Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Alles rund um Kindergarten, Bildung und Schule...
 Gehörgeschädigt - Öffentlich oder Privatschule?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt am: 06.06.2008 :  23:58:28 Uhr  Profil anzeigen
Habe mal eine Frage? Wer kennt sich mit Gehörgeschädigte mit Sprach und Entwicklungsrückständigen Kinder aus? Nicht gehörlos. Wie habt ihr die Kinder eingeschult Öffentlich oder Privatschule? Hat da Jemand Erfahrung.

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  10:08:56 Uhr  Profil anzeigen
Hallo
muss sagen mein Sohn hat eine " leichte" gehörschädigung. ( ein Ohr ist super gut eines nur ganz schwach). Er bekam mit 3 Jahren eine Früherziehung vom Heilpädagogischen Diesnt,mit 4 Jahren eine Gehörsabklärung und ein IQ - Test ( für die einschulung), danach wurde er im Sprachheilkindergarten eingeschult. Jetzt sind wir umgezogen und er geht in den öffentlichen " normalen" Kindergarten.Er wiederholt nächstes Schuljahr nochmals das Kindergartenjahr mit zusätzlichem logopädieunterricht.
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  12:09:16 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Inyuk, in diesem fall ist dein Sohn etwa gleich alt wie meine Tochter (5) ?
Arbeitet ihr auch mit Edy Link (weiss nicht ob es richtig geschriben ist)? Hat dein Sohn keine Problem mit dem Lärmschall von den vielen Kinder?

Ich wollte auch zuerst mein Kind in Spracheilkindergarten schicken, aber aus verschiedene (haarstreubenden) Sachen wahr das nicht möglich. Was ich auch vom Spracheilkindergarten nicht gut fand ist das das Kind (für ein Sprachheilkindergarten) zuwenig Logopädiestunden bekommen.
Auf alle Fälle.......Meine Schulpflege (wo mir keine Lösung für mein Kind anbieten könnte) bot mir ein Geldbetrag an (was ein Spachheilkindergarten kostet) an.

Nun schicke ich meine Tochter in einer Privatschule in den Kindergarten. Ab Sommer ins 2 Jahr. Nun weiss ich noch nicht wie ich auf das Einschulen o9 eingehen soll öffentlich oder privat. Hat sonst jemand ein Tip wo ich mein Kind abkären lassen kann? Letztmsal war ich in oerlikon aber diese Berichte sind laut aussage von Schulpflege nichts wert.
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  13:03:54 Uhr  Profil anzeigen
was genau ist denn das problem? Hört sie ganz schlecht oder warum kann sie nicht in den Sprachheilkindergarten? Wenn sie ein ganz schlechtes gehör hat ( beidseitig) dann wird sie von Sprachheikindergarten nicht genommen, dann muss eine gehörlosen schule oder sowas ähnliches her. Mein Sohn hatt 2 Lektionen à 45 Minuten Logopädieunterricht.
Wie seiht es denn aus, ist sie schon " Schulreif" ? Mein Sohnemann ist es noch nicht, darum bekommt er auch nochmals ein Jahr in Kindergarten. Aber ob Privat oder öffentlich musst Du selber entscheiden. Am besten sprichst Du mal mit den Lehrpersonen von beiden Schulen. Dann merkst Du schon wo Deine kleine besser aufgehoben ist.
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  14:14:29 Uhr  Profil anzeigen
Im Sprachheilkindergarten sagen sie uns,,,sie seien nur für Kinder mit Sprachstörung da, da müsse die Vorausetztung schon sein das das Kind gut hört. Sie wollten auch nicht mit dem Edy-Link arbeiten.
Meine Tochter ist auf einem Oht Taub auf dem zweiten eingeschränkt. Das heisst im Einzelgespräch in einem ruigen Ubgebung hört sie gut, aber so bald Umgebungsgeräusche dazu kommen ist es fertig,,,versteht sie nichts mehr.
Wegen dem Einschulen, sie hat noch ihr 2tes Jahr Kindergarten vor sich. Ich vermute mit dieser Betreuung die sie jetzt hat währe sie Einschul reif. Nur die frage wo, Regelklasse wird sie untergehen, die 1 Klasse in zwei Jahren haben sie abgeschafft, privat teuer, welche alternative gibt es da noch?
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  15:02:01 Uhr  Profil anzeigen
Was ist mit einer schule für Hörbehinderte? Dort lernt sie das Lippenlesen und die Gebärdensprache. Da sie ja auf einem Ohr Taub ist und beim anderen eingeschränkt, währe es für sie hilfreich bei geräuschvoller umgebung von den Lippen lesen zu können. Auch für später würde sie selbständiger sein. Währe das vieleicht eine alternative?
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  15:09:54 Uhr  Profil anzeigen
Bei uns werden die Gehörlosen in die Regelklasse integriert, wie auch behinderte.....Kostengünstiger. Sie bekommen einfach eine Beteuungsperson zuverfügung gestellt. Wie sagt die Schulpflege so schön muss nicht optimal für das Kind sein, nur Kindsgerecht.
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  15:34:43 Uhr  Profil anzeigen
Das ist aber traurig. Und wie sehe es mit einem Hörgerät aus? Könnte man so das hörvermögen etwas bessern?
habe Dir eine PN geschickt.

Bearbeitet von: Inyuk am: 07.06.2008 15:42:25 Uhr
Zum Anfang der Seite

Whisper


150 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  15:35:26 Uhr  Profil anzeigen
Oje, Ich hoffe du findest eien gute Lösung für dein Kind!

Schon schlimm wo überall gespart wird! ich selbst habe in einer Schule für Körperlich und geistig behinderte Kinder gearbeitet. im Hort. Dort waren sie in zwischenstunden, oder zur überbrückung bis das schultaxi kam... Ja, ja auch der wurde abgeschafft. Nun haben die Kinder gar keine zeit mehr um einfach nur zu spielen... Dabei war für viele kinder genau diese stunde die schönstre am ganzen tag
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  16:38:56 Uhr  Profil anzeigen
Inyuk, das Edy-Link ist ein Hörgerät ändlicher Apperat. Da hat der Lehrer oder Kindergärnerin das Mikrofon und das wird direkt auf das Hörgerät übermittelt, so werden Umbebungsgeräusche ausgeschaltet.

Whisper du hast recht wegem sparen, ist wirklich schlimm. Bin letzhin ein Behinderten-Kindergarten besichtigen gegangen. Die nehmen auch normale Kinder für 3000.- im Jahr. Aber wenn ein Kind kleine hanicaps hat kommt es bald zuteuer.

Neu bezahlt ja die IV nur noch bei schwer Behinderten Kinder, der rest ist ja die Schulpflege verantwotlich, und die will ja auch sparen.
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  16:46:41 Uhr  Profil anzeigen
Inyuk habe Dir auch ein PN geschickt.
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  18:32:54 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen
wir haben fast das gleiche Problem,punkto Einschulen.
Wir haben ein Kind das ist Körperlich Leicht behindert und hat Wahrnehmumgsstörungen.In Die Heilpädagogische ist der IQ zu hoch,in die Einführungsklasse (also 2 Jahre, 1 Klasse )zu wenig IQ und die Kleinklasse wird neu in die " normale " Schule integriert.Da wird sie auch unter gehen.....Auf der Erziehungsberatung meinten sie dann,das man sie ia in ein Schulheim geben könnte wenn es gar nicht ginge in der "Normalen "Schule.Wir sind jetzt am abklähren um sie in Die Rudolf Steiner Sch.zu schicken.Heim kommt für uns absolut nicht in Frage!!!!
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  18:43:53 Uhr  Profil anzeigen
xena, schau dich doch in der umgebung nach einer guten privatschule um.
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  19:19:41 Uhr  Profil anzeigen
Privat Schulen sind zu weit weg,über eine Std.Auto fahrt und sehr Teuer.
Zum Anfang der Seite

Meeris

Schweiz
384 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  22:51:39 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Xena, bei mir war es mit dem Kindergarten so......
Da nichts in Frage kam ausser der Sprachheilkindergarten, der aber meine Tochter nicht nahm, wurde mir den Betrag, was der Sprachheilkindergarten kostet ausbezahlt. So konnte ich (mit einem kleinen Aufpreis) die Privatschule bezahlen. Und das Taxi bezahlt die Gemeinde.
Zum Anfang der Seite

Yael

Schweiz
14 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2008 :  21:56:20 Uhr  Profil anzeigen
Unser Sohn hat einen guten Freund der sehr schlecht hört und auf beiden Seiten ein Hörgerät hat. Er geht in die normale Schule..laut seiner Mutter ist er prima integriert und es gibt keine Probleme.
Der Junge hat ein leichtes Sprachdefizit..seit seinem Schuleintritt versteht man ihn aber immer besser.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000