Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Frust und Freude - das «Liliput Ventil»...
 Markenklamotten - Wir haben ein Kleiderproblem...
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt am: 09.04.2008 :  19:22:53 Uhr  Profil anzeigen
Hallo!
Wir haben ein Kleiderproblem.
Mein Vater und seine aktuelle Freundin kaufen für meine Kinder ein. Die Mutter seiner Freundin auch. Das wär an sich ja sehr erfreulich, wir werden uns nur über die Art der Kinderkleidung nicht einig:
Beide kaufen sehr gerne esprit, gap, tom tailor (ich müsste im Etikett anchschauen wie mans schreibt..) und was so an Marken besonders toll ist. Die Sachen dürfen aber nicht auf den Spielplatz oder in den Kindergarten / die Spielgruppe angezogen werden weil sie ja so schön sind und sooooo teuer waren.
Meine Kinder verstehen das nicht wirklich und ich auch nicht. Also ziehen sie die Sachen trotzdem an.
Es gibt also regelmässig krach mit den "Spendern", auf den ich gut verzichten kann.
Ich kaufe meinen Kindern auch schöne Sachen oder nähe oder stricke etwas, was sie auch gerne anziehen.
Ich finde auch dass Kinder etwas besonderes für besondere Sachen haben sollten, aber was mache ich denn mit dem ganzen Markenzeug?
Wie macht ihr das? Ich möchte auch nicht dass meine Zwerge nichts mehr bekommen, zumal solche Sachen nicht allzu oft drin sind.
Aber ich habe das Gefühl dass sie mit meinen "Billigklamotten" genauso zufieden waren, manchmal sogar zufriedener...
Wie kleidet ihr eure Kinder ein? Und was mache ich mit meinem Vater?

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2008 :  19:37:10 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Frosch
Das ist schwierig da niemanden zu verletzen.
Aber es bringt ia auch nichts sie nur im Schrank zu lassen bis sie zu klein sind.Und Ihr schätzt die Kleider darum zieht Ihr sie auch an.
Und Sonntag ist halt auch nur alle 7 Tage
Ich hatte auch Sonntagskleider und mir ist es meistens so gegangen das wir dan irgendwo wahren wo die Kids dann so am Spielen wahren das sie auch dreckig wurden.
Manchmal bei bekannten,dann haben sie im Sang gespielt,oder im Garten -rest und dann wahren sie auf dem Spielpatz und nach der Taufe haben sie im Kirchenhof gespielt und den Brunnen geputzt .

Ich schaue schon das sie nicht die lädirtesten Kleider am Sonntag tragen,aber ich bin auch tolerant und lasse sie machen.

Kleider für die Kinder kaufe ich im Vögele, H+M,C+A,und in der Börse
Lg
Zum Anfang der Seite

Fiore

Schweiz
420 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2008 :  19:46:23 Uhr  Profil anzeigen
Meine Kinder kleide ich mit H und M ein. Markenkleider finde ich was besonderes und deshalb nicht für den Spielplatz oder so gedacht. Allerdings haben meine Kinder auch nicht so viele Markenkleider. Deshalb hab ich dieses Problem nicht. Aber in deiner Situation würde ich die Kinder auch mit diesen Kleider anziehen, da du ja offensichtlich mehrheitlich solche Kleider hast. Wenn deinem Vater und Co das ganze nicht passt, dann sollen sie nicht mehr Markenkleider kaufen... ganz einfach! Sie sind selbstschuld, wenn mal was teures dreckig oder kapputt nach Hause kommt.
Zum Anfang der Seite

jani

Schweiz
420 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2008 :  19:55:35 Uhr  Profil anzeigen
Hallo..ich finde, Kinder sollten die Kleider auch "benutzen"dürfen..daher finde ich es nicht sinnvoll, so teure Sachen zu kaufen..sonst ärgert man sich nur, wenn sie kapput gehen oder Flecken haben.
Der Marken " druck" kommt noch früh genug!

Sag doch deinem Vater wie die Sit aussieht, dass du sehr froh und dankbar bist, wenn er dir /deinen Kindern Kleider schenkt..doch, dass sie genauso glücklich sind über z.B. H&M kleider, welche sie dann auch überall anziehen können.
Ich glaube, wenn du es ihm richtig erklährst, wird er es verstehen.
Er kann ja immer noch 1 Marken Teil kaufen, welches dann aber wirklich nur für Besondere Anlässe getragen werden.?

Nur Mut..er wir dein Anliegen schon verstehen...wenn er es erst mal mit deinen "Augen" sieht.
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2008 :  20:18:31 Uhr  Profil anzeigen
Leider will er nicht verstehen das ich mich sehr freue wenn er den Kindern Kleidung kauft, ich aber auch möchte dass sie sie dann auch anziehen dürfen. Das Problem besteht erst seit wir hier wohnen, zuvor war es immer so eine Sache Kleidung zu kaufen und zu schicken. Ich versteh auch dass er den Zwergen was Gutes tun will...
Letztens haben wir uns spontan auf dem Spielplatz getroffen, alle haben sich erst mal gefreut sich zu sehen. Dann hat er den teuren Pulli gesehen und sofort erst die Grosse runtergeputzt und dann mich. Jetzt war der Pulli nicht wirklich gefährdet, sie hatte ja noch eine Jacke drüber. Aber meine Grosse fragt jetzt schon immer ob sie etwas anziehen kann oder ob der Opa dann schimpft.
Ich verstehe auch nicht warum er ein halbes Jahr nichts kauft und dann kam er mit 5 Hosen, 7 Pullis, 3 Kleidern, 1 Bluse und einer Wolljacke an. PRO KIND ! Und etliches kann nicht mal in die Waschmaschine. Wenn ich den Kurzen was stricke sage ich auch dass sie sorgsam damit umgehen sollen, aber es ist trotzdem zum anziehen und nicht zum anschauen.
Bei der leisesten Anfrage an meinen Vater kommt nur zur Antwort: Wenn dir was nicht passt, dann kaufen wir eben nichts mehr, und der Pulli hat 154,- gekostet.
Es tut mir leid, aber ich habe da kaum Verständnis wenn ein Markenpulli soviel kostet wie meine Garderobe für 3 Tage.
Zum Anfang der Seite

pastureau

Schweiz
43 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2008 :  20:23:43 Uhr  Profil anzeigen

Sorry aber wenn man die Markenkleider nur am Sonntag tragen darf sollten Sie den Kiddis auch nicht so teure Kleider kauffen, ist ja lieb gemeint aber für die Kiddis nicht zu begreiffen.

Ich kauffe für meine Kiddis die Kleider im H&M, C&A, Vögele und auch im Ricardo oder tausche Sie mit meinen Kolleginnen.

Klar habe ich auch Kleider die ich nicht unbedingt für auf den Spielplatz anziehe aber dies sind auch keine Markenkleider, kann ich mir schon gar nicht leisten und ich finde es auch nicht nötig.
Zum Anfang der Seite

jani

Schweiz
420 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2008 :  20:31:23 Uhr  Profil anzeigen
Frosch..dass scheint ja wirklich schwierig zu sein.
Wenn er nicht mit sich reden lässt, du jedoch eigerntlich dankbar bist für die Kleider..dann würde ich ihm den "Gefallen"hald machen..und die teuren sachen nur anziehen, wenn sie nicht "gefährdet"werden..(uii dass tönt ja doof.)

ev musst du sie hald versorgen..und nur hervorholen, wenn deine Kinder sie auch tragen können..so geraten sie nicht in "versuchung".

Bitte doch einfach andere Fam. Mitglider darum.."billige"und robuste kleider zu schenken..oder wenn möglich..kaufe du sie.
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2008 :  20:35:48 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

Wie alt sind Deine Kinder? Ich vermute eher noch klein, wenn sie sich auf dem Spielplatz tummeln.

Das ist in der Tat eine verzwickte Situation. Ich verstehe einerseits die Spender, anderseits auch Euch. Ich würde es genau so handhaben wie Du, die Kleider sind nun mal da und die Kinder werden ja auch nicht kleiner.

Kannst Du evtl. einen Kompromis eingehen, dass Dir die edlen Spender anstelle von Kleidern jeweils einen Gutschein schenken? Das lässt sich ja auch prima über die jeweilige Homepage des gewünschten Kleiderladens bewerkstelligen und Deine Kinder können beim Kleiderkauf dann mitreden?
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2008 :  20:53:32 Uhr  Profil anzeigen
Die Grosse ist fast 7 und die Kleine 4.
Es ist nicht so dass die Sachen sofort in Fetzen hängen, die Grosse passt kindgemäss auf ihre Sachen auf. Meinem Vater geht es ums Prinzip. Er versteht wohl auch nicht dass die beiden sich gerne bewegen und gerne draussen sind. Im Kindergarten geht es auch nicht immer sooo "sauber" zu.
Seine Freundin hätte wohl gerne ein Kind, (aber ein süsses, braves,...) wird aber wohl keins bekommen und tobt ihre Süsse-Maidli-Vorstellungen jetzt bei uns aus...
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2008 :  21:04:29 Uhr  Profil anzeigen
Frosch das ist Happig mit dem Vater,aber ich kann es nicht nachvollziehen das er den Kids so teure Sachen kauft!
Wenn du darauf verzichten kannst und die Sachen nicht umbedingt brauchst,sag ihm doch er solle Euch besser etwas für die ganze Familie schenken!!! Gutscheine,Eintritte etc.
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2008 :  21:04:52 Uhr  Profil anzeigen
Meine Jungs tragen keine Markenkleider. Ich kaufe günstige neue Kleider oder sogar in der Börse.

Wenn ich Markenkleider geschenkt bekäme, würde ich sie ihnen anziehen. Egal, ob sie mal schmutzig werden oder sogar kaputt gehen würden. Im Schrank hängen lassen und warten bis sie zu klein sind, ist doch auch keine Lösung.

Wenn es dich stört, Frosch, würde ich das Gespräch mit den "Spendern" suchen und offen und ehrlich über deine Gedanken/Sorgen sprechen.
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2008 :  21:09:09 Uhr  Profil anzeigen
Danke, scheinbar ist meine Sicht doch nicht so verquert.
Ich kaufe keine Markenklamotten. Die beiden hatten schon einen riesen Spass bei ricardo zu steigern. Vor unserem Umzug haben wir vieles getauscht und es hat die Kinder nicht gestört. Manchmal waren sie sogar stolz drauf die Jacke von ... oder das Glitzer-T-Shirt von ... zu tragen.
Vielen Dank
Zum Anfang der Seite

Manasse


37 Beiträge

Erstellt  am: 11.04.2008 :  13:17:57 Uhr  Profil anzeigen
hallo frosch,
ich habe auch kinder und ich habe fast nur markenkleider von benetton und catimini. ich muss sagen ich kaufe sie einer kollegin immer abe weil sie mir zu teuer sind. aber ich ziehe meinen kiondern die sachen immer an, egal ob für draussen oder wo. denn ich finde das ein kind die sachen nicht soo lange tragen kann, daher soll man sie doch anziehen, ich finde es schade wenn die vteuren schönen sachen sonst im schrank bleiben und nicht gebraucht werden. und bei kindern ist das halt so dass die sachen schmutzig werden.
aber kannst du nicht selbst bestimmen ob du es den kindern anziehrn willst??
sonst sage es deinem vater oder probiere es irgendwie ihm zu erklären.
Zum Anfang der Seite

emämaa

Schweiz
131 Beiträge

Erstellt  am: 11.04.2008 :  13:27:51 Uhr  Profil anzeigen
hallo frosch!
das ist sehr lieb von deiner verwandschaft, das sie die kleider kaufen, aber eigentlich ist ja das ziel verfehlt, denn du musst ja für den alltag nochmals kleider kaufen.
einen pulli für 159.- finde ich doch etwas übertrieben, wer kann sich denn so was leisten. geh doch mal gemeinsam mit ihm einkaufen oder sag ihm was du brauchen könntest. halb spielkleider halb schick.
Zum Anfang der Seite

matza

Schweiz
77 Beiträge

Erstellt  am: 11.04.2008 :  13:46:07 Uhr  Profil anzeigen
wie heisst es doch so schön.....
kleider machen leute....wie gesagt für das sind kleider da um anzusiehen.
abunzu kaufe ich meiner tochter auch markenkleider wieso au nicht aber dan ziehe ivj ihr dies auch nur an zu bestimmten anlässen ansonsten normale kleidung...wie gönen uns ja auch mal was teueres und wieso dürfen das kinder nicht auch mal??!!!
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 11.04.2008 :  13:57:29 Uhr  Profil anzeigen
Wir kaufen für unsere Tochter fast nur Markenkleider, Mexx, Gap, Nike, Mini-Esprit, Oilily und auch nur teure Schuhe. Naja, die Schuhe sind klar, da man ja weiss, dass die Billig-Schuhe vom Fussbett und der Stabilität her nicht ideal sind und bei gewissen Kindern sogar schädlich sein können.

Aber da wir nur 1 Kind haben, und ich die ganzen Kleider danach meinem Gottenmeiteli (Ist genau 2 Jahre jünger als meine Kleine) geben kann, und die sie dann meistens bis zum "Verschleiss" trägt, finde ich, es lohnt sich.

Aber unsere Tochter darf ganz normal auf den Spielplatz, in den Sand etc. Kann man ja gucken, dass man ihnen dann nicht gerade das Brautmädchenkleid von der Hochzeit des Göttis anzieht... :-)

Aber zum ursprünglichen Thema: Ich würde die teuren Sachen den Kids trotzdem anziehen, sorry, für das sind sie ja da! Sonst finds ich Emämaas Vorschlag super! Geh doch einfach mit, dann könnt ihr euch sicher einigen!

Grüessli Samantha
Zum Anfang der Seite

tarija

Schweiz
296 Beiträge

Erstellt  am: 11.04.2008 :  16:59:10 Uhr  Profil anzeigen
meine kids bekommen manchmal amrkenkleider gebraucht,d meine mama bei einer reichen fam arbeitet.meist sind die dann aber auch gebraucht und sie können sie problemlos anziehn in kiga oder so.dann habe ich alte mit flick oder flecken drauf hosen,die ziehn sie an wenn sie draussen spielen.
er hat 4paar schöne hosen die er eben kiga oder wenn wir einkaufen ect gehn sonst trsagen sie meist alte kleider. mit dem geld,wenn ichs hätte gg,lieber was anderes zoo ausflug ect
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 11.04.2008 :  17:49:09 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe heute meinen Mut zusammengenommen und mich mit der Freundin meines Vaters auseinandergesetzt: Der Geld-/Klamottenhahn von ihrer seite ist jetzt zu. Mein Vater wird ihrem Beispiel vermutlich folgen.
Zitat: "Wenn ihr es nötig habt gegen unsere Geschenke zu stänkern brauchen wir euch ja nichts mehr mitbringen." Meine Grosse hat dann gesagt dass sie ohne Kleidung aus England auch leben kann, Mama soll ihr eben was nähen.
Der letzte Shopping-Exzess fand in London statt, da ist es ja sooo billig.
Ich finde es schön dass meine Mädeln es nicht so tragisch sehen wenn es keinen weiteren GAP-Regenmantel mehr gibt.
Die Freundin meines Vaters hat auch noch gesagt dass sie, wenn sie Kinder hätte ihnen schon beibringen würde dass man nicht immer wie Schwein aussehen muss. Danach folgte eine Gardienenpredigt über alles mögliche. Für uns ist das Thema jetzt ausgestanden.
Und zum Geburtstag wünscht sich die Grosse ein Kleid aus der Burda, was will man mehr als zufriedene Kinder.
Zum Anfang der Seite

pastureau

Schweiz
43 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2008 :  12:56:41 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Frosch

Finde ich Super hast Du Deinen Mut zusammen genommen und mit der Freundin Deines Vaters gesprochen. Nur schade dass Sie so reagierte, blöd sowas aber nun wird sicherlich nie mehr über Kleider diskutiert ob sie getragen werden dürfen oder nicht

Schön sind Deine Kinder auch ohne solche Kleider glücklich, Hut ab.

Schönes Wochenende
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2008 :  14:01:33 Uhr  Profil anzeigen
Ja es war irgendwie eine grosse Erleichterung für uns alle.
Heute waren wir in der Stadt und auf den Spielplatz: alle in den Klamotten die uns gerade gefallen haben...
Zum Anfang der Seite

tarija

Schweiz
296 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2008 :  17:41:33 Uhr  Profil anzeigen
hast du gut gemacht! auch supi von deiner tochter das sie das gesagt hat, zeigt auch das sie auf mateireille sachen kein wert legt
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 13.04.2008 :  09:56:29 Uhr  Profil anzeigen
Frosch

Ich verstehe deinen Frust. Wir schauen, dass die Kinder die allerneuesten - nicht Markenkleider - am Anfang einfach an speziellen Anlässen oder Sonntagen anziehen. Aber auch da kann es Flecken geben, he nu, es sind Kleider und die Kinder werden davon nicht krank.

Was die Freundin da vom Stapel gelassen hat ist unterste Schublade. Es bedeutet eigentlich nichts anderes, als dass du deine Kinder zu Schweinen erziehst. DAS IST EINE FRECHHEIT! Im Kindergarten heisst es meistens explizit, zieht euren Kindern nicht die neuesten und schönsten Kleider an! Das sagt pädagogisch ausgebildetes Personal, DIE wissen bestimmt warum sie das sagen, weil Kinder "dräckele" sollen und auch dürfen. Da sollte zum Kinderalltag dazu gehören. Wer das nicht verstehen kann, sollte die Finger von deinen Kindern lassen. Warum geben sie dir nicht einfach das Geld und du besorgst die Kleider oder ihr geht gemeinsam auf Shoppingtour und du hilfst beim Auslesen der Kleider mit? Offensichtlich haben die beiden nämlich keine Ahnung, was Kinderherzen wirklich glücklich macht. Das schlechte Gewissen, weil Opa schimpft wegen der teuren Kleider, nämlich auf keinen Fall!

Dass du die Konfrontation gesucht hast finde ich sehr gut. Lieber so als ewiger dieser versteckte Frust.
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 13.04.2008 :  15:51:40 Uhr  Profil anzeigen
Liebe Frosch,

es geht mir etwas ähnlich mit meinen Ex Schwiegereltern. Sie kaufen den Kindern auch immer sehr teure Markenkleider. Meist noch solche die ich entweder von Hand waschen sollte oder nicht in den Tumbler schmeissen darf.
Sie klären mich jeweils auf, wie ich die Sachen zu pflegen habe. Seit ich arbeite, wasche ich das Zeug halt trotzdem so wie ich es immer mache und schmeisse es in den Tumbler. Ich habe einfach keine Zeit um alle separat zu waschen.
Ich habe mit ihnen schon oft gesprochen, genützt hat es noch nie etwas. Sie sagen immer, Markenkleider haben bessere Qualität, aber in meinen Augen stimmt das nicht immer.
Meine Kinder wissen, dass wir uns das nicht leisten können, sie legen bis jetzt aber auch keinen Wert auf Markenkleider.
Ich lasse die Kinder schon auch mit den schönen Kleidern zur Schule. Die kommen dann ebenso schnell verlöchert und verfleckt mit denen nach Hause, wie mit den günstigen Kleider.
Früher hat es mich gestresst, heute denke ich, es ist nicht mein Problem wenn sie soviel Geld ausgeben für Kleider die ohnehin nicht lange schön aussehen.
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 13.04.2008 :  20:24:07 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Mondstern, wir können jetzt alles zu allen Aktivitäten anziehen, Neues können wir jetzt nicht mehr erwarten, was uns nicht weiter belastet. Inzwischen hat auch mein Vater angerufen und sich darüber ausgelassen wie ich mit seiner Freundin umgehe...
Aber das Thema ist für uns durch.

DANKE allen die mir mit ihren Antworten sehr geholfen haben!!!
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 13.04.2008 :  21:29:02 Uhr  Profil anzeigen
Mir fehlt in dieser Diskussion noch ein anderer Aspekt. Markenkleider sind ja im Allgemeinen nicht von besserer Qualität als No-Name-Klamotten. Sie sehen etwas chicer aus und haben eben ein Etikettli oder ein aufgesticktes Krokodil und kosten allein deshalb das Doppelte. Kinder definieren ihre Zugehörigkeit zu einer Clique über Markenkleider. Wer keine Nike-Turnschuhe trägt, gehört nicht dazu - und welches Kind will ausgeschlossen werden?

Mir fällt aber auf, dass gerade dieser Markendruck oft von den sozial Schwächeren ausgeht. Und von den bildungsferneren Schichten. Ich bin sehr stolz, dass sich mein 18jährigen Sohn schon in der Primarschule geweigert hat, Markenkleider anzuziehen (ausser dem gefälschten Adidas-T-Shirt aus der Türkei, eben als Witz!). Da war er aber wirklich die grosse Ausnahme. Die meisten Kinder bringen nicht genug Selbstbewusstsein von zu Hause mit.

Und hier sollte man meiner Meinung nach ansetzen: Als Eltern sollten wir unseren Kindern vermitteln, dass es wichtigere Dinge im Leben gibt als Kleider und andere äusserliche Werte und Statussymbole. Wenn Dein Freund Dich nicht mag, weil Du Migros-Klamotten trägst, dann ist er nicht Dein Freund und wenn die Fast-Stiefgrossmutter Dich als Schwein bezeichnet, wenn Du keine Markenartikel trägst, dann ist sie eine blöde Kuh (nein, das sagen wir dem Kind natürlich nicht), dann ist das ihr Problem und nicht Deins.

Zum Anfang der Seite

Breezy

Schweiz
5 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2008 :  08:34:06 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Frosch
Hoi zäme

Ich bin Mutter von drei Kindern (13, 5, 2,5) und habe das Thema Markenkleider auch schon mit meiner ältesten Tochter diskutiert. Die Kleinen sind nicht wählerisch. Für die mittlere Tochter bekomme ich glücklicherweise viele Kleider geschenkt, so dass ich kaum etwas kaufen muss. Für unseren Jüngsten schaffe ich das meiste selber an. Ich kaufe wie viele von Euch ebenfalls gerne im H&M, bei Vögele, C&A und an der Börse ein. Markenkleider haben wir nicht viele - bei drei Kindern würde das das Budget sehr strapazieren. Und wenn ich bedenke, dass die Kleider oftmals nur einige Wochen angezogen werden können, weil ein Wachstumsschub einsetzt, macht das aus meiner Sicht keinen Sinn. Bei meiner grösseren Tochter wird das Thema Markenkleider jetzt langsam aktuell, das Modebewusstsein entwickelt sich, der eigene Stil wird gesucht. Ich habe sie darauf aufmerksam gemacht, dass ich für eine Markenhose drei andere kaufen kann, die sich oft vom modischen Aspekt her kaum vom Markenteil unterscheiden, dass wir viel für den Namen zahlen, der drauf steht. Bis heute zieht auch sie Sachen an, die sie sich gelegentlich selber an der Börse aussucht; was ich wirklich toll finde. Und für besondere Gelegenheiten wie ein tolles Zeugnis, ein Familienfest o.ä. greife ich auch mal tiefer in die Tasche. Aber das ist dann die Ausnahme und nicht die Regel - und das hat den schönen Nebeneffekt, dass dieses Kleidungsstück dann auch besonders geschätzt wird.

In diesem Fall denke ich gleich wie Helmi; je früher wir beginnen, unseren Kindern zu erklären, was wirklich wichtige Werte sind im Leben (und dazu gehören Markenkleider definitiv nicht), desto weniger wird das Thema später diskutiert werden müssen.

Dir, Frosch, mache ich ein Kompliment. Es war schwierig, diese Angelegenheit anzusprechen; Du hast ja wahrscheinlich schon vorher geahnt, wie es ausgehen wird. Aber Du hast das Problem thematisiert, dargelegt, dass es für Euch nicht stimmt. Und das finde ich mutig und gut. Du musst Dir also nie den Vorwurf machen lassen; "ja, warum hast Du das denn nicht gesagt?"... Wer das Gespräch sucht und sachtlich (!) argumentiert, gewinnt. Und die Anschuldigungen kannst Du getrost zurückweisen. Gesunde aktive Kinder machen sich nun mal schmutzig. Und ich behaupte sogar "echli Dräck esch gsund". Und wenn die Kleinen zufällig eine Börsenhose im Wald oder beim Sturz vom Velo ruinieren, lässt mich das ganz kalt.

Schade, dass Deine Bekannte so beleidigt reagiert hat - aber toll, dass Ihr das mit Fassung trägt. Definitiv fällt viel Stress von der Kleiderfrage ab. Und das ist die Hauptsache!

Tschüss und einen schönen Tag.
Breezy
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2008 :  10:54:23 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Breezy

Finde ich einen tollen Beitrag von dir. Du sprichst mir aus der Seele. Ich hoffe sehr, dass ich das bei meinen Jungs auch mal hinkriegen werde, wenn es soweit ist. Vielleicht habe ich da ja auch ein bisschen Glück, dass es eben Jungs und nicht Mädchen sind ! Ich persönlich bin auch ganz fest der Meinung, dass materielle Dinge nicht überbewertet werden sollen. Es gibt viele andere Werte, die zählen! Mein allergrösster Wunsch ist es, dies meinen Kindern verständlich weitergeben zu können!

Grüessli
orphan
Zum Anfang der Seite

jungesMami

Schweiz
10 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2008 :  12:22:12 Uhr  Profil anzeigen
hallo Frosch wie alt sind denn deine Knirpse?
Ich habe zum teil das gleiche Problem,meine mutter meint die Kleider für unseren Sohn nur von Kanz zu kaufen und die sind wirklich sehr teuer (sie lebt in Deutschland) Ich bin der Meinung das die Kleider auch bei C&A oder H&M eingekauft werden können denn wie lange haben die kleinen die Klamotten an schon sind sie wieder raus gewachsen.
Frosch- sollen die kleider nur im Schrank hängen und nie getragen werden oder nur zu besonderen anlässen wär ja schade drum, und es ist ja wohl logisch das die Kleider mal dreckig werden wenn ein Kind auf den Spielplatz geht dafür hat man ja auch eine Waschmaschine.
Wenn ich das manchmal im TV sehe wie da einige Eltern zu nen Babyausstatter gehen (die superreichen) das muss man nicht verstehen nur weil da gucci oder chanel drauf steht denken sie sie sind sonst wer. Aber bei in solchen Themen spalten sich die Meinungen gewaltig.
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2008 :  18:41:37 Uhr  Profil anzeigen
die Grosse wird in 5 Wochen 7 und die Kleine ist 4. Und mein Vater weiss manchmal nicht worüber sich die Zwerge freuen. Er versucht auszugleichen was er bei mir nicht machen konnte. Meine Eltern haben sich scheiden lassen da war ich 4 und meine Mutter hat jeden Kontakt unterbunden. Ich kanns ja verstehen dass er ihnen was gutes tun will, aber sie würden mehr davon haben wenn es ein Zoobesuch oder was anderes wäre als so dermassen überteuerte Kleider.
Zum Anfang der Seite

jungesMami

Schweiz
10 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2008 :  19:27:45 Uhr  Profil anzeigen
da muss ich dir recht geben zoo besuch oder was den kleinen spass macht da haben die kleinen mehr davon als von den klamotten
Zum Anfang der Seite

jeanne


76 Beiträge

Erstellt  am: 19.05.2008 :  23:18:06 Uhr  Profil anzeigen
hallo frosch. ich habe die beiträge nicht alle gelesen, bestimmt wiederhole ich etwas. ich kaufe meiner tochter auch sehr gerne kleider von mini mexx, esprit, ab und zu h&m. aber alle sachen werden als normal getragen. ich täte meiner tochter keinen gefallen, wenn sie auf ihre kleider acht geben müsste, dass sind kinder und so sollen sie sich auch verhalten dürfen.
ich kaufe diese kleider weil sie mir sehr gut gefallen, meiner tochter ist es (noch) egal was sie angezogen bekommt.

ich hoffe dein vater hat verständnis wenn du es ihm sagen wirst, falls du es vorhast.
lg jeanne
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2008 :  09:57:25 Uhr  Profil anzeigen
Hallo jeanne,
der grosse Krach war schon, die Klamottenquelle ist versiegt.
Damit kann ich gut leben. Letztens haben wir die Freundin meines Vaters in der Stadt getroffen als wir für die grosse Sandalen kaufen wollten. Sie hatte alle möglichen Modelle zur Auswahl, wollte aber Lackschühschen mit Absatz. Ich hab ihr dann erklärt dass sie für den Kindergarten bequeme Sandalen braucht und nicht schnickschnack. Die Freundin meines Vaters hat mir dann dezent mitgeteilt, ich soll meinem Kind dann halt die Schuhe die sie braucht und die die sie will kaufen, es wären ja nur Billigschuhe. Das zeigt leider die Einstellung meines Vaters und seiner Freundin.
Meine Kinder haben eigentlich kein Problem damit was sie von mir an Klamotten bekommen.
Sie gehen lieber in einen Stoffladen und suchen sich Stoff für Kleider aus, als dass sie zu Wöhrl oder so gehen.
Meine kleinste wollte mal eine Zeit lang alles vom Flohmarkt, weil sie da wusste wer die Sachen schon vorher anhatte.
Zum Anfang der Seite

jeanne


76 Beiträge

Erstellt  am: 20.05.2008 :  14:04:06 Uhr  Profil anzeigen
nun, den kommentar, das sind ja nur billigschuhe, finde ich sehr arrogant.
lg jeanne
Zum Anfang der Seite

doreen


4 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2008 :  11:35:26 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Meine Kinder kleide ich mit H und M ein.



Ich auch. Die Mode ist recht gut und günstig.
Zum Anfang der Seite

Gerba

Österreich
253 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2008 :  22:15:22 Uhr  Profil anzeigen
Hallo!Ich finde auch, dass Kinder von einem Zoobesuch oä viel mehr hätten, als von Markenklamotten!
Aber ist es nicht leider so, dass von manchen Leuten ZEIT nicht so leicht geschenkt wird wie GELD? Vielleich aus Unsicherheit, vielleicht aber auch einfach, weil man sich weniger überlegen muss?!?

Ich kaufe auch sehr viel bei H&M, C&A,..., selbst KIK hat manchmal ganz nette Sachen!
Meine Schwester war eine Zeit lang öfter in Italien und brachte eigentlich immer süsse Kleidchen oä (meist Marken) mit. Zuerst habe ich die neuen Sachen seeehr geschont, nur selten tragen lassen, bis ich dann merkte, dass sie schon wieder net mehr passen!!!
Jetzt trägt meine kleinere Tochter all diese Sachen, und wenns was Neues gibt, dürfen sie sie eigentlich fast immer gleich anziehen! (natürlich gibts Ausnahmen- zB Radfahren im neuestem Kleid!!)
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2008 :  22:24:06 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: doreen

Zitat:
Meine Kinder kleide ich mit H und M ein.


Ich auch. Die Mode ist recht gut und günstig.


H&M meide ich, da letztes Jahr überall Totenköpfe drauf waren. Sogar auf den Badehosen, Unterhosen oder Tops der Kinder. Da geh ich nicht mehr hin.
C&A finde ich super, Preisleistung stimmt.

Bearbeitet von: Mondstern am: 22.06.2008 22:24:36 Uhr
Zum Anfang der Seite

Gerba

Österreich
253 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2008 :  22:33:14 Uhr  Profil anzeigen
Ja, Mondstern, das stimmt! Selbst auf Babystramplern!!!
Ich glaub aber, bei Buben ists noch schlimmer als bei Mädls, oder gibts da nur mehr Auswahl?! (KITTY ist grad top!!!)
Ich hab für meine 2 Mädchen eigentlich immer nette, totenkopffreie Sachen gefunden, obwohls wirklich sehr oft drauf sind!
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000