Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Gesund und Munter - Themen rund um die Gesundheit
 Schnupfen bei Säuglingen - jemand eine Idee?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Tigerente

Schweiz
42 Beiträge

Erstellt am: 26.03.2008 :  11:54:12 Uhr  Profil anzeigen
Hallo ihr Lieben!

Hab da ein kleines verschnupften Kerlchen (4 Wochen alt) und weiß nicht so recht wie man ihm helfen kann. Nasenspray ist ja wohl nicht das Richtige oder?

jemand eine Idee?

LG, Tigerente

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  11:57:25 Uhr  Profil anzeigen
Hoi Tigerente

Sterile Salzwasserlösung (Naaprep) ist sehr empfehlenswert, kriegst Du in der Drogerie. Und greift die Schleimhäute nicht an. Und dringend Luftbefeuchter im Zimmer aufstellen.

So hab ich's bei meiner Maus hingekriegt :-)

Gute Besserung!
Zum Anfang der Seite

Skorpi

Schweiz
120 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  12:13:17 Uhr  Profil anzeigen
Dem kann ich nur beipflichten . Wenn du stillst, kannst du ihm auch Muttermilch in die Nase träufeln. Das hilft manchmal Wunder!

Mein Sohn hatte auch nach einem Monat bereits seine erste Erkältung. Die zweite nach drei Monaten verlief jedoch sehr hartnäckig und da gab ich ihm auf ärztlichen Rat hin Otrivin Nasentropfen für Säuglinge.
Zum Anfang der Seite

twinkle


204 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  12:13:26 Uhr  Profil anzeigen
ja das mit dem Nasensauger hat mir meine Ärztin abgereaten,fall du keinen Luftbefeuchter hast kannst du auch die nasse Wäsche aufhangen im Zimmer
Zum Anfang der Seite

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  12:29:22 Uhr  Profil anzeigen
es gibt in der apotheke so öle, welche du tröpfchenweise aufs kopfkissen, nuscheli oder auf den schlafanzug träufeln kannst. das befreit die atemwege und ist angenehm im geruch!
wenn bei uns eine erkältung oder ein schnupfen im anmarsch ist, fängt mama an zu träufeln! ;-)
es hilft!

nasensauger! eine der brutalsten empfindungen und mit wäsche im zimmer kann ich überhaupt nicht schlafen!
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  12:31:14 Uhr  Profil anzeigen
Es gibt abschwellende Nasentropfen bereits für Säuglinge (Nasivin). Da ein Baby ja nicht schneuzen kann, ist ein Schnupfen noch viel unangenehmer als für uns (und ich bin schon völlig krank deswegen *schnupf*)

Ausserdem hilfts vielleicht, wenn Du ihm bei Schlafen den Kopf etwas hochlagerst, das Sekret läuft dann besser ab - machst Du ja selber wohl auch, wenn die Nase verstopft ist - aber beim Baby kommt man selten auf die Idee. Kein Kissen natürlich im Babybett - unter die Matratze oder die Wiege etwas anheben.
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  12:53:10 Uhr  Profil anzeigen
Bei Ölen muss man allerdings aufpassen

Einige ätherische Öle, etwa Eukalyptus, können Schupfennasen zwar Erleichterung bringen. Sie sollten mit der Anwendung bei Ihrem Baby jedoch äußerst vorsichtig sein: Babys reagieren anders und weit intensiver auf ätherische Öle als Erwachsene oder größere Kinder. Lassen Sie sich erst von Ihrem Kinderarzt oder einer im Umgang mit Aromaölen wirklich erfahrenen Person zur Dosierung und Anwendung beraten, bevor Sie diese Öle einsetzen. Was Sie auch wissen sollten: Einige Fachleute raten bei kleinen Kindern inzwischen sogar ganz vom Einsatz ätherischer Öle ab. Es hat sich gezeigt, dass sie zu einer zusätzlichen Reizung und Schwellung der tieferen Atemwege führen können. Auf alle Fälle gilt:

Keine ätherischen Öle im Gesichtsbereich Ihres Babys auftragen. Das kann starke Hautreaktionen, vor allem aber Verengungen der Bronchien und dadurch Atemnot verursachen.

Kampher und Menthol sind für Babys und Kleinkinder völlig ungeeignet und können Krämpfe auslösen. Auch Einreibepräparate, Bäder oder Inhalationsmittel mit diesen Wirkstoffen bitte nicht verwenden.

Babys und Kleinkinder sollten keine Aromaöle einnehmen!


Quelle www.rund-ums-baby.de/gesundheit_baby/schnupfen.htm
Zum Anfang der Seite

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  12:59:44 Uhr  Profil anzeigen
danke siby für den hinweis. ich hatte mich diesbezüglich in der apotheke beraten lassen! gut, meine tochter war damals schon 2 jahre, das habe ich bei meiner antwort sicher nicht bedacht!
zumahl ich die tropfen am fussende "platziere", damit sie sich zwar entfalten können, aber eben nicht zu stark für meine tochter sind!

danke dir jedenfalls für deine mühe!

Bearbeitet von: Glückskäfer am: 26.03.2008 13:00:23 Uhr
Zum Anfang der Seite

Manasse


37 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  13:49:51 Uhr  Profil anzeigen
hallo, ich kaufe nasobol. das darfst du aber nicht direkt nahe einatmen lassen. ich koche wasser ab und gebe es in eine schüssel und stelle es im kinderzimmer auf den boden.( nicht zunahe am bett) am morgen ist der schnupfen meistens weg.
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  13:52:07 Uhr  Profil anzeigen
wow ein zaubermittel wie honig mit essig?

Nuggitante
Zum Anfang der Seite

Manasse


37 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  13:54:56 Uhr  Profil anzeigen
a oder zwiebeln schneiden und über dem bettchen aufhängen
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  14:01:21 Uhr  Profil anzeigen
knoblauch wäre da wohl besser, dann schlägt man auch noch die bösen vampire in die flucht


Nuggitante

Bearbeitet von: Nuggitante am: 26.03.2008 21:26:39 Uhr
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  14:03:44 Uhr  Profil anzeigen
du kannst am Kinderbettchen gehackte Zwiebeln in einem Nuschelisäckli (hoffentlich klar was ich meine) aufhängen, die Oele (stinkt zwar schrecklich) helfen beim Schnupfen auch. Ich weiss jetzt aber grad nicht, ob man die noch heiss machen muss. Muss nachschauen. Melde mich wieder
Zum Anfang der Seite

Tigerente

Schweiz
42 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  14:25:09 Uhr  Profil anzeigen
Hat hier jemand Erfahrung mit Anibutter gemacht? Falls ja, kann man die schon bei so kleinen Mäusen anwenden?

Tigerente
Zum Anfang der Seite

Tigerente

Schweiz
42 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  14:26:09 Uhr  Profil anzeigen
Ich meinte natürlich AniSbutter!
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  14:27:49 Uhr  Profil anzeigen
anisbutter würd ich mal unter der rubrik ätherische öle einordnen. ich würd das meinen kids nicht unter die nase streichen.
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  14:30:48 Uhr  Profil anzeigen
Nein Leni, die mus man nur für einen Wickel heiss machen! Wickel darf man einem Baby jedoch noch nicht machen. Die Zwiebelsäckchen sind wirklich super! Das schwellt die Schleimhäute ab!

Nuggitante, Als ich Kind war hatte ich spastische Bronchitis, mit starker Atemnot. Essigwasser mit Honig hat mir die Bronchien etwas freier gemacht, und es hat echt gut getan! Allerdings sollte es warm sein, und für Babys ist es absolut verboten!!! Essig enthält viel Kalium. Der Grund, warum Kinder manchmal dreck essen kann ein Kalium mangel sein... Dann doch lieber dass Essiggebräu :-)
Zum Anfang der Seite

Cory

Schweiz
279 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  14:40:33 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Tigerente. Mein Kleiner war gleich alt, als er seinen ersten Schnupfen hatte. Er schlief kaum mehr, da er nicht durch die Nase atmen konnte. Ich hab's dann mit Salzwasserlösung, Zwiebelwickel etc. probiert, aber bei ihm half alles nicht's. Der Kinderarzt hat mir dann einen homöopathischen Schnupfenspray empfohlen, den ich mir dann in der Vitalis Drogerie geholt habe. Und tatsächlich, es half! Nicht sofort aber es wurde rasch besser... Gute Besserung Deinem kleinen Schatz!
Zum Anfang der Seite

Cory

Schweiz
279 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  14:42:36 Uhr  Profil anzeigen
P.s.: Der Schnupfenspray heisst SPAGYRIK!
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  14:47:44 Uhr  Profil anzeigen
Spagyrik ist eine spezielle Form der Phytotherapie. Kann es sein, dass du einen spagyrischen Schnupfenspray hattest? Ich kenn keinen Schnupfenspray der Spagyrik heisst.
Zum Anfang der Seite

Cory

Schweiz
279 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  14:53:57 Uhr  Profil anzeigen
Da hast Du vielleicht recht, aber der Spray heisst tatsächlich Spagyrik. Der Drogist hat den Schnupfenspray speziell für mein Sohn "zusammengemixt".
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  14:57:09 Uhr  Profil anzeigen
Doch, ich hab glaub ich auch so einen Spay.... Hab mich damals auch gefragt, da ich die Spagyrikmischung mal fürs Zahnen machen lies. Der Nasenspray ist glaub ich ein Nasenbalsam. In einem braunen Fläschchen, mit grünem Etikett. Der ist Spitze. Aber man kann ihn nicht im liegen geben.
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  14:57:17 Uhr  Profil anzeigen
ahso ja dann handelt es sich wohl um spagyrik und die werden den spray einfach gleich nennen
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  14:57:25 Uhr  Profil anzeigen
Ich schwöre auf den hier: "Spenglersan Virus influencae comp. D13-G".
Ist homöophatisch und auch bei Säuglingen anwendwar.

Ausführliche Beschreibung dazu findet ihr unter www.spenglersan.de
(in Deutschland heisst der Spray "Spenglersan Kolloid G Nasenspray")

Nuggitante

Bearbeitet von: Nuggitante am: 26.03.2008 21:25:24 Uhr
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  14:58:48 Uhr  Profil anzeigen
Es giebt auch Triofan für Babys.(schnuppenspray) Wenn garnichtsmer geht.)
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  15:07:39 Uhr  Profil anzeigen
ja räubertochter den gibt es, aber:

Ein schnupfengeplagter Patient greift zu Schleimhaut abschwellenden Nasentropfen oder gar oralen Schnupfenmitteln. Diese Medikamente verengen die erweiterten Blutgefässe der Nasenschleimhaut, man kann wieder durch die Nase atmen. Der Effekt ist aber nicht von Dauer und kehrt sich nach vier bis sechs Stunden um. Je stärker das abschwellende Mittel war, desto grösser ist der in die Gefässe zurückflutende Blutstrom. Er pumpt die Nasenschleimhaut erst richtig auf, neue Tropfen oder Sprays müssen in immer kürzeren Abständen gegeben werden.

Der stete Gebrauch von Schleimhaut abschwellenden Mitteln führt zur Abhängigkeit. Die Gefässe verlieren ihre Empfindlichkeit gegenüber Schnupfenmitteln, die Schleimhaut
verliert ihre Regenerationsfähigkeit. Deshalb sollen diese Mittel nur kurzfristig gegeben werden. Bei chronischer Anwendung ziehen sich die Blutgefässe schließlich so zusammen, dass die Nasenschleimhäute austrocknen und absterben. Das Gewebe fängt an zu stinken, das Riechvermögen geht verloren.


die lindern helfen nur grad ein paar stunden lang und heilen den schnupfen nicht ab. und sie brennen im hals wenn es hinten den hals runterläuft.

Nuggitante
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  15:17:58 Uhr  Profil anzeigen
so isses.

als meine noch klein waren, haben sie nur naaprep bekommen. erst seit sie grösser sind bekommen sie triofan für säuglinge...den benutz ich selber übrigens auch
Zum Anfang der Seite

Fiore

Schweiz
420 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  16:40:42 Uhr  Profil anzeigen
Naaprep Nasentropfen und Zwiebeln sind sehr hilfreich. Bett mit 2 Bücher anheben, Tupperware mit Wasser füllen über der Heizung stellen... all das machte ich bei meinen kleinen und mach ich heute auch noch.
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2008 :  21:48:55 Uhr  Profil anzeigen
Ui Nuggitante,
Das ist so. Darum nur wenn garnichts mehr geht. Manchmal erbrechen die Kinder auch vor lauter Schleim, können nicht schlafen, und weinen sehr viel! Dann ist es bestimmt Sinvoll, dass sie einfach mal etwas schlaf bekommen! Und dann, kann man ja wieder mit Zwibelsäckli weiter machen!
Zum Anfang der Seite

Tigerente

Schweiz
42 Beiträge

Erstellt  am: 27.03.2008 :  08:31:50 Uhr  Profil anzeigen
Super, das so schnell so viele Antwworten und Tipps gekommen sind. Werde das eine oder andere mal meiner Chefin vorschlagen. Ist nämlich nicht mein Kerlchen. Hab mich aber trotzdem mal umgehört, da sie irgendwie keine Zeit hat mit zwei Schnupfnasen zu Hause (4 Wochen und 5 jahre).

Vielen lieben Dank Euch!
Tigerente
Zum Anfang der Seite

Mogele

Deutschland
2 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2008 :  19:02:49 Uhr  Profil anzeigen
Es gibt auch andere Alternativen zur Sekretbefreiung. Dieser Nasensauger ist batteriebetrieben, schonend zu Babys Nase,trotzdem total effektiv. Das Nasensaugen geht einfach, leicht und innerhalb 5 Sekunden ist die Nase frei. Unser Sohn wäre schon längst an seinem eigenen Nasensekret erstickt, wenn ich nicht regelmäßig abgesaugt hätte. Das Ding ist echt jeden Cent wert.
Fragt mal in der Apotheke nach, auf dem Karton steht PZN 2144559 oder bestellt online im Baby Shop: www.nasensauger-info.de
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2008 :  19:05:41 Uhr  Profil anzeigen
Kann dem Kind aber recht wehtun! Der Nasensauger!!!
Zum Anfang der Seite

Mogele

Deutschland
2 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2008 :  21:06:35 Uhr  Profil anzeigen
Der Nasensauger, den ich erwähnte kann dem Baby überhaupt nicht weh tun. Es geht schnell und bevor das Kind etwas bemerkt hätte, ist es schon vorbei.
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2008 :  21:13:08 Uhr  Profil anzeigen
die nasensauger werden nicht mehr empfohlen, sie können zu verletzungen und schmerzen führen.

Nuggitante
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2008 :  23:58:00 Uhr  Profil anzeigen
Wer sagt das, dass diese Nasensauger nicht mehr empfohlen werden? Und seit wann werden sie nicht mehr empfohlen? Mir wurden / werden diese immer empfohlen ... Arzt, Apotheke ... nur bring ich es nicht hin, dass mein Sohn hinhalten würde! Aber empfehlen tun's doch alle!
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2008 :  00:14:34 Uhr  Profil anzeigen
@ orphan

diese info habe ich unabhängig von drei hebammen gehört.
mit dem nasensauger können die schleimhäute gereizt und/oder verletzt werden.
es wird empfohlen, entweder ein paar tropfen muttermilch oder kochsalzlösung (naaprep, nivea) in die nase zu geben.

Nuggitante
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2008 :  00:17:14 Uhr  Profil anzeigen
Ach so. Also eine "indivieduelle" Empfehlung bzw. offensichtlich eine Empfehlung von Hebammen. Auf jeden Fall haben sich demnach die Fachpersonen nicht abgesprochen bzw. jeder gibt seine eigene "Empfehlung" ab!
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2008 :  07:46:56 Uhr  Profil anzeigen
Das Absaugen von Schleim bewirkt auch einen Unterdruck in den Nasenhöhlen, was zu vermehrter Produktion von Schleim führt.

Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2008 :  07:49:44 Uhr  Profil anzeigen
Mein KA empfehlte mir damals zu " inhalieren" ich machte es so dass ich Wasser/Salz mischung auf dem Herd aufkochte und den kleinen im Arm hielt so das er etwas " angedampft" wurde. Es halt ganz gut.
Zum Anfang der Seite

desprite

Schweiz
7 Beiträge

Erstellt  am: 17.09.2008 :  13:25:47 Uhr  Profil anzeigen
Achtung: Eukalyptusöl ist nichts für Kinder unter 6 Jahren!!! Es kann das Nervensystem schädigen. Das gilt auch für das Pfefferminzöl!! Und zwar enthalten beide Öle Menthol. Wer mehr Informationen über ätherische Öle für die Baby- & Kinderpflege möchte: www.basics.de.tl ... Wenn man bereits den Luftbefeuchter verwendet: meistens kann man einen Tropfen in ein spez. Fächlein geben. Hier wäre Lavendelöl oder Teebaumöl zu empfehlen. Aber 1 Tropfen genügt... Es gibt auch einen AromaStream. Der funktioniert mit Strom, also kein Kerzenlicht, wie bei einer Duftlampe... übrigens... das Teebaumöl wirkt auch vorbeugend in der Erkältungszeit!!! Viel Freude in der Welt der Düfte...!

Bearbeitet von: desprite am: 17.09.2008 14:19:57 Uhr
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 17.09.2008 :  13:29:21 Uhr  Profil anzeigen
Ich hatte für meine Tochter sterile Salzwasserlösung, hat ihr sehr geholfen. Habs ihr aber nur am Abend gegeben, damit sie ruhig schlafen konnte.

LG Samantha
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000