Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Familienseiten | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Erlebniswelt | Liliput Spiele
www.Familienseiten.ch - das gratis Liliput Familienseiten Webverzeichnis rund um Schwangerschaft und Geburt, Baby und Kleinkinder, Babyschwimmen, Babysittervermittlung, Familien-/Mütterzentrum, Ausflug, Ferien und Reisen, Immobilien, Kinderkleiderbörse, Secondhand Börse und Secondhand Shop. Jetzt Ihre Webseite kostenlos eintragen bei Liliput!
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Alles rund um Kindergarten, Bildung und Schule...
 Mundart oder Hochdeutsch in Kiga und Schule
 Forum geschlossen
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 4

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  22:19:34 Uhr  Profil anzeigen
Roxi:Nivani hats treffend gesagt,Kinder sollen doch noch anderes Tun können als schon Sprachen Pauken.....Sozialkompetenz ist etwas das auch dazu gehört.
Ich meine das Kinder erst so ab der 3 Klasse alle den gleichen Wissenstand haben,vorher ist die Schere so weit auseinander.
Unser 1 Kind konnte knapp seinen Namen schreiben im Kiga und das 2 konnte Lesen und schreiben im Kiga.
In der Unterstufe ist es genau gleich,das eine kann bis 100 Rechnen,das andere grad bis 20.Ich denke man sollte sie auch noch Kinder sein lassen.
Zum Anfang der Seite

nivani


103 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  22:19:46 Uhr  Profil anzeigen
@roxy: Entschuldigung angenommen

Kinder lernen jede Sekunde des Tages und alles spielerisch! Sie brauchen da niemanden der ihnen noch/schon zusätzlich etwas lernen will ob spielerisch oder sonstwie.

Du siehst es - ich bin eine totale Gegnerin jeder Frühförderung. Das ist unwillkürlich ein "das Kind in eine bestimmt Richtung lenken" was ich eine grosse Respektlosigkeit dem Kind gegenüber finde.

Dem Kind eine kindgerechte Umgebung bieten, ihm sinnliche Materialien anbieten statt dem ganzen Plastikschrott - soweit Förderung ja. Alles andere ist m. E. nicht nötig und für seine harmonische Entwicklung sehr ungesund.

Übrigens ist es sicher i.O. wenn das Kind hier schon mit einer anderen Sprache in Kontakt kommt - sofern das einfach zu seiner "natürlichen" Umgebung gehört. Also weil ein ELternteil eine andere Sprache spricht. Aber völlig überflüssig diese Situation irgendwie zu inszenieren.

Bearbeitet von: nivani am: 16.06.2008 22:33:14 Uhr
Zum Anfang der Seite

roxy


41 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  22:25:40 Uhr  Profil anzeigen
@nivani
danke!

@xena
da bin ich vollkommen deiner meinung!- kinder sollten in jedem falle kinder sein können!!- ich bin ja selber noch ein riesen kind z.t ich arbeite auch mit kindern zusammen.. und kindsein ist einfach herrlich!!
ich dachte halt, es wäre vielleicht gut wenn kinder die möglichkeit haben, früh noch eine andere sprache zu lernen.. aber vielleicht liege ich ja auch falsch.. irren ist menschlich.
aber klar, es kann auch gut sein, dass es absolut nicht nötig ist und es reicht, wenn die kinder erst in der schule eine zweitsprache dazulernen.
ich bin halt etwas deutsch geprägt, weil ich zuerst deutsch gelernt habe und dann erst ch-deutsch.. ich finde, man kann sich "flüssiger" auf h-deutsch ausdrücken.aber das ist bestimmt auch geschmacksache.
mein beruf ist auch sehr auf die "deutliche-sprache" bezogen und da bin ich wohl einfach etwas vorbelastet.

aber schlussendlich, soll jede und jeder so machen, wie er oder sie möchte mit den kids.
ich bin froh, bin ich zweisprachig aufgewachsen, und seie es aus dem grund, dass ich mich in ungarn mit den restlichen familienmitgliedern verständigen kann.
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  22:33:42 Uhr  Profil anzeigen
Das hingegen find ich persöndlich gut!!
Meine Verwanten sind ein Teil in Spanien da ist es von Vorteil Spanisch zu können.!!!
Zum Anfang der Seite

roxy


41 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  22:36:54 Uhr  Profil anzeigen
@xena
ja aber hallo! spanisch ist eine der weltsprachen überhaupt!-ausserdem wunderschön! hätte ich die möglichkeit, würde ich sofort spanisch lernen wollen!!- sone coole sprache!
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  22:41:02 Uhr  Profil anzeigen
Spanisch ist richtig die Weltsprache,aber Englisch die Geschäftssprache....also sollte man schon Englisch können,kann ich aber nicht
Nun gut.habe mir vorgenommen mal einen Kurs zu machen....aber jetzt habe ich keine Zeit.Gute Nacht

Bearbeitet von: xena am: 16.06.2008 22:42:21 Uhr
Zum Anfang der Seite

roxy


41 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  22:43:55 Uhr  Profil anzeigen
@xena
ja, englisch ist auch nicht schlecht! wünsch dir auch ne gute nacht!! :)
Zum Anfang der Seite

Lili78


1 Beitrag

Erstellt  am: 25.09.2008 :  09:01:13 Uhr  Profil anzeigen
Lüüt, simmer Schwiizer oder nöd ?? Höred uf mitem Hochdütsch. Uesi chind werdet nie meh Mundart redä chöne. D'Dütschä und d'Usländer chönds eh nöd und üsi chind werdet au aafoo so chauderwelsch z'redä !! Wieso chan meh nöd eifach 2 stund Dütsch iifüehre wo nur Hochdütsch gredt wird und dä rescht alles Mundart??
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  09:12:20 Uhr  Profil anzeigen
Welcome back Vreni....
Zum Anfang der Seite

Mia-Maus

Deutschland
277 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  09:20:08 Uhr  Profil anzeigen
so, bittsche, mundart kon i a.

oba win i ollawei so schreim dad, dads mi am end gor nimma versteh, und desweng lass i´s und schreib wieda hochdeitsch. oiso, bitte, machts sie´s es a aso, weil sunst kum i goar nimma mid. danksche
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  09:30:13 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Mia-Maus

so, bittsche, mundart kon i a.

oba win i ollawei so schreim dad, dads mi am end gor nimma versteh, und desweng lass i´s und schreib wieda hochdeitsch. oiso, bitte, machts sie´s es a aso, weil sunst kum i goar nimma mid. danksche


@mia-maus:

Das lass ich kommentarlos so stehen
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  09:35:32 Uhr  Profil anzeigen
Wie recht Du hast Mia Maus!

Aber ich habe jedes einzelne Wort verstanden. Hatte schon mit vielen aus dem wunderschönen Bayernland Kontakt.
Zum Anfang der Seite

regina_skorpion

Schweiz
23 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  11:54:58 Uhr  Profil anzeigen
Ich vergleiche Deutsch und Schweizerdeutsch immer gerne mit Spanisch und Portugiesisch... es sind eindeutig 2 verschiedene Sprachen, die sich aber ähnlich sind... die Portugiesen verstehen Spanisch ohne grosse Mühe, aber für die Spanier tönt portugiesisch oft nach "Chuderwälsch" - und so ist es doch auch mit den Deutschen und den Schweizern. Jede Sprache existiert in verschiedenen Dialekten und Varianten. (Ich kann es übrigens selbst beurteilen, da ich alle erwähnten Sprachen kann und auch in Portugal gelebt habe.)
Sprache ist Kultur, und darum finde ich es wichtig, Schweizerdeutsch zu pflegen und zu schätzen. Allerdings ist es auch notwendig, dass unsere Kinder gutes Deutsch lernen - zu gegebener Zeit.
Zum Anfang der Seite

Kastanie

Schweiz
155 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  12:21:39 Uhr  Profil anzeigen
und was bedeutet *zu gegebener zeit*?
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  12:41:22 Uhr  Profil anzeigen
Ich finde es gut das die Kinder im Kigs Schriftdeutsch lernen. Die meiste Zeit reden sie eh Schweizerdeutsch. Meiner lernt sogar einen " neuen" dialekt und wunderlicherweise kann er im " alten" dialekt nicht bis auf 5 Zählen aber im " neuen" fehlerlos bis 20!!
Übrigens mein Sohnemann findet Schriftdeutsch Zitat:"Blöd und Doof"
Auf die frage warum kan die antwort " weil ich es nicht verstehe und niemand sonst so spricht, Oma und Opa sprechen ja auch nicht so sondern Steirisch"
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  13:38:34 Uhr  Profil anzeigen
Bei meiner Tochter wird in der Schule Mundart gesprochen. Nur wenn sie vom Wochenende erzählen sprechen sie Hochdeutsch. Damit kann glaube ich auch jeder Schweizer leben.
Im Kindergarten ist es ähnlich, eigentlich alles Mundart bis auf gelegentlich ein Lied und am Zeigitag sollten die Kinder auf Hochdeutsch erzählen was sie warum dabei haben.
Zum Anfang der Seite

Issy

Schweiz
7 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  13:41:59 Uhr  Profil anzeigen
Nu möchte ich doch auch mal etwas dazu sagen, ich komme aus österreich, ursprünglich, meine Oma ist Deutsche. Lebe seit 7 Jahren in der Schweiz und höre auch immer vom Schweizer-Deutsch. Also entweder oder kann ich nur sagen. Wir in österreich sprechen auch nur Deutsch mit Dialekt und kein östereichisch (hört sich an sich ja schon deppert an) Und es gibt wohl auch kein Schweizerisch, jedenfalls wäre mir das im laufe meines Lebens aufgefallen. Und die östereicher machen auch nicht so ein Zirkus um ihren Dialekt, also das nervt mich hier schon manchmal. Die Kinder haben es auch nicht einfacher vorallem wenn ich sehe das viele auch noch in diesem Dialekt schreiben. Dies wird auch der Grund dafür sein das die Schweizer bei der Pisa so miserabel abgeschnitten haben. Hier ist es so, das etwas aufrecht erhalten wird was nicht wirklich dienlich ist, ausser das es sich "Herzig" anhört.
Jetzt habt ihr wieder etwas zum Nagen..... Aber vergesst das Luft holen zwischendurch nicht. Gell.
Zum Anfang der Seite

Pünktchen

Schweiz
145 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  14:40:14 Uhr  Profil anzeigen
Issy, sieh Dir doch besser erstmal die Ergebnisse der PISA-Studie an und vergleiche dort, z.B. die Lesefähigkeit in D, AUT und CH bevor Du irgendetwas Undifferenziertes dazu schreibst.
Und wenn Du den eigentlichen Sinn und Zweck von Schweizerdeutsch bzw. der schweizerdeutschen Dialekte nicht erfassen/verstehen kannst, dann ist das sozusagen Dein ganz persönliches Problem.
Zum Anfang der Seite

Sirius


61 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  14:41:29 Uhr  Profil anzeigen
Jaja, diese Pisastudie... Möglicherweise liegt das "schlechte" Abschneiden (was übrigens relativ ist, da das Gefälle zwischen der besten und schlechtesten Schweizerklasse grösser war als der Unterschied zwischen dem besten und schlechtesten Land...) auch daran, dass unsere Kinder bereits in der Primarschule Französisch und Englisch lernen. Somit haben sie insgesamt 4 Lektionen weniger Deutsch/Mathematik pro Woche, als wir es noch hatten!

Zudem sind viele Kinder mittlerweile sehr lesefaul(durch Lesen wird das Textverständnis und der Wortschatz vermutlich am besten trainiert), da das Unterhaltungsprogramm mehr und mehr zunimmt. So wird die Freizeit mit gamen, fernsehen, Computer spielen,... verbracht. Daneben geht man vielleicht noch ins Fussball, Karate, Eishockey, Klavier,... Das ist einerseits natürlich toll, andererseits ergibt sich dadurch auch das eine oder andere Defizit. Unsere Kinder werden nicht "dümmer", sie entwickeln einfach andere Fertigkeiten.

Es ist sicher nicht falsch, dass in der Schule Hochdeutsch gesprochen wird, da die Schüler ja auch so schreiben müssen. Werken, Turnen, Zeichnen, etc. könnte meiner Meinung nach auch in Schwyzerdüütsch stattfinden - allerdings sind die Schüler selber nach einer Weile oft so im Schuss, dass sie freiwillig selbst auf dem Pausenplatz hochdeutsch sprechen, wenn sie eine Lehrperson etwas fragen. Es ist nur ein sich daran Gewöhnen - ich denke, wir Erwachsenen haben mit dieser Regel vermutlich mehr Probleme damit als die Kinder.
Ich glaube auch nicht, dass unsere Kultur dadurch verloren geht. Zuhause, auf dem Spielplatz, auf dem Pausenplatz... wird ja meistens Schwyzerdüütsch gesprochen - oder Albanerslang-Schwyzerdüütsch. Die Sprache ist etwas, das sich ständig wandelt. Wer schon einmal einen sehr alten "deutschen" Text gelesen hat, weiss, was ich meine. Ich bezweifle stark, dass wir irgendwann in der Schweiz durch diese "Standartsprache-in-der-Schule-Regel" schönstes Hochdeutsch sprechen.
Allerdings ist - wie schon gesagt - Schweizerdeutsch (&natürlich Rätoromanisch, Italienisch, Französisch) unsere SPRACHE(nicht DIALEKT!!!), Hochdeutsch ist nur unsere Schriftsprache (wobei, wenn man die SMS und Emails der Jugendlichen liest, ändert sich hier evtl. auch irgendwann etwas). Wenn ihr das in Österreich anders handhabt, ist das eure Sache.*stolzbinufminiSprach*!

Gruss,
Sirius
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  14:43:25 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Pünktchen

Issy, sieh Dir doch besser erstmal die Ergebnisse der PISA-Studie an und vergleiche dort, z.B. die Lesefähigkeit in D, AUT und CH bevor Du irgendetwas Undifferenziertes dazu schreibst.
Und wenn Du den eigentlichen Sinn und Zweck von Schweizerdeutsch bzw. der schweizerdeutschen Dialekte nicht erfassen/verstehen kannst, dann ist das sozusagen Dein ganz persönliches Problem.


Ja Pünktchen, da geb ich Dir völlig recht. Wer hier mit der Pisa Studie um sich schlägt sollte auch wissen, wie die Ergebnisse waren.
Zum Anfang der Seite

Issy

Schweiz
7 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  15:59:09 Uhr  Profil anzeigen
Ja nun das war klar.Seht euch die gravierenden Rechtschreibfehler mancher Erwachsener allein hier im Forum an, da wird mir ehrlich gesagt schlecht.Im übrigen waren die Schweizer schon immer ein Volk von Oberschlauen.Gell? Ihr könnt immer gut und beharrlich eure Meinung sagen,die anderen nicht, weil sie sind ja keine Schweizer.Das hängt einem so zum Halse heraus.
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  16:09:11 Uhr  Profil anzeigen
Du, Issy, wenns dir so zum Hals raushängt, mit Schweizern zu diskutieren, warum schreibst du dann hier mit...?? Und warum reagierst du gleich so eingeschnappt, wenn jemand nicht deiner Meinung ist? Und im übrigen bin ich ganz der Meinung von Sirius. Ich war lange genug in der Schulpflege und habe gesehen, wie wenig die Kinder heute lesen und auch schreiben müssen in der Schule und wieviel Zeit dann für den Fernseher, den Gameboy, Nintendo etc. aufgewendet wird.

Mich stören Rechtschreibefehler in einem an und für sich intelligenten Text weniger als ein nicht durchdachter, aber orthographisch korrekter Beitrag.

Ups, bin ja wieder mal schwer von Begriff: Issy, bist du wohl ein trollus flagellans - auch als gemeiner Wüterich bezeichnet?
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  16:11:23 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Issy

Ja nun das war klar.Seht euch die gravierenden Rechtschreibfehler mancher Erwachsener allein hier im Forum an, da wird mir ehrlich gesagt schlecht.Im übrigen waren die Schweizer schon immer ein Volk von Oberschlauen.Gell? Ihr könnt immer gut und beharrlich eure Meinung sagen,die anderen nicht, weil sie sind ja keine Schweizer.Das hängt einem so zum Halse heraus.


Du bist ja eine ganz schlaue gell. Schmeisst mit Nettigkeiten nur so um Dich und das seit dem ersten Wort.
Du hast geschrieben dass Du aus Österreich kommst. Dann weisst Du ja sicher dass Österreich in der Pisa Studie schlechter abgeschnitten hat als die Schweiz.
Du führst Dich hier so arrogant und überheblich auf, da frag ich mich glatt, was Du denn in einem Land von Oberschlauen zu suchen hast.

Bearbeitet von: Mondstern am: 25.09.2008 16:35:42 Uhr
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  19:13:52 Uhr  Profil anzeigen
Und warum waren die Deutschen die ja natürlicher Weise deutsch sprechen in Pisa auch nicht gerade Leuchten?
Wieviele Deutsche können einen ordentlichen Satz mit entsprechender Kommasetzung schreiben?
Und in welcher Schule wird bitte schön Hochdeutsch gesprochen?
Ich habe die Schule oft gewechselt und das quer durch Bayern, ich war in keiner einzigen Schule in der wirklich Hochdeutsch gesprochen wurde. Weisst du wie oberpfälzer Hochdeutsch klingt? Wenns da in Ordnung ist das Mundart gesprochen wird, warum dann hier nicht?
Zum Anfang der Seite

Mia-Maus

Deutschland
277 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  19:24:56 Uhr  Profil anzeigen
ich bin bayerin und zwar aus überzeugung, meine 2 1/2 jährige spricht jetzt schon dialekt, und ich finds gut so. schließlich hat unser dialekt jahrhunderte alte tradition, wie bei euch wahrscheinlich auch. also wieso sollten wir jetzt was dran ändern?

allerdings muss ich zu meiner schande gestehen, das mir, weil wir bayern ja nur die zweite vergangenheit benutzen, von vielen wörtern die erste vergangenheit fremd ist. allerdings hat sich das noch nie negativ bemerkbar gemacht.

nehmen wir doch mal ein beispiel: ich buck heute morgen kuchen! (wie hört sich das denn an?) da bleib ich lieber bei "ich habe gebacken"

und meine kinder werden es auch nicht anders lernen!

@frosch: na, was sagst du zu meiner kommasetzung?

Bearbeitet von: Mia-Maus am: 25.09.2008 19:25:36 Uhr
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  19:38:41 Uhr  Profil anzeigen
Mia, nach jetzt schon Dialekt kommt kein Komma, und Dialekt schreibt man gross: der Dialekt.

Ich finde es allerdings albern bei einem Forum, bei dem man eben mal schnell seine Meinung äussert, auf korrekte Interpunktionen anderer zu achten.
Mir passieren soooooo viele Flüchtigkeitsfehler das es schon nicht mehr wirklich schön ist.
Aber ich fand es traurig (1. Vergangenheit - ich kanns einfach nicht lassen) als ich noch Bewerbungen um eine Lehrstelle bekommen und gelesen habe wenn da dann stand:

Halo ich heise Max Musterman und ich fühle mich berufen bei Ihnen einen Ausbildung zum Einzelhandelskaufrau zu lernen.

9 Jahre Hauptschule hinterlassen einfach Spuren, aber solche? Und mit Mittlerem Bildungsabschluss sieht eine Bewerbung nur ein bischen besser aus.
Zum Anfang der Seite

Mia-Maus

Deutschland
277 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  19:45:16 Uhr  Profil anzeigen
ich verhau mich auch ständig, allerdings, wie du schon sagtest, ist das doch hier echt nicht wichtig. ausserdem bin ich, wie ihr ja wohl seht eh zu faul, die großschreibtaste zu drücken.

*michandernasepack*
Zum Anfang der Seite

Pünktchen

Schweiz
145 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  20:11:53 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Issy

Nun möchte ich doch auch mal etwas dazu sagen, ich komme aus österreich, ursprünglich, meine Oma ist Deutsche. Lebe seit 7 Jahren in der Schweiz und höre auch immer vom Schweizer-Deutsch. Also entweder oder kann ich nur sagen. Wir in österreich sprechen auch nur Deutsch mit Dialekt und kein österreichisch (hört sich an sich ja schon deppert an) Und es gibt wohl auch kein Schweizerisch, jedenfalls wäre mir das im laufe meines Lebens aufgefallen. Und die österreicher machen auch nicht so einen Zirkus um ihren Dialekt, also das nervt mich hier schon manchmal. Die Kinder haben es auch nicht einfacher vorallem wenn ich sehe dass viele auch noch in diesem Dialekt schreiben. Dies wird auch der Grund dafür sein dass die Schweizer bei der Pisa so miserabel abgeschnitten haben. Hier ist es so, dass etwas aufrecht erhalten wird was nicht wirklich dienlich ist, ausser dass es sich "Herzig" anhört.
Jetzt habt ihr wieder etwas zum Nagen..... Aber vergesst das Luft holen zwischendurch nicht. Gell.



Zitat:
Original erstellt von: Issy

Ja nun das war klar.Seht euch die gravierenden Rechtschreibfehler mancher Erwachsener allein hier im Forum an, da wird mir ehrlich gesagt schlecht.Im übrigen waren die Schweizer schon immer ein Volk von Oberschlauen.Gell? Ihr könnt immer gut und beharrlich eure Meinung sagen,die anderen nicht, weil sie sind ja keine Schweizer.Das hängt einem so zum Halse heraus.



Issy, damit hast Du meine Pedanterie geweckt!

Vermutlich wirst Du ja nur deswegen noch vom oberschlauen Volk der Schweizer gestresst, weil man Dir in Österreich die Rückkehr verweigert hat. Na, wenn Du es hier nicht ein einziges Mal geschafft hast, den Namen Deines Herkunftslandes fehlerfrei einzutippen ...

Ach, ich hab mir mal Deinen ersten Text hier vorgeknöpft.
Stell` Dir einen Kübel bereit und lies Dir Deine eigenen Sätze durch und durch und durch ... !
Und um Deine Komma-Fehler darfst Du Dich dann gern selbst noch kümmern ... denn ich möchte mich ja vor Frosch nicht blamieren.
Zum Anfang der Seite

boys-mum

Schweiz
237 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  20:35:35 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Mia-Maus

so, bittsche, mundart kon i a.

oba win i ollawei so schreim dad, dads mi am end gor nimma versteh, und desweng lass i´s und schreib wieda hochdeitsch. oiso, bitte, machts sie´s es a aso, weil sunst kum i goar nimma mid. danksche


Ich liebe den bayrischen Dialekt! Ich habs sogar verstanden
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  22:04:43 Uhr  Profil anzeigen
Pünktchen vor mir muss sich niemand blamieren. Seit der deutschen Rechtschreibreform kann doch jeder Kommas setzten wo er will, da kennen sich nicht mal mehr deutsch sprechende Deutschlehrer aus.
Ich hab nur schon immer gerne lange Sätze mit vielen Einschüben, Ausführungen und somit mit vielen Kommas geschrieben.

Zum Anfang der Seite

Pünktchen

Schweiz
145 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  22:26:32 Uhr  Profil anzeigen
Ach, Fröschlein. Erstens war mein Komma-Bezug auf Dich ironisch gemeint.
Zweitens sollte auch bei der gruseligen Neu-Rechtschreibung zumindest vor jedem Wort mit der Funktion vom "dass" ein Komma stehen.
Drittens hab auch ich eine gewisse Vorliebe für sogenannte Schachtelsätze - ob sie vom geneigten Leser verstanden werden, steht auf einem anderen Blatt.
Zum Anfang der Seite

memento_mori

Schweiz
19 Beiträge

Erstellt  am: 29.09.2008 :  00:28:52 Uhr  Profil anzeigen
Hi also meine Kinder haben den Kindergarten erst noch vor sich.
Ich muss sagen Hochdeutsch würde mich nicht stören solange es freiwillig ist.
Die Kinder dazu zwingen während unterricht seis Kindergarten Schule etc Hochdeutsch zu sprechen fände ich daneben und verfremdung unserer Sprache denn wir sprachen auch nur Schweizerdeutsch in der Schule und können Hochdeutsch.
Wir sollten uns nicht den Einwanderer anpassen sondern umgekehrt jedes Land dass von sich was hält macht dass so.
Ich Spreche aus prinzip nur Schweizerdeutsch und wer hier Arbeiten will solls auch verstehen was die meisten Deutschen auch können.
Meine Mutter hatte anfangs auch mühe mit der Sprache als sie von Australien hier einwanderte und sie hat sich gut integriert.
Ich spreche Schweizerdeutsch und Englisch was ich meinen Kinder weitergeben will denn wenn ich im Tram etc diese tuntenhaften bekleideten Kids höre mit ihrem ich Schwöör mann ey passe mal uf etc könnt ich kotzen.
Wegen dem Schengen wirds dann noch Schlimmer und die Euro ist nur eine frage der Zeit dann können wir die Schweiz beerdigen.
Schlussendlich sollten wir alle miteinander auskommen dass ist dass wichtigste.

Bearbeitet von: memento_mori am: 29.09.2008 00:30:34 Uhr
Zum Anfang der Seite

mahindra

Schweiz
105 Beiträge

Erstellt  am: 29.09.2008 :  14:42:12 Uhr  Profil anzeigen
Also ich bin (als deutsche) (mit einen Schweizer liiert) dafür das ein Kind hier im Kindergarten und auch sonst sein Dialekt sprechen soll, der Dialekt spiegelt doch ein Stück Heimat, hier in der Schweiz ist schon so viel Deutsch, und wieso jetzt auch noch die Sprache "verdeutschen".

Falls ich einmal Kinder habe, was hoffentlich bald passiert, sollte es die Sprache(dialekt) sprechen des Landes gehöhrend.

Hochdeutsch kann es ja dann mit mir sprechen oder eben mit Omi und anderen Verwandten in Deutschland.
Zum Anfang der Seite

Kastanie

Schweiz
155 Beiträge

Erstellt  am: 29.09.2008 :  15:01:47 Uhr  Profil anzeigen
die sprache wird nicht verdeutscht, sie ist deutsch!
Zum Anfang der Seite

mahindra

Schweiz
105 Beiträge

Erstellt  am: 29.09.2008 :  21:26:02 Uhr  Profil anzeigen
so war das nicht gemeint, liebe Kastanie, ich meine wieso HOCHdeutsch reden wenn hier Dialekt gesprochen wird(von den Schweizern) (und vielleicht auch deutschen)

Und ausserdem braucht man nicht lange um den Dialekt zu verstehen, ich habs auch nach 2 Wochen verstanden, klar gibt es einige Wörter die ich nachfragen muss, aber ansonsten gehts recht gut.

Und Kinder gewöhnen sich eh schnell an etwas, wie z.B. an die neue "SPRACHE"....
Zum Anfang der Seite

Sirius


61 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  17:18:32 Uhr  Profil anzeigen
Hallo!
Soviel ich weiss, wird im KG einfach von der Lehrerin (vermehrt) Hochdeutsch gesprochen. Die Kinder übernehmen es dann in der Regel nach einiger Zeit von selbst. "Gezwungen" wird im KG noch niemand - bei uns ist es aber so, dass ab der 2. Klasse die Standardsprache auch von den Kindern verlangt wird.

Gruss,
Sirius
Zum Anfang der Seite
Seite: von 4 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Familienseiten | Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Erlebniswelt | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000