Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 MLM, Nebenjob, Nebenverdienst, Zusatzverdienst
 Broschüre - Vorsicht vor Internetschwindlereien!
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Liliput

Schweiz
882 Beiträge

Erstellt am: 16.04.2007 :  16:49:33 Uhr  Profil anzeigen
SECO Broschüre - «Vorsicht vor Internetschwindlereien»!
(Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD - Staatssekretariat für Wirtschaft SECO)

Gerade das Internet wird zunehmend auch ein Tummelfeld für Ganoven und Schwindler. Liliput weist in diesem Zusammenhang gerne auf die empfehlenswerte SECO Broschüre «Vorsicht vor Internetschwindlereien» hin.

Nachfolgend ein Auszug aus der gratis SECO Broschüre «Vorsicht vor Internetschwindlereien»
Link: www.seco.admin.ch/dokumentation/publikation/00035/00038/

Worum geht es?

Neben seriösen Gratisangeboten locken im Internet viele scheinbare Gratisangebote. Ein paar einfache Handgriffe auf der Tastatur genügen, um das gewünschte Angebot zu beanspruchen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind lang, kleingedruckt und langweilig. Warum sie auch studieren? Die Produkte sind ohnehin gratis. Geklickt hat man schneller als gelesen! Dies machen sich Internetschwindler zunutzen, und die scheinbaren Gratisangebote entpuppen sich als teure Falle.

Vor allem bei folgenden Themen müssen Sie sich in Acht nehmen:
• Lebensprognose
• Lebenserwartung
• IQ-Test
• Alkoholprobleme
• SMS Gratisversand
• Gewinnspiele
• Songtexte
• Hausaufgabenhilfe
• Bastelhilfe
• Sternzeichen
• Richtiges Flirten
• Filmstar
• Witze
• Kunst

Wie laufen die Missbräuche ab?

Die Masche ist stets dieselbe. Im Gegensatz zu den seriösen Gratisangeboten muss sich der Nutzer hier immer mit Name, Adresse, E-Mail anmelden, auch wenn es nur darum geht, das Angebot zu testen. Ganz zuunterst im Kleingedruckten oder in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstecken sich die Vertragsklauseln. Mit der Eintragung bzw. mit dem Anklicken wird ein langfristiger und teurer Abonnementsvertrag abgeschlossen.

Wer solchen Machenschaften auf den Leim geht, erhält postwendend eine Rechnung für die in Anspruch genommene Dienstleistung. Die Internetschwindler üben mit einem endlosen E-Mail-Verkehr enormen Druck aus. Sie schrecken auch nicht davor zurück, Inkassobüros und Rechtsanwälte einzuschalten sowie mit Prozessen zu drohen.

Wie sollten Sie sich verhalten?

Vorsichtsmassnahmen:
Auch im Internet gilt es, bei den erwähnten Themen besonders vorsichtig zu sein. Kann ein Angebot ohne vorgängige Anmeldung nicht genutzt werden, sollten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen genau lesen und gezielt nach allfälligen Preisen suchen.

In der Zwischenzeit gibt es Softwareprogramme (mitunter gratis), die den Nutzer in vielen Fällen, aber nicht bei allen, vor Schwindlereien warnen.

Wie verhalten Sie sich, wenn Sie aufgrund einer täuschenden Website einen Abonnementsvertrag eingegangen sind?

Sie bezahlen die Rechnung nicht und erklären dem Anbieter mit eingeschriebenem Brief sofort nach Entdeckung des Irrtums, die fragliche Website sei täuschend und der Vertrag werde deshalb angefochten. Dies hat die Ungültigkeit des Vertrags zur Folge. Ein einziges Schreiben genügt; die nachfolgende Korrespondenz des Anbieters kann ignoriert werden. Das Schreiben sollte im Minimum folgenden Inhalt haben:

«Ich bin durch Ihre Website getäuscht worden. Deshalb fechte ich den über Ihre Website abgeschlossenen Vertrag wegen Irrtums bzw. wegen Willensmangels an. Der fragliche Vertrag ist somit nichtig».

Was können Sie gegen Internetschwindlereien tun?

Wer auf eine Internetschwindlerei hereingefallen ist, kann bei jedem Polizeiposten einen Strafantrag wegen irreführender Werbung hinterlegen. Es ist dann Sache der Polizei, den Antrag an die zuständige Strafbehörde weiterzuleiten. Ferner besteht die Möglichkeit, am Gericht des Wohnsitzes eine Zivilklage einzureichen.

Wo erhalten Sie weitere Informationen zu Internetschwindlereien und zu irreführenden Geschäftspraktiken?

Broschüre «Vorsicht vor Konsumentenfallen!»
PDF: seco Broschüre «Vorsicht! Falle!»

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO - Eidg. Volkswirtschaftsdepartement EVD
Zu schön, um wahr zu sein! Wie erkennen Sie eine Konsumentenfalle?
www.seco.admin.ch/dokumentation/publikation/00035/00038/01787/

Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen BFK - Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD
Online Betrug - Internetseiten mit dubiosen Gratisangeboten
www.konsum.admin.ch/themen/00108/00112/00289/

Auf Bundesebene befassen sich vornehmlich das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO und das Büro für Konsumentenfragen mit Internetschwindlereien. Bei allfälligen Rückfragen bitten wir Sie, per E-Mail mit dem SECO Kontakt aufzunehmen.


Weitere Liliput Forums Beiträge zum Thema Missbrauch, Nepper, Schlepper und Bauernfänger:
«Datenschutz und SPAM-Schutz bei Liliput»
Gutgläubig und naiv kann «teuer» werden...
«30.000,- Euro in 30 Tagen - ist das möglich?»
«Vorsicht bei Gratisangeboten im Internet»
«Liliput Stellenmarkt: Missbrauch - was tun?»
«Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
«Persönliche Angaben - ein Risiko im Internet»
«Konsumentenfalle - Zu schön, um wahr zu sein!»
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000