Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Kindermädchen, Kinderbetreuerin und Nanny
 Warum finde ich keine Stelle in einer Familie??
 Forum geschlossen
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

Hausdrache


21 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  11:29:54 Uhr  Profil anzeigen
Frosch
ja klar, Respekt muss sein und habe ich auch.
Aber was du schreibst, dass es keine Rolle spielen sollte, was für eine Ausbildung etc. damit bin ich nicht einverstanden.

und nochwas, ich jammere nicht, ich bin gerne bereit einen guten Lohn zu bezahlen, für eine gute Leistung.
Aber ich lese hier drin immer wieder, wie ausgenützt ihr euch vorkommt, wie schlecht bezahlt man wird, trotz Ausbildung etc. Genauso, wie mir jetzt vorgeworfen wird, ich könne ja selber bestimmten in welchem Beruf zu welchem Lohn ich arbeiten wolle, genauso könnt ihr das.
Und wenn ihr so gut bezahlte Jobs findet, freut euch doch. Ich stelle niemanden so ein, für mich gibt es schon Kriterien plus den Eindruck den ich von jemandem habe.Und dass jemand, nur weil er selber Mutter ist, sich über ein AuPair stellt, finde ich so auch nicht richtig. Ihr verlang Respekt, macht aber die AuPairs selber schlecht, von wegen unerfahren, Kriesen nicht mächtig, nicht zuverlässig genug und was weiss ich. Auch da, ich unterscheide von Mensch zu Mensch und von dem, was er in seinem Leben schon gemacht hat. Aber ich wehre mich, dass ein AuPair zu 600Fr. im Monat arbeiten soll und eine 19 jährige sich dann zu einem Stundenlohn von 25Fr. einstellen lassen will, nur weil sie mal AuPair war und nun Erfahrung hat.
Und ich finde schon, dass ich verlgeichen kann. Warum sollt ihr mehr verdienen als jemand, der ne Ausbildung hat? Nur weil ihr so erfahren seid?
Würdet ihr eure Kinder dann auch zu jemandem in die Schule schicken, der nicht Lehrer ist, aber selber Kinder hatte, die er bei den Hausaufgaben betreute und der ein Praktikum in einer Schule machte? Wohl kaum. Oder lasst ihr euch euer Herz von einem Studenten operieren? Wieviele schreien schon auf, weil sie "nur" vom Assistenzart betreut werden?
Und ich habe mein Posting auf den Eingang bezogen, wo sich jemand beklagte, dass es zu wenig Stellen gäbe und jemand schrieb, dass auch zu viel Lohn verlangt wird.
Genau das habe ich auch erlebt. Und wenn es noch Menschen aus Deutschland sind, die in die Schweiz kommen wollen, wohl auch weil sie hier besser verdienen, dann aber doch in DE wohnen wollen, weils da günstiger ist, so ist auch das ein Umstand der mir halt einfach zu denken gibt.
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  11:56:39 Uhr  Profil anzeigen
Jetzt vermisch doch bitte nicht Äpfel mit Birnen.Ich kann in einer normalen Ausbildung auch kein Gesellenlohn verlangen,und als Student sicher auch nicht.Ja,natürlich spielt Erfahrung und auch das Alter eine Rolle.
Meine Güte,häng dich doch nicht so an deine Ausbildung auf.
Ich habe im übrigen nicht gesagt das ich schlecht bezahlt wurde,und ich würde auch nicht wesentlich runter gehen,Basta.
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  12:03:32 Uhr  Profil anzeigen
Hausdrache ich verstehe auch nicht warum Du so auf Deiner Ausbildung herumreitest. Man kann eine super tolle Ausbildung haben aber menschlich eine totale Niete sein. Da ist mir dann das menschliche tausendmal lieber als die Ausblidung und würde trotzdem niemand für einen mickrigen Lohn einstellen.
Zum Anfang der Seite

Skorpion778

Schweiz
4 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  12:53:55 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen
Habe eure Beiträge nur mal überflogen... Einigen muss ich recht geben in Bezug auf den Lohn. (Mal schnell zur Info: Ich suche selbst Jemanden, der bei uns zu Hause auf die Kiddies aufpasst. Es ist recht schwierig besonders im Kt. Aargau.!). Entweder wollen die Eltern zu wenig bezahlen ODER die Betreuerinnen verlangen eindeutig zu viel! Ich hatte ein Gespräch mit einer Person, welche (Arbeitzeit ca. 60%!!) 3500.- wollte!!! HALLO!!! Dann muss ich wirklich selbst nicht mehr arbeiten.
Wollte nur sagen, dass das Geld immer bei beiden Seiten eine grosse Rolle spielt! Wobei ich das nicht ganz so verstehe (von den Elter!) weil man ja eine gute Betreuung haben will und meiner Meinung nach auch dementsprechen den Lohn zahlen sollte (Frage: wieviel ist eine gute Betreuung für seine Kinder Wert? UNBEZAHLBAR!!! Aber immer im vernünftigen Bereich bleiben!
Gruss an Alle
Pinguina
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  12:54:48 Uhr  Profil anzeigen
Tja-eben.Ich kann ja jetzt auch mal gemein sein,ich habe immer nur für Familien mit(sehr viel Geld) gearbeitet,na und,ja und immer über eine Agentur.Wenn sie bereit sind soviel zu bezahlen,lehn ich ganz sicher nicht ab.Das würde niemand tun,der einzige Haken ist,eben hohes Arbeitspensum und Ansprüche da schüttel ich auch schon mal den Kopf,aber so ist das,viel Vermögen-viel anstregend.Nicht einfach,aber machbar.Aber Leute die kaum gescheit zahlen,und dann noch Ansprüche haben,nein Danke.
Zum Anfang der Seite

Skorpion778

Schweiz
4 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  12:59:24 Uhr  Profil anzeigen
@Marny
Da gebe ich dir auch vollkommen Recht! Aber es gibt auch Ausnahmen (will mich nicht über andere stellen, aber es ist so)!
Zum Anfang der Seite

Sanja


252 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  15:07:20 Uhr  Profil anzeigen
@Mondstern, ich kenn nur ein Informatiker der mit der Lehre bereits fertig ist. Aber der ist 19 Jahre alt (so weit ich weiss kam er mit 6 in die Schule, liegt vielleicht daran...) und hat die Lehre bei irgendeinem grossen Unternehmen (frag mich nicht bei welchem, ich weiss nur dass die irgendetwas mit Netzwerken zu tun haben) gemacht, wurde da dann übernommen und verdient nun um die 6000.- im Monat, bei geregelten Arbeitszeiten! Er wohnt übrigens noch zu Hause und kann dadurch jeden Monat sehr viel Geld auf die Seite tun... ich bin nur ein Jahr jünger als er, bekomm grad mal 1% Taschengeld von dem was er Lohn bekommt und zahl noch drauf für die Schule und das wird sich die nächsten paar Jahre wenn das klappt mit dem Studium auch nicht ändern. Ich wollt damit eifach nur sagen, dass ein Assistenzarzt nicht wirklich wahnsinnig gut verdient, im Vergleich zu vielen anderen Berufen.

Bezüglich der Kinderbetreuung kann ich euch total verstehen!
Ein Kindermädchen möchte und braucht logischerweise auch ein "richtiges" Monatsgehalt, schliesslich wollen ihre Rechnungen auch bezahlt sein.
ABER, wer will schon arbeiten gehen, um dann seinen ganzen Lohn dem Kindermädchen zu geben? Abgsehen davon arbeiten viele ja weil sie das Geld brauchen und nicht weil sie so Spass daran haben. Deswegen kann ich auch die Eltern sehr gut verstehen.
Ich glaube ein Normalverdiener und ein Kindermädchen werden sich nie einig werden ohne dass beide Abstriche machen müssen, weswegen ich nichts von Kindermädchen halte (also nicht von den Personen, sondern davon dass eine durchschnitts Familie ein Kindermädchen hat). Schliesslich gibt es Krippen, falls es jemandem wichtig ist, dass ihr Kind von Kleinkinderzieher/innen betreut wird, oder es gibt Tagesmütter, für die Eltern die wollen, dass das Kind in einem familiären Umfeld ist. Da hat es einerseits noch andere Kinder zum spielen, andererseits haben Krippen Kinder von vielen verschiedenen Eltern die sich den Lohn der Erzieherinnen "teilen", und auch Tagesmütter haben entweder Kinder aus verschiedenen Familien und / oder selber schon Kinder wegen denen sie so oder so daheim wären und mit den Tageskinder verdienen sie dann einfach noch dazu, sprich sie müssen nicht von dem Lohn leben, was bei einer Nanny ja anders ist.
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  15:36:01 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Aber der ist 19 Jahre alt (so weit ich weiss kam er mit 6 in die Schule, liegt vielleicht daran...) und hat die Lehre bei irgendeinem grossen Unternehmen (frag mich nicht bei welchem, ich weiss nur dass die irgendetwas mit Netzwerken zu tun haben) gemacht, wurde da dann übernommen und verdient nun um die 6000.- im Monat, bei geregelten Arbeitszeiten!

Dann ist er aber eine extrem grosse Ausnahme, denn dieser Lohn ist absolut nicht normal. Aber was ist heute noch normal?!
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  16:42:44 Uhr  Profil anzeigen
Sanja-wenn jemand wirklich nicht viel zahlen kann,dann gibt es ja die Möglichkeit über einen Tagesmütterverein,eine Tagesmutter zu nehmen,da wird dem Gehalt entsprechend abgerechnet,in einer Krippe gilt das gleiche,also wer wenig verdient, zahlt auch weniger.
Das die Tagesmütter aber generell auch nicht so super verdienen,ist ja nun auch bekannt.
Anders bei Nannys,Kinderfrauen etc.der Aufwand für uns ist noch höher und wir müssen flexibel sein,habe ich alles schon geschrieben,so ,und das muss dann jedem einleuchten,das dieses seinen Preis hat.
Zum Anfang der Seite

Sanja


252 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  16:52:39 Uhr  Profil anzeigen
@Marny, ja, ich sagte ja, ich will mich da nicht einmischen, weil ichs schon verstehen kann ;-) Es ging mir wirklich nur um das Vorurteil gegen Ärzte!
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  18:52:33 Uhr  Profil anzeigen
Ja das weiss ich,war vielleicht auch nicht ganz geschickt gewählt von mir,sorry.
Zum Anfang der Seite

Tigerli

Schweiz
257 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  19:02:29 Uhr  Profil anzeigen
ich muss mich auch nochmals kurz zu wort melden.

ich bin 21ig, habe leider NOCH keine ausbildung, werde aber voraussichtlich im 09 eine beginnen (nichts mit kindern). ich habe nun in 2 familien als au pair mädchen gearbeitet (au pair lohn) und einmal als nanny + haushaltsangestellte (20Fr.pro Stunde). Nun arbeite ich beim Roten Kreuz als Kinderbetreuerin. Ich habe keine Ausbildung aber bringe sicher einiges an Erfahrung mit und denke daher, dass es sicher angemessen ist etwa 22Fr. pro Stunde zu verlangen. Mir ist klar dass ausgebildete Personen mehr bekommen sollten aber soll ich als doch mit kindern erfahrene person, mich für 10 - 15fr. die stunde anstellen lassen? klar ich wohne noch zu hause, es würde gehen aber ich sehe es einfach nicht ein für 10 - 15fr. die stunde arbeiten zu gehen, um die gleiche arbeit zu machen wie eine ausgebildete kinderbetreuerin. die arbeit an sich ändert sich ja nicht ob man jetzt nun ne ausbildung hat oder nicht. eine au pair stelle ist dann wieder etwas anderes...
Zum Anfang der Seite

Radiisli88

Schweiz
976 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  19:08:28 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Tigerli

ich muss mich auch nochmals kurz zu wort melden.

ich bin 21ig, habe leider NOCH keine ausbildung, werde aber voraussichtlich im 09 eine beginnen (nichts mit kindern). ich habe nun in 2 familien als au pair mädchen gearbeitet (au pair lohn) und einmal als nanny + haushaltsangestellte (20Fr.pro Stunde). Nun arbeite ich beim Roten Kreuz als Kinderbetreuerin. Ich habe keine Ausbildung aber bringe sicher einiges an Erfahrung mit und denke daher, dass es sicher angemessen ist etwa 22Fr. pro Stunde zu verlangen. Mir ist klar dass ausgebildete Personen mehr bekommen sollten aber soll ich als doch mit kindern erfahrene person, mich für 10 - 15fr. die stunde anstellen lassen? klar ich wohne noch zu hause, es würde gehen aber ich sehe es einfach nicht ein für 10 - 15fr. die stunde arbeiten zu gehen, um die gleiche arbeit zu machen wie eine ausgebildete kinderbetreuerin. die arbeit an sich ändert sich ja nicht ob man jetzt nun ne ausbildung hat oder nicht. eine au pair stelle ist dann wieder etwas anderes...


Tigerli, wenn du genau "gleich" arbeiten würdest, wie eine gelernte Kindererzieherin, warum macht man denn eine solche Ausbildung? Von Aussen sieht die Arbeit in etwa "gleich" aus, aber eine Ausbildung bewirkst, dass man "mehr" über diese Arbeit weiss, Verknüpfungen machen kann etc. Das betrifft sicherlich nicht alle, ich weiss, dass es sehr wohl auch "ungelernte" Kindererzieher gibt, die "besser" arbeiten und nachdenken als gelernte, aber ich denke im Allgemeinen war es Mal so gedacht. Bevor ich meine Ausbildung begann (habe fast 2 Jahre dort gearbeitet), hatte cih genau das gleiche Denken wie du, hab gedacht, ich mach ja genau das selbe. Nun merke ich von Tag zu Tag, dass es wohl nicht so ist. Ich verstehe meine Arbeit besser, verstehe den Hintergedanken davon, Überdenke vieles zwei Mal, stelle mir immer wider "ethische Fragen", also auch Selbstrefexion, kann meine Arbeit begründen blablabla
Zum Anfang der Seite

Tigerli

Schweiz
257 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  21:53:33 Uhr  Profil anzeigen
@ Radiisli

ich kann dir auf der einen seite schon recht geben aber auf der anderen seite irgendwie doch nicht.
also ich denke schon, dass man ja die ausbildung aus irgendeinem grund macht und dann sicher etwas mehr weiss wie ich wo nur anhand vom arbeiten meine erfahrungen sammle obwohl ich habe auch schon einige kurse (kommunikation, alternative heilmethoden etc.) besucht. also bisschen theorie steckt schon in meinem kopf. mir gehts jetzt mehr darum wenn man privat bei einer familie arbeitet und nicht in einer krippe. in einer krippe wäre der unterschied zwischen gelernt und nicht gelernt sicher grösser als privat...
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  22:07:54 Uhr  Profil anzeigen
Eben,und es stellt dich auch keine seriöse Krippe ein.Frag mal Helmi.
Radissli,auch in einem Heim dürfen wir nicht arbeiten,allenfalls zur Mithilfe in der Küche etc.Wir können auch nicht in Familien arbeiten die sehr auffällige Kinder haben,ich würde das jedenfalls nicht machen,diese Kinder brauchen Menschen die sich damit auskennen,so wie du? zB.Sie müssen gezielt gefördert werden,da sind normale Nannys fehl am Platz,und die Eltern wissen das auch meistens.
Zum Anfang der Seite

Tigerli

Schweiz
257 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  22:21:25 Uhr  Profil anzeigen
@marny

meinen beitrag hab ich eigentlich nur auf die stellen privat bei einer familie bezogen, worum es ja eigentlich bei den letzten beitragen geht.

das ist mir schon klar, dass man ungelernt keine chance hat in einer krippe aber das ist auch nicht mein wunsch.
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2008 :  22:48:44 Uhr  Profil anzeigen
Ja gut.Nun es ist so,ich habe mal irgendwann aus einer Notsituation heraus bei einer Familie als Haushälterin gearbeitet,Kinderbetreuung war da noch kein Thema,wie sich raustellte war es eine sehr bekannte Arztfamilie,da war ich 2 Jahre,dise Familie zog ins Ausland,aufgrund guter Referenzen und dem Ruf dieser Familie,kam ich wieder in eine solche usw.usw.es läuft viel über Mundpropaganda und eben Referenzen aus bestimmten Familien.Wenn du dich nicht doof anstellst,flexibel,kinderlieb bist und dich halbwegs auszudrücken weisst,dann wollen sie so jemanden.Die Kinder sollen ja verünftig betreut sein,die Wäsche ist so exclusiv selbst bei den kleinsten,da darf dir auch kein Fehler passieren(von wegenzu heiss waschen etc)Will sagen es verdienen nur die wirklich gut die sich in diese nicht immer leichten Familien begeben,und dass ist nicht jedermanns Sache
und eine 19 jährige würde das da auch nicht durchhalten,davon bin ich überzeugt.
Zum Anfang der Seite

Nastasia

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  18:37:51 Uhr  Profil anzeigen
Schön, wie die Diskussionen im Gange sind...
Und ich bedanke mich für die Unterstützung von Hausdrache & Sanja.

Um das mal klarzustellen Tagesmütter/Aupairs sind nicht schlechter nur weil sie billiger sind. Ich denke da gibt es viele von denen die mehr in der Birne haben als so manche Betreuerin... Es gibt viele die von zu Hause sehr viel Erfahrung mitbringen sei es weil sie mehrere kleine Geschwister haben oder die Eltern viellecht auch Tagesmutter waren/sind.
Ich greife nicht zu dieser Variante weil ich Geld sparen möchte, sondern weil ich die überzogenen Gehaltsvorstellung nicht noch unterstützen möchte...

Wie immer wieder gesagt wird, es gibt natürlich sehr viele schwarze Schafe unter den Arbeitgebern die die Aupairs ausnutzen.
Ich brauche nur jemand der an 2-3 Tagen die Woche auf meinen Sohn aufpasst. Kein Putzen, kein Kochen.
Bzgl. Putzen, das mache ich lieber selber. Noch so ein Thema bei dem ich die Kriese bekomme. Nennen sich Putzfrau, möchten auch 30CHF/h, haben natürlcih auch Referenzen. Aber was dabei rauskommt... Ich hatte 4 ausprobiert und zum Schluss selber wieder geputzt. So wie Hausdrache auch geschrieben hat, bei einer Aupair setzt man nichts voraus und ist deshalb nicht enttäuscht wenns nicht ganz so läuft wie man es gerne hätte.

Und für so eine Arbeit zahle ich keine 30 Franken. Auch wenn einigermassen verdiene und mehrmals in den Urlaub gehe. Dann ist das meine Sache und hat mit Geiz nichts zu tun. Warum müsst ihr auf die Teller der anderen schauen? Warum für etwas mehr Geld verlangen als es wert ist? Wohl dafür so zu leben wie es Leute können die eben besser verdienen. Aber das ist einfach nicht gerecht.

Aprops Verantwortung. Wenn sich das Kind verschluckt hat... Was ist wenn du es nciht raus bekommst??? Dann nutzt dir deine Erfahrung auch nichts mehr... Vielleicht hast du aber deine Aufsichtspflicht verpasst? Was hast du denn dann gerade für deine 30Franken gemacht? Warst du etwa gerade am Telefonieren??? Hast du das Kind im Kinderzimmer alleine im Kinderzimmer sitzen lassen? Ich bezweifle, dass weniger als 20% der Nannys wissen wie man einen kardiopulmonale Rea beim Säugling richtig macht. Wo ist da also der Unterschied??? Also kommt nicht auf die Art und Weise.

Ich bin zwar eine junge Mutter, hatte aber während meiner Schulzeit/Studium sehr viele unterschiedliche Jobs. Unter anderem Kinderbetreuung ;) mit Haushalt führen... Ich weiss also was es heisst so etwas zu tun und bin immernoch, so leid es mit tut, der Meinung, ihr verlangt zuviel.

@ RUBI: Wenn du schon schreibst du würdest dich in der Chirurgie auskennen, dann wüsstest du auch das die Sache mit der Kompensation nicht wirklich überall existiert. Also hör auf über etwas zu reden oder urteilen von dem du ÜBERHAUPT keine Ahnung hast. Wie, wenn ich einfach sagen würden die Pflege ist nicht unterbesetzt und sind immer am jammern dass sie zuviel zu tun hätten...

Zum Schluss: Für die, die meinen ich würde niemanden finden, muss ich leider enttäuschen. Hab ich bereits. Und zwar mit meinen Vorstellungen. Zum Glück gibt es noch vernünftige Leute.
Also an die Frauen die weiterhin arbeiten möchten, weil sie ihren Beruf gut finden oder sich einfach weiterbilden möchten. Für die Frauen, denen es nciht reicht nur zu Hause zu sein. Lasst euch nicht unterkriegen. Es gibt Möglcihkeiten Beruf, Karriere und Familie unter einen Hut zu bekommen, ohne sich von anderen ein schlechtes Gewissen einreden zu lassen. Alles nur Neid. Es ist zwar immer noch nicht einfach, vor allem in der Schweiz aber wenn man es nicht versucht wird es nie besser werden. Die Gesellschaft muss einfach umdenken.

@ Marny: Warum wir unsere Kinder nicht in die Krippe bringen? Du bist ja ganz clever, was? Hellsehen kannst du auch noch?
Erstens, kann man seine Kinder nicht um 6.30 Uhr in die Krippe bringen, oder etwa doch? Dann nenne mir doch bitte eine. Was ist mit abholen? Auch um 19.30? Natürlich geht das nach Einkommen, ist aber nach oben hin begrenzt!! Du Schlaumeier. Ich müsste den Höchstsatz bezahlen, auch bei den Tagesmuüttern. Kein Problem und ist immernoch günstiger als wenn ich eine Nanny mit euren Gehaltsvorstellungen einstellen würde.

@ Frosch: "Wären wir nicht, könnten viele Frauen, egal in welchem Beruf nicht arbeiten gehen. Schon alleine das reicht aus um zu sagen unser Beruf ist gleichwertig.
Wie lange die Frau studiert hat, glernt hat, was und wieviele Berufe sie hat ist ganz gleichgültig! Wenn es all diese Tagesmütter und Nannys nicht gäbe könnten sie sich nicht in ihren Berufen verwirklichen."

Von Grössenwahn noch nie was gehört, oder? Da fehlen mir echt die Worte. Napoleon, was?

Um nochmal für Anregung zu sorgen:
1. ich würde einem Aupair 800 Franken/Monat zahlen (Halbtax, etwas für die Sprachschule dazu, noch nicht einberechnet)
2. Einer Nanny würde ich nicht mehr als 15 Franken/Tag zahlen wenn sie auf einen 5 monate alten Jungen aufpasst ohne im Haushalt helfen zu müssen.

So das wars mal wieder, freue mich um rege Beteiligung, ohne Beleidigungen ;)

Bearbeitet von: Nastasia am: 04.11.2008 18:46:08 Uhr
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  19:14:30 Uhr  Profil anzeigen
Eigentlich ist es mir zu blöd mich mit jemandem zu streiten der nicht an einem Meinungsaustausch interessiert ist.

Was würdest du denn machen wenn du niemanden hättest der auf deine Kinder aufpasst? Sie im Spital in den Sprind stellen?
Ich hab 3 Berufe und war in etwa genauso lange auf der Schule wie du. Ich mache ziemlich jedes Jahr einen Kurs oder eine Fortbildung. Ich habe als Tagesmutter deutlich mehr Berufserfahrung als du im Spital. Wer von uns neigt zum grössenwahn? Wer diktiert Bedingen und Preis?
Ich stimme die Betreuungssätze mit den Eltern ab, wer kaum Einkommen hat kann keine hohen betreuungskosten bezahlen. Aber wer entsprechend verdieht kann auch ein faires Gehalt bezahlen - was nicht heisst das 30.- für eine junge Nanny angemessen halte.
Das hat nichts mit auf andere Teller schielen zu tun, sondern damit das ich auch auf ein Einkommen angewiesen bin und meine Kinder auch Kleidung und Nahrung brauchen und nicht nur du und deine Familie leben wollen.

Bearbeitet von: Frosch am: 04.11.2008 19:37:34 Uhr
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  19:19:58 Uhr  Profil anzeigen
Also wenn du nicht frustriert bist,dann weiss ich auch nicht.
Du haust hier um dich als stünde der Weltuntergang bevor,wo hast du eigentlich ein Problem? Alle machen ihre Arbeit "be-scheiden" nur deine Arbeit ist es würdig? Du bestimmst? Ja, na sicher Dir das meiste den anderen den Rest?
Ja du Schlaue,ich bin in der gleichen Situation,auch ich muss wieder für die Betreuung meines Sohnes zahlen,und ich glaube das es mehr ist als du bereit dazu wärst,weil ich weiss was heist diesen Job zu machen.Dann nimm dir doch ein Au_pair..ja und ich habe sicher eine Ahnung,wie das ist andere Kinder zu betreuen und den Haushalt zu schmeissen.Genau solche Leute wie Du sind doch daran schuld,dass immer weniger diese Arbeit erachten.
Und ich hoffe nach alldem was ich von dir gelesen habe,dass du überhaupt niemand findest,denn unter deiner Knute wollte ich im Leben nicht stehen,nicht mal für anständiges Geld.
Und wenn du deine Arbeit nicht auf die Reihe bekommst,dann klär das mit deiner/m Vorgesetzten,ansonsten empfehle ich dir den Namen mit dem Hausdrachen zu wechseln,der passt nämlich besser zu dir.

So, und nun empfehle ich mich,Auf nicht wiederhören
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  19:24:16 Uhr  Profil anzeigen
Na,das lese ich ja erst jetzt--die Wahnsinnige will 15 Franken am Tag zahlen..öh-je-das finde ich jetzt aber ein bissel sehr viel...

Ich frage mich wirklich ob du sie noch alle auf dem Christbaum hast....
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  19:40:33 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Nastasia


Ich greife nicht zu dieser Variante weil ich Geld sparen möchte, sondern weil ich die überzogenen Gehaltsvorstellung nicht noch unterstützen möchte...



Das ist doch mal eine uneigennützige Sicht der Dinge. Ich werde in Zukunft meinen Bewerberinnen auch mit diesem Argument kommen, bin gespannt auf Reaktionen!
Zitat:

Du bist ja ganz clever, was? Hellsehen kannst du auch noch?
Erstens, kann man seine Kinder nicht um 6.30 Uhr in die Krippe bringen, oder etwa doch? Dann nenne mir doch bitte eine. Was ist mit abholen? Auch um 19.30? Natürlich geht das nach Einkommen, ist aber nach oben hin begrenzt!! Du Schlaumeier. Ich müsste den Höchstsatz bezahlen, auch bei den Tagesmuüttern. Kein Problem und ist immernoch günstiger als wenn ich eine Nanny mit euren Gehaltsvorstellungen einstellen würde.

@ Frosch: "Wären wir nicht, könnten viele Frauen, egal in welchem Beruf nicht arbeiten gehen. Schon alleine das reicht aus um zu sagen unser Beruf ist gleichwertig.
Wie lange die Frau studiert hat, glernt hat, was und wieviele Berufe sie hat ist ganz gleichgültig! Wenn es all diese Tagesmütter und Nannys nicht gäbe könnten sie sich nicht in ihren Berufen verwirklichen."

Von Grössenwahn noch nie was gehört, oder? Da fehlen mir echt die Worte. Napoleon, was?



Und genau DU erwartest nun Reaktionen OHNE Beleidigungen? Klink dich wieder mal ein! Ich kann dir übrigens aus dem Stegreif drei Krippen nennen, die bereits um 6 Uhr geöffnet haben, z.B. diejenige vom Unispital. Aber laut schreien ist wohl einfacher als mal nachschauen, gäll?

Bearbeitet von: Helmi47 am: 04.11.2008 19:45:50 Uhr
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  19:40:58 Uhr  Profil anzeigen
Lass gut sein Marny, es gib einfach Menschen die sich anmassen allen anderen vorrechnen zu können was sie wert sind oder was ihre Arbeit wert ist.
Und dabei natürlich kein bischen auf andere herunterschauen. Niemals, wie könnten sie auch.
Zum Anfang der Seite

Nastasia

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  19:41:10 Uhr  Profil anzeigen
@ Marny: Wie schon gesagt, hier haben einige ein IQ von 10... Lese erst einmal die Beiträge richtig bevor du deinen Senf dazu abgibst und Leute beschimpfst.
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  19:47:35 Uhr  Profil anzeigen
Du hast gar kein Grips,soviel steht für mich schon mal fest,und das war nicht mal schwer zu erraten,ich bezweifel auch das du nur annähernd etwas mit Medizin zu tun hast,von Ärztin mal ganz zu schweigen.
Du bist für mich eine frustrierte Ziege,arrogant noch obendrein.Ich kann mir nur wünschen das solche Leute wie du,ein Salamiebrot für ihe Arbeit bekommen.
Na.dann wünsch ich Guten Appetit
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  19:50:03 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Nastasia

@ Marny: Wie schon gesagt, hier haben einige ein IQ von 10... Lese erst einmal die Beiträge richtig bevor du deinen Senf dazu abgibst und Leute beschimpfst.



wie war jetzt das nochmals genau mit den Beleidigungen?

Ach ja: nur schon die Idee, dass ein 5monatiges Baby für 15 Franken pro Tag betreut werden kann, lässt mich einiges an deinem IQ zweifeln. In der Krippe würdest du dafür nämlich zwischen 120 und 150 Franken bezahlen. Aber du überlässt dein Kind offenbar der erstbesten Person nach dem Motto "Hauptsache billig"?
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  19:54:20 Uhr  Profil anzeigen
Ja genau,,und hauptsache für gnädige Frau bleibt genug übrig..

Helmi,du verdienst sicher auch viel zu viel,wir alle verdienen zu viel...wir sollten spenden,,,für gnädige Frau.
Zum Anfang der Seite

Nastasia

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  19:55:49 Uhr  Profil anzeigen
@ Helmi: Na na na, wer wird sich denn da so aufregen. Das ist meine Meinung. Wenn du aufmerksam meine Berichte gelesen hättest wüsstest du dass ich keine Nanny haben möchte, da ich mir es schlichtweg nicht leisten kann. Wenn dann nur für 15 Franken. Und da das nicht geht greife ich zu anderen Möglichkeiten.
Nur gut, das ich mit meiner Meinung nicht allein dastehe wenn ich das Forum so durchstöbere.

Nicht jeder hat das Privileg in einem Unispital zu arbeiten, oder in der Nähe zu wohnen. Und Wahnsinn, ganze DREI Krippen. Auf Frauen, ihr könnt wieder arbeiten gehen, denn ganze 3 Krippen öffnen um 6 Uhr!!!!!
Zum Anfang der Seite

Nastasia

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  20:00:12 Uhr  Profil anzeigen
Ups, Sorry Helmi. Mit den 15 Franken/Tag ist ja wirklich Blödsinn. Meinte natürlich 15/h. :)))))
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  20:02:11 Uhr  Profil anzeigen
Boah-mir platz gleich wirklich der Kragen...
Ja alles,alles soooo ungerecht.
Ich kriege jeden Tag Rechnungen,schön muss ich bezahlen.
Ich muss jeden Tag den Haushalt machen, schön muss sein.
Ich muss mir öfters Schwachsinn anhören und lesen,schön damit kann ich leben.

Aber Du bist einfach eine IRRE.
Du bist vermutlich Patientin,aber behandel dich nicht selbst,überlasse das den gutbezahlten ÄRZTEN
Zum Anfang der Seite

Sanja


252 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  20:02:36 Uhr  Profil anzeigen
@Nastasia, ich hab jetzt nicht mehr deinen ganzen Beitrag gelesen. Aber um etwas klar zu stellen! Ich Unterstütze dich absolut nicht! Mir ging es um den Beruf des Assistenzarztes und nicht um dich!
Ich finde es nicht in Ordnung, dass du ein Kind zur Welt bringst, nur um dann gleich wieder den ganzen Tag und oft sicher auch die ganze Nacht arbeiten zu gehen!!! Aber das ist ein anderes Thema...
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  20:03:30 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Nastasia

Ups, Sorry Helmi. Mit den 15 Franken/Tag ist ja wirklich Blödsinn. Meinte natürlich 15/h. :)))))


SOVIEL ZU DEINEM IQ......
Zum Anfang der Seite

Nastasia

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  20:08:43 Uhr  Profil anzeigen
Nochmal für die Langsamen unter Euch:

Ich bin nicht frustriert, denn ich
- habe einen total süssen Sohn
- bin wahnsinnig glücklich
- habe einen tollen Job der mir ermöglicht weiterhin trotz Kind zu arbeiten ohne mein Kind zu vernachlässigen
- verdiene einigermassen genug Geld
- habe eine gute Kinderbetreuung
- werde einer Kinderbetreuung keine 25-30 Franken/h zahlen.
Also machts gut ihr lieben und Àrgert euch weiterhin grün und blau :)))
-
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  20:10:56 Uhr  Profil anzeigen

Auf nimmerwiedersehen,,es gibt nun keinen Grund mehr sich zu ärgern,schon gar nicht über Dich, DU WURM...
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  20:13:55 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Nastasia

Nochmal für die Langsamen unter Euch:


- bin wahnsinnig glücklich
- habe einen tollen Job der mir ermöglicht weiterhin trotz Kind zu arbeiten ohne mein Kind zu vernachlässigen




Wer so exzessiv betonen muss, wie waaaaaaahnsinnig glücklich er ist, hat meistens ein tiefsitzenderes Problem. Und wer von 6:30-19:30 arbeitet und sich einbildet, dass er dabei sein Kind nicht vernachlässigt, der hat tatsächlich einen EQ von unter Null.

.... und tschüss.....
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  20:23:32 Uhr  Profil anzeigen
Mensch Helmi, jetzt hilf doch mal sooooo glücklichen Müttern und öffne deine Krippe rund um die Uhr, man muss heutzutage flexibel sein - vor allem mit Kindern, wer weiss vielleicht brauchts die eine oder andere Ueberstunde ?
Bei den Preisen die ihr so verlangt wäre das nur recht und billig - naja billig genut eben nicht.

Muss ich jetzt noch betonen das ich waaaahnsinnig glücklich bin, einen Beruf habe der mich sooooo erfüllt und es mir möglich macht trotz Kindern zu arbeiten weil die Betreuung sooooo toll und dazu noch preiswert ist, meine Kinder soooooo nett sind (meistens jedenfalls - wir wollen ja bei der Wahrheit bleiben !) und kein bischen vernachlässigt werden und ich dabei auch noch einigermassen verdiehen könnte,......?????
Zum Anfang der Seite

Nastasia

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  20:48:49 Uhr  Profil anzeigen
Ihr müsstest euch mal mit abstand betrachten, dann könntet ihr sehen wie lächerlich das ganze hier ist. Merkt ihr eigentlich nicht dass ihr komplett verarscht werdet???
Ich könnte mich wegwerfen...
Man müsste diese Foren einmal veröffentlichen
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  20:55:56 Uhr  Profil anzeigen
Soooo toll kann die Betreuung deiner ach soooo netten Kinder gar nicht sein Frosch! Schliesslich weisst du wohl kaum, was eine kardipulmonale Rea ist.

Und nein, ich mach die Krippe nicht länger auf und schon gar nicht rund um die Uhr. Das kostet nämlich viel zu viel (und das wird kein normaler Mensch bezahlen) und ich finds aus pädagogischen Gründen auch nicht vertretbar, ein Kind so lange in der Krippe zu lassen. Wenn die Karrieremutti ihr Alibikind um 6 Uhr aus dem Bett reisst und erst um 19:30 Uhr abholt, dann tut mir der Wurm einfach leid und sowas unterstütze ich nicht.
Zum Anfang der Seite

Nastasia

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  21:01:10 Uhr  Profil anzeigen
@Sanja: "Ich finde es nicht in Ordnung, dass du ein Kind zur Welt bringst, nur um dann gleich wieder den ganzen Tag und oft sicher auch die ganze Nacht arbeiten zu gehen!!! Aber das ist ein anderes Thema..."

Wie wirst du es dann als Pädiater machen?
Ich hoffe von ganzem Herzen für dich, dass du dich trotz des Berufes für ein Kind entscheiden wirst, wenn du soweit bist. Es wäre schade wenn du Pädiater werden würdest und nur weil du denkst, du könntest nicht gut genug für dein Kind sein, darauf verzichtest. Man begegnet uns Frauen in der Medizin leider immer wieder mit Vorurteilen. Aber ich denke im Laufe der Jahre wird sich hoffentlich einiges tun.
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  21:03:57 Uhr  Profil anzeigen
Du wirst überrascht sein, es sagt mir was, gehört zu einem meiner Berufsbilder.
Aber ich bin doch überrascht von der Servicewüste Kinderkrippe.... :-)

Bearbeitet von: Frosch am: 04.11.2008 21:10:43 Uhr
Zum Anfang der Seite

Sanja


252 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  21:09:37 Uhr  Profil anzeigen
@Nastasia, stell dir vor, ich wünsche mir vier Kinder... ABER ich werde für diese Kinder da sein und NICHT arbeiten gehen (sofern ich die finanziellen Möglichkeiten hab) bis das Kleinste in die Spielgruppe geht... und auch danach bestimmt nicht 100%!!!
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  21:21:41 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Nastasia

Nochmal für die Langsamen unter Euch:

Ich bin nicht frustriert, denn ich
- habe einen total süssen Sohn
- bin wahnsinnig glücklich
- habe einen tollen Job der mir ermöglicht weiterhin trotz Kind zu arbeiten ohne mein Kind zu vernachlässigen
- verdiene einigermassen genug Geld
- habe eine gute Kinderbetreuung
- werde einer Kinderbetreuung keine 25-30 Franken/h zahlen.
Also machts gut ihr lieben und Àrgert euch weiterhin grün und blau :)))
-


Du bist ein ganz arrogantes Weib
Wenn jemand keine Ahnung hat, dann bist du das
Ich habe eine 7jährige Ausbildung und verdiene auch sehr gut

Die Pflegefachfrauen werden dir deine Arroganz schon noch austreiben

Bearbeitet von: Rubi am: 04.11.2008 21:23:02 Uhr
Zum Anfang der Seite

Söili


53 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  21:23:39 Uhr  Profil anzeigen
Marny Marny Marny Marny..................
Du sprichst aus meinem Herzen!!!! Ich kann sämtliches was du geschrieben hast unterstützen!
Grüsse vom rot angelaufenen Marny ruf Söili:-)
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  21:24:12 Uhr  Profil anzeigen
Ruby, reg dich nicht so auf, die ist nicht im Spital, oder kann man den Assistenzarzt jetzt schon in der Klub-Schule machen ?
Zum Anfang der Seite

Nastasia

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  21:26:26 Uhr  Profil anzeigen
@ sanja: dann hoffe ich für dich dass das mit 4 Kindern funktioniert. Wie willst du denn den Pädiater fertig bekommen mit 4 Kindern? Oder hörst du dann nach dem Studium auf und wirst Hausfrau? Hast du Vorstellungen...
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  21:29:39 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Frosch

Ruby, reg dich nicht so auf, die ist nicht im Spital, oder kann man den Assistenzarzt jetzt schon in der Klub-Schule machen ?



In der Migros-Klub-Schule, lieber Frosch ich amüsiere mich gerade köstlich
Du bis genial
Zum Anfang der Seite

Nastasia

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  21:30:39 Uhr  Profil anzeigen
@ Rubi: Hab schon darauf gewarten dass so was von dir kommt. Ist doch immer das selbe mit euch Pflegenden..
P.S. ich glaub ich hab auch fast schon so viele Jahre auf dem Buckel wie du und hab mit deinen Kolleginnen eigentlcih ein gutes Verhältnis. Muss dich leider enttäuschen.
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  21:40:07 Uhr  Profil anzeigen
Also als wenn mein Tag nicht schon beschi... angefangen hätte,muss es auch noch die Krönung hier geben.
Wo bin ich hier eigentlich?
Im Film "Vom Winde verweht"???

Ja bitte,vielleicht verwehst du ja auch,du kannst aber auch verwelken NASTASIA...
Nun mach mal hin,also oute dich doch mal,wer bist du denn wirklich?bist du die Putzfrau in der Uni Zürich??Komm mir kannst du es doch sagen....
Zum Anfang der Seite

Nastasia

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  21:45:31 Uhr  Profil anzeigen
Scheisse, Marny du hast mich auffliegen lassen...
Zum Anfang der Seite

MARNY

Schweiz
597 Beiträge

Erstellt  am: 04.11.2008 :  21:55:52 Uhr  Profil anzeigen
Macht nix,-kommst du morgen noch mein Klo putzen?,ich schätze gut Ausgebildete und unterbezahlte Putzfrauen...
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000