Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Alles rund um Kindergarten, Bildung und Schule...
 Einzelförderung zu Hause, eure Meinungen/Antworten
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

carmodera

Schweiz
7 Beiträge

Erstellt am: 24.04.2008 :  14:57:04 Uhr  Profil anzeigen
Hallo meine Lieben

Ich hätte da mal eine Frage und brauche ganz dringend eure Meinungen/ Antworten/ Ideen..

Ich bin gelernte Kleinkindererzieherin, war eine Zeit lang im Ausland und möchte mich jetzt wieder der pädagogischen Arbeit widmen. Ich möchte gerne ca 40% in einer Kita arbeiten und die restlichen 60 Prozent selbständig sein.

Dies in Form von Einzelförderung bei Privatfamilien. Thema Grenzen, Motivation, Konzentration, Sozialverhalten usw. Also eine qualifizierte Betreuung.

Könntet Ihr euch das als Eltern vorstellen? Was wäre euer Gefühl bei dieser Sache? Ich möchte wissen, ob es genügend Nachfrage gibt um so ein 'Projekt' zu realisieren..

Danke für eure Antworten
Mit lieben Grüssen

Carmodera

carmodera

Schweiz
7 Beiträge

Erstellt  am: 24.04.2008 :  15:08:16 Uhr  Profil anzeigen
Ps. Die Einzelförderungen würden 1 bis 1.5 Stunden dauern.
Hoffe auf viiiiiiiiele Beiträge...
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 24.04.2008 :  16:03:04 Uhr  Profil anzeigen
@carmodera - nun ja, das könnte vielleicht wirklich interessant sein, in gewissen Situationen. Aber wie sähe da die Finanzierung aus? Kann sich das eine Familie überhaupt leisten, diese Einzelförderung?
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 24.04.2008 :  22:21:10 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Carmodera, ich kann mir da noch nichts drunter vorstellen. Sollen sich die Eltern an Dich wenden, oder soll man deine Adesse dann von einer Anlaufstelle (Familienhilfe, Jugendamt, o.ä.) bekommen oder wie kommt man an dich ran? Bei welchen Problemen kannst du helfen? Kommst du einmal oder mehr mals? Und was kostet Deine Hilfe? Ich möchte es wirklich gerne verstehen, stehe aber im Moment auf der Leitung.
Zum Anfang der Seite

carmodera

Schweiz
7 Beiträge

Erstellt  am: 24.04.2008 :  23:04:08 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen und danke für eure Einträge..

Also, natürlich würde dies nur über längere Zeit hinweg helfen. Kann ja nicht einmal eine Stunde kommen, und zack, der 5-jährige Lukas hat plötzlich keine Konzetrationsschwierigkeiten mehr. Ich würde die Kinder fördern bei Schwierigkeiten welche zu Hause, in der Kita, im Kindergarten oder in der Schule auffallen. Beispielsweise wenig Ausdauer, wie oben erwähnt Konzentrationsschwierigkeiten, eigene und auch Grenzen des sozialen Umfelds wahrnehmen, den eigenen Körper wahrnehmen, Sprachprobleme -->leichte Defizite in einzelnen Entwicklungspunkten/ Basisfunktionen bei Vorschulkindern.

Bei den Kosten stelle ich mir 80 Franken pro Stunde vor. Für den Coiffeur oder eine Massage zahlen Eltern schliesslich auch solche Beträge. So könnte ich es mir auch leisten, einige Kinder für weniger Geld zu betreuen, um somit nicht nur die obere Schicht anzusprechen.

Wurde privat öfters angesprochen, ob ich wohl Zeit hätte für ein/ zwei Stunden jede Woche. Möchte mir dies deshalb durch den Kopf gehen lassen. Wenn die Nachfrage besteht, wäre dies sicher eine erfüllende Arbeit.

Mit lieben Grüssen
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 24.04.2008 :  23:15:37 Uhr  Profil anzeigen
@carmodera - danke, für die zusätzlichen, hilfreichen Tipps. Mir ist allerdings der Satz: "für den Coiffure oder eine Massage zahlen Eltern schliesslich auch solche Beträge" ziemlich aufgestossen! Ich gehe im Jahr einmal für vielleicht Fr. 100.-- zum Coiffure und eine Massage hatte ich seit Jahren nicht mehr! Ich könnte mit meinem "verhaltensauffälligen" Sohn, der auch Wahrnehmungsstörungen in allen Bereichen hat wahrscheinlich sehr gut von einem solchen Angebot profitieren aber "leisten" könnte ich mir das nie! Mit diesem Stundenlohn sprichst du wahrscheinlich tatsächlich nur die "obere" Schicht an!
Zum Anfang der Seite

Rapunzel

Schweiz
266 Beiträge

Erstellt  am: 25.04.2008 :  09:18:42 Uhr  Profil anzeigen
Hallo carmodera
Also ich denke auch, dass solche Einzelförderung für die meisten Durchschnittsfamilien nicht finanzierbar ist. Wen man bedenkt, was für ein Ausgabeposten da monatlich anfallen würde (ca. 600 Fr.).
Wir haben 3 Kinder und möchten allen Kindern gleich viel bieten können, was auch die Freizeitaktivitäten (z.B. Musikunterricht, Sport etc.) oder die spätere Ausbildung anbelangt.

Sicherlich gibt es auch Eltern die sich über Geld keine Gedanken machen müssen und gerne deine Hilfe in Anspruch nehmen, da vielleicht schon so vieles, was sie versucht haben, nicht funktioniert hat oder die Chemie zwischen dem Kind und Therapeuten nicht gestimmt hat.

Im grossen allgemeinen finde ich aber auch, dass heutzutage, sehr viele Eltern verunsichert werden, bei der Erziehung Fehler zu machen und zuwenig auf ihr inneres Gefühl hören, wie man so schön sagt.
Fehler haben schon unsere Eltern bei der Erziehung gemacht und auch wir werden welche machen, ohne es zu wollen... .
Also für mich persönlich wäre es nichts. - Ich möchte aber keineswegs deine pädagogischen Fähigkeiten anzweifeln.
LG Rapunzel
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 25.04.2008 :  11:16:45 Uhr  Profil anzeigen
.. aber ich ...

Nein ernsthaft: als Kleinkinderzieherin bringst Du nicht den fachlichen Hintergrund mit, der für dieses Projekt benötigt wird. Aus Deiner Schilderung entnehme ich, dass Du so etwa wie die SuperNanny arbeiten möchtest. Das ist sicher eine interessante Idee. Aber Eltern, die diese qualifizierte Betreuung oder eben Einzelförderung brauchen, können keinen angemessenen Lohn dafür bezahlen und die anderen "brauchen" sie nicht. Oder geben es einfach nicht zu.

Also muss ein ensprechendes Angebot subventioniert werden, über die Krankenkasse oder IV abgerechnet werden können, damit es finanziell funktioniert. Und dafür reicht Deine Ausbildung halt eben nicht.
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 25.04.2008 :  12:23:58 Uhr  Profil anzeigen
Ich möcht mich nicht zufest auf die Äste raus lassen. aber ich glaube die Pro Juventute bietet soetwas in dem Rahmen an. Eine Sozialpädagogische Familien Begleitung.
sie Arbeiten auch mit Videoanalysen. Und Arbeiten gezielt auch mit den Kindern.
was ich kenne ist die Früerziehung, da kommt wöchentlich jemand ins Haus um die kinder geziehlt zu Fördern. Das sind aber Heil und Sozialpädagogen und ev. noch Ergotherapeutin mit zusatz Ausbildung.
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 25.04.2008 :  12:24:10 Uhr  Profil anzeigen
Ich muss Helmi zustimmen. Für eine solch umfassende Tätigkeit fehlt dir die Ausbildung. Ich habe in der Familie eine Frau die ist Logopädin, Moto- und Ergotherapeutin. Sie hat Mühe ihren Terminplan vollzubekommen und ist trotzdem Günstiger als du.
Meine Friseurkosten im Jahr 2007 belaufen sich inclusive Kinder auf 115,-Franken.
Ich denke es können sich die wenigsten dein Angebot leisten und Kassen werden es kaum unterstützen.
Zum Anfang der Seite

carmodera

Schweiz
7 Beiträge

Erstellt  am: 27.04.2008 :  22:50:02 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen und danke für eure Einträge.. Als Supernanny würde ich mich keinesfalls sehen, habe ja keine Ausbildung als Familientherapeutin, was da ja definitiv dazu gehört. Als KKE kann ich aber Einzelförderungen im Bereich der Basisfunktionen geben. Habe aber nachgeforscht, wird tatsächlich schon angeboten, bezahlt durch Subventionen. Dann ist es wohl besser, wieder in einer Kita zu arbeiten.. Ist ja eigentlich auch etwas, das mir sehr gefällt und ich wirklich mit Herz mache..;)
Ich danke euch allen ganz herzlich für die feedbacks auf meine Frage und wünsche euch eine wunderschöne Zeit..
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000