Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Erziehungsfragen, Pädagogik, Beratung, Coaching...
 Kein Hunger - Kinder essen nicht! Wer kann helfen?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

DianaRey

Schweiz
23 Beiträge

Erstellt am: 24.09.2008 :  17:33:15 Uhr  Profil anzeigen
Kinder essen nicht! Wer kann mir helfen?
Ich bin eine verzweifelte Mutter von Zwillingen (2 Jahre alt). Die beiden wollen einfach nicht essen. Wir haben es zwar geschafft, alle Lebensmittel einzuführen, doch egal, was ich koche, sie weisen alles ab. Sie scheinen nie Hunger zu haben. Trinken allenfalls morgens und abends je 200 ml BEBA. Man kann ihnen auch Süssigkeiten, Eis , Kuchen etc. vor die Nase stellen und sie lassen es stehen. Sie sind gesund, aber klein und leicht (25.Percentile). Kein Arzt kann mir helfen. Weder Drohen noch Motivieren hilft. Wer weiss Rat abgesehen von regelmässigen Esszeiten, ruhiger Umgebung etc., was alles bereits umgesetzt wurde.

Pipsi


223 Beiträge

Erstellt  am: 24.09.2008 :  17:36:53 Uhr  Profil anzeigen
Diana Rey, aber wenn sie nichts essen, dann verhungern sie ja und wenn kein Arzt helfen kann, dann erscheint es mir, als wären sie nicht schlecht "zwäg". sonst würden die Aertze sie sicher an einen Tropf nehmen.
übrigens was sind 25.Percentile???
Zum Anfang der Seite

Inyuk

Schweiz
396 Beiträge

Erstellt  am: 24.09.2008 :  17:55:33 Uhr  Profil anzeigen
@ Pipsi das heist das sie etwas unterdurchschnittlich sind von der grösse und gewicht her. Aber nicht so klein dass man sich sorgen machen müsste.

@ DianaRey essen sie gar nichts? und trinken nur die 400ml Babymilch am Tag? Oder essen sie ein paar bissen und dann haben sie genug. Mein grosser hat früher nur wenig gegessen, max. 3 bisse und dann war er satt und morgens und abends 250ml Schoppen. jetzt ist er oft wie ein Mähdrescher. Ich denke wenn sie immer wieer etwas wenig essen, auch wenn es nur 2 oder 3 Bisse sind, und die Arzte alles als in ordnung bezeichnen, dann lass den kleinen doch einfach Zeit. Nicht drohen und nicht morivieren. Einfach hinstellen und wenn sie essen ist gut und wenn nicht dann auch. Mach kein zu grosses theater ums essen, sonst wird es zu etwas " unnormalem" und zur gewohnheit dass Du immer so ein tamtam machst.
Ich verstehe das Du verunsichert bist, aber lass ihnen einfach Zeit und behandle es als etwas ganz banales und normales ohne grossen komentar oder aufsehen weil sie wiedereinmal nicht essen wollen.
Vieleicht hilft es Dir wenn Du das Thema über die Esstörung/ Essverhalten durchliest.
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 24.09.2008 :  18:47:07 Uhr  Profil anzeigen
Unsere Tochter hat manchmal in 24 Std.manchmal mur 300 ml zu sich genommen.

Ich habe versucht Ihr 2stdlich Schoppen an zu bieten, Tag und Nacht

hatt aber auch nicht funktioniert.

Die ärtzte meinten auch ,Ich müsste mir keine Sorgen machen, tat Ich aber!!

Schlussendlich habe Ich mich überwunden und Ihr zu den üblichen Zeiten den Schoppen gegeben.Nachts keine mehr.

Sie hat lange nur sehr wenig gegessen, inzwischen ist sie 3Jahre und ein sehr lebhaftes gefrässiges Kind

Wenn die Zwillinge aktiv sind und ansonsten sich "Normal " entwickeln, bleibt dir wohl oder übel nichts anderes als abzuwarten und zu hoffen das sie bald mehr Essen.
Alles gute
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 24.09.2008 :  18:56:51 Uhr  Profil anzeigen
Essen sie auch nichts wenn sie keine Beba-Babynahrung bekommen?
Ich würde die Säuglingsnahrung weglassen, die hat eine relativ hohe Kaloriendichte und dann auf andere Nahrung ausweichen.
Bisher ist noch kaum ein Kind am gedeckten Tisch verhungert.
Ich hatte mal ein Tageskind das hat wie Xenas Tochter kaum Hunger gehabt und war zierlich und leicht. Inzwischen isst er wohl ganz gut, als ich ihn das letzte Mal gesehen habe war er ziemlich im Durchschnitt.
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 24.09.2008 :  19:54:03 Uhr  Profil anzeigen
Ich würde auch aufhören, 2-jährigen Kindern Beba zu geben, wenn sie wirklich Milch brauchen, dann können sie sicher normale Vollmilch zu sich nehmen, die sicher nicht gar so nahrhaft ist wie Babymilch.

Wenn die Aerzte sie nicht als gefährdet einstufen, dann musst du dir sicher keine Sorgen machen, wenn Handlungsbedarf wäre, würden sie es dir sicher sagen.
Zum Anfang der Seite

Babysitterin_ZH

Schweiz
85 Beiträge

Erstellt  am: 24.09.2008 :  22:14:04 Uhr  Profil anzeigen
Sind die Kinder motorisch normal entwickelt? Kannte auch ein Kind, dass lange nicht wirklich gegessen hatte. Man fand dann heraus, dass es die Zunge nicht richtig betätigen kann und somit nur schwer essen bzw. auch nicht richtig sprechen.
Grüsse
Zum Anfang der Seite

DianaRey

Schweiz
23 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  09:20:52 Uhr  Profil anzeigen
Ich danke Euch für Eure Antworten. In der Tat ist es so, dass die Aerzte der Meinung sind, dass sich die Kiner normal entwickeln und keine Besonderheiten aufweisen, aber es ist sehr schwer zusehen zu müssen, wie die Kinder nie Appetit haben und nach 2-3 Löffeln mit dem Essen aufhören oder das Essen nicht einmal anrühren und den Teller wegschieben. Nach nun 2 Jahren bin auch wirklich fix und fertig. Hat jemand noch einen anderen Tipp als zusehen und warten, bis es von alleine bessert ?
Zum Anfang der Seite

Rapunzel

Schweiz
266 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  09:23:48 Uhr  Profil anzeigen
Ich würde versuchen, mich in der Situation nicht selbst zu stressen. Zum Essen "zwingen" würde ich sie auf keinen Fall. Du bist ja in regelmässigen Kontakt mit den Aerzten und die würden dir ja sagen, wenn irgendwelcher Handlungsbedarf besteht. Ich hab mal von einem Kinderarzt einer Kollegin, die ein ähnliches Problem hatte, gehört: "Die Kinder würden sich schon holen, was sie brauchen". - Meine Kinder waren phasenweise schlechte Esser und dann gab es Zeiten, da haben sie extrem viel gegessen... .
Regelmässige Essenszeiten, ruhige Umgebung, usw. hast du ja bereit eingeführt. Sitzt du mit deinen Kindern an den Tisch zum Essen? Versuch dich nicht zu "verchopfen" - ist sicherlich einfacher gesagt als getan, gell?!

Meine Kinder haben immer sehr gerne und früh in der Küche mitgeholfen. Wir singen Lieder zum Kochen oder eben backe backe Kuchen zum Teig rühren... schmecken Saucen zusammen ab, probieren oder auch nicht... .
Wünsche Dir von Herzen, dass deine Kinder bald "normal" essen.
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  09:28:05 Uhr  Profil anzeigen
Das Beba weglassen, es hat in 400ml soviele Kaloriene das die Kinder auch ohne gross zu essen über den Tag kommen und kein Hungergefühl entwickeln.
Ich hab deswegen eine Hebamme angerufen, die mir das auch so erklärt hat. Kuhmilch hat weniger Kalorien.

Mirkochen lassen hilft auch oft. Viele Kinder möchten das was sie rühren oder mischen oder würzen auch probieren - und das ist dann ja schon mal ein Anfang.

Bearbeitet von: Frosch am: 25.09.2008 09:29:02 Uhr
Zum Anfang der Seite

chiliundzucker

Schweiz
319 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  12:40:59 Uhr  Profil anzeigen
was mapfen sie zwischendurch? alles streichen... es ist noch kein kind am vollen teller verhungert! hunger ist der beste koch und dann wird auch gegessen...

aber viele kinder kriegen jogurts, quark, guetzi, icetee etc. den ganzen tag, klar das dann der hunger nicht da ist am tisch...
Zum Anfang der Seite

DianaRey

Schweiz
23 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2008 :  14:18:48 Uhr  Profil anzeigen
Ja, das denken eben viele, dass die Kinder zwischendurch naschen, aber sie lassen sogar Nachereien liegen (Znüni und Zvieri haben wir schon lange abgeschafft, damit zu den Hauptessenszeiten genügend Hunger da ist) und Süssgetränke kennen sie nicht. Sie trinken nur Wasser oder ungesüssten Tee.
Zum Anfang der Seite

Liliput

Schweiz
882 Beiträge

Erstellt  am: 27.09.2008 :  15:47:21 Uhr  Profil anzeigen
Infolge «Zügelaktion» der Liliput Webseite, sind leider einige Forumsbeiträge «verloren» gegangen. (siehe auch «WICHTIGER HINWEIS - Unterbruch Liliput Webseite!»

Folgender Forumsbeitrag von Forumsbenutzerin «maxi» soll hier «nachgeliefert» werden.

[Zitat Forumsbenutzerin «maxi» vom 26.09.2008 : 10:14:54 Uhr

Ja eben normale milch geben.- und keine guzzis oder süsses zu trinken.-vor den Hauptmahlzeiten. und viel in der frischen Luft sein mit ihnen.-

Ende Zitat]
Zum Anfang der Seite

Liliput

Schweiz
882 Beiträge

Erstellt  am: 27.09.2008 :  15:49:03 Uhr  Profil anzeigen
Infolge «Zügelaktion» der Liliput Webseite, sind leider einige Forumsbeiträge «verloren» gegangen. (siehe auch «WICHTIGER HINWEIS - Unterbruch Liliput Webseite!»

Folgender Forumsbeitrag von Forumsbenutzerin «Frosch» soll hier «nachgeliefert» werden.

[Zitat Forumsbenutzerin «Frosch» vom 26.09.2008 : 10:26:09 Uhr

diana, wieviel essen sie denn beim Essen?
Eine Kinderportion entspricht etwa dem Volumen einer Faust - der Faust des Kindes.
Das ist nicht wirklich viel, wir überschätzen das oft. Bei meinem 2 jaährigen Tageskind sind das 2 Esslöffel Nudeln, ein bischen Sauce und etwas Rohkost.
Solange deine Kinder neugierig sind auf neues und immer wieder kosten ist alles in Ordnung. Setzt euch nicht unter Druck - ja das klingt super einfach, ist es aber sicher nicht - bereitet Essen gemeinsam zu. Es wird mehr werden.
Ich weiss manchmal nicht wie ich meine Kinder satt bekommen soll. sie sind wie Fässer ohne Boden.

Ende Zitat]
Zum Anfang der Seite

biene75

Schweiz
47 Beiträge

Erstellt  am: 28.09.2008 :  21:00:22 Uhr  Profil anzeigen
ich würde auch sagen das 2 jahrige keine beba mehr brauchen lass das weg geb ihnen zum frühstück eine tasse ovo (zb. jemalt das hat noch viele vitamine) und auf die nacht auch noch eine aber kein beba mehr. den beba sättigt viel zu fest.

viel glück
Zum Anfang der Seite

lola74


12 Beiträge

Erstellt  am: 29.09.2008 :  09:07:27 Uhr  Profil anzeigen
Hallo DianaRey
Ich kenn das nur zu Gut! Mein kleiner 18 Monate macht auch meist zicken, wenns ums essen geht. Manchmal weist er gleich von Anfang an seinen Teller ab. Hat noch nicht mal probiertschüttelt den Kopf und haut mir auf den LöffelVor noch einigen Wochen konnte ich ihn ein bisschen austricksen! Indem ich ihn, mit einem Büechli oder einem Spielzeug abgelenkt habe. Durch die Ablenkung konnte ich ihm einige Löffel in den Mund schieben. Ich weiß...ist bestimmt nicht die beste Methode. Habe auch mittlerweile damit aufgehört, da er jetzt doch etwas besser und motivierter isst
Zum Anfang der Seite

DianaRey

Schweiz
23 Beiträge

Erstellt  am: 29.09.2008 :  14:18:51 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Ihr Lieben

Dieses Wochenende habe ich BEBA nur auf Verlangen gegeben, was damit endete, dass die Kinder jedes ca. 100-200 ml BEBA pro 24 Std. zu sich nahmen. Abgesehen davon haben sie gar Nichts gegessen ! Auch nach 3 Tagen (ohne jegliche Süssogkeiten etc.)schienen sie immernoch keinen Hunger zu haben und schoben den Teller weg. Ich bin sprachlos.
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 29.09.2008 :  16:17:48 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Diana

Deine Kinder sind wirklich etwas hartnäckige Fälle! Wie sieht denn die Situation aus, wenn sie an einem anderen Ort sind oder du nicht da bist? Wenn der Papa mal ein WE für die Ernährung zuständig ist und du zu einer Freundin gehst? Oder die Kinder bei der Grossmutter übernachten? Hast du schon mal versucht, die Kinder vorübergehend zu "trennen"? Einer isst bei der Nachbarin und der andere zu Hause?
Zum Anfang der Seite

DianaRey

Schweiz
23 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  10:33:59 Uhr  Profil anzeigen
Ich bin 100% berufstätig und die Kinder werden von einer Nanny bei una zu Hause betreut. Es spielt keine Rolle, ob die Kiner mit ihr essen sollen oder mir mir oder mit Papa oder mit Oma/Opa.
Zum Anfang der Seite

Gast 1


1 Beitrag

Erstellt  am: 30.09.2008 :  16:39:49 Uhr  Profil anzeigen
Hallo !

Solch eine Verweigerung der Nahrungsaufnahme kann sehr viele Ursachen haben, physische (würde ich in einer Kinderuniklinik abklären lassen, das mit dem Zungenproblem habe ich als eine mögliche Ursache auch schon gehört; ich würde auch, falls nicht schon passiert, mal ein grosses Blutbild von den Kindern mit spezieller Untersuchung auch der Schilddrüsenwerte machen lassen) und / oder psychische (z.B. die sogenannte Fütterstörung, die durch spezielle Kindertherapeuten behandelt werden muss). Ich würde mich mit der bisherigen Aussage der Ärzte aber auf gar keinen Fall zufrieden geben. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass Ärzte sich nicht selten nicht eingestehen wollen, dass sie bei einem bestimmten Patienten an ihre fachlichen Grenzen stossen und dann den Patienten oder in Deinem Fall die Kindsmutter in falscher Ruhe wiegen. Wenn ich immer auf die vertröstenden Worte mancher Ärzte gehört hätte...Man muss da einfach weiter nachforschen. Es ist nicht normal, dass Kinder im Alter von zwei Jahren kaum feste Nahrung aufnehmen. Bleib tapfer und behalte die Kraft und den Mut im Interesse Deiner Kinder zu handeln. Alles Gute !
Zum Anfang der Seite

Sheena10

Schweiz
6 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2008 :  15:32:27 Uhr  Profil anzeigen
Liebe Ratsuchende

Fixe Essenszeiten helfen kaum.

Haben Sie gestillt, was haben Sie bis jetzt "alles" versucht? Diese Informationen sind sehr wichtig. Eventuell sprechen Sie mal mit Frau AYO 044 450 12 79, welche Heilpraktikerin ist und selber solches erlebte.

Viel Erfolg
Gruss
Sheena

Zitat:
Original erstellt von: DianaRey

Kinder essen nicht! Wer kann mir helfen?
Ich bin eine verzweifelte Mutter von Zwillingen (2 Jahre alt). Die beiden wollen einfach nicht essen. Wir haben es zwar geschafft, alle Lebensmittel einzuführen, doch egal, was ich koche, sie weisen alles ab. Sie scheinen nie Hunger zu haben. Trinken allenfalls morgens und abends je 200 ml BEBA. Man kann ihnen auch Süssigkeiten, Eis , Kuchen etc. vor die Nase stellen und sie lassen es stehen. Sie sind gesund, aber klein und leicht (25.Percentile). Kein Arzt kann mir helfen. Weder Drohen noch Motivieren hilft. Wer weiss Rat abgesehen von regelmässigen Esszeiten, ruhiger Umgebung etc., was alles bereits umgesetzt wurde.
Zum Anfang der Seite

megana

Schweiz
57 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  11:22:44 Uhr  Profil anzeigen
ich habe eine frage hast du nicht früh angefangen ihnen bananen und joghurt und des gleichen zu geben das heisst immer eine malzeit zu ersten,ich habe bei meinen drei kindern mit 10wochen vertruckte bannanen und carameljoghurt zu geben und mit vier monaten griess und andere brei zugeben,und sogar was ich esse,gemüse und nudeln.und mein jüngster habe ich das problem das er immer wieder vorher esse3n will,und imhm das beizubringen das es nichts gibt das ist eine qual und ein geschreie
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  11:45:50 Uhr  Profil anzeigen
Megana, das war jetzt aber das Dümmste, das du deinen Kindern antun konntest. Ein 10wöchiges Baby braucht Muttermilch oder Säuglingsnahrung, aber weder Bananen und schon gar kein Carameljoghurt!!! Ich krieg gleich die Krise.... Hat man euch eigentlich nie beigebracht, dass ein Kind im 1. Lebensjahr überhaupt keine Kuhmilchprodukte essen sollte? Nix, nada, niente, einfach gar keine! Und Zucker und sogar noch Caramel ist definitiv nichts, was ein Baby braucht - pffffff, jetzt gehts mir besser.

Zudem sollte ein Kind erst mit 6 Monaten feste Nahrung (Brei etc.) zugefüttert bekommen. Natürlich stirbts nicht gleich, wenn die wohlmeinenden Mütter das trotzdem tun, und auf den Breipackungen steht auch klar drauf "AB 4 Monaten" - aber es steht nirgends, dass man das MUSS. Logisch wollen die Breililieferanten möglichst viel verkaufen. Aber der kindliche Darm kann das gar nicht verarbeiten und es ist erwiesen, dass es einen Zusammenhang gibt mit zu frühem Zufüttern von fester Nahrung (und KUHMILCH!!!) und dem späteren Auftreten von Allergien und Diabetes.
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  11:53:38 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: megana

ich habe eine frage hast du nicht früh angefangen ihnen bananen und joghurt und des gleichen zu geben das heisst immer eine malzeit zu ersten,ich habe bei meinen drei kindern mit 10wochen vertruckte bannanen und carameljoghurt zu geben und mit vier monaten griess und andere brei zugeben,und sogar was ich esse,gemüse und nudeln.und mein jüngster habe ich das problem das er immer wieder vorher esse3n will,und imhm das beizubringen das es nichts gibt das ist eine qual und ein geschreie



Aber megana, findest Du das klug??!! das finde ich jetzt totaler Quatsch, ab 10 Wochen, und dann noch "CARAMELYOGHURT"??

Naja, jedem das Seine, aber das ist wirklich daneben, sorry!
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  11:55:14 Uhr  Profil anzeigen
Poooaaaahhhh, ich dachte grad ich lese nicht richtig. Carameljogurt in dem Alter.

Zum Anfang der Seite

Rapunzel

Schweiz
266 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  12:13:17 Uhr  Profil anzeigen
Danke Helmi für deine Ausführungen betreffend Ernährung von Babys. Genauso hab ich es auch gesagt bekommen und gehandhabt und bin damit gutgefahren.
Megana, ich möchte dich nicht angreifen, es wundert mich nur, dass du deine Kinder so ernährt hast, anscheinend ohne zu wissen, dass du ihnen damit nichts gutes tust. - WER hat dir den zu dieser Ernährung geraten?
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  12:32:46 Uhr  Profil anzeigen
Seit ich Tageskinder habe wundert mich beim Thema Esseb gar bichts mehr.
Der eine bekommt seit er abgatillt wurde mit 16 Wochen in den Abendschoppen einen Löffel OVO mit rein, damit er mehr isst und vielleicht durchschläft,
die ander füttert ihrem 8 Monate altem (inzwischen ist das Kind ein paar monate älter) Creme-Schnitten weils beim Geburtstag der Schwester so traurig schaut. Seither bekommt das Kind was lecker und cremig ist und eine roten Hintern gratis dazu.

Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  12:37:49 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Rapunzel

WER hat dir den zu dieser Ernährung geraten?


Das nimmt mich nun aber auch wunder??

Es ist mir klar, dass man Kinder auf verschiedene Weise "grossfüttern" kann, aber ob das auch gesund und gut für das Kind ist? Bezweifle ich schwer!!
Zum Anfang der Seite

megana

Schweiz
57 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  13:45:08 Uhr  Profil anzeigen
also ich habe nach 10 wochnen nur banane gegeben und mit zirka 4 monaten mit caramel und das hat eine ausgebildete mütterberatung mir gesagt,und unseren kindern geht es gut.sie haben nichts derweilen ,ich habe auch nicht am anfang jeden tag gegeben,nur zweimal die woche und später mehr.
Zum Anfang der Seite

Rapunzel

Schweiz
266 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  14:00:39 Uhr  Profil anzeigen
Danke, für die Antwort Megana. Ich selbst war nie bei der Mütterberatung, da mir die Zeit fehlte (hörte, dass man bis zu 2 Stunden warten muss und viele Mütter auch verunsichert wurden).
Bin froh, dass es deinen Kinder gut gehtHab einfach gefragt, weil ich gwundrig bin.
LG Rapunzel
Zum Anfang der Seite

megana

Schweiz
57 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  15:03:44 Uhr  Profil anzeigen
mir fehlte nicht immer die zeit,aber das war eine schöne abwechslung zum altagstrot,und meine kinder essen vertruckte bananen und carmeljoghurt heute noch sehr gerne,mittlerweile sind sie 13,12,10, und 3jahre alt
Zum Anfang der Seite

puppilia

Schweiz
407 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  19:18:45 Uhr  Profil anzeigen
Hallo DianaRey,

ich kann dir leider keine sinnvolle Antwort geben ausser der, dass ich den Rat von Gast1 enorm sinnvoll finde!! Ich als Mutter würde mich nicht zufrieden geben und die Kinder nochmals abklären lassen.

Kann es auch mit der Betreuung zusammenhängen? Wäre es eventuell anders,wenn du oder der Vater sie konstant betreuen könnte? Habt ihr diesbezüglich schon Versuche gemacht?

Ich wünsch dir, dass du Hilfe findest und sie gefrässig werden!!

Hab ja keine Ahnung woher du kommst und ob du das nicht schon alles versucht hast,könnte dir aber von Herzen meinen Kinderarzt empfehlen (Schulmediziner mit homöopathischer Zusatzausbildung, gibt Fehler ohne Umschweife zu, hält sich nicht für einen Halbgott und hat enorm grosses Einfühlungsvermögen!! Wirklich beeindruckend)

lg puppilia
Zum Anfang der Seite

Eeyore

Schweiz
2 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2008 :  21:32:26 Uhr  Profil anzeigen
Hallo DianaRey
Ich habe auch eine 20Mt. alte Tochter die manchmal sehr wenig isst(trinkt lieber). Das ist von Tag zu Tag verschieden.
Ich denke solange sie sich normal endwickeln und sie plötzlich nicht weniger wiegen als in Ihrem Alter
normal ist glaub ich musst Du Dir keine Sorgen machen. Ich würde es sicher gut im Auge behalten. Ansonsten
ist es sicher gut wenn du Dich von deinem Kinderarzt beraten lässt und regelmässig in die Kontrollen gehst.
Bei Zwillingen kann ich mir noch gut vorstellen wenn der eine nicht essen will das der andere das wie
nachmacht. Ausserdem würde ich mit dem Beba aufhören. Ich würde langsam das Beba mit Vollmilch ersetzen.
Am Anfang ein Milch/Wasser gemisch. Dann kannst Du beobachten wie gut Sie es vertragen.
Ich wünsche Dir alles Gute und viel Geduld, das kommt schon. Keine Sorge.
Lg Eeyore
Zum Anfang der Seite

sweetheart

Schweiz
112 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2008 :  13:17:28 Uhr  Profil anzeigen
Hallo
meine tochter bekommt 4 Schoppen pro Tag, einer in der Nacht. zu mittag gibs ein milchgriessbrei, oder Kartoffeln mit Karotten.
Am Abend bekommt sie jetzt dann Gemüsebrei.
Sie wird am 20. Oktober 5 monate alt. zu trinken gibts ungesüssten Fencheltee.

gruss

sweetheart
Zum Anfang der Seite

megana

Schweiz
57 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  13:44:11 Uhr  Profil anzeigen
also wenn du auf normale milch wechselts und sie nicht regelmässig oder zu harten stuhlgang haben gibt es milchzucker,das kannst du in die milch geben oder zum essen mischen ,es wirkt wirklich habe es selber probiert.du musst es geben bis sie wieder jeden tag und weicheren stuhlgang haben.
Zum Anfang der Seite

nana2007

Schweiz
49 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  15:21:17 Uhr  Profil anzeigen
hallo dianarey
ich würde auch mit dem beba aufhören. du kannst deinen kinder vollmilch geben, du hättest schon mit 12 monaten anfangen können.. warum hast du so lange gewartet? ich würde dir empfehlen am morgen mit dem vollmilch anzufangen und schauen wie sie reagieren.
ich habe die milch zuerst mit wasser gemischt. z.b. 50ml milch und 50ml wasser. danach habe ich das wasser immer mehr reduziert bis es nur noch vollmilch gab. versuch ihnen nichts zum z'nüni zu geben und wenn sie schon um 11 uhr hunger haben, dann kannst du ihnen um 11 uhr z'mittag kochen. mit der zeit können sie dann mit dir/euch essen.
viel glück!
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000