Liliput Zwerg Home Liliput Startseite | Kinderbetreuung | Stellenmarkt | Kleinanzeigen | Kontaktanzeigen | Liliput Spiele | Haarausfall Behandlung
Liliput Zwerg - Familien Forum
Lilipedia: Jetzt neues Thema eröffnen
 Alle Foren
 Liliput Forum Archiv - Stand 17. November 2008
 Kindermädchen, Kinderbetreuerin und Nanny
 Lohn - Hausangestellte, KinderbetreuerIn, Nanny...
 Forum geschlossen
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Liliput

Schweiz
882 Beiträge

Erstellt am: 21.05.2007 :  16:35:20 Uhr  Profil anzeigen
Lohn - Hausangestellte, KinderbetreuerIn, Kinderfrau, Nanny

Langsam wird es Zeit, zur Besoldung von Hausangestellten, KinderbetreuerInnen, Nannys einiges zu erörtern und klarzustellen.

Denn immer wieder tauchen die gleichen Fragen zu diesem Thema im Liliput Forum auf. Eigentlich ein Leerlauf und zudem wird das Liliput Forum nur unnötigerweise «aufgebläht» und «zugefüllt».

Zuerst einmal einige grundsätzliche Gedanken zum Thema Lohn und Hausangestellte:

Gerade bei Lohnangaben ist es wichtig, klar zu differenzieren, damit dann die entsprechenden «Lohnzahlen» auch richtig interpretiert werden und keine falschen Schlüsse gezogen werden!

Denn es gibt immer wieder Leute die (bewusst oder unbewusst) Äpfel mit Birnen verwechseln und damit alles durcheinander bringen.

Das «Problem» fängt ja schon bei der Berufsbezeichnung an. Je nach Land und Region gibt es bereits schon bei den Berufsbezeichnungen «Unsicherheiten».

Für Deutschland gilt u.a. für Kindermädchen gemäss Online Enzyklopädie Wikipedia® folgende Definition:

Ein Kindermädchen (auch Kinderfrau) (engl. Nanny) ist eine Angestellte mit einer qualifizierten Ausbildung in einem pädagogischen oder Pflegeberuf, z.B. als Erzieherin, Kinderkrankenschwester oder Kinderpflegerin.

Aufgaben und Wohnsituation von Kindermädchen sind:
Neben Sorge, Pflege und Erziehung können Kindermädchen mitunter schulische Aufgaben übernehmen.

Ein Kindermädchen wohnt häufig nicht im Haus, sondern hat oft eine eigene Wohnung. Ihre Tätigkeit unterliegt den entsprechenden allgemeinen arbeits- und sozialrechtlichen Bestimmungen, wie die einer Haushälterin zum Beispiel auch.

Früher war das traditionelle Kindermädchen eine Dienerin in einem grossen Anwesen und arbeitete direkt neben der Dame des Hauses. Kindermädchen waren immer weiblich, was sich im Laufe des 20. Jahrhunderts nicht veränderte. Sie haben vor den 1990er Jahren häufig Uniformen getragen.

Bekannte Filme und Serien mit Kindermädchen
• Mrs. Doubtfire - Das stachelige Kindermädchen
• Mary Poppins
• Nanny McPhee - Eine zauberhafte Nanny
• Die Nanny

[Soweit die Definition gemäss Online Enzyklopädie Wikipedia®]



Die Bezeichnung Kindermädchen ist für Liliput etwas unglücklich oder gar irreführend, zumal die Betonung auf «Mädchen» sehr schnell zu falschen Schlüssen verleitet.

In der Schweiz kann sich ja im Grunde jede Schulabgängerin mit diesem «Titel» schmücken.

KinderbetreuerIn oder noch besser Nanny ist da sicher in den meisten Fällen schon einwenig zutreffender.

Gerade, wenn es um den Lohn geht, ist es wichtig, von was genau die Rede ist. Ansonsten machen die unsinnigsten Lohnvorstellungen die Runde.

Beispiel: Da hat dann plötzlich ein 17 Jahre altes ausländisches Mädchen den Eindruck, in der Schweiz könne ein Kindermädchen «locker» zwischen CHF 3'000.- und CHF 4'000.- verdienen.

Das ist natürlich alles Blödsinn und zeigt wieder einmal mehr, wie schnell Äpfel mit Birnen verwechselt werden!

Unverbindliche Lohnangaben - Aufteilung nach Alter, Ausbildung und Erfahrung:

«Kindermädchen» bis ca. 18 / 20 Jahre sind in der Regel:
• PraktikantInnen / Familien-PraktikantInnen
• Sozialjahr, Berufsvorbereitungsjahr Kinderbetreuung
• Au-Pair, Jugendaustausch Jahr etc.

Lohnbandbreite: CHF 600.- bis ca. CHF 1'500.-
(je nach Abrechnung von Kost und Logie etc.)
Siehe auch Liliput Forumsbeitrag «Au Pair - Lohn, Verträge, Vermittlungsagenturen»


«Kindermädchen» ab ca. 20 Jahre ohne besondere Ausbildung
• KinderbetreuerInnen
• Kinderfrau / Kinderpflegerin
• Nanny
• etc.

Lohnbandbreite: CHF 3'000.- bis ca. CHF 4'000.- Brutto pro Monat
(je nach Alter und Erfahrung etc.)


«Kindermädchen» ab ca. 20 Jahre mit einer Ausbildung (z.B. in Hauswirtschaft oder Pädagogik)
• ErzieherIn / KleinkinderzieherIn
• Fachfrau / Fachmann Betreuung
• Kinderkrankenschwester
• Hauswirtschafterin
• Familienhelferin
• etc.

Lohnbandbreite: CHF 3'200.- bis ca. CHF 5'000.- Brutto pro Monat
(je nach Alter, Erfahrung, Ausbildung / Weiterbildung etc.)


Übrigens, obige Lohnbandbreiten verstehen sich als Empfehlung. Denn die Lohn-Unterschiede können je nach Alter, Erfahrung, Ausbildung / Weiterbildung zum Teil beträchtlich sein.

Fazit:
Eine gut qualifizierte Kinderbetreuerin, Kinderfrau oder Nanny hat eben ihren Preis! Erfahrene KinderbetreuerInnen sollten also sicher nicht unter CHF 20.- pro Stunde verdienen. Alles andere erachtet Liliput als «Lohnschinderei» und ist einer professionellen Nanny unwürdig!


Liliput Forumsbeiträge zu ähnlichen Themen:
«AHV: Hausangestellte / Hausdienstangestellte»
«Arbeitet nicht für einen Hungerlohn!»
«Lohn Praktikantin / Tagesansatz Praktikantinnen»
«Kanton Zug: Normalarbeitsvertrag Privathaushalt»
«Stadt Zürich: Lohnerhebung Kindertagesstätten»
«Kost und Logie - Hausangestellte, Nanny etc.»
«Pädagogin - Bezahlung Kinderbetreuung»
«Kinderbetreuung - wieviel soll ich zahlen?»
«Nochmals Löhne Aupairs / Kindermädchen»
«Viel muss ich bei einer Praktikantin bezahlen»


Weiterführende Links zum Thema Kinderbetreuerin, Nanny, Kinderfrau etc.
www.childcare.ch/index.cfm?cat=nanny
www.familienplattform-sg.ch/index_de.php?TPL=25000&x25000_ID=32
www.familienservice.ch/kin/lohnempfehlungen/lohnempfehlung_kb_de.pdf

http://de.wikipedia.org/wiki/Kinderfrau
http://de.wikipedia.org/wiki/Kinderm%C3%A4dchen

Die Fachhomepage für ErzieherInnen - erzieherin-online e.V.
www.erzieherin-online.de

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2007 :  16:49:47 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Liliput,

herzlichen Dank für die super Aufstellung. Die ist sehr hilfreich und wird hoffentlich viele Fragen klären und Arbeitnehmer und Arbeitgeber aufrütteln.

LG
Mondstern
Zum Anfang der Seite

Liliput

Schweiz
882 Beiträge

Erstellt  am: 22.05.2007 :  15:18:49 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Mondstern

Vielen Dank für die Rückmeldung!

Natürlich ist auch Liliput klar, dass obige Ausführungen hinsichtlich Verdienst von Hausangestellten wie z.B. PraktikantInnen, Kindermädchen, KinderbetreuerInnen, Kinderfrauen, Nannys etc. nur als ein «grobes Raster» zu betrachten sind.

Letztlich ist der Lohn aber auch immer eine Frage der Wertschätzung! Fehlt diese Wertschätzung, so läuft es eigentlich schon von Anfang an verkehrt.

Das geht dann soweit, dass selbst wohlhabende und sehr gut verdienende ArbeitgeberInnen (z.B. Akademikerpaar Anwalt/Anwältin, Arzt/Ärztin etc.) einer Nanny nicht einmal den zustehenden Lohn ausbezahlen möchten.

Einfach widerlich und fiese, wie sich teilweise besonders auch die «Reichen» benehmen. Aber eben, bekanntlich schützt ja Reichtum und Ansehen nicht vor Charakterlosigkeit!

Eine Anstellung als Hausangestellte ist ohnehin immer «ein geben und nehmen», wie es jemand im Liliput Forum sehr schön formulierte! Denn wenn das «Arbeitsklima» nicht stimmt, kann man's sowieso vergessen!

Übriges, als kleine Ergänzung sei noch erwähnt, dass «Kinderbetreuung zu Hause» offenbar auch ein «interessantes Geschäft» geworden ist. Analog zur Putzfrauenvermittlung gibt es immer mehr Dienstleister und Anbieter die auch im Bereich «Kinderbetreuung zu Hause» Personal «ausleihen» und vermitteln.

Ein Beispiel von vielen:
www.worklife-zug.ch/DesktopDefault.aspx?tabindex=7&tabid=2069&langid=1

CHF 1000.-- pro erfolgreiche Vermittlung

Nicht schlecht, vielleicht sollte auch Liliput in dieses «Geschäft» einsteigen...

PS.
Denn es soll ja solche geben, die pro erfolgreiche Vermittlung bis zu einem Monatslohn oder gar noch mehr verlangen. Ja, offenbar soll es Hauspersonalvermittlungs-Agenturen geben, die sage und schreibe bis zu 4 Brutto Monatsgehälter als Vermittlungs-Honorar «kassieren». Gelinde gesagt, eine Zumutung! Namen nennt Liliput lieber keine...
Zum Anfang der Seite

diddlina

Deutschland
50 Beiträge

Erstellt  am: 22.05.2007 :  16:44:15 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Lilliput,
vielen Dank für die Aufstellung. Die ist für viele nämlich verdammt wichtig... Hatte mich ja gestern auch zum Thema "Gehaltsfeld" eingemischt! Manche verwechseln nämlich glatt den Unterschied zwischen Nanny/Erzieherin mit Ausbildung und Au-pair/Praktikantin oder Kindermädchen ohne Ausbildung. Sehr wichtig und richtig von euch, dass ihr euch in sowas einmischt!!!
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 10.06.2007 :  23:12:47 Uhr  Profil anzeigen
Es ist einfach schade, dass Eltern, die hier ein Inserat aufgeben, dass sie jemanden suchen, die Forumseinträge nicht lesen.

Dann wüssten sie nämlich, was der angemessen Lohn für die gewünsche Person ist.

Ich habe folgendes Inserat gesehen:

http://www.liliput.ch/Stellenangebote/Stelle.aspx?Id=10242

Das kann doch einfach nicht wahr sein.

Und diese Familie hat auf mein Inserat geantwortet, ich weiss gar nicht, wie ich reagieren soll...



Nuggitante
Zum Anfang der Seite

anniegirl

Schweiz
252 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2007 :  11:46:49 Uhr  Profil anzeigen
Ja auf dieses Inserat wollte ich auch erst antworten, dann hab ich die Lohnvorstellung gelesen...
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 05.07.2007 :  19:47:42 Uhr  Profil anzeigen
in die gleiche Kategorie gehört wohl diese Kontaktanzeige:

"7 jähriger aufgeweckter Junge sucht dringend ein rüstiges Ersatzgrossmami das während 2 bis 4 Tagen pro Woche bei uns zu Hause Frühstück macht und mich in die Schule schickt, da meine Mami arbeiten gehen muss.
Über ein kleines «Salär» darf mit meiner Mami verhandelt werden."


Das Ersatzgrosi darf also vielleicht durch die halbe Stadt Zürich fahren (vorsichtshalber gibt man ja auch nicht an, wo man so ungefähr wohnt) um für ein Sackgeld dafür zu sorgen, dass das Mami arbeiten kann. Ich suche gerade ein passendes Adjektiv für diese Frau. Saufrech? Gedankenlos?

Wenn sie sich eine anständige Bezahlung nicht leisten kann, soll sie ihr Kind in den städtischen Hort schicken, dort wird die Betreuung subventioniert. Wenn sie hingegen auf den Goodwill einer älteren Dame spekuliert, muss sie damit rechnen, dass diese in Kürze den Bettel wieder hinschmeisst und sie ihrem Sohn wieder eine andere Betreuungsperson zumuten muss.

Sauer
Helmi
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 06.07.2007 :  09:05:20 Uhr  Profil anzeigen
Ja leider werden gerade auch Ältere oft ausgenützt. Man denkt die haben ja eh nichts zu tun, die sind froh wenn sie eine Beschäftigung haben etc.

Solche Inserate habe ich schon oft gesehen. Im Liliput habe ich einige Monate lang ein solches Inserat beobachtet. Da stand so ungefähr: Ersatzomi gesucht für Betreuung, zwei Tage pro Woche. Stundenlohn 7 Fr.

Ein solches Inserat ist wirklich eine Frechheit.

Ich gebe meine Kinder auch zu den Grosseltern wenn ich arbeite, aber die bekommen auch etwas dafür und müssen es nicht fast gratis machen.

Obwohl sie eigentlich das Geld nicht wollen bestehe ich darauf dass sie es nehmen!

LG Mondstern
Zum Anfang der Seite

Rosa

Schweiz
4 Beiträge

Erstellt  am: 24.07.2007 :  13:05:45 Uhr  Profil anzeigen
Wieso regst Du Dich so auf? Schon mal dran gedacht, dass die städtischen Betreuungen mit ihren strikten Öffnungszeiten nicht immer mit den Arbeitszeiten der Eltern, vor allem Müttern, übereinstimmen???? Welche KITA oder Hort o.ä hat ab 6h geöffnet? Nimm das Beispiel einer Krankenschwester oder Zugbegleiterin, die Frühschicht ab 6h haben!!!!

Es arbeiten nicht alle im Büro zu festen Bürozeiten. Abgesehen davon gibt es viele Pensionäre, die sich freuen, wenn sie gebraucht werden und darin eine ideale Aufgabe und Abwechslung sehen. Du bist saufrech und gedankenlos, nicht die Mutter, die Job und Kind unter einen Hut bringen muss. Hast Du schon mal was geleistet im Leben? Ich wette, Du gehörst zu denen, die alles nach kurzer Zeit hinschmeissen, keine abgeschlossene Ausbildung haben, nicht mal bügeln oder kochen können, aber eine horrende Salärvorstellung haben.

Dir fehlt Einfühlungsvermögen in die Sorgen und für das, was berufstätige Mütter eigentlich leisten. Und Du willst bei denen arbeiten, die Unterstützung brauchen? Abgesehen davon, dass die Löhne im sozialen Bereich nun mal tiefer sind als im z.B. kaufmännischen Bereich, sollte die Motivation für solch einen Job immer noch aus dem Herzen kommen. Wenn es ums Geld geht, ist das die falsche Branche.

Zitat:
"7 jähriger aufgeweckter Junge sucht dringend ein rüstiges Ersatzgrossmami das während 2 bis 4 Tagen pro Woche bei uns zu Hause Frühstück macht und mich in die Schule schickt, da meine Mami arbeiten gehen muss.
Über ein kleines «Salär» darf mit meiner Mami verhandelt werden."


Das Ersatzgrosi darf also vielleicht durch die halbe Stadt Zürich fahren (vorsichtshalber gibt man ja auch nicht an, wo man so ungefähr wohnt) um für ein Sackgeld dafür zu sorgen, dass das Mami arbeiten kann. Ich suche gerade ein passendes Adjektiv für diese Frau. Saufrech? Gedankenlos?

Wenn sie sich eine anständige Bezahlung nicht leisten kann, soll sie ihr Kind in den städtischen Hort schicken, dort wird die Betreuung subventioniert. Wenn sie hingegen auf den Goodwill einer älteren Dame spekuliert, muss sie damit rechnen, dass diese in Kürze den Bettel wieder hinschmeisst und sie ihrem Sohn wieder eine andere Betreuungsperson zumuten muss.

Sauer
Helmi
Zum Anfang der Seite

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt  am: 24.07.2007 :  14:34:04 Uhr  Profil anzeigen
ich staune immer wieder, wie wortgewaltig mütter mit schiesspulver umgehen können *kopfschüttel* und wenn das eigene kind auf dem spielplatz dem kollegen "halt doch dein maul!" zuruft, dann gibts was aufs selbige!!!

göttin, lass hirn vom himmel regnen!
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 24.07.2007 :  15:33:41 Uhr  Profil anzeigen
Liebe Rosa
1. Kann ich kochen und bügeln (mach es aber eher ungern, das gebe ich zu) und habe auch noch eine abgeschlossene Ausbildung, da staunst Du, gell!

2. Weiss ich genau, wie hoch die Löhne im sozialpädagogischen Bereich sind, ich zahle schliesslich jeden Monat genug davon.

3. Gehören Kinder von schichtarbeitenden Müttern eh nicht in Kitas sondern zu einer Tagesmutter, der ich im übrigen einen anständigen Verdienst genau so gönne wie einer Kleinkinderzieherin, einer Krankenschwester oder einer Zugbegleiterin.

4. Ist es wirklich schön, wenn diese Aufgabe auch von einem junggebliebenen Pensionär übernommen wird. Aber warum soll er das gratis tun????? Wenn sich die Mutter keine anständige Bezahlung für die Betreuung ihres Sohnes leisten kann, dann soll sie sich beim Sozialamt melden, dort erhält sie Unterstützung. Die Chancen, dass eine Betreuungsperson ein längerfristiges Engagement eingeht, sind doch einfach grösser, wenn sie sich dafür auch fair entschädigt fühlt. Und dabei denke ich zuallererst an das Kind, dem ich eine konstante Betreuungssituation gönne und auch an die Mutter, die dann nicht alle paar Wochen eine neue „Ersatzgrossmutter“ suchen muss.

5. Und nicht zuletzt: ich weiss sehr gut, was alleinerziehende, berufstätige Mütter leisten. Keine, die ich kenne, nützt ihre Umgebung einfach schamlos aus!
Zum Anfang der Seite

Cameleon


215 Beiträge

Erstellt  am: 24.07.2007 :  16:35:37 Uhr  Profil anzeigen
da fühlt sich wohl jemand persönlich angegriffen und hat ein ganz schlechtes gewissen... anders kann ich mir diesen energie-schub nicht erklären..
aber andere beleidigen solltest du nicht!!! @Rosa
Zum Anfang der Seite

Cameleon


215 Beiträge

Erstellt  am: 24.07.2007 :  16:42:25 Uhr  Profil anzeigen
... aber eigentlich wollte ich mich ja bei liliput bedanken.. danke!!
und ich hoffe, wie auch schon erwähnt, dass dieser beitrag auch von arbeitsgeber gelesen wird..
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 24.07.2007 :  17:08:40 Uhr  Profil anzeigen
@Chamäleon

Ja, ich fühle mich persönlich angegriffen. Aber das war ja wohl auch Rosas Absicht ;)

Was meine Koch- und Bügelkünste damit zu tun haben, dass ich es einfach unfair finde, dass immer wieder kinderliebe ältere (und junge!) Leute schamlos ausgenützt werden, ist mir aber immer noch nicht ganz klar.

Und: Nein, mein Gewissen (wenigstens in dieser Beziehung *grins*) ist absolut blütenrein.

Herzlich
Helmi
Zum Anfang der Seite

Cameleon


215 Beiträge

Erstellt  am: 24.07.2007 :  17:11:54 Uhr  Profil anzeigen
hmmm Helmi, habe ja gar nicht dich gemeint....!
Zum Anfang der Seite

Cameleon


215 Beiträge

Erstellt  am: 24.07.2007 :  17:14:09 Uhr  Profil anzeigen
und übrigens: bügeln tu ich auch nicht gerne und steh voll dazu!!!
Zum Anfang der Seite

Spielgruppenleiterin


4 Beiträge

Erstellt  am: 24.07.2007 :  20:09:55 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen

Ich bin neu im Forum und habe gleich eine Frage: Wieviel Lohn könnte ich als integrative Pädagogin verlangen?
Vielen Dank für eure Antworten! :-)

Liebe Grüsse
Spielgruppenleiterin

Zum Anfang der Seite

lonely


66 Beiträge

Erstellt  am: 24.07.2007 :  22:27:16 Uhr  Profil anzeigen
Mondstern, das finde ich persönlich überhaupt keine Frechheit! Wie viele Omis hüten ihre Enkelkinder GRATIS, und wenn diese Familie bereit ist, sogar etwas zu bezahlen, dann ist ja beiden gedient, der Familie und der Grossmutter, die nicht mehr so einsam ist und eine tolle Aufgabe bekommt.

Und übrigens, eine Tagesmutter hat in etwa den gleichen Stundenlohn, oder nicht? Ich würde auf jeden Fall nicht mehr als Fr. 10.- pro Stunde für eine Tagesmutter bezahlen. Sie kann ja zuhause arbeiten, genauso wie die Grossmutter. Also wo ist die Frechheit?
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2007 :  00:08:39 Uhr  Profil anzeigen
@Spielgruppenleiterin: kannst Du bitte Deine einzige Frage nur in ein Forum stellen und nicht gleich in drei? Das bläht die Sache hier nämlich doch ziemlich auf, wie Liliput auch schon anmerkte.

Da "integrative Pädagogin" keine vom SKV oder BBT anerkannte Ausbildung ist, gibt es zumindest von diesen Seiten keine Lohnempfehlungen oder Richtlinien. Erkundige Dich doch einfach bei der Schule, die Dich ausgebildet hat, über Verdienst- und auch Arbeitsmöglichkeiten. Naja, eigentlich hättest Du dies wohl besser vor Beginn Deiner Ausbildung schon getan

Gruss
Helmi
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2007 :  07:32:34 Uhr  Profil anzeigen
@ Lonely, ja wenn die Grossmutter bei sich zu Hause sein kann, wäre dies ja ok. Aber in dem Inserat wurde ausdrücklich gewünscht das Kind bei den Arbeitgebern zu betreuen. Einen 12 Stunden Tag inklusive Haushalt schmeissen und da finde ich es egal ob Grosi oder nicht, ist es eine Frechheit einen Lohn von 7 Franken zu bezahlen.

Sie haben dementsprechend wohl auch niemand gefunden oder nur nach sehr langer Zeit das Inserat war mindestens ein Jahr lang immer wieder neu!

LG Mondstern

Bearbeitet von: Mondstern am: 25.07.2007 07:34:10 Uhr
Zum Anfang der Seite

lonely


66 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2007 :  08:58:38 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Mondstern

Ach so, demfall hast du Recht :-)) Ich hab das Inserat nicht gelesen aber so wie du geschrieben hast, hat es für mich getönt, dass die Grossmutter sich zuhause hütet, also wie eine Tagesmutter.

Aber wenn sie zu der Familie gehen "muss", und dann sicher auch noch deren Haushalt machen muss, ist es schon wenig!

Liebe Grüsse
Zum Anfang der Seite

Cameleon


215 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2007 :  09:34:27 Uhr  Profil anzeigen
"Beruf/Funktion Kindermädchen
Arbeitspensum Teilzeit
Stellenprozent 70% Mo-Do 11.30 - 18.00
Arbeitsantritt 06.A August 2007
Institution Familie / Privathaushalt
Arbeitsort Bremgarten
Kanton/Land Aargau
Webseite -
Hallo,ich bin ein 5-jaehriges Maedchen und suche jemanden zum spielen.Ab August bin ich taetig in der Kindergarten aber am Nachmittag bin ich alleine.
Meine Eltern arbeiten und ich moechte die Zeit mit jemandem verbringen,der mit mir spielt und mich auch neue Sachen lernen wuerde.Haettest du Lust?Wenn ja,ruf noch heute meine Mami an.Ich freue mich.:-)
Bemerkungen / Besonderes
Monatlich Chf 300"

ich hoffe, dass dieses mädchen ein 0 nach der zahl 300 vergessen hat
Zum Anfang der Seite

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2007 :  09:48:32 Uhr  Profil anzeigen
das mädchen sicher nicht! :-)
Zum Anfang der Seite

Glückskäfer

Schweiz
923 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2007 :  09:50:07 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: lonely

... dass die Grossmutter sich zuhause hütet


aber grossmutter, warum tust du das? klasse!!!

*auf die schenkel klopf*

spass muss auch mal sein!

Bearbeitet von: Glückskäfer am: 25.07.2007 09:50:51 Uhr
Zum Anfang der Seite

Spielgruppenleiterin


4 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2007 :  10:59:58 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Helmi

Vielen Dank für deine Antwort. Ja sorry das ich es dreimal erwähnt habe.
Ich fange erst im September mit der Ausbildung an. Ich werde die Schule anfragen.

Liebe Grüsse
Spielgruppenleiterin
Zum Anfang der Seite

nessli

Schweiz
2 Beiträge

Erstellt  am: 06.10.2007 :  23:24:34 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Zusammen
Ich bin ein bisschen in einer ungewöhnlichen Lage und habe einige Fragen zu Praktikumstellen, Kindermädchen etc..
Hier meine Situation:
Ich bin 26 Jahre alt, gelernte Hochbauzeichnerin mit Fachausweis, habe anschliessend das Studium zur Innenarchitektin HF absolviert welches ich diesen Monat hoffentlich erfolgreich abschliesse. Ich habe schon vor einiger Zeit gemerkt das ich in der falschen Branche bin und mir der soziale Kontakt, vor allem zu Kindern fehlt. Schon früher war es mein Wunsch Kindergärtnerin zu werden musste dann aber mein Wunsch wegen nicht bestandener Gimiprüfung kurzfristig aufgeben.. ..Nach reichlicher Überlegung habe ich mich nun an der FFK zur Ausbildung als Spielgruppenleiterin angemeldet welche ich im November starten werde. So kann ich in der Branche Fussfassen und nebenbei 80% arbeiten. Eine Variante wäre nun zu 80% in einer Krippe zu arbeiten. Ich war bereits bei einem Vorstellungsgespräch bei welchem mir 900.- Lohn für 100% geboten wurde. Ich bin wirklich nicht auf viel Geld aus (sonst hätte ich mein Beruf bestimmt nicht aufgegeben), aber mit 900.- monatlich kann ich nicht überleben. Ich habe eine eigene Wohnung und ein Auto. (könnte ich zur Not aufgeben) Selbst mit einem Nebenjob käme ich nicht über die Runden..
Nun zur eigendlichen Frage : Kann ich als unerfahrene Person während der Ausbildung zur Spielgruppenleiterin in eine Familie als Kindermädchen/Kinderbetreuerin arbeiten gehen? und bekäme ich da tatsächlich zwischen 3000-4000.- wie von Liliput erwähnt? Kann dies kaum glauben. Dachte an einen Stundenlohn von 10-15Fr./h Ist das zu viel? (immerhin habe ich schon zwei Ausbildungen hinter mir)
Wäre froh um ehrlichen Rat, habe wirklich noch nicht ganz den Durchblick..
Vielen Dank!
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 06.10.2007 :  23:32:01 Uhr  Profil anzeigen
Sicher kannst Du als Kinderbetreuerin arbeiten und ein Lohn wie ihn zB Childcare empfiehlt wäre wirklich angemessen. Leider sieht die Realität anders aus. In den meisten Familien bekommt Du viel weniger. Aber es gibt auch Familien die anständig bezahlen es braucht einfach viel Geduld und Zeit und flexibel solltest Du auch sein.
Zum Anfang der Seite

Seestärndli

Schweiz
1060 Beiträge

Erstellt  am: 06.10.2007 :  23:41:43 Uhr  Profil anzeigen
Ich war 25 Jahre alt, als ich anfing in einer Familie zu arbeiten. Ich hätte mit 100% verdient Fr. 4'000.- dies ergab einen Stundenlohn von Fr. 20.- und das habe ich ohne Probleme von der Familie bekommen. Ich habe auch keine spez. Ausbildung in diesem Bereich, habe eine kaufm. Ausbildung. Auch jetzt betreue ich noch ein Kind und die Mutter sagt mir Sie habe mit einem solchen Lohn gerechnet. Du siehst, es gibt schon solche Familien. Viel Erfolg
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2007 :  00:19:02 Uhr  Profil anzeigen
hallo nessli

wenn du als spielgruppenleiterin arbeiten möchtest, verdienst du niemals so viel dass du davon leben kannst.

wenn du als kinderbetreuerin in einer familie arbeiten möchtest, ist es durchaus möglich, dass du den angemessenen lohn von ca. 25.00 pro stunde bekommst. aber du musst auch eine gewisse erfahrung mitbringen.

der markt ist klein und die familien können sich wirklich die besten aussuchen.....

in einer kinderkrippe kannst du als SP arbeiten, wirst aber wahrscheinlich "nur" als praktikantin bezahlt, denn eine SP kann in einer krippe nicht wie eine KKE arbeiten.


ich wünsche dir viel erfolg und geduld bei der stellensuche.

Nuggitante
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2007 :  13:07:22 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Liliput

Vielen Dank für die Angaben betreffend Lohnzahlungen, das war mal hilfreich.

Nun hat sich wieder ein Hickhack daraus ergeben, was Familien zahlen sollen/müssen.

Ich glaube es gibt viele, welche Kinderbetreuerinnen schamlos ausnutzen, weil sie viel mehr bezahlen könnten, als sie wirklich zahlen - bei den Reichen lernt man bekanntlich sparen. Es gibt aber auch viele die einfach nicht mehr bezahlen können, weil sie auf den 2. Verdienst angewiesen sind - nicht für den Luxus, sondern rein zum Ueberleben. Ich verteidige die schwarzen Schafe nicht, aber urteilt nicht zu schnell über jene, die den guten Willen wirklich haben, deren Realität aber nun mal anders aussieht!
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 29.10.2007 :  20:58:23 Uhr  Profil anzeigen
also als ich das gelesen habe, blieb mir grad die luft weg:

www.liliput.ch/Stellenangebote/Stelle.aspx?Id=12515




Nuggitante
Zum Anfang der Seite

Seestärndli

Schweiz
1060 Beiträge

Erstellt  am: 29.10.2007 :  22:34:10 Uhr  Profil anzeigen
@Nuggitante, ich habe hier gestern ein anderes Inserart gesehen und mal meinen Taschenrechner geholt. Nach meiner Berechnung würde der Person Fr. 1.97 auf die Stunde bezahlt. Da kommt doch schon mal eine ganz schöne Summe zusammen
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2007 :  07:12:53 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Nuggitante,

Das kann nicht wirklich ernst gemeint sein, jede Praktikantin sollte mehr verdienen. Also echt... Vielleicht wäre es gut zu wissen, was diese Frau auf diesen Betrag gebracht hat. Gut andererseits, sie wird es merken, wenn sich niemand auf ihr Inserat meldet
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2007 :  10:12:06 Uhr  Profil anzeigen
@Nuggitante

Dieses Inserat hat mir auch gerade den Nuggi rausgehauen

Ich halte diese Arbeitsbedingungen für unanständig und unmoralisch und finde nicht, dass der Zwerg solche Angeboten unterstützen sollte, d.h. Inserat löschen, da dies auch ein schiefes Licht auf die Seriosität dieser Website wirft.

Gruss
Helmi
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2007 :  10:49:50 Uhr  Profil anzeigen
@helmi47

ja absolut. es ist einfach unglaublich, dass der zwerg sich mit solchem mist beschäftigen muss.

da sich hoffentlich niemand auf dieses inserat ernsthaft meldet, kann es gut sein, dass die inserentin hier bald klagt, dass sie niemanden findet und dass es doch eine frechheit sei.......

Nuggitante
Zum Anfang der Seite

Zwillinge--01

Schweiz
137 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2007 :  13:39:46 Uhr  Profil anzeigen
Das Inserat wurde schon gelöscht.
Wahrscheinlich besser so, dass ich es nicht mehr lesen konnte. So schone ich meine Nerven.

Gruss
Zwillinge--01
Zum Anfang der Seite

Liliput

Schweiz
882 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2007 :  13:44:29 Uhr  Profil anzeigen
Vielen Dank für den wertvollen Hinweis!

Ja, folgende Stellenanzeige (ID: 12515) wurde gelöscht:

+ - - -
[... Suchen ein liebevolles Kindermädchen

Beruf/Funktion: Kindermädchen
Arbeitspensum: Vollzeit
Stellenprozent: 100%
Arbeitsantritt: Sommer 08
Institution: Familie / Privathaushalt
Arbeitsort: Stadt Bern

Ich suche ein liebevolles Kindermädchen welches an vier Tagen in der Woche meinen Sohn (2003) bei uns zu Hause betreut. Sonntag ist frei, die restlichen tgae sind variabel. Je nach Arbeitsplan meinerseits.
Während der Zeit in der mein Sohn im Kindergarten ist, ist ein bisschen Haushalt zu machen.
Ich wende mich vorwiegend an Schulabgängerinnen.
Lohn 350.- monatlich
Ferien 5 Wochen ...]

+ - - -


Bemerkung:
Gibt es denn in der Stadt Bern keine andere Betreuungs-Möglichkeit für ein 4-jähriges Kind?
Dass auf solch eine «schäbige Lösung» zurückgegriffen werden muss, ist doch sehr bedenklich.
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2007 :  16:25:22 Uhr  Profil anzeigen
www.Liliput.ch/Stellenangebote/Stelle.aspx?Id=12495


Nuggitante
Zum Anfang der Seite

Seestärndli

Schweiz
1060 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2007 :  16:32:44 Uhr  Profil anzeigen
Vermutlich musst du noch das Bastelmaterial selber bezahlen
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2007 :  18:09:54 Uhr  Profil anzeigen
Ich glaub, mich trifft ein Pferd! Hier komme ich auf den exorbitanten Stundenlohn von 2.08 und das "Kindermädchen" darf sicher noch nicht 18jährig sein, damit der grosszügige Arbeitgeber (nennt man das eigentlich heute so? Sklavenhalter passt eigentlich besser) die horrende Summe von 13 Rappen/Stunde an AHV einsparen kann.

Pfui, kann ich da nur angewidert sagen - und schicke dem netten AG einen Link mit unseren Kommentaren.

Helmi
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2007 :  21:47:19 Uhr  Profil anzeigen
@helmi47
das finde ich eine gute idee, hast du eine rückmeldung bekommen?

jetzt sieht das inserat nämlich anders aus, leicht abgeändert.....

www.liliput.ch/Stellenangebote/Stelle.aspx?Id=12495

Nuggitante

Bearbeitet von: Nuggitante am: 30.10.2007 21:52:16 Uhr
Zum Anfang der Seite

leni70

Schweiz
2517 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2007 :  08:07:39 Uhr  Profil anzeigen
Das gibt's doch einfach nicht! Hat die nicht bemerkt, warum das erste Inserat gelöscht wurde?

Vielleicht müsste in den Richtlinien stehen, dass hier keine Sklavenumschlagplatz ist! Oder dass nur Inserate mit Lohnangabe platziert werden dürfen und diese Lohnangaben sich an die Richtlinien halten müssten. Echt 50 % für 200 Franken, in welchem Jahrhundert lebt diese Person?

Es wird nichts nützen das Inserat wieder zu löschen, das nächste mal platziert sie es mit keiner Lohnangabe, die checkt das halt einfach nicht!
Zum Anfang der Seite

Helmi47

Schweiz
3074 Beiträge

Erstellt  am: 18.11.2007 :  18:54:40 Uhr  Profil anzeigen
Der Simon hier hat auch wirklich lustige Vorstellungen von Arbeitsrecht und angemessenem Lohn:

www.liliput.ch/Stellenangebote/Stelle.aspx?Id=10796

Zu solchen Dumpingpreisen arbeiten normalerweise ja nur Ehefrauen und Mütter

Aber vielleicht findet er ja eine Doofe, die für 650.-- sein Kind rund um die Uhr betreut und den Haushalt schmeisst? Gibt übrigens einen Stundenlohn von ca. 1.29 (also gut: Kost + Logis habe ich nicht einberechnet).
Zum Anfang der Seite

Seestärndli

Schweiz
1060 Beiträge

Erstellt  am: 18.11.2007 :  23:16:17 Uhr  Profil anzeigen
Tsss.... es gibt ja schon alles. Da bleibt einem auch noch wirklich viel zum Leben.
Doch für die Krankenkasse und die Telefonrechnung reichts, vielleicht liegt reicht es sogar nochmals für eine neue Strumpfhose... !!!!!
Überlegen sich solche Leute nichts oder probieren sie es einfach?
Das ist mir wirklich ein Rätsel!!! Ein ärgerliches!!!
Zum Anfang der Seite

Anja28

Schweiz
38 Beiträge

Erstellt  am: 18.11.2007 :  23:56:54 Uhr  Profil anzeigen
Hallo....
habe mal eine Frage zum Thema Lohnerhöhung....ab wann kann man danach fragen und wie hoch sollte oder kann sie sein?
Arbeite 1 Jahr nun 100% in der Familie betreue dort ein Kind und mache Haushalt,bin 28,keine ungelernte Kraft und habe Berufserfahrung 8 Jahre in Familien,bekomme nach allen Abzügen von Kost und Logie 1300 franken netto....das macht nach meiner rechnung keine 8 franken netto die stde:-(
was würdet ihr mir raten?
Danke!
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 19.11.2007 :  12:56:35 Uhr  Profil anzeigen
kann das sein???

vom 15.12.07 bis 6.1.08 chf 5000.- ???

www.liliput.ch/Stellenangebote/Stelle.aspx?Id=12832

Nuggitante
Zum Anfang der Seite

Anja28

Schweiz
38 Beiträge

Erstellt  am: 19.11.2007 :  12:59:10 Uhr  Profil anzeigen
wäre dankbar wenn mir jemand einen rat geben könnte:-(
Zum Anfang der Seite

Nuggitante

Schweiz
1352 Beiträge

Erstellt  am: 19.11.2007 :  13:04:30 Uhr  Profil anzeigen
@ anja

schau mal, dieses thema wurde in den letzten tagen gerade diskutiert.

hier der link. http://familienforum.liliput.ch/topic.asp?TOPIC_ID=876&SearchTerms=lohnerhöhung

wenn du da keine antiwrt findest, hab geduld, vielleicht antwortet dir ja noch jemand.

ich weis dir leider keine antwort.

Nuggitante
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 19.11.2007 :  17:54:41 Uhr  Profil anzeigen
@ Anja, diese Frage hast Du doch vor längerer Zeit auch schon mal gestellt. http://familienforum.liliput.ch/topic.asp?TOPIC_ID=48&whichpage=1 Ich denke die Antworten haben sich nicht grundlegend geändert.
Zum Anfang der Seite

Mondstern

Schweiz
3213 Beiträge

Erstellt  am: 19.11.2007 :  17:59:32 Uhr  Profil anzeigen
und hier http://familienforum.liliput.ch/topic.asp?TOPIC_ID=133
Zum Anfang der Seite

chanelblue


64 Beiträge

Erstellt  am: 19.11.2007 :  18:30:31 Uhr  Profil anzeigen
@ Nuggitante

Das ist wohl wieder so ein Jux-Inserat. Echt übel, kann da der Liliputzwerg nicht den "Autor" herausfinden?
Finde das echt blöd...leider werden jegliche Bereiche von Liliput für irgendwelche Verar...ungen missbraucht, echt schade!!!
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Wichtiger Hinweis zum «Liliput Familienforum»:
Bevor Sie einen Beitrag im Liliput Familienforum publizieren, beachten Sie bitte, dass die Liliput Webseite aus verschiedenen Bereichen besteht, wo Sie eine entsprechende Anzeige publizieren können! Zum Beispiel Angebote und Gesuche rund um die Kinderbetreuung (Babysitter, Tagesmutter, Kinderkrippe, Spielgruppe etc.) gehören ausdrücklich in den Bereich «Liliput Kinderbetreuung»! Stellenangebote oder Stellengesuche ebenfalls nicht im «Liliput Familienforum», sondern im «Liliput Stellenmarkt» platzieren!

Um neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen besuchen Sie auch die «Liliput Kontaktanzeigen» - die Kontakte Webseite der etwas anderen Art - Kontakte rund um Familie und Kind wie Mami/Mutter sucht Kontakt zu Mamis oder werdenden Mamis | «Betreuungssharing» & Spielgefährte/in | Ferienlager & Ferienplatz | Au Pair sucht Aupair | Familie sucht Ersatz Oma, Omi, Nonna oder Opa, Grosseltern, Grossmami oder Grosspapi | Gotti oder Götti, Pate oder Patin usw. Infos und Tipps rund um die Familie finden Sie auch unter Familien Beratungs- & Kontaktstellen und günstige Familienwohnungen finden Sie z.B. unter Wohnungen & Immobilien Schweiz.

Zudem wird das Liliput Familienforum bis auf weiteres werbefrei betrieben, smile da die Google AdSense Werbung in den meisten Fällen «unzutreffend», oder gar «tendenziös» waren! Siehe auch Liliput Forumsbeitrag: «Abzocker - Fragwürdiger Link auf Liliput»
Liliput Kinderbetreuung | Liliput Stellenmarkt | Liliput Kleinanzeigen | Liliput Spiele © Liliput.ch Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000