Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Familienseiten | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Erlebniswelt | Liliput Spiele
www.Familienseiten.ch - das gratis Liliput Familienseiten Webverzeichnis rund um Schwangerschaft und Geburt, Baby und Kleinkinder, Babyschwimmen, Babysittervermittlung, Familien-/Mütterzentrum, Ausflug, Ferien und Reisen, Immobilien, Kinderkleiderbörse, Secondhand Börse und Secondhand Shop. Jetzt Ihre Webseite kostenlos eintragen bei Liliput!
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Freundschaft, Ehe und Familie, Liebe & Sexualität
 Enttäuschter Mann überdie Alleinerziehenden Mütter
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

kolinsky

Schweiz
8 Beiträge

Erstellt am: 04.12.2007 :  08:41:10 Uhr  Profil anzeigen
Ihr Alleinerziehenden Mütter.. ich frage mich was Ihr für ein Ziel verfolgt. Ihr seit die Verlassenen, ein böser Vater hat euch Kinder angehängt, und nun sucht Ihr Hoffnung. Einerseits sucht Ihr Liebe, Gemeinsamkeit, Familie und Hilfsbereitschaft und neue Freundschaft oder gar Beziehung. Jemand der sich um die Mutter kümmert und sich gut mit den Kindern versteht. Jemand der sich einfügt und versucht ein guter Vater, Freund oder Götti zu sein. Jemand der für einen da ist und Ausflüge mit der gesamten Familie macht. Aber wieso lässt ihr es dann nicht zu? Ja, klar, ich bin ein Mann und wieder mal Singel.

Meine Geschichte...
Ich lerne jemand kennen, super Dynamische Frau, viel Energie, etwas emanzipiert, was mich aber nicht stört. Ich gebe alles, eventl. zuviel, soviel bis ich der "Gango" bin in der Familie. Ich mache alles für die Kinder und die Mutter, einfach alles, bin für jeden da ob er traurig ist, liebe braucht oder eine Lösung für ein Problem sucht. Nun taucht wieder so ein Typ auf, ein Draufgänger, Prahler und Strahler, Arbeitslos, aber mega Cool und sehr gut im Bett. Also lässt man den Luser fallen. Jetzt aber werde ich von den Kindern täglich angerufen und die flehen und heulen, doch die Mutter ist doch der Hero, Sie hat ihr Ziel erreicht.

Dies ist mir nun schon öfters passiert, ich bin sicher zu gutmütig und bin nicht der Hero und Hengst im Bett. Jeder hat seine Stärken und schwächen, ich weiss genau wo die bei mir liegen. Doch Ihr Alleinerzeihenden Mütter, ich glaube dies ist der Grund, dass Ihr alleine seit. Dafür hab ich jetzt div. kleine Menschen die mich über Ihr Leid "heimlich" klagen und erzählen wie alleine sie sind, weil die Mutter wieder mit dem coolen Typ herumziehen und nochmals Teenie sein wollen. Vernachlässig doch euere Kinder nicht so, diese sind unsere Zukunft und Kopieren alles. Somit züchtet Ihr Menschen die nicht wissen was sie wollen und wieder alleine sind. Schlimm schon genug, dass sie heimlich Ihre Ängste an „fremden“ Leuten berichten müssen, weil die Mutter nicht auf Ihre Kinder eingehen kann.

Glaubt mir, eines Tages wenn die Kids draussen sind, dann seht Ihr was Ihr angestellt habt und versucht mit allen Mitteln wieder was gerade zu biegen, doch die Kinder sind dann Erwachsen und lassen sich nichts mehr sagen.

Kummer und Wut von einem sehr traurigen Luzerner-Mann welcher sehr Mitleidet unter den vielen traurigen Klagentelefonen.

rabaukis


3 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  08:54:24 Uhr  Profil anzeigen
Hallo du Gefrusteter!
tut mir leid für dich, dass es so schlecht gelaufen ist. Aber hat nicht alles im Leben immer mit sich selber zu tun? Ich finde es schade, dass du deinen ganzen Frust auf die alleinerziehenden Mütter projezierst! Ich gehöre nämlich auch zu diesen und möchte hier sagen: es geht auch anders! Ich habe eine freundschaftliche Beziehung zum Vater meiner Kinder und mein neuer Partner kann sich wohl auch nicht beklagen. Es gibt auch Frauen, die auf eigenen Beinen stehen!
Zum Anfang der Seite

Tjana

Schweiz
67 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  09:06:13 Uhr  Profil anzeigen
Hallo ich wollte nur sagen es sind nicht alle alleinerziehende so .
ich finde einfach man kann nichts auf alle schliessen.
ich bin zwar glücklich verheiratet aber einem guten Freund meines Mannes ist es auch so ergangen wie dir aber dann kenne ich wieder andere Beispiele die sehr gut funktionieren also finde deine Ausage das alle so sind nicht korrekt es gibt viele aber nicht alle.
Das schlimmste finde ich das einfach in deinem beispiel die Kinder leiden und das du mal mit deiner ex reden solltest darüber in ruhe ohne streit etc. und das sie einen neuen Freund hat und du das gefühl hast er ist besser das darfst du nicht denken den jeder hat irgendwo Fehler und ich denke nach einer trennung ist es für alle schwer nicht nur für den verlassenen sondern auch für den der gegangen ist und vorallem für die Kinder.
und das,das an deinem selbstbewusstsein nagt ist auch klar.und vielen Männer geht es so sie können nicht gut abschliessen und fragen sich was sie falsch gemacht haben manchmal haben sie auch etwas falsch gemacht. ich sage immer wenn es für den einen nicht mehr stimmt ist es manchmal auch besser wenn man sich trennt aber für eine Trennung braucht es immer zwei Seiten die eine Seite denkt so die andere so darum muss man sich immer beide seiten anhören um überhaupt ein urteil zu machen über die situation.

ich hoffe du kannst irgendwann abschliessen und geniesse deine Kinder die können nichts dafür.

Bearbeitet von: Tjana am: 04.12.2007 09:26:52 Uhr
Zum Anfang der Seite

Alshme

Schweiz
390 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  09:26:14 Uhr  Profil anzeigen
hallo kolinsky

habe dir eine PN geschickt.

Hier der Link, zum Nachlesen wie du die PN lesen kannst.
http://familienforum.liliput.ch/topic.asp?TOPIC_ID=583&SearchTerms=pn

es sind nicht alle Frauen so, ob Alleinerziehend oder Singel ohne Kind, es kommt eben einfach auf die Vorgeschichte an.
Zum Anfang der Seite

werly

Schweiz
224 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  11:05:52 Uhr  Profil anzeigen
Armer Kerl... Wenn ich nicht wüsste das mein Bruder kein PC bedienen kann, würdest du glatt als meinen Bruder durch gehen. Ich habe eine kleine skurille Geschichte. Sie soll ein bischen aufmundert sein.

Ich war einmal ein Biker und glaubt mir... Ich hatte in meiner Jugendzeit 5 "Töfflis" und ich hatte mal 2 Bikes:-(

Ich war männlich, verwegen, ich war frei und hatte lange Haare. Meine Frau lernte mich kennen, nicht umgekehrt. Sie stellte mir förmlich nach. Egal wo ich hin kam, sie war schon da. Es ist nun zwölf Jahre her. Damals war ich eingefleischter Motorradfahrer, trug nur schwarze Sweat-Shirts, ausgefranste Jeans und Bikerstiefel und ich trug lange Haare.

Selbstverständlich hatte ich auch ein Outfit für besondere Anlässe. Dann trug ich ein schwarzes Sweat-Shirt, ausgefranste Jeans und weisse Turnschuhe. hausarbeit war ein Übel, dem ich, wann immer es möglich war, aus dem Weg ging. Aber ich mochte mich und mein Leben. So also lernte sie mich kennen. "Du bist mein Traummann. Du bist so männlich, so verwegen und so frei." Mit der Freiheit war es alsbald vorbei, da wir beschlossen zu heiraten. Warum auch nicht, ich war männlich, verwegen, fast frei und hatte lange Haare.

Allerdings nur bis zur Hochzeit. Kurz vorher hörte ich sie sagen: "Du könntest wenigstens zum Frisör gehen, schliesslich kommen meine Eltern zur Trauung." Stunden, nein Tage später und endlose Tränen weiter gab ich nach und liess mir eine modische Kurzhaarfrisur verpassen, denn schliesslich liebte ich sie und was soll's, ich war männlich, verwegen, fast frei und es zog auf meinem Kopf. Und ich war sooooo lieb. "Schatz, ich liebe dich so wie du bist" hauchte sie. Das Leben war in Ordnung, obwohl es auf meinem Kopf etwas kühl war. Es folgten Wochen friedlichen Zusammenseins, bis meine Frau eines Tages mit einer grossen Tüte unterm Arm vor mir stand. Sie holte ein Hemd, einen Pullunder (bei dem Wort läuft es mir kalt den Rücken runter) und eine neue Hose hervor und sagte: "Probier das bitte mal an." Tage, Wochen, nein Monate und endlose Papiertaschentücher weiter gab ich nach und trug Hemden. Pullunder (Ärrgh) und Stoffhosen. Es folgten schwarze Schuhe, Sakkos, Kravatten und Designermäntel. Aber ich war männlich, verwegen, totchic und es zog auf meinem Kopf. Dann folgte der grösste Kampf. Der Kampf um das Motorrad. Allerdings dauerte er nicht sehr lange, denn im schwarzen Anzug der ständig kneift und zwickt, lässt es sich nicht sehr gut kämpfen. Ausserdem drückten die Lackschuhe was mich auch mürbe machte. Aber was soll's, ich war männlich, spiessig, fast frei, ich fuhr einen Kombi und es zog auf meinem Kopf.

Mit den Jahren folgten viele Kämpfe, die ich allesamt in einem Meer von Tränen verlor. Ich spühlte, bügelte, kaufte ein, lernte deutschen Schlager auswendig, trank lieblichen Rotwein und ging Sonntags spazieren. Was soll's, dachte ich, ich war ein Weichei, gefangen, fühlte mich scheisse und es zog auf meinem Kopf. Eines schönen Tages stand meine Frau mit gepackten Koffern vor mir und sagte: "Ich verlasse dich."

Völlig erstaunt fragte ich sie nach dem Grund. "Ich liebe dich nicht mehr, denn du hast dich so verändert. Du bist nicht mehr der Mann den ich mal kennen gelernt habe." Vor kurzem traf ich sie wieder. Ihr "Neuer" ist ein langhaariger Biker mit zerrissenen Jeans und Tättowierungen der mich mitleidig ansah.

Ich glaube ich werde Ihm eine Mütze schicken.

vergessen!! Quelle: CCCP Choppers
Nein nicht meine Storie, nur bis die mit den Töfflis und Bikes und das mir im Juni das gleiche blüht. ***heul***

Bearbeitet von: werly am: 04.12.2007 15:29:21 Uhr
Zum Anfang der Seite

Hannes

Schweiz
49 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  11:22:08 Uhr  Profil anzeigen

Das ist so erfrischend wie du schreibst.
Du hast deine Lektion gelernt und trägst sie mit Homur, schön schön...
Zum Anfang der Seite

santita

Schweiz
19 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  11:25:27 Uhr  Profil anzeigen
Liebe Jungs

Eine Erklärung für die oben beschriebenen Phänomene ist einfach, dass wir triebgesteuert sind. Ein Biker der sich alleine durchschlägt ist widerstandsfähiger als ein verständnisvoller ruhiger Mann. So einfach? Auch wenn's vielleicht nicht so ist, unser Urinstikt sagt uns, dass es so ist...

Wir sagen zwar, dass ihr bügeln sollt, aber wollen wir das wirklich?

Liebe Grüsse
Santita
Zum Anfang der Seite

Unicorn

Schweiz
245 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  11:37:31 Uhr  Profil anzeigen
Werly, wenn das Thema nicht so ernst wäre, könnte man meinen es stamme aus einem Sketch. Sorry!

Aber man kann diese Männer nicht ändern die sehr gutmütig sind und alles für einen machen. Man kann wirklich nur hoffen, dass es Frauen gibt,die das nicht ausnutzen. Aber es gibt sehr wenige.... Mein Mann ist auch ein sehr lieber, warmherziger Mensch der alles für mich macht. Er würde mir, wenn er könnte, jeden einzelnen Stern vom Himmel holen den ich aussuchen würde. Was ich damit sagen will ist, dass man als Frau oder Mann auch Rücksicht auf seinen Partner nehmen sollte und den "Garten" sauberhält. Das man von Anfang an über die Dinge spricht, die einem auffallen. Auch wenn es unbequem ist!! Aber oft merkt man dann auch, wie der Partner drauf ist. Wir sind alle Erwachsen und haben doch einiges an Lebenserfahrung hinter uns, so dass wir nicht wie die Teenager blindlinks in eine Beziehung rennen sollten. ( Obwohl dass immer sehr schön war....)
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  12:32:19 Uhr  Profil anzeigen
@ Werly,

ich bin mir sicher dass diese Erfahrungen für Dich nicht einfach waren.
Aber verzeih mir wenn ich das sage, ich musste wirklich herzlich lachen über Deinen Beitrag. Er ist so frisch von der Leber weg geschrieben.
Zum Anfang der Seite

Hannes

Schweiz
49 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  12:34:10 Uhr  Profil anzeigen
man kann diese Männer nicht ändern..........

Aber Mann kann sich ändern...........
Zum Anfang der Seite

kolinsky

Schweiz
8 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  12:59:53 Uhr  Profil anzeigen
Oh, ich hab viel Geändert, ich bin ein Dauer-Aenderere. Darf man aber nicht, es heisst ja immer "bleib doch wie du bist" und heisst immer "du darfst mich nicht anlügen". Trotzdem versucht man sich zu ändern, aber du Hannes haste Recht, ich werde mich doch nicht ändern wie die Mütter sich auch nicht ändern werden. Wieso auch, uns gehts ja allen gut. Geld, Dach über den Kopf, Essen in Hülle und fülle, keine Sorgen uns Aengste. Aber da ist doch was.. ja, die heimlichen Gelüste und Hoffnungen. Eigentlich tun wir nur noch die Kinder leid, die sind immer die Leidtragenden an allem. Aber ich mache mir zuviele Gedanken, die haben ja jetzt einen Coolen, er kann zwar nichts anfangen mit den Kindern, hat aber ja Zeit den Kühlschrank zusammen zu plündern, solange bis er zu Frauchen muss und sagt "hast du mir etwas Geld, die Kinder haben Hunger". Ich bin eben vermutlich kein Richtiger Mann, welcher Mann kümmert sich schon um die Sorgen und Aengste der kleinen Bälger, wer macht schon aus "Fremder" Hausaufgaben und versucht mit grosser Mühe neue Freunde zu finden für die kleinen Einzelgänger. Ich werde mich ändern, werde von nun an alle Kinder doof finden, die stinken und nerven, und werde jeder Frau nachpfeifen und irgendein Quatsch erzählen, sodass ich meine Triebe befriedigen kann. Der Rest ist ja egal. Und wenn die Dame mal traurig ist, nehm ich sie wieder und sage ihr wie sehr sie wichtig ist und erzähle wieder so en schmarn bis ich wieder einen weitere Trieb erledigt habe. Morgen wird alles besser sein, ausgeschlafen. Aber ist doch noch Interresant was es hier so ansichten gibt und antworten.
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  13:59:25 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Kolinsky

ok, ich komm gleich zu dir

Hey Werly

Ich find dich echt einfach nur g..l. Ich weiss nicht ob es deine Story ist, aber Mensch, sie ist einfach nur gut! Danke!

Nun Kolinsky

Was soll ich mit deinem Gejammer hier anfangen? Suchst du Mitleid? Wirst du bei mir nicht finden. Jeder ist seines Glückes Schmied, wenn du dich ausnehmen und zum Waschlappen machen lässt, dann trägst du daran sehr viel Mitschuld. Du scherst hier alle alleinerziehenden Mütter über den gleichen Kamm, das ist gelinde gesagt eine Frechheit.
Und wie disrespektierlich du über diese Frauen schreibst ebenfalls. Ich habe das Gefühl, für dich sind alle alleinerziehenden Frauen nur einfach Sch..ssweiber. Aendere etwas an Deiner Einstellung und dann melde dich wieder!

Einfach-bös-werd-über-solch-eine-Frechheit!!
Zum Anfang der Seite

Esthi

Schweiz
18 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  14:22:38 Uhr  Profil anzeigen
He das ist aber mal ein herziger, erfrischender Beitrag, sicher nicht verallgemeinbar, aber trotzdem.......
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  14:26:54 Uhr  Profil anzeigen
@Werly: Deine Story ist wirklich gut und herzerfrischend - aber geklaut. Das solltest Du vielleicht schon noch angeben das nächste Mal.
www.bike-time.ch/d/biketime.cfm?mNavID=6&sNavID=47&ssNavID=0&btDetID=168

Trotzdem grinsend

Helmi
Zum Anfang der Seite

delfina

Schweiz
211 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  14:29:57 Uhr  Profil anzeigen
Hallo kolinsky.
Ach die armen Männer – und wer fragt uns Frauen?
Irgendwie verstehe ich dich ja, und was ich dir hoch anrechne, das dir Kinder nicht gleichgültig sind, oder wie du schreibst waren.
Aber Mitleid bekommst du auch von mir nicht.
Denn auch ich könnte grosse Geschichten über Männer erzählen!

Wie sagt man doch so schön: „Uf jedes Pfänneli passt es Deckeli“
Leider passte es auch bei mir noch nie...

@ werly: Dein Beitrag ist super geschrieben!
Willst du nicht Autor werden?
Zum Anfang der Seite

delfina

Schweiz
211 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  14:33:36 Uhr  Profil anzeigen
Danke Helmi für Deine Aufklärung!
Aber aber werly – sich mit falschen Federn schmücken, darf man das?
Ausnahmsweise, weil bald Weihnachten ist...
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  14:36:32 Uhr  Profil anzeigen
Ha, Werly hat die Geschichte nie als seine eigene ausgegeben! DAS muss man ihm anrechnen -frech-grins-
Zum Anfang der Seite

werly

Schweiz
224 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  15:30:31 Uhr  Profil anzeigen
Ich habs bereits Ediert... einfach nur vergessen!! Aber ich liebe diese Geschichte und muss jedesmal heulen... *Mitleidig* Ich habe füher 10 Tages Bart getragen... jetzt kriege ich bereits auf den Deckel wenn er nur 12h alt ist!! :-(

Bearbeitet von: werly am: 04.12.2007 15:32:00 Uhr
Zum Anfang der Seite

SoSi

Schweiz
160 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  15:51:33 Uhr  Profil anzeigen
Werly

Ttrotzdem zum schmunzeln, auch wenn die Geschichte,siehe Link von Helmi47.!......
Dient sie doch hier zur Aufmunterung!
Von wegen Mütze, dann eine mit Ohrklappen und Bändel dran,damit man sie am Hals festbinden
kann, denn es könnte ja sehr kalt werden!

Du hast Humor, schön!
Grüsse SoSi

Bearbeitet von: SoSi am: 04.12.2007 15:52:43 Uhr
Zum Anfang der Seite

skorpion

Schweiz
27 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  17:31:13 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Werly
die Geschichte war super! Würde es aber meinem Mann nicht an tun, dass er Pullunder tragen muss.
Meiner durfte sogar mit 3Tage-Bart heiraten, es haben aber alle gemotzt, das er kratzen würde. So wollten ihn wenigstens nicht zuviele Frauen küssen*smile*
Zum Anfang der Seite

SoSi

Schweiz
160 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2007 :  09:42:52 Uhr  Profil anzeigen
kolinsky

Auch Dein Anliegen hat hier Platz, vielleicht hast Du Dich inzwischen ein wenig beruhigen können.

Auch über ein privates PN könntest Du Dich melden!

Kein Problem ist hier zu gross, es kommt darauf an, was wir daraus machen!

Grüsse SoSi

Bearbeitet von: SoSi am: 06.12.2007 13:11:41 Uhr
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2007 :  21:10:21 Uhr  Profil anzeigen
@Kolinsky

nachdem ich jetzt lange mitgeweint habe, möchte ich doch noch den guten alten Freud zitieren:

"Der wahre Masochist hält seine Wange hin, wo immer er die Gelegenheit wittert, eine Ohrfeige zu erhalten".

Die Ursache des Masochismus liegt meistens in der Kindheit. Hast Du Dir schon mal ernsthafte Gedanken über Deine Mutter-/Sohn-Beziehung gemacht? Da Du offenbar immer wieder ins gleiche Muster verfällst (resp. dem gleichen Typ Frau), wäre eine Psychotherapie vielleicht keine schlechte Idee.


Helmi
Zum Anfang der Seite

kolinsky

Schweiz
8 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2007 :  09:50:40 Uhr  Profil anzeigen
soso, brauch ich einen psychiater, nur weil ich die sache etwas ernst anschaue. wie sieht es aus, wenn ich denke, dass eher die übervorderten Mütter mal eine hilfe suchen, statt ihren frust an ihre kinder abzulassen? Medien sagen ja genug. ich bin eigentlich ganz klar im kopf und habe meine sicht beschrieben, klar, in einer wut aber immer korrekt.
Zum Anfang der Seite

Alshme

Schweiz
390 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2007 :  10:03:20 Uhr  Profil anzeigen
Bitte kolinsky
Verallgemeinere nicht alle Alleinerziehenden Mütter, es sind nicht alle so! Es lassen auch verheiratete Mütter ihren Frust an den Kindern aus, vernachlässigen oder Misshandeln diese sogar. Ich finde es falsch alle in einen Topf zu werfen. Es sind 2 von wievielen?!
Schau nach vorne und beschäftige dich nicht mehr mit der Vergangenheit und sag den Kindern klar, dass sie dich weniger kontaktieren sollen und mit der neuen Situation lernen müssen umzugehen. Was Anderes bleibt euch allen gar nicht übrig!!!

Zum Anfang der Seite

SoSi

Schweiz
160 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2007 :  18:48:12 Uhr  Profil anzeigen
Ja kolinski

Sie wollen Dich hier leider nicht annehmen, die klönen im Moment lieber über Bauchweh, ihre
Männer und Freunde!

Die haben für sich das Klönrecht erworben!!!

Ich sage Dir, am Anfang gab ich hier gute, ehrliche Antworten, auch einer Person, per PN
die von mir Aufklärung über ein Frauenthema wollte, hab ich, im Guten Antwort gegeben!
Was denkst Du, Dank kam keiner dafür!

Ich bin soweit und lach nur noch hier, über GEWISSE Teilnehmer/innen, nicht über Alle!!

Die Guten schreiben ja nicht mehr, ich denk mir, die lesen hier!

Grüsse SoSi
Zum Anfang der Seite

Seestärndli

Schweiz
1060 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2007 :  21:24:23 Uhr  Profil anzeigen
Ach du meine Güte. Schmooooooooooooooorrrrrrt doch in eurem Selbstmitleid.
Dies hat noch keinem geholfen und es gibt noch andere Menschen bei denen sich das Butterbrot nicht von alleine schmiert!!!
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2007 :  21:32:10 Uhr  Profil anzeigen
Ach Kolinski was bist Du doch nur für ein armer Mann. Zieh doch mit Sosi zusammen, dann könnt Ihr Euch in Eurem Selbstmitleid suhlen.
Es ist doch einfach zum kotzen so ein Verhalten. Sei ein Mann und lass solche Dinge nicht mehr mit Dir machen oder bleib so wie Du bist, dann musst Du aber nicht jammern.
Und nur weil Du zweimal so schlechte Erfahrungen gemacht hast heisst das nicht dass alle Frauen so ticken, vielleicht sind ja nicht die Frauen das Problem sondern Du?!

Bearbeitet von: Mondstern am: 07.12.2007 21:33:01 Uhr
Zum Anfang der Seite

Schoebeli


20 Beiträge

Erstellt  am: 08.12.2007 :  12:20:47 Uhr  Profil anzeigen
... welcher Mann kümmert sich schon um die Sorgen und Aengste der kleinen Bälger....

Ja, genau so spricht ein richtiger Mann.....
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 08.12.2007 :  13:31:54 Uhr  Profil anzeigen
Gut gebrüllt, Mondstern, erneut ein Thema, das man einfach nicht Ernst nehmen kann. Ich habe einmal mehr das Gefühl, dass hier wieder ein Märchenerzähler am Werk ist. Wenn nicht, dann ist er selber Schuld an seinem Elend. Aber was er hier über Alleinerziehende rauslässt, ist unter jedem Limit.
Zum Anfang der Seite

allesbene

Schweiz
1 Beitrag

Erstellt  am: 08.12.2007 :  13:32:13 Uhr  Profil anzeigen
lass dich nicht entmuten, es braucht doch bekanntlich zwei für eine geschichte..meinst du nicht auch?...es gibt ganz tolle bücher über solche themen. kleine helden in not als beispiel....bücher über die vaterrolle, die rolle des mannes in einer beziehung mit kindern.

im früheren berufsleben hab ich gelernt..."arbeite an den schwächen"....ich möchte dir nicht zu nahe treten aber ich frage mich, ob es gut ist sich von beginn an 100% einzubringen, sich der frau zur verfügung zu stellen...lass dir doch mehr zeit und raum..geht machen frauen ja ähnlich...

en unbekannte gruess us züri...
Zum Anfang der Seite

kolinsky

Schweiz
8 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2007 :  17:34:15 Uhr  Profil anzeigen
Danke euch allen, Ihr habt mir die Augen geöffnet. Der Fehler liegt doch nicht an den Frauen welche Ihre Kinder mit aller Mühe allein erziehen, welche keine Hilfe brauchen und Stolz und Selbstbewusst Ihre Kleinen vorführen. Ich werde mich nun ändern, ich fange heute noch an, ich Dusche nicht mehr, fang an zu rauchen und am Abend saufen, den Arbeitsplatz ist mir eh zu mühsam und am Morgen kommen ja immer so tolle Talk-Shows in den TV wo ich noch mehr hinzulernen kann. Wenn ich dann mit unrasiertem Bart und Fetthaar mit einem Joint im Mund und kratzend an den Hosen die Strasse runterwackle werde ich mein Glück finden. Mit Mitleid zu mir und Hilfswendend finde ich die Frau welche ich dann meine eigenen Kinder grossziehe und dann jedes 2'te Wochenende auch meinen Eltern vorzeigen kann. Bis diese dann gross und stark sind. Nieder mit der sauberkeit und Korrektheit, hoch auf meine Triebe, nur das zählt. Ist doch egal wie die Kids aufwachsen. (dies ist nur eine Fantasie! ich rede ja nicht von den wenigen % wo es funktioniert und auch alleinerziehende Mütter wirklich für Ihre Kids da sind.) Und noch nebenbei bemerkt, ich bin nicht depresiv und auch nicht zu tode betrübt, mir selber geht es in allen Dingen viel zu gut, nur schade, dass es von Einigen Mitmenschen oder Damen nicht geschätzt wird, der hohe Lebensstandart den wir haben. Doch diewelche den es wirklich schlecht geht sind zu stolz sich helfen zu lassen. Zuguterletzt, war beim Klausauszug, schön das sich hier welche Zeit nehmen diese Tradition mit Ihren Kindern zu geniessen, schön wars die Strahlenden und "schüche" Gesichter zu sehen.
Zum Anfang der Seite

kolinsky

Schweiz
8 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2007 :  18:00:33 Uhr  Profil anzeigen
Ah, vergessen, ein Motorrad kauf ich mir noch.
Zum Anfang der Seite

SoSi

Schweiz
160 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2007 :  19:37:13 Uhr  Profil anzeigen
kolinski

Supper, auch Du hast nun diese SchreiberInnen durchschaut, lies mal in der Forumsküche, so Seite 2,3,4 dann später wieder, was sie mit mir gemacht haben!
Abendfüllende Partys, gegen meine Person,die doofen mit den G.....!

Auch ich wurde in die Psychi verwünscht, mir fehlte sogar eine Schraube, aus dem Sarg würde
ich noch sprechen!

Oh Oh, drum siehst Du mich nur noch lachen, solange dies Forum noch besteht!

Die Wahrheit aber ist:
Ich war 31 Jahre verheiratet, davon war leider mein Ehemann 17 Jahre lang krank und ist
im Aug. 2000 verstorben!
Habe zu ihm gehalten, bis zur letzten Stunde, binn heute sehr froh darüber, obwohl ich
sehr lange über meine Kraft gearbeitet habe, auch meinen Vater hatte ich noch gleichzeitig
6 Wochen in unserer Wohnung gepflegt, bis er wieder bei Kraft war!

Mir geht es nun gut und ich geniesse mein Leben, auch bekomme ich sehr viel liebes von
Menschen in meiner Wohngemeinde, die mein Leben kennen!
Wohne seit 38 Jahre hier, für mich ein Vorteil!

(Aber Achtung einige Forümmler lauern bereits um das was ich eben niedergeschrieben habe anzugreifen und zu zerreissen)

Wünsch Dir alles Gute, hab Dir später oder Morgen noch eine Tel. Nr. wo Du Dich hinwenden
kannst, dort sind Männer in Deiner Situation unter sich, Frauen werden NICHT zugelassen!

Grüsse SoSi
Zum Anfang der Seite

flodderin

Deutschland
1185 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2007 :  19:39:27 Uhr  Profil anzeigen
Ich diagnostiziere ganz klar Borderline!! Mehr schreib ich dazu nicht!
Zum Anfang der Seite

SoSi

Schweiz
160 Beiträge

Erstellt  am: 10.12.2007 :  09:27:13 Uhr  Profil anzeigen
kolinski

Solltest Du die von mir erwähnte Hilfe ( Tel. Nr. Männer unter sich ) wünschen,

schreib es mir.

In welchem Kanton wohnst Du, jeder Kanton hat für dieses Angebot seine eigene Tel. Nummer.

SoSi
Zum Anfang der Seite

Leuchtturm

Schweiz
32 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2008 :  05:07:01 Uhr  Profil anzeigen
Hoi Kolinsky, ich denke nicht, dass deine geschichte erfunden ist.
Ich kenne einige menschen, und deine geschichte könnte auch ihre
geschichte sein...
Nun, wie man sieht, werden bei uns die alten in der regel in altersheime abgeschoben... auch kinder revanchieren sich... :-)
...und so schliesst sich der kreis wieder...

es grüsst dich ein alleinerziehendes mami :-)
Zum Anfang der Seite

giraffe


37 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2008 :  15:00:19 Uhr  Profil anzeigen
hallo!
ich finde es sehr schade, dass man zum teil so ausfallend wird...

ich kenne einige mütter, alleinerziehende oder auch andere, die in das beklagte muster passen, aber @kolinsky, es gibt auch ganz viele andere...und ich denke, du weisst das.
für mich ist dein frust verständlch und auch okay, wenn du ihn mal ablässt...
wie einige hier schon gesagt haben, liegt vielleicht ein grosser teil auch bei dir, gibst zuviel, aber das sind ja oft eigenschaften, die sich nicht auf knopfdruck ändern lassen

ich wünsche dir einige baldige positive begegnung mit einer frau, alleinerziehend oder nicht...
Zum Anfang der Seite

Laurenzia

Schweiz
4 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2008 :  11:44:15 Uhr  Profil anzeigen
hallo zusammen

ich glaube wenn ich das so lese, muss ich mir sagen, wenn ich Kinder hätte von einem Mann, mit dem es aus ist, müsste ich einen guten Freund haben, mit dem ich gute Gespräche führen könnte und mit welchem ich tolle Tage mit den Kindern verbringen würde, auch ab und zu umarmen könnte, und einen Liebhaber, mit dem ich viel lachen. leidenschaftlich und unbeschwert sein könnte.
Zum Anfang der Seite

kolinsky

Schweiz
8 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2008 :  14:46:28 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Zusammen. Ich wollte mal erzählen, wie die Geschichte mit den vielen Klage-Telefonen weiterging. Ich selber habe mich beruhigt, die Zeit heilt ja ab und zu. Die Anfrufe von den Kinder kommen immer noch. Mutter hat immer noch den "Held" und scheint zufrieden zu sein, gönn ich ihr. Doch die Kinder leiden enorm, Sie streiken nun seit 2 Monaten in den Schule, lassen eine Prüfung nach der anderen Sausen um Aufmerksamkeit von der Mutter zu erhalten. Doch Sie tut nichts dergleichen, Sie geht ihren Weg. Nun wünschten die Kids, dass ich mit dem Mamichen telefoniere, hab ich versucht, doch hier stosse ich auf Granit. Sie will nicht zuhören, stimmt alles nicht. Ich kann nun nur noch zuschauen und "hören" wie die kleinen grösser werden und die Mutter sich nicht drum kümmert. Es bräuchte so wenig, nur mal Zeit nehmen und zuhören, nichts streng verbieten (wird ja sonst heimlich gemacht), sondern ausdiskutieren und klar stellen. Füreinander da sein und Toleranz zeigen. Schauen was in der Schule läuft, Aufgaben machen, den Kindern zuhören was sie erzählen von Ihren Schulfreunden.. auch wenn es nur Kinder-bla, bla, ist, zuhören ist wichter als man denkt. Der Futterneid, Eiversucht und Selbstsucht macht hier viel kaputt. Bin ja mal gespannt, wie es weitergeht und was aus den Kinder wird mit einem schlechten Schulzeugnis da die Motivation am lernen weg ist und diese nur noch "Hecheln" auf aufmerksamkeit und Liebe.
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2008 :  14:50:26 Uhr  Profil anzeigen
Hmmm... Ich finde Deine Aussagen und Ansichten toll. Hast Du denn keine eigenen Kinder? Fände ich schade! Wenn Du das wirklich so siehst, nach diesen "Geboten" lebst, bist Du vermutlich einer der Letzten...

Die meisten Männer denken anders... Congratulations!
Zum Anfang der Seite

tarija

Schweiz
296 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2008 :  16:40:47 Uhr  Profil anzeigen
ich stelle mich dir etw so vor,du lernst eine frau kennen und ihre kids, denkst wie arm sie doch ist da sie ev nicht gerade i geld schwimmt. bietets ihr was,gehst mit ihr und den kids oft weg bezahlst alles und willst ihnen den himmel bieten.
und genau da schrein meine alarmglocken, ich will keinen mann der denkt , nur weil er merh verdient als ich, er mir weiss gott was bieten muss. sich immer selber in den himmel rauf loben muss, wie gut er doch ist.klar, die kinder liebten dich, weil du ihnen ev alles gegeben hast.
ich brauche keine mann der immer brav ja und amen sagt daheim, der mir alles abnimmt ect.ich bracuhe den gegendruck nicht alles geradlinig.
ein einfaches wort beschreibt so männer: pantoffelheld.....

es kommt doch nicht drauf an was jemand anzieht,ob er arbeit hat oder was auch immer.
Zum Anfang der Seite

Aletheia

Schweiz
1 Beitrag

Erstellt  am: 20.03.2008 :  19:16:17 Uhr  Profil anzeigen
Bravo @kolinsky, du hast www.liliput.ch eine neues Mitglied gebracht! Ich finde deine Art und Weise mit all deinen naiven Verallgemeinerungen gegen Alleinerziehende Mütter derart daneben, dass ich mich anmelden musste um dir meine Meinung zu schreiben:

@kolinsky
zitat: Glaubt mir, eines Tages wenn die Kids draussen sind, dann seht Ihr was Ihr angestellt habt …

Hm. Also muss deine Expartnerin ja versagen. Damit du in Zukunft Recht haben kannst. Nicht wahr? Bei solchen Aussagen, kann man davon ausgehen, dass die Mutter der Kinder nun machen kann was sie will, sie wird es DIR sicher nie und nimmer Recht machen können!

Anhand deines Beitrages scheinst du dich so richtig gerne in Schuldzuweisungen zu sulen … daher sage ich dir: Du hast nicht mehr und nicht weniger Schuld als die Mutter EURER Kinder! Sie kann wohl als Frau ihr Leben so einrichten wie es ihr gut tut. Nach Ihren Bedürfnissen! Wenn eine Frau (egal wie viele Kinder sie hat!!) Einen geilen Mann für Sex will, soll Sie ihn sich nehmen! Denn, @kolinsky … auch eine Mutter hat das Recht Frau zu sein, und glückliche Frauen sind die glücklichere Mütter! …

Die Kinder leiden wohl weniger, wegen Ihrem neuen Partner, als Aufgrund der Tatsache, dass ihr BEIDE anscheinend unfähig seit, Paarebene und Elternebene voneinander zu trennen! Das ist die Katastrophe, das ist das Leid der Kinder von Eltern die sich trennen! Anstatt zu verurteilen, und mit Schuldzuweisungen um dich herum zu schmeissen um hier ein bisschen elektronisches Mitleid zu erhalten, würde es euren gemeinsamen Kindern wohl mehr nützen, wenn du deine Energie dafür verwenden würdest, eine Lösung zu finden um eure Kinder zu unterstützen.

Wenn du eure Kinder im Klagen bestätigst, schadest du Ihnen mehr als die Mutter selber. Und je nachdem wie das Verhältnis und die Charaktere der Kinder ist, animierst Du sie damit noch dies zu tun!Du könntest eure Kinder unterstützen, indem du ihnen klarmachst, dass ihre Mutter auch eine Recht hat auf ein Leben als Frau, und mit Ihnen gemeinsam UND deiner Ex eine Familientherapie machen um einen friedvollen Umgang miteinander zu fördern. … ansonsten wirst du eure Kinder alleine schon mit deinen nonverbalen Botschaften erdrücken …

Eure Kinder streiken in der Schule? und da ist nun also auch grad noch die Mutter schuld. Natürlich wegen ihrem geilen Hero ;-) … hey! AUFWACHEN! EURE KINDER WARTEN! Der Zustand in der Schule kann auch daher kommen, dass die gemeinsamen Eltern sich derart in den Haaren liegen! Wenn du ja ach so ein selbstloser, aufopfernder, kinderliebender, guter, allwissender, keine/r_kann_besser_kinder_erziehen_als_ich Super_Daddy bist, dann findest du sicher eine Lösung, um eure Kinder für bessere Schulleistungen zu motivieren!

Dass du hier Aufgrund deiner Erfahrung oftmals in Mehrzahl schreibst … und gleich alle Alleinerziehenden Frauen in einen Topf schmeisst … sagt einiges über deine Persönlichkeitsstruktur aus und lässt mich an der von dir dargestellten Realität mehr als zweifeln!

Ich wünsch dir weiterhin viel Spass beim im Selbstmitleid baden

Aletheia
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2008 :  21:09:19 Uhr  Profil anzeigen
Aletheia, ich bin nicht ganz sicher, aber ich denke, Kolinsky ist gar nicht der leibliche Vater der Kinder, sondern war nur eine gewisse Zeit mit der Mutter zusammen.

Sehr interessant finde ich es hingegen, dass auch Kolinsky "Eiversucht" schreibt und Tarija ihm postwendend eins in den Magen (wollte ursprünglich was anderes schreiben, verklemms mir aber, da Familienforum und viele anständige Frauen hier) boxt. Gibts da wohl irgendeinen Zuammenhang?
Zum Anfang der Seite

kolinsky

Schweiz
8 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2008 :  22:23:30 Uhr  Profil anzeigen
Ich hab hier wohl was entzündet? tarija schreibt, als sie mich kennt, aber Ihren div. Beiträgen zu folge, kenne ich Sie nicht. Und Alethia konnte durch Ihr langes und "wutausbrüchliges" Schreiben hoffentlich mal richtig Dampf abzulassen, weswegen auch immer? Aber mich hast du, Alethia, nicht genau verstanden und vermutlich nur kurz die Stichworte gesucht um Deinen Kummer über irgendwas loszuwerden. Schön wenn es Dir gut getan hat, bin auch für dich da, wenn auch nur in einem Chat. Meine Besorgnis haben hier nur ganz wenige Verstanden.
Zum Anfang der Seite

Fler

Schweiz
82 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2008 :  11:11:37 Uhr  Profil anzeigen
Gut, Tarija sagte das sie dich etwa so VORSTELLT, also kann sie dich nicht kennen. ;-)

Kolinsky, wenn ich mir deine Beiträge so durchlese, stellt sich bei mir nur eine einzige Frage, probleme hast du sonst keine?
Das ist ein Thema was schon seit hunderten von Jahren diskutiert wird, zu einer antwort kann es nicht kommen, da es keiner nachvollziehen kann, der nicht von einer alleinerziehenden Mutter gross gezogen wurde, zum Glück durfte ich diese Erfahrung machen und bin heute sehr stolz darauf. Ich fragte meine Mutter erst kürzlich wie sie diese Zeit empfunden habe(*Zuckt mit den Schultern* warum auch immer) und hier kommt die Antwort...

Bedenkt erst mal die Ämter, da ist man sowieso schon mal geliebt wenn man alleinerziehend ist, schlimmere Erfahrungen macht mann wohl nur ganz selten im Leben. Man muss den Kindern beides ersetzen, Vater und Mutter, was auch nicht immer ein Zuckerschlecken und einfach ist. Die ganzen Vater-Sohn gespräche fallen auch weg, was einfach zwingend ist, um gewisse erfahrungen auszutauschen (Wir wissen ja wie männer sind^^)

Ich persönlich muss jeder alleinerziehenden Mutter ein Kränzchen binden und ein riesen Lob aussprechen, denn euer/e Kinder werden ganz genau wissen wie man Kämpft, da sie es schon von der Mutter sehen wie man sich durchkämpfen muss im Leben. Macht weiter ihr alleinerziehenden Mütter, auch wenn nur einer stolz ist auf euch, aber besser einer als keiner ;-)

Lg euer Fler
Zum Anfang der Seite

twinkle


204 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2008 :  12:38:30 Uhr  Profil anzeigen
Ich bin ja jetzt auch alleinerziehend,zwar noch nicht lange.Habe aber gemerkt viele sagen immer oh du arme,das ist das was uns am wenigsten hilf, Mitleid.Schön ist, bei meinem Vater er hilft mir und unterstützt mich wenn etwas zum reparieren ist,wenn ich mal ein wenig Zeit für mich brauche ist er da.Hat ein offenes Ohr ,wenn ich jemanden zum Reden brauche.Ich finde jemanden mit Geld unterstützen hilft für den Moment,Geld ist wichtig aber nicht das wichtigste,und wenn man in so einer Situation lebt ist es wichtig den Kindern beizubringen,eigentlich auch sonst, dass das Geld vom Himmel kommt sondern,dass man dafür etwas tun muss.Wichtig ist dass man jemand hat auf den man sich 100% verlassen kann und hinter einem steht.
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Familienseiten | Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Erlebniswelt | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000