Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Forums-Küche - Plaudereien am Küchentisch
 Gibt es Geister und Gespenster? Erfahrungen?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt am: 24.09.2007 :  12:32:54 Uhr  Profil anzeigen
hallo zusammen,

unsere tochter schaut sehr selten fernsehen, dafür um so lieber bilderbücher an!
ich musste fernsehtechnisch feststellen, dass es kaum eine kleinkindsendung gibt, in der es uneingeschränkt friedlich zugeht!

seit einiger zeit und mir ist echt der genaue zeitpunkt oder der eigentliche grund entgangen, hat meine tochter angst vor geistern!
das scheint sie so sehr zu beschäftigen, dass kaum ein tag vergeht, an dem geister un gespenster nicht zum thema werden.

wir können etwas gemeinsam spielen und ganz plötzlich fängt sie immer und immer wieder davon an, dass sie angst vor geistern hat.
natürlich sagen wir ihr immer wieder, dass wir sie beschützen, auf sie aufpassen und nachts der mond auch auf sie aufpasst. nichts dergleichen brachte sie von ihren ängsten ab.
dann kam der punkt, andem sie mir sagte, dass ihre puppi auch angst vor geistern hat und ich sagte ihr, dass sie ihrer puppi sagen kann, das sie keine angst habe brauche, da sie (meine tochter) auf ihr puppi aufpasst.

nun bin ich immerzu am hin und herüberlegen, ob es sinn macht, wenn wir sagen, dass es gar keine geister und gespenster gibt und ob wir dann nicht unglaubwürdig klingen, denn schliesslich hat sie die ja im fernsehen und im bilderbuch gesehen. andererseits frage ich mich, ob wir nicht mehr schaden anrichten, wenn wir die geister und gespenster ein stück weit personifizieren, indem wir ihr sagen, dass die geister im moment ganz weit weg sind und nicht wiederkommen, oder sie keine angst haben braucht, weil meine partnerin zum beispiel erzählt, dass sie alle geister eingesperrt hat!

was meint ihr? wie geht ihr mit dem thema um? ich denke, jedes kind kommt in diese phase! welche erfahrungen habt ihr gemacht?

das würde mich interessieren!
gruss vom glückskäfer

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 24.09.2007 :  12:56:14 Uhr  Profil anzeigen
*grins* das erinnert mich doch an eine episode vor ca. zwei wochen

unsere tochter wollte abends nicht ins bett. nach einigem nachfragen, warum sie nicht ins bett wolle, meinte sie :" weisst du mami, immer wenn ich ins bett geh, dann kommt ein monster aus dem wasserfall und schaut durchs fenster in mein zimmer. und letzte nacht hat es mich in den mund genommen und wieder ausgespuckt."

tja, dachte ich, nun sind die nachtängste also da. wir haben sie sehr ernst in ihren ängsten genommen. ihr papi hat mit ihr das zimmer durchsucht nach einem monster, sie haben plüschhunde vor die tür gesetzt und das nachtlicht angemacht. nachher hab ich mit ihr die fenster abgeschlossen und rolläden kontrolliert. ihr bruder, hat sogar in seinem zimmer plüschwachhunde und ein buch mit dem bild von einem T-REX aufgestellt, damit sich das monster, falls es denn kommt, auch schön erschreckt.

am nächsten tag, haben wir ihr dann aber auch gesagt, dass es monster und auch geister gar nicht wirklich gibt, sondern dass es die nur in märchen und im fernsehn gibt. seither geht sie am abend auf alle fälle wieder ohne probleme ins bett.


gruss siby
Zum Anfang der Seite

midwife


71 Beiträge

Erstellt  am: 24.09.2007 :  12:58:14 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Glückskäfer

Du hast da ein spannendes Thema eröffnet. Zuerst möchte ich dich jedoch fragen, woher kennt deine Tochter den Begriff Geist, resp. Gespenst? hat sie das aus dem TV übernommen?
Ich erinnere mich gut daran, dass dieses Thema vor allem bei meinem älteren Sohn stark aktuell war (ich glaube im Alter von 2/3 Jahren). Auch jetzt gibt es noch immer brandheisse Phasen inkl. Dracula, Monster etc., nur kann man nun aber schon auf einer ganz anderen Ebene mit ihm diskutieren
Deiner Tochter zu sagen dass es keine Geister gibt finde ich persönlich nicht der richtige Weg. Gerade Kinder haben noch einen ganz anderen Zugang zu den Grenzwelten und sind viel sensibler als wir in Bezug auf unsere Sinne. Kinder können andere Wesen wahrnehmen und einen völlig lockeren Umgang mit ihnen pflegen. Uns Erwachsenen ist das leider (meist) schon total abhanden gekommen und wir verschliessen uns vor solchen Erfahrungen. Falls es also der Fall wäre, dass deine Tochter andere Wesen sieht, spürt etc. und ihr erzählt wird, dass es das gar nicht gibt, bewirkt ihr nur, dass sie ihren eigenen Gefühlen und Sinnen nicht glauben kann und verunsichert sie erst recht. Verstehst du was ich sagen möchte?
Versuche doch erst einmal heraus zu finden, was ihr genau Angst macht oder woher diese Angst kommt. So ist es auch einfacher, mit der Angst umzugehen.
Meine Kinder hatte diesbezüglich keine Angst, daher kann ich dir nicht wirklich Tipps geben wie damit umgehen. Erfahrungsgemäss war der Umgang bei solchen Themen jedoch, dass ich ihnen meine Ansichten vermittelte und daraus resultierende Fragen so gut als möglich versuchte zu beantworten. Fragen kommen immer wieder, je nach Alter werden sie komplexer

Grüessli
Zum Anfang der Seite

Mami

Schweiz
210 Beiträge

Erstellt  am: 24.09.2007 :  18:04:32 Uhr  Profil anzeigen
Es ist mir ja peinlich, es zugeben zu müssen, aber in einer gewissen Hinsicht glaube ich an Geister. Von daher kann ich natürlich auch meinen Kindern nicht erzählen, es gäbe keine. Ich glaube allerdings nicht an irgendwelche Poltergeister oder sonstige Horrorfiguren. Ich bin einfach überzeugt, dass unsere verstorbenen Verwandten dann und wann uns mal besuchen kommen. Und davor brauchen sich die Kinder ja nicht fürchten.

Meine Kinder spielen z. Zt. aber immer Werwolf etc. Zwischendurch ist dann aber so, dass die Phantasie nicht draussen bleibt, sondern mit ins Bett krabbelt und dann habe ich das gleiche Problem. Da sage ich dann schon, dass das nur erfundene Geschichten sind.

Bei Alpträumen hat sich bei mir ein selbstgebastelter Traumfänger bewährt. Eine Papierschlange, auf der die schlechten Träume einfach unters Bett rutschen.

Gute Nacht!

Mami
Zum Anfang der Seite

Elfli

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 24.09.2007 :  21:25:56 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Glückskäfer und andere Mamis!
Ich glaube an Geister doch aber auch an Feen und Elfen.Versucht doch mal herauszufinden was die Kinder genau sehen.Energien?Wesen?In meiner Familie wird ab und zu die ganze Wohnung mit Weihrauch ausgeräuchert um die Geister und die schlechten Energien zu vertreiben.Bestimmt denken jetzt einige was ich da wieder erzähle.Ich lasse jeden in seinem eigenen glauben!Doch ich bin überzeugt das in unserem Leben noch viel mehr existiert als nur dieses oberflächliche System.Ich war schon bereits 2 mal mit 6 Freunden bei einem Shamanen in Brasilien und wir wenden uns immer an Ihn wenn wir etwas haben.Deswegen glaube ich was die alten Indianer über Geister und Naturwesen erzählen.Aber das wird leider in unserer Gesellschaft verdrängt.
Zum Anfang der Seite

delfina

Schweiz
211 Beiträge

Erstellt  am: 24.09.2007 :  22:07:33 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Glückskäfer.
Wie alt ist denn Deine Tochter?

Dass wir in der Welt so einige Dinge mehr haben als wir nur sehen können, das glaube ich auch ein bisschen – somit gebe ich zum Teil einigen recht.
Aber um den Kindern die Angst, zu nehmen, müssen wir realistisch bleiben, das hat nichts zu tun, mit den Kindern die sensible Seite zu nehmen!
Es gibt ein Lied von Peter Reber, wo auf die lustige Art, die Geschichte von einem Gespenstchen erzählt: ds Hippy - Gspängstli ! Sehr empfehlenswert!
Zum Anfang der Seite

midwife


71 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2007 :  09:37:05 Uhr  Profil anzeigen
@Elfi - bin ganz deiner Meinung
@delfina - du schreibst, man soll realistisch bleiben um den Kindern die Angst zu nehmen. Von welcher Realität sprichst du denn? von deiner? evtl. ist deine Wahrnehmung und Realität anders als jene von Kindern oder deinen Mitmenschen. Gemäss meiner Überzeugung sind Geister und andere Wesen ebenso Teil unserer Realität wie das tägliche Zähneputzen

Grüessli
Zum Anfang der Seite

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2007 :  09:48:39 Uhr  Profil anzeigen
hallo zusammen,

danke für eure meinungen!
meine tochter ist knapp 2,5 jahre jung und ich denke, sie ist noch nicht in der lage zwischen realität und märchen zu unterscheiden.
den begriff "geister" wird sie aus dem fernseher haben!
ich bin sowieso immer wieder positiv überrascht, woher sie so manche begriffe hat! plötzlich sind sie da und ich kann nur noch staunen!

ich denke, sie hat eine geschichte im fernseher gesehen, in dem geister vorkamen. ich brauche ihr siche nicht erzählen, dass es gute und böse geister gibt! dafür ist sie noch viel zu klein!

gestern zum beispiel sassen wir im auto und quasi aus dem nichts kamen wieder diese sätze, dass sie angst vor geister habe. im gleichen augenblick sagt sie aber ihrer puppi, die so ziemlich immer und überall dabei ist, dass sie keine angst haben brauch, weil "ich passe auf dich auf!" dann bekommt die puppi noch einen kuss auf die stirn! dieses "spiel" geht dann einige minuten lang!

ich sitze und lenke das auto und frage mich dann, soll ich mich jetzt in dieses "rollenspiel" einmischen oder meine tochter einfach in ruhe und in ihrer "welt" lassen? nur darauf reagieren, wenn sie mich gezielt anspricht?

für mich spielt auch die realität eine übergeordnete rolle und feen, elfen, geister und gespenster sind fabelwesen! und eben für dieses verständnis scheint meine tochter wohl noch zu klein!

gruss
Zum Anfang der Seite

Alshme

Schweiz
390 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2007 :  10:20:28 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Glückskäfer

Finde es sehr schön, dass du dich mit dem Thema so befasst, deine Tochter hat es verstanden als du ihr erklärt hast, dass ihre puppi keine Angst zu haben braucht weil sie da ist.

Meine Tochter hatte eine ähnliche Angst, sie fürchtete sich vor dem Schrankmonster. Ich weiss bis heute nicht woher sie das hatte, sehr wahrscheinlich von Freunden aufgeschnappt, sie war 3. Auf jedenfall hatte sie ein lieblings Stoffpferd und das hatte auf sie aufgepasst und ich habe die Tür einen Spalt offen und das Licht im Gang brennen gelassen. Diese Phase hielt nicht sehr lange an aber ich glaube fast, dass die Kinder so eine Zeit durchmachen müssen um zu lernen sich ihren Ängsten zu stellen.

Die Tochter einer Freundin hatte das Zimmer voller Feen und das den ganzen Tag ;-).

Noch kurz zu den Märchen und einigen Bilderbücher… Einige dieser Geschichten sind alles Andere als Harmlos wie z.B. Hänsel und Gretel (Kinder verirren sich im dunklen Wald, Hexe wird verbrannt), Der Wolf und die sieben Geisslein (die Geisslein werden verschluckt und dem Wolf wird der Bauch aufgschlitzt und mit Steinen gefüllt), Rotkäppchen (Grossmutter wird verschluckt und der auch hier wird dem Wolf der Bauch aufgschlitzt) usw.... Naja ist mir erst aufgefallen als ich selbst Kinder hatte.

Es braucht Zeit und Geduld
Alshme
Zum Anfang der Seite

Elfli

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2007 :  12:32:46 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Glückskäfer!Mal eine andere Frage:Wenn du meinst das deine Tochter Gespenster wegen dem Fernsehschauen sieht,weist du überhaupt was sich die kleine ansieht?
Zum Anfang der Seite

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2007 :  12:57:19 Uhr  Profil anzeigen
hallo elfli, dass ich weiss, was meine tochter im fernseh schaut, ist so sicher wie das amen in der kirche, weil wir zu 90% die sendungen gemeinsam schauen! ich weiss aber zum beispiel nicht, was sie schaut, wenn sie zum beispiel bei ihrem spielfreund ist! ich weiss nicht was sie schaut, wenn die oma auf sie schaut, wenn ich schnell zur post fahre. sicher sind es immer kindersendungen und ich bestehe auch immer darauf, dass es sich auf ein tägliches minimum beschränkt. da wir aber meines wissens keine bücher haben, in denen geister und gespenster zu sehen sind, gehe ich davon aus, dass sie die im tv gesehen haben wird. andererseits weiss ich natürlich auch nicht, welche bücher ihr spielfreund hat!

aber ich denke, es geht nicht darum, sondern um die art und weise, wie mit solchen themen umgegangen wird!

Bearbeitet von: Glückskäfer am: 25.09.2007 12:58:06 Uhr
Zum Anfang der Seite

dragonheart

Schweiz
18 Beiträge

Erstellt  am: 26.09.2007 :  15:31:28 Uhr  Profil anzeigen
Ein interessantes Thema, dass gleichzeitig traurig stimmt.

Wer von den Eltern mag sich erinnern, als Kind Angst vor komischen Viechern (Geister und so) gehabt zu haben.
Die Meisten von uns wahrscheinlich. Haben wir uns nicht immer wieder, in unserer Phantasie, unser eigenes Abenteuerland erbaut, erlebt, manchmal auch durchlebt?

Und kaum sind wir erwachsen, haben eigene Kinder, erinnern wir uns an gar nichts mehr?

Wie gerne beschreiten wir mit unseren Kindern immer wieder mal den Weg nach Fantasien, zurück in unsere Kindheit.

Auch sind Geister in verschiedenen Kulturen zu Hause. So darf das Kind auch nie in die Kirche, wegen dem heiligen Geist.
Glückskäfer, geniesse und teile die Phantasien Deiner Tochter.
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2007 :  19:28:18 Uhr  Profil anzeigen
Es gibt sehr viele Kinder die diese Phase der Geister/Wesen etc haben.
Bei mir war es meine mittlere Tochter die da sehr extrem war. Sie ist die empfindsamste von allen und ich bin überzeugt dass sie vieles spürte und sah und es immer noch tut.

Auffallend war dass es immer zu Zeiten geschah in denen sie oder jemand in der Familie krank war oder wenn jemand gestorben ist.

Ich bin sehr überzeugt davon dass die meisten kleinen Kinder die Fähigkeit haben Dinge zu sehen die niemand sieht. Aber leider geht bei den meisten die Gabe verloren.

Es ist nicht sinnvoll mit den Kindern ein Monster/Gespenst zu suchen im Zimmer, das ist kontraproduktiv. Viel wichtiger ist es den Kindern zu zeigen wie man sie vertreibt.

zB ein Schutzengel kaufen den man auf den Nachttisch stellt, Weihwasser benutzen, mit dem Kind beten. Wenn die Kinder älter sind kann man ihnen sagen dass sie keine Angst haben müssen, denn diese Geister/Wesen wollen nur Hilfe und die kann man ihnen geben indem man für sie betet.

Klar denken gewiss viele, das ist durchgeknallt. Das muss jeder für sich selber beantworten. Es gibt Menschen die glauben daran, ander nicht das ist ja auch ok.
Zum Anfang der Seite

einstrom


1 Beitrag

Erstellt  am: 03.09.2008 :  20:15:09 Uhr  Profil anzeigen
hallo zusammen. es ist ein weit verbreiteter glaube, geister seien etwas böses. es gibt auch gute geister.
auf meinen wanderungen mache ich naturgeräuschaufnahmen. dort in den bergen gibt es auch geister.
eine zusammenstellung von paranormalen geräuschen finden sie auf meiner homepage!
Zum Anfang der Seite

sandra13

Schweiz
103 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2008 :  21:05:04 Uhr  Profil anzeigen
Hallo! Als meine Tochter sich mit Gespenstern beschäftigte, habe ich ihr erzählt, das Geister sehr lustige kleine Lüftchen sind, die im Kirchturm wohnen und eben nachts wach sind, wenn wir Menschen schlafen. Ich habe ihr dann das Hörspiel "Das kleine Gespenst" von Ortfried Preussler gekauft und sie mochte vor allem das Titellied und hat es immer mitgesungen.
Sie ist jetzt von diesen Gespenstern eher fasziniert und neugierig über sie. Ich wollte ihr nicht aussreden, an Gespenster zu glauben, denn ich denke, dass Kinder in diesem Alter eine ganz wunderbare Gabe haben: Fantasie.
Ich habe nur versucht, ihr die Angst zu nehmen, indem ich ihr die Gespenster positiv dargestellt habe.
Zum Anfang der Seite

Velofahrer


311 Beiträge

Erstellt  am: 08.09.2008 :  00:03:49 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Glückskäfer
Gibt es Geister und Gespenster?


Um die Eingangsfrage zu beantworten:

JA!
Zum Anfang der Seite

sibel

Schweiz
35 Beiträge

Erstellt  am: 02.10.2008 :  22:16:16 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen

ich möchte auch noch meinen Senf dazu geben.
Also ich kann mich noch sehr gut an meine Ängste vor bösen Geistern erinnern. Und jedesmal wenn meine Mutter mir sagte, aber es gibt doch keine Geister, hab ich mich so unverstanden und nicht ernst genommen gefühlt, denn ich hab mir nichts eingebildet.

Ich arbeitete auch auf einer Demenzsbteilung und dort konnte ich doch den Menschen nicht sagen dass sie ihren verstorbenen Partner NICHT sehen. Ich weiss es doch nicht, ich sehe ja nicht durch IHRE Augen.

Ich würde auch fragen wieso sie Angst hat und ob sie denn welche sieht.Wenn ja, wann? Nur nachts oder auch tagsüber? In einem gewissen Alter ist dass völlig normal. Ich kenne Familien wo sogar für den unsichtbaren Gast der Tisch gedeckt wurde.

Gut, unsichtbare Freunde und Angst vor Geistern sind zwei völlig verschiedene Sachen. Die Ideen mit Traumfänger und Schutzengel finde ich schön, aber wenn das Kind wirklich etwas wahrnimmt, werden Traumfänger und Schutzengel daran auch nichts ändern, oder? was meint ihr?

Über unsichtbare Freunde gibts einen wunderschönen Film mit Gerard Depardieux und whoopi goldberg, der Film heisst "BOGUS"
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000