Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Freundschaft, Ehe und Familie, Liebe & Sexualität
 Mutter/Vater geworden, seit ihr noch die Gleichen?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

maman

France
16 Beiträge

Erstellt am: 25.06.2008 :  13:49:50 Uhr  Profil anzeigen
Seit ihr noch die Gleichen, seitdem ihr Mutter / Vater wurdet? Ich denke, ich bin noch die Gleiche wie früher, nur muss ich jetzt "Chef" spielen und versuchen ein gutes Vorbild zu sein. Ich werde jeden Tag aufs neue getestet, geprüft, erzogen, gefoltert und missbraucht . Ich weiss nicht wie lange ich die selbe bleiben kann...
Das ist kein Problem für mich! Mich würde einfach interessieren, wie (wenn überhaupt) euch das Mutter/ Vater werden verändert hat.

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 25.06.2008 :  14:09:57 Uhr  Profil anzeigen
Ich denke ich bin immernoch teilweise die Gleiche wie vor den Kindern. Ich habe mich über die Jahre immerwieder ein bischen verändert, angepasst, biegen lassen, wieder zu etwas von mir zurückgefunden, vergangenes abgeschlossen, beiseite gelegt oder mir wiedererkämpft. Je nach dem lebe ich mich auf die eine oder andere Art aus. Ich bin in Intervallen immernoch genauso laut, bunt, kämpferisch, stur,... wie früher, aber ich bin manchmal geduldiger, leiser und es geht mir inzwischen eher mal was am A... vorbei. Aber ich denke das liegt nicht nur unbedingt an den Kindern.
Allerdings finde ich es immer wieder schön wenn ich Leute treffen die ich schon Jahre nicht mehr gesehen habe und die dann sagen: du spinnst noch genauso wie früher.
Zum Anfang der Seite

Juma

Schweiz
192 Beiträge

Erstellt  am: 25.06.2008 :  14:25:47 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe mich schon verändert. Also nicht vollkommen, ich denke, dass man den Charakter, also die Grundzüge, eh nicht wirklich verändern kann! Aber ich habe mich eher zurückgezogen. Das kommt auch davon, dass ich einfach keine Zeit mehr für andere bzw. für mich habe. Ich bin auch viel eher gereizt!

Auch das Vorbild-Sein, was Du angesprochen hast: Jedes Handeln überlegt man sich zweimal. Also man überlegt sich einfach mehr, auch was es für das Kind bedeuten könnte.

Auch verändert ein Kind insofern als man nicht mehr einfach irgendwas machen kann (z.B. einfach abhängen, spontan auf Reise gehen, etc.). Das vermisse ich schon.

Wie alt bist Du maman? Was meinst Du genau mit "ich weiss nicht, wie lange ich die selbe bleiben kann..."? Passen die Mutterrolle und Dein "früheres Leben" nicht zusammen

LG,
J.
Zum Anfang der Seite

maman

France
16 Beiträge

Erstellt  am: 25.06.2008 :  20:49:46 Uhr  Profil anzeigen
An Juma,
Ich bin 31 Jahre alt? Weshalb fragst du?
Wie du schreibst, fehlt es mir ab und zu "unbefangen" zu sein... Ich muss immer die Perfekte spielen, dabei bin ich gar nicht perfekt. Meine Kleinen wollen (im Augenblick noch) so wie ich werden... Aber werde ich dem gerecht?
Mit " Ich weis nicht, wie lange ich die selbe bleiben kann" meine ich: Ist es nicht so, dass nicht nur die Eltern erziehen, sondern die Kinder auch uns Eltern? Zum Beispiel, bei der Benennung der Gegenstände: Wenn ich einmal etwas benennt habe, muss es immer das Selbe bleiben. Ansonsten korrigiert mich mein Sohn und sagt "Mama, das ist keine Kappe; das ist ein Käppli:"
Was ich sagen will: Es ist ab und zu schwierig "echt" zu bleiben, weil jedes Wort und jedes Handeln auf die Goldwaage gelegt wird.
Mein früheres Leben und meine Mutterrolle passen nur teilweise zusammen. Es war aber unser Wunsch eine Familie zu gründen und ich bin absolut glücklich mit dieser Entscheidung. Ich denke, für viele passen diese beide "Leben" nur teilweise zueinander... Das möchte ich ja herausfinden... Deshalb habe ich dieses Thema eröffnet.
Zum Anfang der Seite

zwillimami

Schweiz
305 Beiträge

Erstellt  am: 25.06.2008 :  20:54:09 Uhr  Profil anzeigen
also ich bin auch nicht mehr ganz dieselbe wie vorher. ich hab geraucht war fast jedes wo-ende im ausgang und hab mich eher über schreiende kinder genervt...

nun habe ich kinder, bin auch etwas älter geworden und mich nerven schreiende kids nicht mehr soooo gewaltig. mit dem rauchen habe ich aufgehört und in den ausgang gehe ich ganz selten ( ich brauche das irgendwie auch nicht mehr so ).
Zum Anfang der Seite

Juma

Schweiz
192 Beiträge

Erstellt  am: 25.06.2008 :  21:08:00 Uhr  Profil anzeigen
Hoi maman

weisst du, ich denke, dass jüngere Mütter sich eher solche Fragen stellen. Vielleicht kommt es mir aber auch nur so vor.

Man sollte sich nicht zu sehr darauf konzentrieren, ein Vorbild zu sein. Früher oder später macht man sicher was falsch. Ich weiss nicht, aber die Kinder sollten vielleicht auch lernen, dass die Eltern nur Menschen sind und keine Götter. Logisch ist es wichtig, ein Fels für die eigenen Kinder zu sein, wo sie wissen, dass wenn alles um sie herum zusammenfällt, ihre Eltern noch da sind und sie festhalten und beschützen.

Was mir übrigens besonders auffällt ist, dass Männer die selber Kinder zu hause haben, mehr verständnisvoll sind.

LG
J.
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 25.06.2008 :  21:10:09 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Maman
Das tönt aber Traurig
Weist du ich mache auch Fehler und die machen alle,ich denke es ist wichtig wie man mit den Fehlern umgeht.....wenn ich was verbockt habe,sage ich das den Kindern auch und entschuldigee mich.
Sicher bin ich reifer,überlegter und sensibler geworden durch die Kinder,aber ich kan auch gut das Kind in mir raus lassen und nach Herzenslust spielen.
Wegen dem Korrigieren,dein Sohnemann muss wohl immer das gleiche höhren das gibt ihm sicherheit.Und diese Phase vergeht,glaub mir.
Und alle Kinder wollen so werden wie die Eltern,aber Spätestens in der Pupertät vergeht auch das.
Und Mama oder Papa heiraten wollen doch auch alle.
Nimm nicht alles so schwer und genisse dich und deine Kinder,du machst das gut.
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 25.06.2008 :  23:43:20 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Maman

ich bin wohl auch nicht mehr komplett die selbe wie früher. ob das nun nur an meinen kindern liegt, glaub ich allerdings nicht. man entwickelt sich ja auch weiter, sollte man zumindest oder?

durch meine kinder bin ich teilweise sicher eingeschränkter, ich kann nicht mehr spontan weg, ausschlafen gibts auch nicht mehr, die urlaube werden auf die kinder ausgerichtet, früher wärs mir ja nie in den sinn gekommen ein weekend im legoland oder im playmobilpark zu verbringen *lach*

wo ich mit dir aber nicht einig bin ist bei diesem satz "Ich muss immer die Perfekte spielen, dabei bin ich gar nicht perfekt." ich bin der meinung, dass kinder ruhig merken dürfen, dass wir eltern nicht perfekt sind. wir eltern sind auch nur menschen und keine maschinen, wir haben gefühle, fehler und unsere macken. auch wenn wir eltern uns entschuldigen (müssen) schadet das einem kind nicht.
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 26.06.2008 :  09:31:52 Uhr  Profil anzeigen
Siby - du warst im Playmo-Park? So eine weite Strecke für ein Piratenbot?
Nein, Playmo-park ist schon klasse, ich hab jahrelang 3 km davon weggewohnt und wir waren ziemlich oft dorten.
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 26.06.2008 :  11:14:11 Uhr  Profil anzeigen
Fröschli, der Playmobil-Funpark ist wirklich super lässig. Meine Kinder hatten einen riesen Spass. Allerdings für einen Tagesausflug ist es eindeutig zu weit. Wir haben uns ein verlängertes Weekend gegönnt. Wir waren in einer kleinen kinderfreundlichen Pension und haben von da aus den Playmobil-Funpark und dann auch noch das Legoland besucht. War zwar ein richtig teures Weekend, aber es hat sich echt gelohnt.
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 26.06.2008 :  11:22:07 Uhr  Profil anzeigen
Bin ich froh dass wir so oft waren dass die beiden das n icht vermissen. Und wir konnten mit dem Velo hin. Und der Eintritt war ok da Dauerkarte. Sowas hätt ich hier auch gerne...
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 26.06.2008 :  11:34:56 Uhr  Profil anzeigen
Ich hätt da auch nichts dagegen, wenn wir in der Schweiz sowas hätten.
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 26.06.2008 :  12:22:14 Uhr  Profil anzeigen
Ich bin definitiv nicht mehr die gleiche. Mit jedem Kind bin ich reifer geworden. Aber auch die Umstände haben mich total verändert. Früher habe ich mich immer in mein Schneckenhaus zurück gezogen und heute liebe ich Gesellschaft.
Ich denke aber auch dass Kinder uns sowieso verändern. Wir übernehmen Verantwortung für einen kleinen Menschen, da wird man ja normalerweise etwas vernünftiger und ruhiger.
Zum Anfang der Seite

Fiore

Schweiz
420 Beiträge

Erstellt  am: 26.06.2008 :  12:57:27 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe mich schon verändert. Überlege 100x bevor ich was mache, vorher hab ich einfach drauflos "riskiert". Bin auch ruhiger (innerlich) geworden... also nichts mehr mit Ausgang und Nächte lang durchtanzen. Teilweise bin ich unzufriedener, weil ich gerne etwas mehr umbeschwert leben würde, andererseits bin ich aber auch viel zufriedener als Vorher, denn ich wollte schon früh Kinder und Familie habeb. Aber heute bin ich eher in mich, in mein Schneckenhaus zurückgezogen als früher. Bin weniger unter Menschen und automatisch "fresse" ich alles in mich hinein, statt zu sprechen, wenn mich was plagt.
ich denke, jeder verändert sich ein wenig, wenn man Eltern wird. Vielleicht Mütter mehr als Väter. Weiss nicht. Aber ein Kind ist eine Lebensveränderung und RIESEN GROSSE SACHE /VERANTWORTUNG, deshalb verändert es auch dich und dein Leben.

Bearbeitet von: Fiore am: 26.06.2008 12:59:07 Uhr
Zum Anfang der Seite

jeanne


76 Beiträge

Erstellt  am: 26.06.2008 :  13:02:49 Uhr  Profil anzeigen
hallo. ich denke auch, dass wir uns alle etwas ändern im laufe des lebens. wünsche, prioritäten setzt man andere im alter als wenn man jung ist und nochmal andere wenn man kinder hat. durch das muttersein habe ich mich schon stark verändert. früher war ich ständig shoppen, liebte kleider, schuhe, kurzurlaube, bildete mich immer wieder etwas fort etc. heute freue ich mich mehr des "lebens." weniger materiell bezogen, bin offener habe mehr spass. kann mich über sätze meiner kleiner freuen und staunen. die natur erlebe ich zu 100% anders, bewusster als früher. da bin ich an einem käfer vorbei gegangen und heute bückt man sich nieder und erklärt dem kind was das ist, was das macht etc.
ich denke aber nicht, dass man als eltrn perfekt sein muss. niemand ist perfekt insofern muss man das auch nicht versuchen vorzuleben. ich leide und schimpfe heute wie früher über diese affenhitze. natürlich nicht mehr mit den selben worten, sondern gemässigter. mein kind darf durchaus wissen was ich mag, worüber ich mich ärgere usw.
ich denke generell muss man gelassener werden mit sich, den kindern, der welt dann geht es einem besser.
lg jeanne die sich freut dass die hitze heute erträglicher ist.ymboree
Zum Anfang der Seite

jeanne


76 Beiträge

Erstellt  am: 26.06.2008 :  13:05:07 Uhr  Profil anzeigen
die letzten buchstaben hat meine kleine reingetippt, vergessen zu löschen, hat nichts zu bedeuten.

lg
Zum Anfang der Seite

Cory

Schweiz
279 Beiträge

Erstellt  am: 26.06.2008 :  13:52:34 Uhr  Profil anzeigen
Also ich habe mich ganz bestimmt auch verändert, obwohl ich nicht ganz so jung Mami geworden bin. Ich bin offener geworden, gehe schneller auf andere Menschen zu und finde Kinder das tollste der Welt. Früher haben mich schreiende Kinder eher genervt und ich konnte nicht so viel mit ihnen anfangen. Doch jetzt muss ich immer grinsen, wenn ein Kind schreit/trotzt und kann deren Reaktionen nachvollziehen. Obwohl ich dies nie gedacht hätte, bin ich erst mit einem Kind ein richtig glücklicher Mensch geworden und es stört mich kaum, dass ich nicht mehr so viele Freiheiten habe. Das Kind hat mich nur im positiven verändert.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000