Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Forums-Küche - Plaudereien am Küchentisch
 Junge Mutter - manchmal etwas komisch angeschaut
 Forum geschlossen
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Velofahrer


311 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2008 :  02:10:47 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Sandra1980
... Mittlerweile schwanger vom 3. Kind.

... und verschwende keine Gedanken an die anderen.


Schwanger vom 3. Kind???

Die Gleichgültigkeit, bzw. Egoismus welcher den Mitmenschen gegenüber an den Tag gelegt wird ist ein grosses Problem unserer Gesellschaft!

*******************************
Zitat:
Original erstellt von: Franziska

Ich habe manchmal das gefühl das wenn man jung mutter wird / geworden ist, wird man manchmal etwas komisch angeschaut. Ich selber wurde (auch schon) mit 21 mutter


@alle

Ich glaube nicht das es im speziellen etwas mit "jungen Müttern" zu tun hat. Ist es nicht eine Zeiterscheinung unserer Gesellschaft, dass man sich (teilweise) gegenseitig nicht mehr anschauen darf/kann, ohne das der gegenüber gleich glaubt, ohoh der/die will was von mir oder hat was gegen mich...? Oder ist es einfach eine Unsicherheit der heutigen "jungen" Generation?

Ich persönlich gucke jedem (egal ob Mann oder Frau und unabhängig des Alters) welcher mir über den Weg läuft direkt in die Augen! Und weil ich dies tue hatte ich auch schon das eine oder andere "Erlebnis". Einige Erlebnisse waren positiver, andere negativer Natur.

Positive Erlebnisse:

  • In dem ich den Leuten in die Augen schaue, kann ich mit ihnen in Interaktion treten.
  • Ich kann unbekannte Menschen kennen lernen.
  • Ich ernte ein freundliches lächeln, egal wie alt diese Person ist.


Negative Erlebnisse:

  • Mutter wird Misstrauisch wenn man zu lange "komisch" (normal) schaut (insbesondere wenn man ein Kind anlächelt, welches einen gerade angestrahlt hat). (Ist der Begleiter des Kindes ein Mann, komme ich witziger weise eher in ein Gespräch (mit beiden).
  • Ey bisch Schwul oder wa? Ist eine Reaktion welche nur bei Halbstarken vorkommt.
  • Griesgrämige Rentner, welche im "Dauerstress" sind, werden noch "gestresster" wenn ich mich partout nicht von ihnen "klein kriegen" lasse. Diese können dann schon mal ausfällig werden.


Je drei Beispiele positiver und negativer Art, wobei ich schreiben muss, die Positiven überwiegen in der Regel!

Wie soll man unterwegs jemanden nach dem Weg fragen, wenn dieser Person nicht in die Augen gesehen wird?
Wie soll diese Person wissen das mit ihr gesprochen wird, wenn man diese nicht anschaut?
Warum sollte man niemandem in die Augen sehen?

Wie immer "nur" meine Sicht der Dinge...

Bearbeitet von: Velofahrer am: 09.09.2008 02:12:43 Uhr
Zum Anfang der Seite

Sanja


252 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2008 :  07:07:58 Uhr  Profil anzeigen
Eigentlich passt das jetzt nicht ganz so dazu, aber die Situation ist mir grad wieder in den Sinn gekommen und sie zeigt mir eigentlich immer wieder, dass die Leute einfach etwas suchen um darüber lästern zu können und junge Mütter bieten oftmals eine gute Angriffsfläche.
Mit 14 war ich einmal im Landdienst und da hatte es drei Kinder, das Kleinste war 6 Monate alt.
Als die Mutter am einen Tag in die Stadt zum Optiker musste, nahm sie die Kinder und mich mit, weil sie nachher noch Schiff fahren gehen wollte.
Die Grösseren beiden wollten mit rein, ich setzte mich mit dem schlafenden Baby auf eine Bank in der Nähe des Optikers.
Leider dauerte der Termin viel länger als geplant, und so bekam der Kleine Hunger bevor die Mutter wieder da war; da er jedoch noch voll gestillt wurde, musste ich warten bis sie fertig war (sie machte einen Sehtest und konnte nicht gestört werden). Eigentlich nicht schlimm, aber er hat angefangen zu weinen und da ich ja wusste warum, wusste ich auch, dass ich da eigentlich nicht viel machen kann, ausser versuchen ihn abzulenken.
Die Leute haben mich angestarrt als käme ich vom Planet der Affen und als ein älteres Ehepaar an mir vorbei lief, blieb die Frau stehen, starrte mich an und meinte zu ihrem Mann in einem Ton den alle hören mussten, "lueg mol da chind het au scho e chind, isch jo völlig öberforderet het ke ahnig, die hötig jugend isch eifach scho verantwortigslos und immer die usländer". Das werd ich bestimmt nie vergessen, vor allem war ich überhaupt nicht überfordert und eine Ausländerin bin ich auch nicht (ich bin zu 75% Schweizerin und grad mal zu 25% Italienerin, wobei ich erst einmal in Italien war) und eigentlich seh ich auch nicht wie eine aus, ich hab bloss dunkle Haare und Augen...

Bearbeitet von: Sanja am: 09.09.2008 07:10:58 Uhr
Zum Anfang der Seite

tamae


37 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2008 :  07:26:05 Uhr  Profil anzeigen
ich bin dieses jahr , mit 22 mutter geworden, da ich halt nicht sehr gross bin, werde ich oft jünger geschätzt. Auch ich werde im zug oder in der stadt immer doof angeschaut, vorallem von älteren leuten...
Zum Anfang der Seite

sonneschii

Schweiz
14 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2008 :  10:49:05 Uhr  Profil anzeigen
Ich bekamm Zwillinge mit 18 Jahren (war nicht geplant). Ich stand noch mitten in der Lehre und beendete diese auch mit Erfolg. Wir wurden immer blöde angeschaut, nur weil wir schon Zwillinge haben und dann auch noch so Jung sind.
Heute bin ich 20 Jahre und ich möchte keine einzige Minute missen seit unsere Zwillinge auf der Welt sind. Es ist so schön Mami zu sein. Ich Freue mich auf jeden Tag den ich mit Ihnen verbringen darf und möchte gerne noch mehr Kinder.
Zum Anfang der Seite

Juni

Schweiz
85 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2008 :  12:54:44 Uhr  Profil anzeigen
wurde auch oft schräg angeschaut, vorallem als ich mit dem ersten schwanger war (da war ich 17). vielleicht liegt das auch daran, dass es halt doch viele schlechte beispiele an teenie müttern oder jungen müttern gibt. gibt es natürlich auch bei den älteren, aber bei den jungen heisst es dann immer... ja natürlich, sie ist halt einfach noch zu jung und unreif.
leider kenne ich aber auch selber mehrere solche fälle, bei denen die eltern wirklich zu unreif und zu unselbstständig waren und es wirklich auch am alter gelegen hat.
Zum Anfang der Seite

julie

Schweiz
2 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2008 :  12:56:23 Uhr  Profil anzeigen
ich bin momentan schwanger,bin 23 jahre alt und noch in der ausbildung...naja...könnt euch vorstellen wie meine mitmenschen darauf regieren...wenn du dieses kind behältst versaust du dir deine zukunft, du machst dein leben kaputt... :-(
dummerweise kommt das kinde ende april..und meine LAP beginnt ende mai...wird denke ich eine "happige" zeit..aber machbar..was denkt ihr?
bin einwenig im zweifel..ist ja auch logisch, wenn man so ein negatives umfeld hat...da denkt man sich..bin ich so daneben, oder wie? habe ich so unrecht? :-(
weiss nicht was ich machen soll... kann das kind nicht wegmachen lassen :-(
Zum Anfang der Seite

Sanja


252 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2008 :  14:27:22 Uhr  Profil anzeigen
@julie, ich finde 23 ist alt genug um ein Kind zu bekommen.
Und wenn ich das richtig verstehe, hast du deine Ausbildung ja eigentlich fertig wenn das Kind kommt.
Sprich es geht darum diesen einen Monat, zwischen Geburt und LAP zu überbrücken und ich denke das sollte kein Problem sein. Vor allem weil du ja auch noch lange Zeit hast etwas zu organisieren.
Und klar, wird das dann nicht leicht, aber was sind schon 1-2 Monate, gegen ein ganzes Leben?
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2008 :  14:41:03 Uhr  Profil anzeigen
@ julie

Nicht Kleinkriegen lassen, ich sass 3 Wochen nach der Geburt meiner Tochter auch schon wieder im Hörsaal. Sie kam auch anfangs April, und ich wollte nicht das Semester ausfallen lassen. Es ist zwar schon anstrengend, aber es lohnt sich. Es ist hinzukriegen, zu lernen und ein Säugling zu haben, es ist nur eine Frage der Organisation (gell Du, Sanja :-)) und Deinem Umgang mit dem Kind. Mein Tip: Viel Sport treiben während der Schwangerschaft, natürlich nur wenn Du darfst. Fitness (ohne extreme Dauerläufe und Gewichtheben natürlich), Schwimmen (ok, da gibts geteilte Meinungen, aber mir hats gut getan). Ich war zudem jeden Morgen und Abend 1,5h laufen mit dem Hund, vom ersten bis zum letzten Tag der Schwangerschaft. Sonst bin ich mit dem hund immer Joggen gegangen, aber davon hat mir der Arzt damals abgeraten. So bin ich halt einfach in zügigem Tempo eine halbe Stunde länger mit dem Hund unterwegs gewesen :-)
Du kriegst das schon hin.

Lg und viel Glück und Gesundheit

Samantha
Zum Anfang der Seite

sonneschii

Schweiz
14 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2008 :  16:12:44 Uhr  Profil anzeigen
Ich bekamm Zwillinge mit 18 Jahren (war nicht geplant). Ich stand noch mitten in der Lehre und beendete diese auch mit Erfolg. Wir wurden immer blöde angeschaut, nur weil wir schon Zwillinge haben und dann auch noch so Jung sind.
Heute bin ich 20 Jahre und ich möchte keine einzige Minute missen seit unsere Zwillinge auf der Welt sind. Es ist so schön Mami zu sein. Ich Freue mich auf jeden Tag den ich mit Ihnen verbringen darf und möchte gerne noch mehr Kinder.
Zum Anfang der Seite

julie

Schweiz
2 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2008 :  18:14:26 Uhr  Profil anzeigen
danke für eure antworten..nun...wie mache ich dasa mit dem finanziellen? konnte bis jetzt noch nicht besonders viel sparen... sozialhilfe? oder wie habt ihr das gemacht? auch eine wohnungseinrichtung ist nicht gerade billig...wohne leider immer noch zu hause... :-(
Zum Anfang der Seite

matza

Schweiz
77 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2008 :  18:34:27 Uhr  Profil anzeigen
hallo julie...

ich bekamm meine tochter mit 16 meine lehre habe ich diesen sommer abgeschlossen und habe bestanden....

hier meine email adresse dan können wie mal so schreibe..
Zum Anfang der Seite

Sanja


252 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2008 :  18:37:08 Uhr  Profil anzeigen
Ich denke wenn du noch zu Hause wohnst, helfen dir deine Eltern am Anfang bestimmt so gut es geht.
Wenn du alleine bist mit dem Kind, dann reicht in den ersten Jahren eine kleine 2-Zimmer Whg ohne Probleme.
Das Kind kann entweder bei dir im Schlafzimmer schlafen, oder es bekommt ein eigenes Zimmer und du schläfst
im Wohnzimmer.
Bezüglich der Einrichtung; es gibt immer wieder Leute die sehr günstig oder gratis etwas abzugeben haben, also so lange du keine hohen Ansprüche hast, geht das schon.
Jenachdem wenn deine Eltern bereit sind ab und zu mal das Kind zu hüten, könntest du Stundenweise arbeiten.
Z.B. im Callcenter, oder halt als Putzfrau (ich finde nicht, dass das eine niedrige Arbeit ist, schliesslich müssen wir doch alle putzen und ob wir das jetzt nur gratis zu Hause machen oder für einen nicht ganz schlechten Stundenlohn auch noch bei jemand anderem...), oder du gehst Babysitten / arbeitest als Kindermädchen. Es gibt immer wieder Familien die nichts dagegen haben wenn das Kindermädchen das eigene Kind mitbringt, gewisse sind sogar ganz froh, wenn sie z.B. ein Einzelkind haben.
Du könntest aber auch sagen, du suchst dir eine feste Stelle auf deinem Beruf (ausgebildet bist du dann ja) und gibst das Kind zur Tagesmutter oder in die Krippe.
Da gibt es etliche Möglichkeiten, vor allem weil du ja eine Ausbildung hast.
Ausserdem hast du dann ja noch das Kindergeld, Erziehungsgeld, Unterhalt vom Kindsvater.
Und ansonsten gibt es immer noch das Sozialamt.
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2008 :  10:55:51 Uhr  Profil anzeigen
@ julie

Also ich habe nebenbei (jeweils Abends von 19:00 - 23:00) im Fitnescenter gearbeitet und jeweils noch einen ganzen Tag am Wochenende. Mein Freund hat "voll" verdient, auch wenn der KV-Lohn direkt nach der Lehre ja nicht so hoch ist, sind wir gut durchgekommen. Meine Eltern hätten uns geholfen, wenn es nötig gewesen wäre. Zum Glück war es das nie!!

Sieh einfach zu, dass Du eine gute Stelle hast nach Deiner LAP, dann erledigt sich das von selber. Für die 2-3 Monate Übergang findest Du bestimmt eine Lösung...

LG Samantha

Zum Anfang der Seite

welsch

Schweiz
91 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2008 :  12:47:46 Uhr  Profil anzeigen
ich versteh das nicht....da müssten ja jede menge menschen dumm gucken, wenn man sich mal die sich beschwerenden gruppen anguckt: die jungen & alten mütter / die dicken & mageren menschen / die schwulen & die lesben / die alte-frau-junger-mann & junge-frau-alter-mann paare / die körperlich hanicapierten / die andersfarbigen / die betrunkenen etc etc......
ich denke dass dumm gucken wird verwechselt mit neugierde, es ist halt so, dass es den menschen interessiert, wenn jemand ein bisschen aus dem rahmen fällt, und wer tut das nicht irgendwie? jeder guckt mal - ich eingeschlossen - weils eben mal ne "abwechlung" ist...aber das ist doch deswegen nicht dumm??
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2008 :  13:00:23 Uhr  Profil anzeigen
welsch, kürzlich war ich auf dem Fahrad hinten meine zwei Kinder im anhänger.....

Da kommt ein älteres Ehepaar und der Mann :" Das glaub ich einfach nicht, da sitzt die von morgens bis abends auf dem Herrenvelo und den Karren voll beladen mit Gofen in dem alter "

Naja, ich sagte dann, "besser als von morgens bis abends fremde Leute zu beschimpfen und frustriert zu sein"

Das sind wahrscheinlich eher die Leute die mit dumm-guggen gemeint sind!

(übrigens bin ich gestern 26 geworden also auch nichtmehr soooooooo jung!)

Blöd kucken tu ich übrigens auch, bei gewissen dingen :-)))


Bearbeitet von: Räubertochter am: 10.09.2008 13:01:44 Uhr
Zum Anfang der Seite

blaubaer


286 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2008 :  14:57:53 Uhr  Profil anzeigen
wir haben 1958 als 20 jährige eltern schlimme erlebnisse gehabt mit der sogenannten gesitteten bürgerschaft.das ging so weit das wir auf offener strasse beschimpft wurden.wir seien sittenlos mann sollte uns einsperren und das kind in ein heim stecken.wir haben auch keine mitwohnung bekommen von stattlicher hilfe keine rede.wir wären warscheinlich vor die hunde gegangen wenn uns nicht ein homosexueles paar geholfen hätte.wir waren dann sogenannte leidensgenossen.den damals durfte auch keiner ein Homo sein, ebenso wenig ein junges paar kinder zeugen.wir beneiden euch um eure sorgen.aber achtet euch nicht um die missgünstigen blicke und lebt euer leben.
Zum Anfang der Seite

blaubaer


286 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2008 :  17:12:12 Uhr  Profil anzeigen
Als wir 1958 unser erstes kind bekammen.waren wir beide 20 jahre alt.für die damalige zeit und die gesellschaft eine sünde,wir wurden verachtet.Eltern hatten wir beide keine mehr bei denen wir hätten schutz holen können.wir wurden beschimpft mann sollte uns einsperren und das kind in ein heim geben.nur zwei momosexuelle männer welche ein haus hatten,hatten erbarmen mit uns weil sie auch von der sog.besseren gesellschaft verachtet wurden.darum sagen wir euch lasst doch die neider gucken.hauptsache ihr seit glücklich
Zum Anfang der Seite

blaubaer


286 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2008 :  17:14:39 Uhr  Profil anzeigen
entschuldigung für den doppelten bericht.habe übersehen das es zwei seien sind.sorry
Zum Anfang der Seite

jukumara

Schweiz
2 Beiträge

Erstellt  am: 29.09.2008 :  19:32:21 Uhr  Profil anzeigen
Wow! Ich habe ja gar nicht gewusst, dass es so viele von uns gibt!

Ich habe vor knapp einer Woche heraus gefunden, dass ich schwanger bin...ich bin 21, habe keine richtige Ausbildung gemacht, aber habe schon vielerlei interessante und anspruchsvolle Jobs gehabt. Ausserdem bin ich den letzten 3 Jahren immer ein bisschen am herumreisen gewesen.

Tja nun bin ich schwanger und irgendwie passt das überhaupt nicht in mein Leben, aber aufgeben will ich es irgendwie auch nicht. Mit meinem Freund bin ich gerade mal 3 Monate zusammen...er ist aus Schottland. Er wird mich unterstützen, nur ist das schwierig hier in der Schweiz, da er kein Deutsch oder Französisch spricht.

Wenn ich da so eure Beiträge lese, wird mir gleich ein wenig besser zumute! Ich bin schliesslich nicht die Erste!

Es ist zwar im Moment ein riesen Schlamassel, aber ich habe ja noch viel Zeit...

Bearbeitet von: jukumara am: 03.10.2008 10:37:19 Uhr
Zum Anfang der Seite

Swissgirl

Schweiz
2 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  22:22:16 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen


Ich wurde mit 21ig das erste mal Mami.Mit 23ig bekamm ich das 2te,Auch mich schauen die Leute manchmal kommisch an.Wenn sie mich schätzen dann sicher 16 oder 17 Jahre alt.Wenn ich dann mein alter sage staunen sie nur.Ist doch sehr schön so Jung Mami zu sein.LG Manuela
Zum Anfang der Seite

Liebeskind

Schweiz
444 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  22:56:18 Uhr  Profil anzeigen


ich lese glaub jetzt dann nur noch die Meldungen
von helmi, glückskäfer und wer war da noch? die,
die bis am ende nicht aufgegeben hat, den teenys,
die immer denken das alle die über 27 sind, ihnen
nur schlechtes wollen, gut zuzureden.
die hatte so ein grünes würmchen.
echt gut. Danke!

Zum Anfang der Seite

Liebeskind

Schweiz
444 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  22:58:49 Uhr  Profil anzeigen


ich meinte natürlich die räubertochter!!!!!!!!

aber ich bin jetzt weg. gute nacht
Zum Anfang der Seite

Mia-Maus

Deutschland
277 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  11:56:36 Uhr  Profil anzeigen
ich finde es nicht schlimm, wenn man mit 20 schon schwanger ist, war das nicht früher oft so, das frauen schnell geheiratet haben und kinder bekamen, zumindest kenn ich das aus erzählungen der generation meiner eltern!

noch dazu, wenn man eine abgeschlossene ausbildung hat. wenn der rahmen passt, auf was soll man denn dann noch warten? alt und krank werd ich von alleine, dann ist es zu spät für kinder.

ich wollte immer früh mutter sein, meine mama ist auch nur zwanzig jahre älter als ich (und ich hab noch eine große schwester)

eine freundin wurde auch mit 16 schon schwanger, gerade mit der ausbildung begonnen, keinen festen freund. sie hat das kind bekommen und es war sicher keine leichte zeit für sie, aber sie hatte die unterstützung ihrer eltern, heute ist die kleine 9 jahre alt, und echt ein liebes kind, gut erzogen, schreibt gute noten....
nur weil man selbst vielleicht noch nicht ganz erwachsen ist, heisst das nicht, das man kein kind großziehen kann.

ausserdem ist es doch nicht eh so, dass man mit kind viel schneller erwachsen werden muss?
Zum Anfang der Seite

matza

Schweiz
77 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  12:05:03 Uhr  Profil anzeigen
@Mia-Maus

Ich stimme dir zu dieser Meinung bin ich auch.....

Ich finde es was ganz natürliches wen man früh schwanger wird ein Kind ist ein geschenk und nur wen man es früh bekommt muss man dies nicht gerade abtreiben... weil dan könnte man auch sagen die mit 35 oder 40 oder noch älter kinder kriegen also diesen satz kann ich jetzt nicht genau erklären wie ich den meine.....

ich wurde auch mit 16 jahren mutter und habe es wirklich sehr gut hingemeistert ich selber habe es von mir auch nicht glauben können ich habe eine abgeschlossene lehre eine eigene wohnung der vater von der kleinen wohnt zwar nicht mehr bei uns aber er sieht sie so oft er will. und wo auch ein wile ist, ist auch ein weg..........
Zum Anfang der Seite

chiliundzucker

Schweiz
319 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  19:02:46 Uhr  Profil anzeigen
ich wurde mit 21, 25 und mit 26 das letztemal mutter, bin jetzt über 40, ist sensationell, meine kinder sind schon gross, ich bin noch voll dabei. würde das jederzeit wieder so machen... wurde sogar schon für die freundin meines sohnes gehalten, das zum thema blicke etc.

aber sonst, sei doch froh und denk daran, mitleid kriegt man geschenkt, neid muss man sich erarbeiten!
Zum Anfang der Seite

Radiisli88

Schweiz
976 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  23:08:58 Uhr  Profil anzeigen
Man soll dan Kinder kriegen, wenn man sich alt genug fühlt. Von Vorteil ist natürlich, wenn man erst eine Ausbildung macht. Wenn nicht, halt nicht. Das Alter spielt nicht immer eine Rolle. Das Kind soll es einfach gut haben und dem ist es sowieso schnurze, ob die Mama 18, 20, 25 oder 30 Jahre alt ist. Wichtig ist in meinen Augen, dass sich alles um das Wohl des Kindes dreht und dass man sich Bweusst sein soll, was es heisst, ein Baby zu bekommen.
Zum Anfang der Seite

winniepooh82

Schweiz
81 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2008 :  02:23:43 Uhr  Profil anzeigen
ich bin mit 25 mutter geworden und in der schwangerschaft, hat mich doch jeder gfragt findest du nicht das es ein bisschen früh ist, da war meine antwort drauf muss ich jetzt mit 40 mutter werden, weil das bei den promis gerade trend ist. ich finde jeder muss selbst entscheiden wenn är mutter werden möchte ( ist manchmal nicht wirklich planbar), aber ich habe mit 16 oder so mal gesagt ich möchte gerne mit 25 mutter werden, habe jahre lang nicht daran gedacht und es ist wirklich passiert.

Zum Anfang der Seite

joce


294 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2008 :  04:22:00 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: chiliundzucker

ich wurde mit 21, 25 und mit 26 das letztemal mutter, bin jetzt über 40, ist sensationell, meine kinder sind schon gross, ich bin noch voll dabei. würde das jederzeit wieder so machen... wurde sogar schon für die freundin meines sohnes gehalten, das zum thema blicke etc.

aber sonst, sei doch froh und denk daran, mitleid kriegt man geschenkt, neid muss man sich erarbeiten!



ich werde aktuell noch für die schwester von meinem sohn gehalten
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000