Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Erziehungsfragen, Pädagogik, Beratung, Coaching...
 Depression, Panikattacken, kann mir jemand helfen?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt am: 07.06.2008 :  19:08:27 Uhr  Profil anzeigen
es geht um ein thema wo ich schon des öftern auf ablehnung gestossen bin. also: ich bin 22 und mein sohn ist 5 monate alt. es ist alles ok mit ihm, aber seit der geburt mit mir nicht mehr... zuerst hies es das sei der baby blues und dann hatte ich die wochenbettdepression. mittlerweile habe ich immer am wochenende so krampfhafte panikattaken, es war schon so schlimm, das ich mein sohn weggeben wollte... was mich im nachhinein immer wieder total leid tut!!!! dann ess ich schon seit wochen nicht mehr und wiege nun noch 46kg. nun nach 5 monaten wird es immer schlimmer. ich bin in behandlung auch mit medis. ich würde gerne vo euch höhren ob jemand die gleichen erfahrungen hat wie ich? wäre froh um jede antwort...

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  19:37:50 Uhr  Profil anzeigen
Was hast du den für Panikatacken?
Bist du am Wochenende alleine mit deinem Sohn?
Bist du allein Erziehend?
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  19:43:17 Uhr  Profil anzeigen
nei der vater vom kind ist bei mir geblieben! ich weiss nicht warum, aber immer am freitag oder am samstag gehen die attaken los... dan merke ich das ich heiss bekomme, dann fang ich an nervös zu werden, ich gehe dan wie ne verrückte in der wohnung auf und ab, weil nicht was ich machen soll, bin immer am weinen und mein sohn kann ich in diesem moment nicht mal ansehen. das ganze geht etwa 3-4 stunden und dan überkommt mich eine müdigkeit und ich schlafe dann meistens 2-3 tage. dann kan ich nicht mal meinem sohn den schoppen geben!!!mein freund muss dann anch der arbeitswoche auch no alleine auf under baby auspassen und mich dazwischen noch ein wenig betreuen!!!
Zum Anfang der Seite

Söili


53 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  19:47:31 Uhr  Profil anzeigen
Ich war noch nie schwanger, aber ich habe schon so einiges miterlebt was Depressionen während und nach der Schwangerschaft betrifft.
Ich kann dir sehr raten, wenn du das Gefühl hast die Therapie nütze nichst, wechsle den Therapeuten.
Wesshalb wolltest du deinen Sohn weggeben, wegen deiner Panikattaken in denenen du nicht zurechnungsfähig bist oder weill du dir sorgen machst dass du mit deinem Sohn überfordert sein könntest?
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  19:54:06 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Manheimm Lady

Es kann irgendwie kein Zufall sein, dass dies stets am Wochenende passiert ...

Ich kann nicht verstehen, wie das sein kann. Du solltest überglücklcih sein, ein gesundes Kind zu haben! Ich schreib Dir aus Erfahrung, da ich mit meinem Kind die ersten Monate nach seiner Geburt im Krankenhaus verbracht habe und wir gemeinsam um sein Leben kämpfen musste. Es gibt so viele Eltern, die das durchmachen wie ich damals, und alle würden alles geben, was sie besitzen, damit ihr Kind gesund wäre.

Vielleicht hilft es Dir in diesen Stunden, Dich darauf zu besinnen, was für einen Schatz Du eigentlich zu Hause hast und wir dankbar Du sein müssstest, dass es Deinem Kind gut geht. Für viele Eltern ist das selbstverständlich, aber dem ist nicht so.

Ich finde es gut, dass Du bereits eine entsprechende Hilfe geholt hast und drück Dir die Daumen, dass alles gut wird. Viel Glück!
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  20:05:48 Uhr  Profil anzeigen
Fabian
Wenn man gesunde Kinder hat ist das selbstverständlich,das ist einfach so...man macht sich darüber fast keine Gedanken.

Und ich denke das Mannheim-ladi die sich nicht macht,ob Gesund oder nicht und auch nicht kann von ihrem zustand her.

du solltest den Psychologen wechseln und dir sonst noch Hilfe hohlen.Frag doch die Mütterberatung oder den Hausartzt,ob sie dir weiterhelfen können.
Bist du unter der Woche alleine mit dem Jungen?

Wiso hast du ausgerechnet am Wochenende Attacken und unter der Woche nicht?
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  21:45:55 Uhr  Profil anzeigen
Fabian

Ich versteh zwar deine Argumentation, aber die nützt dem Mannheimer Mädel überhaupt nicht, es geht nicht darum, ob das Kind gesund ist oder nicht, ob es ein Schatz ist oder nicht. Es geht hier um Mannheim-Lady. Sie hat ein riesiges Problem, das zuerst behoben werden muss, erst danach kann sie sich darauf besinnen, worüber sie eigentlich glücklich sein müsste.

@ML
Da du bereits in Therapie bist und auch Medis nimmst, wurde bei dir sicher eine Diagnose gestellt, ich nehme mal an Postnatale Depressionen. Wenn alles nicht anschlägt, würde auch ich dir vorschlagen, mit dem Therapeuten zu reden, ev. einen Medikamentenwechsel in Betracht zu ziehen, wenn er darauf nicht eingehen will, den Therapeuten zu wechseln. Das ist sicher nicht einfach, da du dann wieder von vorne beginnen müsstest, aber manchmal ist so ein Schnitt auch heilend. Ich weiss, das tönt jetzt einfacher als es ist, aber du musst auch aufhören, dich in dieses Elend zu ergeben. Anscheinend ist jeder Tag für dich ein Kampf, den zu kämpfen du manchmal vielleicht zu erschöpft, zu "unfähig" bist. Trotzdem musst du versuchen, dich selber zu überwinden und es zu versuchen. Dieses Kind braucht dich. Wenn du nicht in der Lage bist, dann sprich mit dem zuständigen Sozialamt darüber oder mit der Vormundschaftsbehörde, ob sie dir jemanden zur Seite stellen können, der dir hilft, mit dem Alltag wieder zurecht zu kommen. Ich weiss es ist nicht einfach!!!

Du schreibst auch, die Attacken kommen vor allem am Wochenende und dass Dein Freund noch bei dir ist. Wäre es dir lieber, dein Freund wäre nicht bei dir? Kann es auch sein, dass er irgendwie diese Attacken bei dir auslöst?
Zum Anfang der Seite

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  21:59:11 Uhr  Profil anzeigen
hallo mannheim lady,

deine situation ist entsetzlich und ich wünsche dir, dass du hilfe bekommst und eure situation sich bald zum guten wendet!
ich bin keine expertin, habe aber eine freundin, der es ähnlich ging! sie hatte die ersten 6 monate depressionen und mühe, ihre tochter anzunehmen!
"schuld" daran, war die geburt ihrer tochter. die geburt dauerte sehr lang, sie lag sehr viele stunden in den wehen und war anschliessend total erschöpft...über viele wochen!
ihr hat damals vor allem eine gute therapie geholfen und die craniosacrale therapie, gemeinsam mit ihrer tochter. beide erlebten quasi die geburt ein zweites mal.
sehr wichtig und hilfreich war auch, dass die mutter ihre tochter so oft wie möglich im tragetuch ganz nah bei sich trug. langsam aber stetig verbesserte sich die situation zwischen mutter und kind!

postnatale depressionen sind nicht zu unterschätzen und eine qual für mutter und kind!

in mannheim-ladys "fall" denke ich, dass sie als mutter unter der woche, wenn ihr freund arbeiten ist, einfach nur "funktioniert", ist der freund am wochenende zu hause, kann sie sich "fallen lassen" und verfällt in diese Depressionen, bekommt panikattaken! wichtig wäre einmal zu prüfen, ob gleiches "geschieht", wenn der freund am wochenende nicht zu hause wäre!

wie gesagt, dies ist meine reine hobbypsychologische meinung!

mannheim-lady, wenn du kein vorwärtskommen bei deiner jetzigen therapie siehst, dann wechsle den therapeuten!

ich wünsche dir alles gute!
gruss glückskäfer

Bearbeitet von: Glückskäfer am: 07.06.2008 22:01:20 Uhr
Zum Anfang der Seite

Fiore

Schweiz
420 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  22:37:04 Uhr  Profil anzeigen
Ich denke auch wie Glückskäfer, dass du während der Woche funktionierst, um am Wochenende all deine negativen Gefühle und Angste rauskommen.
Ich hatte nach beiden Geburten eine postnatele Deppression. Mir wurde jedes Mal angeboten, in ein Mutter Kind haus zu gehen. Dort wird man auch psychologisch behandelt und es sind auf Mütter da, die das gleiche oder ähnliche durchgemacht haben.
Sprich mit deinem Berater und ich kann dir nur anraten, sowas in Betracht zu ziehn. Du kannst erst "richtig Mutter" sein, wenn du deine Probleme zuerst löst. Ansonsten kannst du das jahrelang mit dir herumtragen und das verspürt auch dein Baby.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft!
Zum Anfang der Seite

sommerwein

Schweiz
73 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  22:42:51 Uhr  Profil anzeigen
Hoi Manheim Lady,

Ich habe zwar noch nicht Kinder. Aber wowie wie panikattaken und Depresionen hatte ich auch damals.
Mir haben die Medikamente und Nähe liebes Menschen geholfen.
Vieleich kannst du mir näher sagen,was du genauer spürst.Hast du auch Angste...usw.?
Aber sicher unterschätzt diese Situation nicht,geh zu Arzten und sag was du spürst.Du muss nicht Angst haben und schämen sich.
Ich wünsche dir viel Glück, du schaffst es !
Zum Anfang der Seite

nivani


103 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2008 :  22:47:03 Uhr  Profil anzeigen
geändert weil irrelevant

Bearbeitet von: nivani am: 13.06.2008 11:02:19 Uhr
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  00:18:03 Uhr  Profil anzeigen
hallo zusammen

also die meisten von euch haben gesagt, ichsoll den therapeuten wechseln, das habe ich schon getan und nun bin ich auf einer warteliste in einer mutter-kind klinik. dort werde ich über wochen betreut aber bin doch nicht getrennt von meinem sohn!
meistens wenn ich meinen sohn ansehe spüre ich nicht glück, sondern es ist so ein bedrückendes gefühl, so als würde irgend etwas nicht stimmen.

@fabian: ich weis das ich stolz und froh sein sollte, aber du kannst dir ja nicht vorstellen wie ich mich selber dafür hasse das ich mein kind nicht einfach ohne schlechte gedanken oder gefühle eifach nur im arm halten kann. ich bin sehr froh das mein kind gesund ist! aber es geht hier um mich und was mit mir im moment los ist und solange ich das nicht in de griff bekomme, geht es auch nicht weg!!!

ich bin nicht in dem sinn überfordert, es ist einfach so das ich mich für alles zwingen muss... schoppen geben, wickeln raus gehen mit dem kleinen.

ich denke wenn ich in der klinik bin, dann werden sie mir helfen und mich sicher auch heilen!

vielen dank nochmals für all eure ratschläge!!!!
Zum Anfang der Seite

engel90


58 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  00:29:25 Uhr  Profil anzeigen
Hallo mannheim_lady

Ich denke das wird dir sehr helfen die mutter-kind klinik.
Vielleicht brauchst du etwas Zeit für dich, könnte dir den das Baby niemand unter der Woche vielleicht einen ganzen oder halben tag abnehmen? (vielleicht mutter, schwiegermutter?)
Ich denke du brauchst etwas Zeit für dich du bist überfordert mit der ganzen Situation, wegen dem kannst du das Baby nicht mit Mutter-Gefühlen anschauen,sondern mehr als ob dir dein Sohn im weg stehe...
Aber das haben viele vorallem junge mütter, die nachher fast keine Zeit für Freundinen haben, Ausgang etc.

Ich wünsche dir und deinem Sohn auf deinem Weg alles gute du schaffst
das schon musst einfach positiv sein.
Zum Anfang der Seite

emämaa

Schweiz
131 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  08:00:51 Uhr  Profil anzeigen
hallo mannheim lady,
würdest du deinen sohn gerne mal abgeben, bis du deinen platz in dem betreuten wohnen hast? woher seid ihr denn? du brauchst vielleicht einfach mal etwas zeit zum entspannen?
ich bin keine tagesmutter und such auch keine job als babysitter, aber du klingst wirklich schlecht, also, ich würd dir gerne hilfe anbieten. wir sind halt aus dem raum zürich, passt dir das?
glg
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  09:51:55 Uhr  Profil anzeigen
hallo emämaa

danke für das angebot, aber wir wohnen inaargau, bei aarau. das ist ein wenig zu weit weg! aber trotzdem vielen dank!
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  09:54:55 Uhr  Profil anzeigen
hallo engel90

ich weis nicht an was das es liegt, ob ich wirklich überfordert bin, also ich vermisse nicht den ausgang oder die freundinen, ich komme mir einfach sehr alleine vor. ichbin den ganzen tag von 5 uhr morgens bis 20 uhr am abend alleine mit dem kleinen!! das problem ist das ich mich alleine fühle und irgendwie niemand zum reden habe!wie habt ihr den alltag überstanden? und jetzt bitte nicht die antwort putzen: ich putze jeden tag die ganze wohnung ich kann keinen staubsauger mehr sehen!!! ;-)
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  09:57:37 Uhr  Profil anzeigen
@leni70

wegen dem jugendamt oder dem sozialamt, da habe ich noch nicht nachgfefragt weil ich eine sehr grosse angst habe das sie mir das kind wegnehmen bis es mir wieder besser geht, oder auch für länger.... ich habe nun wenn ich ein attacke habe spitex hilfe für 2 tage die woche! das ist auch das einzige das von der kk übernommen wird!
Zum Anfang der Seite

engel90


58 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  10:26:19 Uhr  Profil anzeigen
Du arme, haben dich vielleicht deine Kolleginen im stich gelassen?
Du bist sicher überfordert, weil du ja den ganzen Tag alleine bist, hast gar keinen Kontakt (so zu sagen) zu den erwachsenen, nur noch zu deinem Sohn. Würde dir auch gerne denn kleinen abnehmen, aber wohne in SG...
Falls du mal reden willst dann melde dich bei mir würde dir sehr gerne auf eine art helfen(keine angst bin nicht eine psychologin) ;-)

Liebe grüsse

engel90
Zum Anfang der Seite

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  10:38:36 Uhr  Profil anzeigen
mannheim lady, ích wohne auch in der nähe von aarau und ich würde dir auch gern meine hilfe anbieten! wenn du interesse hast, dann melde dich via persönlicher nachricht bei mir. ich habe eine 3-jährige tochter!

gruss glückskäfer
Zum Anfang der Seite

taiga

Schweiz
177 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  10:40:24 Uhr  Profil anzeigen
mannheim lady
habe dir eine PN geschickt...
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  11:23:33 Uhr  Profil anzeigen
Hallo mannheim_lady

mir hat damals im Wochenbett die Hebamme gesagt; Wenn du dich allein fühlst oder glaubst der ganze Haushalt fällt dir auf den Kopf, nimm dein Baby und gehe spazieren am besten irgendwohin, wo du auch Menschen triffst. Ich dachte, was soll das, ich werde sicher keine solchen Probleme haben. Aber es ging nicht lange und ich hatte auch das Gefühl mein Leben besteht nur aus Windeln waschen, aber immer wenn ich wieder dieses Gefühl hatte, habe ich mein Baby in den Snoggli gepackt und wir sind losgezogen. Ich habe lange Spaziergänge in der Natur gemacht oder bin ins Dorf spaziert und habe gelädelt.

Vielleicht kannst du über die Mütterberatung Kontakte zu anderen Mütter knüpfen oder dich erkundigen ob es eine Krabbelgruppe gibt.

Ich wünsche dir viel Kraft für die Zukunft.
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  11:52:12 Uhr  Profil anzeigen
engel90

ich meine klar war uns das bewusst, dass sich alles ändern wirs, aber das die meisten von unseren kollegen nicht mal mehr mit uns sprechen dass war schon sehr erschütternd!!! wir haben nur nocheine hand voll kollegen die auch wirklich zu uns halten! nun ja ich denke so ist das nun mal im leben.
kommen gerne wieder mal auf dein angebot zurück!

lg
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  11:53:23 Uhr  Profil anzeigen
@glückskäfer wie kann ich eine private nachricht schicken?
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  11:57:00 Uhr  Profil anzeigen
@glückskäfer

wie schreibe ich eine private nachricht?
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  13:03:07 Uhr  Profil anzeigen
ML.Du musst nicht Angst haben das man dir das kind weg nimmt,wenn du aufs Jugendamt gehst oder sonst wo Hilfe hohlst.das müssen dan schon sehr schwerwiegende gründe sein,damit sie einem das kind wegnehmen.
Du siehst ja wo du den "Chnorz "hast und du bist bemüht Hilfe in Anspruch zunehmen.
Das ist schon sehr viel
Wohns du direkt in Aarau?
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  18:29:21 Uhr  Profil anzeigen
Hallo manheim Girl, eine Mutter Kind Klinik ist sicherlich eine gute Idee. Dein Kind und du braucht dass. Schöhn dass du bereit bist etwas dagegen zu tun. Find ich toll! Und vorallen Dingen wichtig für dein Kind. Denn ein so kleines Kind bracht halt schohn viel zuwendung, und jemand der voll da sein kann. Dort bekommt ihr sicher Hilfe, und ich wünsche euch von ganzem herzen, dass ihr einen Weg findet, dass du damit umgehen kannst. Ich habe mich nie alleine gefühlt. Obwohl mein Mann im ersten Jahr vieleicht eine Stunde am Tag bei uns war.... Das war so, weil ich viel unterwegs war mit den Kindern.... Auch so krabbelgruppen ist eine Möglichkeit leute kennen zu lernen. Klar, es braucht etwas Mut, neue Leute kennen zu lernen, doch das ist für mich ein wichtiger Bestandteil! Freunde zu finden, ist einfach wichtig...denn auch eine Mutter muss ihre Gefühle mitteilen können. Habt ihr denn keinen Park, oder ein Ort wo viele Kinder sind in eurer Nähe?
Zum Anfang der Seite

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  18:34:44 Uhr  Profil anzeigen
mannheim_lady, ich habe dir eine persönliche nachricht (pn) geschrieben! die findest du auf der hauptseite "alle foren", ganz nach unten scrollen und dort findest du "persönliche nachrichten"
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  18:39:49 Uhr  Profil anzeigen
Ach ja, und du hast geschrieben du weisst nicht wiso der Partner noch bei dir ist! Weisst du, vieleicht ist es dir im moment nicht so bewusst, aber dass was du momentan erleben musst ist nicht das "wer du bist" sondern das "Problem was du hast"....... Du kannst wahrscheinlich auch nichts dafür, und meistens haben solche Dinge einen Hintergrund!!! Ich denke er ist bei dir weil er dich kennt, und weiss, dass es dir nicht gut geht, und du deswegen so bist. Du hast bestimmt noch ganz viele andere sehr tolle und positive Seiten an dir! Vergiss die nicht!
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  22:29:27 Uhr  Profil anzeigen
@räubertochter
ja wirhabe soeinenort auch eineklabbelgruppe aber dort hatte ich so meine probleme, wei alle doch etwas älter waren als ich und mich immer wieder fragten: wieso bist du mit 22 schon mutter? keine wollte wirklich was mit mir utun haben... einen spielpatz haben wir schon, aber meinkleiner ist schon noch zu klein für das. jetzt hat es auch 1 woche lang nur geregnet und ich bin nicht mobil, dasmacht das ganze auch nicht einfacher...

was habt ihr so den ganzen tag gemacht?????????
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  22:31:15 Uhr  Profil anzeigen
@xena

nei ich wohne in kölliken. das ist nicht weit von aarau weg! warum?
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 08.06.2008 :  23:03:08 Uhr  Profil anzeigen
mannheim girl,
Mach dir keinen Kopf wegen dem. Bei uns sind auch die meisten älter. Eine Krabbelgruppe ist immer schwierig. Du brauchst Zeit um dich dort wohlzufühlen. Plötzlich kommst du mal mit jemandem ins Gespräch, und dann gehts immer besser. Es ist für viele schwer Leute zu finden........ Es braucht Zeit. Ist aber wichtig! Klar fühlt man sich alleine, wenn man jeden Tag zuhause ist, sich nicht mit anderen Müttern austauschen kann, mal jemand hat, der einfach nur Quatsch macht, mal mit einem lacht..... Auch wenn du deinen Mann hast. Aber der ist ja erst Abends da! Und zudem kann es sehr ansträngend sein, so ein Baby. Für alles giebts eine Lehre, aber für das nicht. Plötzlich diese Verantwortung, da sein auch wenn man eigendlich dringend mal aufs Klo müsste...... Wenig Schlaf...... Und wenn du dann noch viel alleine bist! Unternehmungen: Morgens ins Coop-Cafee, Kinderfotobüchli gestallten, Baby Gipsfüsse, verwandte besuchen, ABEND MAL RAUS, oder mal für dich am Samstag morgen eine Stunde Inline-Skaten, dem Kind musik vorspielen oder was vortanzen, Ins nächste Dorf spazieren-was trinken-wieder zurück, zoo, einen ausflug nach luzern, und am See entlang schlendern, und immerwieder Mütter fragen wie alt ihre Kinder sind, wie sie heissen, ob sie durchschlafen u.s.w. Vieleicht ergiebt sich was! Ausserdem Spielplatz ist auch toll für die kleinen: Gras an den füssen, Sand an den Händen, auf der Schaukel auf Mammas Schoss hin und her, Blumen in die Haare, eventuell Füsse in den Brunnen halten! Ein Steinli-Boden kann für ein kleines eine Entdeckungsreise sein. In SEINE NEUE WELT! Und DU darfst dein Kind begleiten, und ihm diese Erlebnisse schenken. Auch wenn sie für die Grossen noch so banal erscheinen! Und dein Kind giebt dir als Geschenk, den ausdruck im Gesicht, wenn es was zum allererstenmal erlebt! Kannst ja eine Decke mitnehmen, und dich mit ihm auf den Boden sezten und den grösseren beim Spielen zusehn. Der einzige Weg zum Konntakt, ist nach draussen zu gehn. Irgendwoh hin, wos auch andere Kinder giebt. Denn viele Mütter suchen Kontakt.
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  09:02:35 Uhr  Profil anzeigen
@räubertochter wow vielen dank für die vielen guten ratschläge! ich werde nun versuchen nochmals in die krabbelgruppe zu gehen...
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  09:04:05 Uhr  Profil anzeigen
an alle: ist es euch nicht auch irgendwann mal langweilig geworden???

was war euer zeitvertreib?
Zum Anfang der Seite

Avalon

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  12:00:49 Uhr  Profil anzeigen
Hallo du

lch kannte das Problem auch. Niemand nahm mich ernst und schikten mich zur Therapie.Bis mein Hausarzt herausfand, dass ich ein massiver Eienmangel habe.Seit ich jede Woche eine lnvesion bekomme geht es mir Super. Viel Glück.
Zum Anfang der Seite

Gerba

Österreich
253 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  12:07:55 Uhr  Profil anzeigen
Hallo mannheim lady! Ich kann mich Räubertochter nur anschliessen!
Ich war 25 bei der Geburt meiner 1. Tochter. Ein paar Monate vorher zog ich hierher und kannte niemanden! Irgendwann dann wenigstens Nachbarn. Eine- sie zog 1 Jahr vorher her- nahm mich mit zum Krabbeltreff. Auch ich war bei weitem die Jüngste! Und das mit 25!
Ich wollte aber unbedingt Leute hier kennenlernen und ging so jede Woche hin. Am Anfang wars nicht leicht, weil sich die anderen schon gut kannten! Da war viel Insiderwissen und ich konnte fast nirgens mitplaudern.
Aber es wurde besser und besser!
Zuerst lernte ich die Mamas mit ihren Kindern kennen. Mit der Zeit entstanden richtige Freundschaften und ich freute mich aufs nächste Mal!!
Irgendwann trafen wir uns dann auch privat und so lernten sich auch die Papas kennen!
Als die Kinder dann grösser wurden, gingen wir zB gemeinsam zum kinderturnen, schwimmen, ....
Mittlerweile ist es so, wenn meine Mädels in der Früh wach werden, ist gleich die 1. Frage nach dem "Guten Morgen": "Was machen wir heute? Wer kommt oder wo gehen wir hin?" Ist manchmal auch anstrengend, aber so wirds nie langweilig!
Aber ich muss zugeben, es war teilweise zu Beginn schon mühsam. Man ist einfach unsicher!
DU SCHAFFST DAS ABER GANZ BESTIMMT! Du bist am richtigen Weg, lass dir in der Mutter- Kind- Klinik helfen und versuch das Rausgehen! Du wirst sehen, es wird besser! ALLES LIEBE!
Zum Anfang der Seite

Avalon

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  12:39:12 Uhr  Profil anzeigen
Sorry sollte Eisenmangel heissen... Smile
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  15:52:41 Uhr  Profil anzeigen
@avalon

was hattest du den genau für probleme?

und wie wurde das damals getestet?
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  15:55:57 Uhr  Profil anzeigen
@gerba ja ich weis,aber es ist halt so das ich im moment einfach nicht so die kraft habe... ich gehe ja bald in die klinik und ich hoffe das dann alles besser wird!!!


Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  15:57:20 Uhr  Profil anzeigen
gäbe es eigentlich noch andere aktivitäten die ich mit eimen 5 monate alten baby machen könnte??
Zum Anfang der Seite

Isis

Schweiz
203 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  16:21:51 Uhr  Profil anzeigen
Also ich weiss ja fast nicht ob ich hier antworten darf aber ich tus jetzt einfach mal. Nicht hauen :-)
Als ich mit "meiner" kleinen zusammen war habe ich mit ihr Musik gehört und mit ihr ihre Reaktionen gespielt. Wenn sie lachte gefiels. Hat prächtig geklappt. Und mit farben gespielt in dem Ich farbiges Glas aufgehängt hab(Gibts im Brocki oder Farbfolie) und ihr die farben gezeigt hab als das licht reinschien. Sie schlief so auch leichter ein was mir zeit gab im Haushalt zu werken oder schnell mal für mich zu sehen.
Es können kleine dinge sein die Faszinieren. Steck mal eine münze in eine flasche. und zeig wie man die Flasche schüttelt. Das lärmt so schön.
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  16:24:42 Uhr  Profil anzeigen
oh super idee... aber ich komme nicht ganz nach warum du hier nicht antworten solltest? ;-) stehe ein bisschen auf der leitung...

vielen dank ich bin euch um jeden tipp so dankbar!!!
Zum Anfang der Seite

Fiore

Schweiz
420 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  16:26:56 Uhr  Profil anzeigen
Mannheim Lady ich finds super von dir, dass du dir hilfe suchst. Auch in einem Forum. So beweist du Stärke. Hilfe anzunehmen, ist nicht immer einfach. Ich denke, du solltest dir einen Wochenplan machen und schauen, was könntest du während der Woche für tolle Sachen unternehmen. Und ganz wichtig auch für dich alleine Zeit einzuplanen.
Du kannst zum Beispiel ins Fitness gehen und dort dein Baby für 1-2 Stunden abgeben. Fitnessabo kann man auch monatlich abzahlen. Oder du gehst einmal die Woche mit einer Freundin oder so etwas trinken und reden und dein Freund schaut auf das Baby.
Mit dem Kind kannst einmal die Woche ins Hallenbad gehen, Babyschwimmen, spatzieren, Krabbelgruppe, Mukitreff, was dich zu deinem Kind auch näher bringt ist eine sanfte Babymassage. Du könntest einen Kurs besuchen bei der Mutterberatung.
Du schaffst es, du musst einfach reden, reden, reden und Hilfe annehmen. Das hat mir alles sehr geholfen.
Falls ich dir irgendwie Helfen kann, schreib mir.
Zum Anfang der Seite

Isis

Schweiz
203 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  16:33:25 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe keine eigenen Kinder. Habe nur viele um mich.
Darum dachte ich. Die Idee mit dem Fitnesscenter finde ich super. Das stärkt dein selbst und auch dein Hirn bekommt die Hormone die es Braucht. Ist gut gegen die Depression. Ich mach das auch. und Die versicherung gibt dir sicher was ans Fitnessabo.
Und du lernst andere Mamis kennen. Klingt doch nicht übel. Also wenns um Ideen geht Kids zu beschäftigen hab ich immer Ideen.
Zum Anfang der Seite

Fiore

Schweiz
420 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  16:45:01 Uhr  Profil anzeigen
Isis vielleicht könntest du einige Ideen aufschreiben, wie man sich mit Babys beschäftigen kann, das könnte nicht nur Manhaim Lady helfen. Wäre super! :-)
Zum Anfang der Seite

engel90


58 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  17:05:33 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

Ich hätte auch eine idee, du könntest
doch auch mit deinem Baby baden gehen, in ein schwimmbad
bald wird es sicher super schön dann kannst du mit deinem
Sohn ins öffentliche bad gehen.
Ist sicher ein spass für dich, weil du sehr
wahrscheinlich auch mütter treffen wirst die mit ihren
Kindern baden und für deinen kleinen auch ist halt etwas was neues...

Liebe grüsse

enegl90
Zum Anfang der Seite

Isis

Schweiz
203 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  17:16:34 Uhr  Profil anzeigen
Ja oder mit Baby Im wägelchen Rollerbladen gehn oder die unfallverhütetnde methode laufen mit anschliessendem Kaffe trinken.
Märchen anhören. (Kann man gar nicht früh genug anfangen. Auch nicht mehr aufhören. Ich schau sie heute noch und habe eine schöne sammlung "bändli") ein Pflegebad für dich zum entspannen. Da kann der kleine mit. Blubbel machen spass, es ist warm und abends zum einschlafen schön.
Mein Topfavorit. Bei unnötigen tränen oder gemecker seitens der babys: Seifeblasen machen. Ihr könnt lachen aber teils mach ich das noch mit meinem Freund und dann vergisst er immer was er meckern wollte. Wohl zwar mehr weil er an meinem verstand zweifelt:-)
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  17:17:25 Uhr  Profil anzeigen
ja das sind alles super ideen, und wenn du wirklich so viele ideen hast schreib sie doch wirklich auf isis@ ich denke nicht nur ich werde dir daför dankbar sein..
Zum Anfang der Seite

Isis

Schweiz
203 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  17:19:10 Uhr  Profil anzeigen
Viele Kosmetiker bieten auch eine kleine betreuung an während mamis behandlung. Und das ist nicht teuer. Füt 45 franke gibts teils schon eine schöne gesichtsmassage. Beim Frisör das selbe. Und ein Mami das sich wohler in der Haut fühlt strahlt ganz anders. Das merkt auch Baby.
Zum Anfang der Seite

mannheim_lady

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  19:48:38 Uhr  Profil anzeigen
ok das wrde ich mir zu herzennehen... vielen dankanalle hexen die mich immer unterstützt haben... ;-)
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  19:59:55 Uhr  Profil anzeigen
Für Velo-Anhänger giebts solche Hängematten...... Vieleicht macht es dir Spass, und die kleinen fühlen sich meistens wohl darin...... es giebt auch so durchsichtig-farbige Tücher.......Mit denen könnte meine kleine stundenlang spielen. Ich machs dann so auf unsere Gesichter oder das guguseli Spiel, oder lass es offen auf unsere Gesichter fallen und zack, wieder weg! Da kichert mein Kind am meisten :-) Für meine schlechten Zeiten hab ich immer ein paar leinwände und z.b. Gipsgasen, Spachtelmasse,Farbe oder so....Was dabei rauskommt ist föllig egal, aber zusammen mit einer guten Cd, kann ich so einiges vergessen oder rauslassen!!!!!
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2008 :  20:02:10 Uhr  Profil anzeigen
Haha Isis, dass mach ich mal mit meinem Mann :-)))) Dann hört der vieleicht mal auf mit seinem rumgezicke:-)))
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000