit ca. 3 jahren gehe ich 1-3 mal pro woche ins fitness. für mich ist es aber eher ein " abschalten " vom alltag. ich kann die kids im hort abgeben und kann dann etwas für mich tun. mit den kleinen gehe ich auch jeden tag raus ( morgens und nachmittags je 1-2 h ), sogar wenns regnet. sie sind sich das gewohnt und wollen auch an die frische luft.
in den 3 jahren habe ich bis auf 5 kg wieder alles von der schwangerschaft abgenommen, bin jedoch auch so zufrieden. ich sage dann immer, dass die restlichen 5 kg die sind, welche ich zugenommen habe weil ich mit dem rauchen aufgehört habe..... naja, villeicht werde ich auch diese paar kilos mal schaffen, aber es eilt nicht.

einen schönen abend euch allen
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2007 :  21:04:40 Uhr  Profil anzeigen
@zwillingsmami das ist eine gesunde Einstellung.
Wir Frauen machen uns das Leben zum Teil selber schwer

Rubi
Zum Anfang der Seite

Leelee

Schweiz
13 Beiträge

Erstellt  am: 02.11.2007 :  21:41:51 Uhr  Profil anzeigen
Ich bin eher klein und...stehe recht gut "im Futter". Wenn ich dann inmitten schlanken, zartgebauten Frauen stehe, komme ich mir manchmal vor wie ein Elefan im Porzellanladen. Aaaaaber: das betrifft meine Figur. Ich habe zum Glück doch soviel Selbstvertrauen, dass ich mein Gesicht hübsch finde, und dann denke ich mir manchmal schelmisch insgeheim: ich habe zwar keine Modelfigur, dafür ein hübsches Gesicht (für mich ist das fast wichtiger-ha-haaa!). Das tröstet mich dann wieder:-) Ich wäre frustrierter, wenn ich einen tollen Body hätte, aber "oben" darauf trohnt ein unschöner Kopf;-)
Ein schöner Körper ist nicht immer automatisch mit einem schönen Gesicht gesegnet. Auch das Verhalten einer "gutgebauten" Frau und das, was aus ihrem Mund kommt, finde ich wichtig für das Urteil "Gesamtbild Schönheit" (was wohl viele Männer nicht so der gleichen Ansicht sind!)

Was mich auch tröstet, ist, dass ich dafür auch mal "sündigen" kann, was das Essen betrifft, es gibt soooviele feine, leckere Sachen auf dieser Welt, wäre ja jammerschade, wenn man sich in diesem Leben davon nichts gönnt, nur der Figur wegen!
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 02.11.2007 :  22:47:47 Uhr  Profil anzeigen
Ich finde wir Frauen sollen zu unseren grossen und kleinen Kurven stehen. Das Essen ist viel zu gut, als dass man es konstant alles stehen lässt, oder sich mit "Fasten" kaputt macht.

Es ist kein Witz, ich kenne eine superdürre Frau, die achtelt eine Tomate, damit sie nicht zu viel auf einmal isst! und sie viertelt ein "after eight" aus dem gleichen Grund! Dabei kann man doch rohes Gemüse ohne schlechtes Gewissen essen und echt ein Viertel After Eight, da macht man doch nur den Magen verrückt!

Und was glaubt ihr, was superdürre in einem Dessousgeschäft kaufen? Doppelminus-A gibt es ja da meistens nicht
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 02.11.2007 :  22:51:38 Uhr  Profil anzeigen
Da passt mir nur folgendes dazu ein: Was von aussen schön aussieht muss es nicht zwingend von innen heraus sein. Meistens sieht man es schon in den Augen! Deshalb ist für mich das Gesicht und die Augen viel wichtiger als der ganze restliche Körper!

Oder sehen die mageren Models wirklich glückich aus?

Bearbeitet von: Mondstern am: 02.11.2007 22:52:17 Uhr
Zum Anfang der Seite

zwillimami

Schweiz
305 Beiträge

Erstellt  am: 03.11.2007 :  07:47:25 Uhr  Profil anzeigen
@ mondstern

die mageren models haben doch keine zeit um ans glücklich sein zu denken, die müssen doch immer an das gewicht denken und dass sie ja nicht zu viel essen... essen die überhaupt mal richtig?!?

sie verdienen zwar einen haufen geld, aber wie man weiss macht geld ja nicht glücklich....

Zum Anfang der Seite

Juma

Schweiz
192 Beiträge

Erstellt  am: 03.11.2007 :  10:36:50 Uhr  Profil anzeigen
Es gibt auch dünne (wohlgeformte), attraktive Frauen, die zufälligerweise auch noch was in der Birne haben. Intelligenz und Charakterstärke hängt nicht vom Fettanteil im Körper ab.

Zudem ist es nun mal so, dass nicht nur das Gesicht alleine zählt, sondern beides stimmen muss, einen schönen Körper und ein hübsches Gesicht. Wer nicht beides hat ... die Schönheits-OP lässt grüssen. Auch für 15jährige kann es eine Lösung sein, damit sie unter der "Konkurrenz" und den Jungs nicht mehr leiden und schwere psychische Folgen davontragen müssen.

Die "gehobene" Gesellschaft lässt Grüssen.
J.
Zum Anfang der Seite

laraya77

Schweiz
99 Beiträge

Erstellt  am: 03.11.2007 :  17:17:13 Uhr  Profil anzeigen
Yeah Leute,

die Weihnachtszeit kommt bald. Mit all den feinen Lebkuchen, Guetzli, Erdnüssli, Schöggeli und und und... es wäre doch zu schade, auf solche Sachen zu verzichten. Natürlich sollte man alle mit Massen geniessen, trotzdem, es esch halt scho mega fein!!!!!!
Zum Anfang der Seite

laraya77

Schweiz
99 Beiträge

Erstellt  am: 03.11.2007 :  17:19:06 Uhr  Profil anzeigen
Zwillimami und Mondstern, muss Euch beiden recht geben. Glücklich sehen die Models nicht aus! Es kann ja nicht sein, dass man morgen beim aufstehen von überlegen muss, was man Essen darf und was nicht, oder? Wie ernüchternd muss dieses Leben sein???
Zum Anfang der Seite

lala


9 Beiträge

Erstellt  am: 03.11.2007 :  19:00:00 Uhr  Profil anzeigen
liaber gsund und rund, statt krank uns schlank...
miar sind alli ok so, wia miar sind.
smile!
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 03.11.2007 :  21:29:52 Uhr  Profil anzeigen
Ich hatte nach der Geburt meines zweiten Kindes vor zwei Jahren ca. noch 5 Kilogramm mehr Gewicht als vor den Geburten. Ich hab nie Diät gemacht, aber ich verzichte ganz bewusst auf das Auto. Ich laufe immer, auch längere Strecken von über drei Kilometern. Meine Kinder nehme ich immer mit. Bereits beim ersten Sohn konnte ich nach dem zweiten Geburi ganz auf den Kinderwagen verzichten und beim zweiten Sohn ist es genau dasselbe. Er ist jetzt 2 Jahre und 2 Monate alt und läuft zwei Kilometer mit links mit, schön an der Hand, kennt bereits den Fussgängerstreifen. Die Spaziergänge machen wir täglich und wenn es noch so heftig regnet. Das Positive daran ist, ich kann mir das Geld für ein Fitnessstudio sparen, ich kann mir das Geld für Benzin und Parkgebühren sparen und meine Kinder waren noch nie krank. Zusätzlich habe ich wieder meine bisherige Kleidergrösse XS und das obwohl ich zwei warme Mahlzeiten pro Tag verputze. Ich führe das auch auf die tägliche Bewegung zurück, pro Tag laufe ich so mit der Strecke zurück mindestens 4 Kilometer.

Ich kenne viele Mütter, welche die ganze Zeit klagen, aber dafür die wenige Meter zum Einkaufen oder die paar Schritte zum Spielplatz das Auto benutzen. Davon wird man auch nicht schlanker ... Anderseits kenne ich viele Frauen mit Kurven, die tolle Männer haben. Diese Frauen füllen sich total wohl so. Das ist doch super und weshalb sollten sie sich mit Diäten plagen und abnehmen? Auf mich machen besonders die kurvenreicheren Frauen stets wieder einen besonders herzlichen und sympathischen Eindruck.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Familienseiten | Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Erlebniswelt | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000