Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Mögliche Schwangerschaft - Pille, Verhütungsmittel
 Ungeplant schwanger - was meint ihr?
 Forum geschlossen
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

tamtam

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt am: 23.02.2008 :  18:09:23 Uhr  Profil anzeigen
hallo alle zusammen.
kenne das forum schon eine weile, aber bis jetzt war ich meist nur am mitlesen. doch jetzt hab ich selber ein problem und vielleicht weiss ja von euch einer rat oder hat ein paar aufmunternde worte.

zu meiner geschichte: mein mann und ich haben uns letztes jahr im sommer getrennt, da er sich in eine andere verliebt hat. wir haben zwei kinder zusammen und sind zur zeit an der scheidung dran. wir verstehen uns dennoch gut und pflegen einen erstaunlich harmonischen umgang miteinander. so wie es aussieht sollte es finanziell gerade so klappen es werden aber keine grossen sprünge drinliegen. nun war ich vor ein paar wochen an einem maskenball und hab mich richtig betrunken und hatte sex ohne verhütung. ich weiss das es eine riesen dummheit war und der alkohohl auch keine entschuldigung ist, doch das nutzt mir jetzt auch nichts mehr denn ich bin schwanger.

er ist verheiratet und hat drei kleine kinder und wäre natürlich mehr als froh wenn ich abtreiben würde. ich habe mich eigentlich dann zuerst auch gegen das kind entschieden weil ich dachte in was für eine situation es sonst kommen würde. zuwenig geld, keinen vater u.s.w. nun aber hab ich eine riesen angst wie ich das verkraften würde. ausserdem spüre ich auch schon die ersten anzeichen der schwangerschaft und merke das ich das kind eigentlich möchte, weil nach meiner eigenen erfahrung eine schwangerschaft und kinder einfach etwas wunderbares sind. dann frage ich mich allerdings wieder ob es nicht doch besser wäre wenn ich abtreiben würde, denn wie soll das alles gehen. ein drittes kind ohne vater und unterstützung.

in mir herrscht im moment einfach ein riesendurcheinander und ich komme auf keinen grünen zweig. ich weiss das das schlussendlich ich alleine entscheiden muss, aber was meint ihr?

liebe grüsse
tamtam

Alshme

Schweiz
390 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2008 :  18:26:44 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Tamtam

Leider kann ich dir diese Entscheidung nicht abnehmen aber es gibt in jeder grösseren Ortschaft einen Beratungsstelle die in solchen Fällen kostenlose Beratungen anbieten… Es ist eine harte Entscheidung und bestimmt keine leichte egal wofür du dich entscheidest, es ist einschneidend. Höre auf dich und nicht darauf was die Gesellschaft will!
Es darf keiner über dich Urteilen egal wofür du dich entscheidest. Reden hilft oftmals deswegen nochmal mein Rat… suche eine Beratungsstelle auf!
Wünsche dir ganz viel Kraft für deine Entscheidung… egal für welchen Weg du dich entschliesst.

alshme
Zum Anfang der Seite

Unicorn

Schweiz
245 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2008 :  18:49:01 Uhr  Profil anzeigen
Hallo tamtam

Ja, was möchtest du was man Dir rät? Treibe ab? Damit du nicht so ein schlechtes Gewissen haben musst? Dir Vorwürfe zu machen bringt sicherlich auch nichts, ich glaube das machst du Dir schon selber. Eine Beratungsstelle aufsuchen wäre das eine, aber ich finde du bist alt genug um das zu entscheiden. Du bist schließlich auch alt genug, mit den Konsequenzen zu rechnen, die aus einem One Night Stand entstehen. Außerdem wird Dir eine Beratungsstelle nie die Entscheidung abnehmen. Wenn du dein Baby bekommen willst, dann würde ich auf jedenfall den Erzeuger mit zur Rechenschaft ziehen. Mit allem drum und dran. Egal was er auch sagt. Denn so leicht kann er es sich auch nicht machen
Zum Anfang der Seite

Tänzerin


30 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2008 :  19:43:11 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Tamtam

Ich kann dich in deiner Situation verstehen. Dennoch will ich dir Kraft senden, dass diese Situation nicht auswegslos ist! Eine Beratungsstelle aufzusuchen ist sicherlich eine gute Idee. Die Entscheidung kann dir aber niemand abnehmen. Aber ich möchte dir einige "Gedanken" dazu schreiben.

Es gibt "viele" Kinder, welche ohne Vater aufwachsen. Wegen dem würde ich nicht zu sehr Rücksicht nehmen. Auf jeden Fall würde ich auch den Vater des Kindes "beiziehen", denn er ist verpflichtet, Alimente zu bezahlen! Also finanziell würdest du unterstützt werden.

Wie sieht es denn mit den anderen beiden Kindern aus? Sind die bei dir? Dann brauchst du ja so oder so eine Tagesmutter (o. Ä.), welche auf deine Kinder aufpasst - da spielt es nicht so eine Rolle, ob es 2 oder 3 Kinder sind.

Ich wünsche dir auf deinem Weg alles gute!
Zum Anfang der Seite

Kathi1970


194 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2008 :  20:06:07 Uhr  Profil anzeigen
Mein 3. Kind habe ich auch ohne Vater bekommen, wenn es auch den gleichen Erzeuger hat wie die älteren beiden - aber der wollte kein 3. und wollte unbedingt dass ich abtreibe. Das konnte ich mir einfach nicht vorstellen: wo zwei durchkommen, ist auch Platz für ein 3.!

Den Fehler hast Du nicht allein gemacht, der Mann genauso, auch er sollte ja wissen, wie frau schwanger wird. Ich könnte verstehen, wenn Du Hemmungen hast, da er verheiratet ist, aber das ist sein Problem. Er wird zahlen müssen und Du musst nicht ganz allein finanziell für dieses Kind aufkommen.

Die Entscheidung kann Dir hier wirklich niemand abnehmen, ich kann Dir nur aus meiner Erfahrung sagen, es kann funktionieren, auch mit 3 Kindern! Und ein Leben ohne meinen Jüngsten kann ich mir nicht mehr vorstellen!
Zum Anfang der Seite

tamtam

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2008 :  20:10:51 Uhr  Profil anzeigen
ja meine beiden kinder sind bei mir.ich arbeite 40%.in dieser zeit sind sie meistens im hort manchmal auch bei der grossmutter.
das mir die entscheidung niemand abnehmen kann ist mir schon klar,aber ich weiss einfach nicht ob ich es mit drei kindern packen werde.ich bin eigentlich der meinung das ich zu meinem fehler stehen sollte und das baby nichts dafür kann,aber eben bin im moment einfach ziemlich neben der rolle.
das problem ist eben auch das ich denke das seine kinder und die frau echt leiden werden wenn das alles rauskommt und das will ich ja auch nicht.sie können ja nichts dafür.ausserdem hat er mir gesagt das er nicht zu dem kind stehen würde.klar könnte er es nicht abstreiten und müsste finanziell dafür aufkommen,aber dann denk ich wieder das arme kind,sein vater verleugnet es.oh mann was hab ich da bloss angestellt?!
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2008 :  22:19:44 Uhr  Profil anzeigen
Ui! Hast du schohn mal die webung gesehen, wo einem die ganzen mehr oder weniger die "negativen" Seiten vom Kinderkriegen geteigt werden... Und doch wird auch klar, wie wunderschöhn jedes einzelne Kind ist! Das kam mir spontan in den Sinn, als ich das gelesen habe... Und ich weiss nicht wiso, aber irgendwie hab ich das Gefühl, du hast dich so ziemlich für dieses kleine Wesen in dir entschieden, doch es ist schwer sich der Situation zu stellen!!! Du bist doch aber nicht alleine, anscheinend hast du auch Eltern die für dich da sind. Das der Mann, verheiratet ist,liegt ganz allein in seiner Verantwortung, und nicht etwas, dass du klären musstest! Muss aber sagen, dass ich selbst einen ekel davor hätte mit einem Vater und Ehemann einer anderen Familie zu schlafen. Doch sind das Dinge, die manchmal halt passieren, in speziellen Situationen. Ich persöhnlich würde mich weigern abzutreiben, wenn ich auch nur den geringsten Zweifel hätte!!!!! Da ich auch weiss, das viele damit irgendwann einmal nicht richtig klar kommen damit. Seine Frau hat übrigens das Recht zu wissen, wenn sie von ihrem Mann so verarscht wird... Und wie gesagt, es lag genausoooooo in seiner verantwortung!!!!
Zum Anfang der Seite

tamtam

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2008 :  22:36:02 Uhr  Profil anzeigen
hallo räubertochter
das ich mit einem verheiratetem mann geschlafen habe der auch noch kinder hat,macht mich irgendwie richtig sauer auf mich selber,aber ich kann es nicht mehr ändern.wird mir auch nie wieder passieren.
ich denke du hast nicht ganz unrecht was die entscheidung für das kind anbelangt,aber ich muss das erst alles mal sacken lassen und versuchen einen klaren kopf zu kriegen.
i habe auch grosse angst davor das ich nicht mit einer abtreibung klarkommen würde und müsste darum eigentlich auch gar nicht mehr darüber nachdenken und trotzdem mach ich es.habe jetz am montag mal einen ersten beratungstermin,mal schauen was dabei rauskommt.
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2008 :  22:47:20 Uhr  Profil anzeigen
Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du das tust was für dich persöhnlich stimmt! Lass dich nicht unterkriegen!!!
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2008 :  23:17:47 Uhr  Profil anzeigen
Liebe tamtam

Hör auf Dein Gefühl - ich glaube, es ist gegen eine Abtreibung. Wir Eltern müssen für unsere Kinder die Entscheidungen treffen, weil sie es noch nicht können. In diesem Sinne sollten wir uns vor Augen halten, was das Baby wollen würde, wenn es schon wählen könnte. Glaubst Du ehrlich, dass sich ein Baby wünschen würde, abgetrieben zu werden? Ich glaube kaum.

Ich verstehe Deine Angst vor der Zukunft - die hätte ich in Deiner Lage ganz bestimmt auch. Aber Du hast die Frage schon selber beantwortet, wo Platz ist für zwei, hat es auch Platz für drei. Ich kenne sonst eine gute Stelle, die Dir helfen werden, auch finanziell. Die Beratungsstelle heisst LEA = Ja zum Leben. Und in meinen Augen, ist das "JA zum Leben" die richtige Antwort. Auch hast Du bereits zwei Kinder und irgendwie glaube ich fest daran, dass auch diese sich über das Baby freuen würden und Dir auch in schweren Zeiten viel Kraft geben würden. Würden Dich auch Deine Eltern unterstützen?

Liebe tamtam, lass Dich zu nichts zwingen, egal von wem. Die Entscheidung liegt ganz allein bei Dir und Du wirst die richtige Entscheidung treffen, wenn Du ganz alleine auf Dein Herz hörst.

Ich wünsch Dir von ganzem Herzen alles nur erdenkliche Gute und liebe Menschen um Dich, die Dir beistehen und helfen. Wenn ich helfen kann, auch mit der Adresse von LEA, zögere nicht, Dich bei mir zu melden.

Lieber Gruss
Zum Anfang der Seite

Seestärndli

Schweiz
1060 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  00:17:45 Uhr  Profil anzeigen
Hallöchen! Ich möchte dir auch noch eine gute Adresse angeben!
www.stiftung-shmk.ch
Dort wird dir ganz unbürokratisch geholfen und du bekommst auch finanzielle Hilfe.

Ganz liebe Grüsse
Seestärndli
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  09:10:15 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Tamtam

Nun, ich werde dir auf keinen Fall zu irgendetwas raten, weil du selber für DICH entscheiden musst, was du tun willst. Ich lese hier immer wo ein 2. satt wird wird auch ein 3. satt. Stimmt das wirklich? Dieser Satz stammt aus einer Zeit, in der es viele Bauern gab, quasi Selbstversorger, die Kleider wurden selber genäht und als Schuhe dienten die sogenannten "Holzböden". Wir leben nicht mehr in dieser Zeit. Ich habe selber vier Kinder, liebe sie abgöttisch, hätte keins je hergegeben und wehe, jemand würde ihnen etwas antun, ich würde zum Berserker. Aber... ich lebe in einer Situation, wo das finanziell grad geht, ohne dass ich arbeiten muss. Wo es mit einem 2. grad geht, geht es vielleicht mit einem 3. grad überhaupt nicht mehr. Nicht nur finanziell, auch die Belastung die durch ein 3. Kind auf dich zukommt. Aber das alles musst du dir selber klar machen und für dich und deine Familie entscheiden, was richtig ist.

Was mich entsetzt ist die Tatsache, dass du dich wissentlich mit einem verheirateten Mann eingelassen hast. Habt ihr zwei auch nur eine Sekunde an seine Familie gedacht? An seine Frau, die womöglich zu Hause sitzt und auf die Kinder aufpasst, während ihr euch vergnüngt habt? Ihr habt es fertig gebracht neben deiner Familie auch noch seine zu zerstören, oder eben, ihre Ehe, und sie hat überhaupt keine Chance irgendetwas dagegen zu tun oder etwas daran zu ändern. Das macht mich schon recht sauer, ich weiss nicht, was ich tun würde, käme mein Mann nach Hause und würde mir sagen, hey, sorry, bin fremdgegangen aber es kommt noch besser sie ist schwanger! Und Alkohol ist meines Erachtens überhaupt keine Entschuldigung, weder bei dir noch bei ihm.

Ich weiss, dass ich mich hier ins Wespennest setze mit diesen Worten, aber ich bin wirklich extrem sauer und komplett schockiert!
Zum Anfang der Seite

Alshme

Schweiz
390 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  09:53:31 Uhr  Profil anzeigen
Nein Leni du setzt dich hier in kein Wespennest! Es ist gut das du das offen und ehrlich auf den Tisch legst und (ich lehne mich jetzt weit aus dem Fenster) ich denke sie weiss das auch was sie und ER (darf nicht vergessen werden) da angerichtet hat!

Schade finde ich nur, dass nun sie die ganze Schuld davon tragen muss… Seine Ehe war wohl schon ziemlich angeknackst wenn er schon fremdgegangen ist… auch ER hätte NEIN sagen können wie auch SIE. Jeder Mann und jede Frau welche mit jemandem ins Bett geht sollte sich immer bewusst sein das es einschlagen kann und wer nicht damit klar kommt sollte wohl besser in Keuschheit leben!!!

Vorwürfe macht sie sich schon mehr als genug und eine Abtreibung muss schon gut überlegt sein, denn sie ist keine Erweiterung der Verhütungsmöglichkeiten!!!! Vor allem aber wird Frau zu oft von der Gesellschaft dazu gebracht diese Entscheidung zu treffen… denn «sie ist ja schuld das die Ehe kaputt gegangen ist» dabei gehören immer zwei dazu und wenn die Ehe so toll war «warum ist er dann fremd gegangen?»!!!
Zum Anfang der Seite

Fiore

Schweiz
420 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  09:53:52 Uhr  Profil anzeigen
Liebe Tamtam
Mach einfach was du für richtig haltest. Ich glaube du weisst schon fwas du willst du hast einfach angst davor. Was ganz normal ist.
Das einzige was ich dir rate, falls du das Kind bekommst, lass den Vater seiner Verantwortung tragen. Er muss dazu stehen, schliesslich ist man zu 2. wenn man Kinder zeugt.
Viel Kraft schick ich dir von ganzen Herzen!
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  12:24:27 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Alshme

Ich denke auch das tamtam weiss, dass BEIDE Mist gebaut haben. Nicht nur dass sie nicht verhütet haben, sie haben sich auch sonst nicht geschützt. Im Zeitalter von Aids, Syphilis, Gonorrhöe, Hep B etc sich nicht zu schützen ist für eine Mutter und einen Vater komplett verantwortungslos!

Wie dem auch sei, mich würde interessieren, wie seine Frau auf die Nachricht reagieren wird. Wenn die Ehe grad nicht zum Besten stand, dann ist sie jetzt mit Sicherheit im Eimer und sie wird alleinerziehende Mutter von 3 "kleinen" Kindern werden. Super! Wenn die Ehe das überleben wird, wird dieses andere Kind immer zwischen ihnen stehen. Also ist die Ehe so oder so im Eimer. Toll! Und wenn sie Pech hat und die Ehe bestehen bleibt, darf sie im schlimmsten Fall nun auch arbeiten gehen, damit er den Unterhalt für das Kind bezahlen kann. Ich weiss wie es ist so aufzuwachsen, es ist einfach nur besch....eiden!

Echt, manchmal frag ich mich einfach, was sich die Leute überlegen, wenn sie etwas tun.

Zum Anfang der Seite

tamtam

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  14:54:40 Uhr  Profil anzeigen
hallo leni70,
das du entsetzt bist kann ich verstehen und glaub mir ein schlechtes gewissen bracuht mir hier niemand machen,denn das hab ich so oder so.
mir ist auch klar das es verantwortungslos war und der alk sicherlich keine entschuldigung ist.nur kann ich es nicht mehr ändern.und glaube mir ich hab daraus gelernt.und nein in diesem moment hat wohl keiner an seine familie gedacht,das kam erst kurz danach,bei mir jedenfalls.

Zum Anfang der Seite

Seestärndli

Schweiz
1060 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  15:04:11 Uhr  Profil anzeigen
@Leni
Ich finde du hast absoulut recht mit deiner Meinung. Mir ist meine Ehe "heilig". Ich weiss ich bin altmodisch, aber das ist mir ehrlich gesagt egal. Ich weiss nach einem solchen Bericht auch wieder warum ich mit mir innerlich abgemacht habe, nie betrunken zu sein.
Dieser Mann nervt mich! Im Suff setzt er einfach kurzerhand mal schnell seine ganze Familie aufs Spiel. Erstens hat er seine Frau hintergangen, zweitens weiss er nicht was er sich so für Krankheiten holen kann, drittens hat er nun ein weiteres Kind gezeugt und lehnt sich vermutlich so noch finanziell total aus dem Fenster. Also kurz gesagt, wenn er Pech hat endet alles im Eimer nur weil er sich nicht im Griff hatte. Alkohol hin oder her!

Nun - da ist es natürlich am einfachsten, dass die betroffene Frau abtreibt und man der eigenen Frau nichts erzählt. Somit kann eigentlich einfach weitergelebt werden wie bis anhin. Vielleicht lernt man ja sogar etwas aus der Situation!

Ist es wirklich so einfach? Meiner Ansicht nach nicht. Hier lebt bereits ein kleiner Mensch, der wurde nicht unter Gewalt gezeugt und soll nun einfach die Folgen davon tragen? Ist das die Lösung? Ich weiss, ich bin auch hier altmodisch, aber ich finde es einfach nicht gerecht. Das Kind kann überhaupt nichts dafür, also soll auch die Verantwortung übernommen werden.

So tamtam, ich will dich nicht verurteilen, du hast wohl schon genug Probleme am Hals. Es wird sowieso nicht leicht, also würde ich die Sache nicht noch schlimmer machen. Melde dich doch bei einer Hilfsorganisation. Ich habe dir ja bereits eine Adresse angegeben, diese Organisation hatte vor einiger Zeit einer Frau mit einer ähnlichen Geschichte weitergeholfen.

Ich wünsche dir alles Gute!

Bearbeitet von: Seestärndli am: 24.02.2008 15:06:40 Uhr
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  16:08:48 Uhr  Profil anzeigen
Seestärndli, du hast Recht. Es ist furchtbar, dass nun das ungeborene Kind dafür zahlen soll. Für mich gehört dieses Kind, zusammen mit den 5 bereits vorhandenen und der gehörnten Ehefrau zu den Leidtragenden. Und wie du sagst, Alk entschuldigt grad überhaupt nichts. Nur noch ein Gedanke dazu, wie hat er es überhaupt geschafft mit tamtam zu schlafen, wenn er doch soooo betrunken war? Normalerweise geht dann beim Mann doch gar nichts mehr.
Zum Anfang der Seite

tamtam

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  16:36:22 Uhr  Profil anzeigen
leni70,wir waren beide betrunken und es hat nicht wirklich gut funktioniert,aber es hat gereicht um doch schwanger zu werden.
habe vorhin mal bei dieser stiftung die mir seestärndli geschrieben hat angerufen und es hat mir sehr geholfen.werde morgen meinen beratungstermin bezüglich abtreibung erst einmal absagen.mein bauch und gefühl sagen ja zum kind nur mein kopf spielt noch nicht so mit.
Zum Anfang der Seite

Fiore

Schweiz
420 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  17:45:44 Uhr  Profil anzeigen
Hoi tamtam
Falls du das Kind bekommst, schaut darauf dass es weiss wo es hingehört und besonders, dass es nicht das Gefühl bekommt, einen Fehler zu sein, weil es nun mal nicht ein Kind von einem Ehepaar aber von "einer Nacht".
Sicherlich ist die Schwangerschaft das schönste was eine Frau erleben kann, aber wenn ich ganz ehrlich sein soll, fürs Kind ein solches Umfeld zu haben, ist nicht toll.
Ich hatte 20 Jahre das Gefühl einen Fehler zu sein, weil mein Vater mich nicht wollte und glaub mir es ist eine Kual so aufzuwachsen.
Versuch deinem Kind das Gefühl zu geben, dass es wichtig ist.
Liebe Grüsse Fiore
Zum Anfang der Seite

tamtam

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  18:18:26 Uhr  Profil anzeigen
hi fiore,danke für deine antwort. wenn ich das kind bekomme dann weil ich es will und es MEIN kind ist. meine kinder sind mir das wichtigste, auch dieses wird es sein egal wie es dazu gekommen ist.es kann ja schliesslich nichts dafür!
Zum Anfang der Seite

sajo

Schweiz
4 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  20:17:38 Uhr  Profil anzeigen
Hallo tamtam

Du hast bereits vieles gehört zu Deinem Problem. Ich möchte Dir einfach sagen, dass es nebst Abtreibung oder Kind kriegen auch noch die Möglichkeit gibt das Kind zur Adoption freizugeben. Das Kind kann nichts dafür, dass Du(Ihr) so unverantwortungsvoll gehandelt habt. Bei einer Adoption hat das Kind trotzdem das Recht zu leben. Dies nur ein Gedanke. Wünsche Dir viel Kraft und Weisheit richtig zu entscheiden.

lg
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  20:21:48 Uhr  Profil anzeigen
Hallo tamtam,
Was meinst du mit mein? Willst du deinem Kind nicht sagen wer sein Vater ist?
Zum Anfang der Seite

tamtam

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  21:19:30 Uhr  Profil anzeigen
hallo räubertochter,
soll eigentlich heissen das es trotz allem mein kind wäre egal was war.es wäre genauso wichtig wie die anderen.
das mit dem vater,keine ahnung.eigentlich hat jeder das recht zu wissen wer sein vater ist nur müsste ich dem kind dann auch sagen,dass sein vater nichts von ihm wissen will.
@ sajo,vielen dank,aber wenn ich es bekomme dann möchte ich es behalten.das ist für mich keine option.

liebe grüsse
Zum Anfang der Seite

Fiore

Schweiz
420 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  21:23:49 Uhr  Profil anzeigen
Tamtam, ich hab das Gefühl, mmit jedem Beitrag den Du schreibst, wirst du deiner Sache sicherer... Stimmts?
Ich wünsche dir ganz viel Glück, Kraft und Freude!
Zum Anfang der Seite

Fiore

Schweiz
420 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  21:25:26 Uhr  Profil anzeigen
Tamtam, ich hab das Gefühl, mmit jedem Beitrag den Du schreibst, wirst du deiner Sache sicherer... Stimmts?
Ich wünsche dir ganz viel Glück, Kraft und Freude!
Zum Anfang der Seite

tamtam

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  21:32:45 Uhr  Profil anzeigen
hallo fiore, ja ich denke du hast schon recht, irgendwie hab ich mich ja schon für das kind entschieden. mir schwirren aber dennoch viele fragen und auch bedenken im kopf herum, darum bin ich froh hab ich mich bei der stiftung für mutter und kind gemeldet. hab da morgen wieder ein gespräch.
bin nur gespannt wie er reagieren wird wenn ich ihm das sage, da er ja absolut dagegen ist.

vielen dank auch für die lieben wünsche
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  21:36:32 Uhr  Profil anzeigen
Ich sehe es zu 100 % wie Seestärndli. Hätte sie es nicht schon geschrieben, dann ich jetzt.

Ich glaube nicht, dass es etwas bringt, noch schmutzige Wäsche zu waschen und über hätte, müsste etc. zu diskutieren. Tatsache ist, das ein Menschlein heranwachst, das nichts dafür kann. Ich finde es traurig und erschütternd, dass über LEBEN JA oder LEBEN NEIN von diesem Menschlein diskutiert wird. Es hat genau das gleiche Recht, hier zu sein, wie wir alle auch, den auch sein Leben ist absolut wertvoll wie jedes Eurer Kinder auch.

Leni70 ich sehe es anders als Du. Ich denke nicht, dass der Spruch "wo zwei satt werden, werden auch drei satt" ins Mittelalter gehört. Hier in unserem Land sind wir doch abgesichert, dass uns in solchen Situationen geholfen wird. Schliesslich zahlen wir für diese staatliche Einrichtung genügend steuern. Ich bezahle gerne Steuern, wenn ich weiss, dass damit die Sozialfürsorge finanziert wird und solchen Familien und vor allem den Kindern geholfen werden kann. Würde mir das gleiche passieren, dass mein Mann mit einer solchen Nachricht nach Hause kommen würde, würde ich niemals von der Frau verlangen, abzutreiben. Schliesslich sind wir erwachsene Menschen und alt genug, Verantwortung für unser tun zu tragen. Sauer wäre ich ganz sicher auf meinen Mann, mal untertrieben gesagt, aber ganz bestimmt nicht auf dieses unschuldige Kind.

Es muss nicht heissen, dass die Ehe dieses Mannes angeknackst war. Was kann doch alles passieren, was man im nachhinein bereut oder gar nicht versteht, getan zu haben. Es muss nicht heissen, dass die Familie des Erzeugers unbedingt in die Brüche gehen muss und die betrogene Ehefrau gleich arbeiten gehen muss. Ich kenne eine Familie, die hat vier Kinder, da ist der Vater auch fremdgegangen, ist dabei nochmals Vater geworden und die Ehe hat gehalten. Ich kenne das aussereheliche dieses Mannes und die Mama - eine Freundin von mir - hat ihre Entscheidung niemals bereut.

Jedenfalls tamtam, finde ich, dass Du auf dem absolut richtigen Weg bist, wenn Du auf Dein Bauch- und Herzgefühl hörst, deinen morgigen Termin abgesagt hast und Dich bei Seestärndlis Beratung gemeldet hast. Auch für Dein Kind hat es einen Platz auf dieser Welt und es hat genau das gleiche Recht wie andere Kinder auch, Leben zu dürfen.
Zum Anfang der Seite

Räubertochter

Schweiz
1834 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  22:05:23 Uhr  Profil anzeigen
Hallo tamtam,
Ich hoffe diese Beratung wird dich stärken, damit du es nicht so schwer hast, wenn du deine Entscheidung für das Kind beckannt geben würdest... Denn die Zeit wo du es dem Mann sagen müsstest würde sicherlich für dich nicht einfach sein... Aber es ist machbar und an soetwas sollte es doch wirklich nicht scheitern, dass du irgendwann ein neues Erdenwürmlein in deinen Händen halten dürftest?! Sicherlich könnte man einfach den einfacheren Weg gehen, nicht mehr zurückschauen... Doch geht das? Und dies nur weil dieser Mann der einen Fehler begangen hat, die Konsequenz nicht tragen will. Du müsstest deine auch tragen. Und zwar so, oder so...
Ich wünsche dir nochmals von Herzen viel Kraft und Stärke!!!!!
Zum Anfang der Seite

Seestärndli

Schweiz
1060 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  22:35:31 Uhr  Profil anzeigen
Tamtam das freut mich jetzt aber wirklich super, dass du angerufen und einen Termin abgemacht hast und dass du deine Abtreibung absagst.
Sicher ist es schwer für dich, das verstehe ich. Ich bin aber sicher, dass dir die Stiftung hilft und es auch für euch einen Weg weiter gibt.
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2008 :  22:46:50 Uhr  Profil anzeigen
Fabian

Der Satz "wo zwei satt werden, wird auch noch ein drittes satt" stammt nicht aus dem Mittelalter, ausser du zählst die Anfänge des 20. Jahrhunderts, die ich eigentlich geschildert habe, auch noch dazu

Ich bin in einer Familie aufgewachsen, wo ein aussereheliches Kind verheimlicht wurde, und heute noch wird. Was glaubst du, wie dem Kind zu Mute war, in der Pubertät herauszufinden, dass sein Vater gar nicht sein Vater war? Und dass es ihm unmöglich war, mit seinem leiblichen Vater Kontakt aufzunehmen, einfach weil darüber überall geschwiegen wurde, obwohl es alle wussten? Ich möchte damals wie heute nicht in der Haut dieses Kindes stecken, obwohl ich komplett sicher bin, dass seine Mutter es über alles wollte!

Und noch etwas, ich bin prinzipiell weder für noch gegen Abtreibung. Ich bin für die Entscheidungsfreiheit der Frau. Auch denke ich kaum, dass eine Abtreibung das Problem - das Fremdgehen - löst. Meine Gedanken gehen eigentlich mehrheitlich an die Frau dieses Mannes, wie sie sich fühlen wird. Denn seid mal ehrlich mit Euch selber, was würdet ihr sagen und tun, wenn Euer Mann nach Hause käme mit dieser Botschaft? Ehrlich gesagt, ich weiss es nicht, aber meine Welt wäre komplett zerstört. Und das nur, weil keiner NEIN gesagt hat. Und da sind auch noch 3 Kinder vorhanden, die das mitkriegen und vielleicht mitleiden müssen. DAS finde ich nicht in Ordnung
Zum Anfang der Seite

marla

Schweiz
641 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2008 :  00:50:19 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,

ich glaube dass das Ganze nicht in Ordnung war ist allen klar und nachvollziehbar. Die Sache mit den Konsequenzen trägt tamtam allein, ich habe eine ähnliche Haltung wie Fiore, wenn das Kind geboren wird hat tamtam zwar ein "reines" Gewissen, aber die Zeit die dann kommt wird richtig hart.
Bin selbst auch ein "Stiefkind" und weiss das es nicht immer einfach für die Mutter ist, DAS dem Kind nicht zu spüren zugeben. Denn schliesslich; so sieht man schon jetzt, ist dieses Kind von Anfang an für "Ärger" verantwortlich, auch wenn man sich noch so bemüht dies dem Kind nicht zu spüren zugeben. Muss hier jedoch auch sagen, das für mich persönlich auch keine Abtreibung in Frage käme, ganz viel Mut und Kraft für diese schwere Verantwortung, die du dein ganzes Leben tragen wirst egal wie deine Emtscheidung ausfällt. Denn sich gegen eine Abtreibung zu entscheiden heisst nicht dass es einfacher wird, ganz unabhängig von der finanziellen Sitution, ob der Erzeuger nun dazusteht oder nicht. Drück dir die Daumen
Zum Anfang der Seite

tamtam

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2008 :  09:23:23 Uhr  Profil anzeigen
mensch leni,
meinst du seine frau und die kinder tun mit nicht leid. denkst du es ist schön mit dem wissen herumzulaufen das ich eine familie zerstört habe und das nur weil keiner nein gesagt hat? nein ist definitiv nicht. natürlich ist es nicht in ordnung, aber ich hab verflucht nochmal einen fehler gemacht den ich nicht mehr ungeschehen machen kann. ich bin doch auch nur ein mensch!
Zum Anfang der Seite

tamtam

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2008 :  09:28:21 Uhr  Profil anzeigen
hallo marla,ich kann deine gedanken verstehen, aber nicht das kiind ist für den ärger verantwortlich sonder ich ganz alleine. das kind kann ja wirklich nichts dafür und das ist mir auch klar. glaub mit das unterscheide ich deutlich!
Zum Anfang der Seite

Hannes

Schweiz
49 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2008 :  09:53:52 Uhr  Profil anzeigen
@tamtam
Seht doch nicht alles so negativ. Der Abend hatte doch sicher auch schöne Momente, denk doch an diese, aus diesen ist das Kind entstanden und hat anscheinend seine Berechtigung. Vielleicht kommt alles besser als hier die Vorstellungen sind.
Zum Anfang der Seite

Seestärndli

Schweiz
1060 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2008 :  10:49:55 Uhr  Profil anzeigen
tamtam ich kann Lenis Gedanken nachvollziehen. Trotzdem will ich dich nicht verurteilen, ich habe sowieso kein Recht dazu. Es stimmt, es war ein Fehler. Nun musst du aber vorwärts schauen und das tust du ja bereits. Wenn du magst, kannst du mir gerne auch mal mailen, du kannst mir ja Bescheid geben!
Zum Anfang der Seite

tamtam

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2008 :  11:46:21 Uhr  Profil anzeigen
seestärndli,ich kann doch lenis gedanken auch nachvillziehen,aber ich habs jetzt echt genug gehört und mach mir selber schon genug gedanken.was das vorwärtsschauen anbelangt,das versuch ich wirklich.hab grad heute morgen wieder ein gespräch mit der stiftung gehabt.das tut mir schon gut auch die gewisseheit der unterstützung.hab einfach vor der reaktion von ihm etwas bammel,aber das wird schon.und danke das du mich nicht verurteilst!

Zum Anfang der Seite

Alshme

Schweiz
390 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2008 :  12:14:29 Uhr  Profil anzeigen
Hallo tamtam

schreib mir doch eine mail, hat ein symbol bei meinem beitrag. habe einen interessanten beitrag für dich.

grüsschen
alshme
Zum Anfang der Seite

tamtam

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2008 :  12:24:20 Uhr  Profil anzeigen
hallo alshme, sorry aber ich kann dir keine mail schreiben, oder ich kapiers nicht ;-)
was für ein symbol meinst du denn?

LG tamtam
Zum Anfang der Seite

Tänzerin


30 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2008 :  13:05:05 Uhr  Profil anzeigen
Hallo tamtam

Erstmals gratuliere ich dir herzlich für deine Entscheidung! Ich bin froh zu hören, dass du dich für das Kind entschieden hast und ich bin mir sicher, dass du das schaffen wirst!

Zweitens möchte ich sagen, dass ich nicht der meinung bin, dass tamtam sich jetzt noch mehr als es schon ist ein schlechtes Gewissen machen muss. Ich finde, dass der Erzeuger des Kindes die grössere Schuld hat, schliesslich hat ER seine Familie (kinder und frau) betrogen. und da er ein erwachsener mann ist, ist er selber für seine handlungen verantwortlich!!!
klar finde ich es auch nicht richtig, dass ihr nicht verhütet habt, das wäre sicher sache von euch beiden gewesen - aber ich würde dir niemals die alleinige (oder eine grössere) schuld zuweisen! er wusste sicherlich was er machte - jetzt muss er auch die konsequentzen ziehen. und eigentlich spielt es keine rolle, ob seine beziehugn bereits in brüche ist oder super lief.
Zum Anfang der Seite

Cameleon


215 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2008 :  14:17:49 Uhr  Profil anzeigen
hallo zusammen..
eigentlich ist zu diesem thema alles gesagt.. aber ich möcht jetzt doch auch noch meine meinung dazu loswerden.. als ich das ganze gelesen habe, ist mir fast schlecht geworden. und zwar aus wut auf diesen mann!
ganz klar Tamtam, dass du dir vorwürfe machst, würde sich hier wohl jede frau/mutter machen.. doch was dieser kerl sich erlaubt geht mir so was von zu weit. du bist ganz klar singel und du hast eine party genossen (hoffe zumindest im moment). klar, DU hast auch nicht verhütet, aber wie ich jetzt raus lese, stehst du auch zu den "folgen" dieser nacht.. ER hingegen geht auf eine party, ist nicht singel, hat 3 kinder und eine frau zuhause und ER verhütet nicht!!!!???? was dieser mensch seiner familie antut ist schlichtweg grausam und ich wünsche keiner frau so ein ekel.. tschuldigung.. stellt euch nur mal vor, die beziehung läuft noch einigermassen und die beiden schlafen miteinander.. und wer weiss, mit wievielen frauen er sonst noch ungeschützten sex hatte??!!
sorry Tamtam, dass weisst du sicher auch alles aber ich habe da meinen senf jetzt einfach dazu geben müssen..
ich kann deine entscheidung verstehen.. das ist jetzt dein kind, es hat sich entschieden, zu kommen und ich finde es schön, dass es dem anschein nach auch kommen darf

von diesem typen musst du dich nicht einschüchtern lassen, ich kann mir vorstellen, dass er es ganz und gar nicht unterstützt, dass du das kind bekommen möchtest..und wie hier auch schon gesagt wurde, du zerstörst seine familie nicht und schon gar nicht dein kind tut es, der einzige der dafür verantwortlich ist, ist er selber..
und jetzt noch zum schluss, wünsche ich dir alles gute viel kraft und ich bin mir sicher, deine kinder freuen sich über ein geschwisterchen.. und wie Hannes es ja schon gesagt hat, es muss gar nicht so schlimm kommen, wie wirs hier automatisch alle annehmen.. 1. kommt es anders denn 2. als man denkt! und für alles gibt es eine lösung!!
halt uns doch auf dem laufenden, ich bin sehr gespannt!!
liebe grüsse
Zum Anfang der Seite

Alshme

Schweiz
390 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2008 :  17:07:18 Uhr  Profil anzeigen
tamtam

jetzt kannst du auf mein Profil klicken und eine E-Mail schicken :-)) sorry hatte nicht richtig nachgesehen!
Zum Anfang der Seite

tamtam

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2008 :  17:45:04 Uhr  Profil anzeigen
hi cameleon,danke für die wünsche.ich denke vorallem der grössere würde sich sehr über noch ein geschwisterchen freuen.
ja ich werde euch auf dem laufendem halten.
mal schauen wie es läuft wenn ich ihm sage das ich doch nicht abtreiben möchte.

lg
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2008 :  21:51:21 Uhr  Profil anzeigen
Liebe tamtam

Du bist auf dem richtigen Weg :-)

Leni, auch mein Grossvater kam unehelich zur Welt (und das im tiefkatholischen Sizilien) und was das damals für meine Urgrossmutter bedeutete, muss ich Dir wahrscheinlich nicht erklären. Trozdem war das Kind willkommen und wuchs heran. Er bekam sechs Kinder und alle sind wohlgeraten wie auch wir, seine Enkel.

Ich will damit sagen, liebe tamtam, dieses Kind trifft keine Schuld und man spürt doch, dass dieses Kind einen guten Platz in Eurer Familie haben wird. Klar ist es nicht einfach, wer behaubptet den so was? Klar werden intensive Zeiten auf tamtam zukommen. Das bestreitet ja niemand. Schliesslich sind wir doch alle mit einer einigermassen Intelligenz gesegnet.

Liebe tamtam, es kommt immer auf die Familie an, wie sie mit solchen "SChicksalen" umgehen und man kann doch nciht alles eins zu eins vergleichen. Mein Grossvater war ein sehr lieber und einfühlsamer Mensch und ich vermisse ihn ganz schrecklich. Auch Dein Kind kann doch so werden, weshalb nicht?

Ich veurteile tamtam jedenfalls nciht, weil mir das nicht zusteht. Auch ich bin nciht ohne Fehler und ich glaube, keiner kann die Hand ins Feuer legen, dass er die nächsten 20 Jahren ohne Fehler auskommen wird. Als Fehler meine ich dami ganz sicher nicht dieses unschuldige Kind sondern eher den Hergang dazu.

Leni, möchte Dich ganz bestimmt nicht belehren. das ist einfach meine Meinung und ich finde Deine Meinung selbstverständlich auch o.k. *friedenspfeiferauch* :-)

Liebe Grüsse und tamtam ganz viel Kraft

Christina
Zum Anfang der Seite

tamtam

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2008 :  23:07:04 Uhr  Profil anzeigen
liebe christina,
solche beiträge zu lesen tut wirklich gut.ich kann sagen das ich mich nun definitiv für das kind entschieden habe,ganz egal was der erzeuger dazu meint.und ich bin froh darüber!ich habe es heute abend auch meinen eltern gesagt und sie freuen sich sehr über das weitere enkelkind,ganz egal wie es dazu kam.das ist schön zu wissen und eigentlich wusste ich es ja schon vorher.ich fange an mich richtig zu freuen und das ist ein schönes gefühl.das waren einige sehr gefühlsintensive tage,aber zusammen mit meiner familie und der stiftung für mutter und kind werd ich/wir es schaffen.
als nächstes steht der termin beim fa an.

lg tamtam
Zum Anfang der Seite

marla

Schweiz
641 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2008 :  07:58:29 Uhr  Profil anzeigen
Guten Morgen tamtam,

super Schön, herzlichen Gluckwunsch zu deiner Entscheidung und zu deinen positiven Gefühlen dem Kind gegenüber !!!! Ausserdem finde ich deine Haltung dem Erzeuger gegenüber sehr gut, wenn er nicht will soll er's bleiben lassen, glaube nicht dass es Sinn macht ihn zur Vaterschaft zu nötigen.
Im übrigen die Sache mit dem schlechten Gewissen, und den Argumenten die du nicht mehr hören kannst, kann ich gut verstehen, jedoch ist ja praktisch bei allen Kommentaren rüber gekommen das wir deine Not verstehen. Ich habe nicht das Gefühl dass dich jemand verurteilen wollte,".. wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein" Aber ich glaube dass dir schon auch klar war das dieses Thema polarisiert, und du mit kritischen Stimmen rechnen musstest. Aber deine Entscheidung zeigt, du bist eine starke Frau, Hut ab vor dir, und alles alles Gute, auch wenn der Weg nicht ganz einfach wird.
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2008 :  14:18:54 Uhr  Profil anzeigen
Fabian

Einen kleinen Zug von der Friedenspfeife nehm ich doch an
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2008 :  14:38:57 Uhr  Profil anzeigen
Leni70

Das ist doch super, danke :-) Hmm, schmeckt fein, die Friedenspfeife :-))
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2008 :  14:43:53 Uhr  Profil anzeigen
Liebe tamtam

Mensch, hast Du tolle Eltern. Das finde ich einfach total klasse von Deinen Eltern. So hast Du schon mal eine riesengrosse Unterstützung. Das finde ich so schön, dass das werdende Menschlein von deinen Eltern so freudig erwartet wird. Also ich find das total schön (sorry für die Wiederholung, bin halt total gerührt).

Ich finde es gut, dass Du Deine Energie nun dem Kind widmen willst und nicht noch dem Erzeuger. Wenn er nicht will, dann ist es halt so. Viel drumherum Nerven bringt wirklich nichts, weder Dir noch dem Kin.

Ich glaube total daran, dass Du das zusammen mit Deiner Familie und der genialen Unterstützung der Stiftung schaffen wirst. Wenn Du magst, wäre es schön, zu hören, wie sich Deine Schwangerschaft so entwickelt :-) Ich freu mich jedenfalls riesig für Dich.

Viel Glück bei Deinem ersten Termin beim Facharzt!!
Zum Anfang der Seite

Fiore

Schweiz
420 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2008 :  15:36:25 Uhr  Profil anzeigen
Liebe Tamtam
Ich möchte dir ganz herzlich gratulieren zu deiner starken Haltung. Auch wenn ich dich nicht kenne, ich bin stolz auf dich, wie du diese Situation meistert.
Für die Schwangerschaft, Geburt und die Zeit mit deinen Kindern wünsche ich dir ganz viel Freude!
Zum Anfang der Seite

tamtam

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2008 :  15:40:00 Uhr  Profil anzeigen
danke euch allen,es ist schön das ihr euch für mich freut.
ja bin auch sehr froh das meine eltern so reagieren und auch das restliche umfeld!

@leni,entschuldige meinen beitrag an dich,aber ich hab mich halt in dem moment fürchterlich aufgeregt,am meisten über mich selbst!kann deine meinug dazu ja schon verstehen.

ich weiss es wird bestimmt für niemanden einfach,aber ich kann nur versuchen das beste daraus zu machen.

vielen dank euch allen und liebe grüsse
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000