Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Tiere, Haustiere und Heimtiere - Hunde und Katzen
 Hund gekauft - Haustier weggeben - Erfahrungen?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt am: 30.10.2007 :  13:59:24 Uhr  Profil anzeigen
Weil unsere mittlere Tochter als Kleinkind grosse Angst vor sämtlichen kleinen und grossen Tieren hatte, haben wir einen Hund gekauft. Wenige Tage danach war die Angst komplett verloren und der Hund wurde ihr bester Freund.

Als mein Mann und ich uns getrennt haben, suchten wir ein Plätzchen für unseren Hund, da wir zu kleine Wohnungen hatten und ich ja bei Gelegenheit auch arbeiten musste. Es ging recht lange bis wir uns dazu durchgerungen hatten, aber wir sagten unseren Töchtern von Anfang an, dass wir den Hund weggeben müssen.

Schliesslich fanden wir ein schönes Plätzchen, bei einer grossen Familie. Sie hat es da super schön. Sie ist nun schon 1 1/2 Jahre da. Aber meine mittlere Tochter hatte sehr grosse Mühe damit und es gab immer wieder Tränen. Zum Glück hat sie mit einem Kind aus der Familie Briefkontakt und weiss so immer wie es dem Hund geht.

Heute hat nun ihre Brieffreundin geschrieben dass der Hund krank ist. Er frisst und trinkt nicht mehr. Natürlich gab es wieder viele Tränen.

Ich fühlte mich damals mit unserer Entscheidung schon nicht wohl, und auch jetzt nicht. Ich vermisse den Hund selber, weiss aber gleichzeitig dass es mit einem Hund nicht geht wenn ich 2 Tage pro Woche 13 Std weg bin.

Würde auch gerne ein Ersatz besorgen, aber die meisten Kleintiere wie Hasen, Meerschweinchen etc kommen nicht in Frage weil meine Tochter allergisch ist. Sie hat im moment ein Aquarium aber es ist wohl ein schlechter Ersatz.

Habt ihr mit dem Ganzen Thema Erfahrung? Musstet ihr auch schon mal schweren Herzens ein Tier weggeben?

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2007 :  14:33:04 Uhr  Profil anzeigen
hallo mondstern
bei diesem thema reagiere ich empfindlich.
meiner meinung nach entscheidet man sich für ein tier sein leben lang.
und eine lösung gibt es immer.
mein hund ist in diesem frühling gestorben und ich halte es fast nicht aus ohne ihn.
nur weil ihr den hund vermisst wäre es falsch wieder einen zu kaufen. und einen ersatz dafür gibt es nicht.
wenn man einen hund hat, muss man sich auch 100% darum kümmern können. und wenn man tageweise arbeiten muss, dann gibt es sicher jemanden, der den hund hüten würde oder man gibt ihn zu einer hundebetreuung.
aber halbe sachen sind meiner meinung nach nicht akzeptabel.
mit einem hund muss man drei mal täglich richtig schön laufen gehen, bei jedem wetter, ob regen oder sonnenschein. nicht nur kurz ums haus bis zum nächsten baum. und ein hund ist nicht billig. wenn man ihm kein billig-schrott-futter geben möchte und mit ihm regelmässig zum tierarazt geht, dann kommt schon einiges zusammen, was die familienkasse belasten kann.
und dann sind da noch die ferien.
wohin mit hund oder wohin den hund geben? kostet auch wieder.
also ich würde vielleicht erst mal überlegen, ob das alles drin liegt und ob es nicht auch ein tierheim oder zoo in der nähe gibt, wo deine kids mithelfen können.
dass es bei euch in dem moment der getrennten wohnungen nicht mehr anders ging als ihn wegzugeben, ist sicher für euch schlimm. denn es gibt jetzt momente, in denen ein hund doch ganz schön wäre. aber es gibt auch momente in denen es ein stress wäre. und genau dann muss man überlegen, wie es wäre wenn man jetzt wirklich einen hund hätte. könnte man dem auch gerecht werden oder läuft er einfach so im alltag mit ohne dass wirklich jemand zeit für ihn hat.
es gibt so viele hunde, die mal aus einer idee heraus gekauft wurden, jetzt im garten liegen oder nicht mal einen garten haben und wenn überhaupt nur kurz raus kommen.
ich finde es himmeltraurig wenn ich sowas höre.
mein hund war immer ein familienmitglied. nie wäre es mir in den sinn gekommen, ihn wegzugeben, aus welchen gründen auch immer. ich habe immer nach lösungen gesucht und selber verzichtet wenns nicht anders geht. ein mensch trägt die verantwortung und die sollte er auch wahrnehmen. ein hundeleben lang.
dir mondstern mache ich keinen vorwurf. es ging wahrscheinlich damals bei euch nicht anders. und gut ist dass ihr einen guten platz gefunden habt. es bleibt zu hoffen dass die neuen besitzer sich gut um ihn kümmern, jetzt wo er krank zu sein scheint.
mich kann man nicht fragen, wenn's um's weggeben von haustieren geht.
aber ich hoffe, dass ihr durch reden und vielleicht andere tiere in der nachbarschaft zum mitbetreuen darüber wegkommt und später, wenn es eure umstände zulassen, wieder ein haustier bei euch aufnehmen könnt. vielleicht ja etwas pflegeleichteres als einen hund...

Nuggitante
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2007 :  14:45:06 Uhr  Profil anzeigen
Nun natürlich haben wir den Hund nicht leichtfertig weggegeben, denn er war ja wie Du so schön sagst ein Familienmitglied und lebte über 5 Jahre mit uns. Und natürlich hatten wir ernsthaft die Absicht den Hund zu haben bis er mal stirbt nach 15-20 Jahre. Aber leider kann man nicht immer alles planen im Leben. Eigentlich war er ein sehr pflegeleichter, kleiner Border Terrier, dem es genügte sich auf unserer Wiese auszutoben. Man musste mit ihm nicht zwingend 3 mal am Tag laufen gehen und das Futter kostet nicht alle Welt.

Wir haben zuerst sämtliche Familienmitglieder gefragt ob sie unseren Hund ganz zu sich nehmen würde oder zumindest auf ihn aufzupassen wenn ich arbeite. Leider war dazu nieman bereit. Alle dachten sie seien zu sehr angebunden.

Ich weiss dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben, denn es wäre wirklich ein armer Hund, jetzt wo ich so viel weg bin. Aber wenn ich dann sehe wie meine Tochter darunter leidet, kommen mir wirklich Zweifel.

Ein Ersatz für den Hund gibt es nicht. Wenn ich meine Tochter fragen würde, wollte sie einizg und alleine genau den Hund zurück und ich kann sie verstehen. Es ist traurig sie so zu sehen!
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2007 :  14:51:24 Uhr  Profil anzeigen
@mondstern
sicher ist es unglaublich schwer für deine tochter diesen verlust zu verkraften, zumal sie nicht damit abschliessen kann wie wenn er getorben wäre, er lebt jetzt bei einer anderen familie und andere kinder haben an ihm freude.
das macht sie sicher noch mehr traurig.
auf was ist deine tochter allergisch? bei hunde- und katzenallergie sind es nämlich nicht die haare, worauf man reagiert, sondern die epidele, die hautschüppchen. da bringt meistens auch kein nicht-haarender hund was.

Nuggitante


Zum Anfang der Seite

jani

Schweiz
420 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2007 :  15:47:45 Uhr  Profil anzeigen
Hoi Mondstern..auch ich musste mich leider von meinem lieben Kater trennen..wir sind umgezogen und durften zwar Katzen haben, aber sie nicht rauslassen.Da er es sich jedoch gewohnt war..wollte und konnte ich ihm das nicht antun.
Er hatte es schon schwehr, als meine kleine zur Welt kam..er wurde vor lauter eiversucht krank..ass uns trank nicht mehr..konnte kaum mehr gehen..ich machte mir solche sorgen, dass ich ihn ins Tierspital brachte...mit eine 1000 Fr rechnung konnte ich ihn 1 Tag später wieder abholen..ohne Befund!!
Ich konnte ihn dann der Mutter meiner besten Freundin geben..doch der Verlust ist sehr gross!
Ich vermisse ihn sehr und auch wenn ich weiss, dass es ihm jetzt gut geht( nach der einlebe zeit)stimmt es mich traurig.Die andere Katze haben wir mitgenommen, da diese nie raus ging..doch zu ihr ist die Beziehung etwas anderst..sie ist nich so verschmusst..treu...wie er es wahr.
Also was ich damit sagen will...ersatz Tiere "gibt" es nur bedingt.
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2007 :  23:33:27 Uhr  Profil anzeigen
@ Nuggitante,

meine Tochter ist laut dem Kinderspital St. Gallen und unzähligen Abklärungen allergisch auf Hunde, Katzen, Pferde, Meerschweinchen und Kaninchen. Aber bezgl. unserem Hund haben wir nie was bemerkt. Ich denke solche Test zeigen einfach eine mögliche Allergie an, ob sie dann auch ausbricht kann man nicht sagen.
Zum Anfang der Seite

jani

Schweiz
420 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2007 :  01:13:39 Uhr  Profil anzeigen
werde ich da ignoriert?
Na jedenfalls..gute Nacht..euch allen..
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000