Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Familienseiten | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Erlebniswelt | Liliput Spiele
www.Familienseiten.ch - das gratis Liliput Familienseiten Webverzeichnis rund um Schwangerschaft und Geburt, Baby und Kleinkinder, Babyschwimmen, Babysittervermittlung, Familien-/Mütterzentrum, Ausflug, Ferien und Reisen, Immobilien, Kinderkleiderbörse, Secondhand Börse und Secondhand Shop. Jetzt Ihre Webseite kostenlos eintragen bei Liliput!
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Alles rund um Kindergarten, Bildung und Schule...
 Mundart oder Hochdeutsch in Kiga und Schule
 Forum geschlossen
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 4

Kathi1970


194 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2008 :  15:21:54 Uhr  Profil anzeigen
unicorn, das ist ein toller Beitrag!

Ich bin auch Deutsche und lebe in der Schweiz - und darüber bin ich sehr glücklich.
Diese Diskussionsthema ist spannend und wie man sieht, gibt es verschiedene Meinungen sowohl von den Deutschen als auch von den Schweizern, die hier mitschreiben.
Sehr schade fände ich, wenn dieses Thema jetzt zum Streitthema zwischen den hier mitschreibenden Deutschen und Schweizern wird!
Ich glaube nun wirklich nicht, dass das Thema "Hochdeutsch in Schweizer Kindergärten" überhaupt in der Schweiz aufgekommen ist, weil viele Deutsche hier leben!!! Auch und ursprünglich Schweizer befürworten das und wohl weniger wegen der deutschen Kinder als vielmehr wegen Kindern, die weder Hochdeutsch noch Schweizerdeutsch sprechen.

Auch ich habe Glückskäfers Frage nicht als Angriff auf die Schweizer verstanden, die ihre Sprache lieben und pflegen wollen! Aber sie scheint ein wenig in ein Wespennest gestochen zu haben, ein Thema, bei dem viele empfindlich sind und enstprechend reagieren.

Meine persönliche Meinung ist eine andere: im Pisa-Test hat auch Deutschland sehr schlecht abgeschnitten und ich bin überzeugt, das hat nichts mit Dialekten zu tun!
Ich bin als Deutsche in die Schweiz gekommen, weil ich einen lieben Schweizer kennengelernt habe. Schweizerdeutsch sprechen kann ich nicht, aber ich verstehe alles (ausser die Walliser...;-)aber das kann sogar mein Zürcher Freund manchmal nicht!) und es ist mir manchmal peinlich, wenn Schweizer mich fragen, ob sie Hochdeutsch mit mir sprechen sollen. Ich antworte dann immer: ich verstehe sie, machen sie es wie sie möchten und sich wohler fühlen! Andererseits schätze ich diese Höflichkeit, finde aber auch, es ist an mir als Ausländerin, mich hier um Verständnis zu bemühen. Dass meine Kinder im Kindergarten und der Schule/Freizeit Schweizerdeutsch lernen, befürworte ich sehr. Gerade im Kindergarten! Aber es stimmt: ich kenne deutsche Mütter hier, die Sorge haben, ihr Kind verlernt sein gutes Hochdeutsch und den Kindern gewisse Ausdrücke verbieten, die eindeutig aus dem Schweizerdeutschen kommen.
Meiner Meinung nach Schwachsinn, aber jeder hat halt seine eigenen Meinungen....

Meine beiden Primarschüler haben eindeutig Vorteile in der Schule durch das Hochdeutsch, das ist nunmal eine Tatsache, aber ich denke, im Laufe der Jahre wächst sich das aus. Ist das denn schlimm? Sie haben ja auch Nachteile: der Grossen fällt das Schweizerdeutsch nicht mehr so leicht wie den Kleinen und da muss sie sich mehr als in Deutschland um soziale Kontakte bemühen. Man sollte doch voneinander profitieren, oder? Es gibt auch einen Amerikaner in der Klasse, der sich im Englisch tot langweilt....Na und? Die Welt wird immer internationaler und es ist viel fruchtbarer, sich auf die Vorteile dieser TAtsache zu konzentrieren als auf die Nachteile.

Aber dieses Polarisieren hier in einem Forum finde ich auch nicht schön: da kommen so leicht und so schnell Vorurteile hoch! Mir tut es auch weh, wenn mir als Deutscher unterstellt wird, ich wäre nur hier, weil ich hier mehr verdiene etc. Selbst WENN es so wäre, ist das nicht legitim? Die Deutschen, die hier arbeiten, zahlen auch Steuern und beteiligen sich voll an der Gesellschaft. Ein Arbeitsloser bekommt ja auch gar keine Bewilligung! Und vor allem: es gibt auf beiden Seiten immer solche und solche!!!!! Das ist weder die Schule "der Deutschen" noch "der Schweizer" sondern eine individuelle Frage!
Zum Anfang der Seite

puppilia

Schweiz
407 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2008 :  15:43:28 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Kathi,

ich bin ja selber keine Schweizerin (zum Glück auch keine Deutsch) daher vermutlich auch sensibel was das Thema Ablehnung betrifft. Hier im Forum konnte ich diesbezüglich noch keinerlei Angriffe feststellen.
Auch bei dieser Diskussion ging es nicht darum, ob Deutsche hier willkommen sind oder nicht. Es ging meiner Meinung nach um die Frage wann und wo die Schweizer anfangen ihre Kultur zu verdrängen, weil sie so überaus höflich sein wollen. Dass dabei dann die Emotionen hoch gehen kann ich noch verstehen, es geht mir oft ebenso.

Gut verstehen kann ich, dass es dir peinlich ist, wenn du immer wieder gefragt wirst, ob man hochdeutsch mir dir sprechen soll. So höflich es von den Schweizern ist, man steht doch plötzlich unangenehm im Mittelpunkt.

Darum mein Tipp an alle lieben Schweizerleins: redet doch einfach in eurer Sprache weiter!!!!! Wer euch nicht versteht kann das doch immer noch sagen, oder nicht?????
Zum Anfang der Seite

Kathi1970


194 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2008 :  15:47:06 Uhr  Profil anzeigen
puppilia,
ich habe mciha uch nicht persönlich angegriffen gefühlt als Deutsche durch die Beiträge. Ich meinte eben, dass es ein emotionales Thema ist und da sollte man dennoch versuchen, sachlich zu bleiben...sonst kommt es zu so persönlichen Missverständnissen wie mit Käfer und leni....
Zum Anfang der Seite

marla

Schweiz
641 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2008 :  15:53:57 Uhr  Profil anzeigen
ENTSCHULDIGUNG,


soooo geht's ja gar nicht, was ist denn in Dich gefahren ???????
5 Beiträge und so ein Angriff, keine Ahnung wer mit wem, wie, redet aber so was hat's hier ja auch noch nie gegeben. Mässige Dich doch Bitte, denn wenn Du schon so auf Gürtellinie bedacht bist, hängt Deine ganz schön tief. Und es ist eine ANMASSUNG von Dir Leute hier aus dem Forum werfen zu wollen weil es angeblich keinen Platz für sie hat. Da gäbe es glaube ich andere die hierher nicht gehören, erwähne jetzt extra Deinen Namen nicht.
Zitat:
Original erstellt von: Laluna77

@leni70
Wenn mir scho bim Thema sind, antwort i dir gad mol uf Schwiizertüüsch...säg emol, vo wo nimmsch du dini Arroganz her? Das isch es Forum und do hets kei Platz für so Lüüt wie dich, wo dLüüt binere Diskussion eso under de Gürtellinie agriife müend. Also mit so Lüüt verleidets mir würkli.

Zum Anfang der Seite

puppilia

Schweiz
407 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2008 :  15:59:51 Uhr  Profil anzeigen
Marla, du und ich könnten uns eigentlich nur schnell absprechen, dann muss nur noch eine von uns einen Beitrag tippen. Sie schreibt eh immer genau das, was sich die andere denkt! Zumindest heute ist das so (siehe Seite drei bei diesem Thema)
Zum Anfang der Seite

puppilia

Schweiz
407 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2008 :  16:01:05 Uhr  Profil anzeigen
ich meinte Seite zwei,die vorige Seite halt
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2008 :  16:47:26 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: roxy

@mondstern
ich habe mich wohl nicht sehr genau ausgedrückt.. ich meinte sprachkultur in die "deutsch-schweiz".. denn eben.. härzig ist ch-deutsch ja schon.. aber wie gesagt, es gibt nicht mal eine rechtschreibung im ch-deutschen.. und auf diesem kleinen furz-pünktli in europa wo ch-deutsch gesprochen wird.. finde ich es einfach wichtig, das die kids von klein auf schon eine zweite sprache dazulernen!- und seie es hochdeutsch.. ich finds wirklich peinlich wenn man NUR ch-deutsch spricht und hochdeutsch auch nur mit einem schrecklichen akzent hinkriegt.



Zufällig ist "das kleine Furzpünktli" wie Du unser Land so abschätzig nennst meine Heimat in der ich mich zu Hause fühle, auf die ich Stolz bin.
Aber ich frage mich schon was Du hier verloren hast, wenn es hier so schrecklich ist. Genau solche Leute wie Du, werfen ein schlechtes Licht auf solche die keine schweizer Wurzeln haben.


Zitat:
zitat Laluna77
@leni70
Wenn mir scho bim Thema sind, antwort i dir gad mol uf Schwiizertüüsch...säg emol, vo wo nimmsch du dini Arroganz her? Das isch es Forum und do hets kei Platz für so Lüüt wie dich, wo dLüüt binere Diskussion eso under de Gürtellinie agriife müend. Also mit so Lüüt verleidets mir würkli.

Leni soll unter der Gürtellinie diskutieren? Sorry, aber Du schliesst von Dir auf andere. Denn kein Beitrag in diesem Thema war so unter der Gürtellinie wie Deiner.

@ Leni, bleib so wie Du bist und vor allem bleib hier.

Sorry wenn ich hier grad wieder explodiere, aber es brennt mir seit meiner Mittagspause unter den Nägeln. Ich finde es einfach unverschämt und Pietätlos wie sich vor allem Laluna77 und roxy hier verhalten.


Zum Anfang der Seite

Seestärndli

Schweiz
1060 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2008 :  16:55:36 Uhr  Profil anzeigen
Ich kann deine Explosion gut verstehen. Er nervt mich selber tierisch!!!!!!!!!!!!!
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2008 :  21:13:22 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Laluna77

Sorry Leute, aber Schwiizerdütsch ist absolut keine Sprache, sondern ganz klar ein Dialekt. Die Schweiz hat 4 Landessprachen und da steht nirgends geschrieben, dass Schwiizerdüütsch eine davon sei! Die Schweiz ist mittlerweile so multikulti, das es ein absoluter Blödsinn ist, im Kiga Schwiizerdüütsch zu sprechen. Vor allem, was ist Schwiizerdütsch? Ich bin Kindergärtnerin aus dem Kanton SG, unterrichte aber mittlerweile in ZH. Soll ich da mit meinem SG-Dialekt die Zürcher Kinder zutexten? Nee!!! Wir haben nur positive Erfahrungen mit dem Hochdeutschen im Kiga gemacht. Ist eine super Vorbereitung fürs Lesen- und Schreibenlernen (ist schliesslich auch alles auf Hochdeutsch). Die Kinder hören im Fernseher auch nichts anderes. Die Schule soll immer mehr bieten und leisten, aber ich bin der Meinung, liebe Eltern, das Schwiizerdüütsch dürft ihr gerne selber mit euren Kindern kultivieren. Sorry, will niemanden mit meiner Meinung zu nahe treten...



ich will auch noch auf Lalula herumhacken und grab darum diesen Beitrag nochmals aus, über den ich mich schon beim ersten Mal so geärgert habe.

Als Kindergärtnerin solltest Du eigentlich wissen, dass die beste Vorbereitung aufs Lesen- und Schreibenlernen nicht ein komisches Hauchdeutsch ist, sondern das Beherrschen einer Muttersprache. Das Schriftdeutsch lernen die Kinder dann nämlich eben beim Schreiben.

"Die Schweiz ist so multikulti, dass es Blödsinn ist, Schweizerdeutsch im Kiga zu sprechen" - dann sollte man aber auch aufhören in Deutschland noch deutsch im Kiga zu sprechen sondern vielleicht türkisch?? Und warum lernen unsere Schüler dann noch deutsch in der Schule? Folgerichtig müsse es dann wohl heissen: Englisch für alle (oder chinesisch?) Und Kindergärtnerinnen, die auf derart tiefem Niveau argumentieren, gehören eigentlich nicht in den Staatsdienst

Besonders gut gefallen hat mir aber das Argument mit dem Fernseher. Weil die Kinder in der Glotze bloss hochdeutsch hören, müssen wir sie frühzeitig damit vertraut machen? Weil sonst so ein armes Kind die lebenspraktische Fertigkeit "TV-Schauen" nicht beherrscht? Vielleicht solle man auch das Pflichtfach "Essen bei McDonalds" noch einführen im Kiga?

Ernsthaft: die meisten Kleinkinder, die ich kenne, sprechen bereits Fernseh-Hochdeutsch und wenden dies sogar freiwillig im Rollenspiel an. Fehlerhaft natürlich - aber hemmungslos. Die Folgerung, die Kinder nun vor die Glotze zu parken, damit sie dann später in der Schule besser lesen lernen, käme aber einer richtigen Pädagogin kaum in den Sinn.

Und nöd sorry, ich bin mir bewusst, dass ich Dir mit meiner Meinung zu nahe trete
Zum Anfang der Seite

puppilia

Schweiz
407 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2008 :  21:15:34 Uhr  Profil anzeigen
Heisst das, dass du NACH deiner Mittagspause, also IN der Arbeitszeit hier Beiträge schreibst Mondstern?????? Hast du nix zu tun??????

Kann deine Explosion nur zu gut verstehen und finde Roxys Aussage ziemlich daneben.

Zum Glück ticken hier nur wenige so........
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2008 :  21:19:18 Uhr  Profil anzeigen
Willst Du mich etwa bei meiner Chefin anschwärzen? Nein nein Puppilia, so ist das nicht.

Ich war heute mal sehr fühzeitig zu Hause und da es mir unter den Nägeln brannte, war meine erste Aktion, den Computer zu starten!

Im übrigen gebe ich Helmi recht, also ich möchte nicht dass meine Kinder bei einer Kindergärtnerin wie Laluna77 sein müssten!

Bearbeitet von: Mondstern am: 12.06.2008 21:20:04 Uhr
Zum Anfang der Seite

marla

Schweiz
641 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2008 :  22:27:04 Uhr  Profil anzeigen
Um Gotteswillen, wäre ein Grund den Kindergarten zu wechseln, und übrigens wo ist Laluna denn jetzt, dumme Anmache von der Seite und weg.
Zitat:
[i]Original erstellt von: Mondstern

Im übrigen gebe ich Helmi recht, also ich möchte nicht dass meine Kinder bei einer Kindergärtnerin wie Laluna77 sein müssten!


Zum Anfang der Seite

puppilia

Schweiz
407 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2008 :  00:12:31 Uhr  Profil anzeigen
Laluna hat Schiss und das obwohl ich heute sooooooooooooooooooo gerne ein bissi ausgeteilt hätt. Die dumme Zwetschke die keine Türken mag ist leider auch nimma da......................... Sooooo schade um die intelligenten Beiträge, wer schreibt denn jetzt all das kluge Zeugs????
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2008 :  00:17:42 Uhr  Profil anzeigen
Du tänk. Ich geh jetzt nämlich schlafen und nehm dazu den Grappa in den Arm. Unterm Kopfkissen stört er doch etwas. Du hast übrigens ne PN.

Schlaf gut!
Zum Anfang der Seite

puppilia

Schweiz
407 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2008 :  00:23:24 Uhr  Profil anzeigen
Hast ebenfalls eine PN du Schneck

Pfuus guet
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2008 :  13:38:47 Uhr  Profil anzeigen
So, liebe Schweizer, nun hab ich aber mal eine wichtige Frage an euch: Soll ich als Deutsche die in der Schweiz wohnt und sich hier sehr wohl fühlt, und eigentlich recht gut Schwizerdütsch versteht, lieber Deutsch reden oder Deutsch mit Akzent, oder Schwyzerdütsch auch wenns oft mal falsch oder lustig klingt?
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2008 :  13:42:48 Uhr  Profil anzeigen
Frosch, einfach so wie es dir am "ringschte" geht
Zum Anfang der Seite

Rapunzel

Schweiz
266 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2008 :  13:56:25 Uhr  Profil anzeigen
Hoi Frosch,
es ist schön, dass du schon ganz prima Dialekt verstehst und somit können die Schweizer mit dir reden, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist.
Ich denke, es spielt keine Rolle wie du sprichst und auch du sollst dich dabei wohl fühlen.
Wie redest du am liebsten?
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2008 :  14:06:24 Uhr  Profil anzeigen
Nüchtern und im Alltag Deutsch mit Schweizer Akzent.
Mit meinen Tageskindern gezwungenermassen relativ viel Schaffuuserdüütsch, aber da kommts schon vor das die Bälger sich vor Lachen am boden wargeln.
Und in feuchtfröhlicher Runde geht eure Sprache viel leichter, das kam aber erst einmal vor.

Aber die ersten Wochen waren schon hart.
Auch jetzt werde ich meistens als erstes gefragt ob sie mit mir düütsch reden sollen, viele sind dann richtig erleichtert wenn ich nein sage.
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2008 :  17:05:53 Uhr  Profil anzeigen
ich könnt mich auch immer vor lachen biegen, wenn ich unsere schaffhauser freunde reden höre. oder wenn ich mit meiner schwester rede, die unterdessen leider wieder st.gallerdeutsch redet ......hey es isch uuuuuuuuuuuu lääääääääs gsi

also mach dir nichts draus frosch. red einfach so wie es dir am wohlsten ist, wir verstehn dich ja auch so *gg*
Zum Anfang der Seite

roxy


41 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2008 :  20:47:47 Uhr  Profil anzeigen
@nivani
lustig, wenn man gebürtige schweizer als "ausländer" bezeichnet..

ich fühle mich hier vollkommen integriert und liebe die schweiz, ich finde einfach das ch-deutsch nicht so schön. (ausser den bündner und den bernerdialekt.. die sind wirklich toll)
aber im allgemeinen finde ich hochdeutsch schöner und flüssiger..

ich persönlich wünsche mir für mein kind, dass es ein schönes hochdeutsch spricht.
sowieso.. sprachen sind das grösste geschenk das man kindern machen kann.. ich finde es fast schon schlimm wenn man sein kind heutzutage "nur" einsprachig aufwachsen lässt.
mein sohn wächst 3sprachig auf und switcht ohne probleme hin und her.
ich bin mir sicher, er wird mir eines tages dankbar sein dafür.

keine ahnung wieso ihr euch so aufregt. schweizerdeutsch in allen ehren. aber wenn man bei einem grosskonzern arbeitet und viel mit deutschland zu tun hat und dann mit einem ver-chhhchhchhhcchhhcchh-ten akzent daher kommt.. geht das doch einfach nicht!

ich stamme ursprünglich aus ungarn, auch den ungaren wünsche ich, dass sie früh anfangen weitere sprachen zu lernen.. denn was fangen die denn mit ungarisch ausserhalb von ungarn an?- da kommt man nicht weit!

und dasselbe mich ch-deutsch.. wir sind nunmal nicht die spanier, chinesen, oder amerikaner, die sich bald praktisch auf der ganzen welt verständigen können.

jetzt lyncht mich.

Bearbeitet von: roxy am: 15.06.2008 20:49:45 Uhr
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2008 :  21:05:32 Uhr  Profil anzeigen
nehme bewusst nicht Stellung zu all den Aussagen,das wichtigste haben ja Helmi,Leni,Mondstern und ? schon erledigt.
Wir haben eine Familie aus Deutschland in unserem Dorf.
die Kinder sprechen Hochdeutsch,ausser sie lehrnen für das Schulabschluss Theater,da sprechen sie plötzlich Schweizerdeutsch
Die Kinder müssen neu auch im Turnen und im Werken Hochdeutsch Sprechen,aber wegen der Türkischen Kinder
Die Deutschen Eltern verstehen Schweizerdeutsch,sprechen aber Hochdeutsch.....sie bemühen sich,das die Kinder Dialekt sprechen.klappt aber nicht so ganz.
Bei uns stört das niemand Hauptsache wir wissen alle was der ander sagen will
Ich muss doch noch sagen......Unser Dialekt ist ein Kulturgut und das muss man Pflegen!!!!!!
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2008 :  21:10:00 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: roxy

keine ahnung wieso ihr euch so aufregt. schweizerdeutsch in allen ehren. aber wenn man bei einem grosskonzern arbeitet und viel mit deutschland zu tun hat und dann mit einem ver-chhhchhchhhcchhhcchh-ten akzent daher kommt.. geht das doch einfach nicht!




Sorry, aber Dich kann man ja nicht mehr ernst nehmen! Mein Ex Mann ist Einkaufsleiter bei einem grossen Konzern. Er hat viel zu tun mit Deutschen. Meinst Du man hört nicht wenn er mit jemandem aus Bayern spricht oder ein Sachse am Telefon hat? Träum weiter. Die haben alle ihren Dialekt und ich finde man darf den Schweizern auch anmerken woher sie kommen.

Im übrigen habe ich das Gefühl dass es Dir hier vor allem darum geht heraus zu heben wie toll Dein Kind schon diverse Sprachen spricht.
Das kommt mir in etwa so vor wie bei meiner Schwägerin, die so geprahlt hat dass ihr 2 1/2 Jähriges Kind schon schwimmen kann. Tja, als ich ihn das erste mal sah musste ich lachen. Das hatte mit Schwimmen nichts zu tun, eher mit notdürftig über Wasser halten.

Bearbeitet von: Mondstern am: 15.06.2008 21:36:15 Uhr
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2008 :  21:30:02 Uhr  Profil anzeigen
Roxi:Leider kann ich nicht so viel Sprachen wie dein Kind,ich habe aber andere Fähigkeiten

Man lehrnt es nie früher als wenn man Kind ist,aber wir sind halt auch noch eine Generation,da waren Ausländerkinder in kleinen Dorfschulen absolut nicht bekannt!Ich ging 9 Jahre nur mit Schweizer Kindern in die Schule.Mit 18 ging ich das erste mal mit einem Lybanesen in die Schule....Ich hoffe du verstehst das auch,das halt nicht alle multikulti aufwachsen!

Bearbeitet von: xena am: 16.06.2008 20:05:37 Uhr
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2008 :  22:28:36 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Roxi

ich bin 2 sprachig aufgewachsen und habe eine 3, Sprache auf dem Spielplatz reden gelernt, bevor ich in den Kindergarten kam.
Die deutsche Sprache war für mich die schwerste und weil ich meinen Kindern diese Schulschwierigkeiten ersparen wollte, sind sie nur einsprachig aufgewachsen. Eine Sprache aber diese dafür wirklich gut und mit grossem Wortschatz.Ich habe mit meinen Kindern schweizerdeutsch gesprochen und ihnen viel auf Hochdeutsch vorgelesen. Sicher wäre es jetzt wo sie älter sind schön, wenn sie so ohne gross lernen noch eine Sprache beherrschen würden, aber ich habe in meiner Schulzeit so negative Erfahrungen gemacht, dass ich dies meinen Kinder ersparen wollte. Unsere Tochter spricht trotzdem mit 18 Jahren bereits 2 Fremdsprachen.

Schwiizerdütsch gehört zur Schweiz und soll weiterhin gepflegt werden!!!

Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2008 :  22:32:06 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Roxi, wieso kommt ein schweizer Akzent nicht so gut an wie Sächsisch? In etlichen grossen Konzernen die auch aber nicht nur mit Deutschland komunizieren wird als Firmensprache Engelisch gesprochen.
Ich kann meine Kinder leider nicht auf alle sprachlichen Eventualitäten vorbereiten.
Aber ich finde es goldig wenn meine beiden Töchter sich langsam aber sicher eine neue Fremdsprache, auch wenn ch-Deutsch nicht soooo fremd ist, aneignen.
Ich fand das als Kind schon herrlich, danke Emil, und finde dass es einfach dazugehört in einem neuen Land, das für meine Kinder die Heimat werden soll, die Sprache anzunehmen.
Es kommt auch keiner drauf dass Frankreich nicht mehr französisch sprechen soll weil sie mich sonst nicht verstehen.
Bisher habe ich noch keine Probleme gehabt nur weil ich mal was nicht verstanden habe, bei uns gibts scheinbar nur tollerante, nette Schweizer.
Zum Anfang der Seite

roxy


41 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2008 :  22:53:39 Uhr  Profil anzeigen
@mondstern
so ein quatsch ich bin die letzte die *prahlen* würde was mein kind angeht.. meine güte.. sicher nicht.
ich finde es einfach schön für ein kind wenn es mehrsprachig aufwachsen kann... und ich habe einfach die tatsachen genannt.

mein sohn spricht vielleicht einige sprachen.. dafür ist er in anderen dingen nicht so weit wie andere kinder. ist doch vollkommen wurscht.
hauptsache, man ermöglicht einem kind weitere sprachen zu lernen, falls es irgendwie drinliegt.

ui stimmt.. an den sächsischen dialekt hab ich gar nicht gedacht.. der ist auch ganz furchtbar

ich finde halt wie schon geschrieben ch-deutsch nicht so schön. aber das ist ja wohl geschmackssache. warum man sich so aufregt ist mir immer noch ein rätsel.

fakt ist einfach um zum ausgangsthema nochmals zurückzukehren, dass ich es GUT fände, wenn im KIGA hochdeutsch gesprochen wird.. aber ebe.
Zum Anfang der Seite

roxy


41 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2008 :  23:15:12 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Mondstern

Nun ich würde nicht darüber streiten. Ich finde es einfach wichtig, dass beides in der Schule platz hat.

Ausserdem Du weisst ja sicher wie sich hochdeutsch aus dem Schweizer Munde anhört oder? Also meine Töchter regen sich immer sehr auf, weil die Handarbeitslehrerin nur Hochdetusch spricht in der Stunde, aber so furchtbar. Scheinbar tönt es so richtig Kuhschweizerisch. Gerade in so einer Stunde finde ich es unangebracht hochdeutsch zu sprechen.



@mondstern
ach.. hier sprichst du aber noch von "kuhschweizerisch" wenn die handarbeitslehrerin mit starkem akzent "hochdeutsch" spricht?

naja, ich will nicht mit dir streiten. hat ja keinen sinn. ausserdem tut es meinem inneren licht gar nicht gut. und da ich mich dazu entschlossen habe in allem nur das positive zu sehen, bin ich dir und allen anderen für die inputs dankbar..

bin halt widder, da geht das temperament mal mit einem durch

bin im moment wohl etwas sensibilisiert auf das thema "deutsche" in der schweiz.. da man als deutsche hier nicht mal mehr mit dem "em-fähnchen" am auto rumfahren kann, ohne dass einem das auto demoliert wird

und immer noch fände ich es schön, wenn im kiga hochdeutsch gesprochen wird. ch-deutsch reden die kinder untereinander ja sowieso.
mein sohn lernt in der krippe schon hochdeutsch durch seine betreuerinnen, aber mit den gspönli redet er ch-deutsch.

ich habe auch zuerst ungarisch, dann h-deutsch und später in der spielgruppe ch-deutsch gelernt. man hört nix. keinen akzent.
wichtig ist einfach, dass man bei EINER sprache bleibt in der man mit dem kind kommuniziert, und nicht anfängt zu mixen.

Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2008 :  23:19:12 Uhr  Profil anzeigen
Es tönt bei der Handarbeitslehrerin kuhschweizerisch, weil sie gar kein hochdeutsch kann. Sie mischt schwiizerdütsch Wörter mit hochdeutsch und das kann es ja wohl nicht sein. Entweder das eine oder das andere. Das können oft die kleinen Kinder besser! Ich durfte ihr auch mal zuhören, es klang scheusslich und lächerlich.
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2008 :  23:29:26 Uhr  Profil anzeigen
Der beste Satz den ich je gehört habe ist: Jetzt tun wir den Faden durch das Loch stossen. Kannst Dir ja vorstellen wie die Kinder gelacht haben und die Erwachsenen hinter vorgehaltener Hand gegrinst haben. Ich finde sie kann einfach kein hochdeutsch und für die Kinder spricht sie scheinbar kuhschweizerisch.
So oder so ist sowas lächerlich, entweder richtig oder gar nicht.
Zum Anfang der Seite

roxy


41 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2008 :  23:32:22 Uhr  Profil anzeigen
@mondstern
naja, so sehe ich das auch.. deshalb wäre es schön, wenn die kids von muttersprachlerinnen hochdeutsch... englisch.. etc. lernen würden.
wird aber wohl kein problem sein hier.. es wimmelt ja nur so von deutschen. ;)
Zum Anfang der Seite

nivani


103 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2008 :  23:32:52 Uhr  Profil anzeigen
Also, Roxy, ich hab das jetzt verstanden:

es geht nichts über möglichst viele Sprachen, nichts macht glücklicher und gibt so viel inneres Licht.

Weil die Sprachen der Zukunft - wie du irgendwo ganz richtig geschrieben hast - weder hochdeutsch noch ungarisch sein dürften, werde ich meinen knapp 3 jährigen morgen im Hindi- und Chinesischkurs anmelden. Oder denkst du es ist schon zu spät dafür?

Bearbeitet von: nivani am: 15.06.2008 23:45:08 Uhr
Zum Anfang der Seite

roxy


41 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2008 :  23:37:48 Uhr  Profil anzeigen
@nivani
absolut.. du hast es erlickt!- ich denke, wenn dein kind noch keine 4 ist, dann sollte es reichen, wenn du ihn direkt morgen anmeldest: www.tangren.ch/kikudeutsch.htm

den link habe ich direkt angehängt, damit du nicht lange suchen musst! :o)
Zum Anfang der Seite

roxy


41 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2008 :  23:40:43 Uhr  Profil anzeigen
@nivani
ohje, hab grad gesehen.. die nehmen erst ab kiga-alter. aber in anbetracht der tatsache, dass die chinesische invasion bald stattfindet, machen die bestimmt ne ausnahme.

übrigens.. in ungarn verstehen die kids tatsächlich nicht schlecht chinesisch. kein wunder, die chinesischen warenmärkte schiessen wie die pilze aus dem boden in ungarn.

Zum Anfang der Seite

nivani


103 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2008 :  23:47:16 Uhr  Profil anzeigen
..schöne Aussichten. Dann nichts wie los - nehmen wir unsere Pflicht wahr und formen wir unsere Kinder zu strammen Konsumenten und Arbeitsbienen der schönen neuen Welt!
Zum Anfang der Seite

eis-bär

Schweiz
44 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  09:14:59 Uhr  Profil anzeigen
@leni70, da platzt einem echt der kragen, was man hier so alles liest.du hast natürlich vollkommen recht. dass es immer wir sein müssen, die sich anpassen und das in unserem eigenen heimatland.
ich bin absolut dafür, dass alles für die kinder(integration)getan wird.man stösst da leider an ecken und kanten. es ist auch sinnvoll, dass man mal hochdeutsch spricht, wenn es wirklich nicht anders geht. nur das ist ja meistens gar nicht das problem, denn meistens wird ja weder unsere landessprache noch hochdeutsch verstanden:-( das allerdings ist wieder ein ganz anderes problem.
wenn wir schweizer mal unsere meinung vertreten, obwohl es ganz allein unsere sache ist, wie wir das handhaben möchten und sollten, wird sofort unter die gürtellinie geschlagen. ich finde das echt zum k........
wir sind weder deutschland noch türkei noch jugoslawien.wir sind SCHWEIZ. ich will mir auch gar nicht vorstellen, wie es sein würde, wenn wir mit solchen anforderungen nach deutschland oder irgend ein anderes land gehen würden :-(((((
integration ja, respekt gegenüber ausländern und deren kultur ja, einmischung von aussen in sachen die unser heimatland und unsere kultur betreffen ,NEIN.

@laluna 77, dein beitrag schlägt dem fass den boden raus :-(
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  10:28:25 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: elisabeth s

@leni70, da platzt einem echt der kragen, was man hier so alles liest.du hast natürlich vollkommen recht. dass es immer wir sein müssen, die sich anpassen und das in unserem eigenen heimatland.
ich bin absolut dafür, dass alles für die kinder(integration)getan wird.man stösst da leider an ecken und kanten. es ist auch sinnvoll, dass man mal hochdeutsch spricht, wenn es wirklich nicht anders geht. nur das ist ja meistens gar nicht das problem, denn meistens wird ja weder unsere landessprache noch hochdeutsch verstanden:-( das allerdings ist wieder ein ganz anderes problem.
wenn wir schweizer mal unsere meinung vertreten, obwohl es ganz allein unsere sache ist, wie wir das handhaben möchten und sollten, wird sofort unter die gürtellinie geschlagen. ich finde das echt zum k........
wir sind weder deutschland noch türkei noch jugoslawien.wir sind SCHWEIZ. ich will mir auch gar nicht vorstellen, wie es sein würde, wenn wir mit solchen anforderungen nach deutschland oder irgend ein anderes land gehen würden :-(((((
integration ja, respekt gegenüber ausländern und deren kultur ja, einmischung von aussen in sachen die unser heimatland und unsere kultur betreffen ,NEIN.

@laluna 77, dein beitrag schlägt dem fass den boden raus :-(



Gut geschrieben Elisabeth`s!
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  19:20:01 Uhr  Profil anzeigen
Mondsternchen ich mische auch beide Sprachen. Ich beginne einen Satz Hochdeutsch, eher Schwäbisch, und vollende ihn dann, wenn mich mal wieder eins der Tageskinder nicht wirklich versteht, so gut es geht Schwizerdüütsch.
Ich weiss es klingt manchmal zum weglaufen, aber wie soll ich es sonst lernen? Kurse gibt es nicht und ohne praktisches èben geht es irgendwie auch nicht.
Manchmal in trauter Umgebung versuche ich es gleich Landestypisch, aber soooo einfach ist das garnicht.
Zum Anfang der Seite

joce


294 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  19:39:56 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Helmi47

Du tänk. Ich geh jetzt nämlich schlafen und nehm dazu den Grappa in den Arm. Unterm Kopfkissen stört er doch etwas. Du hast übrigens ne PN.

Schlaf gut!




alle bekommen PNs nur ich nicht
Zum Anfang der Seite

joce


294 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  19:45:47 Uhr  Profil anzeigen
ups. zurück zum thema. ich ging 9jahre zur schule. 6 davon wurden hauptsächlich in schwiizerdütsch gehalten. in der oberstufe hatte ich im fach DEUTSCH mündlich und schriftlich eine 5-6

ich find es unsinn ch.deutsch zu verbieten oder hochdeutsch zu erzwingen. und dann noch in den pausen?? man kann es auch übertreiben. für die ausländischen kinder find ich das ganze aber wiederum sinnvoll,so kommen sie schneller mit dem schulstoff nach und die ganze klasse macht grössere schritte in der lernfähigkeit und wird nicht gebremst.
ich bin selber ausländerin,sehe auch so aus. ist immer witzig wenn ich mal auf eine amtsstelle gehe und die mich mit gebrochenem deutsch anhauchen und ich auf ch.deutsch sagen kann: wiä bitte? chöntet sie das namal uf ch.dütsch säge? ich han sie nöd verstande
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  20:58:42 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe nicht ganz alle Beiträge gelesen. Aber hier gibt's Berichte, die so unter der Gürtellinie sind, dass man nur noch darüber lachen sollte!

Die Schweiz ein "Furzpünktli", wir sprechen "kuhdeutsch" und es macht keinen Sinn im Kiga Schweizerdeutsch zu sprechen? Ja was dann? Wie spricht man in Deutschland im Kiga? In Holland? In Frankreich? In Spanien? In Italien? Die Landessprache vielleicht? Na also. Deshalb spricht man in der Schweiz im deutschsprachigen Teil Schweizerdeutsch. Weshalb soll denn das bitte keine Sprache sein?

Ich bin offen gegenüber Deutschen in der Schweiz und kann mich durchaus anpassen und Hochdeutsch sprechen. Obwohl das für mich eine Fremdsprache ist. Ich spreche sie. Mir macht das überhaupt nichts aus.

Meine Jungs sollen Schweizerdeutsch sprechen. Hochdeutsch spricht man doch in der Schule und jetzt sogar schon im Kiga nur so viel, wegen den vielen Ausländern, die unsere Sprache nicht verstehen! Diese Ausländer sollten respektieren, dass wir in der Schweiz so anpassungsfähig sind und nicht auch noch unsere Sprache und sogar das Land (Furzpünktli) schlecht machen!

Ich finde einige Beiträge hier echt eine Frechheit.
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  21:09:03 Uhr  Profil anzeigen
Orphan:Ich Frag mich seit gestern...Wenn die Schweiz ein "Furzpünktli" ist.....was ist dan Lichtenstein

Roxi....Hilfe
Zum Anfang der Seite

roxy


41 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  21:35:11 Uhr  Profil anzeigen
ja, aber doch ein mega-härziges furzpünktli.. ich liebe unser kleines, süsses furzpünktli

@lichtenstein
was ist das?

Bearbeitet von: roxy am: 16.06.2008 21:35:32 Uhr
Zum Anfang der Seite

orphan

Schweiz
1730 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  21:48:02 Uhr  Profil anzeigen
@xena - ich nerv mich daran, seit ich's gelesen habe. Ich erzähle meinem Mann nur wenig von den Geschichten im Forum. Aber darüber musste ich einfach mit jemandem sprechen. Das ist doch echt voll daneben. Und Liechtenstein? Keine Ahnung! Wahrscheinlich der I-Punkt auf dem Furz! Sorry Liechtensteiner. Ist nicht so gemeint!
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  21:51:08 Uhr  Profil anzeigen
Gut gesprochen Orphan
Zum Anfang der Seite

roxy


41 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  22:02:02 Uhr  Profil anzeigen
@orphan
die kinder müssen später in der schule auf HOCHDEUTSCH LESEN UND AUCH SCHREIBEN!!¨- nicht auf CH-DEUTSCH!!!- dann wäre es doch für die kinder eine ERLEICHTERUNG früh damit anzufangen oder nicht?
gäbe es eine CH-rechtschreibung, würde es wieder anders aussehen.
in frankreich LIEST und SCHREIBT man auf französisch!

und BITTE; regt euch doch nicht so übers furzpünktli auf!
ich lieb die schweiz, aber sie ist nunmal so klein wie ein FURZPÜNKTCHEN!!- oder wollt ihr mir etwas erklären, die schweiz wäre ein grosses land?- das ist doch echt ein witz!

und ich verstehe nicht, warum ihr alles so persönlich nehmt!
ist doch niemand hier gegen die schweiz!
nur wäre es wirklich gut, wenn die kinder früh anfangen hochdeutsch zu hören und zu lernen, da sie später nunmal auf dieser sprache lesen und schreiben müssen!


Bearbeitet von: roxy am: 16.06.2008 22:02:41 Uhr
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  22:07:33 Uhr  Profil anzeigen
Roxy:Das reicht doch wenn sie in der 1 Klasse damit anfangen!!
Zum Anfang der Seite

nivani


103 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  22:09:13 Uhr  Profil anzeigen
... ich habe es schon früher geschrieben:
unsere Kinder gingen bis vor kurzem noch in die Schule um D O R T Lesen und schreiben zu lernen.

In der Schule ist reichlich Zeit das zu lernen. Es könnte sein, dass Kleinkinder noch ein paar andere Dinge lernen sollten die altersgerecht sind. Die nötig sind für ein harmonisches menschliches Dasein - Schulfächer sind nicht die halbe Miete für ein glückliches und erfolgreiches Leben!

Gibt noch etwas anständigere Wörter um etwas Kleines zu bezeichnen als "Furz". Könnte es sein, dass du zwar wohl Schweizerdeutsch sprichst aber mit den Finessen dieser Sprache eben doch nicht so vertraut bist wie du vielleicht denkst? Sieht so aus als hättest du Null Bewusstsein WIE deplaziert diese Bezeichnung sich anhört.
Zum Anfang der Seite

roxy


41 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  22:10:18 Uhr  Profil anzeigen
@xena
ich weiss nicht ob das nicht etwas spät ist?- untereinander dürften sie doch im kiga ch-deutsch sprechen..
wenn ich vorkindergärtler sehe, dann sind die oft schon so reif mit ihren 5 jahren und sprechen ja schon alle perfekt.. wieso wäre es da zuviel im kiga noch hochdeutsch dazuzunehmen?
Zum Anfang der Seite

roxy


41 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2008 :  22:15:29 Uhr  Profil anzeigen
@nivani
es war ja sowas von böse gemeint.
ja kann durchaus sein, dass ich "ausländerin" nicht mit den "finessen" der ch-sprache vertraut bin. aber du hast mich ja gerade eines besseren belehrt. ich danke dir!
und man kann auch "spielerisch" eine sprache dazulernen.. ich weiss nicht, ob du schonmal davon gehört hast. aber auch egal. ich als ausländerin habe ja wohl sowieso keine planung wies hier abgeht.
entschuldige bitte meine wortwahl, ich wollte dich damit nicht verletzen.

@all
auch bei allen anderen möchte ich mich für meine wortwahl entschuldigen. wie schon oben beschrieben.. mein sternzeichen.. da brennts halt mängisch plötzlich unter den fingernägeln.

ich hab den furz nicht böse gemeint.
Zum Anfang der Seite
Seite: von 4 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Familienseiten | Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Erlebniswelt | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000