Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Essen und Trinken - Kochen und Backen
 Schoppen trinken
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

ratsuchende


3 Beiträge

Erstellt am: 10.11.2007 :  10:21:31 Uhr  Profil anzeigen
ich benötige einen schoppen-trnik-tipp!

meine kleine tochter, 4 monate trinkt sehr schlecht aus dem schoppen. auch schon an der brust hat sie schlecht getrunken. die erste hälfte des schoppens nimmt sie tip top. dann braucht sie mindestens eine halbe stunde pause bis sie unter gebrüll weiter trinkt. manchmal trinkt sie aber gar nichts mehr. ich gebe ihr 6 mal am tag den schoppen und hoffe jedes mal, dass sie genügend zu sich nimmt. ihre gewichtszunahme ist eben auch nicht so toll. wer kennt dieses problem und kann mir vieleicht ein tipp geben? wäre wirklich sehr sehr froh darum!

herzlichen dank!
(schoppenpulver und sauger habe ich schon verschiedene ausprobiert!)

schnüfeli

Schweiz
19 Beiträge

Erstellt  am: 10.11.2007 :  12:00:20 Uhr  Profil anzeigen
hallo ich hatte zwar nie probleme meine kleine zu stillen oder schoppen zugeben aber kenne einige die das auch hatten versuche doch mal in einer ruhigen atmosphäre mit behruihgender musik..
schnell ne frage rauchst du?
lg schnüfeli
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 10.11.2007 :  12:44:06 Uhr  Profil anzeigen
hallo ratsuchende

wie lange trinkt denn deine kleine nicht so gut aus dem schoppen?

warst du schon bei der mütterberatung? oder beim kinderarzt?

baby's tinken ja nur so viel wie sie wirklich brauchen und so viel sie auf einmal mögen.

ist sie eine kleine und zarte? ist sie sonst tagsüber eine fröhliche oder quält sie was und sie weint sehr viel?

vielleicht gehst du mal zur mütterberatung und lässt dich da ausführlich beraten.

ich glaube nicht dass es schlimm ist, wenn sie nur die hälfte trinkt. sie bekommt ja 6x die flasche angeboten und trinkt einfach so viel wie es für sie gut ist.

wenn sie ein gesundheitliches problem hätte, würde sie eher gar nichts oder nur ein bisschen trinken und es womöglich nicht vertragen und wieder erbrechen.

bleib ganz ruhig, lass die kleine entscheiden wie viel sie trinken möchte und richte dich nicht nach den ml-mengenangaben auf der packung, das sind nur richtwerte. jedes baby ist speziell.

sollte sie aber nicht zunehmen oder sogar an gewicht verlieren, ist ein besuch beim kinderarzt unumgänglich.

Nuggitante
Zum Anfang der Seite

zebra

Schweiz
19 Beiträge

Erstellt  am: 10.11.2007 :  13:04:28 Uhr  Profil anzeigen
Hallo, habe von einer Bekannten gehört, die auch Probleme hatte und schlussendlich ihrem Baby immer mit dem Löffeli die Milch geben musste. Ist zwar sehr mühsam, aber vielleicht würde das auch in deiner Situation helfen. Hoffe jedoch für Dich, dass es eine bessere Lösung gibt!

Was ist mit Mütterberatung oder Kinderarzt? Ansonsten denke ich wie Schüfeli, ist eine ruhige Atmosphäre, wo sich das Baby geborgen fühlt, wichtig. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass meine Tochter (jetzt 9 Mte) nie gut an der Brust getrunken hat (hatte mit dem Stillen allgemein Probleme) und es aber dann nie Probleme mit dem Schoppen gab. Ich benutze Avent Shoppen und BEBA von Nestlé.

Wie viele ml Milch pro Mal gibst Du ihr denn?
Zum Anfang der Seite

ratsuchende


3 Beiträge

Erstellt  am: 10.11.2007 :  14:20:16 Uhr  Profil anzeigen
danke für deine antwort. nein, ich rauche nicht.

liebe grüsse!
Zum Anfang der Seite

ratsuchende


3 Beiträge

Erstellt  am: 10.11.2007 :  14:46:51 Uhr  Profil anzeigen
herzlichen dank für eure tipps.
leider ist nichts neues dabei für mich und meine kleine. sie trinkt manchmal nur 400ml statt 800ml. auch war ich schon beim kinderarzt, mütterberatung, etc. ich biete ihr auch schon etwas brei an, aber auch da bin ich erfolglos. auch haben schon verschiedene leute ihr den schoppen gegeben auch in verschiedenen zimmern.

sie ist ein sehr aufgewecktes baby. auch hat man nicht den eindruck, sie wäre krank.
ich finde es einfach belastend, dass so etwas grundlegendes wie die nahrungsaufnahme so schwierig und nervenaufreibend sein muss.
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 10.11.2007 :  16:31:59 Uhr  Profil anzeigen
ich glaube du meinst 40ml und 80ml, oder?

dass deine kleine nicht so trinkt wie du meinst dass sie sollte, ist für dich eine grosse belastung und macht das problem 6x am tag zum thema nr1.
das merkt dein baby. sie merkt, dass du nervös bist, dass da was nicht stimmt und wie uns grossen schlägt das auf den appetit.

lass es einfach mal so sein wie es ist. soll sie so viel trinken wie sie mag, mach einfach nicht die volle portion damit du nicht so viel wegschmeissen musst.

dann hast du ein erfolgserlebnis wenn sie den schoppne mit 40-50ml mal leer trinkt.

es soll ihr und dir spass machen, es ist ein inniger moment wenn sie von dir gefüttert wird.

jetzt aber ist es ein stressmoment den dein baby ganz genau spürt. jetzt ist es wieder soweit, mama möchte dass ich mehr trinke und es wird ein kampf.

so soll es nicht sein. es muss ruhe in die ganze sache rein kommen.

sie wird nicht verhungern, glaub mir. ganz sicher nicht.

und wenn du es gelassen nimmst, dann ist sie auch entspannt.

kinder haben sensoren, so feine dass wir uns das gar nicht vorstellen können. die merken unsere gefühlslage und unseren zustand manchmal schon bevor es uns bewusst wird.

also, relaxed bleiben.

Nuggitante
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 10.11.2007 :  18:34:47 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

unserer grosser Sohn hatte ähnliche Probleme, die von seinem Zungenbändchen her rührten, er konnte gar nicht so saugen wie er hätte müssen. Ich habe bei ihm den 3-Phasen-Nuggi aus der Migros probiert und wenn er besonders langsam war halt auch mal so gedreht, dass ein bisschen mehr kam. Er hatte wirklich Mühe mit dem "Andocken" und richtigen Saugen. Als er 2 war sagte die Kinderärztin bei der Kontrolle, man hätte das Zungenbändchen schneiden sollen nach der Geburt. Ich hätte schreien können, das hätte mir enorm viel Aerger erspart.

Vielleicht kannst du mal mit einem anderen Nuggi probieren, nicht alle Kinder wollen den abgeflachten.

Beim Kleinsten ging es nur mit den weichen, braunen Latexnuggis, das war beim Nuggi und beim Schoppen so. Heute benutzt er auch Silikon wie die anderen, aber der Anfang wart halt schwer.

Ich hoffe du findest einen Weg
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 10.11.2007 :  21:23:17 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Ratsuchende

Mein Sohn hat in den ersten drei Jahren auch sehr wenig gegessen und getrunken. Er hat so um die 50 ml oder auch 60 ml getrunken, an manchen Tagen auch weniger. Ich habe ihn gelassen, weil ich überzeugt bin, dass die Babys von sich aus selber spüren, wenn sie genug haben. Wir erwachsene essen und trinken ja auch nicht alle gleich. Weshalb soll es bei den Babys anders laufen? Ein Baby hungert sicher nicht einfach so, sondern wenn es nicht mehr trinken mag, dann hat es einfach genug. Probier's doch mal einige Tage aus. Es kann gar nichts passieren, wenn Du mal wenige Tage einfach die Wunschkost versuchst.

Ach ja, heute isst mein Sohn wie ein Weltmeister, ist ein fünfjähriger, total aufgeweckter, fröhlicher Junge :-)

Lieber Gruss und viel Glück

Zum Anfang der Seite

ina

Schweiz
6 Beiträge

Erstellt  am: 11.11.2007 :  12:33:52 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Ratsuchende,

mein Kleiner, der ist 10 Monate alt, isst auch nicht wirklich gut. Ich war schon beim Kinderarzt, dieser hat mir empfohlen Speiseöl zuzufügen.
Ich habe mich jedoch entschieden den etwas fetteren Gute Nachtbrei zu fütter, mal sehen was es bringt.
Ich glaube der Grund das er nicht so vile trinkt ist, dass er keine Zeit dazu hat. Ich versuche es einfach mehrmals am Tag, aber Ihn zu zwingen bringt einfach garnichts.
Ich wünsche dir viel Geduld und gute Nerven.
Zum Anfang der Seite

fränzi

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2007 :  20:23:12 Uhr  Profil anzeigen
Hallo ratsuchende

Ich weiss ich bin etwas spät, ich bin neu auf der Seite und habe dein Thema erst jetzt gelesen. Hast du immer noch das Problem, dass deine kleine Tochter nicht trinken will? Ich hatte das auch als kleines Baby, bin jetzt 25 Jahre alt. Ich könnte dir meine Geschichte mal erzählen, warum ich als kleines Baby nicht trinken wollte. Habe dieses Thema vor kurzer Zeit bei einer Therapeutin aufgelöst. Mich hat diese "Trinkverweigerung das ganze Leben lang begleitet". Schreib doch, wenn du immer noch interessiert bist.

Liebi Grüäss, fränzi
Zum Anfang der Seite

Shanelle


26 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2007 :  09:01:05 Uhr  Profil anzeigen
Hallo ratsuchende,
stell Dir vor das gleiche Problem habe ich seit kurzem auch. Meine Tocher (3monate) will gar nicht aus dem Schoppen trinken. Sie weint lieber anstatt das sie trinken würde. Ich stille sie nach Bedarf. Nun habe ich festgestellt das meine Muttermilch nicht reicht, weil sie nach dem Trinken immer noch quengelt und unruhig ist. Es heisst man sollte das Kind nach Bedarf stillen. Doch Ihr Bedarf ist im Moment halbstündlich weil sie lieber öfters und wenig trinkt. Tja, ich denke wir müssen die Babys bestimmen lassen wann und wieviel sie trinken mögen oder möchten. Es kommen noch bessere Zeiten.
Liebe Grüsse
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000