Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Familienseiten | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Erlebniswelt | Liliput Spiele
www.Familienseiten.ch - das gratis Liliput Familienseiten Webverzeichnis rund um Schwangerschaft und Geburt, Baby und Kleinkinder, Babyschwimmen, Babysittervermittlung, Familien-/Mütterzentrum, Ausflug, Ferien und Reisen, Immobilien, Kinderkleiderbörse, Secondhand Börse und Secondhand Shop. Jetzt Ihre Webseite kostenlos eintragen bei Liliput!
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Alles rund um Kindergarten, Bildung und Schule...
 Fluchwörter in der Schule - Erfahrungen, ev. Tipps
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

ladybug

Schweiz
84 Beiträge

Erstellt am: 04.12.2007 :  21:42:57 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen

mein Sohn geht seit diesem Jahr in die erste Klasse. Heute kam er nach hause und hat mich gefragt, was "Wixer" und "ficken" (sorry Liliput-Zwerg für die wüsten Ausdrücke...) bedeutet. Einige Knaben und sogar ein Mädchen in seiner Klasse benützen scheinbar diese Ausdrücke täglich. Er erzählte mir, das Mädchen habe gesagt, das eine hiesse küssen! Ich war platt, da wir solche Ausdrücke nicht verwenden. Ich probierte ihm dann diese beiden Wörter altersgemäss zu erklären und er sagte mir, dass er diese nicht verwenden werde. Ich vertraue ihm, aber ich glaube, dass der Gruppenzwang auf dem Pausenplatz recht gross ist und hoffe, dass er stark genug ist, sich zu rechtfertigen, wenn er nicht mitmacht!

Habt ihr auch solche Erfahrungen und eventuell Tipps, wie man die Kinder in solchen Situationen unterstützen und auf den "richten Weg" leiten kann?

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2007 :  22:04:12 Uhr  Profil anzeigen
Der Ton unter einander ist eine komplette Katastrophe. Unsere Kinder erzählen auch immer wieder, dass so geredet wird. Ich sage ihnen jeweils, dass ich das total daneben finde und nicht will, dass sie auch so reden. Klar, manchmal rutscht da schon mal so was raus, dann wird darüber geredet und auch warum man diese Wörter einfach nicht gebraucht.

Ich mein z.B. ein Mädchen kann sich noch so hübsch anziehen, wenn sie den Mund aufmacht und solch wüste Wörter rauskommen, nützt die ganze "Anlege" nichts. Ich habe meinen Kindern auch erklärt, dass man gerade gegenüber Erwachsenen nie solche Wörter in den Mund nehmen darf.

Es ist schlimm, ich frage mich einfach, wo es anfängt, wenn doch alle Eltern ihren Kindern erklären, dass man das nicht sagt. Aber irgendwer macht sich doch immer wichtig und meint, man sei erwachsen wenn man so spricht.

Schade um unsere Gesellschaft. Noch viel schlimmer wird es wenn sie älter werden.
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2007 :  00:25:34 Uhr  Profil anzeigen
Ach ja, unser Sohn kam mit 4 aus dem Chindsgi nachhause und meinte voller ernst zu seinem Papa... Zitat "du bist ein A...loch", wir waren erstmal baff, haben ihm dann aber erklärt, dass man sowas nicht sagt, dass es ein ganz böses Wort ist und was es bedeutet. Danach hatten wir erstmal Ruhe vor solchen Wörtern bis er nun in die Schule kam. Seither redet er von Mongis, von du bist so behindert, du dumme Sau und noch anderes. Von uns hat er sowas bestimmt nicht. Ich hab mich wieder mal mit ihm hingesetzt und ihm gesagt, dass wir sowas nicht akzeptieren. Hab ihm erklärt was die Wörter bedeuten, für mich war es doppelt schockierend, weil er eigentlich weiss, was "behindert" ist. Meine Mutter arbeitet mit geistig handicapierten Jugendlichen zusammen und wir sind oft bei ihr auf der Arbeit.

Diese "Gossen"sprache lässt sich wohl aber nicht komplett ausmerzen, es scheint der normale Umgang auf dem Pausenplatz zu sein. Ich hab ihm aber ganz klar gesagt, dass ich es nicht akzeptiere wenn er so mit uns (auch mit meiner kleinen Tochter oder den Tageskindern) oder mit anderen Menschen redet. Was auf dem Pausenplatz passiert, das kann ich nicht kontrollieren, aber wenn er bei mir ist sehr wohl.
Zum Anfang der Seite

schoggibanaane

Schweiz
42 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2007 :  09:37:27 Uhr  Profil anzeigen
halloo

jaaaa, das ist sehr richtig, was du da ansprichst ladybug! ich bin primarlehrerin und höre andauernd solche wörter... das schlimme ist, dass 90% der kinder gar nicht wissen was diese wörter bedeuten und sie einfach auch verwenden, weil es die anderen, "coolen" gspändli auch tun.
das wort "behindert", was auch siby angesprochen hat, regt mich eigentlich fast am meisten auf, oder es macht mich traurig. die kinder haben das gefühl, sie können jeden so betitteln, der ihnen nicht so sympathisch ist. was es aber ist und bedeutet haben sie keine ahnung und ich denke, dass sie auch mit einer negativen einstellung an einen behinderten menschen herangehen wenn sie mal mit so einem in kontakt treten. ich hatte schon viel mit behinderten menschen zu tun und schätze diese menschen sehr, deshalb macht es mich traurig, wenn kinder so sprechen!
ich finde es wichtig, dass die eltern mit ihren kindern über die bedeutung von solchen wörtern wie wixer, schlampe, behindert, a..loch usw. sprechen. es ist wichtig, dass sie schon von zuhause wissen, was es bedeutet und dass man solche wörter nicht bei den klassenkameraden und auch lehrern verwenden darf. klar kann man es in der schule thematisieren, aber mit allen einzelnen kindern immer wieder gespräche über jedes neue wort zu führen, da käme man nirgends hin...leider!
meine klasse ist gottseidank sehr anständig, obwohl es eine 6. ist! jedenfalls im schulzimmer... das pure gegenteil ist dafür eine 4.klasse, die nur 2 lektionen bei mir schule hat...
Zum Anfang der Seite

viento


2 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2007 :  11:31:22 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

Mit meinen beiden Kindern versuche ich herauszufinden was sie mit solchen Wörtern bezwecken, oder was wohl ein anderes Kind damit bezwecken will, und versuche ihnen zu vermitteln das Worte genauso verletzend sein können wie Schläge und diese meist länger anhalten.
Wenn solche Wörter benutzt werden wenn jemand sauer ist, dann kann man eine alternative suchen, und wenn sie einfach papageien mässig wiederholt werden(ohne konkreten Grund)dann frage ich sie ob sie nun ein Junge/Mädchen sind, oder ein Papagei.
Dies hat sogar mit meinem Mann funktioniert(meistens), dem hin und wieder das andere Wort rausrutscht, er hat den Papageientitel auch hin und wieder bekommen.(am effektivsten ist es wenn er diesen von Seiten der Kinder bekommt).
Ich muss sogar gestehen das ich mich in Ausnahmefällen.... auch schon
mit diesen Federn schmücken musste.
Zum Anfang der Seite

goldeli


85 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2008 :  21:30:15 Uhr  Profil anzeigen
Ich bin der Meinung, dass man dem eine nicht allzugrosse Kraft beimessen darf. Ich habe auch 2 Jungs und wenn ich wieder ein Fluchwort höre, sage ich jedesmal, dass sie sofort damit aufhören sollen (meistens bleibt es nicht beim einen) und sage immer wieder, dass es nicht ok ist so zu reden.

Aber eigentlich gehört dies zur natürlichen (heutigen) Entwicklung. Sie wollen testen wie die Menschen darauf reagieren und vielleicht bringt es etwas, wenn man Ihnen 1 oder 2 Wörter gibt, welche sie rufen/schreien/sagen dürfen, wenn sie wütend auf jemanden sind. Das können x-beliebige Wörter sein, sollten dann einfach nur für das gebraucht werden. Im VorkiGaAlter hat mein Kleiner z. B. im Wutzustand immer "Du Bär" gerufen.

Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2008 :  21:50:43 Uhr  Profil anzeigen
Also meine Kinder durften gewisse Wörter wie "f... dich", nicht gebrauchen und wenn sie es doch taten, war z.Bsp. eine Konsequenz eine Woche kein Fernsehen. Die klaren Konsequenzen waren ihnen bekannt und so kam es selten vor, dass ihnen solche Kraftausdrücke raus rutschten.

Ich finde es scheusslich, wenn solche Fluchwörter zum normalen Vokabulär gehören und ich konnte es nicht akzeptieren.

Heute ist es gar kein Thema mehr, sie sind aber auch schon Teenager.

Zum Anfang der Seite

Fler

Schweiz
82 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2008 :  10:57:26 Uhr  Profil anzeigen
So, der "neue" äussert sich wohl auch mal dazu. Ich bin selbst einer der "Jungen" und habe meinen eigenen "Slang"(Wortschatz) aufgebaut. zuerst müssen wir mal eine ganz klare Frage beantworten, in welchem Jahr Leben wir? Es ist 2008 und nicht mehr 1960. Die Jugend spricht heute anders, wobei man einsehen muss das der respekt vor ältern, Lehrern, etc. gewahrt werden muss. Das die Heutige Jugend untereinander eine "besondere" Sprache hat, ist verständlich. Waren denn eure Eltern nie entsetzt wenn ihr mit neuen Wörtern nach hause gekommen seit? Ich denke schon, da es bei mir öffters mal der Fall war
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2008 :  13:53:39 Uhr  Profil anzeigen
Nicht alle hier haben den Jahrgang 1960 und wenn man sich fragt, ob es wirklich sein muss, in eine komplette Fäkalsprache zu versinken, ist man deswegen noch lange kein Gruftie. Wenn sich Ladybug hier Gedanken darum macht, wie es auf dem Pausenplatz zu und her geht, dann wohl zu Recht. Als Eltern muss und soll man nicht einfach alles akzpetieren.
Zum Anfang der Seite

Fler

Schweiz
82 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2008 :  15:04:01 Uhr  Profil anzeigen
Nein, ganz und gar nicht, da gebe ich dir sicherlich recht, aber alle haben doch früher bei den kollegen einen eigenen Sprachstil gehabt, ich hoffe das ich vorhin nicht falsch verstanden worden bin. Wir schauen bei unseren beiden auch das sie so wenig wie möglich die "Väkalsprache" benutzen, wenn doch, reicht meistens ein sehr strenger Blick meinerseitz, um das problem zu beheben und dann ist meist auch wieder 2-3 Tage ruhe
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2008 :  19:17:13 Uhr  Profil anzeigen
Fler

Jetzt ist es klar, ich dachte zuerst echt du würdest das noch goutieren. Aber jetzt ist das ja geklärt. Unsere Grossen bringen zum Teil auch haaresträubende Wörter nach Hause. Mein "wenn du so mit deinen Kollegen reden willst, bitte, aber hier dulde ich das nicht" reicht meistens auch. Meine Kinder wissen, dass ich durchaus nett bin, sie abgöttisch liebe, aber dass ich ihre Mutter und nicht ihre Schulkollegin bin.

Irgendwie bin ich ein gebranntes Kind. Wir hatten mal Nachbarn, da war die Fäkalsprache der Tochter der Mutter gegenüber an der Tagesordnung. Die hatten täglich solch einen Radau, da konnte man sich mit Chips und Cola aufs Klo setzen und hat die schmierigste Seifenoper life erlebt. Damals schwor ich mir, dass meine Kinder das bei uns gar nicht erst versuchen müssen. Die Kinder haben es verstanden und so sind wir noch recht zufrieden.
Zum Anfang der Seite

megana

Schweiz
57 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2008 :  21:09:48 Uhr  Profil anzeigen
meine kinder kommen aus der schule mit diesen wörter,und sie wissen das ich zu hause nicht hören will,und bei der bezeichnung behindert werde ich wüdent und sie haben 1 woch e hausarrest,und den satz seit froh das ihr nicht behindert seit.aber was kann man sonst machen denn heutige kindergarten kinder kommen mit den sätzen nach hause.
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  10:40:23 Uhr  Profil anzeigen
Eine Woche Hausarreste ist schon hart. Zumal das mich mehr bestraft als meine Tochter - und was mach ich dann mit den anderen Kindern?
Mein Kleine kam mal mit den Worten "f..doch deine Mutter" rein. Da ist mir auch das Lachen aus dem Gesicht gefallen. Wir sind zu dem Knaben von dem sie den Spruch hat hin und haben geklärt das er mit meinen Kindern im Moment nicht spielen darf, weil er ihnen nur Schmarrn beibringt und ich solche Sätze/Wörter/Ausdrücke nicht haben will. Somit waren alle gestraft und haben sich ganz schön bemüht keine Ausdrücke zu verwenden.

Allerdings muss ich zugeben das ich z.B. regelmässig Scheisse sage; und es fällt mir sehr schwer darauf zu achten das es nicht allzu oft passiert.
Zum Anfang der Seite

Liebeskind

Schweiz
444 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  11:19:10 Uhr  Profil anzeigen


ich finde hausarrest nicht besonders gut. vor allem nicht eine ganze woche. falls es stimmt....das macht mich irgendwie nachdenklich, ich meine, vor allem weil wir ja eben auch mal sch... sagen. ich meine, deine tochter hat auf keinen fall gewusst was sie da sagte. am besten ist doch wenn man ihnen sagt was die wörter bedeuten und das sie zuhause verboten sind. aber ich glaube sobald sie wissen was die wörter wirklich bedeuten brauchen sie sie aucn weniger.
eine woche hausarrest(wenn es stimmt)ist für mich psychische gewalt wenn es nicht etwas ganz schlimmes war und ich denke deine tochter hat definitiv nicht gewusst was sie sagt.
ehrlich frosch, im nachhinein, findest du nicht auch?
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  11:31:02 Uhr  Profil anzeigen
Liebeskind, meine Tochter hat keine Woche Hausarrest bekommen, ich wollte damit auf den Beitrag vor mir eingehen.

Wir haben mit der Qulle der unerwünschten Wörter, dem Buben von dem meine Tochter sie gelernt hat geredet und den Umgang eine Weile unterbunden.

Sie eisperren straft mich mehr als sie, drum lass ich das mit dem Hausarrest sein.
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  11:43:50 Uhr  Profil anzeigen
Fröschlein, hast du den Jungen, der deinen das "...deine Mutter..." beigebracht hat, auch gefragt, ob er überhaupt weiss, was das heisst? Das war meine Methode. Die Kleinen haben sich in Grund und Boden geschämt, weil sie nämlich selber nicht verstanden haben, was sie da nachplappern.

In unserem Quartier war das ein ganz normaler Ausdruck und mich regt am meisten auf, dass sich niemand darüber aufregte... Kürzlich hat ein Nachbarsbub bei uns übernachtet und ich war entsetzt, wie meiner plötzlich redet. Ey Mann ey, huere geil.... Aber nicht an meinem Esstisch! Solange die Kinder noch wissen, wo sie welche Wörter brauchen dürfen, find ich das nicht so tragisch.
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  12:06:17 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Allerdings muss ich zugeben das ich z.B. regelmässig Scheisse sage; und es fällt mir sehr schwer darauf zu achten das es nicht allzu oft passiert.

Geht mir auch so. Vor allem meine Kleinste sagt dann jeweils : Scheisse sagt man nicht.

Bearbeitet von: Mondstern am: 19.10.2008 12:06:53 Uhr
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  12:15:30 Uhr  Profil anzeigen
Meiner hat mal gesagt "gäll Papi, A...loch seit me nur bim Autofaare?"
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  12:21:51 Uhr  Profil anzeigen
Au ja, meine hat mal meine Mutter geschockt: Fährt sie mit dem Rutscher Auto durch das Wohnzimmer meiner Eltern und brüllt dann "nun fahr schon Du Dubel, grüner wirds nicht...."

Ich habe mich zu Tode geschämt als mir meine Mutter das erzählt hat, und nehme mich jetzt beim Autofahren zusammen ;-)

Aus der Schule hat sie auch schon so manchen Ausdruck nach hause gebracht, die mich teils leer schlucken liessen, aber wie Helmi sagt, wenn man dann erklärt, was es wirklich heisst, hört man die Ausdrücke nie wieder...
Zum Anfang der Seite

funi


163 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  12:35:31 Uhr  Profil anzeigen
jaja die guten fluchwörter, ich kenne sie zuhauf.
ich muss aber sagen dass ich mit meinem junge was gemacht habe und seit dann flucht er nicht mehr.

klingt jetzt vielleicht fies, aber meine freundin machte das bei ihren kindern auch.

ich sagte meinem sohn, jedesmal wenn er ein fluchwort sagt, dass ich nicht akzeptiere (es gibt ja auch wörter die sind nicht so schlimm)
wasche ich ihm die bösen schlimmen wörter mit seife aus dem mund.

ich musste das 2 mal machen, und seit daher flucht er nciht mehr.
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  12:38:56 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
ich musste das 2 mal machen, und seit daher flucht er nciht mehr.

Funi, Du hast Deinem Sohn die "Fluchwörter" mit Seife aus dem Mund gewaschen? Hab ich das richtig verstanden?
Das würde mir jetzt doch etwas zu weit gehen.
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  12:47:00 Uhr  Profil anzeigen
@Helmi: ja wie haben den Spross gefrag ob er den wisse was er da so in die Welt posaunt.
Schuld war laut den Eltern sowieso nicht der Knabe sondern ein anderer mit dem er gespielt hat, weil zu Hause fluchen sie nur Bosnisch und das versteht der Kleine ja gar nicht...

Das Problem sind aber nicht nur die Kindern.
Meine Grosse war gut 3 als sie einen Tagesausflug mit meinem Vater gemacht hat und sich danach redlich bemüht hat jedem den Mittelfinger zu zeigen und dazu F... dich Schlampe zu sagen.
Mein Vater hat ihr erklärt das sie das aber nur zu Polizistinen (ich glaube im O-Ton hat er einen anderen Begriff gewählt) und Frauen sagen darf die sie ganz arg geärgert haben.
Sie hats im Kindergarten getestet und damit einiges an Aufsehen erregt. Es hat eine gute Weile gedauert bis sies wieder gelassen hat. Ich hab ihr irgendwann gesagt das nur dumme Leute sowas sagen und sie hat dann gesagt: Gell der Opa ist ein alter Depp, der wird halt langsam Persil (seniel) und checkts nimmer.

Oft sind auch Erwachsene unbedacht oder unabsichtlich oder aus purer Blödheit Vorbilder und Quellen unerschöpflicher Ausdrücke die mal eigentlich nicht in Bilderbüchern findet.
Zum Anfang der Seite

funi


163 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  12:48:12 Uhr  Profil anzeigen
ja das habe ich., es hatte mich viel mut gekostet, aber ich dachte mir damals wiso nicht mal probieren, nützts nichts so schads nicht und wenns nützt ists ja perfekt.
und es hat ja was gebracht. aber andere haben halt andere methoden
Zum Anfang der Seite

Liebeskind

Schweiz
444 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  17:13:50 Uhr  Profil anzeigen


okey frosch, dann ist ja gut

und du funi, du spinnst doch! echt. das ist ja echt von gestern.

Zum Anfang der Seite

megana

Schweiz
57 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  17:53:33 Uhr  Profil anzeigen
also ich würde meine kinder auch nie mit seife das maul waschen,wäh habe es auch nie von meinen eltern so bekommen.aber letztens musste ich zweimal hinhören da hat doch wirklich mein jüngster zu der grossen gesagt du bist blöd,a...loch...wusste nicht mal wo her er es hat...oder das wort scheisse,kann sein das er es von mir hat...rutscht auch bei mir raus,gebe es offen zu...
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  18:13:47 Uhr  Profil anzeigen
Frosch, ich liebe deine Tochter! Kann man die kaufen?? Der Opa ist Persil, voll genial!

Und Funi, du spinnst wirklich. No more comment.
Zum Anfang der Seite

boys-mum

Schweiz
237 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  18:26:35 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: funi

ja das habe ich., es hatte mich viel mut gekostet, aber ich dachte mir damals wiso nicht mal probieren, nützts nichts so schads nicht und wenns nützt ists ja perfekt.
und es hat ja was gebracht. aber andere haben halt andere methoden


Naja, obs nicht schadet sei mal dahingestellt. Ich glaube nicht, dass er aufgehört hat zu fluchen, weil er es verstanden hat, sondern weil er Angst vor dir hat!
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  18:32:31 Uhr  Profil anzeigen
Autsch funi, ist das nicht ein bisschen heftig? Ich denke auch eher, dass er es nicht mehr sagt, weil er Angst vor Dir hat! Das muss ja mehr als unangenehm sein!

Soviel ich weiss, hat man das noch bei meinen Grosseltern so gemacht... Aber das war ja wohl eine andere Zeit.
Zum Anfang der Seite

funi


163 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  18:58:06 Uhr  Profil anzeigen
@boys mum
@helmi 47
@samantha 80

das habe ich noch nie aus dieser perspektive beachtet danke für den tip.
ja super ists nicht gerade aber es ist wahr und auch wenn mein junge angst vor mir oder mehr angst vor der seife hat, es hat gewirkt und das finde ich gut.

aber ihr habt im grunde recht, hab mir das nciht so überlegt. mir hat den tip jemanden gegeben, ders auch so machte.

danke euch für die anregung
Zum Anfang der Seite

Samantha_80


1200 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  19:02:03 Uhr  Profil anzeigen
Schön, dass wir Dich durch unsere Beiträge zum Nachdenken angeregt haben :-) Vielleicht hilft es auch wirklich bei Euch, wenn Du dem Kind/den Kinder erklärst, was das wirklich heisst. Oder auch sagst, dass das ganz gemein ist und man sich dadurch herabgesetzt/beleidigt/angegriffen fühlt. Das hat bei unserer gewirkt!

Wünsche Dir viel Erfolg und einen schönen Abend!

LG Samantha
Zum Anfang der Seite

funi


163 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  19:07:08 Uhr  Profil anzeigen
danke. jamanchmal handelt man halt schnell, ohne lange zu überlegen, und das war damals wohl der fall. danke
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  20:32:31 Uhr  Profil anzeigen
Funi, ich bin jetzt auch gemein, aber letzteres ist eine blöde Ausrede. Oben hast du ja noch geschrieben "Es hat mich viel Mut gekostet" - also hast du überlegt.

Und bloss weil dir jemand einen Tipp gibt, brauchst du ihn ja nicht gerade zu befolgen? Ich hab den gleichen bekommen, als eines unserer Krippenkinder ständig die anderen gebissen hat. Seife oder Baldrian. BALDRIAN??? Ja, das schmeckt eben so furchtbar gruusig und dann lernt das Kind, dass....

Meine Kinder sagen jeweils auch, wenn ich schimpfe "ja, aber der xxx macht das auch". Dann frage ich jeweils, ob er denn auch aus dem Fenster springt (wenn ich ganz mies drauf bin, ob er dann in die Hose macht), bloss weil der xxx das auch macht. Meistens kapieren sie dann, dass sie bitteschön selber das Hirn einschalten sollen und nicht irgendwelchen Stuss nachmachen sollen.
Zum Anfang der Seite

xena

Schweiz
1152 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  20:47:50 Uhr  Profil anzeigen
funi:
Das ist doch eine etwas BLöDE Methode,einem Kind mit seife das Maul auszuwaschen!!!!!
Ich habe grad ein ganz grosses
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  21:00:53 Uhr  Profil anzeigen
Helmi, ich würde meine Grosse niemals verkaufen. Jetzt wo sie einigermassen folgt und man auch ab und an wieder mit ihr in die éffentlichkeit kann...
Aussderm was sagen deine Söhne dazu ?
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  22:17:59 Uhr  Profil anzeigen
So ein kleines Schwesterchen wär doch nett! Und der Kleine steht auf Schlangen, Vogelspinnen, Skorpione und ähnliche Viecher: ein Fröschli fehlt noch in der Sammlung.
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  22:26:45 Uhr  Profil anzeigen
Mein Fröschchen ist alleine quengelig und einsam, wenn dann musst du beide nehmen. Aber ich geb sie auch im Doppelpack nicht her. So ein Pech. Aber ich kenn einen Laden da gibts sogar Tausenfüssler, vielleicht ist das eine Aternative.
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 19.10.2008 :  22:51:24 Uhr  Profil anzeigen
Tja, in dem Fall werden wir uns wohl mal nach einem Tausendfüssler umschauen. Kannst ja mal die Adresse per PN schicken....!
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Familienseiten | Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Erlebniswelt | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000