Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Plaudereien aus dem Kinder und Familien Alltag
 Schwiegereltern - Verhältnis zur Schwiegermutter
 Forum geschlossen
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

zwillimami

Schweiz
305 Beiträge

Erstellt am: 21.10.2007 :  14:43:44 Uhr  Profil anzeigen
ich wollte mal wissen, wie euer verhältnis zu euren schwiegereltern (schwiegermutter) ist. ist das normal, dass schwiegertöchter eher mühe mit den schwiegermüttern haben?

gruss zwillimami

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 21.10.2007 :  15:54:16 Uhr  Profil anzeigen
Oh ja, das ist genau meine Erfahrung. Meine bald (Ex) Schwiegermutter ist ein Fall für sich.

Sie weiss alles besser, sie kann alles besser, sie versucht uns unter Druck zu setzen indem sie in Tränen ausbricht wenn es mal nicht nach ihrer Vorstellung läuft etc etc.

Wir hatten auch schon Zeiten in der wie den Kontakt abgebrochen haben für eine gewisse Zeit.

Ganz schlimm ist wenn man als Schwiegertochter alleine dasteht, der Ehemann immer zur Mutter hält. Dies war bei mir zum Glück nicht der Fall.

Nichts desto trotz, bin ich froh dass es sie gibt, sie ist für meine Kinder da wenn ich arbeiten muss. Aber man muss sich einfach abgrenzen und Regeln aufstellen.

Bei meiner Schweigermutter brauchte es fast 10 Jahre bis es klappte, aber ich glaube jetzt hat sie es akzeptiert!
Zum Anfang der Seite

Rubi

Schweiz
659 Beiträge

Erstellt  am: 21.10.2007 :  19:45:38 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe eine liebe Schwiegermutter!
Sie hat ganz am Anfang unserer Ehe versucht sich in die Erziehung unserer Kinder einzumischen. Aber mein Gatte hat ihr klar gesagt, dass wir unsere Kinder erziehen werden, wie es wir für richtig halten.
Mir hat sie ab und zu etwas betreff Erziehung gesagt(nach alter Strenge), wenn ich ihr aber erklärte warum ich so reagiere oder handle, hat sie es verstanden oder gut akzeptiert.
Heute kann ich mit ihr über alles reden und sie hat was Erziehung anbelangt, ihr Meinung stark verändert.

Rubi
Zum Anfang der Seite

Monia

Schweiz
58 Beiträge

Erstellt  am: 21.10.2007 :  20:48:50 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

Ja ja, die "liebe" Schwiegermutter. Ich habe auch so meine Probleme mit ihr. Im Moment besteht kein Kontakt. Am Anfang hielt mein Mann noch zu ihr (war aber nicht ihrer Meinung), inzwischen hat er verstanden, dass dies so nicht funktioniert.
Sie hat zwei Grosskinder, nur leider ist nur dass von der Tochter super.

Gruss
Monia

Bearbeitet von: Monia am: 21.10.2007 20:49:30 Uhr
Zum Anfang der Seite

zwillimami

Schweiz
305 Beiträge

Erstellt  am: 21.10.2007 :  21:42:13 Uhr  Profil anzeigen
bei mir ist es auch schon so, dass ich ihr nicht mal das telefon abnehme wenn sie anruft, weil ich einfach so genervt von ihrer art bin. mit meinem mann habe ich auch schon darüber gesprochen. er meinte, dass es für ihn kein grosses problem sei, er kenne ja seine mutter und er wisse wie sie sein kann ( er ist nicht das erste mal verheiratet ).

sie hat noch eine andere schwiegertochter, diese hat auch sehr mühe mit ihr.... man ( oder besser gesagt frau ) kann es ihr einfach nicht recht machen....
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 21.10.2007 :  23:32:13 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe eine nette Schwiegermutter, die sich alle Beine für ihre Kinder und Enkelkinder ausreissen würde. Es gibt ein paar Themen, die man besser nicht anschneidet, aber ansonsten haben wir ein sehr gutes Verhältnis. Sie hat begriffen, dass ich nicht eine Konkurrentin bin, sondern dass sie durch mich eigentlich noch eine Art Tochter dazugewinnt. Klar verträgt man das eine oder andere mal besser und mal schlechter, aber das geht mir sogar mit meiner eigenen Mutter so, die kann mich sehr viel mehr nerven und verletzen als meine Schwiegermutter.

Liebe Grüsse und viel Mut jenen, die nicht so viel Glück mit Ihren Schwie(ri)ger(n)müttern haben.

Zum Anfang der Seite

Mami

Schweiz
210 Beiträge

Erstellt  am: 22.10.2007 :  17:04:08 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe da auch so einen Glücksgriff gemacht. Meine Schwiegereltern sind beide ein zusätzliches Elternpaar für mich. Ich kann immer auf sie zählen. Dafür habe ich mit meinem Schwager so eine verkappte böse Schwiegermutter erwischt. Da überlasse ich es auch nur zu gerne meinem Mann ans Telefon zu gehen. Und wenn er ihn besuchen will, oder er zu uns zu Besuch kommt, dann versuche ich immer ganz zufällig etwas anderes vorzuhaben. Aber mein Mann nimmt das zum Glück nicht persönlich.

lieben Gruss

Mami
Zum Anfang der Seite

zwillimami

Schweiz
305 Beiträge

Erstellt  am: 22.10.2007 :  19:46:11 Uhr  Profil anzeigen
meine schwiegereltern sind auch immer zur stelle wenn wir mal einen babysitter brauchen. mein problem ist einfach, dass ich ihre art nicht ertrage. sie tut immer so " kitschig ", und bei der anderen schwiegertochter erzählte sie ewig, wie ordentlich wir seien und wie erzogen unsere kinder sind... ich finde das daneben, denn ich mag meine schwägerin und will auch keinen streit. bei uns erzählte die schwiegermutter immer nur negatives über die andere schwiegertochter. sie putze fast nie, schaue den ganzen tag tv und noch so sachen. das nervt mich, aber ich kann es ihr irgendwie nicht so sagen. auch geben sie uns ständig geld oder wollen alles bezahlen. wenn wir mal in den ausgang gehen und sie die kids hüten, dann geben sie gleich wieder 100. - bis 200.- fr. und bedanken sich, dass sie die kinder mal wieder haben dürfen...
mich beleidigt das auf eine art, dass sie uns immer geld geben. mich kann man nicht " kaufen " und mein mann kommt sich manchmal auch wie der letzte depp vor, der seine familie nicht ernähren kann....
aber eben, wenn wir es ihnen sagen dass wir das geld nicht annehmen, dann werden sie wütend. ich bedanke mich auch schon nicht mehr, weil ich kein geld von ihnen möchte!
Zum Anfang der Seite

laraya77

Schweiz
99 Beiträge

Erstellt  am: 23.10.2007 :  14:43:11 Uhr  Profil anzeigen
Jaja Zwillimami,


das kenne ich doch. Ich habe auch so eine spezielle Schwiegermama. Ich denke es ist ganz normal wenn man sich nicht versteht mit seiner Schwiegermama. So geht es mir zumindest.

Ich könnte manchmal echt platzen vor Wut, aber ist es leider immer schwierig sich zwischen meinen Mann und seine Mutter zu stellen. Eigentlich habe ich das noch nie so direkt gemacht. Es war schon immer so, dass wenn Sie ein Problem hatte, dass Sie mir das nie persönlich sagen konnte, sondern es ging über meinen Mann und er kam dann mit dem Anliegen zu mir. Waren wir wiedereinmal auf Besuch, war wieder alles wie vorher. Es wird einfach immer alles scheinheilig unter den Tisch verwischt.

Sie kann sich auch nie an einer Meinung festhalten. Sagt sie am Abend noch A ist es am andernen Morgen schon B. Diese Haltung kann ich nicht akzeptieren und daher gehe ich meist Diskusionen aus dem Weg. Sie ist er Boss und wenn sie was sagt, dann ist das so. Nur lasse ich mir das nicht mehr gefallen.

Es ist auch so, ich habe auch eine Schwägerin. Manchmal redet sie so grottenschlecht über Sie und am nächsten Tag ist sie wieder das Engelchen. Anderseits, wenn meine Schwägerin und ihr Freund bei ihr ist, dann redet sie schlecht über uns. Und das geht schon seit Jahren so. Mein Mann und ich sind seit ein paar Monaten verheiratet und seit 12 Jahren ein Paar. Ich hatte Anfangs der Beziehung einen ziemlichen Kampf, bis sie mich dann wirklich mal akzeptiert hat.

Nun, meine Schwägerin ist schwanger. Nun sind die andern beiden wieder die "hellen Sterne" am Himmel und mein Mann und ich sind weit weg von all dem. Wir werden wieder in den Hintergrund gestellt. Ich muss vielleicht sagen, dass Sie schon immer nach Enkelkindern stürmte und es bei uns momentan noch nicht klappen will. Daher kommt es Ihr ja jetzt wie gerufen, dass wenigsten die einte Schwiegertocher ein Baby bekommt.

Mir kommt es vor wie ein Machtkampf. Es ist manchmal sehr schwierig mit dieser Situation umzugehen, manchmal ist es besser man sagt nicht viel dazu. Zum Glück habe ich einen lieben Mann, der versteht wie seine Mutter ti.... ähm sorry. Er steht total hinter mir und das finde ich auch sehr wichtig, dass ich auf ihn zählen kann...

Tja Leute Kopf hoch, denke ich doch, dass es noch viele gibt, die solche Probleme haben!!!

Es macht mich schon ziemlich traurig . Aber c'est la vie.
Zum Anfang der Seite

laraya77

Schweiz
99 Beiträge

Erstellt  am: 23.10.2007 :  14:45:12 Uhr  Profil anzeigen
Ah ich hab noch was vergessen. Ich will hier noch klarstellen, dass wir keinen Streit haben, zumindest momentan nicht. Wir reden normal miteinander, doch haben wir wieder DInge erfahren müssen, was sie erzählt hat, das stimmt einem doch schon traurig. Und es verärgert mich auch sehr . Aber der Kontakt basiert auf normaler Ebene..


Bye bye
Zum Anfang der Seite

zwillimami

Schweiz
305 Beiträge

Erstellt  am: 23.10.2007 :  17:25:12 Uhr  Profil anzeigen
als meine schwägerin ihr erstes kind bekam, war die schwiegermutter auch voll begeistert! holte alle baby sachen vom estrich ( bettchen und so ) und als sie dann ihr enkelkind nach 2 monaten noch immer nicht " haben " durfte, jammerte sie uns die ohren voll und verstaute den ganzen kram wieder.... richtig frustrier war sie. ich find das doch absolut normal, dass eine frisch gewordene mama ihr kind nicht gleich den grosseltern gibt zum hüten!!

ich habe auch keinen streit mit ihr, ich gehe ihr einfach aus dem weg.

letzte weihnachten z.b. waren wir alle bei ihnen abendessen. nun ja, wie halt die kinder so sind rannten sie ziemlich im wohnzimmer und hatten " chäferfäscht ". dies passte ihr absolut nicht und packte das eine kind meines schwagers am arm und sagte es solle endlich aufhören mit dem umher rennen. und zu ihrem sohn und seiner frau meinte sie : " also da müend ihr jetzt mal öppis mache, das gaht doch nöd äso "...

tja tja, da kann ich nur hoffen, dass ich nie so werde.

einen schönen abend noch
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 23.10.2007 :  18:29:45 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Zwillimami

Die Weihnachtsessen-Geschichte kommt mir sehr bekannt vor Bei mir ist es aber sogar meine eigene Mutter, die solchen Trubel nur schwer erträgt und meine Kinder manchmal (in meinen Augen grundlos und viel zu streng) kritisiert. Da hilft nur tief durchatmen (ich will ja auch keinen Krach unterm Weihnachtsbaum ) und in einem guten Moment - z.B. nach dem Dessert - versuchen, ihr meinen Standpunkt zu erklären. Das wäre aber natürlich bei der Schwiegermutter der Job Deines Mannes *grins*

Aber ganz ehrlich: bei mir klappts auch nicht immer
Zum Anfang der Seite

Harlekin

Schweiz
51 Beiträge

Erstellt  am: 23.10.2007 :  21:45:47 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Zusammen,
es tut wirklich gut zu hören das es Anderen auch so geht wie mir. Ich habe zur Zeit Funkstille gewünscht und das geht jetzt seit meines Sohnes Geburtstag (Fabian 14.Juni 06). Wir machen bei jedem Kind eine Party und er feierte gerade seinen 12 ten Geburtstag. Da kommen Gotti mit Fam. Götti mit Fam. und beide Grosseltern und manchmal noch Kolegen. Tja, meine Schwiegereltern haben sich vor dem Desserd verdrückt uns war nicht ganz klar wieso. Dann etwas später kommt ein Telefon von wegen Gastfreundschaft u.s.w. ich kam nicht sofort draus doch merkte ich, dass sie sauer waren. Gut, habe ich gesagt, da wir nicht genügend gastfreundlich sind und wir uns nicht immer Vorwürfe hören möchten, zihe ich mich vorerst auf unbestimmte Zeit zurück. Dazu kam noch, dass sie meinen Mann an seinem Geburtstag eingeladen haben um Erbsachen zu klären. Er ging, doch vom Erben kam nichts. Es war nur ein Vorwand um ihn zu locken und er fill drauf rein, was natürlich krach gab. Ein Telefon kam von ihr postwendend, sie hätte das ganze nicht extra gemacht, toll nicht?? Ich könnte stundenlang erzählen, sind wir doch am 25. Okt. sechzehn Jahre verheiratet. Zu meinem Mann habe ich gesagt: So bald es für mich wieder stimmt werde ich wieder auf seine Eltern zu gehen. So wie ich das sehe wird das nächstes Jahr sein und dann fangen wir von vorne an.
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 23.10.2007 :  22:01:21 Uhr  Profil anzeigen
Mir ist nur zum Thema Schwiegermutter noch etwas in den Sinn gekommen. Sie ist ja ein wirklich extrem netter Mensch aber ich habe gelesen was ihr über Weihnachten geschrieben habt.

Meine Schwiegermutter kennt Pünktlichkeit nur vom Hören-Sagen und treibt mich damit jährlich zur Weissglut. Wir feiern Heilig Abend immer mit ihnen und Weihnachten dann mit meiner Familie, d.h. am Heilig Abend kommt sie mit Anhang und meine Schwägerin mit Anhang zu uns. Vor zwei Jahren hätte ich sie am liebsten erwürgt - kein Witz. Ihr kennt das, die Kinder treiben einen in den Wahnsinn an Heilig Abend, sind aufgeregt und so im Lauf des späten Nachmittags wollen sie nur noch eins.... dass endlich das Christkind kommt, wer Kinder hat versteht das. Ich ging mit den Kinder in die Kirche um fünf, um
halb sieben war abgemacht, dass sie alle zu uns kommen. Mein Mann hat einen supertollen Braten gemacht, Essen vom feinsten, essbereit um sieben. Meine Schwiegermutter kam um viertel vor ACHT!!! mit dem Satz, ach weisst du, wir wollten uns in diesem Jahr keinen Stress machen!!! Ich schwor mir, dass wir nur noch bei uns feiern, wenn sie die Kinder den ganzen Nachmittag hindurch hütet. Heilig Abend letztes Jahr kam, sieben Uhr, der abgemachte Zeitpunkt kam auch... alle waren hier, Apéro hat meine Schwägerin mitgebracht. Schwiegermutter kam wieder mit einer Dreiviertelstunde Verspätung, ach wir wollten uns keinen Stress machen, ist ja Weihnachten - ich habe nur noch leer geschluckt. Ich würde es ja verstehen, wenn sie kleine Kinder hätte, hat sie aber nicht. An Weihnachten kam dann ihre Mutter am Abend mit zu uns. Wer es nicht fertig bringt, eine halbe Stunde zu FRÜH aufzutauchen, waren sie - wir waren noch gar nicht zu Hause! Und dann die Bemerkung, ach ich dachte wir kommen mal rechtzeitig - Haarerauf!! Das sind die Momente, in denen sie mir wirklich auf die Nerven geht. Wenn einfach das Gespür vor allem für die spezielle Situation mit den Kindern fehlt, da könnte ich ausrasten, ich machs nicht, sonst wäre wohl eine Laaaaaange Zeit Funkstille.

Ich habe nicht die grossen Probleme die ihr zum Teil mit ihnen habt, ich könnte einfach durchstarten, wenn ihre Gedankenlosigkeit mir das Leben mit den Kindern schwer macht.
Zum Anfang der Seite

zwillimami

Schweiz
305 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2007 :  08:25:34 Uhr  Profil anzeigen
einmal wollte ich mit meiner schwester einkaufen gehen und da fragte ich sie, ob sie auf die kids aufpassen würde. wir machten ab, dass sie so um 13.30 kommen würde ( mit meiner schwester habe ich auf 13.45 / 14.00 abgemacht ). um 12.30 ( oder 12.45 ) stand sie schon vor der türe!! ich hatte grad mal die kleinen für den mittagschlaf hingelegt und wollte selbst noch etwas zeit für mich....
als dann meine schwester kam, bot ich ihr noch einen kaffee an und nach 10 min. meinte meine schwiegermutter : " so, jetzt gönd dänn ändlich "

einmal ging es um kinderkleider und ich sagte zu ihr, falls sie mal was kaufen möchte sollte sie doch bitte nichts mit der farbe rot kaufen ( finde ich nicht so schön )
als sie ein neues sofa gekauft hatte meinte sie zu mir : " ich han es nöis sofa, aber es wird dir nöd gfalle. es isch es rots...". dann meinte sie noch zu den kleinen :" wänn ich dänn s nächscht mal verbii chume, dänn legg ich mini schöne rote hose a! "....

sie muss immer so sticheln. und einmal sagt sie etwas und das nächste mal hat sie das angeblich nie gesagt...
Zum Anfang der Seite

Mami

Schweiz
210 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2007 :  09:14:56 Uhr  Profil anzeigen
Das mit der Unpünktlichkeit kenne ich von meiner Schwester. Solche Leute meinen das nicht bös. Ich bin dazu übergegangen, dass ich ihr sage, sie soll um 18.00 Uhr da sein, die anderen bestelle ich aber erst auf 18.30 Uhr. Dann sind alle in etwa zur gleichen Zeit da.

Bei mir ist es eh mehr so, dass ich die verrückte Familie besitze und meine Schwiegereltern den ruhigen Gegenpol dazu bieten.

Das, was manche hier von ihren Schwiegermüttern erzählen, das kenne ich von meinem eigenen VAter. Als er vor 2 Jahren das letzte Mal bei uns war, hat er meinen Sohn geschlagen, weil dieser sich gegen seinen Sohn gewehrt hat. (Er hat nochmals eine neue FAmilie gegründet.) Mein Mann hat ihn dann hochkantig rausgeworfen und seitdem höre ich kaum noch was von ihm. Bei ihm glaube ich, dass er jetzt seine neue Familie hat, und mit der alten hat er abgeschlossen. Wer nicht will, der hat schon.

Lieben Gruss

Mami
Zum Anfang der Seite

chiarana

Schweiz
17 Beiträge

Erstellt  am: 28.10.2007 :  19:37:31 Uhr  Profil anzeigen
ich darf sagen gehöre auch zu den glücklichen wo eine ganz liebe Schwiegermutter hatte..Klar hatten wir auch unsere Meinungsverschiedenheiten in Sachen Erziehung ab und zu..Wir haben beide herausgefunden, manchmal hilft nur ein Kompromis.. Da ja schon ab und zu zwei Welten auf einander treffen..

Ales andere wo ihr so schreibt, trifft zu 100% leider auf meine eigene Mutter zu..
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 28.10.2007 :  21:08:37 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

Ich kann nur sagen, dass ich ganz tolle Schwiegereltern haben, die uns immer unterstützt haben und helfen, wenn Not am Mann ist. Bei Erziehung hören wir uns zu und ich höre mir immer gerne einen Ratschlag an. Wenn ich anderer Meinung bin, kann ich auch erklären aus welchem Grund und dann ist alles bestens. Glücklicherweise gab es bei uns noch nie Streit und ich denke, dass es auch so bleiben wird.

Zum Anfang der Seite

Manuela12

Schweiz
1 Beitrag

Erstellt  am: 29.10.2007 :  11:55:07 Uhr  Profil anzeigen
Zur Katastrophe wird es, wenn die Schwiegermutter im gleichen Haus wohnt, ständig zum Mann rennt und ihm sagt, was ich wie hätte tun und lassen müssen und der Mann nicht in der Lage ist, Stellung für mich zu beziehen und hinter mir zu stehen. Es sind schlimme Dinge vorgefallen und ich habe den Kontakt zu ihr ganz abgebrochen. Für 14 Tage bin ich mit dem Kleinen zu meiner Mutter gefahren und habe von meinem Mann verlangt, endlich Stellung zu beziehen und sich für mich einzusetzen. Als Antwort habe ich ein Trennungsbegehren ohne Vorankündigung erhalten! Das hat er ziemlich schnell wieder zurückgezogen. Aber die Wunden sitzen so tief, dass für mich der weitere Ausgang ungewiss ist.
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 29.10.2007 :  20:04:40 Uhr  Profil anzeigen
Hey Manuela

Das ist bitter! Ich denke für Dich wäre es ganz gut, wenn du mehr räumlichen Abstand zu Deiner Schwiegermutter hättest, ich hoffe, dass das auch Deinem Mann klar ist. Gibt es denn die Möglichkeit dazu? Oder hat sie sich in solche Unkosten gestürzt, dass ein Auszug nicht möglich ist? Bei aller "Liebe" zu meiner Schwiegermutter, ich möchte auch nicht mit ihr unter einem Dach wohnen, das wäre zu viel Nähe für mich.

Hast du mit Deinem Mann denn geklärt, was das mit der Trennung sollte? Wer steckte denn genau dahinter? Die Antwort auf diese Frage dürfte entscheidend für Eure Zukunft sein. Er sollte begreifen, dass er jetzt eine eigene Familie hat und den Rockzipfel der Mutter loslassen muss.

Ich wünsche Euch viel Kraft und Mut und hoffe, dass sich das irgenwie wieder einrenkt.
Zum Anfang der Seite

zwillimami

Schweiz
305 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2007 :  13:47:22 Uhr  Profil anzeigen
ich nerve mich schon wieder über meine schwiegermutter!
sie wollte wissen, was die kinder zum geburtstag haben möchten, also haben wir ihnen eine liste mit ca. 3 sachen gemailt. wir haben noch extra geschrieben ob sie uns dann mitteilen könne, was sie nun schenken ( nicht dass die kids etwas doppeltes bekämen )... es kam aber nie eine antwort.
zum geburtstag bekamen die kinder dann ganz etwas anderes als wir eigentlich aufgeschrieben hatten. es gab etwas zum anziehen in der grösse für 6 jährige kinder ( unsere sind aber erst 3 )!!
als sie wieder gingen fragte sie noch nach dem weihnachtsgeschenk. da unsere kids noch in der zewidecke schlafen, dachten wir an ein bettschutzgitter. ihre reaktion darauf war " nei, also das chauf ich nöd! da weiss ich nöd rächt, ich wott ja nüt falsches chaufä"
o.k. dann meinte mein mann ein stützredlivelo... letzte woche rief sie an und wollte nochmals genau wissen was für ein velo ( sie meinte ein laufrad.. ) und heute rief sie wieder an und meinte, dass wir doch selber mal schauen sollten wegen dem velo. sie wisse ja nicht genau wegen der grösse und so...
ich habe mich sooo genervt!!! zuerst will sie kein bettschutzgitter kaufen ( obwohl ich ihr genau gesagt habe wo sie eins bekommt! ), und nun ist es ihr doch zu " schwierig " ein velo zu kaufen... und glaubt mir, nächste woche wird sie wieder anrufen und fragen ob wir jetzt schon wegen dem velo schauen gewesen sind...

ich bin sowas von genervt!!!
Zum Anfang der Seite

fabian

Schweiz
560 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2007 :  14:08:58 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Zwillimami

Eine ganz scheue Frage ... Hat da Deine Schwiegermutter einmal nicht recht wegen der Grösse? Als wir eins für unseren Sohn kauften (war damals auch drei Jahre alt) musste er sich auf verschiedene Modelle draufsetzen ...

Aber nichts für Ungut ...

Christina
Zum Anfang der Seite

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2007 :  14:11:11 Uhr  Profil anzeigen
hallo zwillimama,

mich würde interessieren, wie du deiner schwiegermutter gegenüber trittst.
hast du ihr deinen unmut zum ausdruck gebracht? hast du ihr gesagt, dass du es schade findest, dass sie nichts von der wunschliste gewählt hat und obendrein ihre geschenkten anziehsachen viel zu gross sind???
oder nimmst du es gar stillschweigend hin und schluckst alles runter?

gruss glückskäfer
Zum Anfang der Seite

zwillimami

Schweiz
305 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2007 :  16:50:15 Uhr  Profil anzeigen
@ fabian

klar hat sie recht wegen der grösse! ich habe zu ihr ja gesagt, dass es etwas schwieriger sei ein velo der richtigen grösse zu kaufen. ihre antwort war nur " jaja .... dänn chaufed mir jetzt es velo ".


@ glückskäfer

ich bin nicht so gesprächig mit der schwiegermutter. ehrlich gesagt nehme ich alles stillschweigend hin und schlucke es runter! ich habe recht grossen respekt vor ihr.
als ich die pyjamas gesehen habe meinte ich so : ou, diä sind grad chli z gross... sie sagte dann " ja, dänn chasch es ja villicht chli umenäh".
mit meinem mann kann ich nicht so darüber sprechen, er steht zwar schon hinter mir, aber es ist halt seine mutter. und ihn stört das überhaupt nicht, dass sie garnichts von der wunschliste geschenkt haben.
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2007 :  18:40:14 Uhr  Profil anzeigen
irgendwie hab ich das gefühl zwillimami und ich haben die gleiche schwiegermutter *lach*

ich versuch mich allerdings gar nicht mehr über sie aufzuregen, das bringt mir nur bauchschmerzen und die mag ich nicht besonders. dieses jahr haben wir früh genug über weihnachtsgeschenke miteinander gesprochen (normalerweise fragt sie gar nicht erst, sondern kauft einfach irgendetwas) und waren uns einig, dass die kinder anziehsachen bekommen und winterschuhe. die zimmer unserer kinder sind schon so dermassen überladen von spielsachen, dass ich schon nicht mehr weiss, wohin ich mit all dem zeugs soll.

die antwort von meiner schwiegermama war dann, ja super, dann gehn wir zusammen in die stadt und kaufen was die kinder brauchen. ich dachte yeah, dieses jahr klappts, ich brauch mich nicht aufregen, alles lässig. eine woche später klingelt das telefon. schwiegermama dran und meint....du was sollen wir der kleinen kaufen, der grosse bekommt die römerarena von playmobil...da war ich erstmal sprachlos. gut...ich meinte nur noch, wir waren uns doch einig, dass es anziehsachen gibt....ja aber die arena war grad aktion und die ist so schön....na gut, dacht ich mir...nicht aufregen, dann bekommt er halt playmobil.

für meine kleine hab ich nun den reiterstall von playmobil gewünscht, mal gucken was sie an weihnachten bekommt.

was bei meiner schwiegermutter aber wirklich was bringt ist, über die kinder zu "arbeiten". also wenn die kinder sagen, hmmmm aber das hab ich mir doch gar nicht gewünscht usw... trifft sie das viel mehr, wie wenn ich mich aufrege und dann eben doch auch nichts sagen kann, weil mein mann dann findet.....es ist doch nicht so schlimm, playmobil sind doch auch ok.

was ich damit sagen will, versuchs gelassener zu nehmen, wenn deine schwiegermutter wegen dem velo nicht alleine gehen will, ist es doch auch verständlich, vielleicht ist es ja dann - wie die kleider- viel zu gross. also mach was ab mit ihr, nimm die kids mit, und dann los zum veloverkäufer deiner wahl.
und kleider die zu gross sind, ja nu, dann passen sie halt später.

aber ich versteh auch, dass es dich aufregt - nur tut das dir nicht gut, und deine schwiegermutter ändert sich deswegen auch nicht.
Zum Anfang der Seite

zwillimami

Schweiz
305 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2007 :  20:29:17 Uhr  Profil anzeigen
hallo siby,
danke für deinen beitrag!
nun wegen dem velo: sie hat zu uns gesagt ( vorhin am tel..) dass wir eines kaufen sollen und sie es zurückbezahlen werde. ich habe jetzt mit meiner mama abgemacht, dass wir für die andere tochter eines kaufen gehen und beide mal probe fahren / sitzen. dann werde ich das für die andere tochter reservieren lassen, so dass die schwiegereltern es abholen können ( sie sind oft in dieser gegend wo wir das kaufen wollen ). ich hoffe nur, dass sie auch zeit findet um dies abzuholen, denn ich fände es schade wenn wir es im keller " lagern " müssten und es evt. noch von den kindern gesehen wird.

ich bin halt schon zu extrem was sie anbelangt! es reicht bei mir schon, wenn mein mann von ihr erzählt, dann merke ich wie es innerlich schon brodelt...

naja, vielleicht legt sich das auch mal wieder.


einen schönen abend noch
Zum Anfang der Seite

siby


3025 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2007 :  21:29:05 Uhr  Profil anzeigen
@zwillimami

siehst du, da hast du doch eine gute lösung gefunden.

ich versteh dich voll und ganz, auch bei mir brodelt es innerlich immer wieder, wenns um die familie meines mannes geht. ich halt mich aber unterdessen raus, und überlass das meinem mann. er muss da klar position beziehen, sonst bin ich wieder einmal die böse schwiegertochter bzw. schwägerin.

seit ich mir aber klar darüber geworden bin, dass sich seine familie nicht ändern lässt, gehts mir auch viel besser dabei.

und gerade heute hatte ich ein tolles erlebnis. mein schwager und seine frau haben sich spontan entschlossen mit unseren kindern auf die kunsteisbahn zu gehen. sowas kam bis jetzt noch nie vor.

der auslöser war aber meine tochter, die sich an ihrem geburtstag partout geweigert hat mit ihrem götti (bruder meines mannes) zu telefonieren und ihm dreimal das telefon abgehängt hat. ich glaub da ist ihm klar geworden, dass er sich halt auch öfters mal um sein göttimeitli kümmern muss.


und wenn meine schwiegermutter mal wieder mit viel zu grossen kleider (leider kam's auch schon vor, dass die kleider zu knapp waren, aber da behält sie zum glück wenigstens immer den kassenzettel auf *gg*), dann lass ich auch mal einen humorvollen spruch fallen. das verletzt sie nicht - denn man muss ja doch auch sagen, dass sie sich ihre gedanken macht und den kindern was gutes tun will - und mit humor, nehm ich's dann wirklich viel leichter.

ich kenn ja deine schwiegermutter nicht persönlich, aber wenn alles nichts nützt, würd ich sie sonst mal auf einen kaffee entführen und in ruhe mit ihr reden, ohne vorwürfe zu machen. manchmal kann so ein gespräch unter frauen wunder wirken.
Zum Anfang der Seite

santita

Schweiz
19 Beiträge

Erstellt  am: 29.11.2007 :  22:51:17 Uhr  Profil anzeigen
Hallo alle
Ich wollte noch etwas anfügen in Sachen Kommunikation und möchte die Situation "Weihnachtsessen" aufnehmen. Die Schwiegermutter hat den Kids gesagt sie sollen aufhören mit herumrennen und die Mutter der Kinder hat sich genervt, weil die Schwiegermutter die Kids gestoppt hat (oder wollte ;). Verständlich.

Ich habe in meiner Ausbildung mit Kommunikation gelernt. Diese Situation "politisch korrekt" zu entschärfen wäre etwas in folgender Richtung gewesen: Ich verstehe, dass die Kinder dir zu laut sind. Sie haben es jetzt gerade lustig und ich würde sie gerne herumtollen lassen.

Einerseits hast du die Schwiegermutter und ihr Anliegen ernst genommen, andererseits aber deines bekannt gegeben. Und dann auch noch gleich implizit gesagt, dass deines gilt.

Ich glaube Anerkennung der Schwiegermutter und die eigenen Ziele klar machen ist hier ganz wichtig.

ich hab irgendwo ein super gutes Buch zum Thema Kommunikation, ich kanns mal heraussuchen, falls es interessiert.

Liebe Grüsse
Santita
Zum Anfang der Seite

Sandra1980

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2007 :  16:41:43 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,gerne möchte ich mal eine Meinung von 3. personen haben und zwar geht es darum, das meine Schwiegermutter mir das Leben schwer macht. Mein Mann und ich sind seit rund 11 Jahren zusammen, und haben 2 gesunde süsse Kinder, in der Zeit waren wir aber auch mal ausseinander sogar kurz vor der Scheidung. Haben aber wieder zusammen gefunden.
Nun ist es so das Die Schwiegermutter sich immer immer eingemischt hat erfindet sachen über mich. So das ich schlecht da stehe auch vor meinem Mann. Sogar vor unserem 5 Jährigen Sohn macht Sie nicht halt. und der höhepunkt war das Sie jetzt behaupten das unsere Tochter nicht von meinem Mann ist.
Tatsache ist das mein Mann und ichja getrennt waren und jeder einen anderen Partner hette, kaum waren wir wieder zusammen war ich wieder Schwanger, und laut dem Frauen arzt ist ein anderer Zeugungstermin nicht möglich Ausserdem hatte ich ja verhütet!. Und die kleine sieht ja auch genau so aus wie mein Mann. Ich habe jetzt einen Vaterschaftstest bestellt um endlich frieden zu haben. Aber ich glaube den werde ich nicht bekommen denn sobald das vom Tisch ist kommt Sie mit etwas neuem.
Habe mich vor 4 monaten von Ihr zurückgezogen eben weil Sie mir immer wieder böses will, Meine Kinder hat Sie trotzallem gesehen.
Aber mitlerweile zweifle ich wirklich an mir und komme nicht mehr weiter. Warum tut Sie das? Habt ihr eine Idee?
Vielen Dank für Eure Antwort Sandra
Zum Anfang der Seite

laraya77

Schweiz
99 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2007 :  18:57:05 Uhr  Profil anzeigen
@sandra1980,

wow, das ist ja wirklich der absolute Hammer. Ich komme nicht ganz draus bei Dir, in der Zeit als dein Mann und Du getrennt waren hattest Du wieder eine Beziehung? Sorry, wenn ich so direkt frage, musst mir auch nicht darauf antworten wenn Du nicht willst. Wenn aber ja, dann ist es fast schon ein normales denken von der Schwiegermutter. Sie glaubt Dir nicht, dass das Kind von Deinem Wieder-Mann ist, also von Ihrem Sohn demnach. Schwiegermütter sind so. Glaube mir, ich mache dieses Tam Tam seid 12 Jahren mit ich weiss wovon ich spreche. Mein Mann und ich sind zwar erst seit diesem Jahr verheiratet aber was sich in diesen 12 Jahren abgespielt hat, das gäbe ein Bestseller, ehrlich. Mein Mann hat einen Zwillingsbruder. Das kommt noch dazu, dass die zwei total verschieden sind. Rein Charakterlich. Nun, um es kurz zusagen, einmal motzt sie bei uns über die andern zwei, blababla und das ist nicht nicht gut etc. etc. etc. hat dann keinen Kontakt mehr zu Ihnen, ein paar Wochen später besteht der Kontakt wieder zu Ihnen und sie macht wieder eine auf heile Family. Friede Freude, Eierkuchen. Es ist schwierig, dir hier alle zu erzählen, denn dafür würde diese Seite nicht reichen.

Momentan läuft es gut, sagen wir mal, so, wir haben keinen Streit oder so, aber ich halte mich raus aus den Dingen, wenn sie mich zbsp. um Rat fragt was die anderen anbelangen. Kurz, sie mischt sich überall ein, dann folgt ein riesen Krach und dann kann sie die Opferrolle übernehmen, telefoniert mir heulend und meint: Immer bin ich an allem Schuld... Blablabla...

Wenn Du mehr wissen willst, kann ich Dir auch meine E Mail Adresse angeben, dann können wir uns so austauschen..

Grüsse,
sajonara
Zum Anfang der Seite

nucky

Schweiz
129 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2007 :  20:34:39 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen
Ich möchte auch noch was zu diesem Thema loswerden.
Ich habe es sehr gut mit meiner fast Schwiegermutter, wir haben dieses Jahr zusammen Gutzli gemacht und es war ein riesen spass.
Aber dies war auch nicht von anfang an so, sie wollte immer alles wissen und redete uns immer rein wenn wir ein gespräech hatten das ging mir sehr auf die nerven, sie meinte es gut für sich aber mir war das zuviel und redete einfach nur noch das nötigste mit Ihr. Als ich dann unser Sohn bekam sah ich sie nicht mehr so viel weil ich nicht mehr am Ort arbeite wo sie wohnt und habe mich auf abstand gestellt ich dachte sie will mir sowiso sagen wie ich mein Sohn zu erziehen habe. und dann langsam kam es gut und wir fingen an uns ziemlich viel zu erzählen usw. Und inzwischen haben wir ein super verhältniss zusammen und das ist auch richtig schön und macht vieles leichter.
Wir können uns auch sagen wenns uns etwas stört ohne das der andere gleich eingeschnappt ist.Sie sagt mir auch immer wieder das ich ein super Mami sei und so ruhig mit Ihm umgehe und das ist ein sehr tolles kompliment Ich wünsche allen die es nicht so leicht mit Schwiegermami haben das dies noch wird und glaubt daran, oder nehmt mal die zeit zum ein Gespräch zu suchen vielleicht kan dies ja helfen ich würde es euch allen wünschen. LG nucky
Zum Anfang der Seite

user-x-01


3 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2007 :  02:42:59 Uhr  Profil anzeigen
MEINE SCHWIEGERMUTTER IST DAS BÖSE IN PERSON ZUERST SCHMEIST SIE IHREN SOHN MIT 15 AUS DEM HAUS UND FAST 20 JAHRE SPÄTER ALS SIE ERFÄHRT DAS ICH SCHWANGER BIN UND WIR HEIRATEN WOLLEN KOMMT SIE BEI MIR AN UND BESCHIMPFT MICH ALS SCHLAMPE HURE....USW OBWOHL SIE MICH BIS ZU DEM ZEITPUNKT NOCH KEIN EINZIGES MAHL GESEHEN HATT ICH SE EINE MISERABLE MUTTER UND HATT MIR DAS JUGENDAMT AUF DEN HALS GEHETZT HAT BEHAUPTET ICH SCHLAGE MEINE TOCHTER DABEI WAR ICHDA ERST IM 7. MONAT SCHWANGER ALSO WENN DAS KEINE HORROR-SCHWIEGERMUTTER IST DAN WEIS ICH AUCH NICHT
Zum Anfang der Seite

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2007 :  06:59:24 Uhr  Profil anzeigen
ich frag mich, wer hier HORROR ist?
Zum Anfang der Seite

Sandra1980

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2007 :  09:06:51 Uhr  Profil anzeigen
@ Sajonara
erst mal danke für Deine Antwort,
Ja sicher das Sie sich gedanken macht das verurteile ich absolut nicht. Es geht einfach darum das Sie immer eine möglichkeit sucht bei uns bösesBlut zu stiften. das mit der Vaterschaft geht Sie überall erzählen. Sie hätte mich darauf ansprechen können. Aberzuerst geht zu nachbarn und bekannten und und setzt das Gerücht in die Wlt und am Sonntag schmeisst meinem Mann ins Gesicht was er eigentlich Von Belinda (unsere Tochter) will Sie wäre eh nicht von Ihm. Und als ich mit Ihr das klären wollte hat Sie mir die Türe zugemacht.
Es wird nie ein ende nehmen seit bald 12 Jahren geht das so.
Ich habe auch meine Fehler bin aber bereit daraus zu lernen, und mache alles für meinen Mann und meine Kinder aber ich werde Ihr nie gut genug sein.
Wieso sucht sie immer mehr bosheiten. Getan habe Ich Ihr bestimmt nichts. Sogar Ihre Enkel hinter her getragen damit Sie sie sieht. Auch während der Trennung habe ich Ihr unseren Sohn vorbeigebracht.
Das ganze ict halt einfach irgendwie frustrierend.
Man bemüht sich und doch bekommt man jedes mal einen schlag von hinten.
Liebe Grüsse Sandra
Zum Anfang der Seite

laraya77

Schweiz
99 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2007 :  11:01:03 Uhr  Profil anzeigen
@sandra 1980,

es ist schon krass wenn ich sowas höre. Aber glaube mir, wenn Personen (wie Deine Schwiegermutter) Dir solche Unterstellungen machen, dann haben Sie einfach ein Problem mit sich selbst. Sie ist mir Ihrer ganzen Person nicht zufrieden. Dann sucht sie natürlich bei den Personen Unruhe zu stiften bei denen alles im Lot ist und alles tiptop funtioniert. Sie ist wahrscheinlich schlichtweg eifersüchtig auf Dich. Wahrscheinlich hat Sie auch Angst, dass Sie Ihren Sohn verliehrt an Dich. Früher konnte Sie deinem Mann (ihrem Sohn) stets beisteihen, sagen was sie will und er hat es wahrscheinlich auch gemacht. Doch jetzt bist Du die Nr. 1 in seinem Leben und das will sie wahrscheinlich nicht wahr haben! Daher macht sie Dich überall schlecht, erzählt Dinge die überhaupt nicht stimmen! Ich sage immer, Personen die Dich persönlich kennen werden Ihr das auch NIE abnehmen was sie über dich schlechtes erzählt! Wie sieht dein Mann die Situation, steht er hinter Dir? Denn das finde ich auch sehr wichtig!!!
Zum Anfang der Seite

Sandra1980

Schweiz
29 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2007 :  14:44:24 Uhr  Profil anzeigen
@Sajonara

Das so eine Sache für sich ich bin nicht die person die sagt das er sich gegen die eltern stellen soll. denke nicht das es mein recht ist. aber er sitzt wohl irgendwie zwischen den Stühlen. Und weiss selber nicht so recht wie er sich verhalten soll.
Wenn Du magst kannst mir gerne per e-mail uns mal austauschen.
Liebe Grüsse Sandra
Zum Anfang der Seite

laraya77

Schweiz
99 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2007 :  21:08:18 Uhr  Profil anzeigen
sandra1980: ja sehr gerne, würde mich sehr freuen wenn du mir eine Mail schreiben würdest. Hier meine E Mail Adresse:
ich freue mich von Dir zu hören, bis bald..

liebe Grüsse

Bearbeitet von: laraya77 am: 02.01.2008 21:00:35 Uhr
Zum Anfang der Seite

Kristall

Schweiz
85 Beiträge

Erstellt  am: 20.12.2007 :  12:58:26 Uhr  Profil anzeigen
hallo zusammen
also ich kann nur gutes über meine schwiegermutter erzählen.wir hatten es zwar auch nicht einfach am anfang unseres kennenlernens, aber mit respekt und taktgefühl haben wir es geschafft, eine basis zu finden, korrekt miteinander umzugehen. klar die eine oder andere missstimmung gab es auch, aber ich sah darüber hinweg, und wir lebten unsere leben wie wir es wollten. meine schwiegermutter lebt leider nicht mehr, und hat ihren enkelsohn nie kennengelernt. darüber bin ich jetzt noch traurig.deshalb leute, freut euch, dass eure kinder noch grosseltern haben, auch wenn sie hin und wieder "schierig" zu sein scheinen ..denn meistens sind sie ja immer für euch da oder?

und zu @ibanez: sorry, aber mein bauchgefühl sagt mir, dass bei dir irgendwas nicht in ordnung ist. du schreibst hier sätze unter der gürtellinie, und beweist somit auch kein taktgefühl, wie anscheinend deine schiegermutter, sofern die geschichte überhaupt stimmt. würde meine schwiegermutter so mit mir reden, würde ich es nicht in einem forum "anscheinend genüsslich" wiedergeben. das ist für mich eine frage des anstandes, des respektes und vor allem der erziehung. ich hoffe, deine tochter bekommt eine erziehung, gefüllt mit achtung, toleranz, respekt, nächstenliebe und vor allem liebe.

euch allen einen schönen tag
Zum Anfang der Seite

Zaubermaus

Schweiz
20 Beiträge

Erstellt  am: 20.12.2007 :  21:01:38 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen

Tja, zum Thema Schwiegermutter kann ich nur sagen, ich hatte eine ganz schlimme (meine Ex-Schwiegermutter) und jetzt habe ich dafür eine ganz liebe. Auch wir sind nicht immer einer Meinung, aber wir können es glücklicherweise ausdiskutieren.

@ a.ibanez :
Ich muss leider mal was loswerden: Vielleicht weisst du das nicht, aber es ist sehr unhöflich wenn man (frau) alles in Grossbuchstaben schreibt! Eigentlich bedeutet es, dass du uns alle hier die ganz Zeit anschreist... Vielleicht könntest du dich ja umgewöhnen, ich denke ich bin nicht die Erste die sich daran etwas stört.
Danke für dein Verständnis.

Liebe Grüsse an alle

Zaubermaus
Zum Anfang der Seite

Frosch

Schweiz
2046 Beiträge

Erstellt  am: 21.12.2007 :  13:11:56 Uhr  Profil anzeigen
Meine Schwiegermama wohnt netterweise 500 km weit weg.
Ganz am Anfang war unser Verhältnis schon sehr angespannt, kurz vor der Hochzeit ist es dann ganz eskaliert. Nach einem superbösen Streit haben wir den Kontakt abgebrochen.
Erst als meine grosse Tochter mit 6 Jahren immer wieder nach ihr gefragt hat, haben wir (meine Töchter und ich) ihr einen Brief geschrieben. Inzwischen haben wir gelegentlich persönlichen Kontakt und regen Briefwechsel.
Unser Verhältnis ist distanziert aber nicht richtig unfreundlich.
Wir könnten beide aufeinander verzichten, aber ich möchte weder den Kindern die Oma, noch der Oma die Enkel vorenthalten.
Ich kenne aber eigentlich niemanden persönlich der ein super inniges Verhältnis zu seiner Schwiegermutter hat.
Mein Schwiegervater ist allerdings noch schwerer zu ertragen.
Zum Anfang der Seite

sweetheart

Schweiz
112 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2007 :  12:53:32 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,

ich möchte auch eine kleine Geschichte erzählen.
Meine Schwiegermutter ist eigentlich ganz nett. Doch als ich beim Autofahren lernen sie fragte ob sie hüten komme, hat sie gesagt ich soll den kleinen zu ihr bringen.
Wir haben aber 2 tage vorher ausgemacht, dass sie ihn bei mir hüten kommt.
Am Hütetag hat sie mir um 10 Uhr angerufen. Ich soll den kleinen doch besser bringen. Es sei einfacher für sie. Ich habe ihr gesagt, dass ich es anders abgemacht habe. Um 11 ruft sie wieder an, eine Kollegin sei bereit den kleinen mit dem Auto zu holen. ich solle ein paar sachen zusammenpacken. (meine schwiegermutter kann nicht autofahren.) Ich habe auch das abgelehnt. und um halb zwölf ruft sie doch meinen mann bei der arbeit an, er solle den kleinen in der Mittagspause doch vorbeibringen. Ich war so was von wütend!!
Natürlich hat er es nicht gemacht!!!!
Ich habe beschlossen, wenn es weiterhin solche Probleme gibt, frage ich sie nicht mehr zum hüten!

Auch wenn ich sie zum mittagessen einlade, sie arbeitet immer morgens, kommt sie zu mir und sagt, ja sie habe nicht so hunger, sie sei in der Stadt auf dem weg zu mir bei einem Bratwurststand vorbeigelaufen, und konnte nicht wiederstehen eine zu nehmen.
Das macht mich einfach rasend.
Warum lade ich sie zum mittagessen ein wenn sie dann doch eine Bratwurst holt??

Gruss

sweetheart
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2007 :  13:01:15 Uhr  Profil anzeigen
Ach ja das kommt mir bekannt vor. Wenn ich meine Schwiegereltern zum essen einlade, dann isst meine Schwiegermutter manchmal kaum was. Weil sie angeblich hochallergisch ist auf das was ich koche. Aber manchmal isst sie es dann schon, und komisch, regaiert nie allergisch darauf.

Wir hatten immer ein angespanntes Verhältnis. Besonders an den Festtagen. Weil ich nicht alles mit mir machen lasse, bin ich dann immer diejenige die das ganze Fest ruiniert.

Meine Schwiegermutter hat mir sogar schon mal gesagt, sie habe das Recht mit ihren Enkelkindern Weihnachten zu feiern egal ob mir das passt oder nicht.

Nun im grossen und ganzen hat sich das jetzt gelegt, weil ich nicht mehr mitgehe zum Weihnachten feiern. Dies übernimmt jetzt die Freundin meines (Ex)Mannes und ich kann mich entspannt zurück lehnen. Ausserdem sind sie durch das viel ruhiger geworden, sind mir eine echte Hilfe wenn ich krank bin oder was das hüten meiner Kinder angebelangt.

Ja Eltern/Schwiegereltern, man ist froh dass man sie hat, aber alles gefallen lassen sollten wir uns auch nicht.

Bearbeitet von: Mondstern am: 22.12.2007 13:03:25 Uhr
Zum Anfang der Seite

Yara


8 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2007 :  01:49:51 Uhr  Profil anzeigen
Ohja, Schwiegermama ist bei mir auch eins der Wörter, dass die Alarmglocken klingeln lässt.
Was mir so spontan einfällt ist folgendes:
Sie war für ein langes Wochenende bei uns und wollte unbedingt kochen, weil sie mittlerweile allein zuhause ist und nicht mehr so oft kocht. Im Prinzip total lieb. Ich bin dann mit ihr einkaufen gegangen und hatte sie mehrmals gebeten in einem bestimmten laden kein gemüse zu kaufen, weil ich diesen Laden einfach ekelhaft schmutzig finde und die Obstfliegen über dem Gemüse kreisen und habe ihr auch gesagt, dass ich gerne nochmal zu einem anderen Laden fahre. Ich habe sie auch im Laden noch mehr als einmal gebeten, jedoch landete das Gemüse dann voller unverständnis für mich trotzdem an der Kasse und in meiner Küche, zum Glück jedoch nicht in meinem Essen, da ich eh nochmal weg musste und besagtes dann in der Mülltonne landete und das neue im Essen

Ebenso haben wir an einem Tag an diesem Wochenende Besuch von meiner Schwägerin und ihrem Sohn bekommen, der 6 Wochen älter ist als unser knirps. Für meine kleine habe ich dermaßen viel Kleidung, ich weiß schon nicht mehr wo hin damit. Schwiegermama fragte ob wir noch etwas brauchen. Ich sagte: Danke nein, wir haben wirklich genug von allem. 5 Minuten später verschwand sie mit ihrem Handy in die Küche und rief meine Schwägerin an, um ihr zu erzählen wir bräuchten soviel, unser kind hätte so wenig.
Meine Schwägerin kam mit einer riesen Tüte voller Kleidung, die ich dann quasi komplett an eine Freundin weiter gereicht habe, weil ich wirklich nichts brauchen konnte... Die mitleidigen Blicke durfte ich stillschweigend ertragen.

Ich wünsche euch noch eine angenehme Nacht
Zum Anfang der Seite

zwillimami

Schweiz
305 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2007 :  07:37:53 Uhr  Profil anzeigen
meine schwiegermutter wird auch immer mühsamer... es geht ja um das stützredlivelo ( sihe bericht weiter oben ).
ich war ja mit meiner mutter in einen laden gegangen ( mit den kids )um wegen der grösse zu schauen. hab dann 2 velos gefunden und reservieren lassen. am selben abend rief mein mann seine mutter an um ihr mitzuteilen, dass das velo in einer woche abholbereit sei. sie war eh schon hässig am telefon weil ihr sohn ( mein mann ) ihr angeblich nicht gesagt hätte, dass er operiert werden muss ( er hatte es ihr sicher mind. 2-3 x gesagt ). dann meinte sie doch :" das velo chönd ihr sälber go hole! "
am nächsten tag stand sie mit dem geld vor der türe....
also bin ich nochmals eine woche später in den laden das velo holen gegangen und brachte es zu meinem schwager ( wir feiern eh dort und bei uns kann ich es nicht in den keller stellen, da es evt. von den kindern gesehen wird )
als die schwägerin die tür aufmachte sagte sie mir, dass die schwiegermutter vor ca. 2 std. auch schon bei ihr war um etwas zu holen! ich war und bin so stinkig auf sie! der laden ist ja am selben ort wo der schwager wohnt....

auch bei der tochter des schwagers hat sie so komisch getan als es um das weihnachtsgeschenk ging. das mädchen wollte ein barbieschloss und sie sagte zu dem kind : nei, das kauf ich dir nöd, tuesch öppis anders überleggä.
die schwiegermutter findet eben, dass diese kinder zu viel spielsachen hätten.... jetzt bekommt das kind lego...

es graut mir jetzt schon davor, mit ihnen zu "feiern".
Zum Anfang der Seite

elfenland

Schweiz
12 Beiträge

Erstellt  am: 24.12.2007 :  12:06:51 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen, wenn ich all diese Sachen lese, beruhigt es mich das es noch vielen andern so geht.

meine Schwiegermutter ist sehr nett und lieb, mein Schwiegervater ist ein Engel in Person, hatt aber nicht die Hosen an "wenn Ihr wisst was ich meine". Wenn wir bei Ihnen sind sitzen meine Mädchen grundsätzlich immer auf seinen Knien und nie freiwillig auf Grosis.....
ich werde nie vergessen als Sie einmal Schuhe für die Mädchen posten wollte, ist ja lieb und das soll und darf Sie ja auch. Doch wenn ich Sie dann bitte ja nicht solche die leuchten wenn man auftritt, zu kaufen, weil wir diese Schuhe den Kids versprochen haben, und Sie dann genau solche kauft, könnte man heulen.
Ich muss dazu sagen dass mein Mann noch eine Schwester hatt die den Kontakt zu Ihr abgebrochen hatt. Eine Weile hatt Sie die die Kinder an Geburtstage und Weihnachten mit Geschenken überhäuft....so sechs auf einmal... da stehst Du als Eltern manchmal blöd da und es tut auch weh wenn sich die Kids mehrheitlich auf Grosis Geschenke mehr freuen als auf Deine ....sind ja schliesslich Kinder und welches Kind hatt nicht gerne viel Geschenke...

Es hatt nun fast 12 Jahre gedauert bis ich meinen Kopf durchsetze, wir haben anfang Jahr noch ein Nachzüglerli bekommen und es fuchst Sie unheimlich das ich sage wann wie und wo....

Ich hatte mal den Mut Ihr zu sagen dass es meine Kinder sind und nicht Ihre, das hatt Sie nunr schwer verdaut aber es musste sein.

Mein Mann ist wirklich ein Goldschatz, nur hatt er immer etwas zu viel Mitleid mit Ihr wegen dem ganzen mit seiner Schwester...ist eine längere Geschichte. Er will Sie nicht verletzten, wenn er Ihr mal sagen würde das das so nicht geht.
Doch habe ich auch da gelernt ihm Druck zu machen.

Es gibt immernoch sachen über die man sich "gruusig" ärgert, aber ich versuche mich nicht zu lange zu nerven....

Also wünsche ich allen Mamais mit "echli" schwierigeren Schwiegereltern trotzdem ganz besinnliche und tolle Weihnachten.

es liebs Grüsseli Elfchen

Bearbeitet von: elfenland am: 24.12.2007 12:08:10 Uhr
Zum Anfang der Seite

laraya77

Schweiz
99 Beiträge

Erstellt  am: 25.12.2007 :  14:49:21 Uhr  Profil anzeigen
Sandra1980

bitte schreib mir nochmals eine Mail. hab deine E Mail adresse nicht mehr. Grüassli laraya77 (ex Name: sajonara77)
Zum Anfang der Seite

Süden


1 Beitrag

Erstellt  am: 08.03.2008 :  21:23:15 Uhr  Profil anzeigen
Salü zäme

Ich bin seid 10 Jahren verheiratet und die beziehung mit den Schwiegereltern ist immer ein Kampf dass sehr viel Kraft braucht.

Sehr viele beispiele werden hier im Forum erzählt. Es kommt aber noch dazu das meine Schwiegermutter stark depressiv ist. Das verändert sogar sein Wesen. Sie ist eifersüchtig auf meine Eltern und ist immer aufdringlich was EnkelKinder angeht. usw usw
Sie hat das Gefühl sie müsse alles machen wenn sie mal bei uns ist. Sie hat sozusagen immer das Gefühl sie müsse was beweisen und zeigen dass sie mehr ist als meine Eltern und solche blödsinnige sinnlose sachen. Typisch Italien in so sachen spinnen die einfach. D'sicherig isch bi dere dure aber hunderprozent!!!! Und der Schwiegervater kann nichts sagen weil sie sonst spinnt im höchsten Grad. Er ist wie ein plampi und macht alles mit hahahaha scheisse ein armer teufel!!

Meine Frau habe ich langsam gebracht gewisse sachen anderst zu reagieren ist aber sehr schwierig und braucht Zeit.

EINFACH MÜHSAM!!!!!!!!!!!

Weis nicht wie lange ich Kraft dafür habe.

Gruss und einen schönen Abend
Zum Anfang der Seite

twinkle


204 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2008 :  20:12:30 Uhr  Profil anzeigen
Langsam aber sicher nervt mich die Familie von meinem ex.Es ist so, er hat uns ja verlassen.Ich war ja eigentlich froh,dass er endlich gegangen ist,denn es war nicht mehr auszuhalten.1 Woche später hat er ja dann angerufen und jammerte er vermisse uns und es tut ihm alles leid was er getan hat usw.Ich habe mir dann lange überlegt ob es vielleicht noch etwas zu retten gibt bei uns.Habe lange überlegt habe ihm aber Forderungen gestellt die er zuerst machen muss.Das hat ihm ja nicht gepasst und so bin ich zum Entschluss gekommen,es ist definitiv fertig mit uns.Ich habe ihm das auch gesagt nimmt es aber nicht wahr.Der telefonterror beginnt.Zuerst habe ich nicht mehr abgenommen,dann dachte ich okay red wenigstens mit ihm,aber es endete immer in einem Streit.Ich habe ihm dann auch gesagt er solle sich nicht mehr melden,es hat keinen Wert.Jetzt versucht er es über seine Mutter.Die erzählt mir dann,ja er ist so traurig und bla bla bla kann es nicht mehr hören.Jetzt bin auch soweit,dass ich auch bei ihr nicht mehr abnehme,dann kommt aber eine sms und es heisst,sie wollen wissen wie es dem Kleinen geht.Okay gut ich rufe zurück.Die ersten 2 Sätze gehen ja um denKleinen aber dann fängt es wieder an.Ich solle doch ins Wallis kommen mit dem Kleinen(mein Freund kommt von da)er suche auch eine Wohnung und er schaut auch für alles.Ich glaube kein Wort mehr.Sie stellen mich jetzt so hin als hätte ich alles falsch gemacht.Dabei war er es, der nicht mehr Arbeiten ging,er hat mich betrogen,er hat mich geschlagen,er hat so lange auf meine kosten gelebt bis mir das Geld ausging,er hat mich nicht mal unterstützt im haushalt und Babypflege es blieb alles an mir hängen und jetzt wo ich das nicht mehr will.Bin ich die böse,weil ich nicht mehr etwas hören will von der ganzen Familie.Ich finde es einfach schade dass die Mutter es nicht akzeptiert,dass sie mich besuchen kommen kann um denKleinen zu sehen aber sie soll mich mit ihrem Sohn in ruhe lassen.
Zum Anfang der Seite

zwillimami

Schweiz
305 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2008 :  20:31:32 Uhr  Profil anzeigen
@twinkle
ich finde es vorallem schade, dass seine mutter nicht gesehen/gewusst hat, dass er so ein faulpelz war der dich ausgenommen hat wie eine weihnachtsgans und dich auch noch schlug! ich jedenfalls würde ( wenn ich denn einen sohn hätte ) niemals die " vermittlerin " spielen.
Zum Anfang der Seite

twinkle


204 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2008 :  20:37:28 Uhr  Profil anzeigen
Sie wusste es schon, nimmt ihn aber immer in Schutz.Ich finde es einfach schade,dass sie das macht denn ich wollte ja,dass mein Sohn Kontakt hat zu ihr,aber so geht das nicht.Ich weiss einfach nicht wie ich es ihnen klar machen soll,dass sie es verstehen.
Zum Anfang der Seite

zwillimami

Schweiz
305 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2008 :  20:42:23 Uhr  Profil anzeigen
und wenn du ihr einfach sagen würdest, dass es dich nervt wenn sie immer versucht zu vermitteln und du halt den konntakt zu ihr auch nicht mehr so möchtest ? ( leichter gesagt als getan - gäll )

hast du denn noch gefühle für deinen ex freund? denn, wo keine gefühle mehr sind, hat's ja eh keinen sinn.

ich hoffe, dass du bald " in ruhe " gelassen wirst und wünsche für dich alles gute
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000