Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Essen und Trinken - Kochen und Backen
 Gesund süssen mit Stevia ohne Kalorien, Karies, ..
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

enji23

Schweiz
4 Beiträge

Erstellt am: 03.09.2008 :  13:46:06 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen, ich bin echt erstaunt das in diesem Forum wohl über Voll-, Mager-, oder Teilentrahmte Milch, Schokoladensucht usw. berichtet wird aber bisher kein Beitrag über Stevia zu finden ist. Offensichtlich hat die Süssstofflobby wieder mal ganze Arbeit geleistet!
Nun gut, dann wird es ja wohl Zeit über dieses "Wunderkraut" zu berichten, denn vielleicht interessiert sich ja ausser mir noch jemand für's natürliche Süssen ohne Kalorien, Karies und Chemie!

Stevia ist eine kleine Staude aus Südamerika, welche auch bei uns angepflanzt werden kann. Das herausragende Merkmal von Stevia ist, dass das Blatt 10-30 Mal so süss und Extrakte der süssen Bestandteile bis zu 400 Mal so süss wie raffinierter Zucker, dabei aber kalorienfrei ist! In Japan wird Stevia schon seit 30 Jahren benutzt und hat bereits einen Marktanteil von über 50% während sich die EU immer noch gegen eine Zulassung als Süssstoff wehrt.
Wenn man sich mal vor Augen führt, dass Diabetes und Übergewicht zur Volkskrankheit Nr.1 avancieren und Zucker sicher einer der anerkannten 'Übeltäter' ist, kann ich nur schwer nachvollziehen warum eine gesunde Alternative nicht zugelassen wird. (Ob vielleicht geschäftliche Interessen wieder mal überwiegen!?!)

Falls sich tatsächlich noch jemand für dieses Thema interessiert, dann freue ich auf eine rege Diskussion und kann für weitere Infos noch auf die Schweizer Webseite www.stevia.ch verweisen.

neela

Schweiz
1151 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2008 :  13:57:29 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

Ich find Stevia eine gute Sache nur................es soll ja nicht mehr erhältlich sein, da es verboten wurde. Man erhält es in der Drogerie nicht mehr.
Zum Anfang der Seite

lAuRiNfAn

Schweiz
425 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2008 :  13:58:29 Uhr  Profil anzeigen
Hallo enji
Ich bin auch voll überzeugt vom Stevia-Kraut! Vor allem zum Tee süssen ist es super, ich mache immer frischen Eistee (normale Beutel) und süsse es etwas mit Stevia, mein Sohn liebt's und ist nicht mal schlecht für die Zähne :)
lg
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2008 :  14:02:19 Uhr  Profil anzeigen
Wenn es doch so gut ist, warum kriegt man es denn hier nicht? Warum wird es bei uns nicht zugelassen?
Zum Anfang der Seite

enji23

Schweiz
4 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2008 :  14:02:42 Uhr  Profil anzeigen
Hallo neela
Es soll zwar in der Schweiz noch Drogerien geben, welche Stevia verkaufen, jedoch bestelle ich Stevia eher in Deutschland. Mit der Firma www.medherbs.de habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Ausserdem kann die Pflanze auch selbst angebaut werden. Es lohnt sich wirklich.
Zum Anfang der Seite

neela

Schweiz
1151 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2008 :  14:13:59 Uhr  Profil anzeigen
@leni

Die Zuckermafia Nein im Ernst, in Japan wird über die Hälfte aller Produkte mit Stevia gesüsst. Bei uns sagt man es sei zuwenig erforscht. Aber das ist doch Blödsinn! Ich denke es liegt daran das Süssstoffhersteller sonst eine zu Grosse Konkurenz hätten. Denn Stevia wär erst noch billiger und auch noch ohne Nebenwirkungen.
Zum Anfang der Seite

neela

Schweiz
1151 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2008 :  14:46:52 Uhr  Profil anzeigen
STEVIA – VERBOTEN SÜß!
www.claresol.ch/schrot_korn.pdf
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2008 :  15:02:25 Uhr  Profil anzeigen
Warum kann man ein Produkt, das in der EU als Süssstoff nicht zugelassen ist aus Deutschland importieren? Braucht man es auch noch für anderes?
Zum Anfang der Seite

enji23

Schweiz
4 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2008 :  15:10:08 Uhr  Profil anzeigen
@leni70

Zitat MedHerbs.de :"Unsere Stevia-Produkte sind als Süßungsmittel für den Export außerhalb der EU uneingeschränkt zugelassen und gelten
in USA und Kanada als Nahrungsergänzungsmittel (Diatry Supplement)."

Offensichtlich dürfen Sie Stevia nicht in Deutschland verkaufen. Da die Schweiz aber (zum Glück) nicht in der EU ist können wir es von dort beziehen... Verkehrte Welt!
Falls du dich genauer mit dem Thema beschäftigen willst, kann ich dir das Buch 'Stevia - sündhaft süss und urgesund' von Barbara Simonsohn empfehlen. Es ist sehr informativ und liest sich sehr gut.
Zum Anfang der Seite

Pünktchen

Schweiz
145 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2008 :  18:00:32 Uhr  Profil anzeigen
Keine Nebenwirkungen
Garantiert nicht gesundheitsschädlich

An den süssen Blättern hab ich ja auch schon mal geknabbert und mir das "Pro" zum Wunderstöffchen angehört.

Doch nachdem ich jetzt die vielen verschiedenen Informationen (allein von der ersten Google-Ergebnisseite) quergelesen und auf den beiden Wikipedia-Seiten ausser dem Nutzen auch die Risiken gründlich betrachtet habe, bin ich skeptisch, dass es nur die Gegner dieser Süssstoffpflanze sind, die bis jetzt deren Zulassung als Lebensmittel in EU, USA, etc. verhindern.

Hier folgt gleich ein Auszug aus "Stevia(Süssstoff)- Wikipedia" (Markierungen sind von mir), in dem etwas ausführlicher/verständlicher auf die gegenwärtig bekannten Risiken eingegangen wird, als es in dem Artikel "Stevia rebaudiana - Wikipedia" der Fall ist:

1984 erbrachte eine von Monsanto in Auftrag gegebene wissenschaftliche Untersuchung erhebliche Zweifel an der gesundheitlichen Unbedenklichkeit von Stevia.[6] Aufgrund dieser und weiterer Studien in den USA wurden Steviaprodukte und ihre Einfuhr in die USA 1991 von der Food and Drug Administration verboten. Seit 1995 ist dieses Verbot teilweise aufgehoben, so dass Stevia-Produkte als diätische Lebensmittelergänzungen verwendet werden dürfen, nicht aber allgemein als Lebensmittelzusätze.

Beim eigentlichen Süßstoff, dem Steviosid, konnte keine mutagene oder genotoxische Wirkung nachgewiesen werden. Die Blätter selbst sind auch nicht giftig. Die Mutagenität des Abbauprodukts von Steviosid, Steviol, ist umstritten. In einigen Studien wurden fruchtschädigende und mutagene Wirkungen in Hamstern und Ratten beschrieben, außerdem eine Mutagenität in vitro. Ralf Pude vom Institut für Nutzpflanzenwissenschaften der Universität Bonn hält dagegen, dass die Dosierungen in den Versuchen so hoch waren, dass – auf den Menschen übertragen – ein Erwachsener täglich mehr als die Hälfte seines Körpergewichtes an frischen Steviablättern zu sich nehmen müsste.

Die der WHO vorliegenden Studien bezüglich der Auswirkungen von Steviol in vivo haben noch keine Hinweise auf mutagene Wirkungen am Menschen ergeben. Im Tierversuch an Ratten, Hamstern und Mäusen wurde eine akute und subchronische Toxizität gezeigt, die zwar sehr niedrig war, aber Zweifel an der Anwendungssicherheit weckt. Da sich in weiteren Studien an Ratten deutlich negative Auswirkungen auf den männlichen Genitaltrakt zeigten, sollte auch die Auswirkung auf die menschliche Fertilität genauer überprüft werden. Nach den Verbraucherschutzstandards der EU sind daher weitere Studien zu gesundheitlichen Wirkungen notwendig, bevor das Verkaufsverbot aufgehoben werden kann. In Japan und Brasilien werden Steviaprodukte seit mehr als 25 Jahren in großen Mengen, auch industriell und von multinationalen Konzernen, verkauft und angewendet. Dabei seien keine gesundheitsschädigenden Wirkungen beobachtet worden. Auch die angeblich jahrhundertelange Verwendung in Südamerika sei, so die Steviabefürworter, ein Beweis für die Harmlosigkeit. Da jedoch die Verschlechterung der Zeugungsfähigkeit des Mannes zur Empfängnisverhütung eine traditionelle Verwendung von Stevia darstellt, muss die unkritische Befürwortung als fragwürdig gelten.

Heute sind mehrere andere pflanzliche Süßstoffe bekannt, die eine deutlich bessere Süßung und weniger unerwünschte Wirkungen als das Steviosid und dessen Stoffwechselprodukte zeigen. Für einige dieser natürlichen Süßstoffe laufen zum gegenwärtigen Zeitpunkt (Oktober 2007) Zulassungsstudien.


Bearbeitet von: Pünktchen am: 03.09.2008 21:57:55 Uhr
Zum Anfang der Seite

Pipsi


223 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2008 :  18:25:21 Uhr  Profil anzeigen
hallo, ich kenne Stevia schon lange, habe es aber aus diesem Grunde wieder verbannt, da ich nirgends Rezepte fand oder Anleitungen, z.b für Kuchen backen - indem ich ein altes Rezept nehme,aber den normalen Zucker durch Stevia ersetzen kann und da konnte mir niemand sagen, wieviel stevia ich auch eine bestimmte Menge Zucker ersetzen kann. Aber wenn mir da jemand etwas sagen kann, probiere ich es gerne wieder aus (auch wie muss ich die Pflanze pflegen, trocknen etc. um daraus den Süssstoff zu brauchen???
Zum Anfang der Seite

Sanja


252 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2008 :  19:00:09 Uhr  Profil anzeigen
Ich kenne mich mit Stevia nicht wirklich aus aber meines Wissens nach, ist das Problem, dass man oft zu viel nimmt.
Da es ja eben so wahnsinnig süsst, muss / darf man nur ein ziemlich kleiner Bruchteil von dem nehmen was man an Zucker nehmen würde.
Und wie bei fast allem, ist es die Menge, die es ausmacht.
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2008 :  20:09:10 Uhr  Profil anzeigen
@ pipsi es gibt ein Buch das heisst " Stevia süssen mit dem Wunderkraut"
von Brigitte Speck
ISBN 3-03780-187-5 ist von Fona ( gleichnamige Webseite)

Dort hat es verschiedenen rezepte und auch tips zur vorratshaltung und Konzentrat herstellung aus der Pflanze und so..
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 05.09.2008 :  16:10:44 Uhr  Profil anzeigen
Heute gab es grad einen Artikel im Blick über Stevia.

www.blick.ch/news/sda?newsid=20080905brd053
Zum Anfang der Seite

Pipsi


223 Beiträge

Erstellt  am: 05.09.2008 :  16:38:23 Uhr  Profil anzeigen
Inyuk: Danke für den Tipp - und in diesem Buch gibt es so eine Art Umrechnungstabelle für Stevia???
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 05.09.2008 :  19:02:46 Uhr  Profil anzeigen
Ja dort ist beschrieben wieviel Stevia für wieveil Zucker ersetzt werden kann. Ich nehme immer noch etwas weniger weil ich den " Süssholzgeschmack" nicht mag. Ab einer gewissen menge kommt diese Geschmack halt durch.
Zum Anfang der Seite

Pipsi


223 Beiträge

Erstellt  am: 05.09.2008 :  20:02:40 Uhr  Profil anzeigen
Inyuk, besten Dank für den Buchtipp. Wenn es das Forum dazumal schon gegeben hätte, dann wäre ich vielleicht jetzt schon voll auf dem stevia Tripp :-) Aber jetzt kann ich es ja nochmals dank Dir / Euch probieren!!! Super, freue mich...
Zum Anfang der Seite

Pipsi


223 Beiträge

Erstellt  am: 05.09.2008 :  20:10:04 Uhr  Profil anzeigen
Jetzt habe ich aber noch eine Frage: Woher habt ihr die Pflanze und ist sie mehrjährig??? Oder macht ihr es mit samen selbst züchten??
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 05.09.2008 :  22:20:05 Uhr  Profil anzeigen
Meine Mutter hatte mir vor ca. 2 Jahren mal ein Konsentrat aus einer Apotheke geschenkt. Habe heute noch davon. Weiss jedoch nicht ob es dies noch zu Kaufen gibt in der Apotheke
Zum Anfang der Seite

enji23

Schweiz
4 Beiträge

Erstellt  am: 06.09.2008 :  15:09:05 Uhr  Profil anzeigen
@pipsi
Die Pflanze kannst du ganz einfach bei www.neubauer.ch bestellen. Vermutlich kommst aber mit Extrakt und getrockneten Blätter es weiter. Diese Produkte findest du bei www.medherbs.de . Ich decke mich auch dort mit allen Produkten ein und habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht.
Zum Anfang der Seite

Mama- Mia

Schweiz
114 Beiträge

Erstellt  am: 06.09.2008 :  15:36:30 Uhr  Profil anzeigen
... KLEINER TIPP...
frage bei einen Biogemüsebauern nach, ich habe die Stevapflanze( waren auch getrocknete Steva zum verkauf angeboten) von einem Hofladen gekauft und nun süssen wir den Tee in der Kita jeweils mit Steva...
Zum Anfang der Seite

Pipsi


223 Beiträge

Erstellt  am: 06.09.2008 :  17:11:17 Uhr  Profil anzeigen
@enji23 und Mama-Mia

besten dank für die Tipps, mache ich doch glatt!!!
Zum Anfang der Seite

Nico52

Schweiz
1 Beitrag

Erstellt  am: 20.09.2008 :  00:35:08 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe erstmals von Stevia seit dem Bericht im Schweizer Fernsehen gehört. Ich habe gleich das Buch von B.Speck bestellt und Samen dazu. Da ich meistens in Thailand lebe frage ich ob Stevia auch im subtropischen Raum wächst.
Zum Anfang der Seite

Radiisli88

Schweiz
976 Beiträge

Erstellt  am: 20.09.2008 :  00:49:28 Uhr  Profil anzeigen
Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Stevia im gegensatz zu Aspartam keinen Durchfall auslöst.

Apropos Aspartam: ist auch sehr ungesund, vorallem für Kinder resp. die Bauchspeicheldrüse wird verarscht.
Zum Anfang der Seite

ugomma

Schweiz
23 Beiträge

Erstellt  am: 20.09.2008 :  19:41:39 Uhr  Profil anzeigen
mein gesundheitslehrer teilte uns mal mit, als wir den unterschied zw. zucker, süssstoff und stevia probieren durften. dass dies bei uns illegal ist und deshalb nicht mehr in der ch erhältlich ist. drogerien die es noch verkaufen haben nur noch restposten. in deutschland jedoch einwandfrei zu erhalten.
igit igit igit, ich finds grusig. schmeckt fast wie zahnspülwässerchen ohne minzgeschmack natürlich
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000