Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Erziehungsfragen, Pädagogik, Beratung, Coaching...
 Schlafverhalten von 2.5 jährigem Kind - Rat, Tipp?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 06.02.2008 :  15:04:16 Uhr  Profil anzeigen
Liebe Nuggitante

Im Bezug auf Rosenbluete hast Du sicher recht - das sehe ich auch so.

Aber ich kenne wirklich eine Familie, die haben beide gesunde Töchter. Beide bekommen die gleiche Erziehung, die Eltern sind beide konsequent. Weshalb ist es aber so, dass das Schlafverhalten der älteren Tochter die reinste Katastrophe ist währendddessen das Schlafverhalten der zweiten Tochter einfach problemlos ist? Beide Töchter bekommen sicher keinen Schoppen ins Bett oder die Mama ist auch keine Übermama und total ängstlich? Ich weiss mir diesbezüglich wirklich keinen Rat und diese Familie war auch, die ich vorhin meinte. Ich glaube, mit dem Ratschlag "wie man sie erzieht bla bla" ist man bei dieser Familie einfach fehl am Platz...

Ratlose Grüsse
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 06.02.2008 :  16:31:00 Uhr  Profil anzeigen
Liebe Fabian,

mein Beitrag bezog sich nicht auf Orphans Kind. Ich weiss ja dass Ihr Kind einen schwierigen Start ins Leben hatte.

Mein Beitrag bezog sich auf Rosenblüte und ich denke Nuggitante hat sehr gut erklärt wie ich mein Schreiben gemeint habe. Wer nicht konsequent ist, muss die Konsequenzen tragen.

Klar ist auch, dass man nicht alle in einen Topf werfen kann, aber in den meisten Fällen sind die Eltern und nicht die Kinder das Problem.
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 06.02.2008 :  20:39:57 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Mondstern

Eben genau das meinte ist, dass nicht immer in allen Fällen die Eltern das Problem sein müsen. Nuggitantes Erklärung finde ich diesbezüglich auch sehr treffend. Ich wollte Dir auch nicht zu Nahe treten, sondern einfach darauf hinweisen, dass es auch Ausnahmen gibt.
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 07.02.2008 :  10:46:20 Uhr  Profil anzeigen
Übrigens, mir ist niemand zu nahe getreten. Ich kann viel einstecken.

Danke Fabian. Du hast mich verstanden. Es spielt keine Rolle ob ein Kind "krank" oder "gesund" ist. Jedes Kind verhält sich anders und ragiert anders.

Dass ich weiss, dass mein Sohn Wahrnehmungsstörungen hat, habe ich nur meiner Hartnäckigkeit zu verdanken. Wenn ich den Ärzten geglaubt hätte, wüsste ich es nicht und würde immer noch glauben, dass ich alles falsch mache.

Was ich damit nochmals sagen will: Wer weiss schon, was in einem Kind vorgeht? Wer weiss, ob ein Kind "krank" ist.

Es gibt viele "Krankheiten" die sich "auswachsen". Übrigens auch Wahrnehmungsstörungen. Ein Kind kann Wahrnehmungsstörungen haben, die keiner bemerkt und die sich bis z. B. dem Kindergartenalter auswachsen. Aussagen wie: "mein Kind ist sehr tolpatschig", "mein Kind stösst sich an vielen Gegenständen", "mein Kind lässt sich nicht die Haare waschen", "mein Kind weint immer beim Wickeln", "mein Kind verschluckt sich dauern", "mein Kind hat Angstzustände" etc.
Man geht dann immer davon aus, dass es ein "schwieriges" Kind war aber in Wirklichkeit wäre es ein Kind gewesen, dass VIELLEICHT Hilfe benötigt hätte.

Seid glücklich darüber, wenn eure Kinder die Erziehung annehmen.
Zum Anfang der Seite

rosenbluete05

Schweiz
77 Beiträge

Erstellt  am: 21.04.2008 :  15:20:55 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen

möchte mich nun noch mal zu diesem Thema melden.

Ich möchte mich bei euch für alle Tipps bedanken die wir annehmen und umsetzen konnten. Unsere Tochter schläft mittlerweile von ca 20.00 bis 6.45 DURCH!
- mittags ca. um 11.00 muss sie in ihr Zimmer, bekommt Windeln an. Dann bekommt sie etwas Milch. Sie darf dann einen Stapel Bücher mitnehmen und ins Bett sitzen oder liegen. Sie soll dann sicher bis 12.15 dort bleiben. Meistens MUSS ich sie dann doch wecken weil sie einschläft.
- abends gegen 20.00 muss sie ins Bett und darf noch ca 10 Minuten Bücher anschauen oder auch noch etwas spielen falls sie nochmals aufsteht. Dann geht einer von uns und löscht das grosse Licht und sagt definitv Gute Nacht. Sie akzeptiert dies sicher an 9 von 10 Abenden. Gelegentlich möchte sie dass wir die Tür noch einen Spalt offen lassen. Auch dies ist für uns kein Problem.

Ach noch was möchte ich euch gerne mitteilen. Vielleicht lag mein dünnes Nervenkostüm ja auch daran: ich bin endlich wieder SCHWANGER! Mittlerweile schon in der 16. Woche. Also genau seit Anfang Jahr.Hat leider fast ein 3/4 Jahr gedauert. Dies ist ja ein anderes Thema!

Nun hätt ich gerne noch einen Tipp von euch: wer weiss wo es die grossen Wecker gibt. Wir suchen den immernoch! Vielleicht habe ich einfach eine falsche Vorstellung: ca 15-20cm Durchmesser und Zahlen. Am liebsten so wie die alten mit den Glocken (oder wie man das nennt) obendrauf.

D A N K E
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 21.04.2008 :  16:04:00 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Rosenblüte,
schön dass deine Tochter jetzt schlafen kann ohne Theater zu machen, herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.
Ich habe gestern einen riesigen Wecker bei Ricardo gesehen, ich weiss aber nicht mehr was er kosten soll (Startpreis).
Vielleicht ist er ja noch zu ersteigern.
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 21.04.2008 :  20:28:33 Uhr  Profil anzeigen
rosenbluete05, meinst du solche modelle?

http://www.ricardo.ch/accdb/viewItem.asp?IDI=535674516&ListingType=0&ListingSort=1&PageNr=4&Catg=42439&LanguageNR=0

http://www.ricardo.ch/accdb/viewItem.asp?IDI=529887704&ListingType=0&ListingSort=1&PageNr=9&Catg=41697&LanguageNR=0

http://www.ricardo.ch/accdb/viewItem.asp?IDI=527891366&ListingType=0&ListingSort=1&PageNr=9&Catg=41853&LanguageNR=0

bei ricardo gibts ganz viele.

Nuggitante
Zum Anfang der Seite

rosenbluete05

Schweiz
77 Beiträge

Erstellt  am: 22.04.2008 :  07:58:15 Uhr  Profil anzeigen
Danke für eure Tipps mit Ricardo. Werde am Donnerstag, wenn meine Arbeitswoche rum ist mal dort stöbern.

@nuggitante
ja, so auf die Art. Jedoch "halt" mit Kindermotiven. Aber sprechen wie Bild 3 muss er nicht. das findet sie sonst toll und ich nicht

bin aber für weitere Tipps dankbar!
Zum Anfang der Seite

user-x-05


2 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2008 :  10:42:01 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Rosenblüte

Ich hab Deinen Beitrag erst jetzt gesehen. Wie geht es Dir/Euch inzwischen?

Hab den Beitrag nur kurz gesehen und muss mir Luft machen: Leider kann ich Dir auch keinen guten Tip geben ausser den: Du machst das so wie Du es machst genau richtig. Lass Dir nicht einschwafeln du seist zu wenig konsequent, falsche Erziehungsmethoden blablabla....
Keine dieser selbsternannten Experten kennt Dich oder Deine Tochter. Es gibt wahrscheinlich zig Gründe warum Kinder so und nicht anders schlafen. (Man weiss heute auch, dass hochbegabte Kinder EXTREM wenig Schlaf benötigen, da kannst Du konsequent sein wie Du willst, das "Gegenmittel" liegt ganz woanders. Ich hab mich erst kürzlich über das Thema Schlaf informiert und viele tolle Anregungen gekriegt, weiss jetzt aber nicht mehr auswendig wie,wo, was. Wenn es Dich interessiert lass es mich wissen, ich kann Dir die Infos zukommen lassen.

Gruss
Isabox

Zitat:
Original erstellt von: rosenbluete05

Hallo zusammen

brauch mal euren Rat. Tips oder vielleicht gehts euch auch so oder ähnlich... ACHTUNG LANG!

meine Tochter wird im Mai 3 Jahre alt und schläft KATASTROPHAL!!! Vor ca 14 Tagen hat sie das ERSTE!!! mal durchgeschlafen.

Sie hat seit der Geburt eigentlich schlecht geschlafen. Wir haben vieles ausprobiert. --> Akupunktur / Chriropraktor / Hömöopathin bekamen dort Tropfen. Sie schlief dann einige Tage verhältnismässig gut.
Es gab Zeiten, da war sie 5 Monate alt und hat Tag und Nacht NIE mehr als 8 Stunden geschlafen. Wies mir da ging, will ich euch gar nicht erst erzählen...

Eben wie gesagt, bis vor 14 Tagen war das ca. so:
20.00 ins Bett, 1x wach gegen 23.00, brüllt oder steht auf, will Milch/Tee/Wasser. Wenn sie's nicht bekommt - erbricht sie auf Komando! 2.x wach gegen 01.00-02.00 DITO. 3.x wach gegen 05.00 DITO. Spätestens gegen 06.00-07.00 war die Nacht vorbei.

Nun haben wir ihr selber vor ca. 4 Wochen von Similasan (will hier keine Werbung machen!!) Globuli gegeben. Erst nur abends. wollten sie ja nicht zu dröhnen. nach ca. 1 Woche dann doch 3x täglich da nur mässiger Erfolg.
Seit 14 Tagen macht sie dies:
geht 20.00 problemlos ins Bett. Trinkt dort ihre Milch. Danach, steht sie leise (sie denk wohl es ist so...) auf. Nacht Festbeleuchtung an, legt sich auf den Spielteppich und spielt Puzzle oder schaut Bücher an. Oder sie schleppt das ganze in ihr Bett. Wir gehen dann so alle 10 Minuten zu ihr, erklären sie soll jetzte BITTE schlafen und löschen das Licht. Kaum sind wir unten gehts wieder los. Meist bis 21.00/21.15. Wenn sie dann schläft, löschen wir das Licht. Müssen wir einge Stunden später mal auf Klo oder stehen morgens auf, ist Festbeleuchtung und sie liegt mit Büchern oder/und Puzzeln im Bett und schläft. Morgens um 6.00-7.00 steht sie dann wieder auf.

Mittags geht sie um 11.00 ins Bett. das gleiche Spiel beginnt. Ich gehe allesdings nicht mehr hoch zu ihr. Irgendwann schläft sie dann doch. Weiss allerdings nicht wann. Ich wecke sie dann so zwischen 13.00-14.00

sie ist den ganzen Tag hellwach und beschäftigt. Man kann sie auch drausen in der Kälte nicht müde bekommen. Auch Spaziergänge von 3KM (sie läuft selbst)machen sie nicht müde. oder sie fährt diese Strecke mit dem Laufrad. Wir haben ein Haus gebaut. Sie hilft meinem Mann über 2 Stunden an Stück schaufeln. Sie ist einfach nicht müde.

Wir sind also wirklich den ganzen Tag auf den Beinen. Ich brauche oder bräuchte daher die Pausen schon.

sorry, für das viele blabla. Ich will blos zeigen, wies ist.

DANKE für eure Hilfe


Zum Anfang der Seite

Amie

Schweiz
8 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2008 :  19:02:54 Uhr  Profil anzeigen
Liebe Rosenbluete05

Auch ich bin erst jetzt auf dein Problem gestossen, hab auch alles bloss ein bisschen überflogen. Den Ausführungen von Ismailbox kann ich mich aber 100% anschliessen, denn ich habe es erlebt. Mein Erstgeborener war ein ganz, ganz schlechter Schläfer. Ich kann mich erinnern, dass er oft nach 2 - 3 Stunden Schlaf hellwach war und einfach nicht mehr einschlafen konnte. Ich habe alles versucht, nichts hat wirklich geholfen. Als er sich dann richtig ausdrücken konnte hat er oft gesagt, er hätte "es böses Träumli" gehabt. Damit er auf andere Gedanken kam, habe ich ihm dann oft mitten in der Nacht eine beruhigende Geschichte erzählt, mit ihm ein schönes Kinderbuch angeschaut.
Ich getraute mich gar nicht mehr, bei Verwandten und Bekannten über das Problem zu sprechen, denn es waren sich beinahe alle einig, dass ich daran selber schuld sei. Irgendwann habe ich dann in der Zeitschrift "Wir Eltern" von einem Kinderpsychologen einen ganz tröstlichen Artikel gelesen, in dem er sagte, dass es sich bei diesen Kindern in der Regel um überdurchschnittlich intelligente, phantasievolle und sensible Kinder handle. Die Geduld würde sich lohnen... Im Moment war es ein schwacher Trost, aber er hat mir trotzdem geholfen. - Die ganze Schulzeit war für mich dann absolut gratis, weil alles am Schnürchen lief. Hilfe bei den Hausaufgaben brauchte mein Sohn nie. Und wenn er sich im Unterricht langweilte, hat er sich tolle Geschichten ausgedacht und diese aufgeschrieben (irgendwie musste er seine Phantasie ja ausleben!).
Das ansachliessende Hochschulstudium schaffte er in Rekordzeit, obwohl er nie besonders ehrgeizig war.
Auch heute braucht er (er ist 30!!!) noch sehr wenig Schlaf.
Du siehst, in diesem Leben hat alles seinen Preis!
Ich hoffe, dass es in der Zwischenzeit recht gut geht, dass deine zweite Schwangerschaft problemlos verläuft und dass da ein kleines Menschlein wächst, das dereinst seine Eltern nachts nicht so arg strapazieren wird.
Mit eurem ersten Kind werdet ihr bestimmt noch so viel Schönes erleben, dass ihr die struben Nächte vergessen werdet.
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000